Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es treue männer?

Gibt es treue männer?

26. Februar 2005 um 14:30

ich hätte da mal eine einfache frage? gibt es unter euch männern hier im forum welche, die ihre frau niemals betrogen haben und dies auch nicht tun würden?
mfg Lati

Mehr lesen

26. Februar 2005 um 16:00

Hmmmmmm ..........
Hallo

Ja die gibt es! Hier hast du einen, leider hat meine Frau das mit dr Treue nicht ganz so ernst genommen, aber anderes Thema .... ist Deine Frage damit beantwortet?

Lg.
Tekky

Gefällt mir

26. Februar 2005 um 16:12

Ja, sicher gibt es die...
...ich kenne einige die sehr treu sind...

tigerle

1 LikesGefällt mir

26. Februar 2005 um 22:14

Sicherlich...
bis jetzt bin ich immer treu gewesen (hier weiß ich allerdings nicht, ob das für immer gelten wird), aber betrügen werde ich vermutlich nie.

Ich liebe meine Freundin und wir pflegen eine sehr ehrliche Beziehung. So weiß ich von Ihr, auf welche Männer sie steht und sie weiß von mir auf welche Frauen ich stehe.
Bei uns ist es auch abgesprochen, daß wenn Sie die Möglichkeit zum "fremdgehen" hat, ich informiert werde und umgekehrt. Hieran wird unsere Beziehung auch nicht zerbrechen.

1 LikesGefällt mir

28. Februar 2005 um 8:42

Gegenfrage ...
Hallo,

natürlich gibt es die, ich bin so ein Exemplar. Und da gibt es noch ganz viele andere. Mein Eindruck ist inzwischen eher, dass es mehr Frauen gibt die untreu sind als Männer.
Gibt es treue Frauen?

Gruss
aquarius

1 LikesGefällt mir

28. Februar 2005 um 10:26
In Antwort auf aquarius15

Gegenfrage ...
Hallo,

natürlich gibt es die, ich bin so ein Exemplar. Und da gibt es noch ganz viele andere. Mein Eindruck ist inzwischen eher, dass es mehr Frauen gibt die untreu sind als Männer.
Gibt es treue Frauen?

Gruss
aquarius

Aber sicher gibt es die!


tigerle

Gefällt mir

28. Februar 2005 um 14:53
In Antwort auf aquarius15

Gegenfrage ...
Hallo,

natürlich gibt es die, ich bin so ein Exemplar. Und da gibt es noch ganz viele andere. Mein Eindruck ist inzwischen eher, dass es mehr Frauen gibt die untreu sind als Männer.
Gibt es treue Frauen?

Gruss
aquarius

Also ich bin treu...
ja das stimmt auch wieder, wenn ich hier im forum so lese, fällt mir auch auf, dass es genug frauen gibt, die fremd gehen. trotzdem denke ich( villeicht auch fälschlicher weise), dass mehr männer betrügen als frauen. ich denke nur in letzter zeit viel darüber nach, ob mir mein freund vielleicht mal fremd gegangen ist, obwohl es keine anzeichen gibt. und weil es ja nur so von "betrugsgeschichten" überall wimmelt...
lati

1 LikesGefällt mir

28. Februar 2005 um 14:54

Ja,...
...gibt es.
LG
ratlos4

Gefällt mir

28. Februar 2005 um 15:46

Die
Antwort ist tausend Prozen JAAAAA (:0

Gefällt mir

28. Februar 2005 um 15:48
In Antwort auf teilnehmer

Die
Antwort ist tausend Prozen JAAAAA (:0

Heisst natürlich
tausend Prozent

Gefällt mir

2. März 2005 um 11:07

Neeeeeeeeeeeein
träumt mal alle schön weiter von treuen männern. ich bin der überzeugung - die gibt es nicht. wenn die passende situation kommt, setzt doch bei männern der verstand aus. es gibt dafür noch einen anderen begriff, aber den lass ich hier mal weg.

3 LikesGefällt mir

2. März 2005 um 11:13
In Antwort auf droletoujours

Neeeeeeeeeeeein
träumt mal alle schön weiter von treuen männern. ich bin der überzeugung - die gibt es nicht. wenn die passende situation kommt, setzt doch bei männern der verstand aus. es gibt dafür noch einen anderen begriff, aber den lass ich hier mal weg.

Tja....
und ich bin überzeugt, dass es sie gibt, denn ich kenne genügend.

wenn du wirklich so denkst, dann solltest du am besten keine beziehung eingehen, oder? fallst du eine hast, denkst du auch so über deinen freund/mann? wenn ja, traurig, dass du so ein bild von ihm hast.


gruß, tigerle

Gefällt mir

2. März 2005 um 11:53

Hi
Ich muss dabei schmunzeln, wenn Frauen sagen, sie kennen nur treue Männer. Steht ja wohl niemandem auf der Stirn geschrieben. Männer wissen es eben perferkt zu verbergen. Selbst der eigene Freund kann ein Geheimnis haben, ohne dass die bessere Hälfte etwas ahnt. Ich wäre mit solchen Äußerungen lieber vorsichtig. Dachte auch, mein sooooo treuer Partner würde mich nieeeemals hintergehen. Pustekuchen. Es gibt überall und immer Gelegenheit dazu. Dabei zählt bei den Männer nur das Hier und Jetzt und das es ja Niemand wissen muss.

@ratlos. Habe Deine Geschichte etwas verfolgt und es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist. Du bist offensichtlich wirklich einer der treuen Seelen und musstest erfahren, was es heißt betrogen zu werden. Leider gibt es von Deiner Gattung wirklich nicht mehr viele! Überall wird beschissen auf Teufel komm raus. Die Welt ist so schlecht und die Moral der Menschen ist auf das untereste Niveau gefallen.

Liebe Grüße

2 LikesGefällt mir

2. März 2005 um 12:32

Mir tun frauen leid,
die immer nur schlechtes von anderen denken und jeden mann als ******gesteuert betrachten.

aus verletztem stolz wird jeder mann darauf degradiert, dass er eh keinen klaren gedanken mehr fassen kann, sobald ein williges opfer auftaucht. ich frage mich, wie frauen, die so über männern denken, überhaupt fähig sind eine beziehung zuführen....werden dann diese männer rund um die uhr bewacht oder sagt man sich: er ist halt so, kann ich eh nicht ändern und resigniert. dann muss man es aber auch tolerieren, da er ja nicht anders kann. also eine offene beziehung führen.

sicher gibt es viele männer, die fremd gehen....aber es gibt auch genügend ausnahmen. genauso wie es frauen gibt die fremdgehen, gibt es treue frauen. wer anderen immer schlechtes unterstellt, sollte mal grundsätzlich über seine einstellung nachdenken.... nelei versus polie wer dies nicht kennt: negative lebenseinstellung versus positive lebeneinstellung.

gruß, tigerle

Gefällt mir

3. März 2005 um 8:30
In Antwort auf arcade09

Hi
Ich muss dabei schmunzeln, wenn Frauen sagen, sie kennen nur treue Männer. Steht ja wohl niemandem auf der Stirn geschrieben. Männer wissen es eben perferkt zu verbergen. Selbst der eigene Freund kann ein Geheimnis haben, ohne dass die bessere Hälfte etwas ahnt. Ich wäre mit solchen Äußerungen lieber vorsichtig. Dachte auch, mein sooooo treuer Partner würde mich nieeeemals hintergehen. Pustekuchen. Es gibt überall und immer Gelegenheit dazu. Dabei zählt bei den Männer nur das Hier und Jetzt und das es ja Niemand wissen muss.

@ratlos. Habe Deine Geschichte etwas verfolgt und es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist. Du bist offensichtlich wirklich einer der treuen Seelen und musstest erfahren, was es heißt betrogen zu werden. Leider gibt es von Deiner Gattung wirklich nicht mehr viele! Überall wird beschissen auf Teufel komm raus. Die Welt ist so schlecht und die Moral der Menschen ist auf das untereste Niveau gefallen.

Liebe Grüße

Ja, arcade,...
...das Niveau ist nicht mehr sehr hoch, leider. Schwer, den Kindern noch etas anderes zu vermitteln, wo es z.B. in irgendwelchen Seifenopern offenbar auch immer nur um Fremdgehen, Betrügen, mal die, mal der geht. Es wird als völlig normal dargestellt und ich denke, vieles von dem, was es da zu sehen gibt, wird einfach "nachgespielt", in die Realität verfrachtet. Wenn ich schon die Worte "mein(e) Ex" höre oder lese...Ist das chic? Keine Ahnung, daher weiterhin viele Grüße von
ratlos4

Gefällt mir

3. März 2005 um 10:01
In Antwort auf tigerle31

Tja....
und ich bin überzeugt, dass es sie gibt, denn ich kenne genügend.

wenn du wirklich so denkst, dann solltest du am besten keine beziehung eingehen, oder? fallst du eine hast, denkst du auch so über deinen freund/mann? wenn ja, traurig, dass du so ein bild von ihm hast.


gruß, tigerle

Liebes tigerle,
ich bin mit meinem mann 18 jahre zusammen und hätte die hand für ihn ins feuer legen können, dass er treu ist. das war er auch! vor einem halben jahr hat es in unserer ehe ein bisschen gekriselt und schwupps hat er sich bei einer fremden frau ausgeweint - mit allen konsequenzen. und jetzt willst du mir sagen, ich soll lieber keine beziehung eingehen. ist doch ein bißchen naiv, oder? übrigens, ich versuche ihm zu verzeihen und wir sind gerade dabei, von vorn zu beginnen, aber der illusion von treuen männern gebe ich mich nun nicht mehr hin. man muss einfach akzeptieren, dass männer anders gestrickt sind als frauen.

Gefällt mir

3. März 2005 um 10:13
In Antwort auf tigerle31

Tja....
und ich bin überzeugt, dass es sie gibt, denn ich kenne genügend.

wenn du wirklich so denkst, dann solltest du am besten keine beziehung eingehen, oder? fallst du eine hast, denkst du auch so über deinen freund/mann? wenn ja, traurig, dass du so ein bild von ihm hast.


gruß, tigerle

Auch ich bin davon überzeugt.......
das es treue männer sowie frauen gibt.

ich selbst bin immer treu gewesen in jeglicher hinsicht. leider war es bei meinem mann anders.

nur ich bin fest davon überzeugt das es menschen gibt, egal ob männlich oder weiblich die treu sind. natürlich gibt es auch wiederum solche die das abenteuer lieben und sich die bestätigung toll zu sein woanders holen.

ich habe mir immer gesagt, appetit kannste dir woanders holen aber lecker gegessen wird zu hause.

auch ich hätte oft die möglichkeit gehabt meinen mann zu betrügen aber ich bin nie darauf eingegangen. warum auch, schließlich hab ich ihn über alles geliebt.

heutzutage wird es allen einfach gemacht ihre partner zu betrügen. alles wird schön geredet dabei entspricht es niemals der realität.

liebe grüße

schnubbelchen

Gefällt mir

3. März 2005 um 11:53
In Antwort auf droletoujours

Liebes tigerle,
ich bin mit meinem mann 18 jahre zusammen und hätte die hand für ihn ins feuer legen können, dass er treu ist. das war er auch! vor einem halben jahr hat es in unserer ehe ein bisschen gekriselt und schwupps hat er sich bei einer fremden frau ausgeweint - mit allen konsequenzen. und jetzt willst du mir sagen, ich soll lieber keine beziehung eingehen. ist doch ein bißchen naiv, oder? übrigens, ich versuche ihm zu verzeihen und wir sind gerade dabei, von vorn zu beginnen, aber der illusion von treuen männern gebe ich mich nun nicht mehr hin. man muss einfach akzeptieren, dass männer anders gestrickt sind als frauen.

Schon wieder schubladendenken...
...es gibt genauso frauen die fremdgehen, nicht nur männer.

naiv ist was anderes....bin ich naiv, weil ich denke, dass mein partner treu ist?

und das treue männer keine illusion sind, habe ich erlebt und erlebe es immer noch....in meiner 10jährigen beziehung und in meiner jetzigen beziehung.

du sagst, dass männer anders ticken....du verzeihst deinem mann und akzeptierst, dass er fremdgeht. auch in zukunft?

tigerle

Gefällt mir

3. März 2005 um 12:40
In Antwort auf tigerle31

Schon wieder schubladendenken...
...es gibt genauso frauen die fremdgehen, nicht nur männer.

naiv ist was anderes....bin ich naiv, weil ich denke, dass mein partner treu ist?

und das treue männer keine illusion sind, habe ich erlebt und erlebe es immer noch....in meiner 10jährigen beziehung und in meiner jetzigen beziehung.

du sagst, dass männer anders ticken....du verzeihst deinem mann und akzeptierst, dass er fremdgeht. auch in zukunft?

tigerle

Ob sie das eine Mal
akzeptiert oder auch in Zukunft, das sind 2 vrschiedene Paar Schuhe. In meinen Augen jedenfalls.
Ich habe so entschieden, nach 25 Jahren Ehe, ein Fehltritt, der muss ich zugeben, unheimlich geschmerzt hat, trotzdem, in unserer Ehe war zuviel Routine, zuwenig Abwechslung, nicht mehr genügend Spannung usw., wie das eben so vorkommt wenn man länger zusammen ist. Vielleicht war das ja auch bei ihr so. Jeder kann Fehler machen, dass sie ihrem Mann diesen Fehltritt verzeihen will, es ist nämlich schwer, halte ich ihr zugute.
Ich glaube, man soll das differenzierter sehen, ob ein Mann einmal in eine Affäre gerutscht ist,(das ist KEINE Entschuldigung), oder ob er länger oder öfters fremdgeht.
Ich kenne in unserem nahen Freundeskreis (6 Paare), leider nur einen, der bisher wirklich treu war. Leider ist es so, dass seine Frau (ist wohl Schicksal) nicht ganz so treu war.
Auch wenn mein Mann mich einmal betrogen hat, bin ich doch der Meinung dass es auch treue Männer gibt, so wie es auch treue Frauen gibt.
Strusell

Gefällt mir

3. März 2005 um 13:03
In Antwort auf strusell

Ob sie das eine Mal
akzeptiert oder auch in Zukunft, das sind 2 vrschiedene Paar Schuhe. In meinen Augen jedenfalls.
Ich habe so entschieden, nach 25 Jahren Ehe, ein Fehltritt, der muss ich zugeben, unheimlich geschmerzt hat, trotzdem, in unserer Ehe war zuviel Routine, zuwenig Abwechslung, nicht mehr genügend Spannung usw., wie das eben so vorkommt wenn man länger zusammen ist. Vielleicht war das ja auch bei ihr so. Jeder kann Fehler machen, dass sie ihrem Mann diesen Fehltritt verzeihen will, es ist nämlich schwer, halte ich ihr zugute.
Ich glaube, man soll das differenzierter sehen, ob ein Mann einmal in eine Affäre gerutscht ist,(das ist KEINE Entschuldigung), oder ob er länger oder öfters fremdgeht.
Ich kenne in unserem nahen Freundeskreis (6 Paare), leider nur einen, der bisher wirklich treu war. Leider ist es so, dass seine Frau (ist wohl Schicksal) nicht ganz so treu war.
Auch wenn mein Mann mich einmal betrogen hat, bin ich doch der Meinung dass es auch treue Männer gibt, so wie es auch treue Frauen gibt.
Strusell

Sie hat geschrieben...
...das ein treuer mann eine illusion ist, ergo gibt es ihn nicht. wenn es keinen treuen männer gibt (sie schrieb auch, dass männer eben so sind, also untreu). wenn sie dieser meinung ist und weiter eine beziehung mit einem mann führt, muss sie folglich auch akzeptieren, dass es wieder passiert.

sicher ist ein unterschied ob es eine nacht war oder eine mehrmonatige affaire.

trotz der ganzen negativ beispiele hier, ich glaube an die treue. ich habe es zum glück bis jetzt nur einmal erlebt, dass ich betrogen worden bin und dies war eh ein kurze sache...von dem her nicht besonders schade drum, sondern diese fehltritte haben mir die augen geöffnet.

gruß, tigerle

Gefällt mir

3. März 2005 um 15:25
In Antwort auf tigerle31

Sie hat geschrieben...
...das ein treuer mann eine illusion ist, ergo gibt es ihn nicht. wenn es keinen treuen männer gibt (sie schrieb auch, dass männer eben so sind, also untreu). wenn sie dieser meinung ist und weiter eine beziehung mit einem mann führt, muss sie folglich auch akzeptieren, dass es wieder passiert.

sicher ist ein unterschied ob es eine nacht war oder eine mehrmonatige affaire.

trotz der ganzen negativ beispiele hier, ich glaube an die treue. ich habe es zum glück bis jetzt nur einmal erlebt, dass ich betrogen worden bin und dies war eh ein kurze sache...von dem her nicht besonders schade drum, sondern diese fehltritte haben mir die augen geöffnet.

gruß, tigerle

Nein, hat sie nicht geschrieben,
sondern: der Illusion eines treuen Ehemannes würde sie sich nicht mehr hingeben, das heisst, sie hat für sich die Illusion verloren.
Sie weiss eben jetzt aus Erfahrung, dass Männer leicht nachgeben, wenn "FRAU" dann nachhakt. Ist ja leider so. Das heisst nicht, dass es KEINE treuen Männer gibt.
Sie muss gar nicht akzeptieren, dass es wieder passiert, nur weil sie die Illusion verloren hat. Sie muss sich doch nicht in ein Schiksal, sprich untreuen Mannes, ergeben. Sie will ihm eine neue Chance geben, einen Neuanfang probieren, das heisst nicht, dass sie es noch mal akzeptiert.
Strusell

Gefällt mir

3. März 2005 um 16:40

Leider merkst du das nicht gleich.
Das schleicht sich eben erst über einen gewissen Zeitraum ein, und so wenig, dass du das nicht gleich merkst. Routine heisst sowas. Und wenn du dann mal darüber dreden willst, kriegst du als Antwort, alles in Ordnung, bin nur ein wenig müde, oder ähnliches. Aber eigentlich soll es heissen, mir ist nur ein bisschen langweilig. Dann würdest du mal nachhaken. Es ist ja meistens so, dass die Männer das gar nicht so bemerken, dass alles Routine wird. Mir war in den jetzt 27 Jahren die Beziehungsarbeit nicht zu mühsam, nur dazu gehören zwei. Wenn der mann sagt, alles in bester Ordnung, was willst du da arbeiten?
Es ist einfach so, dass je länger eine Beziehung dauert, das Risiko, dass ein bisschen Langweile aufkommt, immer grösser wird. Und Kinder, Berufe, und alles drumherum, was Sorgen machen kann, macht es auch nicht unbedingt leichter.
Es reicht nicht, wenn einer merkt, es driftet auseinander, der 2. muss es auch merken und so sehen.
Ich habe schon in etlichen Beiträgen geschrieben, dass der oder die Betrogene auch Schuld hat, auch wenn mir das bis jetzt in keinem Thread gutgeschrieben wurde und ich mit allen Betrogenen, den hassenden, den wütenden usw. in einen Topf geschmissen werde.
Ich wünsche dir, dass dein schleuniges Eingreifen, wenn nötig, hilft. Ich konnte erst eingreifen, als es fast zu spät war, erst da hat mein Mann gemerkt, ihm würde doch was fehlen.
alles Gute
Strusell

Gefällt mir

3. März 2005 um 16:47
In Antwort auf droletoujours

Liebes tigerle,
ich bin mit meinem mann 18 jahre zusammen und hätte die hand für ihn ins feuer legen können, dass er treu ist. das war er auch! vor einem halben jahr hat es in unserer ehe ein bisschen gekriselt und schwupps hat er sich bei einer fremden frau ausgeweint - mit allen konsequenzen. und jetzt willst du mir sagen, ich soll lieber keine beziehung eingehen. ist doch ein bißchen naiv, oder? übrigens, ich versuche ihm zu verzeihen und wir sind gerade dabei, von vorn zu beginnen, aber der illusion von treuen männern gebe ich mich nun nicht mehr hin. man muss einfach akzeptieren, dass männer anders gestrickt sind als frauen.

Wie machst Du das?
Mein Freund hat dasselbe getan, mit einer meiner ältesten Freundinnen. Ich will ihm ja verzeihen, aber ich kann einfach die Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf bekommen. Ich sehe die beiden immerzu vor mir.

Ich weiß es jetzt erst seit ein paar Tage, passiert ist es vor 2 Wochen. Ich glaube jetzt schon daran zu grunde zu gehen.

Wie kommst Du darüber hinweg? Wie verarbeitest Du das? Und: wie kannst Du noch mit ihm Sex haben???

Gefällt mir

3. März 2005 um 17:00
In Antwort auf strusell

Nein, hat sie nicht geschrieben,
sondern: der Illusion eines treuen Ehemannes würde sie sich nicht mehr hingeben, das heisst, sie hat für sich die Illusion verloren.
Sie weiss eben jetzt aus Erfahrung, dass Männer leicht nachgeben, wenn "FRAU" dann nachhakt. Ist ja leider so. Das heisst nicht, dass es KEINE treuen Männer gibt.
Sie muss gar nicht akzeptieren, dass es wieder passiert, nur weil sie die Illusion verloren hat. Sie muss sich doch nicht in ein Schiksal, sprich untreuen Mannes, ergeben. Sie will ihm eine neue Chance geben, einen Neuanfang probieren, das heisst nicht, dass sie es noch mal akzeptiert.
Strusell

Du hast genau den punkt getroffen,..
den ich meine - strusell! nochmal würde ich meinem mann einen fehltritt nicht verzeihen. das weiß er auch. wir haben uns auch intensiv über die gründe und befindlichkeiten unterhalten. jetzt müssen wir beide daran arbeiten, dass es einfach nicht mehr zu einer situation kommt, wo einer von uns beiden das gefühl hat, er müsse aus der ehe ausbrechen.
droletoujours

1 LikesGefällt mir

3. März 2005 um 17:10
In Antwort auf girline

Wie machst Du das?
Mein Freund hat dasselbe getan, mit einer meiner ältesten Freundinnen. Ich will ihm ja verzeihen, aber ich kann einfach die Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf bekommen. Ich sehe die beiden immerzu vor mir.

Ich weiß es jetzt erst seit ein paar Tage, passiert ist es vor 2 Wochen. Ich glaube jetzt schon daran zu grunde zu gehen.

Wie kommst Du darüber hinweg? Wie verarbeitest Du das? Und: wie kannst Du noch mit ihm Sex haben???

Leider weiß ich nicht,
wie alt du bist, aber ich schätze mal, so um die 20 oder jünger. in dem alter hätte ich bestimmt auch sofort die beziehung beendet, weil es da meiner meinung nach eher um verletzte eitelkeit als um den fakt des betrügens selbst geht. um deine fragen zu beantworten: da mein problem auch erst vor kurzer zeit auftauchte, bin ich sozusagen noch in der vararbeitungsphase - das braucht sicher zeit. an sex denke ich jetzt noch gar nicht, denn da hätte ich die gleichen gedanken wie du.wir führen nun jeden tag gespräche, wie es weitergeht und behandeln uns respektvoll. sicher spielt es auch eine rolle, dass wir sehr lange und die meiste zeit glücklich zusammen sind, eine tochter haben und uns in allen lebenslagen geholfen haben. es wird einige zeit dauern und narben werden bleiben, aber ich bin optimistisch.

Gefällt mir

3. März 2005 um 17:11
In Antwort auf droletoujours

Du hast genau den punkt getroffen,..
den ich meine - strusell! nochmal würde ich meinem mann einen fehltritt nicht verzeihen. das weiß er auch. wir haben uns auch intensiv über die gründe und befindlichkeiten unterhalten. jetzt müssen wir beide daran arbeiten, dass es einfach nicht mehr zu einer situation kommt, wo einer von uns beiden das gefühl hat, er müsse aus der ehe ausbrechen.
droletoujours

Freut mich für Euch
das ist ja hier das reinste Kesseltreiben, was die da mit mir veranstalten (grins).

Ich melde mich bei dir per PN.
Strusell

Gefällt mir

3. März 2005 um 17:49

Das war's ja,
es hat überhaupt keine Unstimmigkeiten gegeben. Ich war etwas zu sehr angepasst, zu harmoniesüchtig sagt meine Tochter dazu, habe immer wegen der Familie mit meinen Wünschen zurückgestanden, war also die bequeme au, die hervorragende Mutter, eigentich auch eine gute Geliebte.
Nur hatte ich manchmal den Eindruck von unserem Familienleben, unseren Eheleben, das kann es doch nicht gewesen sein. Diesen Eindruck hatte mein Mann ganz und gar nicht. Da hat eben erst eine Jüngere kommen müssen, die ihn angehimmelt hat, von ihrem faulen Mann geredet hat, natürlich ht er sich gebauchpinselt gefühlt, schliesslich war er ja 10 jahre älter als dieser, nun ja, sie hatte Aerger mit ihrer Chefin, mein Mann spendierte ihr eine Tasse Kaffee, und dann ging's los. er hat ihr ja versichert, das weiss ich von ihr, er hätte eine glückliche Ehe, wollte keine Affäre usw. Aber sie wollte es genau wissen. Ich muss zur Erklärung sagen, sie ist Russin, ihr Mann hat sie mit hierhergebracht von drüben. Sie ist einfach auf der Suche nach etwas besserem. Sie hat selbst gesagt, mit ihm hätte sie nur gespielt. Es hätte sie gereizt. Was soll ich dazu sagen?
Es ist vorbei, wir sind uns näher als zuvor, nehmen uns wieder viel zeit für uns, nehmen auch Rücksicht auf unsere Wünsche und die des Anderen, haben viel geredet usw.
Ich wünsche dir ganz einfach, dass es nie soweit kommt, dass du hartnäckig genug bist, auch wenn scheinbar alles ok ist.
Strusell

Gefällt mir

3. März 2005 um 19:23
In Antwort auf droletoujours

Du hast genau den punkt getroffen,..
den ich meine - strusell! nochmal würde ich meinem mann einen fehltritt nicht verzeihen. das weiß er auch. wir haben uns auch intensiv über die gründe und befindlichkeiten unterhalten. jetzt müssen wir beide daran arbeiten, dass es einfach nicht mehr zu einer situation kommt, wo einer von uns beiden das gefühl hat, er müsse aus der ehe ausbrechen.
droletoujours

Also glaubst du doch...
...an die treue deines mannes.

gruß, tigerle

Gefällt mir

4. März 2005 um 10:37

In einer langen Beziehung
gibt es immer auf und ab's, das ist leider so, das kann keiner vermeiden. Auch du nicht.
Wenn man über längere Zeit Sorgen mit einem Kind hat, kann es schon mal vorkommen, dass man den Kontakt zueinander etwas weniger intensiv pflegt, keiner ist 100%. Und dann kann es eben schon mal passieren, dass sich eine Gewohnheit wie bei uns geschehen einschleicht.Damit stehe ich wahrscheinlich nicht alleine da. und meine Harmoniesucht war auch nicht immer vorhanden, hat sich so langsam entwickelt.
Aber ich habe echt keine Lust mich heute wieder für irgendetwas rechtfertigen zu müssen, das von gestern bei was sind das bloss für Frauen, hat mir vorerst gereicht.
Ich hoffe für dich, und ich wünsche dir, dass du immer alle Bereiche, die es in einer Familie gibt, genau im Griff hast. Ich hatte es leider nicht geschafft.

Ein Freund von uns (mit Psychologiestudium) hat mal gesagt, zuviel emotionale Nähe ist genauso ungesund wie zuwenig, bitte nicht übel nehmen, habe nur gerade daran gedacht, weil es viele Frauen gibt,die ihren Mann mit zuviel emotionaler Nähe erdrücken. Das muss nicht auf dich zutreffen.

Ich bin durchaus der Meinung, dass ich nicht so schlecht sein kann, sonst hätte unsere Ehe keine 25 Jahre gehalten, mit ausser sorgenvollen Jahren wegen der Kinder, nur oder fast nur schönen Zeiten. Und genau die Erinnerung an diese Zeiten hat uns im Nachhinein Kraft gegeben, zusammenzubleiben und diese Affäre abzuhaken, und unsere Beziehung wieder lebendiger zu gestalten.
Alles Gute für die Zukunft
Strusell

Gefällt mir

5. März 2005 um 14:05

Natürlich gibt es...
..treue Männer. Wär ja auch schlimm wenn nicht

Ich kenne ein Exemplar, das seine Freundin nach 5 Jahren immer noch vergöttert. Er sagt selbst zu mir, ihm würde es NIE in den Sinn kommen auch nur daran zu denken sie zu betrügen.
Er sagt seine Beziehung ist das Wertvollste was er im Leben hat und er würde soetwas nie durch eine andere Frau kaputt machen.
Wenn ich mal abends weg bin und er ist dabei (ohne Freundin), also ich kann euch sagen, der guckt noch nicht mal andere Frauen an
Ich kenne seine Freundin auch nur flüchtig , aber die beiden sind anscheindend ein *Traumpaar*
Jedenfalls hat er NULL Interesse daran auch nur mit anderen Frauen zu reden. Und unter uns gesagt, er sieht wirklich alles andere als schlecht aus. Und wird von vielen Frauen angesprochen.
Lg

Gefällt mir

30. März 2005 um 22:20

Treudoofes ... !
es gibt sogar so treue idioten,die frauen nachm fremd gehen, 3mal in gute kumpels verlieben, 4jahre lug und betrug noch 100pro treu sind!!! die seit sie in der beziehung sind sogar das onanieren abgewöhnt hat!!! weil das ist ja schon fremd gehen, im geiste an andere denken!

schönen gruss an die "männer sind schweine und schauen nur pornos"-emanzen...
kauft euch ne insel, baut dort ein dorf und dann könnt ihr 1000jahre unter euch lästern!!!

Gefällt mir

6. April 2005 um 14:24

Ich war Treu und sie ist Fremd gegangen
Hallo,
ich war mit meiner Frau fast 10 Jahre zusammen und war ihr immer treu, hatte sogar eindeutige Angebote mit dem vermerk ich Liebe meine FRau über alles abgelehnt. Außerdem hätte ich sie auch nie!! Betrogen, wenn ich in festen Händen bin, dann bin ich treu über alles. Aber sie hat mich iletztes Jahr im Juni wegen einen anderen Mann verlassen, mit dem sie schon seid einem halben Jahr ein Verhältniss hatte. Wenn ich wieder in festen Händen bin, da werde ich auch wieder Treu sein, weil wenn man das nicht ist, dann braucht man auch erst gar nicht in eine Beziehung zu gehen.
mfg. Andre

Gefällt mir

6. April 2005 um 14:49

Gibt es ! Soviele wie Frauen untreu sind....
finde das immer wieder eine sehr "lustige" Diskussion. Ich versuche immer alles zu geben, auch in einer Beziehung. Wenn ich also eine Freundin habe, dann gibt es keinen Grund um untreu zu sein...warum auch.

Frauen sind nicht treuer als Männer, die vertuschen es einfach besser und sprechen halt nicht darüber. Aber schau mal in Deinem Kollegenkreis wie viele Frauen schon untreu waren...bestimmt auch schon einige.

Als Single...gibt es zwischen durch, zum Glück (smile), sexuelle Bekantschaften mit Frauen...da gibt es oft solche die im nachhinein zu geben das sie einen Freund haben !

Also, hört bitte auf mit dieser Männer / Frauen storys.

Danke

Gefällt mir

8. April 2005 um 23:53
In Antwort auf girline

Wie machst Du das?
Mein Freund hat dasselbe getan, mit einer meiner ältesten Freundinnen. Ich will ihm ja verzeihen, aber ich kann einfach die Gedanken einfach nicht aus meinem Kopf bekommen. Ich sehe die beiden immerzu vor mir.

Ich weiß es jetzt erst seit ein paar Tage, passiert ist es vor 2 Wochen. Ich glaube jetzt schon daran zu grunde zu gehen.

Wie kommst Du darüber hinweg? Wie verarbeitest Du das? Und: wie kannst Du noch mit ihm Sex haben???

Ja gibt es
aber ich könnte gerade heulen weil ich das gefühl habe als wenn meine freundin betrogen würde

Gefällt mir

4. September 2005 um 17:17

AMEN!!!
AMEN!!!

Gefällt mir

5. September 2005 um 15:30
In Antwort auf tigerle31

Aber sicher gibt es die!


tigerle


glaubst Du....

Gefällt mir

17. September 2008 um 0:48
In Antwort auf kleene24

Treudoofes ... !
es gibt sogar so treue idioten,die frauen nachm fremd gehen, 3mal in gute kumpels verlieben, 4jahre lug und betrug noch 100pro treu sind!!! die seit sie in der beziehung sind sogar das onanieren abgewöhnt hat!!! weil das ist ja schon fremd gehen, im geiste an andere denken!

schönen gruss an die "männer sind schweine und schauen nur pornos"-emanzen...
kauft euch ne insel, baut dort ein dorf und dann könnt ihr 1000jahre unter euch lästern!!!

Treudoofes.....?
sehr schön das ich an so einenen lang verjährten Artikel stoßen darf, da macht es doch gleich richtig spaß darauf zu antworten, weil den scheiss sowieso niemand mehr liest.

Ich wohne auf einer Insel, liege in meiner Hängematte und schaue mir den ganzen hysterischen Scheiß an den du hier verzapfst,
Und wahrlich un/ schön ist es an die Männer zu denken die sich an Pornos verausgaben, und nicht einmal wissen wie Sex gemacht wird,außer der Technik, die jeder Trottel früher oder später beherrscht, aber nicht Aufgrund seiner persönlichen Intelligenz, sondern einfach einer intelligenz die wir Evolution nennen.
Falls Du mir bis hierher folgen konntest,so kann ich dich beruhigen, nicht wir werden Inseln bauen, sondern du und Deinesgleichen seid ganz fleißig am Inseln-bauen,
es wird keinen Platz mehr geben irgendwann für wirkliche Weiblichkeit in euerer Porno- reduzierter Gehirnmasse.
Ihr könnt euch das dann gerne runterladen,
ist doch super.
Ich finds auch super das es in Deutschland immer wärmer wird!
Erst wenn es keinen Winter mehr gibt fangen alle an zu jammern,
genau wie du,
kleiner Insel-fan....

Gefällt mir

17. Mai 2010 um 19:10

Ja
mein Ex war treu wie ... . wir waren nur eineinhalb jahre zusammen, aber er hat keine andere angesehen und mich immer vergöttert.. sogar wenn wir im supermarkt oder so waren hat er wenn z.b ne frau an der kassa war die nichtmal richtig beachtet auch wenn die bloß geld wollte für unser essen und nein, ich hab ihm nix verbietet..er war so. und einmal sagte ich ''kennst du die?'' weil er in die richtung zu einer geguckt hat, dann sagte er: ''wer? ach die. ne, die hab ich nichtmal beachtet'' oder er hat auch in unserem forum wo wir uns kennen gelernt haben keiner frau geschrieben, nichtmal hallo oder so..eig. extrem..
leider ist es an anderen dingen gescheitert gibts ja auch..

Gefällt mir

1. Juni 2010 um 10:29

Treue...
Treue ist eines der wichtigsten Dinge in einer Beziehung, denn durch Treue kommt Vertrauen... ohne geht's nicht.
Auch ich bin noch nie fremdgegangen, hatte auch kein Interesse daran, obwohl ich eindeutige Angebote erhalten hatte.
Ich kann auch mit Gewissheit sagen, dass es nie passieren wird, denn ich wurde von meiner Ex betrogen und daher weiß ich, was es für ein Schmerz ist. Genau diesen Schmerz möchte ich niemandem zufügen, es war die Hölle.

LG Lemmi

Gefällt mir

22. Juni 2010 um 12:53

Ich...
...habe meine Frauen nie betrogen. Allerdings taugt das trotzdem nicht für die Statistik, da mich dafür zwei meiner lanjährigen Partnerinnen durch spontanen Partnerwechsel abgelegt haben.

Man muss einfach sein ganzes Leben in Beziehungen damit rechnen, abserviert zu werden, so scheint das Leben. Ich gehe heute damit selbstverständlich um, und habe auch wieder ein langjährige Beziehung + Kind. Meine heutige Frau weiss, wenn sie mich "verarscht", bin ich im Ausland und verjuble meine Ersparnisse, bevor sie jemals wieder was von uns hört. Das funktioniert

Gefällt mir

22. Juni 2010 um 13:35
In Antwort auf flowbar

Ich...
...habe meine Frauen nie betrogen. Allerdings taugt das trotzdem nicht für die Statistik, da mich dafür zwei meiner lanjährigen Partnerinnen durch spontanen Partnerwechsel abgelegt haben.

Man muss einfach sein ganzes Leben in Beziehungen damit rechnen, abserviert zu werden, so scheint das Leben. Ich gehe heute damit selbstverständlich um, und habe auch wieder ein langjährige Beziehung + Kind. Meine heutige Frau weiss, wenn sie mich "verarscht", bin ich im Ausland und verjuble meine Ersparnisse, bevor sie jemals wieder was von uns hört. Das funktioniert

Das
muss ich mir merken

Gefällt mir

4. Oktober 2013 um 9:57

RE: Gibt es treue männer?
Seitensprünge ist ja eigendlich die Domäne der Frauen, ein Mann hat eigentlich keinen Grund fremd zu gehen wenn die Partnerin alles richtig macht.

Leider entwickeln sich übertrieben eifersüchtige Frauen irgendwann zu Kontrollsüchtigen Monstern mit verzerrter Realitätswarnehmung und dem Wahn daß der Mann ständig
auf sexuelle Kontakte mit anderen Frauen fixiert ist.

Daran sind bei mir bis jetzt 4 Partnerschaften zugrunde gegangen, die 5. folgt in Kürze.

Zu meiner Entlastung kann ich damit punkten daß ich nie fremdgegangen bin. (wie auch wenn man auf Schritt und Tritt bewacht wird)

Da ich beruflich sehr viel mit Männern aller Schichten zusammen komme kann ich beurteilen ob Ihr Mißtrauen gegenüber dem anderen Geschlecht begründet ist, hier kann nur mit einem klaren NEIN geantwortet werden !

Gegenfrage wenn die Beziehung unreparabel ist, geht man dann fremd wenn man sich anderweitig orientiert ?

Gefällt mir

13. Oktober 2013 um 22:43

Habe meine Frau nie betrogen!!!!
Sie mich auch nicht!!!!
Hatten aber beide schon außerehelichen Geschlechtsverkehr.
Moralapostel,,,,, bitte schweigen!!!

Gefällt mir

23. Oktober 2013 um 10:37

Klar
gibt es die. genauso wie es treue frauen gibt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen