Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es sowas wie Bestimmung?

Gibt es sowas wie Bestimmung?

17. Februar 2012 um 18:50

Hallo,
ich habe lange überlegt und mich jetzt doch dazu durchgerungen euch mein Gefühlschaos zu schildern um einmal eine neutrale Meinung zu hören. Ich fang am besten von ganz vorn an.

Vor ca. 24 Jahren sind meine Eltern mit mir in eine Kleinstadt gezogen (in der ich heute noch wohne) und damit hatte ich auch einen Schulwechsel. Ich kam dann hier in eine schon eingeschworene 2. Klasse. Nichtsdestotrotz, ich bin ja schon immer ein sehr kontaktfreudiger Mensch gewesen also habe ich auch relativ schnell Anschluss gefunden. Unter anderem mit einem Jungen, nennen wir ihn mal Chris. Ich verstand mich auf Anhieb super mit ihm und es dauerte auch nicht lange und wir verbrachten auch unsere schulfreien Nachmittage miteinander. Oft waren wir bei ihm zuhause, oder bei ihm im Garten oder gingen gemeinsam ins Freibad o.ä. Ich kann mich noch an ein Erlebniss erinnern, da waren wir 8, da wollten wir wieder mal ins Freibad und haben uns dafür bei ihm umgezogen. Ich natürlich als Mädchen unter seiner Decke. Als ich nackt war, zog er mir die Decke weg und wir kicherten albern deswegen rum. Da kamen wir auf die glorreiche Idee wir könnten uns ja mal küssen und schauen was die "Großen" daran so toll finden. Also taten wir dies, nur ganz flüchtig und schüchtern und ohne Zunge! aber es war mein erster Kuss. Nach der 3. Klasse blieb er sitzen und aus unerklärlichen Gründen änderte sich damit auch unser Freundeskreis und wir sahen uns nur noch flüchtig und selten. Zur 5. und 6. Klasse wechselte ich auf eine andere Schule und da sahen wir uns noch weniger. Ich traf ihn nur noch ganz selten wenn ich mal in der Stadt unterwegs war. Jedoch hatte ich immer so ein wohlig warmes Gefühl im Bauch wenn ich ihn sah. Zur 7. Klasse bin ich dann wieder zurück auf die Schule gewechselt war aber eine Klassenstufe über ihm so das wir leider auch nicht mehr Kontakt miteinander hatten. Jeder hatte seine eigene Clique und verbrachte natürlich auch die Zeit mit denen. Irgendwann traf ich ihn dann mal alleine an einem der Plätze wo er immer mit seinen Freunden abhing. Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern was er anhatte, wie er da saß und mir sein umwerfendes Lächeln schenkte. (Warum auch immer sich dieses Bild so bei mir eingeprägt hat) Ich dachte mir, geh einfach hin und sprich ihn an. Jetzt oder nie. Also ging ich zu ihm, wusste natürlich nicht so recht was ich sagen sollte und fragte deshalb einfach nach einer Zigarette. Und so kamen wir ins Gespräch. Ich erzählte von meinen Freunden und wo wir unsere Freizeit verbrachten und er versprach dort einmal hin zu kommen.Was er auch ein paar Tage später tat. Es gefiel ihm bei uns und er kam von da an öfters, mir gefiel das denn sobald ich ihn sah funkelten meine Augen und ich hatte Schmetterlinge und ein angenehmes Kribbeln im Bauch. Kurz darauf trennte sich mein damaliger Freund von mir und Chris brachte nun auch schon öfters seine Freunde mit in deren Gegenwart ich mich pudelwohl fühlte und so rutschte ich langsam in seine Clique rein. Meine Freunde suchten sich dann einen anderen Ort an dem sie sich immer aufhielten. Eines Tages sagte Chris dann mal zu mir als wir allein auf einer Mauer saßen das er mich gern als seine feste Freundin hätte aber nicht wüßte wie er mich fragen sollte. Da sagte ich zu ihm: "Sag doch einfach: Ich hab da mal ne Frage, es klingt zwar blöd aber willst du mit mir gehen?" Und er wiederholte das was ich sagte und von da an waren wir ein Paar. Ich war seine erste richtige feste Freundin. Am Abend brachte er mich nach Hause und wir standen lange vor meiner Haustür und schauten uns einfach nur an bis er sagte würde mich gerne küssen weiß aber nicht wie. Also ging ich auf ihn zu und küsste ihn. Wir hatten ein paar tolle Wochen miteinander und sammelten unter anderem auch erste sexuelle Erfahrungen. Da ich aber noch sehr unreif und naiv war bin ich in der Beziehung mit ihm sehr viel fremdgegangen und wir haben uns sehr oft getrennt und sind wieder zusammen gekommen. Das ging über 3 Jahre so bis er dann echt den Kanal voll hatte und nichts mehr von mir wissen wollte. Jetzt wenn ich so darüber nachdenke finde ich es echt erstaunlich das er es überhaupt solange mit mir ausgehalten hat. Mittlerweile waren wir in unserer Abschlußklasse und auch wieder in einer Klasse. Zur Klassenfahrt nahm er sich einfach ein Mädchen aus unsrerer Klasse und war mit ihr zusammen nur um mich zu verletzen da er ja wusste wie ich zu ihm stand. Er war ja meine große Liebe! Zu unsrem Abschluß bekamen wir alle so eine Mappe wie sie jeder kriegt aber in meiner befand sich ein Aufsatz den ich in der 4. Klasse schreiben musste. Der Titel: "So stelle ich mir meine Zukunft vor" In dem Aufsatz steht ich heirate später Chris. Ich arbeite als Kellnerin, fahre einen BMW, und verschiedene Urlaubsorte wo ich gern mal hin wollte. (tatsächlich arbeite ich heute auch als Kellnerin und einen BMW hatte ich auch schon!) Nach der Schule verloren wir uns ganz aus den Augen. Ich verließ die Stadt wegen meiner Lehre, wurde schwanger und kam wieder. Habe dann hier eine eigene Wohnung gehabt und nochmal eine neue Lehre angefangen. Als meine Tochter etwa 2 Jahre alt war traf ich ihn wieder und sofort war das Kribbeln im Bauch wieder da, aber er ging ziemlich auf Distanz zu mir, ich dachte wegen früher weil ich ihm da ja so sehr weh getan habe. Heute weiss ich das er Angst davor hatte eine Freundin mit Kind zu nehmen. Nach etwa 2-3 Treffen in der Öffentlichkeit verloren wir uns wieder aus den Augen. Als meine Tochter 5 war lernte ich dann Mike kennen und lieben. Wir bekamen zusammen noch einen Sohn, bauten uns ein Leben auf. Haus mit Pool, Firma, Autos einfach alles was man sich wünschte zum glücklich sein. Allerdings keine Hochzeit. Etwas das ich mir so sehr wünschte. Durch einen gemeinsamen Freund traf ich nach Jahren Chris wieder. Und auch nach all den Jahren war es wie am ersten Tag, Schmetterlinge und Kribbeln im Bauch, weiche Knie, er war eben DER Mann für mich. Wir verbrachten viel Zeit miteinander. Mike hatte sehr wenig Zeit. Durch seine Firma war er jede Nacht unterwegs und wenn ich bis 24 Uhr arbeiten musste traf ich mich danach noch mit Chris in einem Nachtcafe und wir tranken immernoch etwas zusammen. Irgendwann lud er mich dann mal zu sich ein. Wir lernten uns richtig kennen, verbrachten unheimlich viel Zeit zusammen. Konnten über alles quatschen, lachen und lästern, stellten fest das wir viele Gemeinsamkeiten hatten. Irgendwann gestand ich ihm dann mal das ich ihn immernoch liebte, das er nach 24 Jahren immernoch so fest in meinem Herzen verankert ist. Doch er sagte zu mir, das es ihm nicht so geht. Er empfände nicht das selbe für mich wie ich für ihn. Für mich brach eine Welt zusammen als er sagte er wolle einfach nur mit mir befreundet sein. Aber warum machte ich mir auch Hoffnung? Ich hatte doch einen Freund der mich über alles liebte und mit dem ich mir ein Leben aufgebaut hatte. Eines Abends war Chris dann mal bei mir. Wir saßen auf der Couch und tranken Wein und auf einmal sagte er mir das er mich belogen hätte.Er habe darüber nachgedacht weil auch viele Leute auf ihn zukamen und ihn gefragt hätten ob was zwischen uns lief weil wir immer wenn wir uns sahen die Nähe des anderen suchten und unsre Blicke extrem intensiv und für ausenstehende aufrichtig verliebt wirkten. Seine Aussage riss mir den Boden unter den Füßen weg. Ich saß da sah ihn an und zitterte am ganzen Körper. In diesem Moment hatten wir beide nur noch einen Gedanken. Langsam nahm er seinen Kaugummi raus mit der anderen Hand strich er sanft über meine Wange und Lippe und dann zog er mich bestimmt an sich heran und küsste mich wie mich noch nie zuvor ein Mann geküsst hatte. Ich vergaß fast zu atmen so vollkommen und wunderschön war dieser Moment und ich wollte nicht das er jemals aufhörte. Doch an diesem Abend zog Chris die Notbremse und ging nach Hause. Ich hatte ein extrem schlechtes Gewissen gegenüber Mike und gestand ihm am nächsten Morgen als er von der Arbeit kam alles. Das ich mich verliebt hatte das wir uns geküsst haben, mein ganzes Gefühlschaos offenbarte ich ihm. Er war natürlich sehr traurig und enttäuscht von mir. Doch er kämpfte, er wollte mich und Chris sagte in den nächsten Tagen und Wochen immer wieder zu mir: Ich solle da bleiben wo ich war, er sei ein Chaot und könnte mir nichts bieten. Jedoch mit seinen Blicken und Gesten zeigte er mir immer das Gegenteil von dem was er sagte.. Mike ließ mich sogar mit ihm schlafen weil er dachte das der Wahnsinn dann vorbei wäre (dazu muß ich sagen das es nicht halb so toll war wie ich es mir vorgestellt hatte) Irgendwann hielt ich diese ganzen Lügen, heimlichen Treffen und das Gefühlschaos nicht mehr aus so das ich mich von Mike trennte. Ich zog aus dem gemeinsamen Haus aus und auch meine Arbeit litt darunter, da ich nicht mehr so arbeiten konnte wie ich wollte, also keine Spätdienste mehr. Ich fing also nochmal komplett von vorne an. Aber ich war mit Chris zusammen. Nach ein paar Wochen allerdings bereute ich meine Entscheidung. Trennte mich von Chris und war erstmal alleine. Jedoch war er jetzt auch ständig da und auch Mike gab sich die größte Mühe mich zurück zu gewinnen. Nach weiteren 2 Wochen entschied ich mich dazu es doch nochmal mit Chris zu versuchen, er war ja der Mann der mir seit 24 Jahren im Kopf rum schwirrte und mit dem ich einfach nicht abschließen konnte. Doch dann erfuhr ich das Mike eine Freundin hat, eine ganz tolle mit sovielen positiven Eigenschaften. Sie hatte dieselben Interessen wie er und interessierte sich auch mehr für seine Firma als ich es in den ganzen Jahren getan habe. Sie unterstützte und verwöhnte ihn wo sie nur konnte. All das hatte ich nie getan. Er war derjenige gewesen der mich in unserer 8 jährigen Beziehung auf Händen getragen und mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen hatte. Mir brach es fast das Herz ihn so glücklich zu sehen. Ich trennte mich wieder von Chris und versuchte Mike zurück zu gewinnen. Schliesslich hatte er ja immer gesagt ich wäre seine Nummer 1, seine Traumfrau. Doch mit einem mal war ihm das andere wichtiger. Er sagte er wollte es mit ihr versuchen und ich war am Boden zerstört. Immer wieder sagte er zu mir ich solle zu Chris zurück gehen und der Beziehung zumindest mal eine Chance geben. Ich verstand die Welt nicht mehr! Doch seine neue Freundin trenntesich von ihm damit er in Ruhe darüber nachdenken konnte was er wirklich wollte. Und so zogen weitere 2 Wochen ins Land in denen ich um Mike kämpfte, und Chris um mich. Am Ende stellte sich heraus das Mike mich mit seinen Aussagen nur testen wollte um zu sehen wie ich darauf reagierte. Ich kam mir ziemlich verarscht vor und sagte dann zu beiden das ich keinen Kontakt mehr zu ihnen wünsche, das hat natürlich keiner von beiden akzeptiert und jetzt kämpfen sie beide um mich und ich habe keine Ahnung was ich machen soll!
Der Sex mit Mike ist eindeutig besser als der mit Chris, Und wenn ich zurück gehe hätte ich auch mein Haus wieder und meinen gewohnten Alltag, was mir schon sehr fehlt. Jedoch weiß ich das das mit Chris nicht abgeschlossen ist und immer wenn ich ihn wieder sehen würde wären auch sofort die Schmetterlinge und die weichen Knie wieder da. So ist es ja auch jetzt immer wenn ich ihn sehe. Ich wollte versuchen diese Treffen zu vermeiden, da ich aber in der Gastronomie arbeite ist das ziemlich schwer und ich merke ja selber wie wir uns ansehen wenn es zu einem Treffen kommt. Chris sagt immer, tja, so wie es aussieht ist es wohl doch Schicksal oder Bestimmung.
Ich weiß echt nicht was ich machen soll!!! Habt ihr denn einen Rat für mich?

LG Antje

Mehr lesen

17. Februar 2012 um 22:24

Jo
kürz mal bitte und stell die Kernfrage, Bücher lesen tu ich daheim.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 8:46

Der wesentliche Punkt ist...
...ich weiß nicht für wen ich mich entscheiden soll!?!

Ob für meine Sandkastenliebe die schon seit 24 Jahren in meinem Kopf rum schwirrt und bei dem ich immer Schmetterlinge im Bauch habe wenn ich ihn sehe und er mir jetzt gesagt hat das es ihm in all den Jahren genauso ergangen ist....

...oder für meinen langjährigen Partner mit dem ich mir ein Leben aufgebaut habe (Kind, Haus mit Pool, Firma usw)

Momentan bin ich von beiden getrennt.

LG Antje

Sorry, schreibe zum ersten Mal in so ein Forum und wusste auch nicht wie ich mich hier verhalten sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 16:32

Also...
...ich denke schon das es mein "Schwarm" ernst meint. Er war jetzt ca 9 Jahre Single und sagte zu mir ich habe etwas geschafft das noch keine vorher bei ihm geschafft hat. Das er sich mir öffnet und sich eingesteht das er mich liebt. Er wollte mir sogar schon einen Heiratsantrag machen.

Wenn ich darüber nachdenke war mein Partner die 2. Wahl, denn mein Schwarm stand irgendwie immer zwischen uns. Also in meinem Kopf zumindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 0:29

Ich
war nur sehr irritiert darüber das mein langjähriger Partner, der immer behauptet hatte, ich wäre seine Nummer 1, so schnell eine neue Freundin hatte. Als ich das erfahren hatte war ich echt fertig und ich weis halt eben nicht warum das so ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen