Forum / Liebe & Beziehung

Gibt es noch Hoffnung ??Bin total am Ende.

Letzte Nachricht: 15. November 2007 um 10:09
S
salut_12170703
14.11.07 um 5:30




Guten Morgen....

Ich bin 26 Jahre. Ich hatte die letzte Zeit schon eine komische Beziehung zu meinem (Ex)freund 28 Jahre. Er kam mir vor wie ein Eisklotz. So habe ich ihn teilweise auch immer genannt. In der Hoffnung, dass er mal ein bisschen nachdenkt, und sich ändert. Dabei wollte ich nur seine LIebe, so wie es früher war. Jedesmal wenn er mich berührt hatte in letzter Zeit musste ich immer weinen. Weil es einfach zu selten geworden ist. Er hat mich dann in Arm genommen, und dann ging es mir wieder gut. Nur das ist ja auch nicht der Sinn einer Beziehung. Innerlich hat es mich kaputt gemacht, die letzten 2 Monate. Da hatte ich mir letzte Woche einfach mal gedacht, dass ich von Montag bis Freitag mit ihm null Kontakt habe. Wir haben uns eh nur von Fr- So gesehen. Der Entfernung halber. Naja von ihm kam dann, das er sich gedanken machen muss, wie es weiter geht, weil es mich ja so wie es zu dem Zeitpunkt gelaufen ist, kaputt macht, und das wäre nicht fair.Das letzte Wochenende wollte er auch nicht zu mir kommen, er wollte sich Gedanken über unsmachen. Dieses WE war die Hölle für mich, weil ich ja gewohnt war, das er immer bei mir ist. So wie immer halt. Wir hatten also von letzter Woche Mo bis gestern Mo null Kontakt. Ich dachte ja eigendlich er meldet sich mal, aber nein . Erst auf mein nachfragen, wie lange diese Funkstille noch anhalten soll. Kam dann zurück,"ich habe mich nicht gemeldet, weil ich momentan mit allen nicht klar komme und selber unzufrieden mit mir bin. jedenfalls bin ich der auffassung das ich momentan auch keine beziehung führen kann, ich habe mir das lange überlegt, aber das hat sich in letzter zeit schon abgezeichnet. ich habe zur zeit keine lust mehr irgendwas zu machen.ich kann dir auch momentan keine gefühle entgegenbringen. ich weiß selber noch nicht woran es liegt, aber ich kann so einfach nicht weitermachen und dir auf dauer weh tun. wir können gerne nochmal drüber sprechen, aber ändern wird es sicherlich nichts. du bist echt eine super frau aber ich denke das ist wirklich das beste für uns beide auf dauer gesehen."
gleich als die email kam, habe ich ihn versucht tel zu erreichen. aber fehlanzeige.er ist nicht dran gegangen.zuhause ist bei ihm auch keiner dran gegangen. alles kam mir sehr merkwürdig vor. naja 3 std später kam dann eine sms, er wäre anschliessend gleich ins training gegangen und hatte sein handy zuhause gelassen. komischerweise hatte ich ganz anfang nach der mail ohne nummer angerufen, und er hatte mcih weggedrückt. nach der sms wollte ich ihn wieder anrufen, nur sein handy war nun auch wieder aus.
ichmuss dazu sagen. er hat private probleme, hausbau, arbeit usw.
ich gehe davon aus, das alles daher rührt. ich mein er ist seit wochen unzufrieden mit sich, und hat auf nichts mehr lust. da geh ich doch als freundin davon aus, dass ich sein halt bin. und nun das ganze. ich habe eigendlich vor heut zu ihm zu fahren und ihm seine sachen zu bringen .....reden wollten wir auch n och, obwohl er ja oben schreibt, es ändert sicherlich nichts.
ich habe soooo dolle angst, vor heut abend. er war mein traummann....und nun bin ich schon wieder enttäuscht worden. könnt ihr mir tips geben wie ich mich verhalten soll. heute lieber garnicht treffen...wenn ja über was soll ich ihn ansprechen. hat das ganze überhaupt noch einen sinn.
ich wäre dankbar für ein bisschen hilfe....so einfach aufgeben mag ich ihn einfach nicht......

lieber gruß zu später stunde...

Mehr lesen

R
rica_11848289
14.11.07 um 7:36

Hi
Ich habe das Gefühl, dass manche Männer einfach zu überfordert mit sich selbst sind. Anstatt glücklich zu sein, eine intakte Beziehung zu führen mit einem Menschen, der auch menschlich was taugt, gehen sie an ihren eigenen Zweifeln kaputt. Ich habe das selbe erst vor 2 Wochen erlebt, als ich aus einer super funktionierenden Beziehung heraus sitzen gelassen wurde, mit der Begründung, er wäre zu kompliziert und wäre jetzt wie befreit von mir, mag mich aber unwahrscheinlich. Ist auch nicht glücklich, aber wenigstens erstmal den Partner los sein.Bitte gib deinem Freund Zeit, mit Drängen erreichst du nicht viel. Reden wird wahrscheinlich wirklich nicht viel bringen, lass ihn einfach reden, ohne auf ihn einzumeckern, was die Gründe sind usw. Die nennen sie ohnehin nicht, weil sie sie wahrscheinlich nicht mal selbst kennen.
Ich wünsche dir viel Glück und Kopf hoch!
Jungfraufrau

Gefällt mir

J
jaffe_11904503
14.11.07 um 8:25

Hallo Sehnsucht,...
wie gut ich diese Sätze doch kenne. Ich bin ebenfalls 26 und führe auch eine Beziehung mit meinem Ex (32), die irgendwann mal PERFEKT war und dann damals das AUS ohne Angabe von wirklichen Gründen...Ich weiss nur, dass es in seinem Inneren liegt und das ihn Liebe in diesen "Phasen" dann mehr abstösst als ihm Halt gibt. Ich kann dir nur wenig Hoffnung darauf machen, dass sich die Situation in nächster Zeit ändert, denn bei mir geht dieses Hin und Her schon Ewigkeiten (über 24 Monate...) und da er momentan an seiner Diplomarbeit sitzt, kann das auch noch eine Weile so gehen. Ich kenne das: Diese unglaubliche Wärme, dieses tiefe Gefühl und dann plötzlich dieses Eiseskälte und du meinst, du kennst diesen Menschen überhaupt nicht. Du leidest, bist traurig und er kapselt sich total ab. Du kannst nicht mal ein vernünftiges Gespräch mit ihm führen. Es kommt einfach nichts an, obwohl ER doch der Mensch ist, der zu dir gehört und dich sonst am besten von allen versteht. Was ich dir sagen kann, ist: Es liegt (so ist es zumindest bei mir) nicht daran, dass du ihm nichts bedeutest! Hast du ihn schon mal nach seiner Vergangenheit gefragt? Wurde er mal seh verletzt? Ich kann mir denken wie sehr dir das zusetzt, aber es liegt wirklich nicht an dir. Du hast nichts falsch gemacht. Bei meinem Freund ist es eine ständige Ambivalenz: "Ich sehne mich nach ihrer Nähe und doch will ich sie eigentlich nicht. Du willst Gefühl, aber das kann ich dir nicht geben. Ich denke, deshalb ist es besser, wenn wir nur befreundet sind." Endresultat: Es klappt nicht, weil wir uns doch wollen. Mein Tipp: Es könnten neben Stress auch psychische Probleme dahinterstecken.

Was ich dir rate: Wenn du ihn liebst, übe dich in Geduld, führe Gespräche und kämpfe um euer Glück, auch wenn andere dir sicher raten werden, ihn aufzugeben mit Worten wie:"Hat doch eh keinen Sinn!" oder: "Willst du dir das wirklich ein Leben lang antun? Belaste dich nicht damit." Das ist für mich Unsinn. Wenn ich doch einen Menschen liebe, verschwinde ich doch nicht einfach, weil es (sehr) kompliziert werden könnte. Sicher: Du könntest es einfacher haben, indem du dir einen anderen Mann suchst, der eben der gesellschaftlichen Norm entspricht, aber könntest du ihn auch so lieben? Wäre es von Anfang an so gelaufen, dann würde ich dir auch raten, schnellstens das Weite zu suchen, aber zu Anfang war es eben gaaanz anders, er war gaaanz anders. Ich hab ihn auch schon gefragt, warum er mir gegenüber plötzlich den Eisblock markiert...

Mein Fazit: Er hat Bindungsangst, d.h. er kann und will sich aus dieser Angst heraus nicht voll und ganz auf dich einlassen. Frag ihn, wo genau sein Problem liegt und gib ihm noch ein bisschen Zeit. Sollte sich dann nichts ändern, dann gib ihm klar und deutlich zu verstehen, dass du nicht ewig auf ihn warten wirst und er sich irgendwann mal entscheiden muss! Frag ihn, ob er will, dass du gehst. Sagt er, dass du es nicht sollst, frag ihn warum. Genauso, wenn er dir das Gegenteil antwortet. Er soll versuchen, es auf den Punkt zu bringen. Wenn du ihn die Ecke drängst, erfährst du vielleicht mehr. Etwas Druck wirkt Wunder!

Was die Funkstille betrifft: An die wirst du dich wohl für eine Gewisse Zeit gewöhnen müssen. Halte durch und mach dich rar! Er wird wieder auf dich zukommen.

Wenn du diesen Drahtseilakt auf dich nehmen willst, weil du glaubst, dass er das wert ist, wird dich das viel Kraft und Ausdauer kosten. Beides wünsche ich dir von Herzen...

Alles Liebe & wenn du magst, wende dich ruhig per PN an mich, Butterblume51

Gefällt mir

S
salut_12170703
14.11.07 um 9:13
In Antwort auf jaffe_11904503

Hallo Sehnsucht,...
wie gut ich diese Sätze doch kenne. Ich bin ebenfalls 26 und führe auch eine Beziehung mit meinem Ex (32), die irgendwann mal PERFEKT war und dann damals das AUS ohne Angabe von wirklichen Gründen...Ich weiss nur, dass es in seinem Inneren liegt und das ihn Liebe in diesen "Phasen" dann mehr abstösst als ihm Halt gibt. Ich kann dir nur wenig Hoffnung darauf machen, dass sich die Situation in nächster Zeit ändert, denn bei mir geht dieses Hin und Her schon Ewigkeiten (über 24 Monate...) und da er momentan an seiner Diplomarbeit sitzt, kann das auch noch eine Weile so gehen. Ich kenne das: Diese unglaubliche Wärme, dieses tiefe Gefühl und dann plötzlich dieses Eiseskälte und du meinst, du kennst diesen Menschen überhaupt nicht. Du leidest, bist traurig und er kapselt sich total ab. Du kannst nicht mal ein vernünftiges Gespräch mit ihm führen. Es kommt einfach nichts an, obwohl ER doch der Mensch ist, der zu dir gehört und dich sonst am besten von allen versteht. Was ich dir sagen kann, ist: Es liegt (so ist es zumindest bei mir) nicht daran, dass du ihm nichts bedeutest! Hast du ihn schon mal nach seiner Vergangenheit gefragt? Wurde er mal seh verletzt? Ich kann mir denken wie sehr dir das zusetzt, aber es liegt wirklich nicht an dir. Du hast nichts falsch gemacht. Bei meinem Freund ist es eine ständige Ambivalenz: "Ich sehne mich nach ihrer Nähe und doch will ich sie eigentlich nicht. Du willst Gefühl, aber das kann ich dir nicht geben. Ich denke, deshalb ist es besser, wenn wir nur befreundet sind." Endresultat: Es klappt nicht, weil wir uns doch wollen. Mein Tipp: Es könnten neben Stress auch psychische Probleme dahinterstecken.

Was ich dir rate: Wenn du ihn liebst, übe dich in Geduld, führe Gespräche und kämpfe um euer Glück, auch wenn andere dir sicher raten werden, ihn aufzugeben mit Worten wie:"Hat doch eh keinen Sinn!" oder: "Willst du dir das wirklich ein Leben lang antun? Belaste dich nicht damit." Das ist für mich Unsinn. Wenn ich doch einen Menschen liebe, verschwinde ich doch nicht einfach, weil es (sehr) kompliziert werden könnte. Sicher: Du könntest es einfacher haben, indem du dir einen anderen Mann suchst, der eben der gesellschaftlichen Norm entspricht, aber könntest du ihn auch so lieben? Wäre es von Anfang an so gelaufen, dann würde ich dir auch raten, schnellstens das Weite zu suchen, aber zu Anfang war es eben gaaanz anders, er war gaaanz anders. Ich hab ihn auch schon gefragt, warum er mir gegenüber plötzlich den Eisblock markiert...

Mein Fazit: Er hat Bindungsangst, d.h. er kann und will sich aus dieser Angst heraus nicht voll und ganz auf dich einlassen. Frag ihn, wo genau sein Problem liegt und gib ihm noch ein bisschen Zeit. Sollte sich dann nichts ändern, dann gib ihm klar und deutlich zu verstehen, dass du nicht ewig auf ihn warten wirst und er sich irgendwann mal entscheiden muss! Frag ihn, ob er will, dass du gehst. Sagt er, dass du es nicht sollst, frag ihn warum. Genauso, wenn er dir das Gegenteil antwortet. Er soll versuchen, es auf den Punkt zu bringen. Wenn du ihn die Ecke drängst, erfährst du vielleicht mehr. Etwas Druck wirkt Wunder!

Was die Funkstille betrifft: An die wirst du dich wohl für eine Gewisse Zeit gewöhnen müssen. Halte durch und mach dich rar! Er wird wieder auf dich zukommen.

Wenn du diesen Drahtseilakt auf dich nehmen willst, weil du glaubst, dass er das wert ist, wird dich das viel Kraft und Ausdauer kosten. Beides wünsche ich dir von Herzen...

Alles Liebe & wenn du magst, wende dich ruhig per PN an mich, Butterblume51

..
hey butterblume..ich kann dir nichts per pn schicken. irgendwie spinnt die seite hier. schick mir doch mal bitte eine leere pn und ich versuche es dann über den antwort button

Gefällt mir

M
maria_12764151
14.11.07 um 9:41

Hallo
Das sieht so aus als ob er den Halt in sich selbst sucht anstatt bei dir. Innerlich geht es bei ihm drunter und drüber und da möchte er sich dir in diesem Zustand nicht zumuten. Kenne ich auch noch aus Erfahrung.

Gefällt mir

J
jaffe_11904503
14.11.07 um 11:31

Hallo zaubermoosi,...
...ich meinte auch nicht die Holzhammermethode nach dem Motto: "Wenn du mich nun nicht willst, dann bin ich weg! Entscheide dich - sofort!!!", sondern wohlüberlegten Druck an den richtigen Stellen. Da hatte ich mich dann wohl zu drastisch ausgedrückt...

Meine Probleme haben sich auch noch immer nicht in Luft aufgelöst und ich hab ihn nicht verlassen. In diesem Forum hier hab ich wirkliche Hilfe von sehr netten Menschen gefunden...

LG, Butterblume51

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

J
jaffe_11904503
14.11.07 um 13:13
In Antwort auf rica_11848289

Hi
Ich habe das Gefühl, dass manche Männer einfach zu überfordert mit sich selbst sind. Anstatt glücklich zu sein, eine intakte Beziehung zu führen mit einem Menschen, der auch menschlich was taugt, gehen sie an ihren eigenen Zweifeln kaputt. Ich habe das selbe erst vor 2 Wochen erlebt, als ich aus einer super funktionierenden Beziehung heraus sitzen gelassen wurde, mit der Begründung, er wäre zu kompliziert und wäre jetzt wie befreit von mir, mag mich aber unwahrscheinlich. Ist auch nicht glücklich, aber wenigstens erstmal den Partner los sein.Bitte gib deinem Freund Zeit, mit Drängen erreichst du nicht viel. Reden wird wahrscheinlich wirklich nicht viel bringen, lass ihn einfach reden, ohne auf ihn einzumeckern, was die Gründe sind usw. Die nennen sie ohnehin nicht, weil sie sie wahrscheinlich nicht mal selbst kennen.
Ich wünsche dir viel Glück und Kopf hoch!
Jungfraufrau

Es ist doch erstaunlich,...
...wie vielen es so geht wie mir (uns). Zeit lassen ist wirklich verdammt wichtig, auch wenn dir so manches mal der Geduldsfaden reissen wird. Ich geb dir noch einen Tipp: Schreib ihm mal einen Brief, in dem du deine Gefühle in Worte fasst und ihr eúch dann nicht gegenseitig ins Wort fallen könnt. Vor kurzem habe ich auch einen Beitrag hier reingsetzt. Titel war: "Reiz des Sex mit der Ex". Alle haben mir geraten, ich solle ihn in den Wind schießen, weil er eh nichts mehr von mir will, aber es klingt wenig logisch für mich, dass er an mir seit Ewigkeiten festhält, obwohl er guten Sex viel leichter auch woanders öfter haben könnte, weil er zur Zeit im Ausland studiert. Das ist HEUTE. Dazwischen gab es zwei oder drei Beziehungsversuche, die immer mit den Worten: ES GEHT NICHT MEHR MIT BEZIEHUNG! beendet wurden. Dieses Mal heisst es, er sei wohl doch nicht der Beziehungstyp und er würde von nun an immer nur noch Sex haben und mehr nicht. Sinn macht es keinen. Dieses: ES GEHT NICHT! ist nur ein Fluchtversuch vor dem wahren Problem und, das er flüchtet gibt er sogar zu. Wenn wir zusammen sind, bedankt er sich auch immer für die Std, will am liebsten gar nicht gehen, aber schiebt mich weg, wenn es ernster werden könnte. Es könnte auch bei euch der Grund dahinterstecken, dass er Angst hat, sich zu sehr in dich zu verlieben! Was man nicht hat, das kann man auch nicht verlieren...Da redet man sich lieber selbst solange ein, dass es nicht geht bis man es auch wirklich glaubt...

Man muss schon ein wenig drängeln, aber nur soweit, dass sie sich um Kopf und Kragen reden, ohne dass sie es merken...

Gefällt mir

H
habiba_12970788
14.11.07 um 14:48

Ich kann euch verstehen
Hallo liebe Leute,

also ich kann euch völlig verstehen und kann mich ebenso anschließen, denn bei mir passiert eben das selbe! bin seit fast 3 jahren in einer beziehung die aus gefühlsschwankungen, unsicherheiten, kälte, nicht mehr wie früher, aber eine tiefe liebe besteht und ich bin immer noch an seiner seite, denn ich liebe ihn. wir haben uns gestern sehr gestritten, aber ich versuche es noch einmal indem ich auf euren rat höre!

vielen dank

LG

Gefällt mir

A
ariane_12138583
14.11.07 um 15:41
In Antwort auf jaffe_11904503

Hallo zaubermoosi,...
...ich meinte auch nicht die Holzhammermethode nach dem Motto: "Wenn du mich nun nicht willst, dann bin ich weg! Entscheide dich - sofort!!!", sondern wohlüberlegten Druck an den richtigen Stellen. Da hatte ich mich dann wohl zu drastisch ausgedrückt...

Meine Probleme haben sich auch noch immer nicht in Luft aufgelöst und ich hab ihn nicht verlassen. In diesem Forum hier hab ich wirkliche Hilfe von sehr netten Menschen gefunden...

LG, Butterblume51

Richtig
ich auch. man sieht die dinge von einer anderen seite, denn die menschen hier sehen das problem das man anspricht völlig objektiv und ohne partei einzunehmen für eine seite. Das braucht man oft, denn freunde die einen kennen sind meist überfordert und können keine hilfe sein. Ich habe viele anregungen hier gefunden.

Gefällt mir

R
rica_11848289
15.11.07 um 10:09
In Antwort auf jaffe_11904503

Es ist doch erstaunlich,...
...wie vielen es so geht wie mir (uns). Zeit lassen ist wirklich verdammt wichtig, auch wenn dir so manches mal der Geduldsfaden reissen wird. Ich geb dir noch einen Tipp: Schreib ihm mal einen Brief, in dem du deine Gefühle in Worte fasst und ihr eúch dann nicht gegenseitig ins Wort fallen könnt. Vor kurzem habe ich auch einen Beitrag hier reingsetzt. Titel war: "Reiz des Sex mit der Ex". Alle haben mir geraten, ich solle ihn in den Wind schießen, weil er eh nichts mehr von mir will, aber es klingt wenig logisch für mich, dass er an mir seit Ewigkeiten festhält, obwohl er guten Sex viel leichter auch woanders öfter haben könnte, weil er zur Zeit im Ausland studiert. Das ist HEUTE. Dazwischen gab es zwei oder drei Beziehungsversuche, die immer mit den Worten: ES GEHT NICHT MEHR MIT BEZIEHUNG! beendet wurden. Dieses Mal heisst es, er sei wohl doch nicht der Beziehungstyp und er würde von nun an immer nur noch Sex haben und mehr nicht. Sinn macht es keinen. Dieses: ES GEHT NICHT! ist nur ein Fluchtversuch vor dem wahren Problem und, das er flüchtet gibt er sogar zu. Wenn wir zusammen sind, bedankt er sich auch immer für die Std, will am liebsten gar nicht gehen, aber schiebt mich weg, wenn es ernster werden könnte. Es könnte auch bei euch der Grund dahinterstecken, dass er Angst hat, sich zu sehr in dich zu verlieben! Was man nicht hat, das kann man auch nicht verlieren...Da redet man sich lieber selbst solange ein, dass es nicht geht bis man es auch wirklich glaubt...

Man muss schon ein wenig drängeln, aber nur soweit, dass sie sich um Kopf und Kragen reden, ohne dass sie es merken...

Schwierig
Ich habe zurzeit viel über Bindungsangst gelesen und bin sicher, dass mein Exfreund (?)daran leidet. Er wurde immer verlassen, seine langjährige Ehe war nur am Anfang gut, dann viele kleine Affären, Eltern dominant und so weiter. Das wird ihn prägen. Ich versuche jetzt, ihm aller 3-4 Tage mal eine SMS zu schicken, er selbst meldet sich nie von selbst, aber die Antworten kommen in minutenschnelle. Ich will ihn auch nicht aufgeben, obwohl mir das alle raten. Ich mag ihn unwahrscheinlich und möchte gern auf freundschaftlicher Basis einen Neuanfang starten und er muss merken, dass ich immer für ihn da bin, auch ohne dass er eine Beziehung mit mir führen muss. Mal sehen, was wird.
L.g.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers