Home / Forum / Liebe & Beziehung / ... gibt es noch eine reelle chance?

... gibt es noch eine reelle chance?

9. Dezember 2004 um 21:44

ich habe ganz schönen mist gebaut!

vor drei monaten trennte ich mich nach 11,5 jahren von meinem ex, weil es schon länger nicht mehr stimmte zwischen uns und ich meinem jetztigem freund begegnete. er traff mich wie ein sturm und ich ihn. wir verliebten uns heftig und gegen allen widerstand, auch den meiner familie, hielt ich zu ihm und machte keine affäre daraus, sondern eine saubere sache. der grund das durchzuziehen war, dass ich spürte, dass mein jetziger freund etwas ganz einmaliges ist für mich als mensch.

die beziehung begann sehr schnell sehr intensiv zu werden. er half mir auch vor allem, mich mit einigen meiner persönlichen eigenschaften auseinanderzusetzen, die ich nicht länger an mir selbst tolerieren wollte und für mich einen neuen weg zu finden mit ihnen umzugehen, bzw sie abzustellen. ich neig(t)e dazu, bei konflikten den weg des leichteren widerstandes zu gehen und unter zuhilfenahme von "ausschmückungen", bzw. lügen, den menschen das bild von mir zu liefern, dass sie erwarteten. dabei verlor ich mich mit der zeit selbst und in meiner alten beziehung fand ich mein ventil in untreue und affären. damit wollte ich aufhören, aber schaffte es nicht allein. in dieser zeit traff ich meinen neuen freund und seltsamerweise hatte ich ihm von anfang an nichts verheimlicht, sondern einem partner gegenüber zum ersten mal mit offenen karten gespielt und ihn um hilfe gebeten, denn er zeichnet sich durch zielstrebiggkeit, ehrlichkeit, loyalität und konsequenz aus, was ich sehr bewundere! meine gefühlsbetonte spontanität, manchmal auch leichte ader, gute menscheneinschätzung und allgemeines interesse verbunden mit temperament und selbstsicherheit, schätzt er wiederum an mir.

ales in allem also gute startbedingungen für eine wunderbare beziehung und einen tollen neuanfang in meinem leben, wenn ich mal wieder nicht (nahezu) alles selbst zerstört hätte, und das nicht mal nach 7 wochen beziehung!!

mein freund arbeitet auch am wochenende und manchmal auch nachts. vor 2 wochen wollte ich endlich mal wieder weggehen und verabredete mich mit leuten die ich zuvor in einem chat kennengelernt hatte, eine tina und ein max (phantasienamen!). mit ihm hatte ich schon länger ge-emailt und mit ihr erst kurz davor. da sie auf ihn stand und wir uns eh kennenlernen wollten, fanden wir drei es sei eine gute idee sich zusammen zu treffen.

in der disco kam aber alles ganz anders! kurz zuvor erfuhr ich von meinem freund, dem ich natürlich erzählte was ich vorhatte, ohne was zu verschweigen, dass tina eine ex von IHM sei, mit der er aber seit monaten keinen kontakt hatte. nun wollte ich sie erst recht kennenlernen, denn sie musste aus dem chat wissen, dass ich mit meinem freund zusammen bin, denn das steht ausdrücklich in meinem profil. ich erzählte max davon, bevor wir in der disco ankamen und wartete ab. nach dem ersten kennenlernen, ca. 2 stunden später gab tina zu, dass sie angeblich erst an diesem nachmittag gesehen hatte, dass ich mit ihrem ex nun zusammen bin. ich lächelte nachsichtig und wir beschlossen, alles zu vergessen, da wir nun einmal hier waren zum feiern.

der abend nahm seinen lauf, es wurde viel gtrunken, tina versuchte ihr glück bei max, hatte aber keinen erfolg. im gegenteil, die luft zwischen max und MIR brannte förmlich! ich gebe zu, dass ich es genoss, dennoch sagte ich ihm mehrmals, dass ich glücklich vergeben bin und kein interesse an ihm hatte, obwohl er mir insgeheim doch ganz gut gefiel.

nach ein paar drinks mehr, die max mir spendierte, traffen wir uns jedoch auf der tanzfläche und plötzlich tanzten wir sehr eng und er fing an mich zu küssen. ich weiss nicht warum, aber ich küsste ihn zurück. dass ich schon sehr betrunken war, empfinde ich nicht als entschuldigung, denn wie man liest, kann ich mich erinnern, also wusste ich wohl was ich tat. ich vermute vielmehr, dass ich die anerkennung und schmeichelei durch den kuss genoss und zu eitel war um darauf zu verzichten. bitter, aber wahr.

der kuss ging auf dem sofa weiter. nach ca. 10min kam tina noch vorbei und unterbrach uns und wünschte uns angesäuert (zurecht!) noch nen schönen abend! max lachte noch und wollte mich weiterküssen, doch ich war wie in trance und brach den kuss nach ein paar sekunden wieder ab! WAS HATTE ICH GETAN??? schall es immer wieder durch meinen kopf! ich bekam panik und angst, denn ich wusste gleichzeitig, dass ich meinen freund dadurch verlieren würde! mir wurde speiübel vor mir selbst.

da ich kein auto mehr fahren konnte und ich zu weit weg wohnte als dass es mit einem taxi zu bezahlen wäre, fuhr ich mit zu max nach hause, bestand aber darauf, dass ich auf seinem sofa schlief, was er auch respektierte.

ich tröstete mich mit dem gedanken, dass alles nur ein kuss war und beschloss es zu verschweigen, was falsch war wie ich heute zugeben muss. es fiel mir nicht leicht, aber ich schaffte es iregdwie. bei tina meldete ich mich jedoch am nächsten tag und entschuldigte mich für mein dummes und gemeines verhalten ihr gegenüber. sie akzeptierte meine entschuldigung und tröstete mich noch, weil ich mich meinem freund gegenüber so schlecht fühlte.

nach einer woche jedoch, als ich gerade anfing alles zu vergessen,denn ich hatte meinen freund nicht nur betrogen, sondern auch belogen, bekam ich eine sms von tina. darin schrieb sie, dass sie es mit ihrem gewissen nicht mehr vereinbaren konnte zu schweigen und stellte mir ein ultimatuum von einer woche, dass ich es ihm selbst sagen könne, ansonsten täte sie es in einer woche. diese sms traff mich wie ein schlag!! ich bekam noch mehr panik und nachdem ich 2 tage brauchte, um mich zu beruhigen, wuchs die wut auf tina, was ihr denn das recht gab sich so in mein leben zu mischen und ich beschloss, dass angriff die beste verteidigung war. wie immer reagierte ich auf hilflosigkeit mit aggression. ich erzählte meinem freund von der sms und versuchte tina als lügnerin hinzustellen. damit hatte ich jedoch meinen freund unterschätzt. bis zum abend bekam er alles heraus und ich musste einsehen, dass es zeit war ihm alles zu beichten, was ich dann auch tat.

nachdem wir 5 stunden bis in die nacht diskutiert hatten, sah ich ein, dass ich ihn mit meinem betrug und vor allem mit meinen lügen danach ZU sehr verletzt habe. ich fand mich damit ab, dass ich alles zerstört hatte und wollte gehen, denn wir waren bei ihm. ich schämte mich so sehr und trauerte so sehr um das glück, dass ich mir selbst verpfuscht hatte, dass ich ihm nicht mehr in die augen sehen konnte und nur noch die lösung darin sah, mich aus seinem leben zurückzuziehen.

als ich mich zur tür wendete, um zu gehen hielt er mich jedoch fest an meinen schultern und zwang mich ihm in die augen zu sehen und sagte, dass ich ihm nie wieder so etwas antun dürfe. ich verstand zuerst nicht und war wie geschockt, ich zitterte. er nahm mich fest in den arm und sagte er liebt mich zu sehr, als dass er mich gehen lassen würde. ich war komplett verwirrt und fragte ihn warum er das täte, denn ich wusste, dass er menschen eigentlich nie eine 2 chance gab, also warum ausgerechnet mir? seine antwort war, weil ich es wert sei! meine knie gaben nach und ich musste mich erstmal setzen.

er schaute mir in die augen und sagte, dass er mich jetzt erstmal nicht mehr küssen könne wie vorher, dass sein vertrauen vorerst zerstört sei und ich ihm das lächeln momentan genommen hätte. dennoch glaube er an mich, dass ich seine wunden heilen könne, wenn ich mich bemühe und er fragte, ob ich die herausforderung annehme, denn es würde sehr schwer.

ich war dankbar und glücklich, denn ich erhielt eine 2 chance und nahm sie an.

das ist nun 2 tage her und es ist tatsächlich sehr schwer und ich sehe, wie er natürlich noch immer leidet. es tu mir sehr weh, denn ich habe es verursacht. aber ich weiss auch nicht, was ich genau tun kann, um ihm zu helfen, denn er kriegt die bilder nicht aus dem kopf. wie kann ich sie ihm nehmen?

eine zweite sache, die mich beschäftigt ist diese tina. einerseits bin ich ihr, wenn auch wider willen, dankbar, dass sie mich gezwungen hat die beziehung wieder auf ein ehrliches fundament zu stellen. andererseits empfinde ich solch eine wut ihr gegenüber, dass sie sich so in ein fremdes leben gemischt hat, dass sie nichts, aber auch gar nichts angeht! werglaubt sie dass sie ist?? die begründung mit dem schlechten gewissen kaufe ich ihr nicht ab. ich vermute eher, dass es aus neid geschah, weil ich mit dem mann zusammen bin, den sie gern hätte und ihr zudem den mann ausgespannt habe (worauf ich nicht stolz bin!) den sie neu kennenlernen wollte. also gleich 2 männer. und dafür hat sie sich bei mir gerächt!

ich hasse sie so dermassen, dass ich mich zurückhalten muss, nicht etwas unüberlegtes zu tun. dennoch würde ich gerne etwas tun, aber was??

Mehr lesen

14. Dezember 2004 um 10:09

Hallo
Dein Problem scheint offensichtlich die Treue zu sein. Beendest eine langjährige Beziehung weil es nicht mehr stimmte und wolltest keine Affären bzw. untreue mehr. Dann triffst Du einen neuen Mann, der für Dich was einmaliges ist und schon nach kürzester Zeit bist Du ihmr untreu. Du brauchst offenbar die Bestätigung der Männerwelt. Mag sein, dass Tina eifersüchtig auf Eure Beziehung ist, aber versetzt die mal in die Lage: Deine Freundin würde wissen, dass Dein Freund mit Anderen rummacht, aber sie hätte Dir nichts davon erzählt. Da Tina Deinen Freund kennt und bestimmt sehr mag, tut es ihr weh, was hinter seinem Rücken passiert ist. Aus welchem Hintergrund auch immer. Du hast Dich da selbst reingebracht und hättest mit sowas rechnen müssen, da Du wußtest,dass die zwei sich kennen. Wie hättest Du denn weitergemacht, wenn Tina ihn nicht kennen würde.
Genauso wie vorher. Mit Lügen. Und das ist ja wohl viel schlimmer.
Du kannst froh sein, dass Dein Freund noch bei Dir ist. Und Tina dankbar, dass sie Dich zur Ehrlichkeit gezwungen hat. Vielleicht hat sie gehofft, ihn dadurch für sich zu gewinnen, weil sie dachte, er trennt sich deswegen von ihr. Das hat er aber nicht getan und womöglich ist sie jetzt auch verärgert. Hätte er sich aber dadurch von Dir getrennt, wäre Dir vielleicht bewußt geworden, dass Du großen Mist gemacht hast und endlich aufhören musst nach Anerkennung und Selbstbestätigung zu suchen. So wie sich das hier liest, braucht Dir nur jemand schöne Augen machen, Honig um den Mund schmieren und schon vergißt Du alles andere. Zu eitel um es abzulehnen...? Du scheinst einfach nicht treu sein zu können. Brauchst verdammt viel Aufmerksamkeit und Annerkennung. Ich hoffe, Dein Freund kann Dir nachdem das passiert ist, noch genug davon geben, obwohl es schwer ist, jemandem, der einen hintergangen hat anzuerkennen.
Jetzt ist dein Freund derjenige der DEINE Aufmerksamkeit braucht, um das Vertrauen wieder zu bekommen. Jetzt musst DU Dir Mühe geben und nicht nur an Dich denken.
Deine Wut auf Tina kann ich nur teilweise verstehen, vielmehr sagt es mir, dass Du sauer darauf bist, dass sie Deinen Betrug nicht verheimlicht hat.

Gruß
Jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2004 um 14:21

Hormone
und mehr! Frauen im allgemeinen sind Gefühlsbetonte Menschen , im gegensatz zu uns Männern, die mehr denken, entschuldigung dafür, aber ich will es erklären.

Bei Frauen langt es in die richtige Kere zu schlagen soll heissen , hat man eine Frau ma soweit, das sie einem zuhört und man(n) merkt was Frau gerne hören will, passt das meistens , das sich sehr schnell Gefühle einstellen, die Frau oftmals nicht mehr Kontrollieren kann und deshalb gehen Frauen fremd. Wir Männer sind da anderst, im Gegensatz zu Frauen, kenn ich keinen Mann, der fremdgeht ohne Vorsatz und der nicht lange davor darüber nach gedacht hat, bei euch Frauen passsiert das irgendwie immer, das sie in so eine Situation stolpern, männer machen das geplant, ist beides gleich schlimm und für mich nicht entschuldbar und für die Partner zu hause immer scheiße!

Tekky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper