Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es noch eine Chance?

Gibt es noch eine Chance?

14. August 2011 um 17:58

Mein Freund hat sich nach knapp 9 Monaten von mir getrennt. Donnerstag Abend, am Telefon. Wir haben eine Fetnbeziehung geführt (180 km), haben uns daher nur an den Wochenenden gesehen. Das war zwar schwer für mich, aber es war ok. Nun war es so, dass am Anfang alles toll war, kennen gelernt, schnell verliebt, sehr lange sehr glücklich gewesen. Im März, also nach 4 Monaten, hatten wir unseren ersten Streit, weil ich durch Zufall rausgefunden hatte, dass er noch in der Flirt-Community aktiv war, über die wir uns kennen gelernt hatten. Wir hatten uns damals versprochen, uns da abzumelden, als wir zusammen kamen, was ich auch getan hab. Nun, er hat sich dann zum Zeichen der Versöhnung ebenfalls da abgemeldet. Ich habe lange gebraucht, um ihm wieder vertrauen zu können.

Im Juni waren wir das erste Mal gemeinsam im Urlaub, es war eine tolle Zeit, die wir beide sehr genossen haben. Aber von da an ging es rapide bergab. Wir hatten am We nach dem Urlaub handfesten Streit wegen einer Kleinigkeit. Dann war es zwei Wochen wieder gut, bis der nächste Streit kam. Ich habe mich mehr und mehr an ihn geklammert, er hat mehr und mehr versucht, um seine Freiheit zu kämpfen. Letztes Wochenende wollte er mich Samstag Abend schon nicht mehr sehen, meinte aber, es läge an ihm und nicht an mir. Sonntag, Montag, Dienstag und Mittwoch war alles gut, ganz normal telefoniert und SMS geschrieben. Mittwoch hat er mir noch geschrieben, dass er mich ganz doll lieben würde.

Donnerstag Abend kam dann der Hammer. Er war ganz komisch, ich hab gefragt, was los wäre, da meinte er, er würde mich lieben, aber er könnte nicht mit mir zusammen sein. Ich bin aus allen Wolken gefallen. Ich habe geheult, ihn angefleht, bei mir zu bleiben, nicht zu gehen, unsnoch eine Chance zu geben. Schließlich hatten wir große Pläne. Aber keine Chance. Er meinte, er könnte nicht ausschließen, dass er mich nicht in ein paar Wochen vermissen würde, dass er mich dann zurückhaben wollen würde, aber im Moment wäre er überfordert und könnte nicht mit mir zusammensein.

Ich habe ihm, nachdem er aufgelegt hatte, noch eine SMS geschrieben, dass er mir sehr weh getan hätte. Keine Reaktion. Seitdem habe ich mich auch nicht mehr bei ihm gemeldet. Ich hatte ihn während des Telefonats noch um eine Aussprache gebeten, aber er ist nicht drauf eingegangen.

Ich will ihn zurück. Ich will das nicht einfach aufgeben. Er ist die Liebe meines Lebens. Ich hab mir überlegt, ihm einen Brief zu schreiben, keine eMail oder sowas, sondern einen richtigen Brief, in dem ich ihm meine Beweggründe erkläre. Ist das doof? Sollte ich ihn lieber ganz in Ruhe lassen? Es muss doch noch eine Chance geben, wenn er mich noch liebt...

Sorry, dass es so lang geworden ist, aber ich brauche mal ein paar Meinungen.

Mehr lesen

14. August 2011 um 18:28

Ich kenne das....
Hallo smartie181,

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich wurde am Freitag von meinem Mann verlassen, nach 11 Jahren Partnerschaft und 4 Jahren Ehe.
Ich habe im Internet diesen Ratgeber gefunden. Vielleicht hilft er dir ja weiter...

http://www.beziehungsdoktor.de/index.php?site=trennung

Ich denke, ich kann nachfühlen, wie verzweifelt du gerade bist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 19:33

"ich habe mehr und mehr geklammert"
das verträgt eine Beziehung ganz schlecht und er hat zum Befreiungsschlag ausgeholt. Ich kann dir nur raten, lass ihn in Ruhe und denk mal nach. Das mit dem Brief kannst du immer noch machen. Bitte keine Vorwürfe, sondern rede von dir. Und auch Streiten will gelernt sein. Schau mal nach der Giraffensprache. Du kannst mal zwischenzeitlich deine GEdanken aufschreiben in einem Tagebuch. Oder schreibe Briefe, die du nicht abschickst. Ihr könnt dann immer nochmal darüber reden. Finde dein eigenes Leben, eigene Freunde, eigene Unternehmungen, das ist nämlich die Grund -voraussetzung für eine Beziehung.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 23:49
In Antwort auf melike13

"ich habe mehr und mehr geklammert"
das verträgt eine Beziehung ganz schlecht und er hat zum Befreiungsschlag ausgeholt. Ich kann dir nur raten, lass ihn in Ruhe und denk mal nach. Das mit dem Brief kannst du immer noch machen. Bitte keine Vorwürfe, sondern rede von dir. Und auch Streiten will gelernt sein. Schau mal nach der Giraffensprache. Du kannst mal zwischenzeitlich deine GEdanken aufschreiben in einem Tagebuch. Oder schreibe Briefe, die du nicht abschickst. Ihr könnt dann immer nochmal darüber reden. Finde dein eigenes Leben, eigene Freunde, eigene Unternehmungen, das ist nämlich die Grund -voraussetzung für eine Beziehung.
Lieben Gruß
Melike

Hm...
Das hast du jetzt anscheinend irgendwie falsch verstanden... Es ist nicht so, dass ich mich gänzlich an ihn ran gehängt habe, ich hatte die ganze Zeit einen eigenen Freundeskreis, den ich regelmäßig gesehen habe, bin nach wie vor meinen Hobbies nachgegangen. Ich habe den Fehler, mein ganzes Leben für einen Mann aufzugeben, einmal gemacht, danach habe ich mir geschworen, das nie wieder zu tun.

Ich glaube einfach, das Hauptproblem war, dass ich einfach zu selbstverständlich über ihn verfügt habe. Er hatte in den letzten Wochen während es kriselte kaum eine Wahl, was wir am We machen. Ich hatte ihn immer schon weitestgehend verplant, weil ich dachte, viel Zeit miteinander zu haben hilft uns (vorallem mir) irgendwie...

Hinzu kommt, dass wir beide beruflich sehr eingespannt sind, er arbeitet von früh bis spät, ich habe ebenfalls einen stressigen Job mit viel Zeitaufwand und Verantwortung. Ich fürchte, ich habe auch davon einfach zu viel in der Beziehung bei ihm abgeladen.

Oh Mann, warum wird mir das alles erst jetzt klar??? Meinst du denn, ich habe noch eine Chance, wenn ich ihm das alles in einem Brief so schreibe? Oder habe ich ihn, auch wenn er sagt, er liebt mich noch, wohl doch schon auf ewig verloren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2011 um 23:52
In Antwort auf lynette1980

Ich kenne das....
Hallo smartie181,

Ich habe ein ähnliches Problem. Ich wurde am Freitag von meinem Mann verlassen, nach 11 Jahren Partnerschaft und 4 Jahren Ehe.
Ich habe im Internet diesen Ratgeber gefunden. Vielleicht hilft er dir ja weiter...

http://www.beziehungsdoktor.de/index.php?site=trennung

Ich denke, ich kann nachfühlen, wie verzweifelt du gerade bist!

Vielen Dank
für den Link, ich habe den heute Nachmittag mal angelesen und unsere Beziehung in sehr vielen Dingen wieder erkannt. Jetzt habe ich natürlich noch mehr Angst, ihn für immer verloren zu haben...

Ich hoffe, du hast mit deinem Mann größere Chancen, euer Glück wiederzufinden. 11 Jahre schmeißt man ja wirklich nicht einfach weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook