Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Gibt es noch echte Traumfrauen?

Letzte Nachricht: 25. Mai 2022 um 21:35
L
laerke_27098577
08.05.22 um 15:32
In Antwort auf zauderer22

Das trifft - man höre und staune - sogar auf die Weiblichkeit zu. Toll finde ich die Aussage von Alice Schwartzer, dass für sie sogenannte "feministische Außenpolitik" (so nennt es Baerbock) ein für allemal gestorben sei. Bei so vielen kriegslüsternen Frauen kein Wunder. - Übrigens sollte man mal alte Wochenschauen sehen - die verklärten Frauengesichter, die den Führer anhimmeln, das hat schon was. Das steht den männlichen Haudegen und Kriegsbefürwortern nicht nach.

Ich vermute, der "Herrgott", an den ich leider nicht glaube, macht demnächst ein großes Experiment, lässt mit Putins und Bidens Hilfe die Menschheit vom Erdball verschwinden und beginnt ein neues Experiment. Natürlich nicht auf "Mutter Erde", sondern in einer anderen Galaxie.

> Ich vermute, der "Herrgott", an den ich leider nicht glaube, macht demnächst ein großes Experiment, lässt mit Putins und Bidens Hilfe die Menschheit vom Erdball verschwinden und beginnt ein neues Experiment. Natürlich nicht auf "Mutter Erde", sondern in einer anderen Galaxie.

Erde und Menschheit gibt es doch eh nur weil die Götter sich betranken...

2 -Gefällt mir

Mehr lesen

Z
zauderer22
08.05.22 um 16:52
In Antwort auf laerke_27098577

> Ich vermute, der "Herrgott", an den ich leider nicht glaube, macht demnächst ein großes Experiment, lässt mit Putins und Bidens Hilfe die Menschheit vom Erdball verschwinden und beginnt ein neues Experiment. Natürlich nicht auf "Mutter Erde", sondern in einer anderen Galaxie.

Erde und Menschheit gibt es doch eh nur weil die Götter sich betranken...

https://www.youtube.com/watch?v=xHFzxT3tc5U

Versengold ist nicht mein Geschmack. Um sowas zu ertragen, muss ich einen erstklassigen Rotwein trinken. Dieses Göttergetränk wäre ohne die "Mutter Erde", gutes Terrain sowie menschliche Pflege niemals entstanden. Genau hier liegt der Grund, weshalb unsereiner für die Götter ins Leben zu rufen waren.

Gefällt mir

Z
zauderer22
08.05.22 um 16:54
In Antwort auf zauderer22

Versengold ist nicht mein Geschmack. Um sowas zu ertragen, muss ich einen erstklassigen Rotwein trinken. Dieses Göttergetränk wäre ohne die "Mutter Erde", gutes Terrain sowie menschliche Pflege niemals entstanden. Genau hier liegt der Grund, weshalb unsereiner für die Götter ins Leben zu rufen waren.

Achso - ich bin gar nicht im Kulinarik-, sondern im Traumfrauen-Thread. Eine Winzerstochter hätte meine Traumfrau sein sollen. Leider habe ich nicht danach gesucht. Die anderen Kriterien wären für mich untergeordnet gewesen, wenn sie mir nur ab und an den Göttertrank offeriert hätte. Allerdings hätte ich zuvor das Weingut ihrer Eltern inspiziert und die Weine dort verkostet.

Gefällt mir

newspirit
newspirit
08.05.22 um 20:21
In Antwort auf zauderer22

Das trifft - man höre und staune - sogar auf die Weiblichkeit zu. Toll finde ich die Aussage von Alice Schwartzer, dass für sie sogenannte "feministische Außenpolitik" (so nennt es Baerbock) ein für allemal gestorben sei. Bei so vielen kriegslüsternen Frauen kein Wunder. - Übrigens sollte man mal alte Wochenschauen sehen - die verklärten Frauengesichter, die den Führer anhimmeln, das hat schon was. Das steht den männlichen Haudegen und Kriegsbefürwortern nicht nach.

Ich vermute, der "Herrgott", an den ich leider nicht glaube, macht demnächst ein großes Experiment, lässt mit Putins und Bidens Hilfe die Menschheit vom Erdball verschwinden und beginnt ein neues Experiment. Natürlich nicht auf "Mutter Erde", sondern in einer anderen Galaxie.

Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der eine zum andern: "Na, wie geht's denn so? Lange nicht gesehen!" "Ach", sagt der andere, "mir gehts richtig schlecht!" "Wieso", fragt der erste ,"was ist denn los?" "Na ja", sagt der zweite, "ich will eigentlich gar nicht drüber reden. Es ist sooo ekelhaft! Stell dir vor, ich hab Menschen!" "Igitt!" ruft der erste Planet. "Das ist ja widerwärtig! Aber weißt du was? Menschen hatte ich auch schon mal. Ist gar nicht so schlimm! Das geht von allein wieder weg!"

3 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zauderer22
08.05.22 um 22:17
In Antwort auf newspirit

Treffen sich zwei Planeten im Weltall. Sagt der eine zum andern: "Na, wie geht's denn so? Lange nicht gesehen!" "Ach", sagt der andere, "mir gehts richtig schlecht!" "Wieso", fragt der erste ,"was ist denn los?" "Na ja", sagt der zweite, "ich will eigentlich gar nicht drüber reden. Es ist sooo ekelhaft! Stell dir vor, ich hab Menschen!" "Igitt!" ruft der erste Planet. "Das ist ja widerwärtig! Aber weißt du was? Menschen hatte ich auch schon mal. Ist gar nicht so schlimm! Das geht von allein wieder weg!"

Den habe ich zwar schon einmal gelesen, aber das war in einem Zeitalter der allgemeinen Schein-Happiness: Man konnte über den Witz noch schmunzeln.

Jetzt sehen wir die Unvollkommenheit alles Menschlichen viel deutlicher.

Da muss man sich schon fragen:

Was ist denn das Produkt, wenn sich eine "Traumfrau" und ein "Traummann" paaren? Etwa ein "Traumkind"? Oder doch wieder nur ein "Mensch"?  Z.B. ein Putin?

Was waren das aber für "Traumeltern"!

 

1 -Gefällt mir

A
aeryn_26774591
11.05.22 um 15:51
In Antwort auf bowmore

Nein, keine bestimmte Ursache.
Man guckt sich um und sieht einfach das die allermeisten Menschen im besten Fall Idioten sind und meist noch schlimmeres als reine Bekloppte.

Aber welche Eigenschaften sind es, die du als idiotisch ansiehst?
Ich finde viele Ansichten in meinem Umfeld auch oft merkwürdig, aber ich bin mir sicher, dass auch viele Leute meine Einstellung, oder mein Verhalten, komisch empfinden. Es spielt eben doch auch eine Rolle, mit welchen Leuten man sich umgibt.

Gefällt mir

A
aeryn_26774591
11.05.22 um 15:55
In Antwort auf zauderer22

Nein, das ist es nicht. Es ist schon immer meine Überzeugung gewesen, dass Liebe nur ein romantisches soziales Konstrukt ist und überhaupt nicht existiert. Zur Erreichung irgendwelcher Vorteile spielen wir einander sowas nun einmal vor. Negative Erfahrungen habe ich nicht mehr gemacht als andere. Meine ich jedenfalls.

Zumal die Erfahrungen der meisten Leute, die ich kenne, ja auch alles andere als rosig sind. Die meisten Paare sind ja bereits geschieden. Die nicht geschiedenen ertragen einander. Sicher gibt es Ausnahmen - das sind genau die Leute, die wenig voneinander erwarten.

Beispielsweise kenne ich eine Witwe, die behauptet ihren Mann geliebt zu haben. Von ihm, meinem verstorbenen Freund, weiß ich, dass er seine Frau ebenfalls geliebt zu haben glaubte. Aus ziemlich eindeutigen Bemerkungen von ihr weiß ich, dass sie Sex immer abscheulich fand. Von ihm weiß ich, dass er Fremdgehen abscheulich fand. Interessant, dass das einzige Paar, welches ich kenne und behauptet, einander geliebt zu haben, in puncto Sexualität überhaupt wenig oder kein Interesse hatte. Merkwürdig oder vielleicht interessant? Vielleicht wären sexlose Beziehungen die besten.

Was heißt bei Gefühlen, die ohnehin kommen und gehen, überhaupt "aufrichtig"? - In einem bestimmten Thread habe ich meine Beziehung zu einer Frau beschrieben, an welche ich auch heute noch gerne zurückdenke. Aber das ist bloße Sentimentalität, auch wenn ich damals glaubte, ich wäre verliebt oder würde sogar lieben. 

Was wir Liebe nennen, führt jedenfalls zu einer Abhängigkeit. Das scheue ich wie Teufel das Weihwasser.

Ich kenne auch Geschiedene, aber das heißt ja nicht, dass sich das Pärchen nicht einst mal liebte. Es ist nicht unüblich, dass man sich auseinanderlebt oder weiterentwickelt und man dann einfach nicht mehr gut  miteinander harmoniert.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
B
bowmore
11.05.22 um 22:40
In Antwort auf aeryn_26774591

Aber welche Eigenschaften sind es, die du als idiotisch ansiehst?
Ich finde viele Ansichten in meinem Umfeld auch oft merkwürdig, aber ich bin mir sicher, dass auch viele Leute meine Einstellung, oder mein Verhalten, komisch empfinden. Es spielt eben doch auch eine Rolle, mit welchen Leuten man sich umgibt.

Das würde echt den Rahmen sprengen das hier aufzudröseln und diskutieren.
Das fängt Bei tausend Kleinigkeiten an und geht bis zum großen Ganzen. 
Es ist einfach wie es ist.

Gefällt mir

R
ricardo
19.05.22 um 13:38

Kochen haste vergessen

Gefällt mir

Anzeige
hannes1101
hannes1101
22.05.22 um 0:29
In Antwort auf mannausbw

Hallo, 

ich wollte mal wissen ob es noch viele echte Traumfrauen gibt, oder ob diese Zeiten dank Feminismus vorbei sind. Ich liste mal auf, was alles dazugehört:

Interessen/Fähigkeiten/Eigenschaften:

- sportlich
- ordentlich
- intelligent
- empathisch/freundlich und nicht eingebildet
- hilfsbereit
- Sinn für Schönheit (Kleidung, Einrichten, dekorieren etc)
- kann gut mit Kindern umgehen
- 0-5 Sexualpartner 


Ziele:
- stabile Beziehung, mittelfristig eigene Familie
- die Welt ein bisschen besser machen (gibt es viele Wege z.b. durch den Beruf oder ehrenamtliches Engagement)
- Familie als wichtiger ansehen als die Karriere

Aussehen:
- sportlich schlank
- gepflegt
- lange Haare
- Nichtraucher
- keine Tattoos
- klassischer Style



Ich glaube davon gibt es viel zu wenige Frauen.

 

Du hast einen wichtigen Punkt auf deinem Wunschzettel vergessen !!
REICH muss sie auch noch sein..so richtig viel Kohle haben 🤑🤑🤑
( Ironie off) 🤣🤣

1 -Gefällt mir

L
laerke_27098577
23.05.22 um 13:59
In Antwort auf hannes1101

Du hast einen wichtigen Punkt auf deinem Wunschzettel vergessen !!
REICH muss sie auch noch sein..so richtig viel Kohle haben 🤑🤑🤑
( Ironie off) 🤣🤣

Und begeisterte Alten- und Krankenpflegerin sollte sie auch sein. Für den Fall, dass mann hinfällig wird... 

2 -Gefällt mir

Anzeige
hannes1101
hannes1101
23.05.22 um 15:25
In Antwort auf laerke_27098577

Und begeisterte Alten- und Krankenpflegerin sollte sie auch sein. Für den Fall, dass mann hinfällig wird... 

Dann dürfte ja eigentlich nix mehr fehlen 👏🏼👏🏼😂

1 -Gefällt mir

F
fela_27318323
25.05.22 um 21:35

Ohje ...

Naja, in anderen Ländern ist das kein Problem ...

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige