Forum / Liebe & Beziehung

Gibt es Menschen, in die sich keiner verliebt?

Letzte Nachricht: 22. September um 16:04
F
floeckchen
14.09.22 um 21:19

Ich frage mich, ob es Menschen gibt die in niemandem romantische Gefühle auslösen und ich glaube, ich bin eine solche Person. Soweit ich es von meiner Umwelt deuten konnte, hatte noch kein Mann auf dieser Welt Interesse an mir, noch nicht einmal sexuell und bin komplett ausgestoßen von dem Thema. Dementsprechend hatte ich auch keine romantischen Erfahrungen wie Küssen ect. geschweige denn Sex. Komplimente über mein Aussehen, Charakter usw. habe ich bisher nur von Frauen bekommen. Bis auf freundliche Gespräche und Beziehungen habe ich nie mit dem anderen Kontakt aufbauen können. Ich denke ich bin einfach der Typ, suf den man einfach nicht steht oder sich mit den 'Resten' an übrig geblieben Männern erfreuen muss.

Mehr lesen

C
corendi
15.09.22 um 8:32
In Antwort auf floeckchen

Ich frage mich, ob es Menschen gibt die in niemandem romantische Gefühle auslösen und ich glaube, ich bin eine solche Person. Soweit ich es von meiner Umwelt deuten konnte, hatte noch kein Mann auf dieser Welt Interesse an mir, noch nicht einmal sexuell und bin komplett ausgestoßen von dem Thema. Dementsprechend hatte ich auch keine romantischen Erfahrungen wie Küssen ect. geschweige denn Sex. Komplimente über mein Aussehen, Charakter usw. habe ich bisher nur von Frauen bekommen. Bis auf freundliche Gespräche und Beziehungen habe ich nie mit dem anderen Kontakt aufbauen können. Ich denke ich bin einfach der Typ, suf den man einfach nicht steht oder sich mit den 'Resten' an übrig geblieben Männern erfreuen muss.

Ich denke das solltest du nicht so negativ sehen ,sonst strahlst du das aus.

Versuch es  doch mal mit oonlinedating, da kannst du ganz unverbindlich deinen Markwert testen und schauen wie die Resonanz ist.

Triff dich auch ruhig mit Männer die ein date mit dir wollen, das ist wichtig zum üben und dann bis du entspannt wenn der richtige dur begegnet.

Viel Glück 
 

3 -Gefällt mir

hardy
hardy
15.09.22 um 8:57

Nein! Bitte vergiss mal ganz schnell diese Gedanken, denn sie sind weder wahr noch irgendwie helfen sie dir weiter!

Du bist ein normaler Mensch und auch du kannst auf deinen Gegenüber eine gewisse Wirkung haben. Es kommt auf deine Einstellung an und deine Ausstrahlung.

Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Wie ist dein Leben, unternimmst du viel oder bist du eher eine Couch-Potato? Was sind deine Interessen/Hobbies? Wie ist dein Selbstwertgefühl (wobei diese Frage schon fast durch deinen Post und deine Selbstzweifel darin beantwortet ist)?

Um Gefühle in einem Menschen auszulösen muss dieser Mensch dich kennenlernen. Hierzu ist zunächst einmal wichtig, dass ihr in Kontakt kommt und euch so gegenseitig kennenlernt. Das kann im alltäglichen Leben passieren oder bei Hobbies oder sonstigen Unternehmungen. Lernt man jemanden kennen, der einem sympathisch ist und dies auf Gegenseitigkeit beruht, verbringen diese Personen mehr Zeit miteinander und so entwickelt sich eine Verbindung. Je nach Persönlichkeit und Präferenzen können sich so Gefühle aufbauen - von freundschaftlich bis zum verliebt sein.

Vergiss die Disney-Märchenklassiker, dass man im Einkaufsladen steht, jemand biegt um die Ecke und bäm der Blitz schlägt ein. Diese Liebe auf den ersten Blick-Klassiker sind zumeist romantische Literaturinhalte oder nur kurzfristiges Geschwärme Aufgrund von Oberflächlichkeiten, welche sich beim näheren kennenlernen sehr oft im Nichts auflösen.

Setz dich selber nicht unter Druck, unbedingt jemanden kennenzulernen, wo sofort auf beiden Seiten die überbrodelnde Liebe einsetzt. Geh aus dir heraus und unternimm Dinge, die dir Spaß machen und an denen du Freude hast. So bist du auf bekanntem und sicherem Terrain, was deinem Selbstbewusstsein hilft. Versuche mit anderen in den Kontakt zu kommen und gemeinsam etwas zu unternehmen. Vielleicht ergibt sich ein freundschaftliches Verhältnis - das vergrößert deinen Bekannten- und Freundeskreis. Mehr solltest du nicht erzwingen wollen, denn sonst hast du diesen Zwang auch als Ausstrahlung, der auf andere Menschen eher als Abschreckend wirkt. Und wer weiß, vielleicht lernst du so jemanden kennen, bei dem sich zwischen euch mehr entwickelt.

LG
Hardy
 

1 -Gefällt mir

P
peterlll
15.09.22 um 9:51

Wenn man deine vorherigen Threads liest hast du anscheinend ein großes Problem mit dem allein sein bzw. mit dir selber.
Scheinbar leidest du unter Depressionen und du versinkst im Selbstmitleid. Die ganze Welt ist Schuld nur du nicht.
Wie bereits schon von anderen geschrieben strahlst du diese total negatie Einstellung auch nach außen.
Hardy hat es eigentlich perfekt beschrieben was du tun solltest.

Zu Hause sitzen, sich bemitleiden macht es nicht besser, werde offensiver, geh nach draußen , suche Kontakte, lass dich von einer Abfuhr nicht verunsichern.

Es gibt für jeden Topf einen Deckel

2 -Gefällt mir

A
allover
16.09.22 um 22:15

Es scheint solche Menschen zu geben und ich bin auch einer davon.

Gefällt mir

P
piero_19995479
16.09.22 um 23:35

Damit sich jemand in dich verliebt, musst du erstmal Menschen kennen lernen. Liebe auf den ersten Blick mag es zwar auch geben, halte ich aber eher für ein Ausnahmephänomen.
Es gibt Menschen, die tun sich mit dem kennen lernen recht schwer, weil sie schüchtern sind, Schwierigkeiten haben sich zu öffnen, Unsicherheit ausstrahlen, dass mit dem Smalltalk nicht gut hinbekommen usw. Das kann man aber üben. Wichtig ist, dass man unter Leute geht und auch mal etwas Neues ausprobiert, damit sich überhaupt Gelegenheiten ergeben. Onlinedating ist eine weitere Möglichkeit. Irgendwann wird es dann auch mal passen .

Gefällt mir

M
moody_blue
17.09.22 um 8:09

Übung macht den Meister. ich hatte eine Handvoll Beziehungen, die aus alle aus einen anderen Grund gescheitert sind. Erst danach kam für mich das "Happy end" und natürlich muss man auch in einer Ehe sich immer wieder zurücknehmen und Kompromisse finden. Das ist total normal. Was ich damit sagen will: Es kann einfach passieren, dass man ein paar Anläufe braucht um den richtigen zu finden. Ich hab dabei mein Selbstbewusstsein allerdings nicht eingebüßt. Im Gegenteil, es ist mir mit der Zeit sogar leichter gefallen, Männer einfach nach einem Date zu fragen. Klar, bin ich da auch abgeblitzt, aber hey, ich war stolz, dass ich mich getraut habe. Ich würde das (fast) alles nochmal so machen, denn bis auf einen waren meine exfreunde prima Menschen.
Natürlich haben überdurchschnittlich schöne Frauen/Menschen es leichter eine Verabredung zu finden. Aber ich halte das sogar eher für einen Fluch. Es sind dann so viele Männer auf Trophäenjagd interessiert, aber die netten Männer denken sich "ach, um die schwirren schon drei andere, ich mach mich doch da jetzt nicht zum Deppen"
Also Kopf und Hintern hoch! Keine Zeit für Selbstmitleid! Den nächsten interessanten Mann fragst du nach einem Kaffee. Und wenn der nicht will den übernächsten. Liebe braucht einfach Geduld. Aber es lohnt sich!

1 -Gefällt mir

Z
zauderer22
17.09.22 um 13:58

Sorry. Ich halte dies für objektiv falsch. Deine Einstellung zu Dir selbst ist das Problem. Das erkennen manche Männer sofort.

Es ist längst erwiesen, dass Menschen, die glauben, nicht geliebt oder begehrt werden zu können, andere davon abhalten, auf sie zuzugehen.

Ich habe in meinem Leben schon Frauen kennengelernt, die absolut nicht zu den gängigen Schönheitsklischees passten, deren Ausstrahlung hingegen unendlich erotisch war.

1 -Gefällt mir

A
adraste
17.09.22 um 22:44
In Antwort auf floeckchen

Ich frage mich, ob es Menschen gibt die in niemandem romantische Gefühle auslösen und ich glaube, ich bin eine solche Person. Soweit ich es von meiner Umwelt deuten konnte, hatte noch kein Mann auf dieser Welt Interesse an mir, noch nicht einmal sexuell und bin komplett ausgestoßen von dem Thema. Dementsprechend hatte ich auch keine romantischen Erfahrungen wie Küssen ect. geschweige denn Sex. Komplimente über mein Aussehen, Charakter usw. habe ich bisher nur von Frauen bekommen. Bis auf freundliche Gespräche und Beziehungen habe ich nie mit dem anderen Kontakt aufbauen können. Ich denke ich bin einfach der Typ, suf den man einfach nicht steht oder sich mit den 'Resten' an übrig geblieben Männern erfreuen muss.

Wenn es so nicht klappt, warum nicht einer vom " Rest der uebriggebliebenenMaenner"? Die sind der  von Dir wenig svhmeichelhzft bezeichnete" Rest" wie Du, sorry, das bei denFrauen bist.

Warum nicht auch dort svhauen, sind evt doch tolle Typen bei.

Ich glaube hier gibts mal wieder  denKonflikt- man ist selbst nicht anziehend- warum auch immer-Ich will Dir gar nichts unterstellen bez Attraktivitaet, es kann auch andere Gruende haben.

will aber dann am besten von derOberklasse  derPartneroptionen  abgreifen.

Tut mir leid, wenn ich da sehr offen bin, aber das Erste waere, sich realistisch  einzuschaetzen

3 -Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 2:34

Mit dem Rest meine ich die Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger) , nicht die einfach länger Single sind🙃

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
18.09.22 um 7:43

Am 4.6. hast du in einem anderen Thread geschrieben "Wenn ich dann gesagt habe, dass ich zwar dankbar für deren Beteiligung bin, aber keine Interesse mehr an die Partnerauche habe..."und nun bist du enttäuscht, dass du bei niemandem romantische Gefühle auslöst? An anderer Stelle schreibst du: "Ich hatte und habe keine Beziehung und werde sie aus verschiedenen Gründen vermutlich auch erstmal nicht haben, was für mich persönlich jetzt aber auch nicht der größte Weltuntergang ist..." Und nun beklgst du dich, dass "noch kein Mann dieser Welt Interesse" an dir hatte? Das klingt für mich ein wenig widersprüchlich!

Ich weiß nicht, wie alt du bist. Das ist aber in dieser Hinsicht auch egal. DU musst erst einmal für dich selbst entscheiden, was du möchtest! Und eins kann ich dir versichern: Die männliche "Reste"-Rampe ist recht gut ausgestattet, es gibt so viel Jungs bzw. Männer, die durchaus sowohl charakterlich als auch optisch sehr attraktiv sein können (je nach Anspruch), die aber vielleicht bislang zu schüchtern für eine Partnerschaft waren. Um die aber zu finden, sollte man erst einmal wissen, was man will und ob man überhaupt etwas will!

2 -Gefällt mir

Z
zauderer22
18.09.22 um 7:50
In Antwort auf fuechslein-101

Am 4.6. hast du in einem anderen Thread geschrieben "Wenn ich dann gesagt habe, dass ich zwar dankbar für deren Beteiligung bin, aber keine Interesse mehr an die Partnerauche habe..."und nun bist du enttäuscht, dass du bei niemandem romantische Gefühle auslöst? An anderer Stelle schreibst du: "Ich hatte und habe keine Beziehung und werde sie aus verschiedenen Gründen vermutlich auch erstmal nicht haben, was für mich persönlich jetzt aber auch nicht der größte Weltuntergang ist..." Und nun beklgst du dich, dass "noch kein Mann dieser Welt Interesse" an dir hatte? Das klingt für mich ein wenig widersprüchlich!

Ich weiß nicht, wie alt du bist. Das ist aber in dieser Hinsicht auch egal. DU musst erst einmal für dich selbst entscheiden, was du möchtest! Und eins kann ich dir versichern: Die männliche "Reste"-Rampe ist recht gut ausgestattet, es gibt so viel Jungs bzw. Männer, die durchaus sowohl charakterlich als auch optisch sehr attraktiv sein können (je nach Anspruch), die aber vielleicht bislang zu schüchtern für eine Partnerschaft waren. Um die aber zu finden, sollte man erst einmal wissen, was man will und ob man überhaupt etwas will!

Interessant ist ja auch, dass die TE in früheren Threads behauptete, es existiere eine Art von Aggressivität gegenüber Singles, so als ob Singles gemeinhin gesellschaftlich geächtet wären.

Der neue Thread aber lässt mich die Frage stellen, ob die TE vielleicht eine Art von Selbstaggressivität an den Tag legt, welche sie an einer Beziehung hindert. Jene Aggressivität ist dann nur eine Projektion.

Gefällt mir

det92
det92
18.09.22 um 8:17

Das was bisher geschrieben wurde über Ausstrahlung, ist absolut richtig. Daran kann jeder Mensch arbeiten. Und ähnlich gestickte Menschen findet man meist bei ausüben gleicher Interessen... 
Zu dem doch ziemlich abwertenden Begriff der Reste, welcher später sogar näher spezifiziert wurde: der schaut wohl bei jedem Menschen ein bisschen anders aus. Interessante Fragen hierbei "Habe ich bei meiner "Sortierung" nicht Leute übersehen ?" "Ist meine Einschätzung realistisch, was ich als Rest betrachte ?" "Warum habe ich (vermeintlich) nur bei diesem Rest Chancen ?"

Ich glaube manchmal hat das Forum einfach auch Grenzen.  Erfahrungsaustausch ja, Ratschläge ja, neue Blickwinkel ja, manchmal vielleicht sogar Bewahrung von Dummheiten.

Bei größeren Zweifeln über das eigene Selbst sind manchmal eventuell auch andere Anlufstellen ratsam. Oder einfach nur der Rat diese aufzusuchen. Liebe TE, dies ist absolut nicht böse gemeint! Es ist absolut auch nichts krankes/verrücktes.  

 

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
18.09.22 um 8:47
In Antwort auf det92

Das was bisher geschrieben wurde über Ausstrahlung, ist absolut richtig. Daran kann jeder Mensch arbeiten. Und ähnlich gestickte Menschen findet man meist bei ausüben gleicher Interessen... 
Zu dem doch ziemlich abwertenden Begriff der Reste, welcher später sogar näher spezifiziert wurde: der schaut wohl bei jedem Menschen ein bisschen anders aus. Interessante Fragen hierbei "Habe ich bei meiner "Sortierung" nicht Leute übersehen ?" "Ist meine Einschätzung realistisch, was ich als Rest betrachte ?" "Warum habe ich (vermeintlich) nur bei diesem Rest Chancen ?"

Ich glaube manchmal hat das Forum einfach auch Grenzen.  Erfahrungsaustausch ja, Ratschläge ja, neue Blickwinkel ja, manchmal vielleicht sogar Bewahrung von Dummheiten.

Bei größeren Zweifeln über das eigene Selbst sind manchmal eventuell auch andere Anlufstellen ratsam. Oder einfach nur der Rat diese aufzusuchen. Liebe TE, dies ist absolut nicht böse gemeint! Es ist absolut auch nichts krankes/verrücktes.  

 

Mit dieser Konkretisierung, was sie unter diesem "Rest" versteht, nämlich diese als "Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger)" zu betiteln, zeigt doch klar, dass da in der allgemeinen Einstellung zur Partnerschaft so einiges nicht stimmt. Bin wann hat man denn in einer Partnerschaft zu sein, um nicht zu diesen "Vollspacken" bei ihr zu zählen? Und was ist mit denen, die ungewollt wieder zum Singe wurden, z.B. durch den Tod eines langjährigen Partners? Wird man da automatisch zum Spacken degradiert? Und warum sollte jeder Single automatisch frauenfeindlich sein? Muss man das verstehen? 

Es wird ihre eigene Stigmatisierung sein, warum sie es bislang nicht in eine Partnerschaft schaffte, wenn sie jeden, der verfügbaren Männer nur noch als frauenfeindliche Trottel betrachtet. Ich habe meine Vermutung, was für eine Klientel hinter diesem Account steckt, wenn ich das aber öffentlich äußere, bekomme ich wieder Mecker von den Moderatoren hier. 

1 -Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 12:17
In Antwort auf fuechslein-101

Mit dieser Konkretisierung, was sie unter diesem "Rest" versteht, nämlich diese als "Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger)" zu betiteln, zeigt doch klar, dass da in der allgemeinen Einstellung zur Partnerschaft so einiges nicht stimmt. Bin wann hat man denn in einer Partnerschaft zu sein, um nicht zu diesen "Vollspacken" bei ihr zu zählen? Und was ist mit denen, die ungewollt wieder zum Singe wurden, z.B. durch den Tod eines langjährigen Partners? Wird man da automatisch zum Spacken degradiert? Und warum sollte jeder Single automatisch frauenfeindlich sein? Muss man das verstehen? 

Es wird ihre eigene Stigmatisierung sein, warum sie es bislang nicht in eine Partnerschaft schaffte, wenn sie jeden, der verfügbaren Männer nur noch als frauenfeindliche Trottel betrachtet. Ich habe meine Vermutung, was für eine Klientel hinter diesem Account steckt, wenn ich das aber öffentlich äußere, bekomme ich wieder Mecker von den Moderatoren hier. 

"Mit dem Rest meine ich die Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger) , nicht die einfach länger Single sind🙃" Antwort auf die Frage 

Ich meine halt genau nicht, die normalen Langzeitsingles, sondern die die zu Recht Single sind 

Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 12:30
In Antwort auf det92

Das was bisher geschrieben wurde über Ausstrahlung, ist absolut richtig. Daran kann jeder Mensch arbeiten. Und ähnlich gestickte Menschen findet man meist bei ausüben gleicher Interessen... 
Zu dem doch ziemlich abwertenden Begriff der Reste, welcher später sogar näher spezifiziert wurde: der schaut wohl bei jedem Menschen ein bisschen anders aus. Interessante Fragen hierbei "Habe ich bei meiner "Sortierung" nicht Leute übersehen ?" "Ist meine Einschätzung realistisch, was ich als Rest betrachte ?" "Warum habe ich (vermeintlich) nur bei diesem Rest Chancen ?"

Ich glaube manchmal hat das Forum einfach auch Grenzen.  Erfahrungsaustausch ja, Ratschläge ja, neue Blickwinkel ja, manchmal vielleicht sogar Bewahrung von Dummheiten.

Bei größeren Zweifeln über das eigene Selbst sind manchmal eventuell auch andere Anlufstellen ratsam. Oder einfach nur der Rat diese aufzusuchen. Liebe TE, dies ist absolut nicht böse gemeint! Es ist absolut auch nichts krankes/verrücktes.  

 

Ne ich meine die Art von Männer die das sehr bewusst zeigen: Angrabschen, frauenfeindliche Kommentare und, und, und
 Warum ich bei Ihnen punkte? Vermutlich weil sie nicht einmal auf eine Beziehung aus sind und für einen schnellen Spaß jeden ansprechen. Für jemanden anderen bin ich vermutlich nicht gut genug 

Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 12:34
In Antwort auf zauderer22

Interessant ist ja auch, dass die TE in früheren Threads behauptete, es existiere eine Art von Aggressivität gegenüber Singles, so als ob Singles gemeinhin gesellschaftlich geächtet wären.

Der neue Thread aber lässt mich die Frage stellen, ob die TE vielleicht eine Art von Selbstaggressivität an den Tag legt, welche sie an einer Beziehung hindert. Jene Aggressivität ist dann nur eine Projektion.

Das eine schließt das andere nicht aus, wenn man in ein Dorf guckt (kommt natürlich auch auf die geografische Lage an), bekommt man gerne ein Weltbild zugeschleudert, was mit dem der modernen Gesellschaft wenig zu tun hat und glatt aus den 50er stammen könnte 

Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
18.09.22 um 12:34
In Antwort auf floeckchen

"Mit dem Rest meine ich die Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger) , nicht die einfach länger Single sind🙃" Antwort auf die Frage 

Ich meine halt genau nicht, die normalen Langzeitsingles, sondern die die zu Recht Single sind 

Wer ist denn "zu Recht Single"? Ich denke, es gibt für jeden Charakter einen entsprechenden Gegenpart. Vollspacken gibt es nicht nur unter Männern, ich kenne auch etliche Frauen, die ich einfach für unerträglich halte. Völlig unabhängig, ob die in einer Partnerschaft sind oder nicht.

2 -Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 12:36
In Antwort auf fuechslein-101

Am 4.6. hast du in einem anderen Thread geschrieben "Wenn ich dann gesagt habe, dass ich zwar dankbar für deren Beteiligung bin, aber keine Interesse mehr an die Partnerauche habe..."und nun bist du enttäuscht, dass du bei niemandem romantische Gefühle auslöst? An anderer Stelle schreibst du: "Ich hatte und habe keine Beziehung und werde sie aus verschiedenen Gründen vermutlich auch erstmal nicht haben, was für mich persönlich jetzt aber auch nicht der größte Weltuntergang ist..." Und nun beklgst du dich, dass "noch kein Mann dieser Welt Interesse" an dir hatte? Das klingt für mich ein wenig widersprüchlich!

Ich weiß nicht, wie alt du bist. Das ist aber in dieser Hinsicht auch egal. DU musst erst einmal für dich selbst entscheiden, was du möchtest! Und eins kann ich dir versichern: Die männliche "Reste"-Rampe ist recht gut ausgestattet, es gibt so viel Jungs bzw. Männer, die durchaus sowohl charakterlich als auch optisch sehr attraktiv sein können (je nach Anspruch), die aber vielleicht bislang zu schüchtern für eine Partnerschaft waren. Um die aber zu finden, sollte man erst einmal wissen, was man will und ob man überhaupt etwas will!

Die männliche "Reste"-Rampe ist recht gut ausgestattet, es gibt so viel Jungs bzw. Männer, die durchaus sowohl charakterlich als auch optisch sehr attraktiv sein können (je nach Anspruch), die aber vielleicht bislang zu schüchtern für eine Partnerschaft waren

Das habe ich auch nicht bestritten, ich meinte eine bestimmte Gruppe unter diesen

Gefällt mir

F
floeckchen
18.09.22 um 12:39
In Antwort auf fuechslein-101

Wer ist denn "zu Recht Single"? Ich denke, es gibt für jeden Charakter einen entsprechenden Gegenpart. Vollspacken gibt es nicht nur unter Männern, ich kenne auch etliche Frauen, die ich einfach für unerträglich halte. Völlig unabhängig, ob die in einer Partnerschaft sind oder nicht.

ich kenne auch etliche Frauen, die ich einfach für unerträglich halte. Völlig unabhängig, ob die in einer Partnerschaft sind oder nicht.

Ja sieht man ja an mir🙃. Aber da ich heterosexuell bin, habe ich mich jetzt auf die Männer bezogen. 
Mit zurecht Single meine ich, die in einer Beziehung, die abwerten und emotional und manchmal auch körperlich misshandeln und man aus Eigenschutz nichts mit diesen zu tun haben möchte. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

fuechslein-101
fuechslein-101
18.09.22 um 12:48
In Antwort auf floeckchen

ich kenne auch etliche Frauen, die ich einfach für unerträglich halte. Völlig unabhängig, ob die in einer Partnerschaft sind oder nicht.

Ja sieht man ja an mir🙃. Aber da ich heterosexuell bin, habe ich mich jetzt auf die Männer bezogen. 
Mit zurecht Single meine ich, die in einer Beziehung, die abwerten und emotional und manchmal auch körperlich misshandeln und man aus Eigenschutz nichts mit diesen zu tun haben möchte. 

Über dich kann ich mir kein Urteil bilden, da ich dich nicht kenne.

Die Männer, die du beschreibst, sind aber zum Glück eine absolute Minderheit. 

Gefällt mir

A
adraste
19.09.22 um 0:19
In Antwort auf floeckchen

Mit dem Rest meine ich die Vollspacken (frauenfeindliche Belästiger) , nicht die einfach länger Single sind🙃

Naja gut , sowas will man natuerlich nicht. Aber Nerds etc da sind geleg. tolle Maenner drunter

1 -Gefällt mir

M
moody_blue
19.09.22 um 7:46
In Antwort auf adraste

Naja gut , sowas will man natuerlich nicht. Aber Nerds etc da sind geleg. tolle Maenner drunter

Ok wow. Zwischen "frauenfeindlichen Belästigern" und "Nerds" sollte vielleicht ein unterschied gemacht werden ?! Dieses Einteilen in bestimmte Kategorien ist echt daneben. Wenn ich als Mann wüsste, dass mich mein Gegenüber als "Restgruppe Kategorie 2A" einstuft, hätte ich auch keine Lust auf ein Date.

4 -Gefällt mir

A
adraste
19.09.22 um 14:11
In Antwort auf moody_blue

Ok wow. Zwischen "frauenfeindlichen Belästigern" und "Nerds" sollte vielleicht ein unterschied gemacht werden ?! Dieses Einteilen in bestimmte Kategorien ist echt daneben. Wenn ich als Mann wüsste, dass mich mein Gegenüber als "Restgruppe Kategorie 2A" einstuft, hätte ich auch keine Lust auf ein Date.

Na dass frauenfeindliche Belaestiger anders bewertet werden  und rausfallen, istdoch wohl logisch.


Dass man das mit denNerds negativ auffasst wie Du es hier gerade tust ist Dein eigenes Ding.
 
Ausserdem- -es wird immer, zu jeder Minute eingeschaetzt und in Kategorien eingeteilt.
Das ist nunmal so.  Je realistischer sich jmd selbst einschaetzen kann, desto besser fuer ihn.

Die meisten,  die alleine bleiben, dind es , weil sie  ihre eigeneAnziehung auf andere  falsch dh zu hoch einschaetzen und zu hohe Erwartungen an das andere Geschlecht haben.

1 -Gefällt mir

det92
det92
19.09.22 um 14:20

Ein sehr guter Kommentar zum Thema !

Man kann ja auch immer an seiner Wirkung/Austrahlung und vor allem Einstellung arbeiten, wenn einem das derzeitige Angebot nicht zusagt.

Gefällt mir

M
moody_blue
19.09.22 um 14:33

Das sehe ich überhaupt nicht so. Am eigenen Selbstbild und Selbstbewusstsein zu arbeiten, und auch immer wieder das eigene Verhalten zu reflektieren, das finde ich wirklich. Allerdings nicht um den Kerl "Kategorie 1*" abzustauben. Sondern um mit sich selbst gut klar zu kommen. Wenn man das kann, ist man auch in der Lage mit dem Partner ein gutes Team zu bilden. Dieses Gerede von "nicht in einer Liga spielen" stößt mich ab. An was wird das festgemacht? Attraktivität x IQ x Bruttojahresgehalt?! Wenn man offen auf sein Gegenüber zugeht, findet man schnell heraus, ob man zueinander passt. Wenn es nicht passt, sollte man aber nicht in Selbstmitleid versinken, sondern einfach mit offenen Augen durch seine Mitmenschen gehen. Single Menschen per se zu unterstellen, sie hätten einfach zu hohe Ansprüche... Das finde ich voll deneben.

2 -Gefällt mir

I
inkognitoich
19.09.22 um 15:01

Hallo Flöckchen, 
Hm. Das wäre ja nichtmal eine Bidungsunfähigkeit, sondern vielmehr eine Art "instant friedzone", oder? Hast du denn auch keinen freundschaftlichen Kontakt zu Männern? Oder eben nur bis auf freundschaftliches Niveau? 

Magst du etwas mehr über die erzählen? 

Viele Grüße
Stefan

2 -Gefällt mir

A
adraste
19.09.22 um 15:05
In Antwort auf moody_blue

Das sehe ich überhaupt nicht so. Am eigenen Selbstbild und Selbstbewusstsein zu arbeiten, und auch immer wieder das eigene Verhalten zu reflektieren, das finde ich wirklich. Allerdings nicht um den Kerl "Kategorie 1*" abzustauben. Sondern um mit sich selbst gut klar zu kommen. Wenn man das kann, ist man auch in der Lage mit dem Partner ein gutes Team zu bilden. Dieses Gerede von "nicht in einer Liga spielen" stößt mich ab. An was wird das festgemacht? Attraktivität x IQ x Bruttojahresgehalt?! Wenn man offen auf sein Gegenüber zugeht, findet man schnell heraus, ob man zueinander passt. Wenn es nicht passt, sollte man aber nicht in Selbstmitleid versinken, sondern einfach mit offenen Augen durch seine Mitmenschen gehen. Single Menschen per se zu unterstellen, sie hätten einfach zu hohe Ansprüche... Das finde ich voll deneben.

Das kannst Du voll daneben finden, wie Du willst. Da scheine ich ja in das richtigeNest gestochen zu haben.

Wenn man wenigstens richtig lesen  wuerde.

Ich habe nie Singles an sich  geschrieben und gemeint, sondern die , die niemanden finden und darunter leiden.Das war auch deutlich ausgedrueckt.

Es gibt ja durchaus Singles, die das selbst waehlen , sich so wohl  fuehlen und um die gehts  ueberhaupt nicht.

Die wuerden aber auch keinen Moralischen bekommen und jammern, dass sie niemand zumPartner will.

Wer eine falsche  dh zu hohe Vorstellung von  sich selbst  und seinen Chancen beim anderen Geschlecht hat,aber sich der Realitaet nicht stellen moechte,  wird dann eben seeeehr seeeehr lange alleine bleiben.

Wenn Du aus Gruenden des verletztenEgo das unterstuetzt: bitte sehr


 

3 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
19.09.22 um 16:07
In Antwort auf adraste

Na dass frauenfeindliche Belaestiger anders bewertet werden  und rausfallen, istdoch wohl logisch.


Dass man das mit denNerds negativ auffasst wie Du es hier gerade tust ist Dein eigenes Ding.
 
Ausserdem- -es wird immer, zu jeder Minute eingeschaetzt und in Kategorien eingeteilt.
Das ist nunmal so.  Je realistischer sich jmd selbst einschaetzen kann, desto besser fuer ihn.

Die meisten,  die alleine bleiben, dind es , weil sie  ihre eigeneAnziehung auf andere  falsch dh zu hoch einschaetzen und zu hohe Erwartungen an das andere Geschlecht haben.

Eine nicht ganz unbedeutende Gruppe hast du vlöllig außer Acht gelassen: Die Singles, denen es schlicht am Selbstbewusstsein mangelt, auf möglicht Partner zuzugehen, aktiv zu werden, Die ganz einfach Ängste vor sich her schieben, wieder und immer wieder zu scheitern, sich einen Korb nach dem anderen einzufangen. 

Bei meinen früheren Beziehungen (außer das Kennenlernen meiner heutigen Frau) gingen die Initiativen immer entweder von den Frauen aus oder (was auch vorkam) es wurde von Dritten ein wenig nachgeholfen. Ich weiß also genau, wovon ich da spreche. Denn das war keine einfache Zeit damals.

2 -Gefällt mir

M
moody_blue
19.09.22 um 16:36
In Antwort auf adraste

Das kannst Du voll daneben finden, wie Du willst. Da scheine ich ja in das richtigeNest gestochen zu haben.

Wenn man wenigstens richtig lesen  wuerde.

Ich habe nie Singles an sich  geschrieben und gemeint, sondern die , die niemanden finden und darunter leiden.Das war auch deutlich ausgedrueckt.

Es gibt ja durchaus Singles, die das selbst waehlen , sich so wohl  fuehlen und um die gehts  ueberhaupt nicht.

Die wuerden aber auch keinen Moralischen bekommen und jammern, dass sie niemand zumPartner will.

Wer eine falsche  dh zu hohe Vorstellung von  sich selbst  und seinen Chancen beim anderen Geschlecht hat,aber sich der Realitaet nicht stellen moechte,  wird dann eben seeeehr seeeehr lange alleine bleiben.

Wenn Du aus Gruenden des verletztenEgo das unterstuetzt: bitte sehr


 

Du hast nicht ins richtige Nest gestochen und ich habe auch kein veletzes Ego. Ich bin einfach nur nicht deiner Meinung und lehne die Kategorisierung von Menschen nach ihrer Attraktivität einfach ab.

2 -Gefällt mir

A
adraste
19.09.22 um 19:55
In Antwort auf fuechslein-101

Eine nicht ganz unbedeutende Gruppe hast du vlöllig außer Acht gelassen: Die Singles, denen es schlicht am Selbstbewusstsein mangelt, auf möglicht Partner zuzugehen, aktiv zu werden, Die ganz einfach Ängste vor sich her schieben, wieder und immer wieder zu scheitern, sich einen Korb nach dem anderen einzufangen. 

Bei meinen früheren Beziehungen (außer das Kennenlernen meiner heutigen Frau) gingen die Initiativen immer entweder von den Frauen aus oder (was auch vorkam) es wurde von Dritten ein wenig nachgeholfen. Ich weiß also genau, wovon ich da spreche. Denn das war keine einfache Zeit damals.

na die sehe ich vergleichbar der Nerdgruppe- oft sind tolle Menschen darunter.

Mit frauenfeindlichen Incellosern setze ich die natuerlich nicht gleich. Verdteht sich aber auch von selbst, wie man dazu kommt, sich den Schuh anzuziehen-🤷🏻‍♀️

2 -Gefällt mir

A
adraste
19.09.22 um 19:56
In Antwort auf moody_blue

Du hast nicht ins richtige Nest gestochen und ich habe auch kein veletzes Ego. Ich bin einfach nur nicht deiner Meinung und lehne die Kategorisierung von Menschen nach ihrer Attraktivität einfach ab.

Du hast es immer noch nicht verstanden- Anziehung beinhaltet Attraktivitaet UND Charme.

aber egal- die Kategoridierung musst Du Dir gefallen lassen.

Ist halt so.

5 -Gefällt mir

M
moody_blue
19.09.22 um 21:09
In Antwort auf adraste

Du hast es immer noch nicht verstanden- Anziehung beinhaltet Attraktivitaet UND Charme.

aber egal- die Kategoridierung musst Du Dir gefallen lassen.

Ist halt so.

Ahhh Die Einteilung in die Kategorien ist also Charme x Attraktivität x IQ x Bruttojahresgehalt! Das hab ich jetzt kapiert, weil "ist halt so" ist einfach ein Argument, das jedem Diskussionspartner sofort die Augen öffnet. Ich beende jetzt meine Kommentare, wir kommen damit nur mega weit vom Thema ab.

1 -Gefällt mir

A
adraste
20.09.22 um 19:09
In Antwort auf moody_blue

Ahhh Die Einteilung in die Kategorien ist also Charme x Attraktivität x IQ x Bruttojahresgehalt! Das hab ich jetzt kapiert, weil "ist halt so" ist einfach ein Argument, das jedem Diskussionspartner sofort die Augen öffnet. Ich beende jetzt meine Kommentare, wir kommen damit nur mega weit vom Thema ab.

Ja ich verstehe Dein Herumdiskutieren nicht.

Dass Menschen bei derPartnerwahl in optische  Gruppen sortiert werden, ist immer so gewesen und wird sich nie aendern.

Gerade Du alsMann solltest da  zurueckhaltend sein Wir Frauen beziehen weitaus mehr und frueher charakterlicheEigenschaften in diePartnerwahl, als  Maenner dies tun, wo  immer!!! das Aussehen 100%  zaehlt

Also von daher.... 

Wenn Maenner herumjammern, dann aus einemGrund- sie sind selbst nicht oder nicht besonders anziehend, wollen dieMaedels auf gleichemLevel aber nicht daten, sondern am liebsten  immer noch die  gutaussehende  Traumfrau. Wenn das nicht klappt, ist Frust da.

 

3 -Gefällt mir

hardy
hardy
20.09.22 um 23:16
In Antwort auf adraste

Ja ich verstehe Dein Herumdiskutieren nicht.

Dass Menschen bei derPartnerwahl in optische  Gruppen sortiert werden, ist immer so gewesen und wird sich nie aendern.

Gerade Du alsMann solltest da  zurueckhaltend sein Wir Frauen beziehen weitaus mehr und frueher charakterlicheEigenschaften in diePartnerwahl, als  Maenner dies tun, wo  immer!!! das Aussehen 100%  zaehlt

Also von daher.... 

Wenn Maenner herumjammern, dann aus einemGrund- sie sind selbst nicht oder nicht besonders anziehend, wollen dieMaedels auf gleichemLevel aber nicht daten, sondern am liebsten  immer noch die  gutaussehende  Traumfrau. Wenn das nicht klappt, ist Frust da.

 



Du widersprichst dir selbst in zwei Sätzen!
Erst sagst du, dass die optische Auswahl schon immer so gewesen ist, und dann behauptest du, dass die Frauen charakterliche Eigenschaften mit einbeziehen. Ja was denn nu?

Zeig mir eine Frau, die ihren Mann ausgesucht hat, weil er so einen süßen Humor hat oder so "nett" ist.

Absoluter Bullshit! Passt der Mensch vom Aussehen oder von der Chemie nicht ins Beuteschema, kann der Mann noch so ein guten Charakter haben, der wird nicht mit der Arschbacke angesehen.

Und leider kommt es viel zu oft vor, dass es Frauen gibt, die nach der dicke des Geldbeutels (kann man - äh frau - ja auch als charakterliche Eigenschaft verstehen) auswählen. Aber auch das war schon seit der Steinzeit so.

2 -Gefällt mir

I
infidelity64
21.09.22 um 9:21

Vielleicht solltest du einmal einen anderen Ansatz versuchen. Im Moment sieht es so aus, als wenn du direkt einen festen Partner suchst. Da es dir an Erfahrung mangelt, sehe ich das als sehr schwierig an, jemanden zu finden. Löse dich mal von dem Ansatz und suche jemanden mit dem du etwas unternehmen kannst und dem du auch sexuell näher kommen kannst. Hast du da mal Erfahrungen erschließen dir auch die Mechanismen eher wie man einen Partner sucht. Vielleicht findest auch jemanden mit dem es plötzlich funkt. 

Gefällt mir

A
adraste
21.09.22 um 10:01
In Antwort auf hardy



Du widersprichst dir selbst in zwei Sätzen!
Erst sagst du, dass die optische Auswahl schon immer so gewesen ist, und dann behauptest du, dass die Frauen charakterliche Eigenschaften mit einbeziehen. Ja was denn nu?

Zeig mir eine Frau, die ihren Mann ausgesucht hat, weil er so einen süßen Humor hat oder so "nett" ist.

Absoluter Bullshit! Passt der Mensch vom Aussehen oder von der Chemie nicht ins Beuteschema, kann der Mann noch so ein guten Charakter haben, der wird nicht mit der Arschbacke angesehen.

Und leider kommt es viel zu oft vor, dass es Frauen gibt, die nach der dicke des Geldbeutels (kann man - äh frau - ja auch als charakterliche Eigenschaft verstehen) auswählen. Aber auch das war schon seit der Steinzeit so.

Wieso widerspreche ich mir? 

Was ist anMITeinbeziehen denn so unverstaendlich?
MIT bedeutet immer- neben anderem.Und nicht alleinig.


Das negiert keineswegs, dass Frauen auf dasAussehen gar keinenWert legen.
ABER-- dass sie wesentlich frueher und mehr auch andere Eigenschaften fuer dieEntscheidung MITeinfliessen lassen.
 

2 -Gefällt mir

fuechslein-101
fuechslein-101
21.09.22 um 18:55
In Antwort auf hardy



Du widersprichst dir selbst in zwei Sätzen!
Erst sagst du, dass die optische Auswahl schon immer so gewesen ist, und dann behauptest du, dass die Frauen charakterliche Eigenschaften mit einbeziehen. Ja was denn nu?

Zeig mir eine Frau, die ihren Mann ausgesucht hat, weil er so einen süßen Humor hat oder so "nett" ist.

Absoluter Bullshit! Passt der Mensch vom Aussehen oder von der Chemie nicht ins Beuteschema, kann der Mann noch so ein guten Charakter haben, der wird nicht mit der Arschbacke angesehen.

Und leider kommt es viel zu oft vor, dass es Frauen gibt, die nach der dicke des Geldbeutels (kann man - äh frau - ja auch als charakterliche Eigenschaft verstehen) auswählen. Aber auch das war schon seit der Steinzeit so.

Eine solche Frau kann ich dir zeigen. Sie liegt zur Zeit schwer krank neben mir auf der Couch. 

Sie hatte mich damals vor 25 Jahren nicht gewählt, weil ich so schöne rote Haare hatte oder weil ich so einen nicht durchtrainierten Body hatte, sondern weil sie von mir (als damals für sie wildfremden) Hilfe bekam, als sie dringend Hilfe brauchte. 14 Tage später waren wir ein Paar, weitere 14 Tage danach hatten wir unsere Tochter gezeugt. Sie lebte damals in Scheidung, ich war erst wenige Wochen in der Stadt, hatte mich kurz zuvor aus dieser offenen Beziehung gelöst, und so hatte es eben zwischen uns gefunkt.

Gefällt mir

E
eisbrecher
22.09.22 um 16:04

Ja, ich denke schon, dass es das gibt. Ob du eine solche Person bist, kann ich natürlich nicht beantworten. Ich kenne dich ja nicht und nur weil ich mich beispielsweise nicht in dich verlieben würde, kann ich da ja nicht für andere sprechen.

Ich denke aber - allgemein gesprochen - dass es gewisse Persönlichkeiten, Charaktereigenschaften oder auch optische Besonderheiten gibt, die niemand attraktiv findet. Attraktivität, also von etwas angezogen werden, gehört aber dazu, damit man sich verlieben kann.

Wer bestimmt nun, was wir attraktiv finden und was nicht? Hauptsächlich wohl die Gesellschaft, die Werteordnung und die Normen, denen eine Gesellschaft unterliegt. Nehmen wir das Schönheitsideal: das ist etwas Veränderliches, das der Mode unterliegt. Im 18. Jahrhundert fand man etwas anderes schön als jetzt. Ganz ähnlich gilt das auch für die Persönlichkeit und Charaktereigenschaften. Im 18. Jahrhundert galt ein anderes Frauenbild als ideal als das jetzt ist (auch bei den Männern ist das so).

Warum du noch keine Beziehung hattest, kann dir aber hier niemand ohne nähere Infos beantworten. 

3 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers