Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es keine liebe auf den Ersten Blick wenn Mann schielt?

Gibt es keine liebe auf den Ersten Blick wenn Mann schielt?

10. Juli 2011 um 11:13

Liebe Damenwelt,

Oder auch: Wie wichtig sind die Augen beim ersten Eindruck?

Ich bin ein Mann der nach 15 Jahre Ehe wieder Single ist. Da mir das Alleine sein nicht so liegt auch wenn ich meine Freiheit geniesse bin ich wieder auf Partnersuche.

Ich tue mich allerdings etwas schwer, da ich schiele und ich deswegen unsicher bin. Einerseits fühle ich mich nicht so attraktiv, andrerseits geht das mit "einer Frau beim Einkaufen einem freundlichen Blick zuwerfen" auch nicht so gut. Ich vermute auch das es bei der Partnerschaftsvermittlung im Internet auch deswegen nach dem Freigeben des Bildes oft zum Beenden des Kontaktes kommt.

Wie seht Ihr das, wenn der Rest stimmt, ist ein Mann der schielt oberflächlich sehr unattraktiv? Mein Schielen ist nicht extrem, aber es fällt einem schwer zu sagen wo ich hinschaue .

Ich fühle mich sonst sehr wohl in meiner Haut, bin sportlich, gebildet, schlank und erfolgreich im Berufsleben aber meine Zweifel nagen an mir.

Ich freue mich über Eure ehrliche Meinung

Vapurub

Mehr lesen

10. Juli 2011 um 11:22

Es ist doch egal
ob nun der mann oder die frau schielt.

ich hab auch einen sehfehler (silberblick) und mich stört er nicht so. andere sagen, es würde süß aussehn. iris berben hat auch nen sehfehler und sie ist damit berühmt.

natürlich guckt man sich zuerst in die augen, aber ich glaube, daß wenn man sich wirklich verliebt, das völlig egal ist, denn da spielt ja die chemie zwischen zwei menschen ne große rolle.
mach dir nicht soviele gedanken.

und wenn dich eine frau wegen deines sehfehlers ablehnt und nur darauf achtet, dann ist es eh eine, die du in die tonne hauen kannst und die oberflächlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 11:48

Heutzutage...
...kann man auch starkes Schielen korrigieren.

Erst einmal ist das bestimmt zweitrangig, denn wenn man liebt, dann liebt man diesen Menschen so wie er ist.

Es stört dich selbst und Du kannst dich damit nicht wirklich anfreunden und die Selbstliebe leidet darunter. Es ist nun mal so, wenn man sich selbst genug liebt, strahlt man das auch aus. Fazit: Entweder Du lernst dich so richtig selbst lieben, wenn das nicht geht, dann versuche eben eine Korrektur vornehmen zu lassen.
Die Kassen zahlen dafür, wenn man einen psyschologischen Nachweis erbringt, zu erkranken weil es die Seele beeinflusst.

Mein Silberblick stört mich wenig, ich kann es mit geschicktem Schminken total verdecken, Männer haben damit eher ein Thema*smile*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 12:14

Silberblick
Danke Ihr Lieben.

Einen Silberblick finde ich persönlich eher attraktiv als das Gegenteil . Wenn man die heutigen Computeranaimationsfilme anschaut stellt man fest, dass fast alle Charaktere einen haben. Scheint also viel natürlicher rüberzukommen.

Ich schiele allerdings nach aussen, was eher etwas gewöhnungsbedürftig ist. Eine Korrektur habe ich vor zwei Jahren schon mal gemacht wodurch es viel besser geworden ist.

Ich habe im Umgang mit Partnern und Bekannten gar kein Problem damit. Es hemmt mich nur ungemein bei Menschen die mich noch nicht kennengelernt haben. Ich merke ja selber wie verunsichert manche sind beim Grüssen oder ansprechen von Leuten.

Die Op Geschichte ist ein bisschen mühevoll und eine Garantie in wieweit es besser wird kann kein Arzt geben.

Liebe Grüsse
Vapurub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 12:18
In Antwort auf brent_12931663

Silberblick
Danke Ihr Lieben.

Einen Silberblick finde ich persönlich eher attraktiv als das Gegenteil . Wenn man die heutigen Computeranaimationsfilme anschaut stellt man fest, dass fast alle Charaktere einen haben. Scheint also viel natürlicher rüberzukommen.

Ich schiele allerdings nach aussen, was eher etwas gewöhnungsbedürftig ist. Eine Korrektur habe ich vor zwei Jahren schon mal gemacht wodurch es viel besser geworden ist.

Ich habe im Umgang mit Partnern und Bekannten gar kein Problem damit. Es hemmt mich nur ungemein bei Menschen die mich noch nicht kennengelernt haben. Ich merke ja selber wie verunsichert manche sind beim Grüssen oder ansprechen von Leuten.

Die Op Geschichte ist ein bisschen mühevoll und eine Garantie in wieweit es besser wird kann kein Arzt geben.

Liebe Grüsse
Vapurub

Ach, im übrigen
ich habe neulich einen sehr attraktiven mann in der stadt gesehen (sehe ihn ich desöfteren auch mal im bus) und wir schauen uns immer an bzw. flirten, obwohl er mehr als nen silberblick hat. aber er strahlt glück und zufriedenheit aus und ist alles in allem eine sehr erotische erscheinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 13:40

der erste Moment. . .
Danke für Eure Meinungen.

Ich muss vielleicht noch den Punkt der mich besonders bewegt verdeutlichen. Einerseits geht es mir schon ums flirten (danke für euer mutmachen). Aber es geht mir hauptsächlich darum rauszufinden wieviel ich im Nachteil bin, spontan als " optisch sympathisch " zu erscheinen.

Wenn man sich kennt tritt das Aussehen etwas in den Hintergrund. Nur um sich kennenzulernen muss ein eine Hürde genommen werden um die es mir hier geht .

Meine Frau hat sich nie daran gestört auch nicht vor der OP. Ich lernte Sie auch im Freundeskreis kennen und nicht irgendwo, wo es primär um Bilder und spontane Blicke im Kneipen und Geschäften geht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 14:10

...
Wer will denn schon Liebe auf den ersten Blick? Was unverlässlicheres gibt es doch gar nicht.

Wieso nicht einfach ungezwungen über freundschaftliche Kontakte oder normale Situationsbekanntschaften kennenlernen, ohne gleich auf Beziehung o.ä. zu spekulieren - wenn dann nach dem näheren Kennenlernen wirklich Gefühle entstehen, die auf den Charakter zielen und nicht nur den ersten Eindruck, ist die Wahrscheinlichkeit viel höher, dass dabei etwas Haltbares rauskommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 14:14
In Antwort auf brent_12931663

der erste Moment. . .
Danke für Eure Meinungen.

Ich muss vielleicht noch den Punkt der mich besonders bewegt verdeutlichen. Einerseits geht es mir schon ums flirten (danke für euer mutmachen). Aber es geht mir hauptsächlich darum rauszufinden wieviel ich im Nachteil bin, spontan als " optisch sympathisch " zu erscheinen.

Wenn man sich kennt tritt das Aussehen etwas in den Hintergrund. Nur um sich kennenzulernen muss ein eine Hürde genommen werden um die es mir hier geht .

Meine Frau hat sich nie daran gestört auch nicht vor der OP. Ich lernte Sie auch im Freundeskreis kennen und nicht irgendwo, wo es primär um Bilder und spontane Blicke im Kneipen und Geschäften geht.

LG

...
Also wenn ich jemanden kennenlerne, bei dem ich merke, dass er mich nicht schon von Anfang an als potentielle Partnerin sieht, bin ich lange nicht so kritisch.

Ich hab beim Ausgehen oft z.B. über andere Freunde genug Leute kennengelernt, ohne dass ich mir (oder der andere) da jetzt gezielt Gedanken darüber machen hätte müssen, wie man jetzt wohl den besten Eindruck macht.
Die Leute sind am ehrlichsten, wenn sie gerade nichts von einem wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 15:48

Wenn man nichts von Jemanden will
@Esterya1: Dabei hast Du vollkommen recht. Das was Du geschrieben hast habe ich schon immer so gedacht aber mir nie bewusst gemacht.

Ich muss mir erst mal einen neuen Freundeskreis aufbauen. Da das nicht ganz so schnell geht suche ich nach alternativen Möglichkeiten .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper