Home / Forum / Liebe & Beziehung / GIBT ES HIER NOCH EINE MUTTER MIT EINEM DROGENKIND ?

GIBT ES HIER NOCH EINE MUTTER MIT EINEM DROGENKIND ?

3. Februar um 20:57

ICH BIN ECHT VERZWEIFELT: WIE OFT HABE ICH DEN SATZ GEHÖRT---
MAMA ICH TUE ES NIE WIEDER ICH LIEBE DICH MAMA DU BIST DIE BESTE MAMA DER WELT
UND WAS HABE ICH DAVON AUßER SCHMERZ UND TRÄNEN; WEIL ER IMMER WEITER MACHT
ER KOMMT GERADE AUS DEM GEFÄNGNIS ; WO ER 6 JAHRE WAR, und wo ist er ?
nur 10 monate später----------------------
wieder da wo er herkommt

Mehr lesen

3. Februar um 23:36

Es ist schwer zu sagen, wie du handeln sollst, denn um das Problem zu lösen müsste man sich das soziale Milieu des Kindes anschauen und in den meisten Fällen bei den Eltern ansetzen. 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 8:47
In Antwort auf wunderkind1989

Es ist schwer zu sagen, wie du handeln sollst, denn um das Problem zu lösen müsste man sich das soziale Milieu des Kindes anschauen und in den meisten Fällen bei den Eltern ansetzen. 

Erstens ist es offensichtlich kein Kind mehr und zweitens hat der Drogenmissbrauch in denjenigen Fällen, die ich kenne, und ich kenne einige, sehr wenig mit den Eltern zu tun gehabt. 
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 9:10

Es ist zwar dein Sohn aber kein Kind. Er hat ein gewaltiges gesundheitliches und soziales Problem.
Du wirst ihm nicht helfen können, das kann er nur selbst und gemeinsam mit Profis.
Du kannst ihn als Mutter lieben und ihn ermutigen etwas für sich zu tun aber ansonsten nix. Er hat Eigenverantwortung.
Tu etwas für dich selbst, distanzier dich soweit für dich nötig.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar um 22:13
In Antwort auf hoffnungstirbtnie

ICH BIN ECHT VERZWEIFELT: WIE OFT HABE ICH DEN SATZ GEHÖRT---
MAMA ICH TUE ES NIE WIEDER ICH LIEBE DICH MAMA DU BIST DIE BESTE MAMA DER WELT
UND WAS HABE ICH DAVON AUßER SCHMERZ UND TRÄNEN; WEIL ER IMMER WEITER MACHT
ER KOMMT GERADE AUS DEM GEFÄNGNIS ; WO ER 6 JAHRE WAR, und wo ist er ?
nur 10 monate später----------------------
wieder da wo er herkommt

Warum war er 6 Jahre im Gefängnis? 

Ich denke, das ist doch mehr als Drogen nehmen. 

Ich empfehle dir eine Beratungsstelle aufzusuchen oder/und dich selbst im Internet zu belesen! 

Die von denen ich hörte, sie nehmen Drogen (ohne Gefängnisaufenthalt) sind leider mit Ende 20 verstorben. Lediglich einer lebt heute noch - drogenfrei, und wenn sich bei ihm Konfliktlösungsdefizite bemerkbar machen, er mal ein Ventil braucht um Stress abzulassen, trainiert er für den Marathonlauf...das mehrfach im Jahr..es sei eine gute Alternative für ihn, laut seiner Aussage. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 21:50
In Antwort auf hoffnungstirbtnie

ICH BIN ECHT VERZWEIFELT: WIE OFT HABE ICH DEN SATZ GEHÖRT---
MAMA ICH TUE ES NIE WIEDER ICH LIEBE DICH MAMA DU BIST DIE BESTE MAMA DER WELT
UND WAS HABE ICH DAVON AUßER SCHMERZ UND TRÄNEN; WEIL ER IMMER WEITER MACHT
ER KOMMT GERADE AUS DEM GEFÄNGNIS ; WO ER 6 JAHRE WAR, und wo ist er ?
nur 10 monate später----------------------
wieder da wo er herkommt

Strikte Auflagen setzen beim nächsten Mal oder Kontakt abbrechen - natürlich sich aber auch das Mileu anschauen. Mit wem hat er Kontakt, wer besucht ihn (Wie schaut diese Person aus, wie redet die Person, zeigt sie Respekt und Anstand, etc. - Natürlich ist das Aussehen kein eindeutiges Indiz, aber doch ein relativ zuverlässiges Mittel um auf die Art der Subkultur, deren Codes usw. zu schließen.), von wem bekommt er auch Anerkennung in diesem Kreis, wer bestärkt ihn welche Dinge zu tun - Es kann nicht sein, dass die Elterngeneration den Kindern hinterher rennt, die Kinder müssen den Eltern folgen. Nicht falsch als Diktatur verstehen, dieses Gefüge ist normal.
Er muss einsehen, dass du zwar alles für ihn tun würdest, aber das auch nur, wenn er gewissen Regeln folge leistet und das ist schonmal zuallererst der Konsum von Drogen, Missbrauch von Konsumgütern und darüber hinaus Missbrauch von Medikamenten. Ist das das nächste klar erkennbar --> Verständigung von Ärzten, zur Not wirklich ruhig den Notarzt kommen lassen. Es gibt spezielle Einrichtungen, damit er den Weg finden kann - sofern er es wirklich dir beweisen will, denn das Gefängnis ist quasi das Gymnasium eines Kriminellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 14:37
In Antwort auf hoffnungstirbtnie

ICH BIN ECHT VERZWEIFELT: WIE OFT HABE ICH DEN SATZ GEHÖRT---
MAMA ICH TUE ES NIE WIEDER ICH LIEBE DICH MAMA DU BIST DIE BESTE MAMA DER WELT
UND WAS HABE ICH DAVON AUßER SCHMERZ UND TRÄNEN; WEIL ER IMMER WEITER MACHT
ER KOMMT GERADE AUS DEM GEFÄNGNIS ; WO ER 6 JAHRE WAR, und wo ist er ?
nur 10 monate später----------------------
wieder da wo er herkommt

Hallo, Ich kann dir die Seite knastforum.de empfehlen,da sind einige Mütter deren Söhne im Gefängnis sind, unter anderem auch wegen Drogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 16:04

Hallo, Ich kann aus Erfahrung nur sagen das es besser ist den Kontakt so gering wie möglich zu halten. Meine große Schwester war auch drogenabhängig und das über 10 Jahre lang. Sie saß auch schon in Haft. Meine Eltern und anderen beiden Geschwister haben den Kontakt abgebrochen auf Rat von der Drogenberatung. Ich war die einzige die intensiven Kontakt zu meiner Schwester hätte und gehofft ich könnte sie auf die richtige Bahn bringen. Pustekuchen. Ich habe mehr darunter gelitten als man denkt. Ständig diese Anrufe mit suzialen Anspielungen und im vollrausch. Kann dir nur empfehlen für dich selber eine Beratungsstelle aufzusuchen. Halte Abstand von deinem Sohn auch wenn es schwer fällt ! Aber wenn er keinen mehr hat der ihn unterstützt, besteht die Chance das er Einsicht bekommt, sich Hilfe holt und weg von den Drogen kommt. 
Meine Schwester ist seit ca 3 Jahren Jahren weg von den Drogen weil sie schwanger wurde. Denke die brauchen eine Aufgabe die wichtig ist um weg zu kommen ! 
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar um 18:15
In Antwort auf user79553

Hallo, Ich kann aus Erfahrung nur sagen das es besser ist den Kontakt so gering wie möglich zu halten. Meine große Schwester war auch drogenabhängig und das über 10 Jahre lang. Sie saß auch schon in Haft. Meine Eltern und anderen beiden Geschwister haben den Kontakt abgebrochen auf Rat von der Drogenberatung. Ich war die einzige die intensiven Kontakt zu meiner Schwester hätte und gehofft ich könnte sie auf die richtige Bahn bringen. Pustekuchen. Ich habe mehr darunter gelitten als man denkt. Ständig diese Anrufe mit suzialen Anspielungen und im vollrausch. Kann dir nur empfehlen für dich selber eine Beratungsstelle aufzusuchen. Halte Abstand von deinem Sohn auch wenn es schwer fällt ! Aber wenn er keinen mehr hat der ihn unterstützt, besteht die Chance das er Einsicht bekommt, sich Hilfe holt und weg von den Drogen kommt. 
Meine Schwester ist seit ca 3 Jahren Jahren weg von den Drogen weil sie schwanger wurde. Denke die brauchen eine Aufgabe die wichtig ist um weg zu kommen ! 
Alles gute

Seh ich ähnlich, aber ewig Abhängig von fremder Hilfe sein ist auch nicht der richtige Weg - klar, es kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem jeder Hilfe braucht, aus unterschiedlichsten Gründen, aber wegen Mitleid abhängig von Hilfe zu sein ist schwierig zum handhaben. Ist eine harte Einstellung zum Leben und erfordert viel Disziplin, aber es bringt definitiv Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Songs die eure Stimmung widerspiegeln
Von: marrie_perrie
neu
9. Februar um 13:18
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen