Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es einen Weg zurück bzw wäre es sinnvoll?

Gibt es einen Weg zurück bzw wäre es sinnvoll?

7. Juli um 15:50

Hallo liebe Leserinnen,

ich wende mich als Mann an euch da ich eure geschätzte Meinung wissen möchte. Ich bin mir bewusst das mir niemand aus meienr Situation selbst helfen kann aber ich verstehe aktuell zu viele Dinge nicht die mir eien Frau (oder mehrere) evt erklären können wegen der andren Sichtweise.

Ich war ca 2,5 Jahre mit meiner Freundin zusammenm, unsere Geschichte ist etwas spezieller, ich muss ein wenig ausholen.

Wir kennen uns seit ca 15 Jahren und niemals lief etwas. Sie fand mich damals ziemlich gut wie sie mir erzählte aber mein Kopf damals hatte mit ihr nichts zu tun, das Herz somit auch nicht. Ihr Stiefcousin und ich sind ziemlich gute Freunde und auf der ein oder anderen Famileinfeier sah man sich mal.

2016 hab ich sie mal wieder einfach so in facebook angeschrieben ob wir mal was trinken gehen, klar warum auch nicht. Sie war verheiratet (wusste ich) und sie hat eine Freundin mitgenommen. Es war ein entspannter und schöner Abend ohne irgendwelche flirtereien etc.
Irgendwie schrieb man sich dann doch öfter, sie machte auf Mallorca Urlaub und danach hat sie sich von ihrem Mann getrennt, das ist auch ziemlich ausgeartet bis hin zu handgreiflichen Verhalten von ihm aus. Ich war mit ihr mal essen als sie abends ziemlich fertig war, das lief bis zu diesme Punkt eher an mir vorbei als das ich es stark mitbekommen habe.

WIr näherten usn langsam an ( ich wusste das die Beziehung zu ihrem Mann vorbei ist) die Scheidung ging ins rollen und wir verbrachten immer mehr Zeit miteinander.
Zwischen den ersten sexuellen Kontakten und unserem Beginn einer Beziehung verging ca ein halbes Jahr. Ich war vorher 7,5 Jahre Single ledig und lose und ich wusste zu beginn nicht ob ich das wirklich soll und will, gerade mit dem Aspket der Trennung von ihrem Mann, der Scheidung die noch kommt etc. Sie war optisch nie wirklich mein Typ, hatte nie diesen oberflächlichen Wow Effekt.Diese Frau hat aber einfach etwas, zum einen hatte sie die Geuld damals mit mir als ich so lange brauchte, sie ist selbstlos in erster Linie und sie ist einfach ein toller Mensch, liebenswert, wertvoll einfach. Unsere Beziehung war wunderbar. Der Sex super.
Klar geht man sich hin und wieder auf die Nerven, wer tut das nicht, ja ich fand sie stellenweise nervig wenn sie sich über Pickel morgens ausgelassen hat, ich war sicher mega nervig beim Thema auto. Ich denke wenn sie nervig war, war ich es bestimmt 2 mal.

Vor ein paar Monaten schlief unser Sexleben irgendwie ein, wenn wir Sex hatten war er nach wie vor gut, nur eben selten. Sie sprach das auch an, aber ich habe es wohl nicht wirklich verstanden, wie so vieles wie es mir inzwischen vor kommt. Wir waren von meiner Firma aus auf einer geschäftlichen Reise, ich nahm sie mit da sie gerne neue Dinge sieht, ich mich auch auf sie gefreut habe. Was mir nicht bewust war welch imenser Druck es doch für mich war mit all den Kunden, Chefs, Vorständen etc auf einem Schiff. Darunter litt sie dann irgendwie doch und ich konnte ihr auch nicht gerecht werden da ich immer und überall meine Augen haben musste. Das größte Streittheme war die An- udn Abreise, ich wollte mit dem Zug fahren, sie mit dem Auto da sie somit die Zugfahrt nicht bezahlen müsse. Nachdem das Thema nach ewigem hinauszögern von ihr aus nicht mehr tragfähig war (Zugtickets für ca 300€ je Person) mussten wir mit dem Auto fahren, was mir überhaupt nicht passte. Die Hinfahrt konnte man mit einem Zwischenstop entzerren, die Rückfahrt allerdings warn 9 Stunden autofahrt, 18 Staus, eine Sperrung der A5 und im Gegensatz zu ihr musste ich am darauf folgenden Tag arbeiten. Wir hatten uns stark gezofft und ich denke dort hat es einen starken Knacks gegeben.

Ich muss dazu sagen ich bin hin und wieder durchaus cholerisch, ich werde NIE gewaltätig ihr gegenüber oder sonstwem aber eben laut. Ebenso auch direkt, was sie eher in Watte verpackt bei der Kommunikation. Wir waren danach noch zusammen mit Freunden auf einem Weinfest, der Abend war soweit schön, alles gut wir gingen etwas früher. Das Konzert auf was wir zusammen wollten habe ich zeitlich nicht ganz geschafft und dort ging sie dann mit einem alten Bekannten hin, was für mich okay war aber ich bedauerte das ich es verrafft habe.

Nach der Rückfahrt ging es an sich alles sehr schnell. Innerhalb von 5-6 Wochen verlief es so das sie ausziehen wollte, evt erst eine räumlcihe Trennung und keine direkte Trennung (so hatte ich das aber nicht verstanden). Ich fand es wären dann doch eher die letzten Schritte und es gibt diverse dazwischen. Fakt war sie ist ausgezigen wir sind getrennt, sie hat zu Freundne kommuniziert das sie bei Entschlüssen bleibt wenn sie gefasst sind und meinte mir gegenüber sie möchte mir keine Hoffnungen machen und sie weiß nicht ob es in 3 Moanten oder überhaupt nochmal klappen kann. Ich habe ihr beim Auszug geholfen damit es schnelelr geht und damit wir zur Ruhe kommen können, beide. Ich halte es bis dato eher mit Kontaktabbruch und "Zwangsruhe" als da sich ihr hinterher laufe bzw versuche das ganze zu kitten. Mir ist klar das ich mich ihr gegenpber falsch verhalten habe, sie ist da eher ein zartes pflänzchen als ein Baum der mehr weg steckt. Ich selbst bin mir auch nciht sicher, sie ist ein toller Mensch, irgendwie wünsche ich mir das wir es hinbekommen, auch wenn sie nicht einfach ist, ich bins auch nicht. WIr haben gut harminiert wie ich finde, sie meinte mal sie habe sich stark angepasst, was ich nie erwartet oder verlangt habe, sie hatte immer alle Freiheiten die sie wollte.

Alles kann ich ohnehin nicht aufzählen oder erklären. Ich bedanke mich schon mal fürs durchlesen und evt eine Antwort oder Idee von den Menschen die die andre Sichtweise eher haben als ich

Mehr lesen

8. Juli um 20:34

Ich sollte etvt noch ergänzen das wir uns schon zusammen Immobilien angeschaut haben, Urlaubsziele definiert wurden etc. Passen sich Frauen stark an damit es gut funktioniert ohne das man es erwartet und haltet es dann einem vor? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 8:14
In Antwort auf amando

Hallo liebe Leserinnen,

ich wende mich als Mann an euch da ich eure geschätzte Meinung wissen möchte. Ich bin mir bewusst das mir niemand aus meienr Situation selbst helfen kann aber ich verstehe aktuell zu viele Dinge nicht die mir eien Frau (oder mehrere) evt erklären können wegen der andren Sichtweise.

Ich war ca 2,5 Jahre mit meiner Freundin zusammenm, unsere Geschichte ist etwas spezieller, ich muss ein wenig ausholen.

Wir kennen uns seit ca 15 Jahren und niemals lief etwas. Sie fand mich damals ziemlich gut wie sie mir erzählte aber mein Kopf damals hatte mit ihr nichts zu tun, das Herz somit auch nicht. Ihr Stiefcousin und ich sind ziemlich gute Freunde und auf der ein oder anderen Famileinfeier sah man sich mal. 

2016 hab ich sie mal wieder einfach so in facebook angeschrieben ob wir mal was trinken gehen, klar warum auch nicht. Sie war verheiratet (wusste ich) und sie hat eine Freundin mitgenommen. Es war ein entspannter und schöner Abend ohne irgendwelche flirtereien etc. 
Irgendwie schrieb man sich dann doch öfter, sie machte auf Mallorca Urlaub und danach hat sie sich von ihrem Mann getrennt, das ist auch ziemlich ausgeartet bis hin zu handgreiflichen Verhalten von ihm aus. Ich war mit ihr mal essen als sie abends ziemlich fertig war, das lief bis zu diesme Punkt eher an mir vorbei als das ich es stark mitbekommen habe.

WIr näherten usn langsam an ( ich wusste das die Beziehung zu ihrem Mann vorbei ist) die Scheidung ging ins rollen und wir verbrachten immer mehr Zeit miteinander. 
Zwischen den ersten sexuellen Kontakten und unserem Beginn einer Beziehung verging ca ein halbes Jahr. Ich war vorher 7,5 Jahre Single ledig und lose und ich wusste zu beginn nicht ob ich das wirklich soll und will, gerade mit dem Aspket der Trennung von ihrem Mann, der Scheidung die noch kommt etc. Sie war optisch nie wirklich mein Typ, hatte nie diesen oberflächlichen Wow Effekt.Diese Frau hat aber einfach etwas, zum einen hatte sie die Geuld damals mit mir als ich so lange brauchte, sie ist selbstlos in erster Linie und sie ist einfach ein toller Mensch, liebenswert, wertvoll einfach. Unsere Beziehung war wunderbar. Der Sex super. 
Klar geht man sich hin und wieder auf die Nerven, wer tut das nicht, ja ich fand sie stellenweise nervig wenn sie sich über Pickel morgens ausgelassen hat, ich war sicher mega nervig beim Thema auto. Ich denke wenn sie nervig war, war ich es bestimmt 2 mal. 

Vor ein paar Monaten schlief unser Sexleben irgendwie ein, wenn wir Sex hatten war er nach wie vor gut, nur eben selten. Sie sprach das auch an, aber ich habe es wohl nicht wirklich verstanden, wie so vieles wie es mir inzwischen vor kommt. Wir waren von meiner Firma aus auf einer geschäftlichen Reise, ich nahm sie mit da sie gerne neue Dinge sieht, ich mich auch auf sie gefreut habe. Was mir nicht bewust war welch imenser Druck es doch für mich war mit all den Kunden, Chefs, Vorständen etc auf einem Schiff. Darunter litt sie dann irgendwie doch und ich konnte ihr auch nicht gerecht werden da ich immer und überall meine Augen haben musste. Das größte Streittheme war die An- udn Abreise, ich wollte mit dem Zug fahren, sie mit dem Auto da sie somit die Zugfahrt nicht bezahlen müsse. Nachdem das Thema nach ewigem hinauszögern von ihr aus nicht mehr tragfähig war (Zugtickets für ca 300€ je Person) mussten wir mit dem Auto fahren, was mir überhaupt nicht passte. Die Hinfahrt konnte man mit einem Zwischenstop entzerren, die Rückfahrt allerdings warn 9 Stunden autofahrt, 18 Staus, eine Sperrung der A5 und im Gegensatz zu ihr musste ich am darauf folgenden Tag arbeiten. Wir hatten uns stark gezofft und ich denke dort hat es einen starken Knacks gegeben.

Ich muss dazu sagen ich bin hin und wieder durchaus cholerisch, ich werde NIE gewaltätig ihr gegenüber oder sonstwem aber eben laut. Ebenso auch direkt, was sie eher in Watte verpackt bei der Kommunikation. Wir waren danach noch zusammen mit Freunden auf einem Weinfest, der Abend war soweit schön, alles gut wir gingen etwas früher. Das Konzert auf was wir zusammen wollten habe ich zeitlich nicht ganz geschafft und dort ging sie dann mit einem alten Bekannten hin, was für mich okay war aber ich bedauerte das ich es verrafft habe. 

Nach der Rückfahrt ging es an sich alles sehr schnell. Innerhalb von 5-6 Wochen verlief es so das sie ausziehen wollte, evt erst eine räumlcihe Trennung und keine direkte Trennung (so hatte ich das aber nicht verstanden). Ich fand es wären dann doch eher die letzten Schritte und es gibt diverse dazwischen. Fakt war sie ist ausgezigen wir sind getrennt, sie hat zu Freundne kommuniziert das sie bei Entschlüssen bleibt wenn sie gefasst sind und meinte mir gegenüber sie möchte mir keine Hoffnungen machen und sie weiß nicht ob es in 3 Moanten oder überhaupt nochmal klappen kann. Ich habe ihr beim Auszug geholfen damit es schnelelr geht und damit wir zur Ruhe kommen können, beide. Ich halte es bis dato eher mit Kontaktabbruch und "Zwangsruhe" als da sich ihr hinterher laufe bzw versuche das ganze zu kitten. Mir ist klar das ich mich ihr gegenpber falsch verhalten habe, sie ist da eher ein zartes pflänzchen als ein Baum der mehr weg steckt. Ich selbst bin mir auch nciht sicher, sie ist ein toller Mensch, irgendwie wünsche ich mir das wir es hinbekommen, auch wenn sie nicht einfach ist, ich bins auch nicht. WIr haben gut harminiert wie ich finde, sie meinte mal sie habe sich stark angepasst, was ich nie erwartet oder verlangt habe, sie hatte immer alle Freiheiten die sie wollte. 

Alles kann ich ohnehin nicht aufzählen oder erklären. Ich bedanke mich schon mal fürs durchlesen und evt eine Antwort oder Idee von den Menschen die die andre Sichtweise eher haben als ich

wegen was genau hat sie nun schluss gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 9:06
In Antwort auf amando

Hallo liebe Leserinnen,

ich wende mich als Mann an euch da ich eure geschätzte Meinung wissen möchte. Ich bin mir bewusst das mir niemand aus meienr Situation selbst helfen kann aber ich verstehe aktuell zu viele Dinge nicht die mir eien Frau (oder mehrere) evt erklären können wegen der andren Sichtweise.

Ich war ca 2,5 Jahre mit meiner Freundin zusammenm, unsere Geschichte ist etwas spezieller, ich muss ein wenig ausholen.

Wir kennen uns seit ca 15 Jahren und niemals lief etwas. Sie fand mich damals ziemlich gut wie sie mir erzählte aber mein Kopf damals hatte mit ihr nichts zu tun, das Herz somit auch nicht. Ihr Stiefcousin und ich sind ziemlich gute Freunde und auf der ein oder anderen Famileinfeier sah man sich mal. 

2016 hab ich sie mal wieder einfach so in facebook angeschrieben ob wir mal was trinken gehen, klar warum auch nicht. Sie war verheiratet (wusste ich) und sie hat eine Freundin mitgenommen. Es war ein entspannter und schöner Abend ohne irgendwelche flirtereien etc. 
Irgendwie schrieb man sich dann doch öfter, sie machte auf Mallorca Urlaub und danach hat sie sich von ihrem Mann getrennt, das ist auch ziemlich ausgeartet bis hin zu handgreiflichen Verhalten von ihm aus. Ich war mit ihr mal essen als sie abends ziemlich fertig war, das lief bis zu diesme Punkt eher an mir vorbei als das ich es stark mitbekommen habe.

WIr näherten usn langsam an ( ich wusste das die Beziehung zu ihrem Mann vorbei ist) die Scheidung ging ins rollen und wir verbrachten immer mehr Zeit miteinander. 
Zwischen den ersten sexuellen Kontakten und unserem Beginn einer Beziehung verging ca ein halbes Jahr. Ich war vorher 7,5 Jahre Single ledig und lose und ich wusste zu beginn nicht ob ich das wirklich soll und will, gerade mit dem Aspket der Trennung von ihrem Mann, der Scheidung die noch kommt etc. Sie war optisch nie wirklich mein Typ, hatte nie diesen oberflächlichen Wow Effekt.Diese Frau hat aber einfach etwas, zum einen hatte sie die Geuld damals mit mir als ich so lange brauchte, sie ist selbstlos in erster Linie und sie ist einfach ein toller Mensch, liebenswert, wertvoll einfach. Unsere Beziehung war wunderbar. Der Sex super. 
Klar geht man sich hin und wieder auf die Nerven, wer tut das nicht, ja ich fand sie stellenweise nervig wenn sie sich über Pickel morgens ausgelassen hat, ich war sicher mega nervig beim Thema auto. Ich denke wenn sie nervig war, war ich es bestimmt 2 mal. 

Vor ein paar Monaten schlief unser Sexleben irgendwie ein, wenn wir Sex hatten war er nach wie vor gut, nur eben selten. Sie sprach das auch an, aber ich habe es wohl nicht wirklich verstanden, wie so vieles wie es mir inzwischen vor kommt. Wir waren von meiner Firma aus auf einer geschäftlichen Reise, ich nahm sie mit da sie gerne neue Dinge sieht, ich mich auch auf sie gefreut habe. Was mir nicht bewust war welch imenser Druck es doch für mich war mit all den Kunden, Chefs, Vorständen etc auf einem Schiff. Darunter litt sie dann irgendwie doch und ich konnte ihr auch nicht gerecht werden da ich immer und überall meine Augen haben musste. Das größte Streittheme war die An- udn Abreise, ich wollte mit dem Zug fahren, sie mit dem Auto da sie somit die Zugfahrt nicht bezahlen müsse. Nachdem das Thema nach ewigem hinauszögern von ihr aus nicht mehr tragfähig war (Zugtickets für ca 300€ je Person) mussten wir mit dem Auto fahren, was mir überhaupt nicht passte. Die Hinfahrt konnte man mit einem Zwischenstop entzerren, die Rückfahrt allerdings warn 9 Stunden autofahrt, 18 Staus, eine Sperrung der A5 und im Gegensatz zu ihr musste ich am darauf folgenden Tag arbeiten. Wir hatten uns stark gezofft und ich denke dort hat es einen starken Knacks gegeben.

Ich muss dazu sagen ich bin hin und wieder durchaus cholerisch, ich werde NIE gewaltätig ihr gegenüber oder sonstwem aber eben laut. Ebenso auch direkt, was sie eher in Watte verpackt bei der Kommunikation. Wir waren danach noch zusammen mit Freunden auf einem Weinfest, der Abend war soweit schön, alles gut wir gingen etwas früher. Das Konzert auf was wir zusammen wollten habe ich zeitlich nicht ganz geschafft und dort ging sie dann mit einem alten Bekannten hin, was für mich okay war aber ich bedauerte das ich es verrafft habe. 

Nach der Rückfahrt ging es an sich alles sehr schnell. Innerhalb von 5-6 Wochen verlief es so das sie ausziehen wollte, evt erst eine räumlcihe Trennung und keine direkte Trennung (so hatte ich das aber nicht verstanden). Ich fand es wären dann doch eher die letzten Schritte und es gibt diverse dazwischen. Fakt war sie ist ausgezigen wir sind getrennt, sie hat zu Freundne kommuniziert das sie bei Entschlüssen bleibt wenn sie gefasst sind und meinte mir gegenüber sie möchte mir keine Hoffnungen machen und sie weiß nicht ob es in 3 Moanten oder überhaupt nochmal klappen kann. Ich habe ihr beim Auszug geholfen damit es schnelelr geht und damit wir zur Ruhe kommen können, beide. Ich halte es bis dato eher mit Kontaktabbruch und "Zwangsruhe" als da sich ihr hinterher laufe bzw versuche das ganze zu kitten. Mir ist klar das ich mich ihr gegenpber falsch verhalten habe, sie ist da eher ein zartes pflänzchen als ein Baum der mehr weg steckt. Ich selbst bin mir auch nciht sicher, sie ist ein toller Mensch, irgendwie wünsche ich mir das wir es hinbekommen, auch wenn sie nicht einfach ist, ich bins auch nicht. WIr haben gut harminiert wie ich finde, sie meinte mal sie habe sich stark angepasst, was ich nie erwartet oder verlangt habe, sie hatte immer alle Freiheiten die sie wollte. 

Alles kann ich ohnehin nicht aufzählen oder erklären. Ich bedanke mich schon mal fürs durchlesen und evt eine Antwort oder Idee von den Menschen die die andre Sichtweise eher haben als ich

Guten Morgen Amando,

ich würde euch beiden vorschlagen, dass ihr weitere Zeit verstreichen lasst, um euch zu sortieren. Ich finde die Zeit der Ruhe und des Abstandes sehr wichtig auch über eine längere Zeit, denn in den ersten Wochen nach einer Trennung herrscht sowohl im Kopf, als auch in den Gefühlen meist noch vollkommenes Wirrwarr.

Stell es dir wie einen See vor, in dem zuvor alles aufgewirbelt wurde, der ganze Schlamm des Bodens usw verklären die Sicht. Es wird mit der Zeit weniger, aber einiges schwimmt auch mit der Zeit noch im Wasser rum...warte, bis sich alles (vor allem Emotionen, die gerade durcheinander sind), gesetzt hat und das Wasser wieder vollkommen klar ist, denn dann kannst du bis auf den Grund blicken und tatsächlich erkennen, welche Basis, bzw welches Fundament bei euch gegeben ist und ob darauf neu aufzubauen ist.

Ich würde euch mindestens 6 Monate Pause verordnen inkl Kontaktstille, auch die ist wichtig, um ganz allein, für sich und bei sich anzukommen und um zu erfühlen, was tatsächlich nur in dir vorhanden ist. Würdet ihr Kontakt halten, dann würden sich immer wieder neue Infos mit rein mischen und die Emotionen dadurch neu aufgewühlt werden. Wenn wir bei dem Bild mit dem See bleiben, wäre es so, dass permanent Steinchen ins Wasser geworfen werden würden, wodurch der See eben nicht zur Ruhe kommt.

Und nach dieser Zeit der Ruhe auf beiden Seiten könnt ihr euch zusammen setzen und reden und dann werdet ihr gemeinsam fühlen können, ob ihr noch einmal neu beginnen wollt.

Es ist ja so, wenn auf beiden Seiten gleichermaßen Liebe vorhanden ist, dann wird diese über die Pause nicht erlischen, im Gegenteil, dann wird genau diese Liebe wieder wachsen, weil sie wieder atmen kann.
Wenn keine Liebe mehr vorhanden ist, auf deiner oder ihrer Seite, dann würde ein weiterer Step weder zum jetzigen noch zu einem späteren Zeitpunkt etwas bringen, dann ist es eh verloren.

Eine kleine Anmerkung zu deiner Geschäftsreise zu der du sie mitgenommen hast. Also zunächst einmal musst du dich überhaupt nicht schlecht fühlen finde ich! Du warst nicht mit ihr im Urlaub, du warst aber so nett und hast ihr angeboten, dich zu begleiten, sprich dass sie die Chance auf eine Schiffsreise hatte. Da hat sie sich, für mein Empfinden einfach mal zurück zu nehmen und sollte dort ihr eigenes Ding machen, denn du warst nicht zum Spass da sondern hattest Verpflichtungen und die haben in dem Fall nun einmal Vorrang und sie hat sich hinten anzustellen. So seh ich das. Und ich finde es schlimm, dass du dich innerlich zerreissen musstest, um allem gerecht zu werden. Genau so das Drama mit der Hinfahrt, sorry aber es war wie gesagt kein gemeinsamer Urlaub, entweder sie passt sich in dem Fall an die Gegebenheiten an oder nicht, wenn ihr was nicht passt, hätte sie zuhause bleiben müssen. In der Postion dort Forderungen zu stellen, die dich nur weiter stressen war sie nicht.

Sorry für die harten Worte, aber zu dieser Sache bin ich echt klar aufgestellt in mir.

Ich wünsche dir, dass du dir Zeit nimmst und die Ruhe gönnst, um den Blick auf den Grund des Sees (deine tiefsten inneren Emotionen) werfen zu können um voller Klarheit erkennen zu können, was du genau möchtest.

Alles Liebe
nimaya

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 9:13
In Antwort auf amando

Ich sollte etvt noch ergänzen das wir uns schon zusammen Immobilien angeschaut haben, Urlaubsziele definiert wurden etc. Passen sich Frauen stark an damit es gut funktioniert ohne das man es erwartet und haltet es dann einem vor? 

Hier noch kurz was zu deiner Frage, ob Frauen sich stark anpassen....

Ich würde meinen, dass dies tatsächlich viele Frauen tun. Das resultiert aber aus ihnen selbst heraus und hat verschiedene Ursachen. Sie stehen nicht in sich, der Selbstwert ist nicht gut, sie haben es nicht anders gelernt, weil es ihnen vielleicht genau so vorgelebt wurde und vieles mehr...

Trifft übrigens sicherlich auch auf einige Männer zu.

Die Sache ist nur die, es liegt in ihrer Verantwortung und darf dem Partner später nicht zum Vorwurf gemacht werden. Wenn Menschen das so handhaben, liegen wie gesagt, die Ursachen in ihnen verborgen, dass dem Partner später vorzuhalten, der das nicht bermerken konnte, weil ihm quasi "vorgespielt" wurde alles sei in Ordnung ist unfair.

Also mach dich davon frei, dir da Schuldgefühle einreden zu lassen. Sie hat sich dafür so entschieden es so zu tun, und es ist somit ihr Lernprozess, dies in der Zulunft anders zu handhaben, sofern sie eine wirklich erfüllte Beziehung leben möchte.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli um 9:28

Ich habe nicht den Eindruck als würdest du da um deine Traumfrau, deine unverzichtbare Herzensdame trauern und kämpfen.
Vielleicht seit ihr ohne einander besser dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:45
In Antwort auf sxren_18247537

wegen was genau hat sie nun schluss gemacht?

Um ehrlich zu sein kann ich das nicht genau beantworten. Klar der Auslöser dürfte die streitige Rückfahrt gewesen sein. Evt auch der Punkt das sie bei mir wohnte und das meine Eigentumswohnung ist. Auf meinen Vorschlag in eine gemeinsame, neutrale Wohnung zu ziehen ging sie allerdings nie ein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:56
In Antwort auf nimaya

Guten Morgen Amando,

ich würde euch beiden vorschlagen, dass ihr weitere Zeit verstreichen lasst, um euch zu sortieren. Ich finde die Zeit der Ruhe und des Abstandes sehr wichtig auch über eine längere Zeit, denn in den ersten Wochen nach einer Trennung herrscht sowohl im Kopf, als auch in den Gefühlen meist noch vollkommenes Wirrwarr.

Stell es dir wie einen See vor, in dem zuvor alles aufgewirbelt wurde, der ganze Schlamm des Bodens usw verklären die Sicht. Es wird mit der Zeit weniger, aber einiges schwimmt auch mit der Zeit noch im Wasser rum...warte, bis sich alles (vor allem Emotionen, die gerade durcheinander sind), gesetzt hat und das Wasser wieder vollkommen klar ist, denn dann kannst du bis auf den Grund blicken und tatsächlich erkennen, welche Basis, bzw welches Fundament bei euch gegeben ist und ob darauf neu aufzubauen ist.

Ich würde euch mindestens 6 Monate Pause verordnen inkl Kontaktstille, auch die ist wichtig, um ganz allein, für sich und bei sich anzukommen und um zu erfühlen, was tatsächlich nur in dir vorhanden ist. Würdet ihr Kontakt halten, dann würden sich immer wieder neue Infos mit rein mischen und die Emotionen dadurch neu aufgewühlt werden. Wenn wir bei dem Bild mit dem See bleiben, wäre es so, dass permanent Steinchen ins Wasser geworfen werden würden, wodurch der See eben nicht zur Ruhe kommt.

Und nach dieser Zeit der Ruhe auf beiden Seiten könnt ihr euch zusammen setzen und reden und dann werdet ihr gemeinsam fühlen können, ob ihr noch einmal neu beginnen wollt.

Es ist ja so, wenn auf beiden Seiten gleichermaßen Liebe vorhanden ist, dann wird diese über die Pause nicht erlischen, im Gegenteil, dann wird genau diese Liebe wieder wachsen, weil sie wieder atmen kann.
Wenn keine Liebe mehr vorhanden ist, auf deiner oder ihrer Seite, dann würde ein weiterer Step weder zum jetzigen noch zu einem späteren Zeitpunkt etwas bringen, dann ist es eh verloren.

Eine kleine Anmerkung zu deiner Geschäftsreise zu der du sie mitgenommen hast. Also zunächst einmal musst du dich überhaupt nicht schlecht fühlen finde ich! Du warst nicht mit ihr im Urlaub, du warst aber so nett und hast ihr angeboten, dich zu begleiten, sprich dass sie die Chance auf eine Schiffsreise hatte. Da hat sie sich, für mein Empfinden einfach mal zurück zu nehmen und sollte dort ihr eigenes Ding machen, denn du warst nicht zum Spass da sondern hattest Verpflichtungen und die haben in dem Fall nun einmal Vorrang und sie hat sich hinten anzustellen. So seh ich das. Und ich finde es schlimm, dass du dich innerlich zerreissen musstest, um allem gerecht zu werden. Genau so das Drama mit der Hinfahrt, sorry aber es war wie gesagt kein gemeinsamer Urlaub, entweder sie passt sich in dem Fall an die Gegebenheiten an oder nicht, wenn ihr was nicht passt, hätte sie zuhause bleiben müssen. In der Postion dort Forderungen zu stellen, die dich nur weiter stressen war sie nicht.

Sorry für die harten Worte, aber zu dieser Sache bin ich echt klar aufgestellt in mir.

Ich wünsche dir, dass du dir Zeit nimmst und die Ruhe gönnst, um den Blick auf den Grund des Sees (deine tiefsten inneren Emotionen) werfen zu können um voller Klarheit erkennen zu können, was du genau möchtest.

Alles Liebe
nimaya

 

Hallo nimaya,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das mit dem klaren See finde ich einen sehr schönen Vergleich. Im Moment sind sicher diverse Emotionen mit dabei, wobei sie sich da sehr gut beherrschen kann. Das Zeit die Wunden heilt weiß ich, deswegen war ich auch sehr lange und mit voller Absicht alleine. Vielleicht sieht man das nach ein paar Monaten wirklich anders, oder man merkt das es das eben doch nicht war nachdem man sich sehnt. Sie ist nicht einfach, ihr Bruder hatte es ja auch gesagt, sie brauche hin udn wieder Drama, sie kann nicht glücklich sein auf Dauer laut seiner Einschätzung. Da muss ich sagen das ich das so nie gesehen habe aber es ja auch möglich sein kann.

Ich war/bin irgendwie der Meinung dass das hier "Flucht nach vorne" ist, und das sie irgendwie rückwärts geht. Wir hatten Pläne, Wünsche, Urlaubsziele geplant / abgestimmt. Nun das wird mir auch eine Lehre sein. 

Ich hatte auch gemeinsame Projekte mir ihr. Letztes Jahr habe ich einen 2CV (Ente) gekauft um sie gewinnbringend zu veräußern. AUch noch in rot, gar nicht ihre Farbe. Die Verkäufer waren so liebe herzliche Menschen, sie fand die Ente cool also hab ich sie fertig gemacht und zugelassen. Nun kommt sie weg, unter diesen Umständen möchte ich sie auch nicht behalten.

Vor der Schiffsreise musste es auch noch unbedingt ein neues Auto bei ihr sein, hab ich auch noch alles im Vorfeld abgewickelt. Ja ich habe auch mit Autos zu tun nicht nur als Hobby. Das dann allerdings danach alles so schnell geht, sie mir sooo von ihrem neuen Auto vorschwärmt, wir noch zusammen bei ihrem Vater grillen waren, das leuchtet mir irgendwie nicht ein. Aber hier wird Ruhe und Zeit das einzige sein was hilft. 

Für harte Worte musst du dich bei mir nicht entschuldigen, ich bin ein durchaus direkter Mensch und komme damit auch besser klar. Zwischen den Zeilen sprechen und erwarten das andere es verstehen ist sicher oft genug ein Kommunikationsproblem zwischen Mann und Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli um 18:58
In Antwort auf herbstblume6

Ich habe nicht den Eindruck als würdest du da um deine Traumfrau, deine unverzichtbare Herzensdame trauern und kämpfen.
Vielleicht seit ihr ohne einander besser dran.

Interessant, was vermittelt dir da den Eindruck?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli um 0:33
In Antwort auf amando

Hallo nimaya,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das mit dem klaren See finde ich einen sehr schönen Vergleich. Im Moment sind sicher diverse Emotionen mit dabei, wobei sie sich da sehr gut beherrschen kann. Das Zeit die Wunden heilt weiß ich, deswegen war ich auch sehr lange und mit voller Absicht alleine. Vielleicht sieht man das nach ein paar Monaten wirklich anders, oder man merkt das es das eben doch nicht war nachdem man sich sehnt. Sie ist nicht einfach, ihr Bruder hatte es ja auch gesagt, sie brauche hin udn wieder Drama, sie kann nicht glücklich sein auf Dauer laut seiner Einschätzung. Da muss ich sagen das ich das so nie gesehen habe aber es ja auch möglich sein kann.

Ich war/bin irgendwie der Meinung dass das hier "Flucht nach vorne" ist, und das sie irgendwie rückwärts geht. Wir hatten Pläne, Wünsche, Urlaubsziele geplant / abgestimmt. Nun das wird mir auch eine Lehre sein. 

Ich hatte auch gemeinsame Projekte mir ihr. Letztes Jahr habe ich einen 2CV (Ente) gekauft um sie gewinnbringend zu veräußern. AUch noch in rot, gar nicht ihre Farbe. Die Verkäufer waren so liebe herzliche Menschen, sie fand die Ente cool also hab ich sie fertig gemacht und zugelassen. Nun kommt sie weg, unter diesen Umständen möchte ich sie auch nicht behalten.

Vor der Schiffsreise musste es auch noch unbedingt ein neues Auto bei ihr sein, hab ich auch noch alles im Vorfeld abgewickelt. Ja ich habe auch mit Autos zu tun nicht nur als Hobby. Das dann allerdings danach alles so schnell geht, sie mir sooo von ihrem neuen Auto vorschwärmt, wir noch zusammen bei ihrem Vater grillen waren, das leuchtet mir irgendwie nicht ein. Aber hier wird Ruhe und Zeit das einzige sein was hilft. 

Für harte Worte musst du dich bei mir nicht entschuldigen, ich bin ein durchaus direkter Mensch und komme damit auch besser klar. Zwischen den Zeilen sprechen und erwarten das andere es verstehen ist sicher oft genug ein Kommunikationsproblem zwischen Mann und Frau.

Hallo amando,

lieben Dank, für deine ebenfalls ausführliche Antwort.

Ich kann dir nur noch einmal ans Herz legen, nehm dir einige Zeit der Ruhe, lass die Dinge und die damit verbundenen Emotionen sich setzen und dann schau, was "über" bleibt.

Ich wünsche dir von Herzen einen klaren See, damit du auf dem Grund deine Wahrheit finden kannst.

Alles Liebe
nimaya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli um 19:45

Nun sollte Ruhe einkehren. Gestern hat sie die restlichen Sachen geholt, außer das Fahrrad (Auto zu klein). SIe hat mich in ein Gespräch verwickelt, zumindest ein Stück weit, nachgefragt wies mir geht, erzählt das es ihr gut geht wegen der Arbeit (interne Wertschätzung) und die nächsten beiden Wochen Urlaub.
Ihr ist aufgefallen das ich nicht mehr schreibe via whatsapp etc, sie will mich nicht nerven und weiß nicht wie sie sich verhalten soll. Ich meinte nur das ich meine Ruhe will und die jetzt auch einkehren sollte. Sie meinte nur okay, sie will nicht versprechen das es nochmal was wird oder so aber sie würde gerne wohl noch Kontakt halten. Whatever

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 1:18
In Antwort auf amando

Nun sollte Ruhe einkehren. Gestern hat sie die restlichen Sachen geholt, außer das Fahrrad (Auto zu klein). SIe hat mich in ein Gespräch verwickelt, zumindest ein Stück weit, nachgefragt wies mir geht, erzählt das es ihr gut geht wegen der Arbeit (interne Wertschätzung) und die nächsten beiden Wochen Urlaub.
Ihr ist aufgefallen das ich nicht mehr schreibe via whatsapp etc, sie will mich nicht nerven und weiß nicht wie sie sich verhalten soll. Ich meinte nur das ich meine Ruhe will und die jetzt auch einkehren sollte. Sie meinte nur okay, sie will nicht versprechen das es nochmal was wird oder so aber sie würde gerne wohl noch Kontakt halten. Whatever

Hallo amando,

interessant, was sie so von sich gibt. Mir kommt es so vor (muss aber natürlich nicht an dem sein), als wolle sie sich ein Hintertürchen offen halten. Als könnte sie es nun nicht ertragen die komplette Konsequenz aus ihrem Handeln zu (er)tragen. Nämlich, dass du nun raus bist aus ihrem Leben.

Ich finde es gut, wenn du weiterhin deine Ruhe wählst, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man es nur dann schafft, komplett bei sich selber anzukommen, ohne weitere Einflüsse von Außen und genau das, dieses ankommen bei sich selber, ist sehr wertvoll.

Aber es spielt überhaupt keine Rolle, was ich denke, es spielt auch keine Rolle, was sie denkt, fühlt oder was sie jetzt in dieser aktuelllen Situation möchte.

Es kommt für dich nur auf eines an, auf das was du möchtest. Du darfst und solltest vollkommen bei dir bleiben, bei deinen Wünschen und Bedürfnissen.

Wenn dir nach Ruhe ist, dann nimmst du sie dir. Wenn du den Impuls verspürst schreiben zu wollen, dann tust du es. Du solltest nur immer darauf acht geben, dass es dir, mit dem was du tust oder nicht tust, gut geht.

Alles Liebe weiterhin nimaya

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 2:47
In Antwort auf amando

Hallo liebe Leserinnen,

ich wende mich als Mann an euch da ich eure geschätzte Meinung wissen möchte. Ich bin mir bewusst das mir niemand aus meienr Situation selbst helfen kann aber ich verstehe aktuell zu viele Dinge nicht die mir eien Frau (oder mehrere) evt erklären können wegen der andren Sichtweise.

Ich war ca 2,5 Jahre mit meiner Freundin zusammenm, unsere Geschichte ist etwas spezieller, ich muss ein wenig ausholen.

Wir kennen uns seit ca 15 Jahren und niemals lief etwas. Sie fand mich damals ziemlich gut wie sie mir erzählte aber mein Kopf damals hatte mit ihr nichts zu tun, das Herz somit auch nicht. Ihr Stiefcousin und ich sind ziemlich gute Freunde und auf der ein oder anderen Famileinfeier sah man sich mal. 

2016 hab ich sie mal wieder einfach so in facebook angeschrieben ob wir mal was trinken gehen, klar warum auch nicht. Sie war verheiratet (wusste ich) und sie hat eine Freundin mitgenommen. Es war ein entspannter und schöner Abend ohne irgendwelche flirtereien etc. 
Irgendwie schrieb man sich dann doch öfter, sie machte auf Mallorca Urlaub und danach hat sie sich von ihrem Mann getrennt, das ist auch ziemlich ausgeartet bis hin zu handgreiflichen Verhalten von ihm aus. Ich war mit ihr mal essen als sie abends ziemlich fertig war, das lief bis zu diesme Punkt eher an mir vorbei als das ich es stark mitbekommen habe.

WIr näherten usn langsam an ( ich wusste das die Beziehung zu ihrem Mann vorbei ist) die Scheidung ging ins rollen und wir verbrachten immer mehr Zeit miteinander. 
Zwischen den ersten sexuellen Kontakten und unserem Beginn einer Beziehung verging ca ein halbes Jahr. Ich war vorher 7,5 Jahre Single ledig und lose und ich wusste zu beginn nicht ob ich das wirklich soll und will, gerade mit dem Aspket der Trennung von ihrem Mann, der Scheidung die noch kommt etc. Sie war optisch nie wirklich mein Typ, hatte nie diesen oberflächlichen Wow Effekt.Diese Frau hat aber einfach etwas, zum einen hatte sie die Geuld damals mit mir als ich so lange brauchte, sie ist selbstlos in erster Linie und sie ist einfach ein toller Mensch, liebenswert, wertvoll einfach. Unsere Beziehung war wunderbar. Der Sex super. 
Klar geht man sich hin und wieder auf die Nerven, wer tut das nicht, ja ich fand sie stellenweise nervig wenn sie sich über Pickel morgens ausgelassen hat, ich war sicher mega nervig beim Thema auto. Ich denke wenn sie nervig war, war ich es bestimmt 2 mal. 

Vor ein paar Monaten schlief unser Sexleben irgendwie ein, wenn wir Sex hatten war er nach wie vor gut, nur eben selten. Sie sprach das auch an, aber ich habe es wohl nicht wirklich verstanden, wie so vieles wie es mir inzwischen vor kommt. Wir waren von meiner Firma aus auf einer geschäftlichen Reise, ich nahm sie mit da sie gerne neue Dinge sieht, ich mich auch auf sie gefreut habe. Was mir nicht bewust war welch imenser Druck es doch für mich war mit all den Kunden, Chefs, Vorständen etc auf einem Schiff. Darunter litt sie dann irgendwie doch und ich konnte ihr auch nicht gerecht werden da ich immer und überall meine Augen haben musste. Das größte Streittheme war die An- udn Abreise, ich wollte mit dem Zug fahren, sie mit dem Auto da sie somit die Zugfahrt nicht bezahlen müsse. Nachdem das Thema nach ewigem hinauszögern von ihr aus nicht mehr tragfähig war (Zugtickets für ca 300€ je Person) mussten wir mit dem Auto fahren, was mir überhaupt nicht passte. Die Hinfahrt konnte man mit einem Zwischenstop entzerren, die Rückfahrt allerdings warn 9 Stunden autofahrt, 18 Staus, eine Sperrung der A5 und im Gegensatz zu ihr musste ich am darauf folgenden Tag arbeiten. Wir hatten uns stark gezofft und ich denke dort hat es einen starken Knacks gegeben.

Ich muss dazu sagen ich bin hin und wieder durchaus cholerisch, ich werde NIE gewaltätig ihr gegenüber oder sonstwem aber eben laut. Ebenso auch direkt, was sie eher in Watte verpackt bei der Kommunikation. Wir waren danach noch zusammen mit Freunden auf einem Weinfest, der Abend war soweit schön, alles gut wir gingen etwas früher. Das Konzert auf was wir zusammen wollten habe ich zeitlich nicht ganz geschafft und dort ging sie dann mit einem alten Bekannten hin, was für mich okay war aber ich bedauerte das ich es verrafft habe. 

Nach der Rückfahrt ging es an sich alles sehr schnell. Innerhalb von 5-6 Wochen verlief es so das sie ausziehen wollte, evt erst eine räumlcihe Trennung und keine direkte Trennung (so hatte ich das aber nicht verstanden). Ich fand es wären dann doch eher die letzten Schritte und es gibt diverse dazwischen. Fakt war sie ist ausgezigen wir sind getrennt, sie hat zu Freundne kommuniziert das sie bei Entschlüssen bleibt wenn sie gefasst sind und meinte mir gegenüber sie möchte mir keine Hoffnungen machen und sie weiß nicht ob es in 3 Moanten oder überhaupt nochmal klappen kann. Ich habe ihr beim Auszug geholfen damit es schnelelr geht und damit wir zur Ruhe kommen können, beide. Ich halte es bis dato eher mit Kontaktabbruch und "Zwangsruhe" als da sich ihr hinterher laufe bzw versuche das ganze zu kitten. Mir ist klar das ich mich ihr gegenpber falsch verhalten habe, sie ist da eher ein zartes pflänzchen als ein Baum der mehr weg steckt. Ich selbst bin mir auch nciht sicher, sie ist ein toller Mensch, irgendwie wünsche ich mir das wir es hinbekommen, auch wenn sie nicht einfach ist, ich bins auch nicht. WIr haben gut harminiert wie ich finde, sie meinte mal sie habe sich stark angepasst, was ich nie erwartet oder verlangt habe, sie hatte immer alle Freiheiten die sie wollte. 

Alles kann ich ohnehin nicht aufzählen oder erklären. Ich bedanke mich schon mal fürs durchlesen und evt eine Antwort oder Idee von den Menschen die die andre Sichtweise eher haben als ich

Also erstmal solltet ihr noch ne bisschen Zeit verstreichen lassen und dann ihr vielleicht das sagen, was du vor allem am Ende deines Posts über sie positives gesagt hast, aber auch wo eure Probleme sind, das du diese erkannt hast und wie ihr daran arbeiten könnt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 9:53
In Antwort auf amando

Nun sollte Ruhe einkehren. Gestern hat sie die restlichen Sachen geholt, außer das Fahrrad (Auto zu klein). SIe hat mich in ein Gespräch verwickelt, zumindest ein Stück weit, nachgefragt wies mir geht, erzählt das es ihr gut geht wegen der Arbeit (interne Wertschätzung) und die nächsten beiden Wochen Urlaub.
Ihr ist aufgefallen das ich nicht mehr schreibe via whatsapp etc, sie will mich nicht nerven und weiß nicht wie sie sich verhalten soll. Ich meinte nur das ich meine Ruhe will und die jetzt auch einkehren sollte. Sie meinte nur okay, sie will nicht versprechen das es nochmal was wird oder so aber sie würde gerne wohl noch Kontakt halten. Whatever

Und du wartest jetzt brav?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 8:19
In Antwort auf ai_18454549

Und du wartest jetzt brav?

Auf was soll ich warten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 9:44
In Antwort auf amando

Auf was soll ich warten?

bis sie nach ihrem "ausleben" wieder zu dir zurückkommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli um 13:11
In Antwort auf ai_18454549

bis sie nach ihrem "ausleben" wieder zu dir zurückkommt

Nein, ich denke nicht das sie sich auslebt und zurück kommt. Zum andern warte ich nicht. Ich glaube zu wissen das es vorbei ist. Ich bin nicht die Person die hier Hintertüren offen lässt. Ich agiere lieber bevor das Kind im Brunnen liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 14:41

Jetzt müsst ihr mir doch noch mal helfen. Ich ziehe das mit 0 Kontakt durch, seit sie ihre Sachen geholt hat. Nun kam dazwischen einmal die Frage nach den Netflix Zugansgdaten, ich hatte ihr früher schon mehrmals gesagt das sie sich die einfach notieren soll. Ich habe ihr die Daten 1,5 Tage später geschickt, ich musste selbst nachsehen und war unterwegs. 
Nun hat sie mich gestern wieder angeschrieben, ich hab es vorhin erst gelesen. Ob alles Okay ist und ob ich das Gutachten (Auto) noch brauche und ob sie es abfotografieren soll.

Ich habe ihr VOR dem Auszug zwei mal gesagt sie soll es bitte da lassen bzw ich bräuchte es vielleicht noch. Inzwischen brauche ich es auch nicht mehr.

Was soll das? Ich habe ihr bei dem abholen der letzten Sachen doch gesagt das ich meinr Ruhe will und wir die sicher auch brauchen. Es vergeht keine Woche in der sie sich nicht meldet. Was soll das?! Ist ihr langweilig in ihrem Urlaub, hat sie ein schlechtes Gewissen oder was bewegt eine Frau dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 16:41
In Antwort auf amando

Jetzt müsst ihr mir doch noch mal helfen. Ich ziehe das mit 0 Kontakt durch, seit sie ihre Sachen geholt hat. Nun kam dazwischen einmal die Frage nach den Netflix Zugansgdaten, ich hatte ihr früher schon mehrmals gesagt das sie sich die einfach notieren soll. Ich habe ihr die Daten 1,5 Tage später geschickt, ich musste selbst nachsehen und war unterwegs. 
Nun hat sie mich gestern wieder angeschrieben, ich hab es vorhin erst gelesen. Ob alles Okay ist und ob ich das Gutachten (Auto) noch brauche und ob sie es abfotografieren soll.

Ich habe ihr VOR dem Auszug zwei mal gesagt sie soll es bitte da lassen bzw ich bräuchte es vielleicht noch. Inzwischen brauche ich es auch nicht mehr.

Was soll das? Ich habe ihr bei dem abholen der letzten Sachen doch gesagt das ich meinr Ruhe will und wir die sicher auch brauchen. Es vergeht keine Woche in der sie sich nicht meldet. Was soll das?! Ist ihr langweilig in ihrem Urlaub, hat sie ein schlechtes Gewissen oder was bewegt eine Frau dazu?

dann antwortet doch nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 18:44
In Antwort auf amando

Jetzt müsst ihr mir doch noch mal helfen. Ich ziehe das mit 0 Kontakt durch, seit sie ihre Sachen geholt hat. Nun kam dazwischen einmal die Frage nach den Netflix Zugansgdaten, ich hatte ihr früher schon mehrmals gesagt das sie sich die einfach notieren soll. Ich habe ihr die Daten 1,5 Tage später geschickt, ich musste selbst nachsehen und war unterwegs. 
Nun hat sie mich gestern wieder angeschrieben, ich hab es vorhin erst gelesen. Ob alles Okay ist und ob ich das Gutachten (Auto) noch brauche und ob sie es abfotografieren soll.

Ich habe ihr VOR dem Auszug zwei mal gesagt sie soll es bitte da lassen bzw ich bräuchte es vielleicht noch. Inzwischen brauche ich es auch nicht mehr.

Was soll das? Ich habe ihr bei dem abholen der letzten Sachen doch gesagt das ich meinr Ruhe will und wir die sicher auch brauchen. Es vergeht keine Woche in der sie sich nicht meldet. Was soll das?! Ist ihr langweilig in ihrem Urlaub, hat sie ein schlechtes Gewissen oder was bewegt eine Frau dazu?

Hallo amando,

ich kann dir sagen was das ist

Es ist ein ganz typisches Phänomen bei den Menschen und liegt tatsächlich in der Psyche des Menschen begründet, agiert bei den meisten aber eher auf unbewusster Ebene.

Es gibt ja das Sprichwort "willst du gelten, mach dich selten" und ich vermute so in der Art greift es bei ihr.

Du bist für sie nicht mehr "erreichbar", weder kommunikativ und auch auf allen anderen Ebenen nicht mehr verfügbar. Genau das treibt sie an. Das las man bereits aus deinem vorherigen Post raus, dass sie in diese Schiene fällt.

Was exakt ihre Intention ist, weiß ich natürlich auch nicht. Es kann sein, dass sie es bereut, dass jetzt schluss ist, es kann sein, dass sie merkt, dass du ihr doch fehlst, es kann aber auch sein, dass sie es einfach nur für ihr Ego braucht, das Gefühl noch eine Rolle in deinem Leben zu spielen oder noch böser ausgedrückt kann es sein, dass sie ihr "Spielzeug" wieder haben möchte und wenn es ihr wieder zuviel wird, es wieder in die Ecke "tritt"...

Fakt ist aber, sie ist noch lange nicht fertig mit dir und hat das noch nicht abgeschlossen. Du geisterst ihr täglich im Kopf rum und ihr Kopf wird rattern, wie sie wieder Kontakt herstellen kann und dazu werden dann gern fadenscheinige Gründe hervor gerufen. Wenn du auf diese "harmlosen" Fragen weiter nicht reagierst kommt vielleicht irgendwann der "Hilferuf"...ich brauch dich ganz dringend bei dieser oder jenen Sache...

Das ist das auf ihrer Seite.

Was viel, viel wichtiger ist, ist aber deine Seite. Stell dir die Frage, was willst du!

Es kommt überhaupt nicht darauf an, was bei ihr abgeht, was sie will, was in ihrem Kopf rum geistert, sondern einzig und allein darauf, was dir gut tut und was du dir wünscht.

Ist da noch Gefühl auf deiner Seite, was dich in einen Neustart mit ihr münden lassen könnte? Dann kannst du auf die Kontaktversuche eingehen, aber in aller Ruhe.

Oder bist du bereits an dem Punkt, für dich erkannt zu haben, dass du sie und diese Beziehung nicht mehr möchtest? Dann lass sie dich anschrieben soviel sie will und wenn es nicht absolut erforderlich ist, reagiere nicht.

Wenn es dich nervt, dann sag es ihr noch einmal klipp und klar, sie soll dich in Ruhe lassen.

Also,  Kurzfassung: Sie ist irgendwie noch hinter dir her, wir kennen aber ihre Motivation nicht.

Das spielt aber keine Rolle, denn für dich ist nur wichtig, was du möchtest und du hast die Freiheit genau das zu entscheiden vollkommen unabhängig, was sie da gerade veranstaltet.

Konnte dir das helfen?

Liebe Grüße
nimaya
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli um 9:25
In Antwort auf nimaya

Hallo amando,

ich kann dir sagen was das ist

Es ist ein ganz typisches Phänomen bei den Menschen und liegt tatsächlich in der Psyche des Menschen begründet, agiert bei den meisten aber eher auf unbewusster Ebene.

Es gibt ja das Sprichwort "willst du gelten, mach dich selten" und ich vermute so in der Art greift es bei ihr.

Du bist für sie nicht mehr "erreichbar", weder kommunikativ und auch auf allen anderen Ebenen nicht mehr verfügbar. Genau das treibt sie an. Das las man bereits aus deinem vorherigen Post raus, dass sie in diese Schiene fällt.

Was exakt ihre Intention ist, weiß ich natürlich auch nicht. Es kann sein, dass sie es bereut, dass jetzt schluss ist, es kann sein, dass sie merkt, dass du ihr doch fehlst, es kann aber auch sein, dass sie es einfach nur für ihr Ego braucht, das Gefühl noch eine Rolle in deinem Leben zu spielen oder noch böser ausgedrückt kann es sein, dass sie ihr "Spielzeug" wieder haben möchte und wenn es ihr wieder zuviel wird, es wieder in die Ecke "tritt"...

Fakt ist aber, sie ist noch lange nicht fertig mit dir und hat das noch nicht abgeschlossen. Du geisterst ihr täglich im Kopf rum und ihr Kopf wird rattern, wie sie wieder Kontakt herstellen kann und dazu werden dann gern fadenscheinige Gründe hervor gerufen. Wenn du auf diese "harmlosen" Fragen weiter nicht reagierst kommt vielleicht irgendwann der "Hilferuf"...ich brauch dich ganz dringend bei dieser oder jenen Sache...

Das ist das auf ihrer Seite.

Was viel, viel wichtiger ist, ist aber deine Seite. Stell dir die Frage, was willst du!

Es kommt überhaupt nicht darauf an, was bei ihr abgeht, was sie will, was in ihrem Kopf rum geistert, sondern einzig und allein darauf, was dir gut tut und was du dir wünscht.

Ist da noch Gefühl auf deiner Seite, was dich in einen Neustart mit ihr münden lassen könnte? Dann kannst du auf die Kontaktversuche eingehen, aber in aller Ruhe.

Oder bist du bereits an dem Punkt, für dich erkannt zu haben, dass du sie und diese Beziehung nicht mehr möchtest? Dann lass sie dich anschrieben soviel sie will und wenn es nicht absolut erforderlich ist, reagiere nicht.

Wenn es dich nervt, dann sag es ihr noch einmal klipp und klar, sie soll dich in Ruhe lassen.

Also,  Kurzfassung: Sie ist irgendwie noch hinter dir her, wir kennen aber ihre Motivation nicht.

Das spielt aber keine Rolle, denn für dich ist nur wichtig, was du möchtest und du hast die Freiheit genau das zu entscheiden vollkommen unabhängig, was sie da gerade veranstaltet.

Konnte dir das helfen?

Liebe Grüße
nimaya
 

Und wenn er sie will dann soll er abwarten bis sie vielleicht wieder irgendwann mal Bock auf ihn hat??

nein da wäre ich schneller und würde für mich selbst endlich eine Entscheidung treffen die Sache zu beenden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli um 13:10
In Antwort auf ai_18454549

Und wenn er sie will dann soll er abwarten bis sie vielleicht wieder irgendwann mal Bock auf ihn hat??

nein da wäre ich schneller und würde für mich selbst endlich eine Entscheidung treffen die Sache zu beenden

Hi immernochich,

ich würde die gute Dame auch ins Nirvana schicken, genau wie du, aber es kommt nicht darauf an, was du oder ich oder die 7 Milliraden anderen Menschen auf diesem Planeten tun würden. Es kommt einzig und allein auf ihn an. Wir stecken nicht in ihm drin und wissen nicht, was bei ihm noch an Gefühlen da ist. Es ist sein Weg, den er finden und gehen muss und manch einer dreht auch noch eine Schleife um ein weiteres mal auf die Mütze zu bekommen, bis es auch ganz klar angekommen ist, dass dieser Mensch nicht der richtige für einen ist.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli um 10:25

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Nachdem ich nicht reagiert habe und gestern dann wieder NAchrichten, ja sogar Anrufe kamen habe ich ihr ganz unmissverständlich nochmal mitgeteilt das ich Ruhe möchte und ich es für sinnvoll erachte auf 0 Kontakt zu bleiben. Die restlichen offenen Prozesse werde ich abschließen (Autoverkauf) und ihrer Mutter dann den ihr zustehenden Erlös geben und dann ist alles erledigt.

Nachdem ich dann gestern mit Freunden unterwegs war, (Freunde von mir die jetzt auch mit ihr befreundet sind) kam nur raus das es ihr wohl nicht so gut geht die letzten Tage. Störte mich dann weniger.

Ich denke neben ihrer Sturheit hat sie voreilig gehandelt. Nach all dem was vorgefallen und gesagt wurde denke ich inzwischen auch nicht das ich nochmal zurück kann, selbst wenn ich will. Schweirige Situation aber beherrschbar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen