Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es den perfekten Mann

Gibt es den perfekten Mann

14. Juli 2010 um 12:50

Ich frage mich in letzter Zeit, ob man vielleicht lernen muss die Macken des anderen zu akzeptieren...auch wenn es sehr schwer ist...oder ob man gleich einen Schlussstrich ziehen soll und weiter auf die Suche gehen soll nach dem Traummann?
Meine Mutter ist seit 35 Jahren verheiratet mit meinem Vater, sie meint sie hat viel gelitten und vieles akzeptiert, und erst jetzt, nach vielen Jahren Ehe, kommt langsam Gleichgewicht rein..

Ich meine, es gibt doch jetzt so viele Scheidungen heutzutage! Meint ihr, die Menschen geben heutzutage viel zu einfach auf? Mir passt dies an dir nicht, also tschuess....

Oder meint ihr, dass man sich nicht zufriedengeben muss wenn nicht alles perfekt ist? und einfach weitersuchen muss nach etwas "besserem"?
Oder muss man lernen, die negativen Seiten des anderen zu akzeptieren, auch wenn dies ein sehr schwerer und muehsamer Weg ist?

Gibt es den perfekten Mann ueberhaupt oder muss man ihn sich erst "bilden" und "erziehen"? (ich weiss, klingt jetzt bloed, aber ihr versteht schon was ich meine!)

Mehr lesen

14. Juli 2010 um 12:54


ich erwarten von meinem mann keinen perfektionismus, denn er ist ein mensch! was bei uns stimmt ist die basis (vertrauen, treue, humor, respekt, lebenseinstellung, zukunftspläne, usw,) und die liebe....und alles andere ist nicht der rede wert!

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 12:56

Ich denke...
...man muss einen Mittelweg aus beidem finden. Bis zu einem gewissen Grad muss man mit Fehlern des anderen Leben können, denn ich denke kein Mann bzw. keine Frau ist perfekt und Streit gibt es wohl immer wieder mal in einer Beziehung.
Das schwere ist wohl, diesen Grad für sich selbst zu finden.
Ich selbst sehe es so, solange ich noch ich selbst in einer Beziehung sein kann und ich nicht nach und nach an ihr zugrunde gehe, ist alles in Ordnung. Schadet mir jedoch eine Verhaltensweise des Partners sehr und legt er sie trotzdem an den Tag, obwohl er weiß, dass sie mich verletzt, hat es wohl keinen Sinn mehr.
Ein bisschen kann jeder Mensch sich ändern, doch die groben Muster bleiben unveränderbar.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 12:58

Es gibt Ihn
..aber nicht für lange...
Menschen verändern sich ständig. Selbst wenn du den perfekten Mann kennenlernst, kann es sein, das er in 2 Jahren nicht mehr so ist.
Neue Interessen, andere Lebensweisen, Schicksalsschläge...wir verändern uns Tag für Tag.

Das heisst du kannst mit dem perfekten Mann zusammen sein, aber die Frage ist, ob er es genau jetzt ist.
Wenn du Glück hast, wird er der perfekte Mann (eine Zeit lang).
Wenn du Pech hast, war er mal der perfekte Mann.

Für immer? Gibts nicht. Man kann sich nur zufällig ähnlich entwickeln. Dann passt es auf lange Zeit. Das hat man aber meist nicht in der Hand.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:01

Hallo
Den perfekten Mann wirst du bestimmt nicht finden (leider), da man immer auch wenn es nur eine Kleinigkeit (Fehler) ist, bei einem Menschen findet. Du musst lernen mit den Fehlern des anderen Menschen auszukommen. Sollten sie aber zu schwerwiegend sein, so must du dich trennen (z. B. Mann schlägt Frau). Man wird einen Menschen leider nicht um 180 Grad ändern können.

Immer auf der suche nach einem besseren halte ich für falsch, da du so sehr wahrscheinlich nie glücklich sein kannst. Du wirst dann immer noch, obwohl du dich in einer glücklichen Beziehung befindest auf der Pirsch sein.

lg

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:02

Es kommt darauf an
wie man die negativen sachen gewichtet...

"Oder meint ihr, dass man sich nicht zufriedengeben muss wenn nicht alles perfekt ist? und einfach weitersuchen muss nach etwas "besserem"?
Oder muss man lernen, die negativen Seiten des anderen zu akzeptieren, auch wenn dies ein sehr schwerer und muehsamer Weg ist?"

das geheimniss einer beziehnung mit viel lieb und glück ist an einem faktor zu bemessen: zeit

man entwickelt sich zusammen weiter und lernt sich gegenseitig glück zu schenken,,,der gedanke man kann das alles schnell aben indem man einfach einen findet der die perfekte ausgangslage wiederspiegelt ist ein trugschluss..

und "bilden" und "erziehen" sind begriffe die nochts mit liebe zu tun haben...

es liegt immer an einem selber wie man probleme in der beziehung bewertet, man kann sie gross werden lass oder man kann sie klein werden lassen und die wunderbaren seiten des partners verfolgen, wenn das dann beide machen dann wirds auch wunderbar..

man muss erstmal verstehen was liebe ist, liebe ist nicht das immer alles perfekt ist, aber das heisst nicht das man nicht glücklich sein kann...

zu den scheidungen, wir lernen heute in der schule eine menge sachen aber die wichtigsten lassen wir einfach weg...zum beispiel wie beziehung, ehe und liebe funktionieren..

also der perfekte man existiert so nicht, aber wenn Dich jemand wirklich liebt und Dir glück schenkt, dann macht es ihn doch perfekt oder?

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:06

Naja
ich denke die Japaner werden irgendwann den perfekten Mann/die perfekte Frau als Roboter erfinden. Machen sie mit Haustieren ja auch und dann kann man seinen Partner perfekt dressieren.

Die, die swowas nicht möchten, können wohl akzeptieren, das es weder den perfekten Mann noch die perfekte Frauen geben KANN, denn jeder ist individuell, hat seine guten Seiten und auch seine Macken.

Und, wenn du den Anspruch hast, den perfekten Mann zu finden, was bietest du als Gegenleistung? Bist du perfekt? Bist du das Beste, was ein Mann finden kann?

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:07

Kommt drauf
an, was Du unter den perfekten Mann verstehst. Denn scjließlich hat jede Frau eine andere Vorstellung darunter. perfekt ist nicht gleich perfekt. perfekt heißt in meinen Augen auch nicht, fehlerlos. denn wenn es so jemanden gäbe,wäre es eine Maschine und somit langweilig.
Wie stellst Du Dir denn DEINEN perfekten mann vor? Was zeichnet ihn aus?
LG

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:24
In Antwort auf ofi21

Naja
ich denke die Japaner werden irgendwann den perfekten Mann/die perfekte Frau als Roboter erfinden. Machen sie mit Haustieren ja auch und dann kann man seinen Partner perfekt dressieren.

Die, die swowas nicht möchten, können wohl akzeptieren, das es weder den perfekten Mann noch die perfekte Frauen geben KANN, denn jeder ist individuell, hat seine guten Seiten und auch seine Macken.

Und, wenn du den Anspruch hast, den perfekten Mann zu finden, was bietest du als Gegenleistung? Bist du perfekt? Bist du das Beste, was ein Mann finden kann?

Also mit perfekt meine ich nicht gleich perfekt
da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrueckt..ich mein damit perfekt fuer DICH!! ein mann, der zu dir einfach perfekt passt! und damit meine ich nicht, dass er keine fehler haben soll!

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:32

Den perfekten Mann
gibt es nur in den Träumen und in der Fantasie der Frauen! Und genau so ist es auch mit der "perfekten Frau".

Ich bin seit Dezember 2009 Single und das nicht, weil ich keinen Abkriege, sondern da ich nicht einfach mit dem erstbesten zusammen sein möchte. Ich suche einen Partner, bei dem ich weiß, dass es dauerhaft gesehen klappen kann.
Wenn ich mit einem Mann zusammen komme, so achte ich auf gewisse Dinge, die einfach vorhanden sein müssen, sonst wird das nichts. In meinem Kopf sind gewisse Vorstellungen eines Mannes verankert und das ganze ist ein wenig unterteilt in "Must have", "Ist ok, wenn er es hat, aber muss nicht sein" und in "Wäre das I-Tüpfelchen, aber absolut unwichtig!"

Zu den "Must Have"s gehört z.B. dass dieser Mann gebildet, witzig, ehrlich, treu und liebevoll ist. Außerdem sollte er nicht unbedingt aussehen wie der Glöckner von Notre Dame. Wenn diese Punkte erfüllt sind und nur dann ziehe ich eine Beziehung mit jemanden in Erwägung, da mich alles andere dauerhaft nicht glücklich machen würde. Was nützt es wenn ein Mann gut aussieht, aber sobald er den Mund öffnet nur blödes Zeug heraus kommt. Ich habe bei meinen bisherigen Partnern und Liebschaften immer Abstriche gemacht und was war das Resultat? Es war immer ein Griff ins Klo und endete mit sehr viel Schmerz. Ich denke, gewisse Ansprüche muss man einfach haben. Es gibt Leute die mit jemanden zusammen kommen, nur damit sie nicht mehr Single sind, das geht in meinen Augen gar nicht. Ich kanns verstehen, manchmal ist es echt ätzend, wenn man nachts allein ist, aber irgendwann kommt der Richtige.

Zudem ist wichtig wie man Perfekt definiert. Jeder sieht etwas anderes als perfekt an und das macht es schon schwer. Ich versuche kein festgefahrenes Bild von meinem Zukünftigen zu haben, eben nur diese Eckdaten und bei allem anderen bin ich flexibel.

Also umerziehen kann jeder vergessen! Ein Mann der ein gravierendes manko an sich hat, was euch total stört, wird er nicht einfach so ablegen und schon gar nicht "euch zu liebe", hatte ich alles schon versucht! Genau deshalb hab ich nun diese Must haves, da ich weiß dauerhaft würde mich etwas anderes nur wieder unglücklich machen.

LG
Sunflower

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:36
In Antwort auf letzteseinhorn

Also mit perfekt meine ich nicht gleich perfekt
da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrueckt..ich mein damit perfekt fuer DICH!! ein mann, der zu dir einfach perfekt passt! und damit meine ich nicht, dass er keine fehler haben soll!

So gesehen...
....ja, den gibt es!!

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:36
In Antwort auf letzteseinhorn

Also mit perfekt meine ich nicht gleich perfekt
da hab ich mich vielleicht falsch ausgedrueckt..ich mein damit perfekt fuer DICH!! ein mann, der zu dir einfach perfekt passt! und damit meine ich nicht, dass er keine fehler haben soll!

Dann
ja . Ich finde jedenfalls, dass mein Freund perfekt zu mir passt. Wir ergänzen uns, wir nehmen den anderen so wie er ist. Wir lassen uns Freiheiten, haben viele Gemeinsamkeiten usw.

Dennoch ist nicht immer alles PERFERKT! Wir streiten, wenn auch sehr selten, miteinander, wir sind uns auch mal nicht einig.

Wir sind halt zwei verschiedene Menschen, die sehr gut miteinander auskommen.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 13:40
In Antwort auf chipochipo

Es kommt darauf an
wie man die negativen sachen gewichtet...

"Oder meint ihr, dass man sich nicht zufriedengeben muss wenn nicht alles perfekt ist? und einfach weitersuchen muss nach etwas "besserem"?
Oder muss man lernen, die negativen Seiten des anderen zu akzeptieren, auch wenn dies ein sehr schwerer und muehsamer Weg ist?"

das geheimniss einer beziehnung mit viel lieb und glück ist an einem faktor zu bemessen: zeit

man entwickelt sich zusammen weiter und lernt sich gegenseitig glück zu schenken,,,der gedanke man kann das alles schnell aben indem man einfach einen findet der die perfekte ausgangslage wiederspiegelt ist ein trugschluss..

und "bilden" und "erziehen" sind begriffe die nochts mit liebe zu tun haben...

es liegt immer an einem selber wie man probleme in der beziehung bewertet, man kann sie gross werden lass oder man kann sie klein werden lassen und die wunderbaren seiten des partners verfolgen, wenn das dann beide machen dann wirds auch wunderbar..

man muss erstmal verstehen was liebe ist, liebe ist nicht das immer alles perfekt ist, aber das heisst nicht das man nicht glücklich sein kann...

zu den scheidungen, wir lernen heute in der schule eine menge sachen aber die wichtigsten lassen wir einfach weg...zum beispiel wie beziehung, ehe und liebe funktionieren..

also der perfekte man existiert so nicht, aber wenn Dich jemand wirklich liebt und Dir glück schenkt, dann macht es ihn doch perfekt oder?

@ Chipo
"das geheimniss einer beziehnung mit viel lieb und glück ist an einem faktor zu bemessen: zeit

man entwickelt sich zusammen weiter und lernt sich gegenseitig glück zu schenken,,,der gedanke man kann das alles schnell aben indem man einfach einen findet der die perfekte ausgangslage wiederspiegelt ist ein trugschluss.."

^^
Man entwickelt sich sicherlich immer in einer Beziehung weiter und man verändert sich, das ist klar. Dann kann es durchaus auch passieren, dass der früher so "perfekte Typ" dann aufeinmal ganz anders ist und man damit nicht mehr klar kommt. Dann ist das aber so, nichts hält für die Ewigkeit. Aber dennoch denke ich, ist die Chance höher dass eine Beziehung länger hält, wenn ein paar Dinge kompatibel sind.

"es liegt immer an einem selber wie man probleme in der beziehung bewertet, man kann sie gross werden lass oder man kann sie klein werden lassen und die wunderbaren seiten des partners verfolgen, wenn das dann beide machen dann wirds auch wunderbar.."

^^
Sicherlich stimmt das in einigen Fällen. Aber in den meisten Fällen entstehen irgendwann Probleme, die immer gravierender werden und sie stoßen einem immer mehr auf. Außerdem herrscht in vielen Beziehungen ein Ungleichgewicht, sodass die wenigsten paare BEIDE die Probleme klein werden lassen. Eine Beziehung besteht aus geben und nehmen, solange das ganze im Gleichgewicht ist, ist die Beziehung auch noch intakt. Wenn aber ein Ungleichgewicht entsteht, dauert es meist nicht mehr lang und die Waage fällt.


"also der perfekte man existiert so nicht, aber wenn Dich jemand wirklich liebt und Dir glück schenkt, dann macht es ihn doch perfekt oder?"

Nein, das Schenken von Liebe und Glück bedeutet nicht immer automatisch, dass es perfekt ist, so sind meine Erfahrungen. Sicher sehen viele das anders, aber das ist meine Meinung, geformt von eigenen Erlebnissen.

LG
Sunflower

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 17:16

David Beckham vielleicht?
Spass beiseite, perfekt ist niemand.
Man muss einfach eine "Prioritätenliste" erstellen. Mach Dir klar, was für Dich ganz wichtig an einem Partner ist - und auf was Du eventuell verzichten könntest. Die Japaner haben glaube ich so eine 80% Regel, d.h. auf 20% ihres Wunschtraums verzichten sie ganz bewusst und finden, dass 80% reicht.... sehr weise, meiner Meinung nach.
Du würdest Dir also ein Bild entwerfen so nach dem Motto - er muss ehrlich, intelligent und treu sein. Dafür verzichte ich zur Not auf gutes Aussehen und Geld und kann auch Schlampigkeit akzeptieren.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 17:29

Kein Mensch...
ist perfekt, jeder hat Fehler und Makel. Es mag Menschen geben die jeweils für einen anderen Menschen nahezu perfekt sind, weil ihre Fehler und Makel sich perfekt ineinander fügen. Ich finde dass man schon Kompromisse eingehen muss. Es gibt Dinge, die kann man akzeptieren, andere eben nicht. Wenn ein Mensch Eigenschaften hat, die absolut gar nicht gehen, z.B. eine politische Einstellung die ich nicht toleriere, oder ganz grobe Fehler (in meinen Augen) dann geht das gar nicht, dann kommt man nicht zusammen. Viele Menschen wollen jedoch den Partner verbiegen und meckern an jeder Kleinigkeit rum, das ist doch bescheuert.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 19:46


na da hoffe ich für die jüngeren hier, dass 40 Jahre nicht Standart ist, denn ich mußte ebenfalls solange warten um meinen "perfekten" Mann zu finden.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 20:46
In Antwort auf ofi21


na da hoffe ich für die jüngeren hier, dass 40 Jahre nicht Standart ist, denn ich mußte ebenfalls solange warten um meinen "perfekten" Mann zu finden.

Oha
Dann hab ich ja nur noch 5 Jahre um irgendwo für Eine Das zu sein.
Wie viele schrieben, den "perfekten" Mann gibbets nich, genauso wie die perfekte Frau.
Irgendwas ist immer.

Gefällt mir

14. Juli 2010 um 21:34

Den perfekten...
...Partner für JEDERMANN gibt es nicht, wohl aber den perfekten für jeden EINZELNEN.
Jeder Mensch hat seine Macken. In einer Beziehung stellt sich die Frage, inwieweit die Macken der zwei Personen miteinander kompatibel sind. Man sollte sich zuerst fragen, auf was man in der Beziehung wert legt und was ein "No go" ist. Ich für meinen Teil weiß zum Beispiel, dass mein Partner (sollte es denn nochmal einen geben, haha) humorvoll, ehrlich und treu sein muss. Mit anderen Macken wie Unordnung und Unpünktlichkeit (in Maßen!) könnte ich hingegen gut leben.

Den anderen "umzuerziehen" bzw. nach seinen Vorstellungen zu formen, halte ich für falsch. Man sollte ihn so akzeptieren, wie er nun mal ist, innerlich wie äußerlich.
Perfektion halte ich hingegen für eine Illusion. Menschen, die nach dem perfekten Gegenstück suchen, kann ich nicht wirklich ernst nehmen. Ansprüche sind in einer gewissen Hinsicht ok, aber wenn derjenige keinen Millimeter von seiner Traumvorstellung abweichen will, muss er sich nicht wundern, wenn er selbst geschaffener Ewig-Single bleibt.

Gefällt mir

15. Juli 2010 um 9:50

Voll und ganz!
Ja. Das entschädigt vieles. Ich genieße es endlich in Ruhe und Frieden mit meinem Partner leben zu können, ohne ständig irgendwelchen Beziehungsstress.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen