Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gibt es Beziehungen die nach einem Betrug wieder funktionierten?

Gibt es Beziehungen die nach einem Betrug wieder funktionierten?

27. Oktober 2012 um 21:18

Führt hier jemand eine Beziehung die nach einem Betrug wieder gut oder sogar besser als zuvor funktionierte?
Ich hoffe auf zahlreiche Antworten die mir bei der. Entscheidungsfindung helfen. Danke euch schonmal vorab.

Mehr lesen

28. Oktober 2012 um 0:53

...
wenn die affäre geliebt wurde, dann wirds danach in der "hauptbeziehung" wohl kaum besser laufen als vorher
wenns ein einmaliger ausrutscher war oder rein der sexuellen befriedigung diente... weiß nicht, eventuell...
aber sobald gefühle im spiel waren, kann ich mir das nicht vorstellen! habe ein beispiel in meinem bekanntenkreis, wo sich der mann in eine andere frau verliebt hatte. er hatte dann zwar noch versucht seine ehe zu retten, aber das ganze irgendwann aufgegeben, da 1. einfach zu viel kaputt gegangen war und 2. er über die andere frau nicht hinweg kam.

falls du das hier als "freifahrtsschein" zum fremdgehen brauchst: alleine solche berechnenden überlegungen zeugen von null respekt deiner partnerin gegenüber, also wird auch ein fremdgehen deinerseits kaum mehr zum funktionieren der partnerschaft beitragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 2:59

So ist es nicht
will keinen freibrief.das wär ja wirklich arschig.

mich interessiert ob es wirklich paare gibt die sich nach einem schweren betrug wieder aufgerappelt haben & jetzt eine glückliche beziehung führen ? gibt es euch wirklich?
und wie habt ihr wieder zueinander gefunden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 14:29

Mehr als das
ich möchte eigenlich nur wissen ob man wirklich danach wieder vertrauen kann? positivbeispiele hören die mir mut machen.kann jemals wieder soviel vertrauen aufgebaut werden wie zuvor da war?ich weiß das es niemals mehr wie zuvor sein kann.kann es aber anders und irgendwann sogar besser sein als zuvor.
ich tendiere zu glauben das es nicht möglich ist.
ist hier niemand der es besser weiß und mir damit mut machen könnte?wenn ich keine erfolgsmeldungen bekomme ist klar wie ich mich entscheiden werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 14:37


ich persönlich kenne auch kein einziges positiv-beispiel... und ich kenne viele betrugs-beispiele, leider
finde es aber, unabhängig davon, nicht gut, deine entscheidung hier jetzt von ein, zwei stories abhängig zu machen... meinst du nicht, du solltest dir deine geschichte individuell anschauen und danach entscheiden?
was ist passiert? waren bei der affäre gefühle im spiel oder ging's eher um sex?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 15:30
In Antwort auf hylda_11963502


ich persönlich kenne auch kein einziges positiv-beispiel... und ich kenne viele betrugs-beispiele, leider
finde es aber, unabhängig davon, nicht gut, deine entscheidung hier jetzt von ein, zwei stories abhängig zu machen... meinst du nicht, du solltest dir deine geschichte individuell anschauen und danach entscheiden?
was ist passiert? waren bei der affäre gefühle im spiel oder ging's eher um sex?

Wenn ich mir im klaren bin
ob ich weiter um die beziehung kämpfe oder nicht dann brauche ich sowieso euere meinung zu dem ganzen.
es war ein schwerer vertrauensbruch über längerer zeit und es war nur sex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 21:05

Kann schreiben was ich will aber
keiner versteht mich

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 8:53

Danke an yellowsheep17 & danke an achtsam11
ihr habt verstanden worum es mir geht. euere zeilen machen mir mut.
selbstverständlich werde ich eine entscheidung von solch gewaltiger tragweite für mich nicht von den antworten hier abhängig machen. sie sind mir aber eine hilfe bei der entscheidungsfindung.
emotional weiß ich mittlerweile glücklicherweise wie ich dazu stehe.(die zeit bis dahin war die schlimmste)
jetzt versuche ich alle aspekte so rational wie möglich von sovielen seiten wie möglich zu beleuchten und für & wieder abzuwägen.obwohl oder gerade weil ich ein sehr emotionaler mensch bin hilft mir das.
kurz gesagt, mein bauch und mein herz wissen wo sie hinwollen, jetzt muss ich nur noch meinen verstand davon überzeugen.
am liebsten wären mir statistiken


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 14:01

Für silverlight
du hast leider nicht begriffen worums mir geht oder einfach nicht alles gelesen was ich schrieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2012 um 10:52

Es kann funktionieren
Ich möchte meine Geschichte hier nicht mehr wieder aufrollen!
Darum geht es nicht, aber ich kann dir ein bisschen Hoffnung geben, da ich vor einigen Wochen in der selben Situation war!

Ich habe einmal aufgegeben, bin mit unserem Sohn in ein kleines Häuschen gezogen (wobei mir mein Mann sehr geholfen hat)!

Ich dachte zwischendrin sehr oft Liebe ist nicht genug, doch wenn gewisse Umstände das Leben schwierig machen ist letztendlich Liebe das einzige was zählt!

Ich habe mir eine Auszeit genommen, habe in 2 Monaten viel nachdenken können und mir über vieles klar werden können!

Es dauert lang aber es kann funktionieren, wenn beide es wollen und daran arbeiten!

Kampflos aufzugeben, wenn man liebt - denke ich - ist nie der richtige Weg!

Mein Mann und ich haben es bis jetzt nicht geschafft, momentan verbindet uns eine tiefe Freundschaft und ich weiß, dass er sich Hoffnung auf mehr macht, mittlerweile bin ich auch wieder soweit dass ich diese Hoffnung teile!
Wir arbeiten daran!
Es dauert nur einfach!

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute für Dich und Deine Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 3:27

Ich habe betrogen!
Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe mir mal einen Überblick verschafft was andere Menschen denken! Also meine Geschichte ist gerade aktuell und so ist es wichtig für mich auch mit anderen darüber zu reden, um von jenen die es geschafft haben zu erfahren, wie sie es geschafft haben. Ich bin vor einiger Zeit , also anfang diesen Jahres, fremd gegangen. Wir waren 4 Jahre zusammen, wir waren auch sehr glücklich. Im Juni 2010 kam unser Sohn zur Welt, was das schönste Geschenk überhaupt war. Ich hatte das große Glück bei seiner Geburt dabei sein zu dürfen, für mich war dies der wohl ergreifendste Moment in meinem Leben. Ich liebe meinen Sohn über alles und würde auch alles tun für sein wohl und eine sorglose Zukunft. Leider hatten ich und meine Freundin zum ende letzten Jahres einige Probleme miteinander. Es begann kaum spürbar, wurde aber schnell zu einem sehr realem Konflikt. Beide hatten wir sehr viel Stress mit der täglichen Arbeit, mit der sehr umfassenden Renovierung unserem Hauses und den normalen Alltag. Kurzum, es war immer eine gereizte Atmosphäre welche sich auch oft in einem Streit entladen hat. Hauptprobleme waren immer die limmitierte Finanzlage, sehr wenig Zeit und der Berg arbeit der nicht abnehmen wollte. Wir haben oft über eine Lösung nachgedacht und kamen am ende letzten Jahres , begünstigt durch ein Angebot meines Auftraggebers,zu dem entschluss meine Selbständigkeit aufzugeben und wieder als Arbeitnehmer meine Brötchen zu verdienen. Die Tatsache wieder auf Montage zu fahren ,schien uns angesichts des sehr guten Gehaltes, als Akzeptabel. Wir hatten nicht bedacht ,dass sie nun mit den ganzen Problemen allein klar kommen musste. So kam es dazu, dass die gedachte Lösung unserer Lage zwar Finanzell ganz gut vorran ging,sich aber gleichzeitig weitere Probleme einstellten. Wir sahen uns nur noch am We und redeten immer seltener miteinander, Probleme wurden einfach weggeschwiegen und verdrängt. Ich habe meine liebsten viel zu oft allein gelassen und ohne es bewusst zu tun, egoistisch gedacht und gehandelt. Als meine Freundin begann den Sex zu verweigern und wenn wir welchen hatten, ihn mit Demonstrativer unlust zu versauen, beklagte ich mich zwar über den Zustand , dachte aber nicht über mögliche Ursachen nach. Ich liebte sie aber dennoch sehr stark und war zerrissen und traurig , lag viele Nächte neben ihr , schaute sie einfach nur an oder streichelte ihr Haar . Ich liebte sie von ganzem Herzen,ein verlassen kam mir nie in den Sinn. Einige Zeit darauf passierte das was nie hätte passieren dürfen, durch Zufall lernte ich eine Frau kennen welche änliche Probleme mit ihrem Partner zu haben schien und Interesse an Verpflichtungslosen Sex bekundete. Ich Idiot willigte ein und traf mich mit ihr zum Sex, nach dem zweiten treffen redete sie von Zukunft und Liebe, ich zog die Notbremse und machte ihr deutlich klar, dass ich mich nie von meiner Freundin trennen würde und das dies von Anfang an so vereinbart war. Wir trafen uns dann ein drittes und letztes mal, sie eröffnete mir nach dem Akt , sie habe sich von ihrem Mann getrennt und erwartet von mir gleiches zu tun . Ich habe sie noch einmal an unsere Vereinbarung erinnert und gebeten diesen Irrsinn zu beenden. Sie war nicht bereit sich an die Abmachungen zu halten und so beendete ich dieses " Verhältniss" mit den Worten : Ich liebe meine Frau und meinen Sohn viel zu sehr ,für nichts und niemand würde ich mich trennen. Das alles war ein großer Fehler, ruf mich bitte nicht mehr an! Was dann folgte war die Rache einer gekränkten Frau! Sie hat alles Öffentlich gemacht und eine derartige Hexenjagt änliche Intriege gestartet, dass ich nicht mal die Chanse hatte meiner Frau alles selbst zu gestehen. Der Druck der Öffentlichkeit und die Tatsache es von allen anderen Erfahren zu haben , ließ ihr keine andere Wahl als sich von mir zu trennen. Ich kann sie gut verstehen und bereue diesen Fehltritt zu tiefst, seit diesem Tag bin ich nur noch traurig und gehe meine Wege ohne Ziel. Ich vermisse sie sehr und wünsche mir nichts sehnlicher als sie wieder in meinen Armen halten zu können, ich habe Angst an dieser Schuld zu zerbrechen denn sie ist der Mensch den ich mehr brauche als ich es je geklaubt hätte. Was kann ich tun , dass sie mir Verzeit ????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2012 um 21:10

Ich versuche es noch...
Hallo,

bei mir ist das jetzt 5 Monate her...und es hat sich nicht wirklich was verändert. Es ist alles OK, solange man nicht dran denkt - aber man wird halt bei den unmöglichsten Kleinigkeiten immer wieder drauf gestoßen. Und dann ist die eben noch gute Laune ziemlich schnell in schlechte Laune mit Rachegedanken oder so etwas umgeschlagen.

Gut gehts mir damit nicht wirklich...ich weiß aber nicht, ob es mir anders besser gehen würde.

Ist jedenfalls für uns beide sehr schwierig. Aber noch haben wir nicht aufgegeben - mal sehen, wie es weiter geht.

Viel Erfolg bei deinem Weg, wie auch immer er aussieht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 21:02
In Antwort auf elton_12505850

Ich habe betrogen!
Hallo zusammen. Ich bin neu hier und habe mir mal einen Überblick verschafft was andere Menschen denken! Also meine Geschichte ist gerade aktuell und so ist es wichtig für mich auch mit anderen darüber zu reden, um von jenen die es geschafft haben zu erfahren, wie sie es geschafft haben. Ich bin vor einiger Zeit , also anfang diesen Jahres, fremd gegangen. Wir waren 4 Jahre zusammen, wir waren auch sehr glücklich. Im Juni 2010 kam unser Sohn zur Welt, was das schönste Geschenk überhaupt war. Ich hatte das große Glück bei seiner Geburt dabei sein zu dürfen, für mich war dies der wohl ergreifendste Moment in meinem Leben. Ich liebe meinen Sohn über alles und würde auch alles tun für sein wohl und eine sorglose Zukunft. Leider hatten ich und meine Freundin zum ende letzten Jahres einige Probleme miteinander. Es begann kaum spürbar, wurde aber schnell zu einem sehr realem Konflikt. Beide hatten wir sehr viel Stress mit der täglichen Arbeit, mit der sehr umfassenden Renovierung unserem Hauses und den normalen Alltag. Kurzum, es war immer eine gereizte Atmosphäre welche sich auch oft in einem Streit entladen hat. Hauptprobleme waren immer die limmitierte Finanzlage, sehr wenig Zeit und der Berg arbeit der nicht abnehmen wollte. Wir haben oft über eine Lösung nachgedacht und kamen am ende letzten Jahres , begünstigt durch ein Angebot meines Auftraggebers,zu dem entschluss meine Selbständigkeit aufzugeben und wieder als Arbeitnehmer meine Brötchen zu verdienen. Die Tatsache wieder auf Montage zu fahren ,schien uns angesichts des sehr guten Gehaltes, als Akzeptabel. Wir hatten nicht bedacht ,dass sie nun mit den ganzen Problemen allein klar kommen musste. So kam es dazu, dass die gedachte Lösung unserer Lage zwar Finanzell ganz gut vorran ging,sich aber gleichzeitig weitere Probleme einstellten. Wir sahen uns nur noch am We und redeten immer seltener miteinander, Probleme wurden einfach weggeschwiegen und verdrängt. Ich habe meine liebsten viel zu oft allein gelassen und ohne es bewusst zu tun, egoistisch gedacht und gehandelt. Als meine Freundin begann den Sex zu verweigern und wenn wir welchen hatten, ihn mit Demonstrativer unlust zu versauen, beklagte ich mich zwar über den Zustand , dachte aber nicht über mögliche Ursachen nach. Ich liebte sie aber dennoch sehr stark und war zerrissen und traurig , lag viele Nächte neben ihr , schaute sie einfach nur an oder streichelte ihr Haar . Ich liebte sie von ganzem Herzen,ein verlassen kam mir nie in den Sinn. Einige Zeit darauf passierte das was nie hätte passieren dürfen, durch Zufall lernte ich eine Frau kennen welche änliche Probleme mit ihrem Partner zu haben schien und Interesse an Verpflichtungslosen Sex bekundete. Ich Idiot willigte ein und traf mich mit ihr zum Sex, nach dem zweiten treffen redete sie von Zukunft und Liebe, ich zog die Notbremse und machte ihr deutlich klar, dass ich mich nie von meiner Freundin trennen würde und das dies von Anfang an so vereinbart war. Wir trafen uns dann ein drittes und letztes mal, sie eröffnete mir nach dem Akt , sie habe sich von ihrem Mann getrennt und erwartet von mir gleiches zu tun . Ich habe sie noch einmal an unsere Vereinbarung erinnert und gebeten diesen Irrsinn zu beenden. Sie war nicht bereit sich an die Abmachungen zu halten und so beendete ich dieses " Verhältniss" mit den Worten : Ich liebe meine Frau und meinen Sohn viel zu sehr ,für nichts und niemand würde ich mich trennen. Das alles war ein großer Fehler, ruf mich bitte nicht mehr an! Was dann folgte war die Rache einer gekränkten Frau! Sie hat alles Öffentlich gemacht und eine derartige Hexenjagt änliche Intriege gestartet, dass ich nicht mal die Chanse hatte meiner Frau alles selbst zu gestehen. Der Druck der Öffentlichkeit und die Tatsache es von allen anderen Erfahren zu haben , ließ ihr keine andere Wahl als sich von mir zu trennen. Ich kann sie gut verstehen und bereue diesen Fehltritt zu tiefst, seit diesem Tag bin ich nur noch traurig und gehe meine Wege ohne Ziel. Ich vermisse sie sehr und wünsche mir nichts sehnlicher als sie wieder in meinen Armen halten zu können, ich habe Angst an dieser Schuld zu zerbrechen denn sie ist der Mensch den ich mehr brauche als ich es je geklaubt hätte. Was kann ich tun , dass sie mir Verzeit ????

@ amonmar
Das Problem an deiner Geschichte ist, dass du nicht nur einen bedeutungslosen ONS hattest, nach welchem du dann erkannt hast, dass du falsch handelst, sondern eine Affäre, die du nur beendet hast, weil sie dir zu gefährlich geworden ist. Hätte die Geliebte keine Forderungen gestellt, würdet ihr euch wahrscheinlich heute noch treffen.

Und leider stimmt es, dass man erst erkennt, was man hatte, wenn man es verloren hat.

Ich kann deine Freundin verstehen. Du hattest die Wahl, die Notbremse direkt nach dem ersten Akt zu ziehen. Bis zu einem dritten Treffen hätte es niemals kommen müssen, wenn du nicht so egoistisch gewesen wärst. Und beichten hättest du jederzeit können. Direkt nach dem Treffen. Nicht erst, wenn dir alle Stricke reißen und du dich erpresst siehst.

Das ist es leider, was deinen Betrug unverzeihbar macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 19:23

Versuch ist es immer Wert...
Hallo Jaques, ich habe vor ein paar Wochen auch in diesem Forum gepostet, da ich nach 22 Jahren Beziehung von meinem Mann betrogen wurde.
1. Gib nicht zuviel darauf, was Lana postet, denn sie schreibt zu jedem "Untreue-Post" und ich habe das Gefühl, sie möchte Menschen verunsichern
2. Auch ich habe mir das Buch "Kann ich Dir jemals wieder Vertrauen. So verarbeiten Sie den Seitensprung Ihres Partners" von Andrew G. Marshall geholt und DAS kann ich Euch empfehlen. Wenn Du irgendwie die Chance hast, dass Deine Freundin es auch ließt, habt ihr vielleicht noch eine Chance.
Mein Mann und ich machen dazu noch eine Paartherapie und ich hoffe, dass auch wir irgendwann wieder glücklich oder sogar glücklicher als vorher werden. Da es bei uns noch sehr frisch ist, kann ich Dir noch keine definitive Rückmeldung geben, denn sowas braucht Zeit. Vertrauen, welches über Jahre gewachsen ist, kann nicht in ein paar Wochen oder Monaten wieder aufgebaut sein. Aber es lohnt sich, dafür zu kämpfen, was am Ende dabei rauskommt, das weiß auch ich noch nicht, es wird sich aber zeigen. Wünsche Dir, aber auch mir gutes Gelingen.
Mein Bauch und mein Herz wollen es wieder versuchen, auch wenn der Kopf Dir manchmal einen Strich durch die Rechnung machen will..... Vergessen kann man es leider nie, aber verzeihen sollte man wollen und dann auch versuchen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 20:36
In Antwort auf nikki_11872517

Versuch ist es immer Wert...
Hallo Jaques, ich habe vor ein paar Wochen auch in diesem Forum gepostet, da ich nach 22 Jahren Beziehung von meinem Mann betrogen wurde.
1. Gib nicht zuviel darauf, was Lana postet, denn sie schreibt zu jedem "Untreue-Post" und ich habe das Gefühl, sie möchte Menschen verunsichern
2. Auch ich habe mir das Buch "Kann ich Dir jemals wieder Vertrauen. So verarbeiten Sie den Seitensprung Ihres Partners" von Andrew G. Marshall geholt und DAS kann ich Euch empfehlen. Wenn Du irgendwie die Chance hast, dass Deine Freundin es auch ließt, habt ihr vielleicht noch eine Chance.
Mein Mann und ich machen dazu noch eine Paartherapie und ich hoffe, dass auch wir irgendwann wieder glücklich oder sogar glücklicher als vorher werden. Da es bei uns noch sehr frisch ist, kann ich Dir noch keine definitive Rückmeldung geben, denn sowas braucht Zeit. Vertrauen, welches über Jahre gewachsen ist, kann nicht in ein paar Wochen oder Monaten wieder aufgebaut sein. Aber es lohnt sich, dafür zu kämpfen, was am Ende dabei rauskommt, das weiß auch ich noch nicht, es wird sich aber zeigen. Wünsche Dir, aber auch mir gutes Gelingen.
Mein Bauch und mein Herz wollen es wieder versuchen, auch wenn der Kopf Dir manchmal einen Strich durch die Rechnung machen will..... Vergessen kann man es leider nie, aber verzeihen sollte man wollen und dann auch versuchen.

Hallo Kitty
danke für deine Lieben Worte
tut gut das zu Lesen.
ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

liebe grüße Jaques

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 10:39

Hoffnung
Hallo Jaques,
ich war in jeder Rolle...Geliebte,Betrügerin und Betrogene.
Ich kann dir sagen, ein Betrug tut weh. So sehr, das man denkt man bekommt keine Luft mehr, kann nicht mehr klar denken und pendelt zwischen absoluter Verzweiflung und Wut. Ich habe alle drei Rollen erlebt und KEINE ist besonders angenehm. Mein jetziger Mann hat mich auch betrogen. Es hat sehr sehr weh getan, aber wir haben einen Weg gefunden. Du musst für dich wissen oder spüren, ob die Beziehung und die Gefühle für deine Partnerin dir diese Schmerzen wert sind.Und deine Partnerin muss den absoluten Willen haben dein Vertrauen zurück zu gewinnen!
Es wird Phasen geben, da ist alles in Ordnung, ihr lacht, scherzt und ganz plötzlich verdunkelt sich der Himmel für dich, weil ein Wort, eine Geste oder ein Kommentar dich erinnert. Sie wird Geduld , Geduld und nochmals Geduld haben müssen. Bei uns fand der Betrug vor 6 Jahren ungefähr statt und erst heutzutage bin ich soweit, das es nicht mehr plötzlich über mich herfällt, das bestimmte Gesten oder Scherze nicht mehr bitteren Nachgeschmack haben. Geschafft haben wir das nur, weil wir BEIDE es wirklich wirklich wollten. Er hat eine Engelsgeduld bewiesen mit mir, meinen Launen , meinen Eifersuchstattaken. Nie hat er gesagt " Es muss auch mal irgendwann gut sein"...Nein, er sagte immer " Ich habe den Scheiß gebaut, ich muss es jetzt auch aushalten" Und NUR das hat dafür gesorgt, das ich mich nach und nach wieder auf ihn eingelassen habe.
Sicher vor Betrug wird man NIE sein können. Weder wir, mit einem Partner der schon mal betrogen hat, noch alle die, die immer schwören ihnen kann das nie passieren oder ihr Partner ist 100% treu. Es geht auch nicht darum, die absolute Kontrolle zu erlangen um Sicherheit zu bekommen, sondern darum wieder zu vertrauen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen "Hüte dich vor zu viel Kontrolle". Ich habe ihn am Anfang ganz ganz viel kontrolliert, aber es beruhigt dich nicht, du wirst abhängig davon, wenn du nichts findest suchst du weiter, weil du denkst er ist nur schlauer geworden...und ganz am Ende drehst du bald durch, wenn diese absolute Kontrolle mal 10 Min nicht greifbar ist ( weil er z.B. auf Geschäftsreise ist und im Flieger das Handy aus machen muss). Ich habe mich fast in dieser Kontrolle verloren und es war ein harter Kampf für mich, darauf zu verzichten. Nicht, weil er es wollte, er hat sich nie darüber beschwert! Aber ich spürte, das es mich nicht beruhigte und ich musste mich fragen, ob ich wirklich jetzt so den rest meines Lebens leben wollte.
Was bei mir auch ein wichtiger Punkt war, war der Grund des Fremdgehens. Wäre er ein neutorischer Fremdgänger, der ständig nur mal schnell fremde Haut spüren wollte, hätte es keine Chance gegeben bei mir. Die Gründe bei ihm lagen anders und wir konnten darüber reden und es klären. Du musst wissen, welche Gründe du akzeptieren kannst, um euch eine neue Chance zu geben und welche du nicht tolerieren willst.
Und dann darfst du dich auch selbst nicht unter Druck setzen! Es MUSS nicht in einer bestimmten Zeit geschafft sein! Es geht um Gefühle und die lassen sich nicht zu etwas zwingen. Vielleicht versucht ihr es und seid irgendwann wieder absolut glücklich, wie mein Mann und ich. Vielleicht aber merkst du auch, das es einfach nicht mehr geht und so hat es dir dann geholfen in Frieden abszuschließen und wenn du dann gehst, wird es in dir nicht mehr das " was wäre wenn" geben und du bist frei für neues. Frage dich einfach : 1: Was ist mir meine Partnerin wert?
2: Was ist mir meine Beziehung wert?
3: Was sind absolute No Go`s als gründe für fremdgehen?
4: Will ich wirklich eine Menge Kraft, Tränen und Zeit investieren um einen Versuch zu starten?

Und dann entscheide dich für einen Weg.
Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute dabei, egal für welchen Weg du dich entscheidest.

LG das Biest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 15:31

Lana
Da du ja anscheinend viel Zeit hast, wie wäre es mal mit Vorschlägen? Statt zu urteilen. Oder kannst du etwa nur verurteilen? Kannst du nicht jemanden im Not die helfende Hand reichen? Bist du so starrsinnig und verbohrt, das es dir nicht gelingt etwas sinnvolles beizutragen?
Und ich wette meine Beziehung funktioniert um Welten besser als das, was du lebst. Denn ich weiß, Menschen machen auch mal Fehler, manche kann man verzeihen, manche nicht. Ich weiß, Menschen reden immer viel und schnell von Liebe, aber was das wirklich bedeutet, das wissen nur die wenigsten! Ich hoffe für dich, das du Menschen um dich herum hast, die deine Fehler nicht sofort gnadenlos verurteilen, so wie du andere einfach bewertest und verurteilst, ohne nachzudenken, ohne sie zu kennen oder ihre Geschichte zu kennen. Es gibt im Leben mehr als nur Schwarz oder Weiß, aber manche Menschen werden das nie herausfinden. Es muss so schön sein, wie du in dieser einfachen Welt zu leben....
Und ja, es ist wirklich eine wundervolle Beziehung, die ich führe. Ich brauche keine TRAUMbeziehung, denn MEIN Leben findet in der realen Welt statt. Ich brauche auch keinen TRAUMmann sondern einen, der mit mir zusammen träumen kann. Und nun husch husch in deine rosa Wattewelt, wo die Guten immer siegen, kein Mensch Fehler hat und die Bösen immer am Ende verlieren....Wo Einhörner Blumen pupsen und du weiterhin alle mit deinen qualitativ wertvollen beiträgen begeistern kannst.
Oder.....kommt von dir noch etwas sinnvolles zu der Frage des Threaderstellers? Nein?
Dachte ich mir.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2012 um 15:51

Ich will....
dir gar nichts einreden, das brauche ich nicht.
Ich weiß, welche Qualität meine Beziehung hat. Und ich weiß, welchen Wert es für mich hat, einen Menschen um mich zu haben, der ebenso wie ich, weiß, das man erst dann urteilen sollte, wenn man alle Fakten kennt, der ebenso weiß, das Menschen nun mal Fehler machen. manche sind leicht, manche sind schwere Fehler....
Ich brauche meine aufgestauten Gefühle nicht durch solche herablassenden Betitelungen wie " dein Kerl" kompensieren. Und das ihr euch treu seid, weißt du nicht, du hoffst und vermutest es! Denn wirklich wissen kann man das nie. Und so wie du um dich beißt frage ich mich WER hier wohl die Verletzte ist
Ich WAR verletzt, ja das stimmt, aber das liegt hinter mir ( wie du hättest lesen können, wenn du dich nicht auf deine unqualifizierte Bemerkung über betrügen eingeschossen hättest), ich MUSS mir nichts zwanghaft einreden, so wie du eure tolle Treue. Denn was dein Partner wirklich denkt, wonach er wirklich giert oder nicht, wirst du nie wirklich wissen und so vorschnell mit Urteilen, wie du bist, wird er es dir wohl auch nie ehrlich sagen, aus Angst.
Aber auch das wirst du vielleicht noch sehr schmerzhaft lernen. Sei dir bloß gewünscht, das dein Fall nach all deinem Hochmut nicht zu schmerzhaft wird.
ich weiß, ich weiß. Du bist besser als ich, du bist schlauer und bei weitem glücklicher Ich gönne es dir!
Hoffentlich tut das aufwachen im echten Leben nicht zu weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2012 um 20:56


nein liebe lana...DEINE beziehung wäre doch sofort beendet...dein "freund" hätte das recht, sich in deinem dunstkreis aufzuhalten , sofort verwirkt...das du ihn mit deiner gefühlskälte dazu gebracht haben könntest, kommt in deinem Kleingeist ja nicht vor, gelle?

seufz...der arme kerl...


sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 0:00
In Antwort auf noella_12145077

Hoffnung
Hallo Jaques,
ich war in jeder Rolle...Geliebte,Betrügerin und Betrogene.
Ich kann dir sagen, ein Betrug tut weh. So sehr, das man denkt man bekommt keine Luft mehr, kann nicht mehr klar denken und pendelt zwischen absoluter Verzweiflung und Wut. Ich habe alle drei Rollen erlebt und KEINE ist besonders angenehm. Mein jetziger Mann hat mich auch betrogen. Es hat sehr sehr weh getan, aber wir haben einen Weg gefunden. Du musst für dich wissen oder spüren, ob die Beziehung und die Gefühle für deine Partnerin dir diese Schmerzen wert sind.Und deine Partnerin muss den absoluten Willen haben dein Vertrauen zurück zu gewinnen!
Es wird Phasen geben, da ist alles in Ordnung, ihr lacht, scherzt und ganz plötzlich verdunkelt sich der Himmel für dich, weil ein Wort, eine Geste oder ein Kommentar dich erinnert. Sie wird Geduld , Geduld und nochmals Geduld haben müssen. Bei uns fand der Betrug vor 6 Jahren ungefähr statt und erst heutzutage bin ich soweit, das es nicht mehr plötzlich über mich herfällt, das bestimmte Gesten oder Scherze nicht mehr bitteren Nachgeschmack haben. Geschafft haben wir das nur, weil wir BEIDE es wirklich wirklich wollten. Er hat eine Engelsgeduld bewiesen mit mir, meinen Launen , meinen Eifersuchstattaken. Nie hat er gesagt " Es muss auch mal irgendwann gut sein"...Nein, er sagte immer " Ich habe den Scheiß gebaut, ich muss es jetzt auch aushalten" Und NUR das hat dafür gesorgt, das ich mich nach und nach wieder auf ihn eingelassen habe.
Sicher vor Betrug wird man NIE sein können. Weder wir, mit einem Partner der schon mal betrogen hat, noch alle die, die immer schwören ihnen kann das nie passieren oder ihr Partner ist 100% treu. Es geht auch nicht darum, die absolute Kontrolle zu erlangen um Sicherheit zu bekommen, sondern darum wieder zu vertrauen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen "Hüte dich vor zu viel Kontrolle". Ich habe ihn am Anfang ganz ganz viel kontrolliert, aber es beruhigt dich nicht, du wirst abhängig davon, wenn du nichts findest suchst du weiter, weil du denkst er ist nur schlauer geworden...und ganz am Ende drehst du bald durch, wenn diese absolute Kontrolle mal 10 Min nicht greifbar ist ( weil er z.B. auf Geschäftsreise ist und im Flieger das Handy aus machen muss). Ich habe mich fast in dieser Kontrolle verloren und es war ein harter Kampf für mich, darauf zu verzichten. Nicht, weil er es wollte, er hat sich nie darüber beschwert! Aber ich spürte, das es mich nicht beruhigte und ich musste mich fragen, ob ich wirklich jetzt so den rest meines Lebens leben wollte.
Was bei mir auch ein wichtiger Punkt war, war der Grund des Fremdgehens. Wäre er ein neutorischer Fremdgänger, der ständig nur mal schnell fremde Haut spüren wollte, hätte es keine Chance gegeben bei mir. Die Gründe bei ihm lagen anders und wir konnten darüber reden und es klären. Du musst wissen, welche Gründe du akzeptieren kannst, um euch eine neue Chance zu geben und welche du nicht tolerieren willst.
Und dann darfst du dich auch selbst nicht unter Druck setzen! Es MUSS nicht in einer bestimmten Zeit geschafft sein! Es geht um Gefühle und die lassen sich nicht zu etwas zwingen. Vielleicht versucht ihr es und seid irgendwann wieder absolut glücklich, wie mein Mann und ich. Vielleicht aber merkst du auch, das es einfach nicht mehr geht und so hat es dir dann geholfen in Frieden abszuschließen und wenn du dann gehst, wird es in dir nicht mehr das " was wäre wenn" geben und du bist frei für neues. Frage dich einfach : 1: Was ist mir meine Partnerin wert?
2: Was ist mir meine Beziehung wert?
3: Was sind absolute No Go`s als gründe für fremdgehen?
4: Will ich wirklich eine Menge Kraft, Tränen und Zeit investieren um einen Versuch zu starten?

Und dann entscheide dich für einen Weg.
Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute dabei, egal für welchen Weg du dich entscheidest.

LG das Biest

Danke liebes biest
für deine offenen worte.
ich glaube du hast mir sehr geholfen zu verstehn

liebe grüße jaques

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 11:20

Danke
liebe lana für deinen wiedermal unfassbar tiefsinnigen beitrag...
Da sich deine 3 gehirnzellen dafür sicher meeega verausgabt haben, bitte ich , dich ein wenig auszuruhen...wir wollen doch nicht, dass dir noch was schlimmes, wie zb geistige reife zustößt...
Husch husch...sofa gehen...tätscheltätschel

Sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 15:12

liebe violetluna
wie du sagst es ist nicht schlimm jemand anderen zu begehren. es ist auch nicht schlimm wenn man es macht.aber nur mit wissen - einverständniss oder im beisein des partners.
aber den partner aussen vor zu lassen & ihm nichts davon zu erzählen das ist das schlimme.
in einer guten beziehung sollte man über soetwas reden können bevor es passiert & gemeinsam nach lösungen suchen.
kurz und gut es ist nur die lüge die es schlimm macht. nichts andere. wobei das vorenthalten- also das verheimlichen des ganzen auch schon als lüge zählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2012 um 22:32

Monogamie oder nicht
Ich bin fest davon überzeugt, dass es Menschen gibt, die ohne Probleme in einer monogamen Beziehung leben können. Ich für mich kann mir das nicht Vorstellen...
Vielleicht bin ich noch zu jung und möchte das noch nicht so sehen oder ich werde es nie wollen. Vieles hängt auch mit dem Willen der eigenen Person zusammen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen auch wenn du mit jemandem anders deine Bedürfnisse auslebst. Weisst du das es dir im Nachhinein genügt oder brauchst du es immer wieder. Ich neige eher dazu, dass ich es immer wieder brauche...

Meiner Meinung nach ist es auch keine einfache Entscheidung, die man trifft, wenn man in einer Beziehung ist und jemanden ,, betrügt,,.

Dieses Bild vom betrügen wird uns auch von der Gesellschaft mitgegeben und eis ist ein Schein von Sicherheit. Jeder Mensch sollte seine Bedürfnisse ausleben können. Kann man Glücklich werden, wenn man seine Bedürfnisse nicht mehr aussprechen kann und somit evt. auch einen neuen Weg geht in einer Beziehung. Es ist natürlich auch klar, dass es Kompromisse braucht. Aber genau das ist doch das spannende in einer funktionierenden Partnerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 15:04
In Antwort auf clancy_12152898

Monogamie oder nicht
Ich bin fest davon überzeugt, dass es Menschen gibt, die ohne Probleme in einer monogamen Beziehung leben können. Ich für mich kann mir das nicht Vorstellen...
Vielleicht bin ich noch zu jung und möchte das noch nicht so sehen oder ich werde es nie wollen. Vieles hängt auch mit dem Willen der eigenen Person zusammen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen auch wenn du mit jemandem anders deine Bedürfnisse auslebst. Weisst du das es dir im Nachhinein genügt oder brauchst du es immer wieder. Ich neige eher dazu, dass ich es immer wieder brauche...

Meiner Meinung nach ist es auch keine einfache Entscheidung, die man trifft, wenn man in einer Beziehung ist und jemanden ,, betrügt,,.

Dieses Bild vom betrügen wird uns auch von der Gesellschaft mitgegeben und eis ist ein Schein von Sicherheit. Jeder Mensch sollte seine Bedürfnisse ausleben können. Kann man Glücklich werden, wenn man seine Bedürfnisse nicht mehr aussprechen kann und somit evt. auch einen neuen Weg geht in einer Beziehung. Es ist natürlich auch klar, dass es Kompromisse braucht. Aber genau das ist doch das spannende in einer funktionierenden Partnerschaft.

....
[Meiner Meinung nach ist es auch keine einfache Entscheidung, die man trifft, wenn man in einer Beziehung ist und jemanden ,, betrügt,,. ]

Betrug hat nichts mit einem anderen Person ins Bett zu gehen zu tun. Betrug findet statt, wenn man den eigenen Partner belügt und unter der Tatsache falscher Behauptungen hintergeht.

Das ist Betrug.

Wenn man in einer monogamen Beziehung lebt, dann sollte man schon sich daran halten und wenn es nicht mehr geht, sollten ggf. klare Tatsachen geschaffen werden.

Der Partner kann sich entweder dafür oder dagegen entscheiden. Es ist aber die Freiheit des Partners zu entscheiden - nicht der Person, die meint betrügen zu dürfen.

Im Übrigem sind es gerade die "Betrüger" selbst, die ständig von Freiheit reden, aber im gleichem Zuge diese mit Füssen treten.

Die eigene Freiheit hört nämlich dort auf, wo die Freiheit des anderen angetastet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 20:36

Ohne worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2012 um 22:52

Hey
Also ich selbst war nicht in dieser situation aber meine beste freundin hat damals ihren freund mit dem ex betrogen sie hat es ihm auch gleich gestanden und es gab wirklich beb krassen streut danach und er hat dann abee später doch gesagt er verzeiht ihr den seitensprung ... Ja soweit war dann auch wieder alles gut nun ja bis es mal zu kleinen streitereien kam dann wurd das thema immer wieder von ihrem freind aufgewühlt
Das ging dann auch soweit dass die beiden sich schließlich doch getrennt haben
Aber so nach ca nem halben jahr funkstille haben beide wohl gemerkt was se aneinander hatten und haben sich nochmal getroffen und wolltens nocjmal miteinander versuchen und jaaa jetzt sind se seit ca zwei jahren wieder glücklich vereint und ich muss echt sagen dass sie sogar glücklicher sind wie damals und sogar ein baby ist in plannung
Also ich kann dir definitiv bestätigen dass es klappen kann jedoch denke ich dass es ein harter weg ist dass vertrauen wieder aufzubauen
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2012 um 16:43

Hey
Ich hab dazu etwas aus meinem eigenen leben zu erzählen.. Vor nem halben Jahr habe ich meinen Freund betrogen und er hat auch davon erfahren. Er hat lange gebraucht, mir zu verzeihen und wir waren beide sehr unglücklich mit der Situation. Allerdings sind wir danach emotionaler noch enger miteinander gewesen, da wir merkten, was wir aneinander haben einziges Problem seitdem ist, dass er mir das bei jedem größeren Streit vorgeworfen hat danach und das Vertrauen ist immernochangeschlagen:/ also es kann enger zueinander bringen, aber wenn der Partner davon erfährt, ist das gesamte Vertrauen weg und den verletzten Blick deines Partners wirst du nie wieder vergessen können, glaub mir... Also ein sehr zweischneidiges schwert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2012 um 15:58

Geht fast nie!
Also soll's geben, aber nicht oft und nach halben Jahr oder auch Jahr ,zwei Jahre keine Garantie ,weil kommt auch drauf an wie weit Partner das weggeschaufelt hat! Kann sein kommt erst nach Jahren wieder hoch !Auch wenn man verzeihen kann, vergessen nie, verträngen ja aber kommt und dann richtig!
Hab selbst verziehen und war anfangs "Super"!
bullshit hab mich selbst belogen und bei jedem Sex (aber erst nach Monaten ) an anderen gedacht und wie haben sie und wie hat er und.......... Und das macht dich irgendwann kaput! Vergesst es und sucht Neustart aber Nichtmit dem der ex!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 10:28

Mir gehts grad genauso...
. . . will bloß sagen das mir alle Beiträge hier sehr geholfen haben. Ich wurde betrogen und habe nach der ersten Wut und dem ganzen Schmerz begriffen, das am Ende nur das zählt was mich glücklich macht. Meine Liebe ist größer als die Enttäuschung und ich will noch einen Versuch, auch wenn ich weiß das es nie eine Garantie gibt. Doch es tut so gut sich seinen Gefühlen so klar zu sein. Fühle mich seitdem besser, obwohl nun mein Partner nicht mehr genau weiß ob er es nochmal versuchen will. Aber egal wie es endet ich bin jetzt innerlich befreit und werde abwarten wo hin mein Leben mich führt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 13:32

..
Das Leben besteht nun mal nicht nur aus schwarz und weiß. Gegen Gefühle kann man nicht ankämpfen und ich habe mein Leben lang nur auf meinen Verstand und andere gehört. Jetzt höre ich auf meinen Bauch. Hab immer gesagt einen Betrug könnte ich nie verzeihen. Doch meine Liebe ist stärker und meine Gefühle zu unterdrücken und "das richtige zu tun" hat mich fast umgebracht. Jetzt kann ich wieder atmen und könnte auch mit einer endgültigen Trennung besser leben. Und muss mir später nicht mal sagen was wäre wenn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 14:19
In Antwort auf wenda_12166501

..
Das Leben besteht nun mal nicht nur aus schwarz und weiß. Gegen Gefühle kann man nicht ankämpfen und ich habe mein Leben lang nur auf meinen Verstand und andere gehört. Jetzt höre ich auf meinen Bauch. Hab immer gesagt einen Betrug könnte ich nie verzeihen. Doch meine Liebe ist stärker und meine Gefühle zu unterdrücken und "das richtige zu tun" hat mich fast umgebracht. Jetzt kann ich wieder atmen und könnte auch mit einer endgültigen Trennung besser leben. Und muss mir später nicht mal sagen was wäre wenn.


ein urteil über deine entscheidung steht uns überhaupt nicht zu...grundsätzlich wollte ich nur sagen,dass man sich IMMER besser fühlt,wenn eine entscheidung getroffen wird...von wem auch immer...ob positiv,oder negativ...für diesen moment gibt es klarheit und es gibt wohl nix wertvolleres,als klarheit,wenn das emotionale chaos herrscht...ich finde es immer schade,wen menschen sich nicht trauen entscheidungen zu treffen...man denkt vielleicht,entscheidungen sind für immer...aber das sind sie nicht...man legt dadurch nur die ersten schritte eines langen weges fest...und wo der hinführt,kann eh keiner sagen,solange man ihn nicht geht...von daher will ich dir nur gratulieren und janz viel glück wünschen

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2012 um 19:47

Kein gemeinsames Eigentum....
Kinder sind zwar kein Eigentum aber trotzdem etwas gemeinsames. Gibt es Kinder sieht doch die Situation anders aus. Wie würdet ihr dann die Aufteilung machen, dass jeder die Hälfte des Unterhalts bezahlt? Verdient ihr beide genau gleich viel? Teilt ihr die häuslichen Aufgaben auch genau durch 2?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2012 um 8:39
In Antwort auf skyeye70


ein urteil über deine entscheidung steht uns überhaupt nicht zu...grundsätzlich wollte ich nur sagen,dass man sich IMMER besser fühlt,wenn eine entscheidung getroffen wird...von wem auch immer...ob positiv,oder negativ...für diesen moment gibt es klarheit und es gibt wohl nix wertvolleres,als klarheit,wenn das emotionale chaos herrscht...ich finde es immer schade,wen menschen sich nicht trauen entscheidungen zu treffen...man denkt vielleicht,entscheidungen sind für immer...aber das sind sie nicht...man legt dadurch nur die ersten schritte eines langen weges fest...und wo der hinführt,kann eh keiner sagen,solange man ihn nicht geht...von daher will ich dir nur gratulieren und janz viel glück wünschen

sky

...
Ich selbst weiß das es eigentlich dumm ist jemanden der einen so verletzt hat noch eine Chance zu geben. Aber es ist auch eine Chance für mich, der erste Schritt auf einen Weg der entweder positiv oder negativ werden kann. Nichts ist schlimmer als im Gefecht mit sich selbst zu sein. Doch es fühlt sich für mich richtig an, wie gesagt es ist eine Befreiung meiner Seele. Selbst wenn er sich jetzt gegen uns entscheidet, ist es ein Abschluss den ich dann verarbeiten kann. Bin mir sicher eine "Verstands"Entscheidung würde mich später quälen. Ich bin ein Gefühlsmensch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2014 um 15:09

Interessant...
Dein Beitrag ist schon etwas älter aber in diesem Artikel über den ich vor einiger Zeit einmal gestolpert bin findest du sicher die Antwort:

https://de-de.facebook.com/photo.php?fbid=277910065707672&set=a.140873536077993.31984.125247 600973920&type=1&theater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook