Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gezeigtes Desinteresse - er ignoriert mich, aber warum??

Gezeigtes Desinteresse - er ignoriert mich, aber warum??

22. Juni 2012 um 10:32

Was bedeutet "gezeigtes Desinteresse"?
Das ist angeblich eine Strategie in der Partnersuche. Wie funktioniert das? Gilt das für Männer und für Frauen?

Der Hintergrund:
Ein Mann der mich früher nett behandelt und auch mit mir geflirtet hat, sieht mich plötzlich nicht mehr. Meine Begleitung wird herzlichst begrüßt (Handschlag, Schulterklopfen, große Worte), zu mir wird nicht mal "Hallo" gesagt.
Ich verstehe nicht warum und will mir das eigentlich nicht bieten lassen, denn ich finde das respektlos. Von meiner Seite her ist nichts vorgefallen.

Ich lernte diesen Mann in einem Club kennen, er arbeitet dort. Wir haben heftig geflirtet, dann flaute das ab. Ich hatte den Eindruck er mag nicht mehr. Ich habe mich nicht aufgedrängt, denn mir ist klar, dieser Mann flirtet sicher dort mit jeder Frau, grade deshalb muss "er" zeigen, dass ihm etwas dran liegt. Aber vielleicht sieht er das ja anders.
Dennoch... er gefällt mir leider extrem gut und diese Situation nun überhaupt nicht.

Kennt das jemand von euch? Was kann der Grund sein? Handelt es sich hier um "gezeigtes Desinteresse"?

Was könnte ich tun um wieder ein Gleichgewicht und mir Respekt zu verschaffen? Und vor allem:
Wie soll ich diesem Mann begegnen! - Ich treffe öfter auf ihn.

Vielen Dank für euren lieben Rat!

Mehr lesen

22. Juni 2012 um 10:47

Nachsatz
Ich nehme stark an, dass er kein Interesse mehr hat - ok - muss ich akzeptieren.

Mir gehts darum, dass er mich bitte zu grüßen hat wie jeden anderen Gast auch. Es geht nicht, dass er meinen Begleiter grüßt und die Dame an dessen Seite nicht. Und DAS verstehe ich nicht!!

Normalerweise bin ich nicht so hilflos - hier schon. Gerade weil er mir gefällt.

Bitte um Tipps!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 11:26

Strategie?
Diese "Strategie" war mir bisher nicht bekannt. Zumindest nicht in der Form, die Du da schilderst, Vanessa.

Hast Du ihn denn überhaupt schon einmal daraufhin angesprochen? Ihn direkt gefragt, warum er alle um Dich herum begrüsst aber Dich ignoriert? Aus Deiner Beschreibung kann ich das leider nicht heraus lesen.

Wenn er halbwegs "normal" ist, dann sollte er schon allein auf diese Frage hin sein unhöfliches Verhalten Dir gegenüber wahrnehmen. Wenn nicht, und falls er nicht auf Deine direkte Frage antworten will, dann hat er ein Problem und nicht Du.

Allerdings, sollte er Dir eine Antwort gegeben haben, Dich das trotzdem dann am Ende doch weiterhin übermässig beschäftigen, dann prüfe bitte einmal kritisch für Dich, ob nicht vielleicht ein etwas aus dem Ruder gelaufenens Selbstwertgefühl bei Dir vorliegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 11:36

Einfach fragen....
Ich habe ihn noch nicht darauf angesprochen, das stimmt, ich hatte noch nicht den Mut.

Momentan sehe ich noch zu, ob es sich nicht doch ändert, aber ich merke wie sehr es mich ärgert und verletzt.
Ich mag diesen Mann sehr.

Und ich verstehe diese Reaktion einfach nicht.....ich kenne mich nicht mehr aus.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 12:04
In Antwort auf kork_12574460

Einfach fragen....
Ich habe ihn noch nicht darauf angesprochen, das stimmt, ich hatte noch nicht den Mut.

Momentan sehe ich noch zu, ob es sich nicht doch ändert, aber ich merke wie sehr es mich ärgert und verletzt.
Ich mag diesen Mann sehr.

Und ich verstehe diese Reaktion einfach nicht.....ich kenne mich nicht mehr aus.....

Kostet Überwindung
Ja, kann ich nachvollziehen, Vanessa. Das Nachfragen kostet Überwindung. Aber ich denke ohne gehts nicht. Es sei denn, Du begegnest ihm oft und kannst davon ausgehen, dass er von sich aus was sagt. Aber irgendwie glaube ich nicht so recht daran. Du etwa? Butter bei die Fische

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 12:39

Kellner
Er ist kein Kellner.

Es geht auch nicht um meine Selbstsicherheit, sondern darum, dass mir dieser Mann gefällt. Ich mochte es mit ihm zu flirten, hätte gerne "mehr".
Nachdem das offenbar nichts wird, hätte ich zumindest gern wieder eine neutrale Grundstimmung gehabt - inkl. Gruß.

Respekt setze ich menschlich gesehen als Grundvoraussetzung voraus.
Wenn es ums Verhältnis Gast-Angestellter geht sowieso. Da ist es eigentlich von ihm unprofessionell, so wie er handelt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:03

Uiuiui....
Das find ich persönlich jetzt aber ein klein bissgen hart von Dir, Princeofpop.

Also ich kann schon ein klein wenig nachvollziehen, dass ein Mensch, der vorher gerüsst wurde, sich dann ein Stück weit offenbart, geöffnet hat und infolge dessen offensichtlich ignoriert wird sich gekränkt fühlt.

Aus dieser einen Emotion und vielleicht hinsichtlich der Wahl, nicht direkt bei dem Betreffenden nachzufragen sondern erst hier einmal um "Rat" zu fragen, lässt zumindest von meiner Seite her nicht gleich ein krankhaftes Stalkerverhalten vermuten....

Hast Du, princeofpop, berücksichtigt, dass Vanessa einfach nur Angst vor einer zweiten "kalten Abfuhr" hat und deshalb zuerst hier einmal um Tipps und Rat fragt?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:14

Zweiter Schritt
...das ist nicht ganz richtig.
Ich HABE den zweiten Schritt gemacht und auch mein Interesse signalisiert. Deswegen verstehe ich seinen Rückzug nicht so ganz. Aber vielleicht war es für ihn nur ein Spiel, das er dann nicht weiterführen wollte.

Sicherlich kann er mich ignorieren wenn er meint. Professionell, höflich oder verständlich ist dies aber nicht, denn ich habe ihn nie beleidigt oder bedrängt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:20

Dein Posting kann ich leider nicht ernst nehmen.
Wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du, dass hier niemand gestalkt wird.

Und es geht hier um zweierlei Dinge die verschränkt sind - um persönlichen Interessen und daraus resultierende Schwierigkeiten in Verbindung mit Professionalität im Beruf.

Mag sein, dass dies über deinen Horizont geht.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:21
In Antwort auf matjaz_12259556

Uiuiui....
Das find ich persönlich jetzt aber ein klein bissgen hart von Dir, Princeofpop.

Also ich kann schon ein klein wenig nachvollziehen, dass ein Mensch, der vorher gerüsst wurde, sich dann ein Stück weit offenbart, geöffnet hat und infolge dessen offensichtlich ignoriert wird sich gekränkt fühlt.

Aus dieser einen Emotion und vielleicht hinsichtlich der Wahl, nicht direkt bei dem Betreffenden nachzufragen sondern erst hier einmal um "Rat" zu fragen, lässt zumindest von meiner Seite her nicht gleich ein krankhaftes Stalkerverhalten vermuten....

Hast Du, princeofpop, berücksichtigt, dass Vanessa einfach nur Angst vor einer zweiten "kalten Abfuhr" hat und deshalb zuerst hier einmal um Tipps und Rat fragt?

Danke
Danke Gnaddel! Du hast mich genau verstanden

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 13:22

Es gibt Tage...
...da könnte ich jede einzelne Antwort von Dir ausdrucken und eingerahmt in mein Wohnzimmer hängen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 15:14

...
Kann ja verstehen, dass das nervt, aber es ist trotzdem irgendwie respektlos oder zumindest sehr unhöflich, wenn man zu zweit irgendwo aufkreuzt und der Herr begrüßt die eine Person überschwänglich und die andere guckt er nicht mal an. Das ist doch keine Art.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 15:47

Ok
Im Prinzip ein hochinteressantes Statement.

Aber...
lies nochmal nach.
Mir ist bekannt, wie es in Clubs abläuft und der Typ ist nicht der einzige mit dem ich mich dort gut unterhalte oder flirte, das weiß er auch. Panik ist deshalb unbegründet. Er gefällt mir, aber deswegen laufe ich ihm noch lange nicht nach.
Rüpelhaftes Verhalten, nur weil er "irgendwas glaubt" ist und bleibt unprofessionell.

PS:
Deine "Trulla" froh sein, dass du sie nicht wolltest. Ein Typ mit deiner Wortwahl und deinem respektlosem Getue kann eigentlich gar keine Frau interessieren.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 16:24

Danke!
Liebe Sherridan,
ich bin nicht sauer, akzeptiere das auch, verstehe nur dann die sehr persönlichen Worte dieses Mannes dann nicht mehr. Ich erzähle hier natürlich auch nicht alles sondern nur das Wichtigste.

Unser lieber princeofpoop hier kennt also nur ein Stück der Situation. Manche verstehen es und können damit sinnvolle Antworten geben - er schafft das nicht, hier reichts nur um eigenen Frust abzulassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 16:32

Dein Fall muss aber nicht ihr Fall sein, Princeofpop
Zu Deinem fall. Mag sein, dass sie Dich dann vereinnahmt hat und Deine Freundlichkeit missverstanden. Ich gehe aber davon aus, dass Du sie wenigstens gegrüsst hast, oder?

Bei Vanessa wars aber ein richtiger Flirt. Also ein direkter (emotionaler) Kontakt. Anders als bei Dir, wo Du im Zuge der Erklärung von Trainingsgeräten einfach nett warst.

Ich denke, Du solltest lernen ein wenig mehr zu differenzieren. Heisst, Dich ein wenig mehr in andere Personen hinein zu versetzen und nicht Deine persönlichen Erfahrungen zum Massstab erklären. Meine Meinung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 17:03

...
Naja, ich sag da nur, wem der Stiefel passt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 17:51

Was es mit Taktik zu tun hat?
"Gezeigtes Desinteresse" ist ebenso wie "Charmante Beleidigung" eine der zentralen Taktiken der sogenannten "pickup Artists". Google den Begriff, dann begreifst du, warum manchen dabei die Galle hochsteigt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:30
In Antwort auf matjaz_12259556

Dein Fall muss aber nicht ihr Fall sein, Princeofpop
Zu Deinem fall. Mag sein, dass sie Dich dann vereinnahmt hat und Deine Freundlichkeit missverstanden. Ich gehe aber davon aus, dass Du sie wenigstens gegrüsst hast, oder?

Bei Vanessa wars aber ein richtiger Flirt. Also ein direkter (emotionaler) Kontakt. Anders als bei Dir, wo Du im Zuge der Erklärung von Trainingsgeräten einfach nett warst.

Ich denke, Du solltest lernen ein wenig mehr zu differenzieren. Heisst, Dich ein wenig mehr in andere Personen hinein zu versetzen und nicht Deine persönlichen Erfahrungen zum Massstab erklären. Meine Meinung.

Mein Fall ist nicht ihr Fall!
Gnaddel, das ist schon klar. Aber ihre Reaktion spricht da für sich. Ein Flirt ist doch kein Eheversprechen. Die ganze Einstellung ist doch schon

Und nein, ich hab sie danach auch nicht mehr gegrüßt. Wozu auch? Ich geh da nur zum trainieren hin. Als ich ihr die Geräte erklärt habe, habe ich auch mit ihr rumgealbert. Na und? Sie war ja auch nett. Aber deshalb fühle ich mich da nicht verpflichtet, ihr jedesmal frenetisch zuzuwinken. - Sie meinte aber schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:42

@chanel1247
Chanel1247, besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 19:11
In Antwort auf iser_12276969

Mein Fall ist nicht ihr Fall!
Gnaddel, das ist schon klar. Aber ihre Reaktion spricht da für sich. Ein Flirt ist doch kein Eheversprechen. Die ganze Einstellung ist doch schon

Und nein, ich hab sie danach auch nicht mehr gegrüßt. Wozu auch? Ich geh da nur zum trainieren hin. Als ich ihr die Geräte erklärt habe, habe ich auch mit ihr rumgealbert. Na und? Sie war ja auch nett. Aber deshalb fühle ich mich da nicht verpflichtet, ihr jedesmal frenetisch zuzuwinken. - Sie meinte aber schon.


Also ich finde das echt unhöflich, wenn man jemanden kennengelernt hat und ihn dann keines blickes mehr würdigt.
Das kommt schon respektlos rüber.
Ist halt ne Frage des Anstands. Naja, den hat halt nicht jeder.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 19:27

Abschluss
Zuerst möchte ich mich für die Kommentare bedanken.

Gerne fasse ich - das das offenbar nicht gut rüberkommt - den Kern der Situation möglichst einfach zusammen:

Frau und Mann flirten.
Mann zeigt sich klar zugeneigt, Frau erwiedert das.
Mann zieht sich zurück - Frau tut das demzufolge sofort auch.
Funkstille und ignorieren beiderseits.
Mann grüßt euphorisch den Begleiter der Frau, sie aber nicht sondern ignoriert sie. Dies passierte öfters.
Jetzt habe ich hier nachgefragt, was das soll.


Mir ist klar, dass es nicht einfach ist,eine komplexe Situation in verständliche und kurzweilige Worte zu fassen. Selbstverständlich gibt man auch nicht alle Informationen preis, sondern nur das Nötigste, manches wäre auch zu persönlich.
Dass man hier dann aber als "die böse Stalkerin" und "kindische Verrückte" hingestellt wird, geht mir doch etwas zu weit. Ich dachte, hier würde mir freundschaftlich geholfen und Rat gegeben.

Den "Fachbegriff" aus der Szene der Pickup-Artists benutze ich hier absichtlich und begründet (und nein, das erkläre ich nicht).


Tatsache ist, dass ich niemals einem Mann nachlaufen würde, der mich nicht offensichtlich begehrt. Wozu auch, es gibt genug andere Männer. Es schmerzt, aber nicht jeder kann uns lieben.
Für mich ist die Sache abgeschlossen, das bemerkt er auch deutlich. Natürlich hängt man insgeheim dem Gefühl noch ein wenig nach, ich finde das legitim.

Dass es mich stört, wenn jemand (aus persönlichem Stolz, Zorn, Wut, Panik - keine Ahnung, deswegen poste ich hier) seine beruflichen Pflichten verletzt - so, dass es sogar meinem Begleiter auffällt - kann sicher jeder nachvollziehen.

Für mich ist SEIN Verhalten kindisch, denn ein zurückhaltendes "Guten Abend" sollte unter zivilisierten Menschen drin sein, auch wenn man nichts von einander will.

Alles Liebe

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 20:01
In Antwort auf kork_12574460

Abschluss
Zuerst möchte ich mich für die Kommentare bedanken.

Gerne fasse ich - das das offenbar nicht gut rüberkommt - den Kern der Situation möglichst einfach zusammen:

Frau und Mann flirten.
Mann zeigt sich klar zugeneigt, Frau erwiedert das.
Mann zieht sich zurück - Frau tut das demzufolge sofort auch.
Funkstille und ignorieren beiderseits.
Mann grüßt euphorisch den Begleiter der Frau, sie aber nicht sondern ignoriert sie. Dies passierte öfters.
Jetzt habe ich hier nachgefragt, was das soll.


Mir ist klar, dass es nicht einfach ist,eine komplexe Situation in verständliche und kurzweilige Worte zu fassen. Selbstverständlich gibt man auch nicht alle Informationen preis, sondern nur das Nötigste, manches wäre auch zu persönlich.
Dass man hier dann aber als "die böse Stalkerin" und "kindische Verrückte" hingestellt wird, geht mir doch etwas zu weit. Ich dachte, hier würde mir freundschaftlich geholfen und Rat gegeben.

Den "Fachbegriff" aus der Szene der Pickup-Artists benutze ich hier absichtlich und begründet (und nein, das erkläre ich nicht).


Tatsache ist, dass ich niemals einem Mann nachlaufen würde, der mich nicht offensichtlich begehrt. Wozu auch, es gibt genug andere Männer. Es schmerzt, aber nicht jeder kann uns lieben.
Für mich ist die Sache abgeschlossen, das bemerkt er auch deutlich. Natürlich hängt man insgeheim dem Gefühl noch ein wenig nach, ich finde das legitim.

Dass es mich stört, wenn jemand (aus persönlichem Stolz, Zorn, Wut, Panik - keine Ahnung, deswegen poste ich hier) seine beruflichen Pflichten verletzt - so, dass es sogar meinem Begleiter auffällt - kann sicher jeder nachvollziehen.

Für mich ist SEIN Verhalten kindisch, denn ein zurückhaltendes "Guten Abend" sollte unter zivilisierten Menschen drin sein, auch wenn man nichts von einander will.

Alles Liebe


Da geb ich dir vollkommen recht.
Auch in meinen Augen hat der Typ keinen Anstand. So verhält man sich nicht, wenn man sich schon kennengelernt hat (und nichts vorgefallen ist).
Solche Leute gibt es leider.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2012 um 16:28
In Antwort auf kork_12574460

Abschluss
Zuerst möchte ich mich für die Kommentare bedanken.

Gerne fasse ich - das das offenbar nicht gut rüberkommt - den Kern der Situation möglichst einfach zusammen:

Frau und Mann flirten.
Mann zeigt sich klar zugeneigt, Frau erwiedert das.
Mann zieht sich zurück - Frau tut das demzufolge sofort auch.
Funkstille und ignorieren beiderseits.
Mann grüßt euphorisch den Begleiter der Frau, sie aber nicht sondern ignoriert sie. Dies passierte öfters.
Jetzt habe ich hier nachgefragt, was das soll.


Mir ist klar, dass es nicht einfach ist,eine komplexe Situation in verständliche und kurzweilige Worte zu fassen. Selbstverständlich gibt man auch nicht alle Informationen preis, sondern nur das Nötigste, manches wäre auch zu persönlich.
Dass man hier dann aber als "die böse Stalkerin" und "kindische Verrückte" hingestellt wird, geht mir doch etwas zu weit. Ich dachte, hier würde mir freundschaftlich geholfen und Rat gegeben.

Den "Fachbegriff" aus der Szene der Pickup-Artists benutze ich hier absichtlich und begründet (und nein, das erkläre ich nicht).


Tatsache ist, dass ich niemals einem Mann nachlaufen würde, der mich nicht offensichtlich begehrt. Wozu auch, es gibt genug andere Männer. Es schmerzt, aber nicht jeder kann uns lieben.
Für mich ist die Sache abgeschlossen, das bemerkt er auch deutlich. Natürlich hängt man insgeheim dem Gefühl noch ein wenig nach, ich finde das legitim.

Dass es mich stört, wenn jemand (aus persönlichem Stolz, Zorn, Wut, Panik - keine Ahnung, deswegen poste ich hier) seine beruflichen Pflichten verletzt - so, dass es sogar meinem Begleiter auffällt - kann sicher jeder nachvollziehen.

Für mich ist SEIN Verhalten kindisch, denn ein zurückhaltendes "Guten Abend" sollte unter zivilisierten Menschen drin sein, auch wenn man nichts von einander will.

Alles Liebe


Danke für die Klarstellung. Ich hatte das auch so ähnlich vor meinem geistigen Auge gesehen, wie du es jetzt schilderst.

"Den "Fachbegriff" aus der Szene der Pickup-Artists benutze ich hier absichtlich und begründet (und nein, das erkläre ich nicht)."

Diese Typen gehören allesamt an die Wand gestellt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen