Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gewissensbisse wegen trennung

Gewissensbisse wegen trennung

9. Juli 2006 um 12:03

mein freund hat nach zwei jahren affäre seine frau und kind (7) verlassen. weil es mit seiner frau, mit der er fast 20 jahre verheiratet war, nicht mehr klappt und halt wegen mir.
nun plagen ihn total gewissensbise, weil er den kleinen "allein" gelassen hat, weil er ehebruch begangen hat. weil er in allen augen der "buhmann" ist. ist das nach ner trennung normal oder muss ich mir sorgen machen, das er mich doch nicht liebt? er spricht auch wenig über das, was ihn wegen seiner alten beziehung bewegt mit mir. ist das auch normal, weil man altlasten nich in die neue beziehung tragen sollte?
danke für eure antworten. petra

Mehr lesen

11. Juli 2006 um 13:20

Das mit dem Buhmann
kenne ich. Als ich meinen Mann verlassen habe, ging es mir genauso. Das problem dabei ist, kein Außenstehender hat mit der Person die verlassen wurde, zusammen gelebt und kann sich ein Bild davon machen. Nach Außen hin wirken die meisten Ehen doch perfekt oder werden so dargestellt und wenn das Ende dann da ist, kann es keiner verstehen. Klar und derjenige der gegangen ist, wird kritisiert, wie er das nur machen kann, warum, was ihm einfallen würde usw. Das kenne ich zur Genüge. Aber da muß man drüber stehen auch wenn es schwer fällt. Was das Reden über die alte Beziehung angeht, das vermeide ich allerdings auch so gut es geht in meiner neuen Beziehung. Ab und zu ja, aber nicht alles. Vieles trage ich mit mir herum, schreibe es in mein Tagebuch um so mit dem Thema abzuschließen. Und das mit seinem Kind, er sollte einfach immer für ihn dasein, ein gutes Umgangsrecht mit ihm haben, alle 2 wochen am WE oder wenn es paßt, auch mal in den Ferien oder unter der Woche. Gewissensbisse braucht er sich aber nicht machen. Mit der zeit wird es auf alle Fälle besser werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest