Forum / Liebe & Beziehung

Gewissensbisse Seitensprung

Letzte Nachricht: 12. März um 18:20
17.02.21 um 14:11

Ich versuche mal möglichst kurz die Situation zu erklären. Im Dezember war ich untreu und die Beziehung ging kurz danach, weil es generell so schlecht lief in die Brüche, sodass ich den Seitensprung nicht erwähnt habe. Nach mehreren Gesprächen und Abstand zueinander versuchen wir es erneut miteinander und nun plagt mich das schlechte Gewissen. Ich kann ihm so viel später nicht die Wahrheit sagen, dafür ist es zu spät. Generell würde ich damit mein Gewissen auch mehr erleichtern und ihn mit Kummer beladen, als dass ich einen positiven Effekt sehe, da es seit unserem Neustart sehr sehr gut läuft. 

Ich weiß, dass mein Verhalten falsch war! Ich habe daraus gelernt und würde es nie wieder machen. Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. 

Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

Danke für jede Antwort. 

Mehr lesen

17.02.21 um 14:31

Du hast es aus einem bestimmten Grund gemacht. Ob das nun gesellschaftlich-moralisch OK war oder nicht musst Du für Dich entscheiden.

Die Frage ist, wie Du damit klar kommst. Die Antwort ist, indem Du Dir vergibst und indem Du Dir klar wirst warum es so gelaufen ist. Hör auf Dich zu geißeln und nimm Dich an. Auch der Sitensprung gehört zu Dir.

Dann wirst Du damit leben können. Müssen tust Du es ja eh aufgrund Deiner Entscheidung (die ich nachvollziehen kann und die für mich sinnvoll klingt).

2 -Gefällt mir

17.02.21 um 15:06

Aber unter welchem Neustart steht die Beziehung?? Du beginnst den Neuanfang mit einer Lüge. Wenn du dein Verhalten einsieht das es Falsch war? Warum stehst du dann nicht zu deinem Fehler? Du belügst dich damit selbst. Und ich finde wenn du das Recht hattest und fremdgegangen bist, hat die andere Person auch ein Recht auf die Wahrheit.  Der Rest ist einfach nur richtig feige

5 -Gefällt mir

17.02.21 um 15:07
In Antwort auf

Aber unter welchem Neustart steht die Beziehung?? Du beginnst den Neuanfang mit einer Lüge. Wenn du dein Verhalten einsieht das es Falsch war? Warum stehst du dann nicht zu deinem Fehler? Du belügst dich damit selbst. Und ich finde wenn du das Recht hattest und fremdgegangen bist, hat die andere Person auch ein Recht auf die Wahrheit.  Der Rest ist einfach nur richtig feige

Danke dir für deine Antwort, nur war das leider nicht meine Frage...

Gefällt mir

17.02.21 um 19:44
In Antwort auf

Aber unter welchem Neustart steht die Beziehung?? Du beginnst den Neuanfang mit einer Lüge. Wenn du dein Verhalten einsieht das es Falsch war? Warum stehst du dann nicht zu deinem Fehler? Du belügst dich damit selbst. Und ich finde wenn du das Recht hattest und fremdgegangen bist, hat die andere Person auch ein Recht auf die Wahrheit.  Der Rest ist einfach nur richtig feige

Upps - meine Namenskollegin kommt wieder mal mit der Moralkeule.

Sorry - die Beziehung lief schon scheiße und der Seitensprung war vielleicht dann noch ein Tropfen obendrauf. Dann war es vorbei.

Jetzt probieren es die beiden wieder und der Ursprung für die schlechte Beziehung wurde auch bearbeitet und es scheint besser zu laufen.

Und wieso Neuanfang mit einer Lüge?????
Hat er gefragt, ob sie fremdgegangen ist, also sie eigentlich noch zusammen waren? Nein. Also ist auch nix gelogen. 
Und vielleicht war das gar kein Fehler, sondern hat zu der jetzt positiven Veränderung geführt und beiden gezeigt, sie wollen es noch mal probieren.

Also ich würde das jetzt ein probieren und der Seitensprung gehört zu der ehemaligen Beziehung, die ja so nicht mehr da ist.

Alles weitere wird sich zeigen. Und sollte das doch mal Thema werden oder raus kommen, muss eine gute neue Beziehung aushalten. 
 

2 -Gefällt mir

17.02.21 um 20:11
In Antwort auf

Ich versuche mal möglichst kurz die Situation zu erklären. Im Dezember war ich untreu und die Beziehung ging kurz danach, weil es generell so schlecht lief in die Brüche, sodass ich den Seitensprung nicht erwähnt habe. Nach mehreren Gesprächen und Abstand zueinander versuchen wir es erneut miteinander und nun plagt mich das schlechte Gewissen. Ich kann ihm so viel später nicht die Wahrheit sagen, dafür ist es zu spät. Generell würde ich damit mein Gewissen auch mehr erleichtern und ihn mit Kummer beladen, als dass ich einen positiven Effekt sehe, da es seit unserem Neustart sehr sehr gut läuft. 

Ich weiß, dass mein Verhalten falsch war! Ich habe daraus gelernt und würde es nie wieder machen. Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. 

Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

Danke für jede Antwort. 

Das ist kein echter Neuanfang. Denn dazu gehört, dass alles auf den Tisch kommt.

Wie will man Konflikte ehrlich ausdiskutieren, wenn die wichtigsten Dinge verschwiegen werden?
 

2 -Gefällt mir

17.02.21 um 20:51
In Antwort auf

Das ist kein echter Neuanfang. Denn dazu gehört, dass alles auf den Tisch kommt.

Wie will man Konflikte ehrlich ausdiskutieren, wenn die wichtigsten Dinge verschwiegen werden?
 

Ähm - der Seitensprung war doch nicht der Auslöser der Trennung, sondern die Folge wohl mehrere Konflikte viel früher. Wer weiß denn eigentlich, ob er nicht auch am Schluss oder in der Pause?

Gefällt mir

17.02.21 um 22:25
In Antwort auf

Ähm - der Seitensprung war doch nicht der Auslöser der Trennung, sondern die Folge wohl mehrere Konflikte viel früher. Wer weiß denn eigentlich, ob er nicht auch am Schluss oder in der Pause?

Aber zum Neuanfang gehört doch, dass man diese alten Konflikte ausdiskutiert. Wenn man sie nur verdrängt, dann kommt irgendwann alles wieder hoch.

Natürlich ist denkbar, dass er auch nicht immer treu und fair war. Aber das gehört genauso auf den Tisch.

 

Gefällt mir

17.02.21 um 22:53
In Antwort auf

Aber zum Neuanfang gehört doch, dass man diese alten Konflikte ausdiskutiert. Wenn man sie nur verdrängt, dann kommt irgendwann alles wieder hoch.

Natürlich ist denkbar, dass er auch nicht immer treu und fair war. Aber das gehört genauso auf den Tisch.

 

Aber das haben sie doch wohl gemacht. Und der Seitensprung war ja kein Freund den es noch gibt - eher wohl ein ONS. 

Es gibt Dinge, die tut man in die Schublade "War vielleicht nicht die beste Idee, trotzdem stehe ich dazu, aber es bleibt für immer bei mir". 

Hier mag mir doch keiner erzählen, dass immer und die ganze Partnerschaft alles auf den Tisch kommt. Dann müsste man ja auch jeden Miniflirt oder ein Hinterherschauen auf der Straße berichten - oh mein Gott - da würde ich mir die Kugel geben müssen. 

Wenn der ONS keine Nachhänger hat - und beide jetzt ein gutes Gefühl haben und die vorherigen Problem und Konflikte wirklich geklärt sind - eine Beziehung mit Zunkunft. 

1 -Gefällt mir

18.02.21 um 2:08
In Antwort auf

Ich versuche mal möglichst kurz die Situation zu erklären. Im Dezember war ich untreu und die Beziehung ging kurz danach, weil es generell so schlecht lief in die Brüche, sodass ich den Seitensprung nicht erwähnt habe. Nach mehreren Gesprächen und Abstand zueinander versuchen wir es erneut miteinander und nun plagt mich das schlechte Gewissen. Ich kann ihm so viel später nicht die Wahrheit sagen, dafür ist es zu spät. Generell würde ich damit mein Gewissen auch mehr erleichtern und ihn mit Kummer beladen, als dass ich einen positiven Effekt sehe, da es seit unserem Neustart sehr sehr gut läuft. 

Ich weiß, dass mein Verhalten falsch war! Ich habe daraus gelernt und würde es nie wieder machen. Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. 

Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

Danke für jede Antwort. 

Sorry, aber das klingt für mich sehr nach "bitte wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!"

Der Ursprung des Problems ist nicht, ich wiederhole: NICHT aufgearbeitet! Lerne ehrlich zu dir selbst und anderen zu sein und du wirst verstehen was ich meine...

Gefällt mir

18.02.21 um 8:26
In Antwort auf

Sorry, aber das klingt für mich sehr nach "bitte wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass!"

Der Ursprung des Problems ist nicht, ich wiederhole: NICHT aufgearbeitet! Lerne ehrlich zu dir selbst und anderen zu sein und du wirst verstehen was ich meine...

Was steht da im Eröffnungspost:

Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

@py158

Gut das Du ihr nicht glaubst und darauf bestehst, das der Ursprung nicht aufgearbeitet ist. Bringt ihr nur nichts. 

Gefällt mir

18.02.21 um 10:56
In Antwort auf

Aber das haben sie doch wohl gemacht. Und der Seitensprung war ja kein Freund den es noch gibt - eher wohl ein ONS. 

Es gibt Dinge, die tut man in die Schublade "War vielleicht nicht die beste Idee, trotzdem stehe ich dazu, aber es bleibt für immer bei mir". 

Hier mag mir doch keiner erzählen, dass immer und die ganze Partnerschaft alles auf den Tisch kommt. Dann müsste man ja auch jeden Miniflirt oder ein Hinterherschauen auf der Straße berichten - oh mein Gott - da würde ich mir die Kugel geben müssen. 

Wenn der ONS keine Nachhänger hat - und beide jetzt ein gutes Gefühl haben und die vorherigen Problem und Konflikte wirklich geklärt sind - eine Beziehung mit Zunkunft. 

Du vergleichst jetzt aber nicht ernsthaft einen harmlosen Flirt und das Hinterhergucken einer Frau oder eines Mannes mit einem Betrug, oder?

Natürlich werden weder Frau noch Mann jeden Flirt erzählen, wozu auch?  Jeder normaldenkende Mensch weiß, dass Männchen und auch Weibchen mal einem anderen Menschen nachgucken. Man ist schließlich nicht blind. Für mich hat das auch gar nichts mit Vertrauensbruch zu tun, was beim Fremdgehen aber sehr wohl der Fall ist. Wenn das für dich alles dasselbe ist, okay, aber für den Großteil der Menschen wird ein harmloser Flirt weniger ein Problem darstellen, wie ein aktiver Betrug/Vertrauensbruch. Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob mein Mann mal flirtet, Frauen hinterhersieht, Pornos guckt, oder aber fremdgeht.

Natürlich kann man das auch in eine Schublade packen. Wenn man wenig Gewissen hat wird das wohl funktionieren. Bei der TE scheint dies aber nicht der Fall zu sein, was meiner Meinung auch für sie spricht. Wie sie damit umgehen soll, muss sie wohl oder übel selbst herausfinden. Jeder Mensch ist individuell.
 

Gefällt mir

18.02.21 um 13:57
In Antwort auf

Du vergleichst jetzt aber nicht ernsthaft einen harmlosen Flirt und das Hinterhergucken einer Frau oder eines Mannes mit einem Betrug, oder?

Natürlich werden weder Frau noch Mann jeden Flirt erzählen, wozu auch?  Jeder normaldenkende Mensch weiß, dass Männchen und auch Weibchen mal einem anderen Menschen nachgucken. Man ist schließlich nicht blind. Für mich hat das auch gar nichts mit Vertrauensbruch zu tun, was beim Fremdgehen aber sehr wohl der Fall ist. Wenn das für dich alles dasselbe ist, okay, aber für den Großteil der Menschen wird ein harmloser Flirt weniger ein Problem darstellen, wie ein aktiver Betrug/Vertrauensbruch. Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob mein Mann mal flirtet, Frauen hinterhersieht, Pornos guckt, oder aber fremdgeht.

Natürlich kann man das auch in eine Schublade packen. Wenn man wenig Gewissen hat wird das wohl funktionieren. Bei der TE scheint dies aber nicht der Fall zu sein, was meiner Meinung auch für sie spricht. Wie sie damit umgehen soll, muss sie wohl oder übel selbst herausfinden. Jeder Mensch ist individuell.
 

Natürlich vergleiche ich ein Flirten nicht mit einem ONS. Aber es sollte verdeutlichen, dass es illusorisch ist hier immer wieder zu schreiben, alles muss auf den Tisch.
Sie soll jetzt mal alles lesen und sich das nehmen, was ihrem Gefühl entspricht. Und sich am Ende einer kaputten Beziehung über den ONS schlaflose Nächte zu machen, halte ich für kontraproduktiv.
Die beiden sollen jetzt was Neues/Besseres beginnen. Ich habe fertig.

Gefällt mir

18.02.21 um 14:19
In Antwort auf

Natürlich vergleiche ich ein Flirten nicht mit einem ONS. Aber es sollte verdeutlichen, dass es illusorisch ist hier immer wieder zu schreiben, alles muss auf den Tisch.
Sie soll jetzt mal alles lesen und sich das nehmen, was ihrem Gefühl entspricht. Und sich am Ende einer kaputten Beziehung über den ONS schlaflose Nächte zu machen, halte ich für kontraproduktiv.
Die beiden sollen jetzt was Neues/Besseres beginnen. Ich habe fertig.

Dann was neues Beginnen und das Alte verheimlichen? Da entsteht ja direkt ein stabiles Fundament, Ironie Off. Was ist , wenn der ONS sich verplappert oder es durch den Zufall ans Licht kommt, was wird da den Freund wohl eher verletzen? Sei einfach ehrlich zu dir, er hat die Wahrheit auch verdient und eine Absolution wird dir auch keiner geben. Steh dazu, schau was passiert und lerne daraus. 

Gefällt mir

19.02.21 um 0:28
In Antwort auf

Dann was neues Beginnen und das Alte verheimlichen? Da entsteht ja direkt ein stabiles Fundament, Ironie Off. Was ist , wenn der ONS sich verplappert oder es durch den Zufall ans Licht kommt, was wird da den Freund wohl eher verletzen? Sei einfach ehrlich zu dir, er hat die Wahrheit auch verdient und eine Absolution wird dir auch keiner geben. Steh dazu, schau was passiert und lerne daraus. 

Wie soll sich denn ein ONS verplappern, wenn es ihn nicht mehr gibt? 

Also gut - die zwei haben sich jetzt wieder gefunden. Es war aus - keiner nvon uns weiß, was er noch so in der Pause oder auch kurz vor dem Schlussmachen gemacht hat. Sie hat was ausprobiert - ist vorbei.
Jetzt haben sie die Hauptgründe für den Bruch geklärt und jetzt kommt morgen Abend beim Essen der Satz: "... Du ich muss Dir da noch was sagen usw."

Super ... dann ist die Wahrscheinlichkeit das es wieder in die Brüche geht höher, als das jetzt mal zu beerdigen. Ich habe den Eindruck einige haben hier so was noch nie selbst erlebt. Ich schon und ich würde es nicht wissen wollen, weil es mir nichts bringt - außer vielleicht einen erneuten Bruch (worst-case). 

Oder andersrum: Wenn das Gefühll sagt, jetzt haben wir einen Chance. Nichts sagen. Wenn es noch Unsicherheiten gibt - dann kann sie es machen und schauen was passiert. Aber notorisch hier zu fordern, es muss gesagt werden, ist jenseits jeglicher Beziehungserfahrung. 

2 -Gefällt mir

19.02.21 um 1:59
In Antwort auf

Ähm - der Seitensprung war doch nicht der Auslöser der Trennung, sondern die Folge wohl mehrere Konflikte viel früher. Wer weiß denn eigentlich, ob er nicht auch am Schluss oder in der Pause?

Naja trotzdem ist es kein  sauberer Neuanfang, was man daran merkt daß es die TE sehr belastet. Es gibt kein Patentrezept wie man schnell über sowas weg kommt, das wird sie über Zeit verdrängen müssen oder ihm sagen was los war und hoffen daß es nicht durch Zufall auf anderen Wegen raus kommt. Die Welt ist manchmal echt klein und ich hab schon Menschen an den unmöglichsten Orten wieder getroffen.

Gefällt mir

19.02.21 um 2:44

Kein Plan wieso mich das plötzlich interessiert aber so ne Landung bei einem Fremden mal live zu verfolgen ist doch ganz interessant..

Touchdown, meld dich wenn du das nächste mal Fremd gehst, ich komm mit der Kamera vorbei. 

Gefällt mir

19.02.21 um 7:55
In Antwort auf

Naja trotzdem ist es kein  sauberer Neuanfang, was man daran merkt daß es die TE sehr belastet. Es gibt kein Patentrezept wie man schnell über sowas weg kommt, das wird sie über Zeit verdrängen müssen oder ihm sagen was los war und hoffen daß es nicht durch Zufall auf anderen Wegen raus kommt. Die Welt ist manchmal echt klein und ich hab schon Menschen an den unmöglichsten Orten wieder getroffen.

Hast Du deshalb den usernamen "rabenschwarz"? 

Und wenn man oben vom TE liest: 
"​Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... "

Es geht also ums nicht beichten. Da muss man ihr nicht ständig sagen - du musst es beichten. 

Und könnte man den "max_power" mal sperren. Der gehört ins Kindergarten-Forum.
 

Gefällt mir

19.02.21 um 7:57
In Antwort auf

Wie soll sich denn ein ONS verplappern, wenn es ihn nicht mehr gibt? 

Also gut - die zwei haben sich jetzt wieder gefunden. Es war aus - keiner nvon uns weiß, was er noch so in der Pause oder auch kurz vor dem Schlussmachen gemacht hat. Sie hat was ausprobiert - ist vorbei.
Jetzt haben sie die Hauptgründe für den Bruch geklärt und jetzt kommt morgen Abend beim Essen der Satz: "... Du ich muss Dir da noch was sagen usw."

Super ... dann ist die Wahrscheinlichkeit das es wieder in die Brüche geht höher, als das jetzt mal zu beerdigen. Ich habe den Eindruck einige haben hier so was noch nie selbst erlebt. Ich schon und ich würde es nicht wissen wollen, weil es mir nichts bringt - außer vielleicht einen erneuten Bruch (worst-case). 

Oder andersrum: Wenn das Gefühll sagt, jetzt haben wir einen Chance. Nichts sagen. Wenn es noch Unsicherheiten gibt - dann kann sie es machen und schauen was passiert. Aber notorisch hier zu fordern, es muss gesagt werden, ist jenseits jeglicher Beziehungserfahrung. 

Ach ich der ONS tot, wenn es ihn  nicht mehr gibt. Das Sprichwort man trifft sich Leben immer 2x Mal kommt nicht von ungefähr. Das tut mir leid, dass du solche Erfahrung sammeln musstest , ehrlich. Aber jemand, der mir sagt, es ist aufgearbeitet und zeitgleich sagt, sie hat Gewissensbisse, sollte Mal tief in sich gehen, denn alles aufgearbeitet sein. Im Grunde muss sie es für sich selbst wissen, sollte sich aber nicht wundern, wenn es durch irgendeinen Zufall doch raus kommt, das dann alles im Arsch ist. Menschen machen Fehler, aber verzeihen zeigt wahre Größe. Aber es einfach weg buddeln  und vergraben zeigt mir keinen schönen Charakter, ist wahrscheinlich aber nur meine Ansicht.

2 -Gefällt mir

19.02.21 um 9:31
In Antwort auf

Hast Du deshalb den usernamen "rabenschwarz"? 

Und wenn man oben vom TE liest: 
"​Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... "

Es geht also ums nicht beichten. Da muss man ihr nicht ständig sagen - du musst es beichten. 

Und könnte man den "max_power" mal sperren. Der gehört ins Kindergarten-Forum.
 

also lisa1001, ganz im Gegensatz zur TE scheint dich dieser Fred ja enorm zu interessieren, während man seit dem Eröffnungsbeitrag von der TE nix mehr gehört hat...

2 -Gefällt mir

19.02.21 um 9:49
In Antwort auf

Natürlich vergleiche ich ein Flirten nicht mit einem ONS. Aber es sollte verdeutlichen, dass es illusorisch ist hier immer wieder zu schreiben, alles muss auf den Tisch.
Sie soll jetzt mal alles lesen und sich das nehmen, was ihrem Gefühl entspricht. Und sich am Ende einer kaputten Beziehung über den ONS schlaflose Nächte zu machen, halte ich für kontraproduktiv.
Die beiden sollen jetzt was Neues/Besseres beginnen. Ich habe fertig.

Puhh, ich sehe das etwas zwiegespalten, muss ich sagen.

Menschen sind unterschiedlich, während die einen gerne angelogen werden, möchten andere widerum die Wahrheit wissen und mögen Ehrlichkeit. Wie der Partner der TE ist, weiß nun niemand.
Ich an seiner Stelle würde das schon wissen wollen, weil ich selbst entscheiden möchte, ob ich mit so einem Menschen meine Zukunft verbringen will. Wenn ich angelogen werde bleibt mir das aber verwehrt. Wenn mir ein Flirt verheimlicht wird, ist das etwas völlig Anderes, als wenn ich betrogen werde.


Ich weiß allerdings auch nicht so recht, ob in dem Fall Wahrheit so vom Vorteil ist. Wenn die Beziehung wirklich gut läuft, und die Te aus dem Fehltritt gelernt hat und jetzt wirklich weiß, was sie an ihrem Partner hat, ist das Schweigen vl wirklich besser.


 

4 -Gefällt mir

19.02.21 um 10:02
In Antwort auf

Was steht da im Eröffnungspost:

Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

@py158

Gut das Du ihr nicht glaubst und darauf bestehst, das der Ursprung nicht aufgearbeitet ist. Bringt ihr nur nichts. 

Sorry, aber wenn es alles aufgearbeitet worden wäre hätte sie ja auch kein schlechtes Gewissen mehr. Bei der Aufarbeitung hätte der Seitensprung eben auch auf den Tisch gemusst. Das schlechte Gewissen wird sie ohne eine Beichte nicht loswerden. Es wird immer im Hinterkopf bleiben.

1 -Gefällt mir

19.02.21 um 12:46
In Antwort auf

also lisa1001, ganz im Gegensatz zur TE scheint dich dieser Fred ja enorm zu interessieren, während man seit dem Eröffnungsbeitrag von der TE nix mehr gehört hat...

Klar interessiert mich das - habe ständig ONS .

na ja - vielleicht ist das auch wieder so ein Fred, der gar nicht real ist.
Habe ich hier öfter den Eindruck und kenne das aus anderen Foren - das bringt Klicks und hält das Forum und die Werbepartner bei der Stange. 
 

Gefällt mir

20.02.21 um 18:54
In Antwort auf

Hast Du deshalb den usernamen "rabenschwarz"? 

Und wenn man oben vom TE liest: 
"​Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... "

Es geht also ums nicht beichten. Da muss man ihr nicht ständig sagen - du musst es beichten. 

Und könnte man den "max_power" mal sperren. Der gehört ins Kindergarten-Forum.
 

Es tut mir unheimlich leid das ich der TE nicht dazu raten kann, ihren falschen Neuanfang auf einer Lüge zu gründen die sie ja jetzt schon völlig zu zerfressen scheint. Ich bin aber auch eine Böse.

1 -Gefällt mir

20.02.21 um 20:45
In Antwort auf

Aber zum Neuanfang gehört doch, dass man diese alten Konflikte ausdiskutiert. Wenn man sie nur verdrängt, dann kommt irgendwann alles wieder hoch.

Natürlich ist denkbar, dass er auch nicht immer treu und fair war. Aber das gehört genauso auf den Tisch.

 

Warum gehört das auf den Tisch?

Ein Neuanfang ist ein Neuanfang.. alles schlechtr was war, ist nicht mehr relevant.. mann muss ja nicht jeden Mist weiterschleppen.. wer soll den unnötigen Ballast denn tragen??

Die TE hat ihre Lehren nachhaltig daraus gezogen. 

@ TE
wie schon gesagt wurde, vergib dir selbst.. Schau mal auf youtube, da gibts diverse Anleitungen und Meditationen dazu.. am besten mal vor dem Schlafengehen reinhören..

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.02.21 um 20:52
In Antwort auf

Sorry, aber wenn es alles aufgearbeitet worden wäre hätte sie ja auch kein schlechtes Gewissen mehr. Bei der Aufarbeitung hätte der Seitensprung eben auch auf den Tisch gemusst. Das schlechte Gewissen wird sie ohne eine Beichte nicht loswerden. Es wird immer im Hinterkopf bleiben.

Oh Mann.. lest doch richtig.. 

Sie hat die Gründe wieso und warum es überhaupt zum Seitensprung gekommen ist aufgearbeitet.. 

Der Betrug ist aber immernoch ein offenes Thema bei ihr.. Darum der Beitrag. Kapische?

Gefällt mir

20.02.21 um 21:51
In Antwort auf

Ich versuche mal möglichst kurz die Situation zu erklären. Im Dezember war ich untreu und die Beziehung ging kurz danach, weil es generell so schlecht lief in die Brüche, sodass ich den Seitensprung nicht erwähnt habe. Nach mehreren Gesprächen und Abstand zueinander versuchen wir es erneut miteinander und nun plagt mich das schlechte Gewissen. Ich kann ihm so viel später nicht die Wahrheit sagen, dafür ist es zu spät. Generell würde ich damit mein Gewissen auch mehr erleichtern und ihn mit Kummer beladen, als dass ich einen positiven Effekt sehe, da es seit unserem Neustart sehr sehr gut läuft. 

Ich weiß, dass mein Verhalten falsch war! Ich habe daraus gelernt und würde es nie wieder machen. Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. 

Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

Danke für jede Antwort. 

Du beantwortest Dir die Frage doch schon selbst. 

Bei Deiner Beichte würde es alleine darum gehen dein Gewissen zu erleichtern....das musst Du nun auch aushalten, denn ginge es darum das es Dir leid tut, hättest Du es gleich danach erzählt....da die Beziehung eh nicht gut lief, entschuldigst Du diesen Fehltritt vor Dir selbst. 

Willst Du ihn wirklich verletzen und belasten, bloss weil Du mit deinen Gewissen nicht klar kommst? 

Sorry....für mich hätte Dies als Partner absolut nichts mehr mit Ehrlichkeit zu tun. 

Gefällt mir

20.02.21 um 21:56
In Antwort auf

Warum gehört das auf den Tisch?

Ein Neuanfang ist ein Neuanfang.. alles schlechtr was war, ist nicht mehr relevant.. mann muss ja nicht jeden Mist weiterschleppen.. wer soll den unnötigen Ballast denn tragen??

Die TE hat ihre Lehren nachhaltig daraus gezogen. 

@ TE
wie schon gesagt wurde, vergib dir selbst.. Schau mal auf youtube, da gibts diverse Anleitungen und Meditationen dazu.. am besten mal vor dem Schlafengehen reinhören..

Weil man nicht so tun kann, als gäbe es die gemeinsame Vergangenheit nicht. Die gemeinsamen Erlebnisse, die guten und die schlechten Erfahrungen, die Konflike und offenen Fragen.

Erinnerungen löschen klappt nur im Science-Fiction-Film.
 

Gefällt mir

20.02.21 um 22:30
In Antwort auf

Weil man nicht so tun kann, als gäbe es die gemeinsame Vergangenheit nicht. Die gemeinsamen Erlebnisse, die guten und die schlechten Erfahrungen, die Konflike und offenen Fragen.

Erinnerungen löschen klappt nur im Science-Fiction-Film.
 

Wieso dann einen Neuanfang machen??
..das ergibt doch keinen Sinn.. 

Der Betrug gehört in die alte Beziehung und die wurde beendet. 
Man will will ja weiterkommen und sich nicht wegen alten Geschichten im Kreis drehen.


 

1 -Gefällt mir

20.02.21 um 22:32
In Antwort auf

Wieso dann einen Neuanfang machen??
..das ergibt doch keinen Sinn.. 

Der Betrug gehört in die alte Beziehung und die wurde beendet. 
Man will will ja weiterkommen und sich nicht wegen alten Geschichten im Kreis drehen.


 

Zudem gehört der Betrug nicht zu derer "gemeinsamen Vergangenheit".

Der Betrug gehört zur Vergangenheit der TE.. 
 

Gefällt mir

23.02.21 um 13:29
In Antwort auf

Oh Mann.. lest doch richtig.. 

Sie hat die Gründe wieso und warum es überhaupt zum Seitensprung gekommen ist aufgearbeitet.. 

Der Betrug ist aber immernoch ein offenes Thema bei ihr.. Darum der Beitrag. Kapische?

Wer liest denn hier nicht richtig. Habe nie bestritten dass sie alles aufgearbeitet hat. Nur eben den Seitensprung selbst eben nicht. Und wenn dieser immer noch an ihrem Gewissen nagt, bringt es nichts alles andere wieder normal zu behandeln. Der Seitensprung wird immer im Hinterkopf weiter herum spuken. Entweder sie findet sich damit ab, dass dieses immer auf ihrer Seele lasten wird, oder sie beichtet dies. Wenn der Seitensprung nur das Ende einer Kette von Gründen einer krieselnden Beziehung war, warum kam er dann bei der Aufarbeitung dann nicht auf den Tisch? Der Partner hätte es zu dem Zeitpunkt garantiert verstanden. Jetzt zu beichten ist natürlich riskant. Der Partner könnte evtl nicht verstehen, warum sie erst jetzt damit rausrückt.

Gefällt mir

23.02.21 um 13:35
In Antwort auf

Zudem gehört der Betrug nicht zu derer "gemeinsamen Vergangenheit".

Der Betrug gehört zur Vergangenheit der TE.. 
 

Das ist doch nicht richtig. Die Beziehung hat zu dem Zeitpunkt gekrieselt, aber sie war noch nicht beendet. Deshalb ist es sehr wohl ein Teil der Vergangenheit von beiden.

1 -Gefällt mir

23.02.21 um 14:23
In Antwort auf

Wieso dann einen Neuanfang machen??
..das ergibt doch keinen Sinn.. 

Der Betrug gehört in die alte Beziehung und die wurde beendet. 
Man will will ja weiterkommen und sich nicht wegen alten Geschichten im Kreis drehen.


 

Das ist richtig. Wenn die alte Beziehung abgehakt ist spielt sie keine Rolle mehr und man kann unbeschwert die Neue angehen. Leider hat die TE die alte Beziehung ja noch nicht ganz abgehakt. 

Gefällt mir

23.02.21 um 15:28

Da hilft meiner Meinung nur eines:
Sei gnädig zu dir und verzeihe dir, du hast es anscheinend eingesehen, das Problem erkannt und bereust es.
Das schlechte Gewissen hast du dir auch irgendwie verdient, oder?
Jetzt ein Fass aufzumachen würde euch vermutlich endgültig kaputt machen.

Ob es der richtige Weg ist an der Beziehung festzuhalten, bezeifle ich aber.
 

Gefällt mir

23.02.21 um 15:43
In Antwort auf

Wer liest denn hier nicht richtig. Habe nie bestritten dass sie alles aufgearbeitet hat. Nur eben den Seitensprung selbst eben nicht. Und wenn dieser immer noch an ihrem Gewissen nagt, bringt es nichts alles andere wieder normal zu behandeln. Der Seitensprung wird immer im Hinterkopf weiter herum spuken. Entweder sie findet sich damit ab, dass dieses immer auf ihrer Seele lasten wird, oder sie beichtet dies. Wenn der Seitensprung nur das Ende einer Kette von Gründen einer krieselnden Beziehung war, warum kam er dann bei der Aufarbeitung dann nicht auf den Tisch? Der Partner hätte es zu dem Zeitpunkt garantiert verstanden. Jetzt zu beichten ist natürlich riskant. Der Partner könnte evtl nicht verstehen, warum sie erst jetzt damit rausrückt.

Wenn sie sich selbst vergibt, wird das nicht ewig auf ihrer Seele lasten. 

Meine Ausgangslage ist, dass die TE für sich selbst die Beziehung aufgearbeitet hat und nicht, dass sie sich gemeinsam an den Tisch setzten und sich erzählten was alles schlecht war in der Beziehung.

Er ebenso für sich.. und dann haben sie wieder zusammengefunden.. 


Du verstehtst ihren Text anders, da kann uns aber nur die TE Licht ins Dunkel bringen.. 

Gefällt mir

23.02.21 um 18:46

Ich habe es so verstanden das die Te den Seitensprung getätigt hat weil es in der Beziehung kriselte, dennoch wenn sie beide einen Neuanfang gewagt haben.  Hätte sie das erzählen müssen.  Was ist den das für ein Scheiß Neuanfang. Wenn der Partner noch der selbe ist . Wenn er die Wahrheit wüßte vielleicht würde er den Neuanfang gar nicht wollen. Also ich würde mit niemandem mehr zusammen kommen wollen der mich vorher betrogen hat,und es mir dann auch noch verheimlicht egal ob die Beziehung kriselt,oder nicht was ist das den für eine Einstellung.  Wenn man fremdgegangen ist muss man auch mit den Konsequenzen leben so einfach

1 -Gefällt mir

23.02.21 um 19:45
In Antwort auf

Ich habe es so verstanden das die Te den Seitensprung getätigt hat weil es in der Beziehung kriselte, dennoch wenn sie beide einen Neuanfang gewagt haben.  Hätte sie das erzählen müssen.  Was ist den das für ein Scheiß Neuanfang. Wenn der Partner noch der selbe ist . Wenn er die Wahrheit wüßte vielleicht würde er den Neuanfang gar nicht wollen. Also ich würde mit niemandem mehr zusammen kommen wollen der mich vorher betrogen hat,und es mir dann auch noch verheimlicht egal ob die Beziehung kriselt,oder nicht was ist das den für eine Einstellung.  Wenn man fremdgegangen ist muss man auch mit den Konsequenzen leben so einfach

Ist doch 'ne geniale Idee.

Nachdem man seinen Partner betrogen hat, braucht man nichts beichten und sagt man einfach: "Schatzi, was hältst du vom Neuanfang?"


 

Gefällt mir

23.02.21 um 20:07
In Antwort auf

Ist doch 'ne geniale Idee.

Nachdem man seinen Partner betrogen hat, braucht man nichts beichten und sagt man einfach: "Schatzi, was hältst du vom Neuanfang?"


 

Genau man trennt sich dann schnell bevor man beichten muss,und bietet einen Neuanfang an . Weil das Vergangene ja dann nicht mehr aktuell ist da fasse ich mich echt an den Kopf . 

Gefällt mir

23.02.21 um 22:22

Egal, was die anderen sagen, vergiss das Fremdgehen und beginne den Neuanfang mit deinem Freund. Im Gegensatz zu all den Engeln hier finde ich, dass es durchaus mal passieren kann, dass man fremdgeht. Das ist nicht schön, nicht wünschenswert, kann aber mal passieren, aus vielerlei Gründen und in meinen Augen ist da nicht immer nur der Eine schuld. Man betrügt seinen Partner nicht, weil mit ihm alles so toll ist, irgendwas ist da im Argen.
Und wenn man sich, so wie ihr, wieder zusammenfindet, so ist das doch toll und du weißt, dass du einen Fehler gemacht hast. Schwamm drüber und auf keinen Fall erzählen, warum auch? War ne andere Situation und was bringt es, wenn du das jetzt beichtest? Nichts. Also vergessen und die neue alte Beziehung genießen. 

Gefällt mir

24.02.21 um 18:47

Genau deswegen halten ja auch Beziehungen so lange weil jeder dem anderem etwas vormacht bei solchen Antworten kriege ich echt Würgereize. Dann brauch man keine Beziehung führen wenn man den anderen betrügt und verarscht 

1 -Gefällt mir

24.02.21 um 21:06

Ich denke mal ihr Partner wird ja seinen Teil zum krieseln und zur Trennung beigetragen haben. Wie schwer sein Teil gegenüber ihrem Teil wiegt, kann nur sie beurteilen. Aber da sie es verschwiegen hat, wiegt dieser Teil für sie wohl doch schwerer. Und wie nahe sie da schon an der Trennung waren wissen wir auch nicht. Aber sie schrieb ja "der Ursprung des Problems wurde aufgearbeitet und geklärt", und das macht man ja nicht allein. Also wundert es mich nicht dass dieser Fehltritt an ihrem Gewissen nagt. Aber ihre 2 Varianten habe ich ja schon erwähnt. Mehr hat sie nicht. 

Gefällt mir

01.03.21 um 19:16

Okay, wow okay. Ich habe hier länger nicht nachgelesen, weil ich mich mit den Tipps auseinandergesetzt und sie mir zu Herzen genommen habe. Ich habe es mir auch nicht ausgedacht, sondern nur Abstand zu dem ganzen gesammelt... 

Der Neuanfang war nicht, wie hier manche schreiben, geplant. Eigentlich war es eine Trennung, aber vor allem er hat im Nachhinein viel analysiert, wo er während der Beziehung nicht zugehört hat. 

Vor allem die Frage, ob ich von einem belanglosen ONS seinerseits wissen wollen würde, hat mich lange beschäftigt und ich muss sagen: nein. Ich denke, dass Sex und Gefühle zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Er liebt mich und ich ihn. Sex ist für mich persönlich kein Liebesfaktor, weil Liebe für mich tiefer geht als zwei nackte Körper. 

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mein Anliegen so annehmen konnten, wie ich es geschrieben habe - DANKE  

1 -Gefällt mir

02.03.21 um 0:25

Na, wenn Liebe tiefer geht als 2 nackte Körper, dann kannst du es ihm ja erzählen, ist ja nichts dabei.

Dann bist du dein schlechtes Gewissen los, weil du es mit ihm ausgesprochen hast.

Oder hast du Angst, daß er deine Auffassung, daß es ja nur 2 nackte Körper sind, nicht teilt? Denn so ist er ja drauf, oder?

Also, wenn ich an deiner Stelle wäre, und dein Mann die Auffassung teilt daß es ja nur 2 nackte Körper sind, dann hätte ich Angst daß er auch mal einen Seitensprung macht, weil, schon seine Frau findet ja daß da nichts dabei ist.

Egal wie du dir das zurecht biegst damit du dich ja nicht erklären mußt, du läufst mit einem Messer im Herz herum.

Auf eine Frau die mich nur für voll nimmt weil sie mir nicht erzählt daß sie was falsch macht, darauf hätte ich keinen Bock.

Dann lieber eine mit Rückgrat, die den Arsch in der Hose hat, Fehler zuzugeben. Für so eine gebe ich dann auch eigene Fehler zu. Wenn ich dagegen mit "nackte körper, haha bedeuted mir ja garnichts, also bedeuted es dir ja auch nix" belohnt werde, dann sage ich, fick dich doch halt alleine oder mit jemand anders wenn dir mein nackter Körper nichts bedeuted.





 

Gefällt mir

02.03.21 um 5:28
In Antwort auf

Kein Plan wieso mich das plötzlich interessiert aber so ne Landung bei einem Fremden mal live zu verfolgen ist doch ganz interessant..

Touchdown, meld dich wenn du das nächste mal Fremd gehst, ich komm mit der Kamera vorbei. 

Sag mal, ist Dir langweilig?

Gefällt mir

02.03.21 um 5:45
In Antwort auf

Na, wenn Liebe tiefer geht als 2 nackte Körper, dann kannst du es ihm ja erzählen, ist ja nichts dabei.

Dann bist du dein schlechtes Gewissen los, weil du es mit ihm ausgesprochen hast.

Oder hast du Angst, daß er deine Auffassung, daß es ja nur 2 nackte Körper sind, nicht teilt? Denn so ist er ja drauf, oder?

Also, wenn ich an deiner Stelle wäre, und dein Mann die Auffassung teilt daß es ja nur 2 nackte Körper sind, dann hätte ich Angst daß er auch mal einen Seitensprung macht, weil, schon seine Frau findet ja daß da nichts dabei ist.

Egal wie du dir das zurecht biegst damit du dich ja nicht erklären mußt, du läufst mit einem Messer im Herz herum.

Auf eine Frau die mich nur für voll nimmt weil sie mir nicht erzählt daß sie was falsch macht, darauf hätte ich keinen Bock.

Dann lieber eine mit Rückgrat, die den Arsch in der Hose hat, Fehler zuzugeben. Für so eine gebe ich dann auch eigene Fehler zu. Wenn ich dagegen mit "nackte körper, haha bedeuted mir ja garnichts, also bedeuted es dir ja auch nix" belohnt werde, dann sage ich, fick dich doch halt alleine oder mit jemand anders wenn dir mein nackter Körper nichts bedeuted.





 

Die Frage ist auch, ob er das nicht spürt.. denn Gefühle werden immer dabei sein.
Wenn Du ihm nichts davon erzählen willst, solltest Du ein schlechtes Gewissen ablegen und mit sich selbst ins Reine kommen. Dies scheint Die ja gelungen zu sein
 Gefühle werden sicher dabei sein. Was Du meinst, ist, dass Liebe und Sex zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Ich habe Dich schon verstanden

Gefällt mir

02.03.21 um 5:47
In Antwort auf

Ich versuche mal möglichst kurz die Situation zu erklären. Im Dezember war ich untreu und die Beziehung ging kurz danach, weil es generell so schlecht lief in die Brüche, sodass ich den Seitensprung nicht erwähnt habe. Nach mehreren Gesprächen und Abstand zueinander versuchen wir es erneut miteinander und nun plagt mich das schlechte Gewissen. Ich kann ihm so viel später nicht die Wahrheit sagen, dafür ist es zu spät. Generell würde ich damit mein Gewissen auch mehr erleichtern und ihn mit Kummer beladen, als dass ich einen positiven Effekt sehe, da es seit unserem Neustart sehr sehr gut läuft. 

Ich weiß, dass mein Verhalten falsch war! Ich habe daraus gelernt und würde es nie wieder machen. Der Kontakt zu der Person ist komplett abgebrochen. Auch den Ursprung des Problems kenne ich und er wurde, unabhängig von dem Seitensprung, aufgearbeitet und geklärt. 

Wie komme ich mit meinem Gewissen zurecht, OHNE es zu Beichten. Diese Möglichkeit kenne ich und habe abgewogen... 

Danke für jede Antwort. 

Die Frage ist auch, ob er das nicht spürt.. denn Gefühle werden immer dabei sein.
Wenn Du ihm nichts davon erzählen willst, solltest Du ein schlechtes Gewissen ablegen und mit sich selbst ins Reine kommen. Dies scheint Die ja gelungen zu sein
 Gefühle werden sicher dabei sein. Was Du meinst, ist, dass Liebe und Sex zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Ich habe Dich schon verstanden

Gefällt mir

02.03.21 um 7:51
In Antwort auf

Okay, wow okay. Ich habe hier länger nicht nachgelesen, weil ich mich mit den Tipps auseinandergesetzt und sie mir zu Herzen genommen habe. Ich habe es mir auch nicht ausgedacht, sondern nur Abstand zu dem ganzen gesammelt... 

Der Neuanfang war nicht, wie hier manche schreiben, geplant. Eigentlich war es eine Trennung, aber vor allem er hat im Nachhinein viel analysiert, wo er während der Beziehung nicht zugehört hat. 

Vor allem die Frage, ob ich von einem belanglosen ONS seinerseits wissen wollen würde, hat mich lange beschäftigt und ich muss sagen: nein. Ich denke, dass Sex und Gefühle zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Er liebt mich und ich ihn. Sex ist für mich persönlich kein Liebesfaktor, weil Liebe für mich tiefer geht als zwei nackte Körper. 

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mein Anliegen so annehmen konnten, wie ich es geschrieben habe - DANKE  

Und weil man mal nicht zugehört hat sucht man sich gleich den nächsten.
Dann frag doch deinen Freund mal ob er es auch so sieht das Liebe & Sex nicht zusammen gehören. Warum darf er darüber nicht entscheiden. Du bist einfach unehrlich. Und wenn es dir so egal ist wie du sagst warum fragst du hier im Forum.  Ich kann dir sagen wann du dieses Thema abhaken kannst,wenn du ihm es erzählst. Dein Schlechtes Gewissen wird dich immer begleiten. 

Gefällt mir

12.03.21 um 18:20
In Antwort auf

Okay, wow okay. Ich habe hier länger nicht nachgelesen, weil ich mich mit den Tipps auseinandergesetzt und sie mir zu Herzen genommen habe. Ich habe es mir auch nicht ausgedacht, sondern nur Abstand zu dem ganzen gesammelt... 

Der Neuanfang war nicht, wie hier manche schreiben, geplant. Eigentlich war es eine Trennung, aber vor allem er hat im Nachhinein viel analysiert, wo er während der Beziehung nicht zugehört hat. 

Vor allem die Frage, ob ich von einem belanglosen ONS seinerseits wissen wollen würde, hat mich lange beschäftigt und ich muss sagen: nein. Ich denke, dass Sex und Gefühle zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind. Er liebt mich und ich ihn. Sex ist für mich persönlich kein Liebesfaktor, weil Liebe für mich tiefer geht als zwei nackte Körper. 

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen bedanken, die mein Anliegen so annehmen konnten, wie ich es geschrieben habe - DANKE  

Hallo Lulu.
So ganz kaufe ich dir deine Erklärung hier nicht ab.
Klar muß Sex nicht unbedingt etwas mit Liebe zu haben. 
Aber in der Liebe den Sex mit noch einer anderen Person als dem Partner zu teilen muss schon von beiden Partnern akzeptiert werden bevor dies dann passiert. 
Dies wird wohl unter euch nicht so abgestimmt gewesen sein, daher dein schlechtes Gewissen.
Und wenn du das wirklich so siehst, dass der Sex ohne Liebe auch neben einer funktionierenden Partnerschaft kein Problem für dich ist, dann kannst deinem Freund ja eine offene Beziehung vorschlagen, denn genau so funktioniert die ja.
Die Gefahr ist nur, dass aus einem sexuellen Abenteuer auch immer mehr werden kann.

1 -Gefällt mir