Home / Forum / Liebe & Beziehung / GEWALTTÄTIGEN MANN VERLASSEN;DOCH ICH WERD IHN NICHT LOS (KINDER)BITTE LESEN;brauch HILFE

GEWALTTÄTIGEN MANN VERLASSEN;DOCH ICH WERD IHN NICHT LOS (KINDER)BITTE LESEN;brauch HILFE

17. Oktober 2008 um 14:21 Letzte Antwort: 27. Januar 2012 um 19:30

Hallo,

ich habe nach Jahren es geschafft meinen geswalttätigen Mann zu verlassen,er hat mich vergewaltigt,geschlagen u.s.w.habe alles erdenkliche erlebt,bis ich wegen einem nervenzusammenbruch und angstzuständen u.a krankheitssymptomen zum Psychater/Neurologen musste,nun nehme ich seit 1 Jahr Tabletten,und seit dem er
weg ist (seit 7 Monaten)ging es mir wieder besser,ich hatte keine alergie,kein asthma mehr,meine angstzustände sind so gut wie weg,meine kinder haben sich um 100 % positiv geändert-ärztlich und im kindergarten bestätigt,

doch vor ein paar wochen musste ich mich mit ihm beim jugendamt treffen und seit dem dem habe ich wieder extrem depri-fasen, zahnschmerzen (war schon beim zahnarzt),mir geht es so schlecht -insbesondere weil ich weiß das ich meine kinder jetzt am samstag zum vätertreff bringen muss-ich weiß 100% er hat kein interesse an den kindern,er will doch nur irgendwie an mich rankommen oder mich ärgern,ich habe heulkrämpfe,bin ständig müde,agressiv,ich wünschte er würde mich und die kinder in ruhe lassen für immer.Meine große Tochter willnicht hin,sie hat angst vor ihm,und ich weiß das es meinen beiden kleinen kindern auch schaden wird ,ich habe angst das die große wieder anfängt in die hosen zu machen,und die kleine sich bis zum bluten aufkratzt,dieser Mann macht uns kaputt,seit dem er weg war ging es uns langsam endlich besser und nun müssen wir wieder mit ihm in kontakt treten.

Gibt es eine möglichkeit dies zu vermeiden?
Vielleicht ein Umzug,weit weit weg von hier?es würde mir nicht leicht fallen hier wegzuziehen,aber ich sehe für mich keine andere möglichkeit mehr,ich bin Psychisch am ende,ich habe diese hölle satt,ich will in frieden leben endlich.

Bitte schreibt jetzt nicht,er ist der vaterund hat auch rechte,er benimmt sich oft wie ein stalker,er aht mir und den kindern sehr oft unrecht getan.
Ich kann bin heute noch in therapie und kann seine vergewaltigungen,mißhandlungen nicht vergessen.

Mehr lesen

17. Oktober 2008 um 22:11

Also nein
ich versteh das nicht- hey du hast drei kinder- ich würde an die decke gehen anstatt mich zu verkriechen!! hast du denn allerwenigstens mal eine anzeige gemacht wegen der ganzen gewalt?!? dann weitergehen, eben ja anwalt oder es gibt ja auch beratung beim amtsgericht ( einstweilige verfügung ) weiss leider gerade nicht mehr wie die stelle da hiess, frag dich einfach durch die haben ja info oder rezeption oder wie das da heisst, und dann gibts immer noch polizei die helfen auch so weit sie können- sind auch nur menschen hab ich erfahren

egal was, tus allein schon wegen deiner kinder, gib nicht auf!! und weglaufen ist auch so eine sache, da geb ich dir recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 22:35


ich hatte schon die einstweilige verfügung,eigentlich sollte diese 3 Monate dauern,doch nach 2 Monaten gings zum gericht und der Richter lies sogar den 3 monat wegfallen mit der begründung:Herr ...,sie machen auf mich einen vernünftigen eindruck....bla bla bla und noch am selben Tag stand mein ex mit dem auto vorm kindergarten.Meine Anwältin droht schon seit Monaten ihn an,unternimmt aber nix und das Jugendamt findet es richtig wenn der "Vater" seine Kinder 2 mal im Monat beim Vätertreff sehen kann.Ich habe schon alles erdenkliche getann,ich fühl mich als sei ich vom Pech verfolgt.Alles was ich will ist doch nur endlich in ruhe mit meinen kindern leben-ohne jemals meinen ex wieder sehen zu müssen,es schadet mir und es schadet meinen Kindern.

Bitte ich muss wissen,wie stell ich das an mit dem Umzug?wie such ich mir am besten 12 stunden autofahrt-entfernung eine wohnung?Ich bin am ende mit den nerven ich kann nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2008 um 21:23

Hallo
Bin seit heut hier in Forum, und kann dich gut verstehen, bin seit August von mein mann getrennt und hab eine eigene Wohnung , nur stellt er mir nach schlägt mich macht mich Seelig kaputt, hab niemand mit denen ich reden kann , ich fühle mich so allein und leer,. Bin am Freitag als ich mein Sohn besucht habe , (er lebt beim Vater) geschlagen worden bin so fertig momentan weiss ich nichts mehr, es ist schwierig daraus zukommen, für dich wünsch ich das es dir bald besser geht
gruss Penny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2008 um 21:31

Hallo
hab morgen ein Termin bei meinen Anwalt, hab gesagt das mein noch ehemann mich Terroresiert, telefonisch dann stellt er mir nach droht mir erpresst mich und und und alles sche..., wann hört es nur auf , ich will einfach mal wieder glücklich leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2008 um 22:22

Das tut mir leid!
Leider hilft da kein Umzug oder sonstiges "entfernen", er hat immer das Recht seine Kinder zu sehen, außer deine Kinder WOLLEN ihn nicht sehen, und sagen das offen! Denn zwingen kann sie niemand den Vater zu sehen!!!
Meine Freundin steckt in der gleichen Situation, daher weiß ich es.
Es ist schlimm was du durchgemacht hast/machst!
Aber gib nicht auf, Kopf hoch und weiter! Irgendwann läßt er euch vielleicht auch in Ruhe, und es wird beser..
Ich drück dich, pass auf dich und deine Kinder auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Dezember 2008 um 15:11

Geh zum Anwalt und laß Dich beraten....
Denn wenn den Kindern beim Vater Gewalt droht oder die Kinder nicht zum Vater wollen, weil sie Angst vor ihm haben, kann man da sicher was machen. Da gibt es Mittel und Wege.

Beim Amtsgericht kann man einen Beratungshilfeschein beantragen, wenn man nicht das nötige Geld für eine anwaltliche Beratung aufbringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2009 um 11:22

Ich habe die gleich Hölle durchlebt,
hallo, ich möchte dir sagen ich habe das gleiche durchgemacht wie du. Ich war 20 Jahre und davon 8 Jahre mit einem gewaltätigen Mann zusammen.
Ich habe jahrelang geschwiegen und alles ertragen. Ich wurde eingesperrt, durfte nirgends allein wohin.

Ich habe schon einmal so die Nase gestrichen voll gehabt, dass ich weg wollte.
Und wieder hatte er gemeint, er ändert sich. Zum Wohle unserer gemeinsamen Tochter bin ich geblieben.
Aber jetzt in diesem Jahr hat es mir endgültig gereicht. Die Erniedrigungen, Vergewaltigungen wollte ich nicht mehr ertragen. Ich wurde aus unserem gemeinsamen Haus geworfen. Habe mir ne eigene Wohnung gesucht.
Es ist nur so doof für mich gelaufen, dass er unsere Tochter auf seine Seite gezogen hat. Ich darf sie weder sehen, noch mit ihr sprechen.
Das tut unheimlich weh. Sie ist 14 und kann allein entscheiden. Sie hat sich für ihren Vater entschieden. Ich hatte absolut keine Chance. Auch der jetzige Krieg mit ihm ist unerträglich. Er ist weggezogen, und ich habe meine Ruhe vor ihm.

Meinen Entschluss habe ich bisher nie bereut. Mir geht es jetzt gesundheitlich viel besser. Habe auch wieder jemanden gefunden, der voll und ganz zu mir steht.

Ich wünsche dir viel Kraft, ich sage nur geh von ihm weg. Sowas muss sich keine Frau länger antun.
Gruss Anke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2009 um 17:07

Folgendes Beachten :
Wenn der Vater der Kinder sie abholt : Ist er besoffen ? Ist es der Fall brauchst du sie ihm nicht zu geben.
Darauf achten wie Kinder reagieren wenn sie vom Vater zurueckkommen. Die Kinder aber nicht mit Fragen löschern, wenn sie ein Problem haben kommen sie von selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2009 um 17:18

Problem mit der Gewalt in der Partnerschaft
Das Problem mit der Gewalt in der Ehe fängt leider schon mit der Kindeserziehung an. Mädchen werden anders erzogen als Jungen. Die Jungen dürfen machen was sie wollen (--> "Er ist doch ein Junge , lass ihn") , während Töchter darauf gedrillt werden ihrem sich ihrem späteren Ehemann unterzuordnen. Das ist Grundfalsch. Jeder sollte die gleichen Pflichten haben und dieselben Rechte. Egal ob Mann oder Frau. Und vor allem müssen beide Geschlechter begreifen dass es nicht normal ist wenn einer auf den anderen haut. Egal aus welchem Grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2009 um 22:54
In Antwort auf maria_12673195

Hallo
Bin seit heut hier in Forum, und kann dich gut verstehen, bin seit August von mein mann getrennt und hab eine eigene Wohnung , nur stellt er mir nach schlägt mich macht mich Seelig kaputt, hab niemand mit denen ich reden kann , ich fühle mich so allein und leer,. Bin am Freitag als ich mein Sohn besucht habe , (er lebt beim Vater) geschlagen worden bin so fertig momentan weiss ich nichts mehr, es ist schwierig daraus zukommen, für dich wünsch ich das es dir bald besser geht
gruss Penny

Sei stark!
Hallo, pennylein, ich bin erst neu hier und habe Deinen Artikel gelesen. Sorry, Du bist eine Frau und eine Mama und kannst kämpfen wie eine Löwin. Ich weiß zwar nicht, warum dein sohn beim Vater lebt, aber kämpfe drum . das Du das alleinige Sorgerecht bekommst!Geh zum Familienanwalt, such Dir Freunde die mitkommen, wenn Du Deinen Sohn besuchst, mache es nicht mehr alleine. Frage Deinen, Sohn alleine, warum er bei Papa leben will, wenn er die Mama immer schlägt. Notfalls schlag einfach zurück und laß Dich nicht unterkriegen!!
Liebe grüße Danymobil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. März 2009 um 4:57
In Antwort auf joop_12757360

Problem mit der Gewalt in der Partnerschaft
Das Problem mit der Gewalt in der Ehe fängt leider schon mit der Kindeserziehung an. Mädchen werden anders erzogen als Jungen. Die Jungen dürfen machen was sie wollen (--> "Er ist doch ein Junge , lass ihn") , während Töchter darauf gedrillt werden ihrem sich ihrem späteren Ehemann unterzuordnen. Das ist Grundfalsch. Jeder sollte die gleichen Pflichten haben und dieselben Rechte. Egal ob Mann oder Frau. Und vor allem müssen beide Geschlechter begreifen dass es nicht normal ist wenn einer auf den anderen haut. Egal aus welchem Grund.

Gewalt in der Partnerschaft
Auch wir haben in der Nachbarschaft ein Päärchen wo die Frau mehr oder weniger täglich verprügelt wird leider. Sie ist öfters bei uns zu besuch und da bekommen wir so einiges mit, letztens kam sie mit einem Verband um ihrer Schulter, als ich fragte was sie denn gemacht hat, meinte sie sie sei über ein gelben Sack gefallen und sich das Schlüsselbein gebrochen, später erfur ich von meinem Sohn das ihr Partner sie in ihrer Küche zusammen geschlagen hat und sie gegen den Fenstersimms geschmissen hat, und sich dabei den Knochen gebrochen hat, ich frage mich was der Arzt sich gedacht hat der sie behandelte.

Mit dem einmischen ist das so eine Sache, ich hab ihr schon angeboten das ich mit ihm mal unter 4 Augen sprechen soll, aber das möchte sie nicht, weil sie angst hat ds es noch schlimmer wird. Sie ist so ein zierliches Wesen, sie kann einem ganz schön leid tun.

Ihr Partner ist stark Alkohol abhängig und Gewalttätig, ich muß momo recht geben, denn seine eltern sind auch abhängig vom Alkohol und Schläge sind dort auch Tagesablauf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2009 um 9:03
In Antwort auf jozefa_12055907


ich hatte schon die einstweilige verfügung,eigentlich sollte diese 3 Monate dauern,doch nach 2 Monaten gings zum gericht und der Richter lies sogar den 3 monat wegfallen mit der begründung:Herr ...,sie machen auf mich einen vernünftigen eindruck....bla bla bla und noch am selben Tag stand mein ex mit dem auto vorm kindergarten.Meine Anwältin droht schon seit Monaten ihn an,unternimmt aber nix und das Jugendamt findet es richtig wenn der "Vater" seine Kinder 2 mal im Monat beim Vätertreff sehen kann.Ich habe schon alles erdenkliche getann,ich fühl mich als sei ich vom Pech verfolgt.Alles was ich will ist doch nur endlich in ruhe mit meinen kindern leben-ohne jemals meinen ex wieder sehen zu müssen,es schadet mir und es schadet meinen Kindern.

Bitte ich muss wissen,wie stell ich das an mit dem Umzug?wie such ich mir am besten 12 stunden autofahrt-entfernung eine wohnung?Ich bin am ende mit den nerven ich kann nicht mehr.

Zuerst einmal drücke ich dich ganz lieb!
Es ist wirklich schlimm, was du durchmachst- aber: Du hast schon einen riesigen Schritt geschafft!! Du hast dich getrennt und lebst alleine mit deinen Kindern! Das zeigt mir, dass du eine große psychische Stärke besitzt. Was du nun brauchst, ist jemanden, der dich unterstützt. Deine Anwältin ist da vermutlich nicht die richtige, darum würde ich dir dringend empfehlen, dich an eine Beratungsstelle für Frauen zu wenden. Schau mal im Internet nach, du kannst dich auch an ein Frauenhaus in deiner Stadt wenden, dort bekommst du auch Informationen über eine für dich passende Beratungsstelle.

Halte die Ohren steif und gehe deinen Weg mit deinen Kindern weiter!! Du machst das super!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2011 um 16:17

GEWALTTÄTIGEN MANN VERLASSEN;DOCH ICH WERD IHN NICHT LOS (KINDER)BITTE LESEN;brauch HILFE
Hallo an euch alle... ich kann nicht glauben was ich hier lese... ich komme heute grad von anwalt und wollte schauen ob ich irgendwo tips finde.. und was ich lese kann ich nicht glauben... mein ex freund schlug mich auch in der beziehung.. und machte alles ernierdliche sachen mit mir.. er versprach immer er würde damit aufhören und ich glaubte es immer.. ich hab auch niemanden was davon gesagt obwohl alle mich immer fragten.. ich hab einfach geglaubt das er damit aufhören wird.. dann wollten wir kind.. war naiv und dachte das dann er damit aufhören würde... er schlug mich zwar weniger in schwangerschaft doch der stress und erniedringen hörten nie auf.. als ich mit kleine bei eltern war und es wieder zum x-ten mal zum stress kamm hab in mich hinein gesehen was er aus mir getan hat.. und dachte ne.. der kleiner darf er das nicht antun und trennte mich von ihm obwohl es so schwer war.. er terrerosierte mich.. ich war am ende.. hab 3 mal versucht mit ihm normal umgang zu finden ging nicht.. und dann war ich am ende .. ich war beim anwalt.. war beim polizei.. bei jugendamt.. dann lässt er mich für halbes jahr in ruhe und ich fang dran zu leben.. dann meldet er sich wieder.. und jetzt schreiben von amtsgericht bekommen mit vorladung.. und ich war beim anwalt.. erzählte zu was er fähig ist.. aber er sagt nur.. er hat alle rechte.. ich kann es einfach nicht glauben.. ich habe angst um kind und denne gehts nur um recht.. das der begleiteter umgang würde nur paar mal stattfinden weil jugendamt ja auch überfüllt ist.. wie stellen sie es nur vor ich komm hin und überlass ihnen mein kind.. das geht doch nicht.. ich spiele auch mit gedanken auszuziehen.. sie ist erst 2 jahre.. ich will nicht das sie diese erfahrungen auch sammelt.. habe einfach nur angst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2011 um 1:26

Wenn ich hier...
so die Kommentare von den Frauen lese, verstehe ich die Welt nicht mehr. Der Gesetzgeber hat den Schutz der Familie ganz hoch gesetzt. Meistens sind es die Frauen die diesen Schutz nicht voll ausschöpfen, oder meinen der gewaltätige Mann könnte sich ändern und dann kommen diese Versöhnungsarien obwohl beide Wissen der alte Trott geht weiter.

Wenn hier jemand schreibt "Gewalttätigkeiten, ich werde ihn nicht los...usw."
Das kann kein normaler Mensch verstehen. Und wie bitte schön sollen wir dann hier helfen.

Der hoffnungslos6 kann ich nur raten schnellstens zum Gericht zugehen, zur Rechtsantragsstelle und eine sofortige Anordnung des Gerichts zu beatragen, das der Mann sich nicht den Kindern oder der Frau bis auf 200 Meter nähert. Jedes Gericht wird bei dieser Situation sofort eine Eilentscheidung treffen. Und vor allen Dingen, das Jugendamt kann nicht bestimmen ob sich beide Parteien beim Jugendamt treffen.

Im Übrigen bitte ich Dich um eines, hoffnungslos6, wenn Du beim Jugendamt erzählst das Du regelmäßig in psychatrischer Behandlung bist musst Du aufpassen das dass Jugendamt nicht Deine Fähigkeit der Kindererziehung überprüft.
Du muss Angreifen in dem Du vor Gericht ziehst, sonst könnte Dir die ganze Sache aus dem Ruder laufen.
Im Übrigen ist Vergewaltigung in der Ehe auch starfbar, Du solltest Strafanzeige stellen.

Wenn Du diese Wege die ich hier Aufgezeichnet habe nicht beschreitest dann tut es mir leid um Dich.
Angriff ist die beste Verteidigung, merkst Du was. Dein Mann weiß allerdings. Also greif Du jetzt an. Zeige ihn an wegen Vergewaltigung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2011 um 1:31

Ach du grüne neune
total alt die Sache und ich fall drauf rein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2011 um 23:17

....
Neee, aber eine Beantragung der Bahnmeilebei Polizei könnte helfen. Sorry, für mich eine zu wirre Geschichte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2012 um 19:30

Hoffe ich kann dir helfen
wenn er deine kinder so fertig macht, das sich das auch psychosomatisch auswirkt, dann müsste es doch eine möglichkeit geben, sie nicht zu ihm schicken zu müssen

versuch doch deine kinder auch zum psychiater zu schicken und er soll dann dem richter sagen, dass es einfach schlecht ist, wenn sie ihn weiter treffen, da sie es ja selbst auch nicht wollen

oder geh gleich zum gericht und sag, dass die kinder ihn nicht sehen wollen und dass es ihnen immer schlechter und schlechter geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest