Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gewaltig dummer Fehler gemacht!

Gewaltig dummer Fehler gemacht!

8. September 2011 um 13:43 Letzte Antwort: 6. Dezember 2011 um 17:50

Ich bin seit 3 Jahren in einer festen Beziehung und habe am Wochenende mit meiner Freundin geredet und dann kam das Thema Ex-Beziehungen ran. Wir haben das vorher immer angeschnitten, aber diesmal wurde es ausführlicher behandelt.

Für mich ist Sex ein sehr wichtiger Akt, mit dem ich Verbundenheit zeige. Etwas was für mich ohne Gefühle unvorstellbar wäre und naja für meine Freundin ist das nicht der Fall. Für mich war sie immer die kleine Prinzessin, aber nachdem was sie mir sagte, wirft es ein komplett anderes Licht auf sie. Ich fühle mich in ihrer Gegenwart nicht mehr wie der große Beschützer und auch etwas in meinem Stolz verletzt.

Ich kann wirklich sehr gut Beziehungen führen, aber seitdem habe ich ein sehr großes Problem, ich weiß, dass es eine Sache ist die in meinem Kopf stattfindet. Aber es wächst von Tag zu Tag immer mehr und ich empfinde seitdem nichts mehr für sie. Es war überaus dumm dieses Thema zu bereden und ich werde das zu 100% nie mehr in Zukunft machen. Seitdem fühle ich mich sehr unwohl, wenn ich sie küsse und Sex haben wir auch nicht mehr. Es ist irgendwie als hätte ich keine Freundin mehr vor mir, sondern ein Objekt das andere Typen benutzt und fallen gelassen haben.

Mehr lesen

8. September 2011 um 13:52

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Äußerlich bin ich immer der Mr.Sonnenschein. Sportlich, dominant, selbstbewusst, etwas Humor zum auflockern von Situationen und ich Frage ungerne andere nach Hilfe. Aber mit genau dieser Situation bin ich etwas überfordert, weil sie mir ihre Vergangenheit recht detailliert beschrieben hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 13:56

Was hat das mit erwachsen sein zutun?
Soll ich alles akzeptieren und jeden Fehler immer nur bei mir suchen? Was ist denn das für ein Unsinn? Es gibt Dinge mit den können wir leben und welche mit denen wir nicht leben können. So ist das bei jedem Menschen. Viele Vegetarier möge keine Menschen die Fleisch essen, willst du denen auch sagen die sollen erwachsen werden?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 13:56
In Antwort auf paldar_12776353

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Äußerlich bin ich immer der Mr.Sonnenschein. Sportlich, dominant, selbstbewusst, etwas Humor zum auflockern von Situationen und ich Frage ungerne andere nach Hilfe. Aber mit genau dieser Situation bin ich etwas überfordert, weil sie mir ihre Vergangenheit recht detailliert beschrieben hat.


aber was hast du denn erwartet? das sie dir nur das erzählt, was du hören möchtest?

sei doch froh, das sie so ehrlich zu dir war.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:00


oh mein gott.....
sorry aber da muss ich jetzt mal schreiben....
du und deine freundin hattet drei tolle jahre zusammen und jetzt empfindest du nichts mehr für sie, weil ihr über ex-beziehungen geredet habt????

vielleicht hilft dir das ja weiter, also ein beispiel aus meinem leben...
ich 22 - hatte 31 SEX-Partner mit meinem jetzigen freund (uhuhu wie schlimm)
mein Freund 24 - hatte mit mir zugerechnet mit 5
ich habe früher auch betrogen und ehemänner verführt...aber das heißt nicht, dass ich es jetzt wieder tun würde....

was ich damit sagen will ist, dass du sie nicht dafür verurteilen solltest was vor euch war....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:01
In Antwort auf ayla_12843766


aber was hast du denn erwartet? das sie dir nur das erzählt, was du hören möchtest?

sei doch froh, das sie so ehrlich zu dir war.

Ja.
Ich weiß was du meinst, ich dachte ich könnte damit umgehen. Es war mir ja auch klar das sie vor mir ein Leben hatte mit Beziehungen.

Aber wenn man das erst mal aus dem Mund einer Person hört, die für einem sehr viel bedeutet ist das komplett anders. Wie kalt seid ihr eigentlich, wenn ihr dabei emotionslos bleiben könnt?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:02

Nicht überbewerten
Nur weil deine Freundin auch Sex haben kann, ohne dass Gefühle im Spiel sind, heisst das doch nicht, dass es bei dir genau so ist.
Sex ist in Kombination mit Gefühlen immer etwas spezielleres als ohne Gefühle. Dennoch gibt es halt Menschen (und da zähle ich mich auch dazu) die nur weil sie Single sind oder waren nicht darauf verzichten wollen. Das ist doch nichts Schlimmes.
Zudem, was in der Vergangenheit war, bleibt auch dort. Jetzt bist du die Gegenwart. Also schenk dem Ganzen nicht so viel Bewertung und sei doch froh, dass sie so offen und ehrlich ist. Lieber so, als dass sie dir etwas vorlügt, oder?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:02
In Antwort auf paldar_12776353

Ja.
Ich weiß was du meinst, ich dachte ich könnte damit umgehen. Es war mir ja auch klar das sie vor mir ein Leben hatte mit Beziehungen.

Aber wenn man das erst mal aus dem Mund einer Person hört, die für einem sehr viel bedeutet ist das komplett anders. Wie kalt seid ihr eigentlich, wenn ihr dabei emotionslos bleiben könnt?


das hat nichts mit kalt zu tun, sondern damit, das man auch antworten ertragen muss, die einem nicht gefallen, wenn man den partner was über sein vorleben fragt.

man sollte sich das schon im vorfeld überlegen, ob man damit leben kann oder ob man es lieber doch nicht wissen möchte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:03
In Antwort auf kit_12751564


oh mein gott.....
sorry aber da muss ich jetzt mal schreiben....
du und deine freundin hattet drei tolle jahre zusammen und jetzt empfindest du nichts mehr für sie, weil ihr über ex-beziehungen geredet habt????

vielleicht hilft dir das ja weiter, also ein beispiel aus meinem leben...
ich 22 - hatte 31 SEX-Partner mit meinem jetzigen freund (uhuhu wie schlimm)
mein Freund 24 - hatte mit mir zugerechnet mit 5
ich habe früher auch betrogen und ehemänner verführt...aber das heißt nicht, dass ich es jetzt wieder tun würde....

was ich damit sagen will ist, dass du sie nicht dafür verurteilen solltest was vor euch war....

Und was soll mir das sagen?
Bei anderen Leuten ist mir das völlig egal, Prostituierte auf der Straße hatten vielleicht schon mit 20 über 1000 Sexpartner. Ich kenn die nicht und werde auch nichts mit denen anfangen, also was solls?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:06
In Antwort auf elvina_12926697

Nicht überbewerten
Nur weil deine Freundin auch Sex haben kann, ohne dass Gefühle im Spiel sind, heisst das doch nicht, dass es bei dir genau so ist.
Sex ist in Kombination mit Gefühlen immer etwas spezielleres als ohne Gefühle. Dennoch gibt es halt Menschen (und da zähle ich mich auch dazu) die nur weil sie Single sind oder waren nicht darauf verzichten wollen. Das ist doch nichts Schlimmes.
Zudem, was in der Vergangenheit war, bleibt auch dort. Jetzt bist du die Gegenwart. Also schenk dem Ganzen nicht so viel Bewertung und sei doch froh, dass sie so offen und ehrlich ist. Lieber so, als dass sie dir etwas vorlügt, oder?

Gut gemeinte Worte. Danke.
Aber wenn das die Dinge sind, die sie mir sagt, was ist dann mit denen die sie mir verschweigt? Wenn man Sex ohne Gefühle haben kann, dann kann man ja auch in einer Partnerschaft, in der es etwas schwieriger läuft, Sex mit einem Fremden haben oder ist das zu 100% ausgeschlossen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:17

Was würdet ihr mir raten?
Es gibt 3 Dinge die ich machen kann:

1. Mich trennen.
2. Versuchen irgendwie damit klarzukommen, was ich zurzeit sehr schwer finde.
3. Selber bedeutungslosen Sex haben, um meine Vorurteile darüber zu beseitigen und meine Freundin besser verstehen zu können.

Was meint ihr? Wobei 2. und 3. gegen meine derzeitigen Grundsätze verstoßen würden.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:17

Zuviele Gedanken
Da kannst du aber auch einen endlos Kreislauf daraus ziehen. Wer sagt denn, dass sich eine Frau die nicht Sex ohne Gefühle haben kann, sich mit einem Anderen trifft, sich verliebt und dann halt einfach mit diesem eine Affäre beginnt? Da sind ja dann auch Gefühle im Spiel.
Ganz ehrlich, du hast ihr doch bis jetzt vertraut, wieso solltest du das jetzt nicht mehr, nur weil sie in ihrem Leben schon Sex ohne Gefühle hatte?
Meine Güte, dann wäre ich ja eine untreue, männermordende Schlampe die nicht fähig ist zu lieben, oder wie?
Untreue kann man niemals 100% ausschliessen, egal welche Einstellung die Frau zu dem Ganzen hat. Also vertrau einfach deinem Gefühl, du wirst schon spüren ob du ihr vertrauen kannst oder nicht.
Und mach dir nicht so viele Gedanken darüber, ich denke wirklich du reimst dir da im Kopf etwas zusammen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:27
In Antwort auf paldar_12776353

Was würdet ihr mir raten?
Es gibt 3 Dinge die ich machen kann:

1. Mich trennen.
2. Versuchen irgendwie damit klarzukommen, was ich zurzeit sehr schwer finde.
3. Selber bedeutungslosen Sex haben, um meine Vorurteile darüber zu beseitigen und meine Freundin besser verstehen zu können.

Was meint ihr? Wobei 2. und 3. gegen meine derzeitigen Grundsätze verstoßen würden.


wenn du ernsthaft in betracht ziehst, dich zun trennen, dann frag ich dich, auf welcher basis diese beziehung bestanden hat??

jede frau und jeder mann haben ein gewisses vorleben. oder du suchst dir eine jungfrau.

und ehrlich, manchmal frage ich mich, warum man alles aus der vergangenheit wissen muss, wenn man doch genau weiß (und eigentlich wusstest du es im inneren auch) , das man damit nicht klar kommt?
warum quält man sich selbst so mit fragerei?

sie ist mit dir jetzt zusammen, sie liebt dich und das ist doch das einzige was zählt.

was VOR dir war, kann dir herzlich egal sein.

IHR kann man da nichts vorwerfen. du wolltest es wissen und sie war so ehrlich und hat dir alles gesagt, was du wissen wolltest.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:28
In Antwort auf elvina_12926697

Zuviele Gedanken
Da kannst du aber auch einen endlos Kreislauf daraus ziehen. Wer sagt denn, dass sich eine Frau die nicht Sex ohne Gefühle haben kann, sich mit einem Anderen trifft, sich verliebt und dann halt einfach mit diesem eine Affäre beginnt? Da sind ja dann auch Gefühle im Spiel.
Ganz ehrlich, du hast ihr doch bis jetzt vertraut, wieso solltest du das jetzt nicht mehr, nur weil sie in ihrem Leben schon Sex ohne Gefühle hatte?
Meine Güte, dann wäre ich ja eine untreue, männermordende Schlampe die nicht fähig ist zu lieben, oder wie?
Untreue kann man niemals 100% ausschliessen, egal welche Einstellung die Frau zu dem Ganzen hat. Also vertrau einfach deinem Gefühl, du wirst schon spüren ob du ihr vertrauen kannst oder nicht.
Und mach dir nicht so viele Gedanken darüber, ich denke wirklich du reimst dir da im Kopf etwas zusammen.

Naja.
Schau mal in meiner Beziehung ist etwas vorgekommen, womit ich vorher noch nicht umgehen musste, meine Partinnern davor hatten die gleiche Lebenseinstellung. Wenn du 3 Jahre in einer Beziehung bist und dein Freund dir plötzlich sagen würde er hätte ein Kind, wärst du vielleicht auch geschockt. Aber nur weil du vorher mit dieser Situation evtl. noch nicht umgehen musstest. Verstehst du was ich meine?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:31
In Antwort auf ayla_12843766


wenn du ernsthaft in betracht ziehst, dich zun trennen, dann frag ich dich, auf welcher basis diese beziehung bestanden hat??

jede frau und jeder mann haben ein gewisses vorleben. oder du suchst dir eine jungfrau.

und ehrlich, manchmal frage ich mich, warum man alles aus der vergangenheit wissen muss, wenn man doch genau weiß (und eigentlich wusstest du es im inneren auch) , das man damit nicht klar kommt?
warum quält man sich selbst so mit fragerei?

sie ist mit dir jetzt zusammen, sie liebt dich und das ist doch das einzige was zählt.

was VOR dir war, kann dir herzlich egal sein.

IHR kann man da nichts vorwerfen. du wolltest es wissen und sie war so ehrlich und hat dir alles gesagt, was du wissen wolltest.

So ist es nicht.
Ich habe kein Problem damit, wenn meine potenzielle Partnerin Erfahrungen in Beziehungen gemacht hat, ich finde das gut und kann wunderbar damit leben. Nur wenn sie eine andere Auffassung von Sex hat, ist das eine Sache, die ich nicht gut finde. Für mich hat Sex einen sehr sehr besonderen Stellenwert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:35
In Antwort auf paldar_12776353

So ist es nicht.
Ich habe kein Problem damit, wenn meine potenzielle Partnerin Erfahrungen in Beziehungen gemacht hat, ich finde das gut und kann wunderbar damit leben. Nur wenn sie eine andere Auffassung von Sex hat, ist das eine Sache, die ich nicht gut finde. Für mich hat Sex einen sehr sehr besonderen Stellenwert.


aber nur weil es für DICH so ist, müssen das andere menschen nicht auch so sehen müssen.

die menschen sind verschieden. manche können sex und gefühl trennen, manche nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:41
In Antwort auf ayla_12843766


aber nur weil es für DICH so ist, müssen das andere menschen nicht auch so sehen müssen.

die menschen sind verschieden. manche können sex und gefühl trennen, manche nicht.

Ich kann Sex und Gefühle nicht trennen.
Mir gefällt die Vorstellung nicht und deshalb habe ich darin auch keine Erfahrung, sollte ich mich nun selber hintergehen und es versuchen, in der Hoffnung ich könnte danach alles besser verstehen? Oder mir treu bleiben, aber auch meiner Meinung?

Wie soll ich wissen wie ein Apfel schmeckt, wenn ich noch keinen gegessen habe?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:43

Könntest du?
Könntest du mit der Antwort auf die Frage, bei deinem Parnter, umgehen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 14:45
In Antwort auf ayla_12843766


aber nur weil es für DICH so ist, müssen das andere menschen nicht auch so sehen müssen.

die menschen sind verschieden. manche können sex und gefühl trennen, manche nicht.


naja, aber sieh es doch mal so: wenn man sex mit einem hat, dann müssen schon gewisse gefühle wie sympathie, anziehung da sein. so ganz ohne geht es nicht. man muss sich riechen können und sich anziehend finden. das alles hat auch mit gefühl zu tun.

also so gefühllos ist deine freundin gar nicht.

ich glazube nicht, das sie damals sex mit einem anderen hatte, ohne dabei gefühle wie die oben genannten zu haben.

das sich aber keine gefühle wie in einer beziehung einstellen, die man zum partner hat, kommt aber vor. und das ist nichts schlimmes.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 15:48
In Antwort auf paldar_12776353

Ich kann Sex und Gefühle nicht trennen.
Mir gefällt die Vorstellung nicht und deshalb habe ich darin auch keine Erfahrung, sollte ich mich nun selber hintergehen und es versuchen, in der Hoffnung ich könnte danach alles besser verstehen? Oder mir treu bleiben, aber auch meiner Meinung?

Wie soll ich wissen wie ein Apfel schmeckt, wenn ich noch keinen gegessen habe?

.
Ich denke du solltest deiner Einstellung treu bleiben, was dich betrifft. Aber es sollte dir klar sein, dass es halt Frauen gibt, die das anders sehen. Das heisst aber nicht, dass sie dich deswegen betrügen würde oder nicht liebt.
Es erstaunt mich eigentlich sogar, dass du erst nach 3 Jahren Beziehung herausgefunden hast wie sie dazu steht.
Ich denke du musst nun lernen dich mit der momentanen Situation "anzufreunden". Zwischen euch ändert das ja nichts, das sollte dir klar sein.
Aber vielleicht solltest du solche Grundsatzdiskussionen in Zukunft schon von Anfang an ansprechen, dann kannst du bestimmen ob du damit umgehen kannst und ob es sich für dich so lohnt eine Beziehung einzugehen oder nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2011 um 10:31

Hallo Binceptor.
Ich versuche Dich jetzt mal nicht zu verurteilen, sondern Dich zu verstehen und Dir vielleicht zu helfen.
Ich denke warum Du jetzt so fühlst ist, dass Du das von Deiner Freundin nicht erwartet hast. Du dachtest für sie hat Sex den gleichen Stellenwert als für Dich. Was eigentlich auch so ist. Denn wenn man sich liebt, ist es das schönste was es gibt! ABER, jetzt kommt das große Aber: es gibt durchaus auch Frauen, die Sex auch ohne große Gefühle haben können, sie sind dann doch keineswegs Schlampen! Im Gegenteil, es sind Mädels, die ganz genau wissen, was sie wollen, was sie brauchen und das nehmen sie sich auch. Das ist sogar sehr selbstbewusst. Wenn sie vernünftig mit ONS umgehen können (Verhütung z.B.) ist es doch nicht verwerflich.
Der Punkt ist allerdings der: Du stellst plötzlich Deine Freundin in ein anderes Licht, für Dich hat sie an Wert verloren, nur weil sie gewissen Dingen gegenüber eine andere Auffassung hat! Das finde ich am aller traurigsten dabei. Du sagst doch, dass Du gut in Beziehungen leben kannst, aber anscheinend nur so lange, wie es so läuft, wie Du es Dir vorstellst. So funktioniert aber leider nicht das Leben. So funktionieren MENSCHEN nicht. Selbst wenn Du 50 Jahre mit einer Frau zusammen bist, werden immer Momente kommen, die Dich überraschen und ja, vielleicht auch nicht immer im positivsten Sinne. Wenn Du dann direkt jedes Mal so reagierst und an Trennung denkst, dann wird es wirklich schwer für Dich werden! Du hast 3 Jahre mit dieser Frau verbracht, die Du geliebt hast, geschätzt hast und nun plötzlich stellst Du alles in Frage, nur weil sie eine andere Auffassung hat? Überdenke das bitte! Menschen sind verschieden. Deine Freundin hat nichts falsch gemacht. Sie hat Dich nicht betrogen, sie hat Dir nicht gestanden, dass sie sexuell unerfüllt ist und jetzt gern noch was anderes ausprobieren möchte. Nein, sie hat Dir einfach Dinge aus ihrer Vergangenheit erzählt und ihre Meinung mit Dir geteilt, weil ihr offen darüber gesprochen habt. Es ist wirklich äußerst unfair, wenn Du jetzt so hart zu ihr bist und sie so verurteilst!

Und ich bin mir sicher, dass wenn sie Dich wirklich sehr liebt und damals gewusst hätte, dass es sich gelohnt hätte nur auf DICH zu warten, dann hätte sie das vielleicht auch getan! Für viele Frauen sind diese ONS oder Affärchen irgendwann extrem bedeutungslos und man würde am liebsten die Hälfte davon ungeschehen machen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2011 um 11:09


Hallo,

ich kann dich verstehen. Du warst drei Jahre mit ihr zusammen, und alles war gut, und dann hattest du das Gespräch, nach dem du sie nie wieder mit denselben Augen sehen wirst.
Du dachtest, sie wäre genau wie du, was Sex und Liebe angeht, und nun weißt du es besser.

Sie ist für dich nun nicht mehr die kleine, unschuldige Blume, sondern - in deiner Denkweise - eine Schlampe.

Ich kann das deshalb gut nachvollziehen, weil ich in einer ähnlichen Situation bin. Ich denke genau so wie du, Sex ohne Liebe geht nicht. Mein Freund - wir sind jetzt zwei Jahre zusammen - hat vor mir alles mitgenommen, was ging, und ich meine ALLES (Dreier, ONS, Schwule). Beziehungen hatte er nur zwei, und mit denen hab ich auch überhaupt kein Problem. Im Gegensatz zu dir, ahnte ich aber zu Anfang schon, was Sache ist, und hab über Gespräche mit ihm immer und immer mehr darüber erfahren. Das war sehr schmerzhaft und hat mir und uns viel Kummer bereitet (tut es auch heute noch manchmal), aber wir sind darüber zusammen gewachsen und empfinden eine tiefe Liebe zueinander.

Dein Problem ist, dass du es nicht schon vorher wusstest, sondern erst jetzt nach drei Jahren mit der Wahrheit konfrontiert wurdest. Da könnte man sagen, wenn es dir so wichtig ist, warum redest du dann erst nach drei Jahren mit ihr darüber, aber damit hilft man dir jetzt nicht.

Ich glaube nicht, dass du irgendetwas wett machst, wenn du jetzt selbst wahllos Sex mit anderen hast. Das geht gegen das, wofür du stehst, gegen deine innneren Werte. Willst du ernsthaft Selbsthass jetzt noch mit dazu nehmen?

Eure einzige Chance ist, wenn du versuchst, die Person in ihr zu sehen, die sie für dich ist und die drei Jahre war. Denn diese Person ist da noch drunter unter dem Bild der Schlampe! Wenn du dich mit der drunterliegenden Person noch verbunden fühlst, für sie noch Gefühle hast, dann habt ihr noch eine Chance und könnt aus der ganzen Sache sogar gemeinsam wachsen, weil du sie nun noch besser kennst als vorher. Das heißt nicht, dass du ihren alten Lebensstil gutheißen sollst (ich verabscheue das, was mein Freund getan hat!), aber du kannst lernen, das zu ignorieren, weil du die Person, die sie ist, eben noch liebst!

Ich denke, dass die Gefühlskälte, die du im Moment empfindest, auf den Schock zurückzuführen ist, unter dem du noch stehst. Deine Freundin ist immer noch die Person, die du kennengelernt hast, mit allen Vorzügen und Macken, die du schon kennst, nur dass du jetzt noch dein Bild von ihr erweitern musst...

Nach drei Jahren Beziehung hoffe ich natürlich, dass du es irgendwie schaffst, damit umzugehen. Aber wenn es partout nicht geht, dann bleibt leider nur die Trennung... Und bei deiner nächsten Freundin solltest du im Vorfeld schon abchecken, was Sache ist, damit dir eine erneute böse Überraschung dieser Art erspart bleibt!

Und lass dich hier von den meisten Posts nicht stören, die sind viel zu festgefahren in ihren eigenen Sex-egal-wie-Mentalitäten, dass sie mit Leute mit Werten wie den deinen nicht umzugehen wissen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. Dezember 2011 um 17:50

Kann ich nachvollziehen
Würde ich von meinem Freund erfahren, dass er vor mir Frauen benutzt undf allen gelassen hat, würde mich das auch stören. Solch einen Freund würde ich einfach nicht haben wollen, der so mit Menschen umgeht, die ihm ihr Bestes (Liebe) geschenkt haben.
Ich checke so etwas immer möglichst früh ab.
Kommt aber auch darauf an, wie alt ihr seid und wie lange es schon her ist. Man kann einer Dreißigjährigen natürlich nicht ihr Fehlverhalten mit achtzehn Jahren vorwerfen, wenn sie sich in der Zwischenzeit geändert hat.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram