Home / Forum / Liebe & Beziehung / Getrennte Wohnungen zur Rettung der Beziehung??

Getrennte Wohnungen zur Rettung der Beziehung??

16. März 2010 um 14:51

Hallo ihr Lieben,

ich bin 22 Jahre alt und seit knapp 2 Jahren mit meinem Freund (26) zusammen. Wir sind gleich am Anfang zusammen
gezogen, weil ich damals sozusagen in "Wohnungsnot" war.

Schon nach einigen Monaten gingen die Probleme los.
Er meinte,ich würde ihm zu wenig Freiraum lassen. Außerdem offenbarte er mir,dass er noch gar nicht bereit sei,mit einer Frau zusammen zu leben. Auf meine Frage, warum er mir dann angeboten hat, bei ihm einzuziehen, sagte er, dass er mir nur einen Gefallen tun wollte, allerdings sollte das nur übergangsweise sein.

Jetzt streiten wir uns fast jeden Tag richtig heftig, weil wir uns gegenseitig auf die Nerven gehen. Heute sagte er, er sehe die einzige Chance, unsere Beziehung zu retten, darin, dass ich mir endlich eine eigene Wohnung suche.

Nun zu meiner Frage : Wenn wir es in einer gemeinsamen Wohnung nicht miteinander aushalten, hat unsere Beziehung dann überhaupt noch einen Sinn??
Ich bin nicht davon überzeugt, dass es besser wird, wenn wir uns räumlich trennen.
Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit so etwas, bzw war mal in derselben Situation? Ich wäre sehr dankbar für Ratschläge.

Viele liebe Grüße

Anja

Mehr lesen

23. März 2010 um 11:06

"Getrennte Wohnungen zur Rettung der Beziehung??"
Hallo missotter87 !

Ich bin gerade in der gleichen Situation wie du.
Nur, dass ich mit meinem Freund in einem Haus wohne wo nur wir beide wohnen.
Ich erklär mal kurz meine Geschichte:

Ich hatte mein Freund schon vorher etwa 4,5 Jahre gekannt bis wir dann gemerkt haben dass wir eigentlich zusammen gehören. Dann fing es so langsam an mit uns und haben gemerkt dass wir voll die Gemeinsamkeiten haben. Haben die gleichen Hobbys usw..Er hat 2 Wohnungen in diesem Haus, wo es nur 2 Parteien gibt,angemietet. Schon lange vorher. Also gehörte dieses Haus mit riesigem Garten quasi ihm. Dann musste ich aus meiner Wohnung raus und hatte noch keine neue gefunden. Irgendwann haben wir uns dann "beide" überlegt, dass ich doch oben in die Wohnung einziehen kann. Das haben wir dann auch so angeleiert.
Da fing es schon an, dass wir uns regelmäßig gesehen haben und ich fast jeden Tag bei ihm war.

Irgendwann meinte er, dass wir doch beide Geld sparen könnten und unten zusammen einziehen können und die andere Wohnung vermieten können.
Fand ich auch super. 2,3 Tage bevor dann der Umzug losging, sollte ich dann doch lieber oben einziehen weil wir uns sonst so auf der Pelle hängen würden..Da hab ich schon gemerkt, dass er das eigentlich garnicht so will.

Er meinte aber, dass er voll bock auf mich hat und das alles so will.

Jetzt wohne ich schon 4 Monate offiziell hier und wir sind uns nurnoch am streiten
Ich soll ihm doch Freiraum geben und er brauch abstand. Genau wie bei dir.
Aber es ist schwierig jemanden Freiraum zu geben, wenn man zusammen oder zusammen in einem Haus wohnt. Man sieht sich doch automatisch.
Er meint, ich soll mehr machen. Also mehr alleine machen.
Ich bin aus Dortmund nach Mengede gezogen. Also praktisch aus der Großstadt aufs Land kann man sagen.
Ich kenne hier keine Leute und mich kommen auch keine Leute besuchen. Er hat hier überall seine Freunde. Was der aber nicht versteht, dass ich hier nicht viel machen kann!

Mittlerweile sind wir uns echt übelst am streiten. Man kann auch nicht mit ihm reden. Ich will immer über alles reden aber er haut dann einfach ab.
Wenn ich ihn frage, warum ich denn dann erst oben eingezogen bin sagt er, weiss ich nicht! Das ist voll verletzend. Mit seinen ex freundinnen konnte er ja auch zusammen in einer Wohnung wohnen. Vielleicht liegt es auch an mir? Ich glaube aber nicht!


Wie ist es denn bei dir?
Bist du tagsüber arbeiten, oder besuchst du regelmäßig freunde?Oder geht er arbeiten?
Wenn ja, dann seht ihr euch ja nicht rund um die Uhr denke ich.
Ich bin mittlerweile auch so weit, dass ich mir ne andere Wohnung suche. Denn so wird das nichts mehr mit uns. Aber ich glaub auch nicht, dass unsere Beziehung dann wieder funktioniert wenn ich ausgezogen bin.
Ich glaub nicht dran!

Aber ich weiss ja nicht genau wie es bei euch ist. Versuch einfach mit ihm zu reden und mach ihm klar was du denkst und fühlst. Und frag ihn auch nach seinen bedürfnissen. Treibt es nicht so weit wie wir bis nähmlich dann garnichts mehr geht. ich hoffe, das wird wieder mit euch.

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 13:27
In Antwort auf jenjen98

"Getrennte Wohnungen zur Rettung der Beziehung??"
Hallo missotter87 !

Ich bin gerade in der gleichen Situation wie du.
Nur, dass ich mit meinem Freund in einem Haus wohne wo nur wir beide wohnen.
Ich erklär mal kurz meine Geschichte:

Ich hatte mein Freund schon vorher etwa 4,5 Jahre gekannt bis wir dann gemerkt haben dass wir eigentlich zusammen gehören. Dann fing es so langsam an mit uns und haben gemerkt dass wir voll die Gemeinsamkeiten haben. Haben die gleichen Hobbys usw..Er hat 2 Wohnungen in diesem Haus, wo es nur 2 Parteien gibt,angemietet. Schon lange vorher. Also gehörte dieses Haus mit riesigem Garten quasi ihm. Dann musste ich aus meiner Wohnung raus und hatte noch keine neue gefunden. Irgendwann haben wir uns dann "beide" überlegt, dass ich doch oben in die Wohnung einziehen kann. Das haben wir dann auch so angeleiert.
Da fing es schon an, dass wir uns regelmäßig gesehen haben und ich fast jeden Tag bei ihm war.

Irgendwann meinte er, dass wir doch beide Geld sparen könnten und unten zusammen einziehen können und die andere Wohnung vermieten können.
Fand ich auch super. 2,3 Tage bevor dann der Umzug losging, sollte ich dann doch lieber oben einziehen weil wir uns sonst so auf der Pelle hängen würden..Da hab ich schon gemerkt, dass er das eigentlich garnicht so will.

Er meinte aber, dass er voll bock auf mich hat und das alles so will.

Jetzt wohne ich schon 4 Monate offiziell hier und wir sind uns nurnoch am streiten
Ich soll ihm doch Freiraum geben und er brauch abstand. Genau wie bei dir.
Aber es ist schwierig jemanden Freiraum zu geben, wenn man zusammen oder zusammen in einem Haus wohnt. Man sieht sich doch automatisch.
Er meint, ich soll mehr machen. Also mehr alleine machen.
Ich bin aus Dortmund nach Mengede gezogen. Also praktisch aus der Großstadt aufs Land kann man sagen.
Ich kenne hier keine Leute und mich kommen auch keine Leute besuchen. Er hat hier überall seine Freunde. Was der aber nicht versteht, dass ich hier nicht viel machen kann!

Mittlerweile sind wir uns echt übelst am streiten. Man kann auch nicht mit ihm reden. Ich will immer über alles reden aber er haut dann einfach ab.
Wenn ich ihn frage, warum ich denn dann erst oben eingezogen bin sagt er, weiss ich nicht! Das ist voll verletzend. Mit seinen ex freundinnen konnte er ja auch zusammen in einer Wohnung wohnen. Vielleicht liegt es auch an mir? Ich glaube aber nicht!


Wie ist es denn bei dir?
Bist du tagsüber arbeiten, oder besuchst du regelmäßig freunde?Oder geht er arbeiten?
Wenn ja, dann seht ihr euch ja nicht rund um die Uhr denke ich.
Ich bin mittlerweile auch so weit, dass ich mir ne andere Wohnung suche. Denn so wird das nichts mehr mit uns. Aber ich glaub auch nicht, dass unsere Beziehung dann wieder funktioniert wenn ich ausgezogen bin.
Ich glaub nicht dran!

Aber ich weiss ja nicht genau wie es bei euch ist. Versuch einfach mit ihm zu reden und mach ihm klar was du denkst und fühlst. Und frag ihn auch nach seinen bedürfnissen. Treibt es nicht so weit wie wir bis nähmlich dann garnichts mehr geht. ich hoffe, das wird wieder mit euch.

Liebe grüße

Hallo
Hallo jenjen98,

Ich studiere, bin also oft den ganzen tag in der uni.
dann sehen wir uns erst abends. an solchen tagen läuft es dann auch meist ganz gut. Aber sobald ich mal einen tag frei habe und wir den ganzen tag aufeinander hocken, geht der stress los.

ich habe jetzt den mietvertrag einer eigenen wohnung unterschreiben, ziehe am 01.04. aus.

wie es dann weiter geht, lasse ich einfach auf mich zukommen.

Die sache ist ja folgende:
Du siehst, dass es so wie es im moment ist, nicht weiter gehen kann. je mehr du (oder ich ) deinen freund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2010 um 14:35
In Antwort auf lyssa_11886354

Hallo
Hallo jenjen98,

Ich studiere, bin also oft den ganzen tag in der uni.
dann sehen wir uns erst abends. an solchen tagen läuft es dann auch meist ganz gut. Aber sobald ich mal einen tag frei habe und wir den ganzen tag aufeinander hocken, geht der stress los.

ich habe jetzt den mietvertrag einer eigenen wohnung unterschreiben, ziehe am 01.04. aus.

wie es dann weiter geht, lasse ich einfach auf mich zukommen.

Die sache ist ja folgende:
Du siehst, dass es so wie es im moment ist, nicht weiter gehen kann. je mehr du (oder ich ) deinen freund

Hier gehts weiter
nervst, desto mehr zieht er sich vor dir zurück.
Wenn du dir eine eigene Wohnung suchst, dein eigenes Leben führst (selbstständiger wirst), dann macht er wieder einen Schritt auf dich zu, weil du wieder spannender für ihn wirst und der Jagdinstinkt erwacht

Wünsche dir viel Glück! Berichte mal, wie es so läuft! Vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2010 um 8:50

Verstehe dich gut!
Hallo Anja

Ich kann dich total gut verstehen, du bist momentan in einer schwierigen Situation wegen der Wohnung. Natürlich sagt man oft, es sei nicht so gut, wenn man schon zu Beginn einer Beziehung gemeinsam wohnt. Das Gemeinsamwohnen wird oft nach einiger Zeit einer Beziehung begonnen und ist sozusagen auch ein Test, wie man es miteinander aushält.

Es kann durchaus ratsam sein, eine eigene Wohnung aufzusuchen, um die Beziehung zu retten. Du und dein Freund erhalten mehr Freiraum zum Nachdenken etc. und da weiss man dann mehr, woran man ist. Es kann sein, dass ihr erst da merkt, wie eure Liebe zueinander ist.

Ich wohne seit ca. 1 1/2 mit meinem Freund zusammen (bin 22, er 25, also fast gleich wie bei dir ), wir sind aber schon 3 1/2 zusammen. Nun leben wir auch nicht mehr so glücklich zusammen, wie es einst war (siehe Beitrag im gleichen Forum "Liebe ich ihn noch???". Ich hatte selber auch schon die Idee, von meinem Freund wegzuziehen und alleine, bzw. in einer WG zu wohnen. Auch für meine Selbsterkenntnis, damit ich mehr über meine aktuellen Gefühle weiss.

Wenn du merkst, dass zwischen dir und deinem Freund ständig eine "negative" Spannung herrscht, musst du schon etwas unternehmen, denn sonst wirst du eventuell nur noch unglücklicher. Redest du mit ihm oft über dieses Thema? Er hat dir wenigstens vorgeschlagen, evt. alleine zu wohnen, manchmal ist es wirklich die letzte Rettung.

Ich weiss nicht ob ich dir helfen konnte, denn zurzeit stecke ich in einer ähnlichen Situation, du weisst aber, dass es vielen Leuten mal im Leben so geht!

Lg Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2010 um 12:50
In Antwort auf lyssa_11886354

Hier gehts weiter
nervst, desto mehr zieht er sich vor dir zurück.
Wenn du dir eine eigene Wohnung suchst, dein eigenes Leben führst (selbstständiger wirst), dann macht er wieder einen Schritt auf dich zu, weil du wieder spannender für ihn wirst und der Jagdinstinkt erwacht

Wünsche dir viel Glück! Berichte mal, wie es so läuft! Vlg

Das ist jetzt vorbei!
Hallo missotter87!

Ich glaube das wird einfach nix.
Hatte vorgestern Geburtstag und an diesem Tag haben wir uns wieder voll gestritten. Hab nochnichtmal was von ihm geschenkt bekommen
Jetzt hat er auch noch schluss gemacht. Bin am ende!

Was mich am meisten traurig macht,:

Ich kenne seine ex freundin voll gut. Als es bei ihnen auch nicht funktioniert hat, hat er alles dafür getan damit es funktioniert. Er hatte ihr vorgeschlagen ne Paar- Therapie zu machen. Und die haben sich noch viel heftiger gestritten als wir. Haben noch mehr zusammen gehockt als wir. Die haben auch zusammen in einer Wohnung gewohnt.
Das macht mich so Traurig. Bin nurnoch voll heftig am weinen und bekomm mich überhaupt nicht mehr ein.
Wir wissen ja beide woran es liegt. Ich will das ändern. Aber er will überhaupt nichts für diese beziehung tun...
Weiss nicht mehr was ich machen soll.
Gestern war ich kurz davor, mich einweisen zu lassen. Bin durchgedreht.
Vor allen Dingen geht er dann nicht ans Handy und drückt mich die ganze Zeit weg...

Hilfe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2010 um 19:29

Du arme!
ich wohne auch getrennt mit meinem freund. er wohnt noch bei seinem eltern und ich alleine, aber sucht sich zurzeit auch bald eine eigene wohnung, wenn er einen festen Job macht. Ich kann deinen freund einerseits etwas verstehen, dass er gerne mal alleine ist. Aber er übertreibt etwas finde ich! Vielleicht braucht ihr eine kleine Pause (also jetzt keine Trennung), einfach weniger euch sehen. Vielleicht fängt er dich zu vermissen? Oder ihr wohnt vielleicht etwas weiter voneinander entfernt? Wenns mit euch klappt, muss er sowieso mit dir zusammen wohnen, also soll er sich jetzt nicht so anstellen, wenn ihr euch schon so lange kennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 22:16

Das witzige ist...
... dass ich Paare (drei um genau zu sein) kenne, die schon laaaaange (also 20-30 Jahre) zusammen oder gar verheiratet sind und nicht zusammen leben. Weil mindestens einer von ihnen diesen Freiraum braucht.
Ich verstehe auch nicht unbedingt, warum Paare zusammen leben und alles teilen müssen.
Zur Liebe gehört doch definitiv auch dazu dem anderen den Freiraum zu lassen, den er zur eigenen Entwicklung braucht.
Klar, es kann auch "schief gehen" und ihr trennt euch letztendlich, aber wenn ihr so weiter macht, dann tut ihr das doch sowieso. Wenn das eine Chance ist und ihr euch das auch leisten könnt. Why not? Weg mit den Klischees und her mit der modernen Welt.
Und es hat auch durchaus Vorteile seine eigene Bude zu haben. Ganz ehrlich... auf leere Klorollen aufm Klo kann ich auch echt verzichten.
Auch wenn ich meinen Mann echt liebe.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club