Home / Forum / Liebe & Beziehung / Getrennt wohnen und doch eine Beziehung führen

Getrennt wohnen und doch eine Beziehung führen

14. Februar um 16:13

Hallo erstmal  

Ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll  Ich bin moemtan ein bisschen durcheinander. Mein Freund ich sind ziemlich schnell zusammen gezogen, aber in letzter Zeit sind wir nur noch am Streiten. Eigentlich zum größten Teil nur wegen Kleinigkeiten.. Naja nun meinte er am Montag zu mir das er lieber getrennte Wohnungen haben will. Er brauch freiraum. Luft zum Atmen wenn wir uns Streiten oder so.. Er meinte er will was eigenes, er will nicht so wie viele andere Paare aneinander vorbei leben. Aber ist das dann nicht auch der Fall ? Ich habe mich mal so schon bisschen belesen. Viele beziehungen sollen länger halten.. 

Habt ihr Erfahrungen? Irgendjemand? 
Liebe Gruß und danke schon mal 

Mehr lesen

14. Februar um 16:16

Hallo

ich habe mit meinem Exfreund mehrere Jahre zusammengewohnt und das war auch okay, aber letztendlich ist es anstrengend, wenn mal dicke Luft herrscht.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen, wie stellt er sich das weitere Zusammensein vor?
Und wie du dir?

Ich z.B führe seit fast einem Jahr mit kürzeren Unterbrechungen eine Beziehung über zwei Wohnungen; nachts ist man meist zusammen, hat aber dennoch einen Rückzugsort. ich finds prima und würde die Bitte Deines Freundes erst einmal auch nicht als Rückschritt oder Ablehnung, sondern als Lösungsvorschlag sehen.
Ein an der Beziehung arbeiten quasi..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:22
In Antwort auf kleines90

Hallo

ich habe mit meinem Exfreund mehrere Jahre zusammengewohnt und das war auch okay, aber letztendlich ist es anstrengend, wenn mal dicke Luft herrscht.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen, wie stellt er sich das weitere Zusammensein vor?
Und wie du dir?

Ich z.B führe seit fast einem Jahr mit kürzeren Unterbrechungen eine Beziehung über zwei Wohnungen; nachts ist man meist zusammen, hat aber dennoch einen Rückzugsort. ich finds prima und würde die Bitte Deines Freundes erst einmal auch nicht als Rückschritt oder Ablehnung, sondern als Lösungsvorschlag sehen.
Ein an der Beziehung arbeiten quasi..

Wir sind recht schnell zusammen gezogen. Er ist von kiel zu mir bzw uns (noch nen kleinen Sohn) nach Niedersachsen gezogen.. Er sieht den kleinen auch als seinen Sohn. Und der kleine ihn als Papa.. Wir sind jetzt 15 Monate zusammen. Haben pber das Thema auch vorher nie wirklich geredet, aber Montag war mal wieder dicke Luft und dann meinte er, das er es beschlossen hat.. Er kann so nicht mehr und will es auch nicht. Meine Angst ist einfach das sich einfach alles verändern wird.. Er sagt ich soll mich nicht von meinen Ängsten leiten lassen und das wir uns auch sehen werden, aber dennoch ist es doch irgendwie sehr komisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:25

Komisch, ja. Veränderung ist ein Prozess, der immer erst mal eine Abwehrhaltung hervorruft, auch und gerade, wenn man diese Veränderung nicht selbst möchte.

Ich kann Deinen Freund insofern verstehen, dass mir meine Ruhe und Freiheit viel bedeutet.

Wie ist Dein Bauchgefühl? Ist es eine Flucht / der erste Schritt zur Trennung oder möchte er Euch einfach verbessern / verändern, dass es wieder runder läuft?

Generell würde ich sagen: halt ihn nicht fest, wenn er eine eigene Wohnung möchte, denn Ketten motivieren nur dazu, sie zu durchberechen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:28
In Antwort auf user3088

Hallo erstmal  

Ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll  Ich bin moemtan ein bisschen durcheinander. Mein Freund ich sind ziemlich schnell zusammen gezogen, aber in letzter Zeit sind wir nur noch am Streiten. Eigentlich zum größten Teil nur wegen Kleinigkeiten.. Naja nun meinte er am Montag zu mir das er lieber getrennte Wohnungen haben will. Er brauch freiraum. Luft zum Atmen wenn wir uns Streiten oder so.. Er meinte er will was eigenes, er will nicht so wie viele andere Paare aneinander vorbei leben. Aber ist das dann nicht auch der Fall ? Ich habe mich mal so schon bisschen belesen. Viele beziehungen sollen länger halten.. 

Habt ihr Erfahrungen? Irgendjemand? 
Liebe Gruß und danke schon mal 

ich bin überhaupt kein Fan von "schnell zusammenziehen". Sowas gehe ich sehr langsam an. Aber wenn, dann immer so, dass in der gemeinsamen Wohnung dann für jeden (!) ein eigener (!) Rückzugsort ist.

Ob man aneinander vorbei lebt oder nicht - najaaaaaaaaaaa, ich kann mir schon vorstellen, dass man gemeinsame Zeit anders wahrnimmt, wenn es bewußt gemeinsam verbrachte Zeit ist. Allheilmittel per se ist es davon noch lange nicht.

Ob eine Beziehung mit getrennten oder gemeinsamer Wohnung zu EUCH passt - könnt letztlich auch nur Ihr entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:32
In Antwort auf user3088

Wir sind recht schnell zusammen gezogen. Er ist von kiel zu mir bzw uns (noch nen kleinen Sohn) nach Niedersachsen gezogen.. Er sieht den kleinen auch als seinen Sohn. Und der kleine ihn als Papa.. Wir sind jetzt 15 Monate zusammen. Haben pber das Thema auch vorher nie wirklich geredet, aber Montag war mal wieder dicke Luft und dann meinte er, das er es beschlossen hat.. Er kann so nicht mehr und will es auch nicht. Meine Angst ist einfach das sich einfach alles verändern wird.. Er sagt ich soll mich nicht von meinen Ängsten leiten lassen und das wir uns auch sehen werden, aber dennoch ist es doch irgendwie sehr komisch. 

Mit den Ängsten hat er vielleicht nicht unrecht.
Es fällt schon manchmal nicht so leicht zwischen dem was man wegen "macht man doch so!!! Und wenn das wer nicht so macht, heißt das Böses!" möchte und dem, was man wegen "es ist mir wichtig und wesentlich für mein Wohlbefinden" möchte, zu trennen, wie man annehmen möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 16:33

Also erstmal. Ich will ihn gar nicht festhalten. Es ist halt einfach alles neu.. Ja, Veränderung ist eben neu. & ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich im moment denken soll.. Manchmal verhält er sich mir gegenüber auch so eiskalt. Wobei ich dann nicht einmal in seiner nähe sein muss. Aber bekomme es auch des öfteren ab wenn ich nachhause komme. Auch nicht wirklich fair. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 17:28

Es soll auch gar nich für ewig sein. Und es gibt auch sogenannte LAT.Beziehungen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 17:28

Er will gar nicht zurück. Er will hier bleiben. Nur halt was eigenes

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar um 17:48

Es kommt halt drauf an was ihr wollt. Ich könnte mir eine langfristige Beziehung in getrennten Wohnungen nicht vorstellen, denn ich bin jemand, der alles mit seinem partner teilen will. Aber das wollen nicht alle Menschen. Wichtig wäre auch zu wissen, ob ihr mal zusammen Kinder haben wollt, denn dann sind meiner Meinung nach getrennte wohnungen nicht wirklich praktikabel und wenns jetzt nicht klappt, wirds das auch später nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar um 19:15
In Antwort auf user3088

Hallo erstmal  

Ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll  Ich bin moemtan ein bisschen durcheinander. Mein Freund ich sind ziemlich schnell zusammen gezogen, aber in letzter Zeit sind wir nur noch am Streiten. Eigentlich zum größten Teil nur wegen Kleinigkeiten.. Naja nun meinte er am Montag zu mir das er lieber getrennte Wohnungen haben will. Er brauch freiraum. Luft zum Atmen wenn wir uns Streiten oder so.. Er meinte er will was eigenes, er will nicht so wie viele andere Paare aneinander vorbei leben. Aber ist das dann nicht auch der Fall ? Ich habe mich mal so schon bisschen belesen. Viele beziehungen sollen länger halten.. 

Habt ihr Erfahrungen? Irgendjemand? 
Liebe Gruß und danke schon mal 

Ich finde die Idee sehr gut, ich lebe auch so ein Modell seit 3 Jahren und kann nur sagen, dass es einfach nur entspannt ist...Wenn wir uns treffen, dann wollen wir das beide, freuen uns aufeinander und unternehmen ganz viel. Auch das Liebesleben ist definitiv aufregender und frischer, weil man die Nächte, die man hat wirklich genießt...Die Beziehung wird nicht so schnell selbstverständlich, sondern sie bleibt speziell, weil es eben Qualitätszeit ist und man dennoch auch Zeit für sich hat, auch mal abends allein gammeln kann, ohne Sorgen zu haben, ob man dem Partner noch gerecht wird...Wir lebten beide vorher in langen Beziehungen, er 15 Jahre, ich 16...also auch ewig Beziehungen unter einem Dach...Wir sind beide jetzt sehr zufrieden, jeder lebt mit seinem Kind und wir verbringen dann immer Zeit zusammen, wenn es passt...Man braucht natürlich Vertrauen...für sehr eifersüchtige Menschen, oder Menschen die sehr viel Nähe brauchen wäre es sicher nichts...LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zwischen Affäre und Beziehung
Von: lattemacchiato193
neu
15. Februar um 16:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen