Home / Forum / Liebe & Beziehung / Getrennt wegen eines Anderen - wohin mit den Gefühlen für den Ex???

Getrennt wegen eines Anderen - wohin mit den Gefühlen für den Ex???

3. Juni 2008 um 13:06

Hallo,
ich weiß - sicher werden mich einige für total bekloppt halten, aber vielleicht gibt es ja doch jemanden, dem es ähnlich geht.
Ich bin seit über 20 Jahren mit meinem Mann zusammen. Im Großen und ganzen waren es wunderschöne Jahre, Höhen und Tiefen gibt es ja überall. Wir haben Kinder, die jedoch schon "fast aus dem Haus" sind. Vor einem Jahr habe ich mich Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt und bin vor einigen Monaten zu Hause ausgezogen, weil ich meine, in ihm die Liebe meines Lebens gefunden zu haben. Alles passt perfekt! Und das schon nach so kurzer Zeit. Dieser Mann trägt mich auf Händen, ich fühle mich geliebt und begehrt - dasselbe hatte ich aber auch bei meinem Mann, nur dass eben im Laufe der Jahre das Kribbeln verschwunden war. Mein Mann hat gelitten wie ein Hund und noch heute haben wir lediglich eMail-Kontakt, wenn es um die Kinder geht. An manchen Tagen geht es mir total mies; ich habe das Gefühl, ich werde niemals darüber hinweg kommen, dass dieser Mann und ich nun nicht mehr zusammen gehören. Aber auch ohne meinen neuen Partner kann ich nicht!!! Meine Kinder akzeptieren die neue Beziehung und können mit der Situation mittlerweile prima umgehen. Wenn ich daran denke, dass mein Mann irgendwann wieder eine neue Partnerin hat, wird mir ganz schlecht - nicht, dass ich es ihm nicht gönne!!! Natürlich soll auch er glücklich sein!!! Ich träume oft von ihm. Das ist doch total verrückt - ich fühle mich in der neuen Beziehung sehr wohl, aber ich kann einfach nicht loslassen und weiß nicht, wie ich mit den starken Gefühlen, die ich für meinen Mann habe, umgehen soll. Kann man denn wirklich 2 Männer lieben??? Bitte keine Verurteilungen; ich brauche wirklich ernstgemeinte Ratschläge, wie ich mit der Situation umgehen soll.
Danke

Mehr lesen

3. Juni 2008 um 17:57

Also gut...
keine verurteilungen
obwohl ich mich frage, warum du deinen mann verlässt, wenn er so ein lieber ist. aber gut, wenn deine liebe nicht mehr da ist, ist das verständlich.dass es da beim neuen mann funkt ohne ende, ist auch logisch und schön, nur ob er deswegen gleich die liebe fürs leben ist?
es ist doch in meinen augen nur natürlich, dass du auch noch an deinen mann denkst. du warst mit ihm 20 jahre zusammen, da ist ein vertrauen zwischen euch entstanden, das mit dem neuen mann in dieser art ja erst entstehen kann. aber ich höre eher raus, dass du vielleicht schuldgefühle deinem mann gegenüber empfindest, weil er ja so toll ist und du ihn dennoch verlassen hast.
ich denke, wenn du zu deiner entscheidung stehst, könnte der zustand bald besser werden, denn dann stehst du eben auch dazu, dass es deinen mann nun mal derzeit schlecht geht.
und wenn er eine neue findet, ja, dann gönn es ihm, ich denke, das kannst du derzeit noch nicht, weil dich die vorstellung ja bereits schmerzt.
ja, das sind meine gedanken, kein wirklicher ratschlag.
aber ich kann dich verstehen, ich habe meinen freund nach 10 jahren verlassen vor vielen jahren, war dann allerdings solo, hab ihn dennoch tierisch vermisst. der mensch ist wohl ein gewohnheitstier.
alles gute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2008 um 18:17

Hallo neuverliebt
ist schon eine verzwickte Situation!
Aber glaubst du nicht das die Schmetterlinge im Bauch auch wieder weg gehen und der Alltag auch mit deinem neuen Partner einkehren wird ? Liebst du deinen Ex noch oder ist es nur Mitleid ?
Du wirfst vielleicht 20 Jahre Liebe weg wegen ein Gefühl welches du auch irgendwan wieder verlieren wirst und ist es das wert ?
Es soll kein Vorwurf sein ,aber ich glaube das was du hattest wirst du nicht mehr wieder bekommen oder anders

Alles liebe, Trauriger Rentner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 8:38
In Antwort auf ausgepowert

Also gut...
keine verurteilungen
obwohl ich mich frage, warum du deinen mann verlässt, wenn er so ein lieber ist. aber gut, wenn deine liebe nicht mehr da ist, ist das verständlich.dass es da beim neuen mann funkt ohne ende, ist auch logisch und schön, nur ob er deswegen gleich die liebe fürs leben ist?
es ist doch in meinen augen nur natürlich, dass du auch noch an deinen mann denkst. du warst mit ihm 20 jahre zusammen, da ist ein vertrauen zwischen euch entstanden, das mit dem neuen mann in dieser art ja erst entstehen kann. aber ich höre eher raus, dass du vielleicht schuldgefühle deinem mann gegenüber empfindest, weil er ja so toll ist und du ihn dennoch verlassen hast.
ich denke, wenn du zu deiner entscheidung stehst, könnte der zustand bald besser werden, denn dann stehst du eben auch dazu, dass es deinen mann nun mal derzeit schlecht geht.
und wenn er eine neue findet, ja, dann gönn es ihm, ich denke, das kannst du derzeit noch nicht, weil dich die vorstellung ja bereits schmerzt.
ja, das sind meine gedanken, kein wirklicher ratschlag.
aber ich kann dich verstehen, ich habe meinen freund nach 10 jahren verlassen vor vielen jahren, war dann allerdings solo, hab ihn dennoch tierisch vermisst. der mensch ist wohl ein gewohnheitstier.
alles gute...

Wenn du von einer Beziehung
in die andere gehst hast du keine Gelegenheit das "Alte" zu verabschieden und das wäre einfach nötig gewesen. Irgend etwas hat dir gefehlt. Evt. verklärst du auch diese gewesene Ehe, du siehst nur noch das Schöne, vergißt dabei aber, was dich hat so anfällig werden lassen für etwas Neues. Deine neue Beziehung zu pflegen und zu erhalten, das ist nun deine Aufgabe, denn vielleicht hast du auch ein wenig Angst, dass auch dort die Schmetterlinge weniger werden. Es sind meine Gedanken, ich habe nicht den Anspruch,dass es so ist.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2008 um 17:58

Ging/geht mir ähnlich
wie alt seid ihr? ich denke, das das mit dem neu verlieben zwischen 40 und 50 viele trifft. den ehemann hat man in der jugend kennen gelernt, sich ein leben aufgebaut, kinder etc.

in der mitte des lebens will man was von der jugend zurück - evtl. versäumtes nachholen, gerade wenn der ehemann die erste oder zweite sexuelle beziehung war.

wenn du die liebe neu entdecken konntest und es dir gut geht, nimm das geschenk doch an. wenn die kinder den bruch der eltern akzeptieren, dann ist das mit dem auszug vielleicht nachvollziehbarer als du denkst.

ich glaube, dass man zwei männer lieben kann, aber man kann eben nur mit einem das leben teilen. du bist konsequent und hinterghst deinen mann nicht.

er würde genauso leiden, wenn du einen geliebten hättest. hatte er dich aufgegeben, als selbstverständlich hingenommen und dir so den auszug ermöglicht? oder hat er gekämpft um dich, dass du dich neu in IHN verlieben konntst?

schluss mit dem schlechten gewissen, alles gute für dich! dein mann kriegt sich schon wieder ein, oder hat es auch schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2008 um 9:22

Tut mir leid
ich seh das irgendwie wie rentner . Klar sind die Schmetterlinge nach so langer Zeit weg, aber warum meint denn offenbar jeder, man könnte das nicht daheim auch wieder hinbekommen. Erst mal mit dem Partner probieren es wieder so zu bekommen wie man es lieber mag. Viell. wird dem Partner da viel zu wenig zugetraut. Ich weiß du möchtest keine Verurteilungen, mach ich auch nicht, dasa ich dich und deinen Mann ja gar nicht kenne. Aber ich denke halt auch, mit deinem Mann hat dich das ja auch mal verbunden ( wie in meiner Ehe übrigens auch--. da gibts Paralelen). Wenn die Schmetterlinge hier wieder weg sind??? was dann??? Wieder woanders danach suchen? Das ist das Problem verstehst du dass ich damit habe. Irgendwann wird alles wieder Alltag--- überall.
Du musst deinen Mann loslassen, an dir arbeiten. Wie ich das auch muss das ist ein sehr langer und ( zumindest bei mir) schmerzhafter Prozess. Nur meine Situation ist halt eher die deines Mannes und deshalb kann ich auch seine Gefühle besser verstehen.
Aber ich denke DU hast den Schritt gemacht und solltest versuchene ihn aus deinem Kopf zu kriegen es sei denn du willst lieber deinen Mann zurück ( im tiefsten Inneren). Viell. solltest du mal wegfahren, wenn du das finanziell kannst und zwar ganz allein! Und mal in dich gehn und viel nachdenken. Mamchmal hilfts ja um sich über manches klar zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen