Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gesunde Beziehung?

Gesunde Beziehung?

30. April um 16:33 Letzte Antwort: 30. April um 19:18

Hallo,

ich war die letzten Jahre meines Lebens immer in Beziehungen, in denen ich eine Abhängigkeit entwickelt habe, mir viel zu viel gefallen lassen habe, den Partner immer über alles gestellt habe und mich damit erniedrigt habe, was wohl daran liegt, dass mein Selbstbewusstein am Boden ist.

Vor ein paar Monaten habe ich jemanden kennengelernt, der mir aber mit Respekt begegnet ist und von Anfang an "normal" zu mir war ohne diese Aufs- und Abs. Es ist natürlich eine Umstellung für mich allerdings tut es auch gut.

Nun ist das Problem, dass wir uns aus dem Betrieb kennen und in letzter Zeit immer wieder Streitpunkte auftauchen und ich nicht weiß ob ich tatsächlich Fehler mache und einfach einen objektiven Ratschlag brauche.

Er unterstellt mir, dass ich zu devot bin gegenüber anderen und ich keine eigene Meinung hätte. Eine Situation: Ein Kollege (allerdings schon 30 Jahre älter als ich) hat immer mal wieder privat mit mir Kontakt und hat mich letztens das Erste Mal gefragt ob er bei mir einen Kaffee trinken könnte. Ich sehe das nicht als Anmache oder sonst was, sondern er wollte einfach nur mit mir reden. Mein Partner unterstellt mir, dass der Kollege aber mehr will und ich das einfach nicht wahrhaben möchte.

Ich sehe das anders, ich habe im Endeffekt kein Kaffee mit ihm getrunken weil ich trotz allem keine Lust darauf hatte, habe meinem Partner auch direkt Bescheid gegeben, dass er mich das gefragt hat und er hat direkt zickig reagiert.

Das war schon öfter ein Streitpunkt. Denn jetzt sagt er mir würde das gefallen wenn ich diese Aufmerksamkeit bekäme, dass ich diese Bestätigung brauche, aber das ist nicht wahr. Ich habe lediglich nett abgesagt, unter einem Vorwand, weil wir eben in demselben Betrieb arbeiten und ihm ja auch nicht unterstellen möchte, dass er mehr möchte. Das sehe ich einfach nicht so.

Daraufhin meinte er, dass sich jeder andere da doch schon verpisst hätte, ihm wäre es nun egal was ich mache...weil ich fragte, was genau ich denn dann tun soll, seiner Meinung nach.


Na ja ich bin schon sehr harmoniebedürftig und ich habe meinem Kollegen nicht unmissverständlich gesagt, dass ich keine Lust habe mit ihm einen Kaffee zu trinken sondern hab eben eine Ausrede gesucht, ich bin schon so, dass ich immer "lieb" zurück schreibe aber nicht weil ich möchte dass sich jemand Hoffnung macht oder so, sondern weil ich einfach Konflikte vermeiden will...ich weiß das ist ein großes Problem.

Wie würdet ihr handeln?

Liebe Grüße

Mehr lesen

30. April um 17:00

hallo, liebe TE,

du wirst dir angewöhnen müssen, mit den Leuten in Klartext und verständlicher Sprache zu sprechen. Anderenfalls wirst du immer wieder untergebuttert und gerätst in Abhängigkeiten, wie du sie beschrieben hast.

Zwar ist es verständlich, dass du lieber die "Nette" sein willst, anstatt die Leute vor den Kopf zu stoßen, aber solange du dich nicht abgrenzen kannst, wirst du immer wieder Übergriffe erleben und dich in Abhängigkeiten begeben.

Also sag allen Beteiligten doch einfach, wie es ist. Und wenn du das selber nicht wissen solltest, denk einfach darüber nach, entschließe dich, was du willst und teile deinen Entschluss einem interessierten Publikum möglichst verständlich mit. Dann sollte es auch klappen mit dem Nachbarn...

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
30. April um 18:09

Du hast jetzt also einen Partner, der Dich respektvoll behandelt, der aber wegen so einer Kindergartengeschichte am Rad dreht?

In der von Dir geschilderten Situation ist die einzige Frage, die sich stellt, ob DU Interesse hast, mit dem Kollegen Kaffee trinken zu gehen oder nicht. Wenn es ein netter Kollege ist und Du keinerlei Bedenken hast, spricht absolut nichts dagegen, wenn Du Dich mit ihm triffst. Wenn Du Dich dabei komisch fühlst, spricht absolut nichts dagegen, Deinem Kollegen freundlich abzusagen. Was Dein Partner da draus macht, finde ich sehr bedenklich. Er vertraut Dir nicht, unterstellt, dass Du bewusst Bestätigung suchst, manipuliert Dich. Das ist nicht respektvoll!

Gefällt mir
30. April um 19:18

Man kann auch Klartext reden, ohne einen Konflikt heraufzubeschwören. Ein einfaches "Danke, aber mir ist es lieber, den Kontakt auf einer rein beruflichen Ebene zu halten" reicht schon aus. 

Oft kommt das beim Gegenüber auch weitaus besser an als Vorwände und Ausreden. 

Wenn jemand beleidigt sein möchte oder partout auf einen Konflikt aus ist, kannst du das eh nicht vermeiden. Ganz egal, wie nett du bist oder dich für andere verbiegst. 



Das Verhalten deines Freundes finde ich alles andere als respektvoll und zudem sehr kindisch. 

Gefällt mir