Home / Forum / Liebe & Beziehung / GESUCHT: Opfer von Romance Scamming

GESUCHT: Opfer von Romance Scamming

27. November 2013 um 22:02

Hallo liebe Nutzerinnen,

wir, zwei Studienkolleginnen und ich, suchen für unsere Bachelorarbeit an der Universität Wien im Studienfach Publizistik- und Kommunikationswissenschaften zum Thema "Romance-Scam" betroffene Frauen, am besten aus Wien (oder München).
Also, wenn ihr schon einmal etwas in die Richtung erlebt habt, auch wenn ihr nur allgemein schlechte Erfahrungen in Online-Partnerbörsen gemacht habt oder das Gefühl hattet, es mit einem Betrüger zu tun zu haben, meldet euch bitte! Ihr würdet uns sehr damit helfen!

Konkret geht es um ein persönliches Interview, das wir gerne mit euch führen würden. Natürlich bleibt alles vollkommen anonym und dient rein wissenschaftlichen Zwecken. Eure Daten werden also keinesfalls an Dritte weitergegeben und eure Namen werden nirgends erwähnt (ihr müsst sie uns auch gar nicht sagen, wenn ihr nicht wollt). Uns geht es nur um eure Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Thema Romance-Scamming.

Liebe Grüße aus Wien,
Cathrin

Mehr lesen

13. Januar 2014 um 20:31

Romance Scam
Hallo Ihr Lieben,

auch ich habe mal eineErfahrung mit so einem Scammer gemacht und hätte nie geglaubt, dass mir sowas passiert. Fehlanzeige! Ich hatte einfach von diesem kranken Zeug keine Ahnung. Ein sehr gutes Forum ist romancescam.com. Mittlerweile freue ich mich, sobald mich mal wieder einer auf FB oder so kontaktet. Ich tue dann völlig ahnungslos, versuche so viel wie möglich über "ihn", d.h. seine erfundene Identität (in real meist eine GRUPPE von Nigerianern/Ghanesen) rauszubekommen. Wichtig ist vor allem die Emailanschrift. Sobald ich diese habe, poste ich ihn sofort an romancescam.com. Somit ist er für jeden, der seinen Namen googlet, ersichtlich. Im Grunde ist der Stil immer derselbe, auch der poetische Schreibstil (copy-paste-Methode). Die Stories ähneln sich, Meist sind sie verwitwet oder geschieden, die Frau ist auf leidvolle Weise gestorben etc.pp.. Sie erklären ihre Liebe ziemlich schnell, so dass man denken könnte , dass sie einfach ein bisschen fantasieren und spinnen. (Sowas kannte ich übrigens aus meinen Vorerfahrungen im realen Leben ganz gut, hab mir daher nichts weiter dabei gedacht, außer, dass er sich halt ein bisschen in eine Träumerei reinsteigert)
In Ihren Briefen kommen meist christliche bzw. spirituelle Inhalte vor. Häufig gebrauchen sie das Wort "god fearing". Selbst wenn ihr Englisch vielfach recht gut ist, machen sie oft typische Fehler, wie z.B. "Am an Ingeneer" anstelle von "I am..."..(Nigerian wording). Naja, mittlerweile erkenn' ich die sofort.Wer seine Zeit, emotionale Zuwendung und/oder sein Geld nicht vergeuden will, informiert sich am besten bei Romancescam.com.
Ich wünsche allen Scam-Opfern eine gute Genesung. Irren ist menschlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2014 um 23:51
In Antwort auf ulrike_11899878

Romance Scam
Hallo Ihr Lieben,

auch ich habe mal eineErfahrung mit so einem Scammer gemacht und hätte nie geglaubt, dass mir sowas passiert. Fehlanzeige! Ich hatte einfach von diesem kranken Zeug keine Ahnung. Ein sehr gutes Forum ist romancescam.com. Mittlerweile freue ich mich, sobald mich mal wieder einer auf FB oder so kontaktet. Ich tue dann völlig ahnungslos, versuche so viel wie möglich über "ihn", d.h. seine erfundene Identität (in real meist eine GRUPPE von Nigerianern/Ghanesen) rauszubekommen. Wichtig ist vor allem die Emailanschrift. Sobald ich diese habe, poste ich ihn sofort an romancescam.com. Somit ist er für jeden, der seinen Namen googlet, ersichtlich. Im Grunde ist der Stil immer derselbe, auch der poetische Schreibstil (copy-paste-Methode). Die Stories ähneln sich, Meist sind sie verwitwet oder geschieden, die Frau ist auf leidvolle Weise gestorben etc.pp.. Sie erklären ihre Liebe ziemlich schnell, so dass man denken könnte , dass sie einfach ein bisschen fantasieren und spinnen. (Sowas kannte ich übrigens aus meinen Vorerfahrungen im realen Leben ganz gut, hab mir daher nichts weiter dabei gedacht, außer, dass er sich halt ein bisschen in eine Träumerei reinsteigert)
In Ihren Briefen kommen meist christliche bzw. spirituelle Inhalte vor. Häufig gebrauchen sie das Wort "god fearing". Selbst wenn ihr Englisch vielfach recht gut ist, machen sie oft typische Fehler, wie z.B. "Am an Ingeneer" anstelle von "I am..."..(Nigerian wording). Naja, mittlerweile erkenn' ich die sofort.Wer seine Zeit, emotionale Zuwendung und/oder sein Geld nicht vergeuden will, informiert sich am besten bei Romancescam.com.
Ich wünsche allen Scam-Opfern eine gute Genesung. Irren ist menschlich!

Danke
Hallo, bei mir war die Entdeckung letzten Freitag. Viel brutal auf einen Scammer rein. Hatte keine Ahnung das es das gibt und komm mir nun recht naiv umd dumm vor und dies obwohl ich mit beiden Beinen fest im Lebem stehe. Nun bin ich total von der Rolle umd Frage mich, wie ich trotz aller Zweifel darauf reinfallen konnte. Ich schäme mich total. Trotzdem werde ich ihn Anzeigen. Auch wenn es wahrscheinlich nichts bringen wird. Passiert mir sicher nicht nochmal. Wenns um Geld blockiere ich gleich ab. Das Leben muss weiter gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2014 um 13:52
In Antwort auf maire_12547873

Danke
Hallo, bei mir war die Entdeckung letzten Freitag. Viel brutal auf einen Scammer rein. Hatte keine Ahnung das es das gibt und komm mir nun recht naiv umd dumm vor und dies obwohl ich mit beiden Beinen fest im Lebem stehe. Nun bin ich total von der Rolle umd Frage mich, wie ich trotz aller Zweifel darauf reinfallen konnte. Ich schäme mich total. Trotzdem werde ich ihn Anzeigen. Auch wenn es wahrscheinlich nichts bringen wird. Passiert mir sicher nicht nochmal. Wenns um Geld blockiere ich gleich ab. Das Leben muss weiter gehen

Danke für eure Antworten!
Hallo ihr Zwei,
vielen Dank für eure Antworten und eure Schilderungen! Ja, wir haben schon von vielen Frauen gehört, dass sie, bevor sie auf einen Betrüger hereingefallen sind, weder die Thematik kannten noch jemals damit gerechnet hätten, dass ihnen so etwas passiert.
Wenn eine von euch, ihre Erfahrungen mit uns für unsere Bachlorarbeit teilen wollen würde, würden wir wir uns sehr freuen! Es wären nur ein paar Fragen, die ihr gerne per Mail beantworten könntet. Und wie gesagt, alle eure Erlebnisse bleiben anonym und werden nicht veröffentlicht, sondern dienen rein wissenschaftlichen Zwecken. Am besten, ihr schreibt mir einfach eine Privatnachricht und ich schick euch dann meine Mail-Adresse

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2014 um 21:20
In Antwort auf maire_12547873

Danke
Hallo, bei mir war die Entdeckung letzten Freitag. Viel brutal auf einen Scammer rein. Hatte keine Ahnung das es das gibt und komm mir nun recht naiv umd dumm vor und dies obwohl ich mit beiden Beinen fest im Lebem stehe. Nun bin ich total von der Rolle umd Frage mich, wie ich trotz aller Zweifel darauf reinfallen konnte. Ich schäme mich total. Trotzdem werde ich ihn Anzeigen. Auch wenn es wahrscheinlich nichts bringen wird. Passiert mir sicher nicht nochmal. Wenns um Geld blockiere ich gleich ab. Das Leben muss weiter gehen

Romance Scamming
Hallo,

ich bin auch vor ein paar Tagen auf einen Scammer reingefallen. Bis zur Geldforderung kam es wohl nicht weil ich von Anfang an zu mißtrauisch war und wirklich alles hinterfragt habe, aber leider kann man sich allzu schnell in diese schönen Worte verlieben und auch in diese Bilder. Mädels wir müssen zusammen halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram