Forum / Liebe & Beziehung

Gestöhne im Büro

27. Januar um 16:15 Letzte Antwort: 28. Januar um 16:15

Liebe Community, 

folgende Situation: Kennt ihr das, wenn ich ihr zustimmend "mmmm" sagt? Das manchmal wie Gestöhne klingt. Da ich oft unter Zeitdruck stehe und keine Lust habe zu rede, gebe ich einfach nur das "mmmmmmm" ab. 

Jetzt kommt's: Irgendwann ist mir aufgefallen wie meine männlichen Kollegen das offenbar irritierend finden oder mich falsch verstehen. Einer fragte mich: Was heißt das eigentlich beim Sex? 

Wir saßen nebeneinander im Büro und ich dachte nur. Was soll diese bescheurte Frage? Nachdem mir diese Frage gestellt wurde und ich merkte wie andere darauf reagieren, wurde mir klar, dass es irgendwie eine andere "Ebene" einvernommen hat. 

Als ich mit einer Runde von Kollegen essen war und ich beim trinken meines Cappucinos lachen musste, sofass einfach auch etwas davon in meinem
Gesicht landete, sagte einer meiner Kollegen. Das würde ihn an eine Filmzsene erinnern. Als er von dem Film sprach konnte ich nichts damit anfangen. 

Die anderen in der Runde auch nicht. Im Büro angekommen schlug er vor einen Ausschnitt aus dem Film zu spielen. Dabei ging es darum wie die Frau in einer Kömodie unwissentlich 
 

Mehr lesen

27. Januar um 16:17
In Antwort auf

Liebe Community, 

folgende Situation: Kennt ihr das, wenn ich ihr zustimmend "mmmm" sagt? Das manchmal wie Gestöhne klingt. Da ich oft unter Zeitdruck stehe und keine Lust habe zu rede, gebe ich einfach nur das "mmmmmmm" ab. 

Jetzt kommt's: Irgendwann ist mir aufgefallen wie meine männlichen Kollegen das offenbar irritierend finden oder mich falsch verstehen. Einer fragte mich: Was heißt das eigentlich beim Sex? 

Wir saßen nebeneinander im Büro und ich dachte nur. Was soll diese bescheurte Frage? Nachdem mir diese Frage gestellt wurde und ich merkte wie andere darauf reagieren, wurde mir klar, dass es irgendwie eine andere "Ebene" einvernommen hat. 

Als ich mit einer Runde von Kollegen essen war und ich beim trinken meines Cappucinos lachen musste, sofass einfach auch etwas davon in meinem
Gesicht landete, sagte einer meiner Kollegen. Das würde ihn an eine Filmzsene erinnern. Als er von dem Film sprach konnte ich nichts damit anfangen. 

Die anderen in der Runde auch nicht. Im Büro angekommen schlug er vor einen Ausschnitt aus dem Film zu spielen. Dabei ging es darum wie die Frau in einer Kömodie unwissentlich 
 

Sperma im Gesicht bzw. in den Haaren hat. 

In dem Moment verstand ich nun worums geht. Alle waren ein wenig schockiert und lachten aber auch gleichzeitig - ich auch. Ich versuchte das alles mit einem Lachen zu überspielen (und auch wiedrt zu vergessen). 

Was denkt ihr darüber? Wie wärt ihr mit der Situation umgegangen?

Gefällt mir

27. Januar um 16:39

Hi,
Ich finde Du hast gut verteidigt mit Humor.
Ich auch in solche/ähnliche  Situationen auch so verteidige.
Aber die Spruche von deine Kolegen finde ich eklig.
Männer oft lassen dumme Spruche raus,wenn Hormone
schlägt ins Kopf.
LG
 

Gefällt mir

27. Januar um 16:48
In Antwort auf

Liebe Community, 

folgende Situation: Kennt ihr das, wenn ich ihr zustimmend "mmmm" sagt? Das manchmal wie Gestöhne klingt. Da ich oft unter Zeitdruck stehe und keine Lust habe zu rede, gebe ich einfach nur das "mmmmmmm" ab. 

Jetzt kommt's: Irgendwann ist mir aufgefallen wie meine männlichen Kollegen das offenbar irritierend finden oder mich falsch verstehen. Einer fragte mich: Was heißt das eigentlich beim Sex? 

Wir saßen nebeneinander im Büro und ich dachte nur. Was soll diese bescheurte Frage? Nachdem mir diese Frage gestellt wurde und ich merkte wie andere darauf reagieren, wurde mir klar, dass es irgendwie eine andere "Ebene" einvernommen hat. 

Als ich mit einer Runde von Kollegen essen war und ich beim trinken meines Cappucinos lachen musste, sofass einfach auch etwas davon in meinem
Gesicht landete, sagte einer meiner Kollegen. Das würde ihn an eine Filmzsene erinnern. Als er von dem Film sprach konnte ich nichts damit anfangen. 

Die anderen in der Runde auch nicht. Im Büro angekommen schlug er vor einen Ausschnitt aus dem Film zu spielen. Dabei ging es darum wie die Frau in einer Kömodie unwissentlich 
 

"Verrückt nach Merry",  heißt der Film und weiter? Was ist dein "Problem" bzw. Missverständnis? Steh dazu das du den Film nicht kennst und gut. 

Gefällt mir

27. Januar um 16:51
In Antwort auf

"Verrückt nach Merry",  heißt der Film und weiter? Was ist dein "Problem" bzw. Missverständnis? Steh dazu das du den Film nicht kennst und gut. 

Danke, Sonnenwind. Du hast den Kern der Problematik richtig erfasst. Es ging bei all dem um den Filmtitel. 

2 LikesGefällt mir

27. Januar um 16:52
In Antwort auf

Hi,
Ich finde Du hast gut verteidigt mit Humor.
Ich auch in solche/ähnliche  Situationen auch so verteidige.
Aber die Spruche von deine Kolegen finde ich eklig.
Männer oft lassen dumme Spruche raus,wenn Hormone
schlägt ins Kopf.
LG
 

Danke. Manchmal frage ich mich wie man solch dreisten Männern den Boden unter den Füßen wegreißen kann, damit sie gar nicht erst auf die Idee kommen "solche Sprüche" abzulassen. 

Das perfide: Es kommt ja immer "so ganz lustig" daher. Aber das was gesagt wird, hat's schon in sich. 

Gefällt mir

27. Januar um 16:54
In Antwort auf

Danke. Manchmal frage ich mich wie man solch dreisten Männern den Boden unter den Füßen wegreißen kann, damit sie gar nicht erst auf die Idee kommen "solche Sprüche" abzulassen. 

Das perfide: Es kommt ja immer "so ganz lustig" daher. Aber das was gesagt wird, hat's schon in sich. 

Ist doch wurscht, ...wenn sie bemerken dass dich das stört und verlegen macht, reizt es sie umso mehr. 

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 16:55

In einem Kartoffelsack und mit fettigen Haaren, um ansehnlich anzusehen, kann nicht die richtige Verteidigungsstrategie sein. 

Gefällt mir

27. Januar um 16:57

Mir schrieb einer der Kollegen später in einem WhatsApp - Chat später: du bist smart, siehst gut aus und wirst es noch weit bringen. 

dieses geschleimert hatte nur ein Hintergrund. Der hat sie amüsiert. Mir war natürlich klar, dass das alles nur Gelaber ist. 
aber die Leute in ihre Schranken verweisen ist wichtig aber wie? 

Gefällt mir

27. Januar um 16:58
In Antwort auf

In einem Kartoffelsack und mit fettigen Haaren, um ansehnlich anzusehen, kann nicht die richtige Verteidigungsstrategie sein. 

Okay,  du hast also ein echtes Problem mit den Kollegen? Weil? Was machen sie? 
 

Gefällt mir

27. Januar um 16:59
In Antwort auf

Okay,  du hast also ein echtes Problem mit den Kollegen? Weil? Was machen sie? 
 

Hast du meine ursprüngliche Nachricht gelesen? That's the point! 

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 17:02
In Antwort auf

Hast du meine ursprüngliche Nachricht gelesen? That's the point! 

Ja, habe es aber noch nicht richtig verstanden. Was machen/tun sie? Wieso haben sie deine private Telefonnummer? 

Erkläre mal mehr, bitte. 

Gefällt mir

27. Januar um 17:07

Jetzt weiss ich wieder, warum ich als Frau nicht gerne mit Frauen zusammenarbeite. Die ertragen einfach keinen derben Witz. Und dann kommt Tage, Wochen oder Monate später "mimimi".

Wie wäre es, wenn Du einfach mal kontra geben würdest? Wenn mal ein Witz zu weit geht, einfach mal Tacheles reden und sagen, dass es Dir unangenehm ist. So à la "ich rede mit Euch ja auch nicht über Eure Schwanzgrösse".

Gefällt mir

27. Januar um 17:08
In Antwort auf

Jetzt weiss ich wieder, warum ich als Frau nicht gerne mit Frauen zusammenarbeite. Die ertragen einfach keinen derben Witz. Und dann kommt Tage, Wochen oder Monate später "mimimi".

Wie wäre es, wenn Du einfach mal kontra geben würdest? Wenn mal ein Witz zu weit geht, einfach mal Tacheles reden und sagen, dass es Dir unangenehm ist. So à la "ich rede mit Euch ja auch nicht über Eure Schwanzgrösse".

Ich arbeite in einer Bank. 
solche derben Sprüche .... 

Gefällt mir

27. Januar um 17:16
In Antwort auf

Ich arbeite in einer Bank. 
solche derben Sprüche .... 

Ich arbeite in der Versicherungsbranche. Da gehts wohl noch derber zu und her als bei Euch, wenn ich das so lese.

Ich hab jetzt ehrlich gesagt nichts Schlimmes lesen können. Nichts, was man mit mit einem dummen Spruch zurück in Grenzen halten könnte.

Und mal ehrlich: Verrückt nach Mary ist ein echt witziger Film. Nur, wenn man nicht über sich selber lachen kann, wirds schwierig.

Ich hab auch mal gesagt, als ich den Latte Macchiato im Büro gekriegt habe: "Die Latte ist nur gut, wenn das Rohr steht." Fändest Du das also auch schon zuviel?

Gefällt mir

27. Januar um 17:23

Finde ich schon niveaulos. 

1 LikesGefällt mir

27. Januar um 17:41
In Antwort auf

Finde ich schon niveaulos. 

Naja, ich habe mich schon mit Kollegen richtig gefetzt im Beisein von anderen, das eine oder andere Mal. Am Ende hieß es frech, du musst nur mal ordentlich durchgev@@ werden, dann bist du nicht so zickig. Sie drehen und wenden dein Verhalten wie es grade passt.

Fakt ist, du bist unlocker, das reizt sie, bist du locker könnte das auch einladend wirken... sie bemerken ja, wie du charackerlich bist,  wenn du auf sie zu nett wirkst, versuchen sie es so oder so, unabhängig davon wie unlocker du bist. Ich glaube, locker solltest du werden, aber "Haare auf den Zähnen" bei der Arbeit sind auch sinnvoll. 

Viel wichtiger finde ich die netten Kolleginnen/Kollegen, an die orientiere ich mich, allen anderen ggü. bleibe ich reserviert und halte sie auf Abstand. Aber derzeit ist seit März Homeoffice.

Gefällt mir

28. Januar um 5:27

Ich weiss nicht wo ihr alle arbeitet, ich kenne solchen dämlichen Sprüche nicht. Ich komme aus der Autobranche und bin im öff. Dienst. Bei so einem Scheissgelaber würde ich kündigen. Lasst euch gesagt sein, es gibt noch Firmen wo Männer mit Respekt und Anstand arbeiten. 

1 LikesGefällt mir

28. Januar um 6:16

Ich finde sowas sexistisches auch rrspektlos und am Arbeitsplatz unangebracht. Kenne sowas auch nicht als Normalität.
Arbeite im privaten Bildungssektor.

Einen Kollegen habe ich der gerne auf Tuchfühlung ging (Hand auf Schulter, Arm), sowas mag ich grundsätzlich nicht, als ich merkte dass er das nur bei den Frauen machte brachte ich fad zur Sprache und auch dass ich sowas nicht leiden kann. Seitdem macht fas bei keinem mehr. Soweit ich bemerkte.

Gefällt mir

28. Januar um 6:58

Ich bin froh und glücklich mit meinem Arbeitsumfeld. Es wird gelacht, man reisst mal Witze, Spitznamen gehören dazu. Wir unterstützen uns gegenseitig beruflich sehr, da wir alle etwas erreichen wollen, sagen uns aber auch die Wahrheit ins Gesicht (auch wenn es mal unangenehm ist). Auch kennen wir uns alle privat inklusive den Lebenspartnern. Man steht zusammen einiges durch, geschäftlich wie privat. Bei 20 Kollegen finde ich das schon erstaunlich. Aber bei uns geht auch keiner zum Lachen in den Keller und jeder kann auch mal über sich selber lachen. 

Wenn das niveaulos sein sollte: mir egal. Es geht sich einfacher durchs Leben als dauernd Mimimi zu machen und alles persönlich zu nehmen. Sieht man hier ja ganz deutlich.

1 LikesGefällt mir

28. Januar um 7:08

Oh ha, dann arbeite mal mit Fleischern oder Köchen. Die denken ständig zweideutig. Was bei uns manchmal für Sprüche kommen, dagegen ist das hier alles nichts. Die kriegen Sprüche zurück, kontern und Thema durch oder es kommt ein lahmes ironisches "ha-haa, wie luuustig". Aber wir lachen auch viel und albern auch rum. Ernst nehmen darf man solche Sprüche gar nicht. Ok, ich kenne die Männer bei uns auch ewig, Juniorchef seit er 10 war und die anderen auch seit über 20 Jahren mit zwischendurch mal paar Jahre nicht gesehen. 

Trotzdem gräbt einen keiner ernsthaft an. Bei uns hat auch jeder von jedem die Telefonnummer aus der Abteilung. Bzw von der Hälfte aller Kollegen des Marktes (sind 100). Ich hab die meiner Chefs auch.
Wir feierten Jahrelang auch viel zusammen (Jan 2020 zuletzt), noch nie passierte da was, trotz Alkohol.

Aber wenn es dich stört, dann sag das ernsthaft und überzeugend. Wenn das nichts hilft, wende dich an deren Vorgesetzten.

Gefällt mir

28. Januar um 7:45

Ganz ehrlich? Ihr ist es unangenehm und ich finde, wenn es hier Frauen gibt, die das runterreden, ist das unter aller Sau. 
WARUM kann man dieser Frau, die sich offensichtlich dabei unwohl fühlt, solche dummen Sprüche hinknallen? 
Männer dürfen sich nicht jeden SCHEIß rausnehmen! Sie fühlt sich nicht wohl dabei, das ist Argument genug! 

1 LikesGefällt mir

28. Januar um 7:47
In Antwort auf

Ganz ehrlich? Ihr ist es unangenehm und ich finde, wenn es hier Frauen gibt, die das runterreden, ist das unter aller Sau. 
WARUM kann man dieser Frau, die sich offensichtlich dabei unwohl fühlt, solche dummen Sprüche hinknallen? 
Männer dürfen sich nicht jeden SCHEIß rausnehmen! Sie fühlt sich nicht wohl dabei, das ist Argument genug! 

Konter mal richtig zurück, mit nem ganz blöden Spruch und dann werden sie den Mund halten. 

Ich selbst bin in der Baubranche, da ist es noch n ticken schlimmer. Aber ich kann sowas ab, ich nehm das mit Humor. 
Trotz alle dem, wenn's dir zu viel wird, dann sprich! 

jeder hat seine eigene Toleranzgrenze. 

Gefällt mir

28. Januar um 8:31
In Antwort auf

Ganz ehrlich? Ihr ist es unangenehm und ich finde, wenn es hier Frauen gibt, die das runterreden, ist das unter aller Sau. 
WARUM kann man dieser Frau, die sich offensichtlich dabei unwohl fühlt, solche dummen Sprüche hinknallen? 
Männer dürfen sich nicht jeden SCHEIß rausnehmen! Sie fühlt sich nicht wohl dabei, das ist Argument genug! 

Ne, akzeptieren muss sie es definitiv nicht, wenn es ihr unangenehmen ist. Aber dann muss sie auch einfach mal den Mund aufmachen gegenüber ihren Kollegen und kontra geben.

Was ich falsch finden würde wäre, wenn sie jetzt wegen dem zum Chef rennt und sich ausheult. Da würde ich dann sagen, dass die gute Dame schlichtweg nicht konfliktfähig ist und nicht für sich selber einstehen kann.

ICH muss ja nicht mit ihr arbeiten - würde ich auch nicht wollen. Aber es liegt nun mal an ihr selber die Grenzen zu setzen.

Gefällt mir

28. Januar um 9:08

Ich würde den Kollegen einmal deutlich sagen dass man bei der Arbeit ist und ich da keine sexistischen Sprüche hören möchte. Das sollen die sich für ihr Privatleben aufheben, bei der Arbeit möchte ich keine sexuelle Ebene haben- schon gar nicht als verbal ausgelebte Sexobjektphantasie. Sollst du das als Lob empfinden, geht es denen darum dich in Verlegenheit zu bringen oder sind sie einfach blöd?
Sollte das nicht helfen wäre der nächste Gang zum Chef. 

Gefällt mir

28. Januar um 9:58

Gebe da den letzten Vorredner/innen recht. Männern steht doch nicht das Recht zu, so derb, sexistisch zu reden und dann noch in direkter Ansprache zur Frau. Null Stil, kein Niveau, einfach, zeugt von eigener Unsicherheit.

Wenn ich mal eine Kollegin besser kenne und weiß, wie sie tickt und weiß, dass man mit der Person solche Spässe machen kann, Sprüche bringen kann, dann natürlich gern.
Aber wenn ich sowas nicht weiß, mein Gott, wie peinlich ist das denn.

@dillarra99...wenn du das nicht willst, sag das klar an und falls da nicht wirkt, kann das auch gerne mal der Vorgesetzte oder der Betriebsrat anhören...

Gefällt mir

28. Januar um 16:08
In Antwort auf

Ne, akzeptieren muss sie es definitiv nicht, wenn es ihr unangenehmen ist. Aber dann muss sie auch einfach mal den Mund aufmachen gegenüber ihren Kollegen und kontra geben.

Was ich falsch finden würde wäre, wenn sie jetzt wegen dem zum Chef rennt und sich ausheult. Da würde ich dann sagen, dass die gute Dame schlichtweg nicht konfliktfähig ist und nicht für sich selber einstehen kann.

ICH muss ja nicht mit ihr arbeiten - würde ich auch nicht wollen. Aber es liegt nun mal an ihr selber die Grenzen zu setzen.

Ich weiß ja nicht was du für ein Verständnis von respektvollen Umgang hast aber man muss nicht niveaulos werden nur weil es andere sind. 

Darüber hinaus ist es schlicht und ergreifen unangebracht. Da geht es auch nicht um "miimimi". Verdiene vermutlich das doppelte von dem was du verdienst. Bin die einzige Frau und muss mir ständig diese lüsternen Blicke geben und mir anhören wie attraktiv ich sei. 


Das ist unprofessional.

Punkt. 

und der geschuldete Vorfall schlicht ind ergreifend grenzüberschreitend. Solche Vorfälle sind nicht an der Tagesordnung. Und sollten es auch nicht werden. 

Tut mir sehr leid für dich, dass dieser respektlose Umhang deiner Kollegen für dich Alltag ist und du doch offenbar auf ein ähnlich niveauloses Verhalten begibst. 

Gefällt mir

28. Januar um 16:15

Danke euch. Ich finde das auch absolut unangebracht. 

Da ich in einer sehr kompetitiven Männerdomäne bin, falle ich so gut wie in jedem Meeting auf. Über mich wird geredet. Aber ich lass nicht mit mir so reden und das respektlose Verhalten habe ich als sehr grenzüberschreitend empfunden. 

Naxhdem mit einer der Kollegen anzügliche Nachrichten bei WhatsApp geschickt hat, habe ich ihn blockiert und ihm mitgeteilt, dass sich unser Austausch auf das berufliche beschränkt. 

seitdem geht er mir aus dem Weg und ist sachlich. Problem gelöst. 

Sexismus, gerade für Frauen die ohnehin eine Gewisse Wirkung auf Männer haben, ist nicht weniger schlimme. Wer von seiner Statur oder seinen Gesichtszügen feminin ist, muss so einiges einstecken bzw: lernen damit umzugehen Grenzen aufzuzeigen. 
 

Gefällt mir