Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gestern war ich seine Traumrfrau, heute bin ich ausradiert

Gestern war ich seine Traumrfrau, heute bin ich ausradiert

22. März 2015 um 1:48

ich hoffe mir antwortet hier jemand und es kann mir jemand helfen.
kurz zur Vorgeschichte:
seit mehr als 2 Jahren war er mein bester freund. seit 4 Monaten waren wir zusammen und arbeiten auch zusammen.
da eine Beziehung mit Arbeitskollegen nie in frage kam für mich, hat es 2 Jahre gedauert das ich mich auf ihn einließ.

seit wir zusammen waren erzählte er mir mehr und mehr dass ich seine Trauerfall wäre, er mich irgendwann heiraten würde etc. eine liebes Erklärung nach der anderen.

seit kurzen fing er an mich immer wieder runterzuputzen , redete nur noch mit mir über alles was ihn ärgerte auf der Arbeit. einer unserer Arbeitskollegen redete auch vor ihm immer wieder abfällig über mich. er stand nicht zu mir.

gestern dann putze mein ex mich auf der Arbeit runter. eine Arbeitskollegin von mir die selbiges tat aber nicht. habe mich sehr verraten und im stich gelassen gefühlt. ichging auf Distanz, war aber den tränen nahe, war höflich aber blockte. am ende des Tages wurde er immer abfälliger zu mir.erzählte mir dann noch wie er in der pause mit besagtem Kollegen schlecht über mich sprach. es platze aus mir heraus und heulend teilte ich ihm mit das er mich verletzt. er reagierte kalt abwertend, redete mich klein und brüllte.ich stand heulend vor ihm auf der Arbeit, lies ihn aber eiskalt und brüllte weiter während ich rotz und Wasser heulte und ich brüllte verzweifelt zurück. ich konnte nicht mehr und flüchtet von der Arbeit. schrieb ihm später smsen, doch er ignoriert mich und ging nicht eine Sekunde auf mich ein. heute war er dann kurz hier , wollte etwas abholen, ich wiederholte meine Verletzung er war eiskalt beschimpfte mich und ging. als wäre ich ausgelöscht.

er stellt er mich als den schuldigen hin obwohl er sich grausam verhält als wäre ich von jetzt auf gleich ausradiert und gleichgültig. schließlich hat er mich im stich gelassen, entgegen seiner Worte die letzten Monate. steht nicht zu mir sondern greift mich an.

wie kann er wenn ich heulend vor ihm stehe ihm sage das er mich verletzt so zu mir sein? und ich weiß er meldet sich niemals wieder. wie kann man einem menschen dem man vorher so wichtig war plötzlich so unwichtig sein?

kann mir irgendjemand dazu einen rat geben? ich bin völlig schockiert und am Boden zerstört....

lg diebunte

Mehr lesen

22. März 2015 um 2:00

Autokerrektur
traumfrau nicht Trauerfall..immer diese autolorrektur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 8:52

Ich würde auch sagen
Da fehlt ein entscheidendes Stück der Geschichte.

Derzeit schwanke ich mit meiner Erklärung noch zwischen Autounfall mit massivem Hirnschaden und exzessivem Drogenmissbrauch.

Man könnte natürlich auch die Frage stellen:
"Was hast Du dem armen Kerl bloß angetan?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 13:25
In Antwort auf bellis0815

Ich würde auch sagen
Da fehlt ein entscheidendes Stück der Geschichte.

Derzeit schwanke ich mit meiner Erklärung noch zwischen Autounfall mit massivem Hirnschaden und exzessivem Drogenmissbrauch.

Man könnte natürlich auch die Frage stellen:
"Was hast Du dem armen Kerl bloß angetan?"

.....
danke!!
ich habe ihn in dem fall nichts angetan, sondern seine Vergangenheit.
er ist alkoholiker und drogensüchtig
also wer tut wem was an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 13:49

...
ja er ist ein Psychopath , shizoit, auch diagnostiziert. und drogensüchtig und alkoholiker

ok versuche die ganze Geschichte zusammenzufassen:
nach 4 Wochen fing es an der mich anfing anzubrüllen . bzw mich aus dem schlafheraus wach brüllte. mehrmals. Kleinigkeiten wie klingelnde handys waren seine Begründung.solche Vorfälle gab es immer wieder. einen tag lief er sogar mit einem Messer die Straße lang und wollte jeden aufschlitzen(kein scheiß)

zur Geschichte auf der Arbeit er und ein guter freund/arbeitskollege reden über die meisten Kollegen auch mich sehr schlecht . also es geht hier um mobbing. jeden tag reden sie nur über Hassalüren auf jeden und alles . dieser befreundete Arbeitskollege hetzte ihn mehrmals gegen mich auf redete abfällig über mich mit der Begründung weil ich distanziert gucke. (also wieder kein scheiß).
gleichzeitig manipuliert auch mein ex sein Umfeld indem er sich als heiliger präsentiert und mich gleichzeitig öfters bloßstellte und abwertete, beleidigte etc. teilweise vor versammelter Mannschaft. no go!
eine kaum zu ertragende situation. mit einem weiteren Arbeitskollegen machten sie noch viel schlimmeres in psychischer Hinsicht.
in den ersten 2 Monaten redeten wir viel vor allem er schüttete mich förmlich zu. inzwischen hat er aufgrund der Gespräche ne Therapie angefangen. behauptete er zumindest.
meine problem ist das er selber sehr manipuliert. die anderen Arbeitskollegen halten sehr viel von ihm weil er übermäßig hilfsbereit vor allem ist. aber auch ich werde von vielen dort sehr geschätzt. kenne ihn inzwischen sehr gut und weiß das er und auch der andere gegen mich hetzten. da ich nicht schlecht über ihn vor anderen reden würde bzw generell keinen einweihen würde . nicht meine art! ist das ne unerträgliche Isolation mit der ich psychisch nicht fertig werde.
ich bin selbstständig also mit neuem job nicht ganz einfach, habe mich aber schon wo beworben.
hänge in einer tiefen Depression seit dem. meine jobs dort am Wochenende hab ich gecancelt. nächste Woche hab ich jedoch viele jobs dort , wenn ich die cancel verliere ich ne menge geld um mein Lebensunterhalt zu bestreiten. aber ich kann mich psychisch dem niedere aussetzten das wäre mein tot. ich bin psychisch dadurch völlig aus dem Ruder und meine Existenz auch. ich weiß nicht mehr weiter. hab niemandem dem ich mich wirklich anvertrauen kann.
ich stehe völlig unter schock! wie gelähmt!

bisher kam er immer irgendwann an und zeigte Gefühl , diesmal ist es anders. ich weiß das er sich schrecklich verhält und völlig fehlgeleitet ist. aber ich weiß nicht wie ich damit fertig werden soll. deshalb schreibe ich hier

ich bin bereits in einer Therapie in der ich lehrreich vor solchen menschen zu schützen. tja klappt nicht besonders.
bin einfach hilflos gerade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 14:04

...
nein niedere würde ich mir diese Beziehung antun. aber es ist sehr schwer zu verkraften das ein mensch so mit einem anderen umspringt. Ignoranz ist bekanntlich das schlimmste was man jemandem antun kann.
habe viel ertragen in dieser Beziehung ihm 3 Chancen gegeben. er kommt keine weitere , aber so geht man einfach nicht mit jemandem um. damit werde ich nicht fertig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 14:18
In Antwort auf elpis_12345129

...
ja er ist ein Psychopath , shizoit, auch diagnostiziert. und drogensüchtig und alkoholiker

ok versuche die ganze Geschichte zusammenzufassen:
nach 4 Wochen fing es an der mich anfing anzubrüllen . bzw mich aus dem schlafheraus wach brüllte. mehrmals. Kleinigkeiten wie klingelnde handys waren seine Begründung.solche Vorfälle gab es immer wieder. einen tag lief er sogar mit einem Messer die Straße lang und wollte jeden aufschlitzen(kein scheiß)

zur Geschichte auf der Arbeit er und ein guter freund/arbeitskollege reden über die meisten Kollegen auch mich sehr schlecht . also es geht hier um mobbing. jeden tag reden sie nur über Hassalüren auf jeden und alles . dieser befreundete Arbeitskollege hetzte ihn mehrmals gegen mich auf redete abfällig über mich mit der Begründung weil ich distanziert gucke. (also wieder kein scheiß).
gleichzeitig manipuliert auch mein ex sein Umfeld indem er sich als heiliger präsentiert und mich gleichzeitig öfters bloßstellte und abwertete, beleidigte etc. teilweise vor versammelter Mannschaft. no go!
eine kaum zu ertragende situation. mit einem weiteren Arbeitskollegen machten sie noch viel schlimmeres in psychischer Hinsicht.
in den ersten 2 Monaten redeten wir viel vor allem er schüttete mich förmlich zu. inzwischen hat er aufgrund der Gespräche ne Therapie angefangen. behauptete er zumindest.
meine problem ist das er selber sehr manipuliert. die anderen Arbeitskollegen halten sehr viel von ihm weil er übermäßig hilfsbereit vor allem ist. aber auch ich werde von vielen dort sehr geschätzt. kenne ihn inzwischen sehr gut und weiß das er und auch der andere gegen mich hetzten. da ich nicht schlecht über ihn vor anderen reden würde bzw generell keinen einweihen würde . nicht meine art! ist das ne unerträgliche Isolation mit der ich psychisch nicht fertig werde.
ich bin selbstständig also mit neuem job nicht ganz einfach, habe mich aber schon wo beworben.
hänge in einer tiefen Depression seit dem. meine jobs dort am Wochenende hab ich gecancelt. nächste Woche hab ich jedoch viele jobs dort , wenn ich die cancel verliere ich ne menge geld um mein Lebensunterhalt zu bestreiten. aber ich kann mich psychisch dem niedere aussetzten das wäre mein tot. ich bin psychisch dadurch völlig aus dem Ruder und meine Existenz auch. ich weiß nicht mehr weiter. hab niemandem dem ich mich wirklich anvertrauen kann.
ich stehe völlig unter schock! wie gelähmt!

bisher kam er immer irgendwann an und zeigte Gefühl , diesmal ist es anders. ich weiß das er sich schrecklich verhält und völlig fehlgeleitet ist. aber ich weiß nicht wie ich damit fertig werden soll. deshalb schreibe ich hier

ich bin bereits in einer Therapie in der ich lehrreich vor solchen menschen zu schützen. tja klappt nicht besonders.
bin einfach hilflos gerade.

Eher feind als freund
sei froh darüber, wenn er sich nicht mehr bei dir meldet. Wie kann man sich in so einen Menschen verlieben? Wie kann das sein, dass das dein bester Freund war?

Du wirst ja schon früher gemerkt haben, wie er so tickt auf Arbeit. Und wenn er da über die Leute herzieht und sie psychisch fertig macht... mit so einem würde ich keine Beziehung eingehen bzw. mein Vertrauen schenken.

Sei froh dass du ihn los bist. Trauer dem bloß nicht hinterher. Und sehe zu dass du von dieser komischen Arbeitsstelle wegkommst. Oder.. wenn er dich wieder bloß stellt, stelle ihn doch auch bloß: Drogen, Alkoholiker, mit nem Messer rumrennen...wäre das nicht sogar ein Kündigungsgrund für den Arbeitgeber? Ich glaube schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 14:24
In Antwort auf pingubaby

Eher feind als freund
sei froh darüber, wenn er sich nicht mehr bei dir meldet. Wie kann man sich in so einen Menschen verlieben? Wie kann das sein, dass das dein bester Freund war?

Du wirst ja schon früher gemerkt haben, wie er so tickt auf Arbeit. Und wenn er da über die Leute herzieht und sie psychisch fertig macht... mit so einem würde ich keine Beziehung eingehen bzw. mein Vertrauen schenken.

Sei froh dass du ihn los bist. Trauer dem bloß nicht hinterher. Und sehe zu dass du von dieser komischen Arbeitsstelle wegkommst. Oder.. wenn er dich wieder bloß stellt, stelle ihn doch auch bloß: Drogen, Alkoholiker, mit nem Messer rumrennen...wäre das nicht sogar ein Kündigungsgrund für den Arbeitgeber? Ich glaube schon.

..
tja das ding ist er ist sehr sehr Manipulativ , und er spielt seine rolle sehr sehr gut. wußte von seinen Drogenproblemen aber das er so gestört ist kam erst mit der zeit heraus. und er verkauft sich sehr gut und überzeugend, als der heilige. sehr krasser Charakter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 14:51
In Antwort auf elpis_12345129

..
tja das ding ist er ist sehr sehr Manipulativ , und er spielt seine rolle sehr sehr gut. wußte von seinen Drogenproblemen aber das er so gestört ist kam erst mit der zeit heraus. und er verkauft sich sehr gut und überzeugend, als der heilige. sehr krasser Charakter.

...
wir sind selbstständig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 15:53
In Antwort auf elpis_12345129

.....
danke!!
ich habe ihn in dem fall nichts angetan, sondern seine Vergangenheit.
er ist alkoholiker und drogensüchtig
also wer tut wem was an?

In dem Falle
stellt sich die Frage:

Warum hast Du Dir das angetan?

Ansonsten bleibt nur der Klassiker:
Sei froh, dass Du ihn los bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen