Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gespaltene Ansichten

Gespaltene Ansichten

6. Februar um 22:53

Guten Abend zusammen,

kurz zu mir & den Umständen ...

Ich bin mitleerweile fast 10 Jahre mit meiner Lebensgefährtin zusammen.
Wir haben 2 kleine Kinder & ein drittes ist unterwegs.
Wir stehen beide mitten im Leben sind weder von Hartz4 oder sonstiges abhängig.

In letzter Zeit plagt es mich immer mehr & mehr wie die finanzielle Situation bei uns aussieht. Ich bin Arbeitsnehmer & Sie derzeit freigestellt auf Grund von Schwangerschaft.

Wir haben mit Sicherheit nicht wenig Geld jeden Monat zur verfügung, nein gewiss nicht. Allerdings reicht es irgendwie jeden Monat nicht wirklich aus.

Ich habe mal grob kalkuliert, wie viel wir in etwa vom 27 Dez. bis zum 31 Januar ausgegeben haben. Das waren nur via EC Karte bezahlt mal eben schlappe 1150 Euro nur für Essen & Trinken.
Gemeinsam gefrühstückt wird unter der Woche nie.
Die Kinder frühstücken jeden Morgen im Kindergarten.
Lediglich gemeinsames Mittagessen & Abendbrot gibt es.

Kommt Euch das nicht auch ein wenig viel vor ?!

Und da ist der Knackpunkt ...

Sie ist jeden Tag mit Ihrem Vater zusammen.
Sie fahren auch gemeinsam einkaufen.
Da wir derzeit nur ein Auto haben, machen beide vieles zusammen, da bereits Renter ist & auch ein Auto hat ( es ist einfach bequemer )
Allerdings habe ich das Gefühl, da er nicht wirklich viel Geld hat, dass Sie die Einkäufe von ihm mit bezahlt !

Ich habe sie mal darauf angesprochen. Sie sagte das sie ab und zu mal ein Paket Wurst oder Käse mitbezahlt, aber irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht dabei bleibt, denn die oben genannte Summe erscheint mir ernorm viel für 4 Personen wo von 2 Kleinkinder sind.

Neben bei, sie fährt jeden morgen die Kinder mit SEINEM PKW zum Kindergarten.
Sind ungefähr fünf Minuten mit dem Auto.
Tanken für das Fahrzeug von ihm zahlt sie auch eigentlich alle zwei Wochen so ca. 50 Euro dann immer...

Mitleerweile frustriert es mich, denn das erarbeitete Geld geht weg wie warme Semmel ...
Jeden Monat erwirtschaften wir eigentlich plus minus 0 ...
Kein Geld bleibt über ... für nichts so richtig ...
Und den Dispo in Anspruch nehmen hasse ich wie die Pest.

Und ich persönlich habe das Gefühl, dass kommt daher das sie viel für ihn mit bezahlt.
Er wird denke ich eine sehr bescheidene Rente haben ...
Teils kommen dann von ihm am Wochenende so sprüche wie dass er erst um 10 Uhr aufgestanden ist ....
Ich gehe aber Samstags noch zusätzlich arbeiten um mehr Geld ran zu schaffen
Er erzählt immer was er für ein toller hecht ( wie gut er arbeitete und den und den kennt )
in Gegenwart von anderen und was er alles tolles gemacht hat ...
Ein Laberkopf ...
Soll er doch auf 400 Euro Basis arbeiten gehen damit er über die Runden kommt ...

Vor gut zwei Jahr, war er noch mit einer Frau zusammen.
Er hat dann für paar Monate keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter gehabt, er hat ihn abgebrochen.
Sie war bitter enttäuscht aber ...
als die Trennung war, war sie sofort wieder da ...
Wir haben ihn finanziell geholfen da er keine Mittel großartig hatte ...
Haben ihm ein Bett bezahlt und einen einfachen Fernseher geschenkt gehabt.

Dazu muss ich sagen zu der Mutter & dem Bruder besteht schon lange kein Kontakt mehr aber das ist was anders ...

Um zum Punkt zu kommen ...

Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass wir seinen Haushalt teils mit bezahlen da so enorm wenig Geld übrig bleibt Monat für Monat für Monat ...

Wie soll ich mit der Situation weiter umgehen ?
Was soll ich tun ?
Bin ich einfach nur bescheuert im Kopf ?
Es zermürbt mich ehrlich gesagt innerlich, die finanzielle Situation...

Vielen Dank an die jenigen die den kompletten Text gelesen haben & Ihre Meinung kund tun.

Gruß

Mehr lesen

6. Februar um 23:30
In Antwort auf cestlavie

Guten Abend zusammen,

kurz zu mir & den Umständen ...

Ich bin mitleerweile fast 10 Jahre mit meiner Lebensgefährtin zusammen.
Wir haben 2 kleine Kinder & ein drittes ist unterwegs.
Wir stehen beide mitten im Leben sind weder von Hartz4 oder sonstiges abhängig.

In letzter Zeit plagt es mich immer mehr &  mehr wie die finanzielle Situation bei uns aussieht. Ich bin Arbeitsnehmer & Sie derzeit freigestellt auf Grund von Schwangerschaft.

Wir haben mit Sicherheit nicht wenig Geld jeden Monat zur verfügung, nein gewiss nicht. Allerdings reicht es irgendwie jeden Monat nicht wirklich aus.

Ich habe mal grob kalkuliert, wie viel wir in etwa vom 27 Dez. bis zum 31 Januar ausgegeben haben. Das waren nur via EC Karte bezahlt mal eben schlappe 1150 Euro nur für Essen & Trinken.
Gemeinsam gefrühstückt wird unter der Woche nie.
Die Kinder frühstücken jeden Morgen im Kindergarten.
Lediglich gemeinsames Mittagessen & Abendbrot gibt es.

Kommt Euch das nicht auch ein wenig viel vor ?!

Und da ist der Knackpunkt ...

Sie ist jeden Tag mit Ihrem Vater zusammen.
Sie fahren auch gemeinsam einkaufen.
Da wir derzeit nur ein Auto haben, machen beide vieles zusammen, da bereits Renter ist & auch ein Auto hat ( es ist einfach bequemer )
Allerdings habe ich das Gefühl, da er nicht wirklich viel Geld hat, dass Sie die Einkäufe von ihm mit bezahlt !

Ich habe sie mal darauf angesprochen. Sie sagte das sie ab und zu mal ein Paket Wurst oder Käse mitbezahlt, aber irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht dabei bleibt, denn die oben genannte Summe erscheint mir ernorm viel für 4 Personen wo von 2 Kleinkinder sind.

Neben bei, sie fährt jeden morgen die Kinder mit SEINEM PKW zum Kindergarten.
Sind ungefähr fünf Minuten mit dem Auto.
Tanken für das Fahrzeug von ihm zahlt sie auch eigentlich alle zwei Wochen so ca. 50 Euro dann immer...

Mitleerweile frustriert es mich, denn das erarbeitete Geld geht weg wie warme Semmel ...
Jeden Monat erwirtschaften wir eigentlich plus minus 0 ...
Kein Geld bleibt über ... für nichts so richtig ...
Und den Dispo in Anspruch nehmen hasse ich wie die Pest.

Und ich persönlich habe das Gefühl, dass kommt daher das sie viel für ihn mit bezahlt.
Er wird denke ich eine sehr bescheidene Rente haben ...
Teils kommen dann von ihm am Wochenende so sprüche wie dass er erst um 10 Uhr aufgestanden ist ....
Ich gehe aber Samstags noch zusätzlich arbeiten um mehr Geld ran zu schaffen
Er erzählt immer was er für ein toller hecht ( wie gut er arbeitete und den und den kennt )
in Gegenwart von anderen und was er alles tolles gemacht hat ...
Ein Laberkopf ...
Soll er doch auf 400 Euro Basis arbeiten gehen damit er über die Runden kommt ...

Vor gut zwei Jahr, war er noch mit einer Frau zusammen.
Er hat dann für paar Monate keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter gehabt, er hat ihn abgebrochen.
Sie war bitter enttäuscht aber ...
als die Trennung war, war sie sofort wieder da ...
Wir haben ihn finanziell geholfen da er keine Mittel großartig hatte ...
Haben ihm ein Bett bezahlt und einen einfachen Fernseher geschenkt gehabt.

Dazu muss ich sagen zu der Mutter & dem Bruder besteht schon lange kein Kontakt mehr aber das ist was anders ...

Um zum Punkt zu kommen ...

Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass wir seinen Haushalt teils mit bezahlen da so enorm wenig Geld übrig bleibt Monat für Monat für Monat ...

Wie soll ich mit der Situation weiter umgehen ?
Was soll ich tun ?
Bin ich einfach nur bescheuert im Kopf ?
Es zermürbt mich ehrlich gesagt innerlich, die finanzielle Situation...

Vielen Dank an die jenigen die den kompletten Text gelesen haben & Ihre Meinung kund tun.

Gruß

Nur für Nahrungsmittel ist das viel zu viel. Ich Frage mich, warum ihr drei Kinder haben müsst. Das ist eine enorme finanzielle Verpflichtung auch. Kinder leben nicht von liebe alleine

Eure Ausgaben stimmen nicht. Das liegt nicht an butter und Käse an den Opa. Da ist was anderes. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 23:41
In Antwort auf fresh0089

Nur für Nahrungsmittel ist das viel zu viel. Ich Frage mich, warum ihr drei Kinder haben müsst. Das ist eine enorme finanzielle Verpflichtung auch. Kinder leben nicht von liebe alleine

Eure Ausgaben stimmen nicht. Das liegt nicht an butter und Käse an den Opa. Da ist was anderes. 

Hallo,

danke dir für die Antwort.

Drei Kinder haben müsst ...
Bitte nicht in Frage stellen, das ist ein Fakt, welches man nicht ändern kann.
Geht für mich schon bisschen in Richtung assi abstempeln und das sind wir definitiv nicht !!!

Ja, Kinder leben nicht nur von Luft & Liebe und unsere Kids stehen an erster Stelle und es feht ihnen an nichts !
Auch finanziell wird für beide vorgesorgt um allen dreien den Start ins ,, Leben " nach der Schule zu erleichtern !

Aber ja , ich stimme Dir zu, es liegt wahrscheinlich nicht nur an Butter & Käse für den Opa ...
Deswegen ja wie man meinen Text entnehmen kann, dass da noch andere Dinge ggf. sind von dem ich nichts weiß ...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 23:47

Guten Abend,

danke dir für die Antwort.

Wir gehen auswärts sehr selten Essen, falls Du das meinst.

Wir haben vor paar Tagen mal grob überschlagen.
Wir landeten bei 65 Euro die Woche ausschließlich für Mittagessen bei 4 Personen für 7 Tage. Nichts weiter .... Kein Trinken kein Frühstück nichts weiter ...

Ja genau , 100 Euro sind irgendwie zum Teil Nichts beim Einkaufen...

Sie fühlt sich immer vorm Kopf gestoßen, wenn ich so etwas anspreche bzgl. dem Einkaufsverhalten, persönlich angegriffen.
Wobei ich im Urlaub mit ihr einkaufen gewesen bin und da war eigentlich nichts ,, unnützliches " mit dabei gewesen.

Daher ja der Verdacht, dass es mehr ist wie nur ein bisschen für Opa ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 23:50
In Antwort auf cestlavie

Hallo,

danke dir für die Antwort.

Drei Kinder haben müsst ...
Bitte nicht in Frage stellen, das ist ein Fakt, welches man nicht ändern kann.
Geht für mich schon bisschen in Richtung assi abstempeln und das sind wir definitiv nicht !!!

Ja, Kinder leben nicht nur von Luft & Liebe und unsere Kids stehen an erster Stelle und es feht ihnen an nichts !
Auch finanziell wird für beide vorgesorgt um allen dreien den Start ins ,, Leben " nach der Schule zu erleichtern !

Aber ja , ich stimme Dir zu, es liegt wahrscheinlich nicht nur an Butter & Käse für den Opa ...
Deswegen ja wie man meinen Text entnehmen kann, dass da noch andere Dinge ggf. sind von dem ich nichts weiß ...

Schon mal überlegt für ne Weile ein Haushaltsbuch zu führen um zu schauen wo genau das Geld hingeht? 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 23:55
In Antwort auf sphinxkitten1

Schon mal überlegt für ne Weile ein Haushaltsbuch zu führen um zu schauen wo genau das Geld hingeht? 

Hi,

Ja natürlich, ein Haushaltsbuch ist eine Gute Idee. 
Haben wir auch schon mal vor ca einem Jahr gemacht. 
Aber momentan stößt es bei Ihr auf Abneigung, leider. 

Ich gebe eigentlich das Geld nur aus für Tanken & Zigaretten... 
Tanken habe ich gut im Überblick auf Grund einer App. 
Der Überblick bei den Zigaretten ist eigentlich auch eindeutig. 
9,90 Euro pro 1 1/2 Tage. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 0:06

Wieso gehst du nicht einfach mal mir deiner Frau öfter mal gemeinsam einkaufen? Macht man doch eigentlich wenigstens ab und zu mal so und du siehst gleich was sie alles kauft. 

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 0:15
In Antwort auf cestlavie

Hallo,

danke dir für die Antwort.

Drei Kinder haben müsst ...
Bitte nicht in Frage stellen, das ist ein Fakt, welches man nicht ändern kann.
Geht für mich schon bisschen in Richtung assi abstempeln und das sind wir definitiv nicht !!!

Ja, Kinder leben nicht nur von Luft & Liebe und unsere Kids stehen an erster Stelle und es feht ihnen an nichts !
Auch finanziell wird für beide vorgesorgt um allen dreien den Start ins ,, Leben " nach der Schule zu erleichtern !

Aber ja , ich stimme Dir zu, es liegt wahrscheinlich nicht nur an Butter & Käse für den Opa ...
Deswegen ja wie man meinen Text entnehmen kann, dass da noch andere Dinge ggf. sind von dem ich nichts weiß ...

Den Assi-Stempel verpasst du dir selbst. Keiner hat irgendwas derartiges geäussert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 0:23
In Antwort auf cestlavie

Guten Abend zusammen,

kurz zu mir & den Umständen ...

Ich bin mitleerweile fast 10 Jahre mit meiner Lebensgefährtin zusammen.
Wir haben 2 kleine Kinder & ein drittes ist unterwegs.
Wir stehen beide mitten im Leben sind weder von Hartz4 oder sonstiges abhängig.

In letzter Zeit plagt es mich immer mehr &  mehr wie die finanzielle Situation bei uns aussieht. Ich bin Arbeitsnehmer & Sie derzeit freigestellt auf Grund von Schwangerschaft.

Wir haben mit Sicherheit nicht wenig Geld jeden Monat zur verfügung, nein gewiss nicht. Allerdings reicht es irgendwie jeden Monat nicht wirklich aus.

Ich habe mal grob kalkuliert, wie viel wir in etwa vom 27 Dez. bis zum 31 Januar ausgegeben haben. Das waren nur via EC Karte bezahlt mal eben schlappe 1150 Euro nur für Essen & Trinken.
Gemeinsam gefrühstückt wird unter der Woche nie.
Die Kinder frühstücken jeden Morgen im Kindergarten.
Lediglich gemeinsames Mittagessen & Abendbrot gibt es.

Kommt Euch das nicht auch ein wenig viel vor ?!

Und da ist der Knackpunkt ...

Sie ist jeden Tag mit Ihrem Vater zusammen.
Sie fahren auch gemeinsam einkaufen.
Da wir derzeit nur ein Auto haben, machen beide vieles zusammen, da bereits Renter ist & auch ein Auto hat ( es ist einfach bequemer )
Allerdings habe ich das Gefühl, da er nicht wirklich viel Geld hat, dass Sie die Einkäufe von ihm mit bezahlt !

Ich habe sie mal darauf angesprochen. Sie sagte das sie ab und zu mal ein Paket Wurst oder Käse mitbezahlt, aber irgendwie habe ich das Gefühl das es nicht dabei bleibt, denn die oben genannte Summe erscheint mir ernorm viel für 4 Personen wo von 2 Kleinkinder sind.

Neben bei, sie fährt jeden morgen die Kinder mit SEINEM PKW zum Kindergarten.
Sind ungefähr fünf Minuten mit dem Auto.
Tanken für das Fahrzeug von ihm zahlt sie auch eigentlich alle zwei Wochen so ca. 50 Euro dann immer...

Mitleerweile frustriert es mich, denn das erarbeitete Geld geht weg wie warme Semmel ...
Jeden Monat erwirtschaften wir eigentlich plus minus 0 ...
Kein Geld bleibt über ... für nichts so richtig ...
Und den Dispo in Anspruch nehmen hasse ich wie die Pest.

Und ich persönlich habe das Gefühl, dass kommt daher das sie viel für ihn mit bezahlt.
Er wird denke ich eine sehr bescheidene Rente haben ...
Teils kommen dann von ihm am Wochenende so sprüche wie dass er erst um 10 Uhr aufgestanden ist ....
Ich gehe aber Samstags noch zusätzlich arbeiten um mehr Geld ran zu schaffen
Er erzählt immer was er für ein toller hecht ( wie gut er arbeitete und den und den kennt )
in Gegenwart von anderen und was er alles tolles gemacht hat ...
Ein Laberkopf ...
Soll er doch auf 400 Euro Basis arbeiten gehen damit er über die Runden kommt ...

Vor gut zwei Jahr, war er noch mit einer Frau zusammen.
Er hat dann für paar Monate keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter gehabt, er hat ihn abgebrochen.
Sie war bitter enttäuscht aber ...
als die Trennung war, war sie sofort wieder da ...
Wir haben ihn finanziell geholfen da er keine Mittel großartig hatte ...
Haben ihm ein Bett bezahlt und einen einfachen Fernseher geschenkt gehabt.

Dazu muss ich sagen zu der Mutter & dem Bruder besteht schon lange kein Kontakt mehr aber das ist was anders ...

Um zum Punkt zu kommen ...

Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass wir seinen Haushalt teils mit bezahlen da so enorm wenig Geld übrig bleibt Monat für Monat für Monat ...

Wie soll ich mit der Situation weiter umgehen ?
Was soll ich tun ?
Bin ich einfach nur bescheuert im Kopf ?
Es zermürbt mich ehrlich gesagt innerlich, die finanzielle Situation...

Vielen Dank an die jenigen die den kompletten Text gelesen haben & Ihre Meinung kund tun.

Gruß

Wie verwaltet ihr die finanzen? Warum weisst du nicht wohin das Geld wirklich geht?

Bitte deine Frau einfach mal, alle Belege zu sammeln, so dass die Belege mit der Abrechnung übereinstimmen... und dann siehst du wohin das Geld geht.. 

..und erst dann könnt ihr auch feststellen, wo ihr sparen könnt.. 

Ist doch im Interesse von beiden.. 
Querstellen seitens der Frau, müsste sie schon erklären können..


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 0:35
In Antwort auf cestlavie

Hi,

Ja natürlich, ein Haushaltsbuch ist eine Gute Idee. 
Haben wir auch schon mal vor ca einem Jahr gemacht. 
Aber momentan stößt es bei Ihr auf Abneigung, leider. 

Ich gebe eigentlich das Geld nur aus für Tanken & Zigaretten... 
Tanken habe ich gut im Überblick auf Grund einer App. 
Der Überblick bei den Zigaretten ist eigentlich auch eindeutig. 
9,90 Euro pro 1 1/2 Tage. 

Du weisst aber schon, dass 9.90 alle 1.5 Tage knapp 200 Euro sind, oder?

Ist dieser Betrag in den 1150.- mit dabei oder kommt es noch obendrauf?

Wieviel gibst für tanken aus? 100.- im Monat?

Dann wären das "nur" mehr 850.- Euro.
Da du 200 Euro im Monat verrauchst, würd ich sagen, stwht deiner Frau ein ähnlicher Betrag zur freien Verfügung zu.. -200.-

Dann wären wir bei 650 Euro, minus das Tankgeld für den Vater.. 550 Euro

Das wären dann 137 Euro pro Woche zum Einkaufen.. Das seh ich eigentlich als normal..

Was glaubst du? Wo könnte man sparen?   
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 10:59

mei lana 

du bringst alles so auf den punkt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 1:58

ach theola,du siehst doch : nobody ist perfekt !
habe 3 (jetzt) erwachsene kinder  mit meiner ex ... habe mich damals schon immer gewundert warum ich wöchentlich zw. 300 und 700 dm für unseren versorgungen ausgeben musste (da haben sich sogar meine kinder gewundert),wobei ich erwähnen muss dass ich nie gewusst habe was sie monatich verdiennt hat  (war mir damals egal,habe damals mehr als genug verdient) , ende vom lied: sie hat auch die fam. ihrem "stecher" auch noch ernährt und aus ihrem gehalt (vermutlich) auch noch einen guten leben gegönnt... ist doch menschlich, oder ?
die kinder sind dahinter gekommen, das war der gau für sie,das kann ich dir aber sagen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 10:15
In Antwort auf lacaracol

Du weisst aber schon, dass 9.90 alle 1.5 Tage knapp 200 Euro sind, oder?

Ist dieser Betrag in den 1150.- mit dabei oder kommt es noch obendrauf?

Wieviel gibst für tanken aus? 100.- im Monat?

Dann wären das "nur" mehr 850.- Euro.
Da du 200 Euro im Monat verrauchst, würd ich sagen, stwht deiner Frau ein ähnlicher Betrag zur freien Verfügung zu.. -200.-

Dann wären wir bei 650 Euro, minus das Tankgeld für den Vater.. 550 Euro

Das wären dann 137 Euro pro Woche zum Einkaufen.. Das seh ich eigentlich als normal..

Was glaubst du? Wo könnte man sparen?   
 

Ich finde die Aufzählung gar nicht mal so unschlüssig, vielleicht sollte der TE, sollte er sich jemals wieder melden, mal darauf antworten! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 18:02

Hallo zusammen,

Ja genau, für Zigaretten gebe ich im Monat ca. 150 Euro aus.
Tanken ist in etwa 140 Euro, nur mein Fahrzeug.
Die kommen aber noch on top mit hin zu
Also nicht ab ziehen sondern mit hinzu addieren

Wenn Sie 200 Euro für sich ausgeben möchte, in welcher Form auch immer , wäre es vollkommen okay, würde ich sogar noch begrüßen wenn Sie in Kleidung, Schmuck oder Friseur oder was auch immer ausgibt. Das wäre mir eigentlich egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 18:03
In Antwort auf blackjack62

ach theola,du siehst doch : nobody ist perfekt !
habe 3 (jetzt) erwachsene kinder  mit meiner ex ... habe mich damals schon immer gewundert warum ich wöchentlich zw. 300 und 700 dm für unseren versorgungen ausgeben musste (da haben sich sogar meine kinder gewundert),wobei ich erwähnen muss dass ich nie gewusst habe was sie monatich verdiennt hat  (war mir damals egal,habe damals mehr als genug verdient) , ende vom lied: sie hat auch die fam. ihrem "stecher" auch noch ernährt und aus ihrem gehalt (vermutlich) auch noch einen guten leben gegönnt... ist doch menschlich, oder ?
die kinder sind dahinter gekommen, das war der gau für sie,das kann ich dir aber sagen....

Bei ihr wird nie im Leben jemanderes sein.
Sie wurde selber damals paar mal verarscht ...
Ich traue ihr sowas nicht zu ...

Aber ja, sag niemals nie ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 18:10
In Antwort auf cestlavie

Bei ihr wird nie im Leben jemanderes sein.
Sie wurde selber damals paar mal verarscht ...
Ich traue ihr sowas nicht zu ...

Aber ja, sag niemals nie ...

In einem ruhigen Moment, werde ich noch mal mit ihr in Ruhe sprechen.
Mal schauen, was vllt ändern kann.

Wie gesagt, mein Verdacht geht eher dahin, dass sie ihren Vater unterstütz und da immer mal bisschen was an Geld mit hingeht.

Und ja, wir zahlen viel über EC Karte und haben wenig Bargeldverkehr.
Ich sehe ja, dass viel Geld bei Aldi, Lidl & Co landet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 19:20
In Antwort auf cestlavie

In einem ruhigen Moment, werde ich noch mal mit ihr in Ruhe sprechen.
Mal schauen, was vllt ändern kann.

Wie gesagt, mein Verdacht geht eher dahin, dass sie ihren Vater unterstütz und da immer mal bisschen was an Geld mit hingeht.

Und ja, wir zahlen viel über EC Karte und haben wenig Bargeldverkehr.
Ich sehe ja, dass viel Geld bei Aldi, Lidl & Co landet.

Na dann lass sie die Belege sammel und dann wird geschaut.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen