Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gesellschaftlicher Druck des Kinderbekommens

Gesellschaftlicher Druck des Kinderbekommens

11. August 2008 um 14:18

Ab einem gewissen Alter und länger bestehender gefestigter Partnerschaft, wird man von allen Seiten nach dem Kinderwunsch gefragt. Dies erstreckt sich inzwischen tatsächlich nicht nur auf den Privat (Eltern, Tanten, Großeltern) sondern auch auf den beruflichen Bereich... wann man denn mal wolle. Gerade wenn man sich selbst noch unsicher ist, über den richtigen Zeitpunkt (aber sehr wohl weiß das dieser noch nicht gekommen ist), ist dieser Druck tödlich. Ging es euch auch so? Was habt ihr dagegen unternommen, wie seid ihr damit umgegangen?

Mehr lesen

11. August 2008 um 15:20

Kann ich
nachvollziehen. Mein Chef meinte mal zu mir, er könne mit Frauen die keine Kinder haben wollen (oder eben keine bekommen), nichts anfangen, dies nicht nachvollziehen und sie seien ihm suspekt. Auf diese "indirekte" Frage habe ich ihm keine Antwort gegeben, da ihn das mal überhaupt so gar nichts angeht, wie es bei mir diesbezüglich aussieht .

Unterschwellig bekommt man dies ja ständig auf's Brot geschmiert. Und wenn man dann so in meinem Alter ist, kommen auch noch die Sprüche von wegen "die Uhr tickt". Mir hängt das Thema inzwischen schon total zu den Ohren raus.

Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, wenn man sich ganz klar gegen dumme Kommentare und herausforderne Bemerkungen abgrenzt und nicht darauf eingeht, dass es manchen Leuten dann sehr schnell unangenehm ist, überhaupt einen Spruch gelassen zu haben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 21:24

Du bewertest diese Fragen
des bloßen Interesses als DRUCK von außen. Stell dir doch mal die Frage, wieso es bei dir so ankommt?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 21:25

@cefeu
wieso möchtest du keine Kinder? Welche persönlichen Gründe hast du für dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 19:53

Verstehe, cefeu...
muss schließlich jeder für sich selbst entscheiden. Manchmal stelle ich mir die Frage, ob es kinderlose Paare, wenn sie aus dem zeugunsfähigen Alter raus sind, dann nicht vielleicht bereuen... Das wäre eine Angst, die ich persönlich hätte, entschiede ich mich gegen Kinder....

LG
Traubi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2008 um 22:13

Och,
ich hab einen Sohn und bekomme ende März noch ein Kind. Was die Leute danach sagen ist mir egal. Wurde schon mal gefragt, ob ich noch weitere Kinder möchte aber ich hab es nicht als Druck, Zwang oder sonstiges erlebt. Bin ganz zufrieden mit meiner Entscheidung und selbst wenn Sprüche kämen, mein Jott, wen interessierts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen