Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geschockt! Mit 21 schon zu alt??

Geschockt! Mit 21 schon zu alt??

19. Februar 2007 um 3:28

Ich bin jetzt schon seit drei Jahren Single, ich schätze mal nicht, dass es wirklich nur an meinem Aussehen liegt, sondern eher daran, dass ich sehr wählerisch bin und nicht so schnell mit jemandem eine Beziehung eingehe, wenn ich mir nicht sicher bin.
Ich weiß zwar, dass man sich nie wirklich sicher sein kann und mir wurde auch schon oft gesagt, dass ich es doch einfach mal ausprobieren sollte.
Das hatte ich mir dann auch vorgenommen und ich wollte versuchen mich schneller auf eine Beziehung einzulassen.
So kam es, dass ich mich mehr auf Gespräche mit Männern eingelassen habe an denen ich auch ein wenig Interesse hatte...
Aber ich wurde immer häufiger abgeschreckt; der eine war verlobt, der andere wohnte schon länger mit seiner Freundin zusammen und ein weiterer hatte seit fünf Jahren eine feste Beziehung...
Nach diesen Erlebnissen bin ich erstmal total geschockt gewesen.
Dann begann ich darüber nachzudenken und jetzt stellen sich mir die Fragen, ob ich mit 21 Jahren schon zu alt bin um noch jemanden zu finden und ob es normal ist, dass Männer zwischen 22 und 26 Jahren alle schon jahrelang gebunden sind.
Habe ich mir wirklich zu lange Zeit gelassen???

Würde mich wirklich sehr darüber freuen, mal eure Meinungen dazu zu hören!

LG, Liz2015

Mehr lesen

19. Februar 2007 um 18:19

Ich
bin mit 18 noch nie gebunden gewesen, nichtmal annhähernd also mach dir ma keinen kop... wird noch :>

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 18:26

Nich wirklich
aber kann es vllt auch sein das du das gefühl hast etwas verpasst zu haben??
kann es sein das die eventuell erfahrung fehlt?
zumindest denkst du das... kann das sein?

Mein gott ich bin 20 denke das ich echt "viel gesehn habe" ;D und bin schon wieder seid ca. 1 jahr oda so single aber genieße das frei sein...
Es scheint nun mal eher so das du auf die "reifen" kerle stehst die aber auch schon vergeben sind
schau dich doch mal woanders um, nicht aufgeben weiterguggn... er läuft dir schon mal übern weg!

Ne kleine frage geht dir der typ der dir gefällt mehr durchn kopf oder fühlst du gar nichts???
dann mach mal deine birne aus vllt gehts dann leichter ^^

Ciao -NeVer-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 19:01

Hey Liz,
mir geht es ähnlich wie dir. Nur dass ich mit 22Jahren noch nichts hatte, was ich ernsthaft Beziehung nennen würde.
Ich würde nicht sagen, dass alle Männer in dem Alter gebunden sind. Ich kenne auch ein paar nette Männer, die keine Beziehung haben. nur würde ich mit denen nichts anfangen. Obwohl sie wirklich gute Kumpels sind.
Aber die richtig guten, in die man sich hals über kopf verlieben könnte, sind schon alle vergeben. Das war meine Erfahrung und anscheinend auch deine. Ich denke man muss jetzt noch wirklich Glück haben um einen zu finden, den sich noch keine geschnappt hat.
Aber ich habe aufgehört mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Es bringt einfach nichts. Man kann nur warten und hoffen, dass so einer mal frei wird.
Alles Gute und viel Glück bei der Suche!
Dira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 19:58

Was geht?
Wisst ihr wie sich euere Beiträge lesen? Wie absolute Torschlußpanik, als ob ihr morgen in das Gras beist, Ihr könnt doch nicht wirklich ernsthaft so drauf sein, mit 18, 21 und 22 schon so Sprüche zu bringen. Ich bin 35 , männlich, habe Übergewicht und bin geschieden... was soll ich machen wenn ihr schon so schreibt? Soll ich mich erschießen? Ne das ist lächerlich in euerem Alter sowas zu sagen bze. zu schreiben! Selbst ich hab den gluben nicht aufgegeben, obwohl ich in relation zu euch schon scheintot bin, das ich noch mal ne Beziehung oder gar ne EHE führen werde, auch wenn mir immo eigentlich mein LEben gefällt......

Gruß
Tekky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 19:02

Ist aber schon so!
Ich seh das auch bei meinen Bekannten (ich bin 20): Meine Freundin ist verlobt, ältere Kollegen und Kolleginnen ziehen zusammen, die einen haben bereits ein 2 jähriges Kind...

Meine 4 jährige Beziehung ging kürzlich in die Brüche, da fallen mir diese Dinge noch stärker auf!
Aber wenn du jetzt mal bei den 10 Jahre Älteren schaust: Die sind dann alle wieder Single, geschieden, etc...

Luna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 19:38
In Antwort auf tomte_11893437

Ist aber schon so!
Ich seh das auch bei meinen Bekannten (ich bin 20): Meine Freundin ist verlobt, ältere Kollegen und Kolleginnen ziehen zusammen, die einen haben bereits ein 2 jähriges Kind...

Meine 4 jährige Beziehung ging kürzlich in die Brüche, da fallen mir diese Dinge noch stärker auf!
Aber wenn du jetzt mal bei den 10 Jahre Älteren schaust: Die sind dann alle wieder Single, geschieden, etc...

Luna

Genau!
Das hab ich auch, in meinem Bekanntenkreis zieht ein Paar jetzt im Sommer nach 5Jahren Beziehung mit 22Jahren zusammen, eine Freundin von mir spricht schon die ganze Zeit von ihrer Verlobung und man selbst steht daneben und kann von so einer Situation nur träumen...
Bisher war mir so was immer relativ egal, war ziemlich zufrieden mit meinem Singleleben, aber im Moment häufen sich solche Situationen.
Ich habe auch nicht vor mich zu "erschießen", ab nem bestimmten Alter sind die Leute bestimmt auch wieder Single, aber mir gehts um mein Leben im Moment und nicht darum, wie es in zehn Jahren aussieht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 13:16

Ein mildes Lächeln...
macht sich anheischig, von meinem Antlitz Besitz zu ergreifen.

Man verzeihe mir fortan den ironischen Ton, aber es ist schon wirklich ein Drama, mit 22 oder so Single zu sein. Was soll noch kommen? Die besten Jahre... und so weiter. Zunächst sollte man sich ziemlich sicher sein, dass nicht etwa nicht alles Gold ist, was glänzt, sondern nur das Wenigste. Von den meisten Querelen einer Beziehung erfahren wir nichts, denn der Schein nach aussen ist den meisten immer noch sehr wichtig.

Oha.

Darf ich ein wenig erzählen, von mir? Ja?
Als ich noch zur Schule ging, war natürlich JEDE Beziehung blanke Romantik -- ohne Forderung, ohne Anspruch, ohne Probleme, zumindest im eine Kopf. So richtig 'ergeben' hat sich aber dennoch nix. Im Studium habe ich etliche Komilitonen-Beziehungen betrachten dürfen, mit Kind im Studium, nach Wohnung gesucht, Semester schleifen lassen, Zeitprobleme, Streitprobleme, Studium verworfen und so weiter. Weder wollte ich das noch dafür verantwortlich sein. Also -- erst mal besser keine Beziehung. Danach .. Betrieb oder selbständig arbeiten? Letzteres habe ich gewählt und es blieb über Jahre hinaus zunächst einmal nur erstrebenswert, beruflich Fuss zu fassen. Nein, Reichtümer waren von Vorneherein nicht drin, gerade mal 'so leben'. So etwas wie Urlaub, Wochenende, Freizeit hat es bis auf abendliche Sportbetätigungen nicht gegeben. Welche Frau hat da noch Platz? Auch nicht, nachdem ich meine Wohnung in mehrjähriger Arbeit 'so nebenher' grundrenoviert habe... . So wird man über Vierzig, man könnte jammern und findet sicher auch Grund dazu, aber was macht es?

Man sollte immer bedenken, dass sich aus diversen Lebensmodellen nie nur die Rosinen herauspicken lassen, es sind 'Komplettpakete' und man muss immer auch das mitfressen, was im Paket drin ist. Dass einem der Mangel an diversen Zuständen immer deutlicher fühlbar ist, als der Vorteil, scheint immer so zu sein.

Das liegt daran, dass man sich andas Angenehme im Leben sehr leicht gewöhnt, an das Unangenehme aber fast nie.

Auch wenn es so zu sein scheint, ich wehre mich dahegegen, die Beziehungsfindung als 'Rennen' zu betrachten. Die Reise nach Rom sozusagen und wer nicht rechtzeitig dabei ist, scheidet aus. Und ich will mich auch nicht 'irgendwie' binden, nur um auch dabeizusein und irgendwann doch die Mitfahrerin zu wechseln. UNd dann nochmal. Und nochmal. Das alles scheint mir zwar durchaus üblich, aber dennoch nicht erstrebenswert.

Genug Philosophie?
Wünsche euch Gelassenheit ...

Ok, dann höre ich jetzt auf.


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2007 um 21:39

Im Ernst???
Ehrlich? Du glaubst wirklich, dass Du schon zu alt bist? Wofür? Für die Ehe? Oh je... Was bin ich denn dann? Ich werde demnächst 35, bin weder verheiratet noch geschieden - bin einfach Single. Es war aber auch nie mein erklärtes Ziel zu heiraten und Kinder zu kriegen. Oder anders gesagt: Ich hab mir nie vorgenommen "bis zu dem und dem Alter muss bzw. möchte ich verheiratet etc. sein". Da macht man sich doch nur selbst mit verrückt und verfällt dann in Torschlusspanik. Kannst Du Dir überhaupt vorstellen, dass man "in meinem Alter" auch noch heiraten und so kann? Doch, sowas solls geben. Auch ich hab den Richtigen noch nicht gefunden - aber das kann ja noch kommen. Und Du wirst Dich wundern: In meinem Alter gibt es reichlich Single-Männer. Warum willst Du Dich denn jetzt schon so fest binden? Du wirst schon jemanden finden. Wenn nicht jetzt, dann halt später. Und heiraten kannst Du später auch immer noch.

Übrigens: Womit glaubst Du, Dir zu lang Zeit gelassen zu haben?

LG,
Lonelycaro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 15:11

Hi liz,
sei ruhig wählerisch!
Wenn Du mal so um die 30 bist und siehst, wie ein Drittel Deiner Bekannten die erste Scheidung hinter sich hat, das zweite Drittel entweder fremd geht oder heimlich davon träumt, und vom letzten Drittel ein paar glücklich vergeben, ein paar glücklich single, und ein paar unglücklich single sind, dann relativiert sich alles.

Im übrigen kenn ich ne ganze Menge an Männern, die so zwischen 26 und 30 sind und -genau wie Du- wählerisch geworden sind. Viele haben keinen Bock (mehr) auf "Rumgeficke" und wünschen sich insgeheim jemanden, mit dem man sein Leben teilen möchte - zumindest so lange, wie es möglich ist. Leider glaube ich, dass Du für diese Männer einfach noch zu jung bist!

Such Dir ein schönes Hobby -sofern Du noch keines hast- und genieße Dein Leben stets so, wie es sich grad gibt, dann gehts Dir gut -mit und ohne Freund- und nebenbei, wenn's Dir gut geht, findest Du vielleicht auch Deinen Traumprinzen leichter!

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 16:23
In Antwort auf dipali_12290843

Hey Liz,
mir geht es ähnlich wie dir. Nur dass ich mit 22Jahren noch nichts hatte, was ich ernsthaft Beziehung nennen würde.
Ich würde nicht sagen, dass alle Männer in dem Alter gebunden sind. Ich kenne auch ein paar nette Männer, die keine Beziehung haben. nur würde ich mit denen nichts anfangen. Obwohl sie wirklich gute Kumpels sind.
Aber die richtig guten, in die man sich hals über kopf verlieben könnte, sind schon alle vergeben. Das war meine Erfahrung und anscheinend auch deine. Ich denke man muss jetzt noch wirklich Glück haben um einen zu finden, den sich noch keine geschnappt hat.
Aber ich habe aufgehört mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Es bringt einfach nichts. Man kann nur warten und hoffen, dass so einer mal frei wird.
Alles Gute und viel Glück bei der Suche!
Dira

Es ist noch kein Traummann vom Himmel gefallen
Deshalb Mädels, möchte ich nicht mehr sowas lesen wie: "Ich kenne auch ein paar nette Männer, die keine Beziehung haben. nur würde ich mit denen nichts anfangen. Obwohl sie wirklich gute Kumpels sind."

Wer sagt denn überhaupt, dass die Guten alle weg sind? Die meisten jungen Männer zwischen 20 und 30 sind eher damit beschäftigt, sich ihr Leben aufzubauen (genauso wie ihre weiblichen Gegenstücke), zu studieren, zu arbeiten. Männer reifen ohnehin erst später und sind vor allem in jungen Jahren nicht wirklich an festen Bindungen interessiert. Wenn sie dann in dieser Phase ihre ersten Erfahrungen mit Beziehungen machen, sind sie auch erst mal am Lernen und solche Beziehungen halten dann in aller Regel auch nicht ewig, denn schließlich muss Mann erst herausfinden, wer er ist und was er im Leben will. (Das Gleiche gilt übringes auch für uns Frauen!

Außerdem, habt ihr euch eigentlich schon mal gefragt, was wir Frauen so toll finden an den Männern, die schon vergeben sind? Strahlen sie nicht dieses gewisse Etwas aus? Wir alle lieben Männer, die wissen, wie man mit Frauen umgeht, die Erfahrung haben in Beziehungen. Paradoxerweise werden wir erst auf einen Mann aufmerksam, wenn er von einer Anderen geliebt wird. Sie entdeckt sozusagen als Erste das Besondere in ihm und bringt es zum Vorschein und gerade dieses "Geliebtwerden von einer anderen Frau" macht ihn für uns so attraktiv. Wir merken, dass er geliebt wird und folgern daraus, dass er ein toller Typ sein muss, den wir auch gerne hätten.
Wir Frauen selbst sind aber diejenigen, die Männer formen, die sie erst in Traumtypen verwandeln! Wir müssen sie nur entdecken und das Beste aus ihnen herausholen. Wenn wir dazu zu bequem sind und wir darauf warten, dass für uns irgendwann einer abfällt, sind wir selbst schuld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 23:32

Hallo Liz
Ich bin 24Jahre alt (werde dieses Jahr 25), bin wirklich nicht hässlich und höre doch viel zu oft:"Warum bist Du noch Single?"-Tja, diese Frage lässt sich einfach beantworten: wenn Männer in meiner Vergangenheit ehrlich und treu gewesen wären, dann hätte ich heute auch nicht so ein Problem damit, mich auf eine Beziehung einzulassen.

Ich kenne andere Girls, die haben schon seit Jahren einen Freund, der für sie wirklich alles tun würde, usw.

Nun sind wir beide aber von der Sorte "Dauert was länger".
Ich denke, dass wir keinesfalls zu "alt" sind, sondern eher vernünftig.

Es wird sich schon noch Einer für Dich und auch für mich finden - dauert halt noch.

Die Einen haben früher, die Anderen später Glück.

Kopf hoch und nicht einschüchtern lassen!

Gruß,

Danica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 0:00

Kommt mir bekannt vor...
Höre auch oft die Frage, warum ich denn noch Single sei...
Ich glaub dir gehts wirklich so ähnlich wie mir, kommt mir zumindest alles sehr bekannt vor
Naja hoffen wir mal auf mehr Glück demnächst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2007 um 17:07

Ich glaube,
...dass es eher als kompliment gemeint ist. Du musst dich ja nicht darauf einlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 0:39

Na lass mal
ich bin 34, nach zwei groesseren und mehreren kleineren Beziehungen immer noch Single und ich habe festgestellt, in dem Alter ist eher wie ein Aftermarket. Die meissten Frauen in meinem Alter sind, wie schon von anderen festgestellt entweder geschieden, haben Kinder ohne Vater oder sind beziehungsgestoert. Meine Beziehungen sind jeweils nach 4 bis 5 Jahren in die Brueche gegangen und das war auch gut so. Die Leute, die meinen mit Anfang 20 schon verheiratet sein zu wollen haben eines verpasst - zu leben. Nichts ueberstuerzen, teste erst mal das Leben und vorallem einen potentiellen Partner, denn pruefe, wer sich ewig bindet. Habe Deine Ansprueche und versuche einen passenden Partner zu finden. Der Rest klappt dann fast von alleine. Ich geniesse im Moment arbeitsbedingt mein Singleleben am anderen Ende der Welt und werde sicher wieder eine Beziehung haben aber die Frau dazu muss schon einige Ansprueche erfuellen, denn aus den alten Beziehungen habe ich gelernt. Lerne Du aus Deinem Leben und finde heraus, was DU wirklich willst und ueberstuerze nix. Mit anfang 20 haste noch alle Zeit der Welt. Geniesse es.

Axel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 1:42

Hallo
hallo liz,

also ich bin 23 und seit 1 1/2 jahren mit meinem freund zusammen (25).
du bist nicht zu alt um gottes willen!! das wäre ja schlimm!!
mir ging es vor meinem freund genauso..habe nur sch..männer kennengelernt. dachte auch ich würde nie jemand "normales" kennenlernen! aber glaub mir, irgendwann kommt er! und es ist besser wählerisch zu sein wie andersrum! mach dir keine gedanken!!!

leni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2007 um 18:12

Quatsch!!!
red dir bloß nicht so ein Schwachsinn ein! ich bin auch 21 und single!
du bist auf keinen Fall zu alt, das ist ja der größte Mist den ich seit langem gehört habe.
Weißt du wieviele Menschen in unserem singel sind,und vor allem bewusst Single sind.

Sei doch lieber jetzt Single als mit 30 oder so.
Genieß noch dein Leben ein bißchen,den passenden Typen findest du schon noch früh genug!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 11:52

Mach Dir keine Sorgen
Ich selber war 32, als mich der erste Mann, in den ich mich ernsthaft verliebt habe und mit dem ich nun zusammen wohne, in einer Bar angesprochen hat.

Zwischen 20 und 32 habe ich studiert, soviel Männerbekanntschaften gehabt wie ich wollte, zum Teil einfach nur für eine Nacht, viel unternommen mit Freunden und Freundinnen, Verrückte Sachen gemacht, Mannschaftssport gemacht, bin viel gereist mit nur einer Zahnbürste hinter dem Ohr als Gepäck ... Ich habe mir immer gesagt, ich muss ganz viel erleben und machen, damit ich später mal im Altersheim etwas habe zum Lachen, wenn ich mich daran erinnere! Meine Familie und Freunde haben mir nie den Eindruck vermittelt, ich sei als ungebundene junge Frau nichts wert. Wenn es mal Einladungen mit Partner gab, habe ich gesagt, ich käme eben alleine oder ob ich eine Bekannte oder einen Bekannten mitbringen sollte? War nie eine Sache.

Diese Zeit war sehr wichtig für mich, zu wissen, was ich für ein Mensch bin und was ich mag und was nicht.

Du bist 21. Du bist noch sehr jung. Lebe einfach diese tolle Zeit so wie Du es Dir vorstellst. Eines Tages triffst Du wahrscheinlich einen tollen Kerl mit dem das Leben NOCH toller wird aber bis dahin geniesse Dein Leben und meine nicht, dass Du ohne Kerl nur in der "Warteschlaufe" sein müsstest. Lebe Dein Leben, jetzt. Geniesse es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schonwieder unglücklich verliebt
Von: meliii06
neu
22. März 2007 um 8:09
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen