Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geschlechterkampf

Geschlechterkampf

30. März 2011 um 11:31

Hallo liebe GoFems,

ich muss kurz ausholen und hoffe, ihr könnt mir bei folgender Sache helfen:

Mein Freund und ich sind seit viereinhalb Jahren ein Paar und leben seit drei Jahren zusammen. Wir verstehen uns gut, alles prima

Seit zwei Jahren interessieren wir uns auch für Fotografie. Jeder von uns ist mit seinem Studium am Ende und hat einen Job sicher. Falls sich jedoch künftig fototechnisch Geld verdienen lassen würde, wäre es für beide durchaus denkbar, dass wir in diese Branche quer einsteigen. Neben einer kleinen immer-dabei-Kamera haben wir uns auch schon eine digitale Spiegelreflex samt Objektiven, Blitz, Stativ, Reflektor etc. gegönnt oder zu Geburtstagen, Weihnachten etc. schenken lassen.

Wenn wir gemeinsam losziehen fotografiert mein Freund immer mit der großen, ich mit der kleinen und wir stellen dann unsere Fotos jeder für sich unter seinem Namen bei Flickr online.

In letzter Zeit hat es sich ergeben, dass ich über Bekannte das ein oder andere Shooting organisieren konnte. Wir verlangen dafür kein Geld, es macht Spaß und unsere Fotografien werden so zumindest von wenigen Menschen wahr genommen.

So auch letztens: meine Chefin bat mich einen Raum der Firma neu zu gestalten. Ich halte sie mit unseren kleinen Fotoprojekten auf dem Laufenden und weil sie unsere Arbeiten gut findet, konnte ich sie schließlich dafür gewinnen, dass wir ein spezielles Shooting machen und dann diese Fotos in dem Raum aufhängen. Rahmung und Druck würde ebenfalls von unserer Firma übernommen werden. Da wir ein kleines junges und sportliches Unternehmen sind und uns jeden Tag viele interessante Menschen besuchen, bekämen unsere Bilder hier ein breites Publikum und vermutlich ergäbe sich hieraus der ein oder andere "echte" Job. Es wäre sozusagen unsere erste kleine Fotoausstellung, und das für lau!!!
Es lief übrigens toll, die Bilder sind großartig geworden.

Nun mein Problem: Als ich das Ergebnis des Shootings meiner Chefin gezeigt habe, fragte sie, ob sie diese schonmal auf der Facebookseite unserer Firma posten darf. Ich habe sie freigegeben, schließlich ist sie ja der Auftraggeber und wurde dann von meinem Freund via Mail, Chat und schließlich Anruf in der Firma angezickt, warum denn SEIN Name nirgendwo auftaucht.

Versteht mich nicht falsch, wir hatten schon vorher abgesprochen, dass sein Name auf den Ausstellungstücken gedruckt wird. Dass er mich aber so ankeift, weil kein bzw. SEIN Name nicht auf der Facebookseite genannt wird, hat mich irgendwie verletzt.
Ich organisiere Raum, Geldmittel, Models und auch beim Shooting liefere ich gute Ideen, mache das Licht und halte unsere Models bei Laune, aber es sind SEINE Fotos

Bin ich empfindlich? Ich weiß auch nicht, aber in dieser Situation fühle ich mich nicht als Partnerin, sondern als Assistentin, die die Drecksarbeit machen darf und er ist der Künstler, der Star!
Nebenbei erwähnt ist meine Idee und Lichtsetzung das Topfoto, welches bisher die meisten Likes bei Facebook erzielt hat.

Was sagt ihr? Soll ich es schlucken?

LG anuiszka

Mehr lesen

30. März 2011 um 12:55

"....auch DICH hat der Teamgedanke noch nicht vollständig durchdrungen."
Doch, genau das ist eigentlich der Fall. Aber er kommt ja gar nicht auf die Idee, dass es UNSER Ding ist. Er ist der Fotograf und möchte seinen Namen drunter sehen.

Das ist noch alles in Kinderfüßen und wir haben uns anscheinend noch nicht ausführlich über Rechte und Pflichten unterhalten. Bisher haben wir es zusammen gemacht und gut war. Doch nun, der erste größere Auftrag und er pocht so auf SEINEN Namen. Ich bin verwirrt! Und ich find es mies!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:05

Auf der offiziellen Homepage...
sowie auf der gedruckten Version der Bilder wird ja sein Name stehen. Nur im Facebook-Album nicht. Ich kümmere mich also um alles und er keift rum, wegen eines Facebook-Albums? Facebook? In der Gruppe sind eh nur Menschen, die zu unseren Stammkunden gehören und denen die Riesendrucke ins Auge springen, wenn sie das nächste Mal da sind. Und auf diesen Drucken steht doch SEIN Name.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:14

"erstaunlich wenig künstlerischen Ehrgeiz"?
Nun, vielleicht hast Du mich falsch verstanden. Natürlich gehört der Name des Künstlers unter das Werk. Was mich stört ist die Tatsache, dass er ALLEIN genannt werden möchte. Bisher kam es von seiner Seite nie zur Sprache, dass wir uns z.B. einen gemeinsamen Künstlernamen suchen.

Schöpfer? Nun ja, er hat den Finger am Abzug gehabt. Aber wie ich schon schrieb, die Idee, die Location, das Licht (bei Fotografie sehr wichtig), die Models, die Posen, die Accessoires - alles ICH!
Kann man denn nicht verstehen, dass mir das aufstößt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:15

Ja, verstehe...
Nur bleibt da trotzdem die Frage: sind es wirklich rein SEINE Fotos?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:26

Nein, sehe ich nicht so
Ein Foto kann technisch noch so perfekt sein, aber als allererstes entsteht es im Kopf als Idee. Ohne Idee kein Foto.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:28
In Antwort auf wenona_11880707

Nein, sehe ich nicht so
Ein Foto kann technisch noch so perfekt sein, aber als allererstes entsteht es im Kopf als Idee. Ohne Idee kein Foto.

Soll heißen...
wo ist hier der Schutz MEINES geistigen Eigentums?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:30

Nun ja,
weil wir beide Spaß daran haben und weil ich feststellen muss, dass seine Fotos gut sind und meine Fotos auch gut sind, aber wenn wir zusammenarbeiten sind sie einfach großartig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:33

Ich sehe, Du bist was das Rechtliche angeht bewandert...
Jedoch bin ich hier im Psychologie & Beziehungsforum. Ist sein Standpunkt partnerschaftlich auch vertretbar?

Nochmal: ich will ihm nichts wegnehmen, aber warum soll mein Anteil an diesen Arbeiten unter den Tisch fallen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:40

Zeichnen und Fotografieren kann man aber auch schlecht vergleichen
Wenn ich eine bestimmte Pose im Kopf habe, das Licht positioniere, richtig setze, meinem Freund erkläre wo er stehen muss, aus welchem Winkel ich das Foto haben will, dem Model den Start der Bewegung skizziere... Ist das dann wirklich SEIN Foto?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:44

Nun ja, da wären wir wieder bei der Frage, wessen Fotos das sind
Mir würde nie in den Sinn kommen SEINE Fotos irgendwo hochzuladen. Aber ich habe es als unsere Arbeit empfunden und sie eben als Mitschöpferin freigegeben. Und er hat mich angezischt, nicht andersrum.
Nichts verdrehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:46

Ich habe sie doch nie als mein Eigentum bezeichnet,
aber ich dachte, ich hätte ebenso Rechte an Den Fotos, GENAUSO wie er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:50
In Antwort auf wenona_11880707

Zeichnen und Fotografieren kann man aber auch schlecht vergleichen
Wenn ich eine bestimmte Pose im Kopf habe, das Licht positioniere, richtig setze, meinem Freund erkläre wo er stehen muss, aus welchem Winkel ich das Foto haben will, dem Model den Start der Bewegung skizziere... Ist das dann wirklich SEIN Foto?

...
Da frag ich mich schon, warum du nicht auch das Foto selbst machst.
Was macht er denn dabei so viel besser als du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 13:59

Moment mal...
Ich glaube kaum, dass Du nach Schilderung dieses eines Problems auf unsere ganze Beziehung schließen kannst

Warum mein Freund mit der großen und ich mit der kleinen Kamera fotografieren liegt schlicht in der Tatsache, dass ich die kleine immer dabei haben möchte. Sie ist handlich und ich kann selbst auf dem Weg zur Arbeit anhalten, wenn ich etwas Interessantes sehe und es festhalten.

Es hat sich mit der Zeit einfach so ergeben. In letzter Zeit merke ich aber auch, dass die kleine an ihre Grenzen stößt, sodass ich auch mit der großen arbeiten möchte.

Wenn wir aber ein Shooting machen und Models da haben, soll das ganze ja auch irgendwo professionell wirken und da mein Freund - eben weil er mit der großen öfter fotogrfiert - die Kamera besser beherrscht, sind die Bilder schneller im Kasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 14:03
In Antwort auf esterya1

...
Da frag ich mich schon, warum du nicht auch das Foto selbst machst.
Was macht er denn dabei so viel besser als du?

Kopie von oben...
Warum mein Freund mit der großen und ich mit der kleinen Kamera fotografieren liegt schlicht in der Tatsache, dass ich die kleine immer dabei haben möchte. Sie ist handlich und ich kann selbst auf dem Weg zur Arbeit anhalten, wenn ich etwas Interessantes sehe und es festhalten.

Es hat sich mit der Zeit einfach so ergeben. In letzter Zeit merke ich aber auch, dass die kleine an ihre Grenzen stößt, sodass ich auch mit der großen arbeiten möchte.

Wenn wir aber ein Shooting machen und Models da haben, soll das ganze ja auch irgendwo professionell wirken und da mein Freund - eben weil er mit der großen öfter fotogrfiert - die Kamera besser beherrscht, sind die Bilder schneller im Kasten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 14:13

"Ist er Urheber der Fotos, hat er ein Recht darauf, auch als Urheber genannt zu werden."
Ist er das denn?

"Nachdenken und reden"... Genau.
Wie ich schon schrieb steckt das ganze noch in Kinderfüßen. Bisher kam es noch nie zu der Situation, wo der Künstler genannt werden muss.
Bisher haben wir für Privatpersonen fotografiert und diese Fotos landen dann meist an einer Wohnzimmerwand oder einem Regal. Und wenn jemand fragte, haben wir immer gesagt, dass WIR die Fotos gemacht haben.

Jetzt in dieser Situation aber kommt eben die Frage auf, ob er seinen Namen sozusagen als Marke etabliert oder wir gemeinsam. Wir haben nicht gestritten, ich konnte ja schlecht auf der Arbeit am Telefon eine Diskussion anfangen. Aber mir gefällt nun der Gedanke nicht, dass ich so ohne weiteres unter den Tisch falle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 14:31

Was ist so schwer zu verstehen?
Wir haben die Bilder gemeinsam gemacht, ich habe sie sogar ganz allein nachbearbeitet und für den Druck fertig gemacht. Es sind in meinen Augen nicht nur SEINE Bilder. Diese Aussage wäre absolut falsch.

Dein einziger Tipp ist, dass wir künftig fototechnisch getrennte Wege gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 14:47

Du bringst es auf den Punkt.
Am Ende der Diskussion bleibt die Frage, ob ich zurückstecke oder nicht.
Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt und es hat ein bisschen gedauert, aber genau das bleibt doch im Raum: stelle ich mich brav hinter meinen Mann?

Komisch, die Seite nennt sich goFeminin. Ich hatte mir ein bisschen mehr Unterstützung von Euch in dieser Sache erhofft.
Um ehrlich zu sein finde ich es schade, dass man mich hier als dominat bezeichnet und mir unterstellt ich würde mich auf Egospielchen einlassen. Ich möchte doch niemandem etwas wegnehmen. Aber muss ich mich verstecken, obwohl ich gute Arbeit leiste?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 15:03

Es geht hier doch nicht Urheberrechtschutz,
sondern um die Frage, ob es UNSERE Arbeit war oder SEINE.

Wenn man rein rechtlich argumentiert, dann hätte ich doch wohl auch einen Lohn verdient, den er für meine fototechnischen Dienste auch bezahlen müsste!
Auf der einen Seite Freundin, die gern hilft, aber wenn es um Namensnennung geht dann werden wir auf einmal absolut förmlich? Was 'ne Logik?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 15:06
In Antwort auf wenona_11880707

"erstaunlich wenig künstlerischen Ehrgeiz"?
Nun, vielleicht hast Du mich falsch verstanden. Natürlich gehört der Name des Künstlers unter das Werk. Was mich stört ist die Tatsache, dass er ALLEIN genannt werden möchte. Bisher kam es von seiner Seite nie zur Sprache, dass wir uns z.B. einen gemeinsamen Künstlernamen suchen.

Schöpfer? Nun ja, er hat den Finger am Abzug gehabt. Aber wie ich schon schrieb, die Idee, die Location, das Licht (bei Fotografie sehr wichtig), die Models, die Posen, die Accessoires - alles ICH!
Kann man denn nicht verstehen, dass mir das aufstößt?


"Schöpfer? Nun ja, er hat den Finger am Abzug gehabt. Aber wie ich schon schrieb, die Idee, die Location, das Licht (bei Fotografie sehr wichtig), die Models, die Posen, die Accessoires - alles ICH!
Kann man denn nicht verstehen, dass mir das aufstößt?"

ähm wenn es um große fotografen geht, dann fragt niemand nach wer die oben genannten punkte erledigt hat. da muss man ja nur mal germanys next topmodel schauen....da gehts nur um den fotografen und nicht um den, der das licht einstellt!

du sagst nur wegen facebook stellt er sich so an! du ja aber auch irgendwie.ich schätze ihr könnt berufliches und privates nicht gut vereinbaren - also lieber sein lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 15:45

Warum kann es denn nicht...
einfach "Taxi Müller" heißen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:16

Hi und ohoh........
Also ich habe nun mal die ganze Diskussion verfolgt>> nachgelesen. Also ich komme zu dem Schluss das er sehr wohl rum zicken darf wenn sein name nicht auftaucht denn auch in dem Facebook-kreis der Kunden die sich die Bilder dort betrachten können wäre es von vorteil um die in "kindesfüßen" steckenden angelegenheit evtl zu fördern.

Ich hab aber auch ne Frage:
Steht Dein Name bei Facebook bei den Fotos bei? Das ist mir aufgefallen das das nicht in einem post drin steht.
Er regt sich doch auf weil sein name net drunter steht. Also wenn Ihr beide partnerschaftlich daran arbeitet und auch erfolg haben wollt hätte er sich aufregen müssen das euer beider Namen nicht dabei stehen.Jetzt muckierst Du dich darüber das er es als seine Fotos bezeichnet.Naja er ist der Fotograf und hat die Bilder geschossen wobei er en ziemlicher voll Depp sein muss weil er ja alles nur so machen kann weil Du ihm das vor sabbelst wie es geht...wo er stehn muss....wie die Kulisse/Location sein muss....die models ......etc pp.......

Hast Du mal selber gelesen was Du hier schreibst? Du lässt nicht ein gutes Haar an seiner Arbeit denn er iss ja nur der Depp der den auslöser betätigt.Und jetzt streite das nicht ab denn genauso schreibst du es in jeder Deiner weiteren ausführungen.
Nach alldem was ich gelesen habe von Dir geb ich Dir genau einen Tip:
Trennt euch beruflich von einander denn er spielt laut Deiner aussagen ehh nicht auf Deinem Niveau mit.Er plant nichts,er tut nichts dafür..........er drückt nur den auslöser....alles machst Du. Also belasse es auch dabei das Du nun auch nur noch zusätzlich den auslöser drückst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:28

Nochmal...
Ich habe mir jetzt alle Beiträge noch mal durchgelesen und muss da wohl etwas klar stellen:

Nein, nur weil es ein Frauenforum ist, denke ich nicht, dass ich mit jedem Mist durchkomme. Ich bin auch keine männerfeindliche Emanze. Ich möchte hier auch nicht gegen Männer schreiben, sondern darüber diskutieren, was FRAU zusteht. Und ich verstehe nicht, warum Frauen mir hier dazu raten mich auf die Rückbank zu setzen.

Ich sehe ein, dass die Facebookgeschichte wohl mein Fehler war. Ich persönlich halte nichts von Facebook und ich bin davon ausgegangen, dass die Namensnennung auf den Werken selbst viel wichtiger ist. Mein Fehler, sorry, habe den Namen meines Freundes auch nun eingefügt.

Die eigentliche Sache ist aber die, dass er mir durch sein Anpampen - er schickte mir zwei zickige eMails, schrieb mich pampig via Chat an und rief dann auch noch auf meiner Arbeit an, um mir sein "Unbehagen" mitzuteilen - in dem Moment das Gefühl gab, als sei ich wirklich nur diejenige, die die "Drecksarbeit" machen darf. Und schließlich habe mich in der klassischen Rollenverteiling gesehen: hinter jedem starken Mann steht eine Frau.

Ich möchte nicht, dass unsere Arbeit - falls es denn mal soweit sein sollte - unter SEINEM Namen läuft. Und das nicht, weil ich ein riesiges Ego habe, sondern weil wir eben BEIDE etwas zu dem Erfolg beitragen und "Foto Max Mustermann" einfach nicht richtig wäre. Ich sage ja nicht, dass mein Realname dort auftauchen muss, aber man könnte sich ja auch einen Teamnamen suchen und diesen dann als Label benutzen. Und dieses Label wird eben von beiden geführt. Ich möchte niemandem etwas wegnehmen, aber warum soll ich nicht das bekommen, was mir zusteht?

Seit Jahren erzählt man uns Mädels wir sollen uns selbständig machen, unabhängig vom Mann. Wir sind zusammen glücklich, möchten auch heiraten und eine Familie gründen. Aber man weiß doch nie, was eines Tages sein wird. Wie wäre es dann bei einer Trennung oder Scheidung? Er behält den etablierten Namen und die Ausrüstung, weil er der Fotograf ist, oder wie?
Wir leben doch nicht mehr in den 50ern, warum kann man als Paar den nicht nur in Beziehung, sondern auch geschäftlich auf Augenhöhe sein?

LG anuiszka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:34
In Antwort auf wenona_11880707

Nochmal...
Ich habe mir jetzt alle Beiträge noch mal durchgelesen und muss da wohl etwas klar stellen:

Nein, nur weil es ein Frauenforum ist, denke ich nicht, dass ich mit jedem Mist durchkomme. Ich bin auch keine männerfeindliche Emanze. Ich möchte hier auch nicht gegen Männer schreiben, sondern darüber diskutieren, was FRAU zusteht. Und ich verstehe nicht, warum Frauen mir hier dazu raten mich auf die Rückbank zu setzen.

Ich sehe ein, dass die Facebookgeschichte wohl mein Fehler war. Ich persönlich halte nichts von Facebook und ich bin davon ausgegangen, dass die Namensnennung auf den Werken selbst viel wichtiger ist. Mein Fehler, sorry, habe den Namen meines Freundes auch nun eingefügt.

Die eigentliche Sache ist aber die, dass er mir durch sein Anpampen - er schickte mir zwei zickige eMails, schrieb mich pampig via Chat an und rief dann auch noch auf meiner Arbeit an, um mir sein "Unbehagen" mitzuteilen - in dem Moment das Gefühl gab, als sei ich wirklich nur diejenige, die die "Drecksarbeit" machen darf. Und schließlich habe mich in der klassischen Rollenverteiling gesehen: hinter jedem starken Mann steht eine Frau.

Ich möchte nicht, dass unsere Arbeit - falls es denn mal soweit sein sollte - unter SEINEM Namen läuft. Und das nicht, weil ich ein riesiges Ego habe, sondern weil wir eben BEIDE etwas zu dem Erfolg beitragen und "Foto Max Mustermann" einfach nicht richtig wäre. Ich sage ja nicht, dass mein Realname dort auftauchen muss, aber man könnte sich ja auch einen Teamnamen suchen und diesen dann als Label benutzen. Und dieses Label wird eben von beiden geführt. Ich möchte niemandem etwas wegnehmen, aber warum soll ich nicht das bekommen, was mir zusteht?

Seit Jahren erzählt man uns Mädels wir sollen uns selbständig machen, unabhängig vom Mann. Wir sind zusammen glücklich, möchten auch heiraten und eine Familie gründen. Aber man weiß doch nie, was eines Tages sein wird. Wie wäre es dann bei einer Trennung oder Scheidung? Er behält den etablierten Namen und die Ausrüstung, weil er der Fotograf ist, oder wie?
Wir leben doch nicht mehr in den 50ern, warum kann man als Paar den nicht nur in Beziehung, sondern auch geschäftlich auf Augenhöhe sein?

LG anuiszka

Mein Fehler, sorry, habe den Namen meines Freundes auch nun eingefügt.
Also warst Du bei Facebook namentlich erwähnt?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:35


Nun ja ,andersrum sieht es für dein Freund wohl so aus,als wenn du die Lorbeeren kassierst.....in der Firma wo du arbeitest..deine Chefin...die Facebookseite von deiner Firma etc. pp.....
Er möchte halt mit dazu gehören,kann ihn da schon verstehen,das er auch namentlich erkennbar sein will,wenn er so schon nichts mit dem "eigentlichen" Projekt zu tun hat.Er fühlt sich da wohl aus gegrenzt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:42


warum gebt ihr euch nicht einfach ein Künstlername

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 16:56
In Antwort auf fabia_12578193

Mein Fehler, sorry, habe den Namen meines Freundes auch nun eingefügt.
Also warst Du bei Facebook namentlich erwähnt?

LG

Nein,
meine Chefin hat die Bilder in einem Album hochgeladen. Titel war die sportliche Tätigkeit, die auf den Bildern zu sehen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:00

Wir fotografieren doch BEIDE!
In diesem Fall war er am Abzug...

Das ist es ja, was mich ärgert. Sollen wir etwa Konkurrenten werden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:01
In Antwort auf wenona_11880707

Nein,
meine Chefin hat die Bilder in einem Album hochgeladen. Titel war die sportliche Tätigkeit, die auf den Bildern zu sehen ist.

Wie gesagt.....
dann wäre als erstes mal ne Frage angebracht gewesen warum sein /euere namen nicht dabei stehen.Direkt anpampen ist nicht inordnung aber Dein verhalten find ich auch net ansatzweise so prickelnd wie die Ahoi Brause meiner Kinder.
Wie gesagt Du beschreibst immer wieder das Du ALLES machst ausser den Auslöser zu drücken.Also könnte man durchaus davon ausgehen das er eigentlich voll die Niete ist die nichts auf die Reihe bringt wenn Du nicht dabei bist.Demnach trennt Euch in angelegenheit Fotos von einander.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:12
In Antwort auf fabia_12578193

Hi und ohoh........
Also ich habe nun mal die ganze Diskussion verfolgt>> nachgelesen. Also ich komme zu dem Schluss das er sehr wohl rum zicken darf wenn sein name nicht auftaucht denn auch in dem Facebook-kreis der Kunden die sich die Bilder dort betrachten können wäre es von vorteil um die in "kindesfüßen" steckenden angelegenheit evtl zu fördern.

Ich hab aber auch ne Frage:
Steht Dein Name bei Facebook bei den Fotos bei? Das ist mir aufgefallen das das nicht in einem post drin steht.
Er regt sich doch auf weil sein name net drunter steht. Also wenn Ihr beide partnerschaftlich daran arbeitet und auch erfolg haben wollt hätte er sich aufregen müssen das euer beider Namen nicht dabei stehen.Jetzt muckierst Du dich darüber das er es als seine Fotos bezeichnet.Naja er ist der Fotograf und hat die Bilder geschossen wobei er en ziemlicher voll Depp sein muss weil er ja alles nur so machen kann weil Du ihm das vor sabbelst wie es geht...wo er stehn muss....wie die Kulisse/Location sein muss....die models ......etc pp.......

Hast Du mal selber gelesen was Du hier schreibst? Du lässt nicht ein gutes Haar an seiner Arbeit denn er iss ja nur der Depp der den auslöser betätigt.Und jetzt streite das nicht ab denn genauso schreibst du es in jeder Deiner weiteren ausführungen.
Nach alldem was ich gelesen habe von Dir geb ich Dir genau einen Tip:
Trennt euch beruflich von einander denn er spielt laut Deiner aussagen ehh nicht auf Deinem Niveau mit.Er plant nichts,er tut nichts dafür..........er drückt nur den auslöser....alles machst Du. Also belasse es auch dabei das Du nun auch nur noch zusätzlich den auslöser drückst.

LG

"Und jetzt streite das nicht ab"
Tut mir Leid, aber genau das muss ich tun.
Bei diesem Fotoshooting hatte ich soz. das Kommando. Meine Chefin hat uns ja beauftragt die Fotos zu machen. Diese sollten die Unternehmensphilosophie verbildlichen. Da es meine Firma ist, hatte ich da wohl einen leichteren thematischen Zugang und hatte klare Vorstellungen, wie man unser Unternehmen kreativ präsentiert.

In der Regel arbeiten wir aber gemeinsam an Ideen und überlegen, welche Motive oder technischen Spielereien man sich vornehmen könnte. Die Grenzen sind bei uns fließend und am Ende fühlt es sich nun mal nicht richtig an, dass sein Name drunter steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:17

Die Frage war rhetorisch, dachte Du verstehst das...
Wir sind hier aber in diesem Fall im kreativen Bereich. Warum können wir uns denn nicht "fotomaniac" oder sonst irdendnwie nennen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:18
In Antwort auf wenona_11880707

"Und jetzt streite das nicht ab"
Tut mir Leid, aber genau das muss ich tun.
Bei diesem Fotoshooting hatte ich soz. das Kommando. Meine Chefin hat uns ja beauftragt die Fotos zu machen. Diese sollten die Unternehmensphilosophie verbildlichen. Da es meine Firma ist, hatte ich da wohl einen leichteren thematischen Zugang und hatte klare Vorstellungen, wie man unser Unternehmen kreativ präsentiert.

In der Regel arbeiten wir aber gemeinsam an Ideen und überlegen, welche Motive oder technischen Spielereien man sich vornehmen könnte. Die Grenzen sind bei uns fließend und am Ende fühlt es sich nun mal nicht richtig an, dass sein Name drunter steht.

Ohh wie geil.....
sry das ich das jetzt so schreibe aber Deine eigene schuld Dein Problem was Du hast. Ich muss wirklich schmunzeln was Du Dir da gerade selber antust.Du schreibst das es nur das Projekt war wo Du die oebrhand hattest im getsaltungsinn und dergleichen und ansonsten aber alles harmonisch in einander übergeht.(arbeitsteilung) Nun hast Du Deine aufgabe erfüllt und gestaltet und er hat fotografiert. So nun machst Du nen wilden weil er möchte das sein name unter dem Foto steht....wobei er es ja gemacht hat (aus welchen gründen auch immer)
Also steht bei diesem Projekt sein Name und beim Nächsten Projekt wo er den kasper macht und Du die Fotografin bist Deiner?? Oi oi oi Ihr macht euch das Leben aber auch echt schwer........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:22
In Antwort auf torti04


Nun ja ,andersrum sieht es für dein Freund wohl so aus,als wenn du die Lorbeeren kassierst.....in der Firma wo du arbeitest..deine Chefin...die Facebookseite von deiner Firma etc. pp.....
Er möchte halt mit dazu gehören,kann ihn da schon verstehen,das er auch namentlich erkennbar sein will,wenn er so schon nichts mit dem "eigentlichen" Projekt zu tun hat.Er fühlt sich da wohl aus gegrenzt.

lg

Naja, ausgegrenzt fühlen sollte er sich nicht...
Mein Freund ist dreimal die Woche bei mir auf der Arbeit, weil wir auch gemeinsam Sport machen. Jeder - Kollegen sowie Kunden und Gäste - kennt ihn, er spaziert ohne Anklopfen ins Büro, bekommt die Nutzung der Anlage über "Familienrabatt" günstiger...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:28
In Antwort auf fabia_12578193

Ohh wie geil.....
sry das ich das jetzt so schreibe aber Deine eigene schuld Dein Problem was Du hast. Ich muss wirklich schmunzeln was Du Dir da gerade selber antust.Du schreibst das es nur das Projekt war wo Du die oebrhand hattest im getsaltungsinn und dergleichen und ansonsten aber alles harmonisch in einander übergeht.(arbeitsteilung) Nun hast Du Deine aufgabe erfüllt und gestaltet und er hat fotografiert. So nun machst Du nen wilden weil er möchte das sein name unter dem Foto steht....wobei er es ja gemacht hat (aus welchen gründen auch immer)
Also steht bei diesem Projekt sein Name und beim Nächsten Projekt wo er den kasper macht und Du die Fotografin bist Deiner?? Oi oi oi Ihr macht euch das Leben aber auch echt schwer........

Genau,
und wenn wir dann mal damit Geld verdienen, konkurrieren wir um Kunden?

Und wenn ich mich dann später um den Nachwuchs kümmere, verdiene ich einfach kein Geld.

Mensch, wie dumm ich doch bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:31
In Antwort auf wenona_11880707

Genau,
und wenn wir dann mal damit Geld verdienen, konkurrieren wir um Kunden?

Und wenn ich mich dann später um den Nachwuchs kümmere, verdiene ich einfach kein Geld.

Mensch, wie dumm ich doch bin

Das habe ich nie gesagt......
Aber wenn er die Fotos gemacht hat dann steht bei Fotograf auch sein Name.......so ist das alles andere wäre falsch.Wenn Du dann die fotos machst dann steht da Dein Name. Das iss doch gar nicht so kompliziert.Ihr macht gemeinsame Arbeit und könnt Euch einen gemeinsamen Naemn ausdenekn für evtl. promo zwecke jedoch wenn EINER von euch zweien ein Foto macht dann sthet auch sein name darunter .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:38

Bla bla bla - ja, habe verstanden, aber..
in letzter Konsequenz war Dein einziger Tipp für die Zukunft, dass wir fototechnisch getrennte Wege gehen.

Ich möchte das aber nicht, er übrigens auch nicht. Deshalb haben wir ja ein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:42
In Antwort auf fabia_12578193

Das habe ich nie gesagt......
Aber wenn er die Fotos gemacht hat dann steht bei Fotograf auch sein Name.......so ist das alles andere wäre falsch.Wenn Du dann die fotos machst dann steht da Dein Name. Das iss doch gar nicht so kompliziert.Ihr macht gemeinsame Arbeit und könnt Euch einen gemeinsamen Naemn ausdenekn für evtl. promo zwecke jedoch wenn EINER von euch zweien ein Foto macht dann sthet auch sein name darunter .

Aber das ist doch genau das, was ich möchte:
Einen gemeinsamen Namen. Er will aber SEINEN!

Ich weiß echt nicht, wie ich es sonst noch ausdrücken soll: Wir arbeiten ZUSAMMEN daran, aber er möchte künftig SEINEN Namen überall stehen haben. Mein Name hingegen soll NIRGENDWO auftauchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:47
In Antwort auf wenona_11880707

Aber das ist doch genau das, was ich möchte:
Einen gemeinsamen Namen. Er will aber SEINEN!

Ich weiß echt nicht, wie ich es sonst noch ausdrücken soll: Wir arbeiten ZUSAMMEN daran, aber er möchte künftig SEINEN Namen überall stehen haben. Mein Name hingegen soll NIRGENDWO auftauchen!

Jetzt werde Dir aber mal einig was Du willst....
also dein einstiegstread war ja der das es sich dort um die Fotos in Facebook handelt.Das sein Name dort nicht auftaucht war das Thema.Jetzt kommst Du mit na völlig anderen Sache an die ja dem übergestellt ist. Und trotzdem wird es bei seinem Namen bleiben wenn unter den Fotos der vermerk gemacht wird FOTOGRAF: (sein name) ......sofern er dann diese fotos auch geschossen hat. Alles andere ist ne Frage des Studio namens den Ihr euch gegebenfalls mal geben werdet. Wenn Ihr demnach mal in ferner zukunft ein Fotostudio eröffnet möchte er das das dann ganz und gar unter seinem Namen läuft oder wie? (nur um jeglichen missverständnissen nu vorzubauen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2011 um 17:49

Das ist doch Quatsch...
Wir bekommen beide kein Geld dafür. Die Fotos haben wir in unserer BEIDER Freizeit gemacht, diese Stunden tauchen auf der Abrechnung nirgendwo auf.

Außerdem: wir bekommen Druck und Rahmung bezahlt (Fotodruck in Großformat ist teuer) und den Raum als "Ausstellungsort" zur Verfügung gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neue Beziehung - doch noch gefühle für meinen ex, der anscheinend auch noch etwas für mich empfindet
Von: anisa_12669407
neu
30. März 2011 um 15:15
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen