Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geschichte meiner Ehe

Geschichte meiner Ehe

9. September 2015 um 21:00 Letzte Antwort: 28. Dezember 2015 um 0:18

hallo liebe community smiling smiley

möchte euch in kurzform die geschichte meiner ehe erzählen. wahrscheinlich um mir meinen kummer von der seele zu schreiben und auch andere meinungen und erfahrungen zu hören.

mittlerweile bin ich mit meiner frau seit über 20 jahren zusammen und 15 jahre davon verheiratet. sie ist mitte 30 und ich 43. wir wohnen mit unseren 2 kids ( 10 u 12 jahre) in unserem haus. schulden sind fast abbezahlt, wir sind nicht reich oder wohlhabend, aber es geht uns finanziell soweit gut. die klassische familie halt.

die ersten jahre unserer beziehung waren sehr schön, voll liebe, rücksicht und achtung. wir genossen das leben, waren auf einer wellenlänge, hatten gemeinsame interessen und teilten uns eine kleine 2 zimmer wohnung.
wir lernten uns im schwimmbad kennen unter anderem gefiehl ihr meine sportliche erscheinung und mir ihr natürliches wesen und in weiterer folge auch ihre einstellung zum leben. wir unternahmen viel miteinander und betrieben gemeinsam sport.
nach einigen jahren beziehung war das anfängliche prickeln nicht mehr so intensiv ( eh normal denk ich ) und wir hatten weniger sex. ich hatte auch selber nicht mehr so häufig das verlangen/lust und da der sex bei uns immer nur von mir aus geht/ging ergab sich das so. sie erwartet auch das der sex vom mann ausgeht.
wir haben uns dann aber auch emotional immer mehr entfernt. wir haben uns aber immer gut vertragen kaum gestritten.
sie ist für mich mein lebensmensch und ich liebe sie noch heute.
es kam dann die zeit wo sie unbedingt ein haus und kinder wollte und zwar so schnell wie möglich. ich hatte das gefühl wenn ich es nicht schaffen würde, in schnellst möglicher zeit ein haus zu kaufen/bauen und mit ihr kinder in die welt zu setzen, hätte das eindeutige konsequenzen von ihrer seite aus bedeutet....
ich wollte übrigens genauso wie sie auch kinder und haus mit garten usw.... aber ich hatte es nicht so eilig gehabt.
jedenfalls ging alles gut und wir hatten bald darauf auch ein neues haus und unsere wundervollen kinder.
wir einigten uns auf ihren wunsch dass sie länger mit den kindern zu hause bleibt ( 6 jahre )und ich weiter arbeiten gehe.
sex hatten wir immer weniger ( was mich nicht störte und meine frau auch nicht). vom gefühl her würd ich sagen, sie wollte etwas mehr sex als ich, hatte es aber nie gezeigt wenn sie wollte.
was haus und heim und kinder betrifft hat meine frau sicher den großteil gemacht und sich um das meißte gekümmert.
als sie dann wieder teilzeit arbeiten ging, war und bin ich in der glücklichen lage mir meine arbeitszeit so einzuteilen dass wir niemand für die kinder brauchen.
ein paar mal in der woche frühstücke ich mit den kindern, bringe sie in die schule, hole sie wieder ab, gehe mit ihnen essen ( oder koche manchmal) und mache dann die aufgabe mit ihnen. einmal pro woche fahr ich mit ihnen in den turnverein und einmal pro woche in den schachclub.
meine frau und ich teilen sich die woche so ca 50/50 auf was die kids betrifft. meine arbeitszeit ist dann täglich immer nachmittag bis abends(vollzeit). sie arbeitet an drei tagen vormittags. (halbtags)
emotional haben wir uns die letzten jahre aber immer mehr entfernt, was mich sehr schmerzt.
sie meint es ist eben so.... das wir uns voneinander entfernt haben....
sex hatten wir schon lange nicht.
meine versuche die kinder mal "abzugeben" und in zweisamkeit etwas zu unternehmen hat sie die letzten jahre fast immer abgelehnt, mit der begründung -es ist eben so wenn man kinder hat-
wir unternehmen sehr viel als familie gemeinsam, was mir auch sehr spass macht.
sie meint auch ich beteilige mich zu wenig am familienleben und mache zu wenig im haushalt. was meiner meinung nach aber nicht stimmt.
meinen sport den sie früher bewundert hat duldet sie zwar, aber hat kein verständnis mehr dafür.
sie hat in den letzten jahren auch ziemlich die "hose an" zu hause und bestimmt mehr oder weniger was richtig ist und wie etwas gemacht werden soll. eigentlich kann ich ihr kaum etwas recht machen und wenn etwas zu hause nicht passt, krieg ich unterschwellig immer die schuld zugeschoben.
ich hab das gefühl sie hat mir die eier abgeschnitten und verachtet mich jetzt dafür. bin selber auf mich sauer weil ich mir oft denke ich bin ein vaserl. war und bin eigentlich sehr kompromissbereit und gebe auch gerne nach, aber offensichtlich hat dieser weg nicht funktioniert.
habe auch momentan andere belastungen im privaten und auch im beruflichen bereich und das geht nicht spurlos an mir vorüber. also ich schwächle momentan ein wenig und bin halt nicht immer der starke souveräne typ. das hat sie noch weiter von mir entfernt.
gesprächen und zweisamkeit weicht meine frau immer aus. es herrscht irgendwie kälte zu hause, von ihrer seite aus. sie weicht mir immer aus und vermeidet auch umarmungen, blickkontakt usw. reden kann ich mit ihr hauptsächlich nur über familie, haus und heim.
bin sehr vielseitig interessiert, aber gespräche über "gott und die welt" kann sie nichts abgewinnen.
dieser zustand macht mich echt fertig, habe auch das gefühl sie hat wenig interesse an unserer beziehung zu arbeiten. hab sie auch schon ein paar mal darauf angesprochen, aber es kommt da wenig von ihrer seite.
keine ahnung wie sie sich die zukunft vorstellt nachdem sie nicht viel dazu sagt.
je mehr ich mich bemühe desto schlimmer wird es, -kommt mir vor.
glaube sie hätte sich einen mann gewünscht der immer das heft in der hand behält & souverän alles meistert.
in meinem privaten und beruflichem umfeld bin ich sehr geschätzt und beliebt, das traue ich mir schon sagen.
also ich glaube nicht dass ich ein unmensch bin.

ich möchte unbedingt unsere beziehung retten, da mir immer noch sehr viel an meiner frau liegt und ich sie liebe und ich will auch weiterhin mit meinen kindern unter einem dach leben, sie aufwachsen sehen und als familie was unternehmen. es ist eine horrorvorstellung für mich wenn ich meine kinder nur besuchen oder abholen dürfte.....

liebe community, wer hat ähnliches erlebt oder anregungen. mich interessieren eure meinungen.

lg, klaus

Mehr lesen

9. September 2015 um 21:47

Hey odysseus,
mit erfahrungswerten kann ich zwar nicht aufwarten, leider, aber dei egeschichte klingt sehr traurig. und ich erlebe das gleiche oft in meinem umfeld... super, wie ihr das meistert, da ist euch eine menge gelungen!
wenn du mit deiner frau über euren zustand sprecht, verdeutlichst du dann auch die dringlichkeit deises anliegens? in der art, wie du sie hier in deinem beitrag formuliert?
es klingt nämlcih so, als herrsche dringender handlungsbedarf - von "alleine" wird sich das nicht lösen, das wiesst du.
ich denke, dass eine bezieung und ehe permanente arbeit erfordert. nicht im sinne von "fuktionieren", was haushalt, erziehung und tagesorganisation angeht, sondern auch emotionale arbeit aneinander und an sich selbst. die mühlen des alltags zermahlen leider zu oft die eigenen oder die gemensamen bedürfnisse.
so, wie das klingt, ist auch deine frau emotional etwas ausgetrocknet, bin mir sicher, sie würde sich das anders wünschen. aber nimm ihre ablehnung nicht als ausdruck ihrer ablehnung. an deiner stelle würde ich ihr eindringlich verdeutlichen, dass etwas geschehen muss, etwa, dass ihr wieder mehr rauch für zweisamkeit braucht, um euch wieder zu finden! ich bin mir sicher, es liegt nicht an deiner mangelnden "männlichkeit" (im sinne von hosen anhaben etc). vielleicht liegt es einfach daran, dass du dich vom alltag überrollen hast lassen, deine bedürfnisse zu lange hinterm berg gehalten hast - dem hausfrieden zuliebe?
leider erleben wir alle in unserem umfeld zu oft, dass paare diese kurve nicht schaffen... aber du hast diese defizite so klar auf dem radar - fordere es ein, dass sie mit dir gemeinsam daran arbeitet, wieder auf kurs zu kommen!
alles gute dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2015 um 22:51
In Antwort auf xicasss12

Hey odysseus,
mit erfahrungswerten kann ich zwar nicht aufwarten, leider, aber dei egeschichte klingt sehr traurig. und ich erlebe das gleiche oft in meinem umfeld... super, wie ihr das meistert, da ist euch eine menge gelungen!
wenn du mit deiner frau über euren zustand sprecht, verdeutlichst du dann auch die dringlichkeit deises anliegens? in der art, wie du sie hier in deinem beitrag formuliert?
es klingt nämlcih so, als herrsche dringender handlungsbedarf - von "alleine" wird sich das nicht lösen, das wiesst du.
ich denke, dass eine bezieung und ehe permanente arbeit erfordert. nicht im sinne von "fuktionieren", was haushalt, erziehung und tagesorganisation angeht, sondern auch emotionale arbeit aneinander und an sich selbst. die mühlen des alltags zermahlen leider zu oft die eigenen oder die gemensamen bedürfnisse.
so, wie das klingt, ist auch deine frau emotional etwas ausgetrocknet, bin mir sicher, sie würde sich das anders wünschen. aber nimm ihre ablehnung nicht als ausdruck ihrer ablehnung. an deiner stelle würde ich ihr eindringlich verdeutlichen, dass etwas geschehen muss, etwa, dass ihr wieder mehr rauch für zweisamkeit braucht, um euch wieder zu finden! ich bin mir sicher, es liegt nicht an deiner mangelnden "männlichkeit" (im sinne von hosen anhaben etc). vielleicht liegt es einfach daran, dass du dich vom alltag überrollen hast lassen, deine bedürfnisse zu lange hinterm berg gehalten hast - dem hausfrieden zuliebe?
leider erleben wir alle in unserem umfeld zu oft, dass paare diese kurve nicht schaffen... aber du hast diese defizite so klar auf dem radar - fordere es ein, dass sie mit dir gemeinsam daran arbeitet, wieder auf kurs zu kommen!
alles gute dafür!

@xicasss12
kann deinem beitrag einiges abgewinnen. danke dafür
werde auch sicher nicht aufgeben und wieder das gespräch suchen. auch wenn ich verzweifelt bin, aufgeben tu ich nicht.
ein paar mal habe ich schon das gespräch gesucht....
zweimal hat sich daraus eine diskusion zwischen uns entwickelt, aber nur weil ich nicht locker gelassen habe und weiter "gebohrt" habe. das eine mußten wir das gespräch unterbrechen da die kinder gerade dazwischen kamen.
beim zweiten gespräch wo ich nicht locker ließ, kamen wir soweit dass sie sagte - wir haben uns halt auseinader gelebt-. und auf meine frage wie es weitergehen soll und ob noch die chance besteht, von ihrer seite aus die beziehung zu retten, sagte sie -ich weiß es auch nicht-
einig waren wir uns darüber dass die kinder das wichtigste sind und sie nicht darunter leiden sollen.
ich bekräftigte dann noch, dass ich auf jeden fall unsere beziehung wieder in schwung bringen möchte und wir wieder glücklich werden.
als gründe für die krise und ihrer distanz zu mir sagte sie, ich unterstütze sie zu wenig was unsere kinder betrifft, vor allem als sie noch kleiner waren und dass ich nicht immer auf besuch zu ihren eltern mitgefahren bin als sie mit den kindern zu ihnen auf besuch gefahren ist.
ich empfand dass nie als schlimm, meine frau wollte ja auch fast nie mit den kindern zu meinen eltern fahren oder meine eltern einladen, obwohl ihre eltern regelmäßig 1-2 mal pro woche zu uns auf besuch kommen. diese ungleichheit hat mich schon geärgert, aber ich habe es akzeptiert und bin da nicht nachtragend.
bin mir auch nicht sicher ob das wirklich ihre hauptgründe sind, oder vielleicht auch nur etwas vorgeschobene gründe.
manchmal beschleicht mich auch der gedanke, sie könnte ja auch eine affäre haben bzw gehabt haben. hab sie auch dannach gefragt und sie verneinte es. kleine anzeichen hat es gegeben, bin mir da aber nicht im klaren....
denke aber auch sie würde es nie zugeben wenn es so wär, wegen skandal usw & auch wegen der kinder, es soll ja alles perfekt sein, auch nach außen hin.
auf jeden fall werde ich wieder mit ihr das gespräch suchen und versuchen weiter zu kommen als beim letzten gespräch.
irgendwie hab ich aber auch angst dass dabei rauskommt sie will die beziehung gar nicht mehr retten.
eigentlich geht ja die initiative nur von mir aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2015 um 22:56

@daphne0105
das mit der klinke in die hand geben ist nicht so krass wie es scheint. wir überschneiden uns da immer so 2 std am nachmittag. und ihre zwei freien vormittage sehen wir uns auch. sowie jedes wochenende sa & so.

ein vaserl is sowas wie ein weichei

ja, eheberatung habe ich vor anzusprechen fallls unsere gespräche nicht fruchten. danke für den tip!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2015 um 22:58

@schleierwolke
da könntest du ev recht haben....
ja, eheberatung schwebt mir vor falls weiteres reden nichts bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2015 um 23:07

@fresh089
danke für deine antwort.
hoffe dass du nicht recht hast, obwohl ich es befürchte.
muß wohl noch offener werden wie du sagst.
momentan macht mir das ganze leben keine freude, bin irgendwie geschockt und wie gelähmt.
hab an nichts mehr richtig freude.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2015 um 23:15

@daphne0105
ja, dachte da auch an jemand aus ihrem arbeitsumfeld, falls sie wirklich eine affäre hat. alles andere wäre zeitmäßig kaum oder nur sehr schwer möglich. wenn es ein kollege wäre dann gäbe es auch zeitlich gute möglichkeiten und dichte alibis wo ich nie drauf kommen könnte, außer vielleicht mal durch zufall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2015 um 0:00

@dominique
danke für deine antwort.
mir gefällt der leicht sarkastische hauch deiner antwort.
mußte sogar etwas schmunzeln beim lesen und das soll was heißen in meiner momentanen situation.

in erster linie werde ich schon an unserer beziehung arbeiten und alles versuchen sie zu retten. nicht nur wegen meiner frau und mir, auch wegen unserer kinder.

ja, alphamännchen sollte man(n) bleiben und sich nicht nehmen lassen, bringt anscheinend nichts gutes.
klingt für viele sicherlich frauenfeindlich, aber in meinem freundeskreis funktionieren solche beziehungen am besten.
wir hatten zum beispiel mal eine diskussion was die erziehung unserer kinder betrifft. da hatten wir einfach unterschiedliche meinungen....-->
einige zeit später wurde das thema wieder aktuell und es stellte sich heraus das ich recht hatte. daraufhin sagte meine frau zu mir:
--na dann hättest dich damals halt durchgesetzt--
na super, das soll man(n) verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2015 um 11:28

@baiano
wenn ich arbeiten gehe hat sie eigentlich kaum zeit was eine affäre betrifft, da sie dann fast immer die kinder hat.
falls sie eine affäre hat, dann glaube ich eher in der arbeit.
da laufen haufenweise attraktive ärtzte umher die auch teilweise eigene räumlichkeiten zu verfügung haben.
und zwischendurch wird sie sicher mal luft haben wo es nicht auffällt wenn sie mal eine halbe stunde weg ist, -denk ich mal. vielleicht hört sie ja auch mal 2 std früher zu arbeiten auf ohne dass ich es weiß, oder ab und zu wenn sie mal eine fortbildung oder firmenfeier hat. dass könnte ich aber kaum bis gar nicht kontrollieren. mit dem handy würde sie dann wahrscheinlich gar nicht viel kommunizieren müssen.
also die chancen dass ich da irgendwie mal draufkomme stehen fast auf null. interessieren würde mich auch ob das irgendeine ihrer zahlreichen kolleginnen mitbekommen würde, oder ob sie ev eine mitwisserin ( alibi ) hat.
falls sie eine affäre hat, dann auf jeden fall schon einige jahre. mir sind da mal ein paar ungereimtheiten aufgefallen.
weiters glaube ich dass diese mögliche affäre nicht immer gleich intensiv war über die jahre. also mal mehr u mal weniger. wahrscheinlich isr der mögliche lover auch gebunden.
ich könnte so eine affäre auf jeden fall verzeihen, bin da nicht nachtragend oder auch nicht so der eifersüchtige typ. bin sicher eher ein offener toleranter mensch.
mir gehts eigentlich nur um die gewissheit um damit richtig umgehen zu können.
zugeben würde sie es aber selber nie.
also sollte ich mal draufkommen, dann eher durch zufall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2015 um 20:20

Hi nochmal,odysseus43,
nach einigen deiner antworten hier fällt mir eines auf: du gibst dich mit allem und jedem zufrieden, was deie frau wünscht/bestimmt/fordert. von der kontaktfrequenz der kinder mit deinen eltern, ihrem tempo in sachen hausbau und familienplanung etc. würdest soage eine affäre verzeihen und diese tatsache akzeptieren.
nun, hier durfte der hund begraben sein: du bist zu weich, zu nachgiebig, zeigst nie profil. abgesehen davon übergehst du wie in meinem ersten beitrag schon angeführt deine eigenen bedürfnisse und wünsche.
hart, aber fakt: ein mann, der sich auf dauer so verhält wird mit den jahren für frauen unsexy. es ist niemandem damit gedient, zu allem ja und amen zu sagen und dabei noch der überzeugung zu sein: ich tue ALLES, um meine ehe/beziehung zu retten. mit verlaub: mich wundert ncht, dass sich deine frau alleingelassen und zu wenig unterstützt fühlt. mir würden auch "ecken und kanten" fehlen. das mal "auf den tisch hauen", um wieder aufzuzeigen, mit welchem menschen, mit welchem charakter ich es als frau zu tun habe. jede forderung ihrersiets abzunicken gibt ihr auf dauer das gefühl, an der seite eines passiven ja-sagers dahinzuleben.
daher: zeig profil! wecke deine träume und bedürfnisse wieder auf und teile sie ihr mit. nimm dich selber wieder ernst. als MANN! du wärst beruflich wahrscheinlich auch nicht soweit gekommen, wenn du um des freidens willen zu jeder handlung und planug des unternehmens ja und amen gesagt hättest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2015 um 12:33

Hmmm....!
Das klingt, da muss ich einigen hier Recht geben, verdammt nach einer dritten Person.

Wenn Du immer wieder versuchst zu reden und sie lässt sich nicht darauf ein, glaube ich nicht, dass es viel bringt, wenn Du weiter bohrst. Du hast das ja wohl schon oft versucht und es kommt nichts dabei raus. Mit "Ich weiß es nicht." und "Man lebt sich halt auseinander." löst man keine Probleme. Vielleicht hat sie keine, Du allerdings schon.
Sie MUSS wissen was sie will. Wenn es so weitergeht, wird sie es gar nicht erst herausfinden wollen. Warum auch? Trenne Dich zuerst "nur" räumlich. Gib ihr ein bisschen Zeit, das zu begreifen und über sich und euch nachzudenken. Bedenke, dass es aber dann zur endgültigen Trennung kommen kann (eventuell durch sie, weil sie Dich wirklich nicht mehr will) oder sogar MUSS (durch Dich, wenn sie sich nicht entscheiden will). Der Weg zur Trennung ist dann nicht mehr weit.

Willst Du weiter unglücklich mit einer Frau zusammen sein, die Dich nicht mehr will? Willst Du sie denn? Liebst Du sie wirklich, und nicht das bequeme Leben mit den Kindern in euerm Haus, welches sonst recht geordnet läuft? Du willst keinen Sex mehr mit ihr.

Du hast sehr viel Angst vor der Trennung wegen der Kinder. Nur wegen der Kinder? Die Kinder werden Dir bleiben und Du kannst ihnen trotzdem ein guter Vater sein. Vielleicht dann ein glücklicherer und zufriedener Vater, der nicht nur grübelt und frustriert ist.

Ich habe übrigens erst vor kurzem einen ähnlichen Belastungstest meiner Ehe durchstehen müssen. (Noch) keine Affäre, aber Alltag, wenig Zeit füreinander und Frust, auch sexuellen. Wir sind nicht getrennt und befinden uns momentan auf einem sehr guten Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2015 um 16:29

Warum gehen viele von einer dritten Person aus?
Seine Frau hatt doch alles erreicht was sie wollte, der Mann hat doch seine Pflicht erfüllt. Wozu dann noch Erotik und Sex, ist doch nicht mehr erforderlich. Gespräche über das Thema nerven sie nur, sie ist doch zufrieden wie es ist. Mehr sage ich zu dem Thema lieber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2015 um 21:44

Handy
seit kurzem ist mir aufgefallen dass sie bei ihrem handy alle nachrichten töne auf lautlos gestellt hat. nur bei tel anrufen läutete das handy noch.
hab sie jetzt erst mal direkt angesprochen ob sie eine affäre hat. sie verneinte es, sah mir dabei in die augen. weiters sagte sie. dann meinte sie, es ginge sich ja gar nicht aus weil keine zeit dafür da ist und sie würde auch keinen bei ihr einziehen lassen, auch wenn sie allein wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. September 2015 um 22:55
In Antwort auf jed_12709046

Handy
seit kurzem ist mir aufgefallen dass sie bei ihrem handy alle nachrichten töne auf lautlos gestellt hat. nur bei tel anrufen läutete das handy noch.
hab sie jetzt erst mal direkt angesprochen ob sie eine affäre hat. sie verneinte es, sah mir dabei in die augen. weiters sagte sie. dann meinte sie, es ginge sich ja gar nicht aus weil keine zeit dafür da ist und sie würde auch keinen bei ihr einziehen lassen, auch wenn sie allein wäre.

Weiters sagte sie
was soll das bedeuten ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2015 um 21:53

Handy meiner Frau
hab jetzt mal das handy meiner frau in die hand bekommen.
konnte in ihren nachrichten sehen dass sie seit einem jahr sehr regelmäßig mit einem kolllegen schreibt. ( obwohl sie mehr weibliche kolleginnen hätte als männliche )
anfangs war der gesprächsverlauf nocht etwas sachlicher und später dann immer vertrauter. mittlerweile liest es sich schon wie ein leichter flirt. er macht ihr komplimente,,sie steigt darauf ein und schreibt im auch lauter nette sachen zurück. vor einem monat war meine frau auf einer feier eingeladen, wo auch der besagte kollege dabei war.
sie hat dort sehr viel alkohol getrunken wie ich erfahren habe,ist ja nichts schlimmes, aber mir hat sie erzählt dass sie gar nichts getrunken hat.
seit dieser feier ist ihr mailkontakt noch häufiger geworden.
fast wie zwei teenager die sich sehr mögen und in der anbahnungsphase sind.
eigentlich wären das solche mails (oder auch gespräche) wie ich sie gerne mit meiner frau führen würde. aber mir schreibt sie immer nur knapp zurück, natürlich nicht mit unzähligen smileys usw., ->wie sie es mit ihrem kollegen macht.
mir weicht sie ja nur aus und gibt knappe antworten.

kann jetzt deswegen aber gar nichts zu ihr sagen. erstens soll sie ja nicht wissen dass ich in ihr handy gesehen habe und zweitens steht ja auch nichts eindeutig explizites in den mails. der herr kollege ist auch verheiratet wie ich erfahren habe, denk mal sie sind da beide sehr vorsichtig.

bin am überlegen wie ich mich weiterhin verhalten soll.
wahrscheinlich einfach weiter beobachten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2015 um 22:11
In Antwort auf jed_12709046

Handy
seit kurzem ist mir aufgefallen dass sie bei ihrem handy alle nachrichten töne auf lautlos gestellt hat. nur bei tel anrufen läutete das handy noch.
hab sie jetzt erst mal direkt angesprochen ob sie eine affäre hat. sie verneinte es, sah mir dabei in die augen. weiters sagte sie. dann meinte sie, es ginge sich ja gar nicht aus weil keine zeit dafür da ist und sie würde auch keinen bei ihr einziehen lassen, auch wenn sie allein wäre.

Du musst/solltest
Mal gucken wie die reagiert wenn sie eine Nachricht bekommt und diese liest... Dann sagt ein Blick oft schon mehr als 1000 worte... Ob du das ertragen kannst/willst kann ich dir nicht versprechen.

Ich kann dir nur sagen andere Frauen würden sich alle 10 Finger ablecken hätten sie an gescheiten mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2015 um 22:49

Danke für deine Antwort
ja das befürchte ich auch dass schon etwas war oder in zukunft sein wird.

solche gespräche bzgl gefühle und entfremdung hatten wir schon ein paar mal, aber nur weil ich nicht locker gelassen habe. sie weiß auch wie es mir geht. sie weicht mir da immer etwas aus und gibt mir keine richtigen antworten. eher schuldzuweisungen mir gegenüber, über dinge die nicht wirklich ein grund sind und auch ewig zurückliegen, bis zum anfang unserer beziehung vor über 20 jahren. ich hab das gefühl das ist alles nur vorgeschoben um ihr verhalten zu rechtfertigen.

ich könnte natürlich eine vermutung ihr gegenüber aussprechen, -->dass ich glaube sie hat was mit irgend einem verheirateten kollegen, bzw es bahnt sich an. die vermutung hatte ich ja auch schon bevor ich ihre handy nachrichten gelesen habe. hat sich eigentlich genau bestätigt.
die frage ist dann halt, wie reagiert sie darauf....was würde es bringen....? bin momentan echt ratlos.
wie ich sie kenne, wird sie das wieder als ein hirngespinst von mir abtun. für sie wäre es am ALLER ärgsten wenn irgendwas rauskommen würde und es andere leute ( kollegen, familie usw. ) erfahren. auch ein grund warum sie nicht mit offenen karten spielt, denke ich. "wenn schon einer schuld ist, dann solll ich das sein."

bin echt am überlegen ob ich das anspreche, wenn ich pech habe erfahre ich dann halt gar nichts mehr wenn sie dann mißtrauisch wird und ihr handy dementsprechend sichert.

auf jeden fall bin ich momentan echt TOTAL fertig und kann mich auf nichts anderes konzentrieren und den altag kaum bewältigen. ich war noch nie so verzweifelt .........

ich versuche ja, mir nichts anmerken zu lassen ( was nicht ganz gelingt ) und postiv zu sein, "stärke" , souveränität und fröhlichkeit auszustrahlen, um sie wieder für mich zu gewinnen. schwäche und unsicherheit meinerseits, findet sie eher abstoßend, das spüre ich zumindest. bei mir hat sie dafür kein verständnis ( zumindest nicht mehr). bei dem anderen mann ( kollegen ) zeigt sie richtig mitgefühl weil er gerade gesundheitliche probleme hat. das steht in den mails und sie hat mir vor ein paar tagen erst von ihm und seiner krankengeschichte erzählt, da habe ich gemerkt dass sie da richtig mitgefühl mit ihm hat. mir ist das aufgefallen, sie hat es wahrscheinlich gar nicht so bemerkt dass man es ihr ansieht.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. September 2015 um 23:09
In Antwort auf ayarelne

Du musst/solltest
Mal gucken wie die reagiert wenn sie eine Nachricht bekommt und diese liest... Dann sagt ein Blick oft schon mehr als 1000 worte... Ob du das ertragen kannst/willst kann ich dir nicht versprechen.

Ich kann dir nur sagen andere Frauen würden sich alle 10 Finger ablecken hätten sie an gescheiten mann

Ich kann
es kaum ertragen. bin wie in einer schockstarre, ein albtraum der leider wirklichkeit ist. Ich kann es gar nicht fassen und frag mich ob das wirklich alles gerade geschieht.
eigentlich will ich ja nur dass sie mit offenen karten spielt, dann kann man sich immer noch einigen wie es weitergeht.
aber diese ungewißheit und dass sie mich für blöd verkaufen will macht mich fertig.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2015 um 8:11
In Antwort auf jed_12709046

Ich kann
es kaum ertragen. bin wie in einer schockstarre, ein albtraum der leider wirklichkeit ist. Ich kann es gar nicht fassen und frag mich ob das wirklich alles gerade geschieht.
eigentlich will ich ja nur dass sie mit offenen karten spielt, dann kann man sich immer noch einigen wie es weitergeht.
aber diese ungewißheit und dass sie mich für blöd verkaufen will macht mich fertig.........

Genau das
solltest du als Allererstes in dem Gespräch sagen und genau so!

ich glaube das gibt ihr vielleicht etwas Sicherheit mit der Farbe rauszurücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2015 um 8:48
In Antwort auf ayarelne

Genau das
solltest du als Allererstes in dem Gespräch sagen und genau so!

ich glaube das gibt ihr vielleicht etwas Sicherheit mit der Farbe rauszurücken.

Schockstarre?
Wenn du darin weiter verharrst, wirst du sehenden Auges mit deiner Ehe gegen die Wand fahren. Ein Bekannter von mir war in der gleichen Situation und hat das fast 8 (!) Jahre ausgehalten. Nur, um seine Ehe nicht zu gefährden. Schließlich musste er realisieren, dass das schon lange keine Ehe mehr war. Eher ein nebeneinander Leben wie Bruder und Schwester. Er hat sich daraufhin getrennt.
Es war hart, weil seine damalige Frau dann die gesamte Bandbreite der Gefühle (von Bitten, Betteln bis Drohen) durchgezogen hat. Denn die Sicherheit der Ehe wollte sie dann doch nicht aufgeben.
Das ist jetzt ein paar Jahre her und unterdessen ist er mit einer anderen Frau glücklich. Aber in Anbetracht dessen, dass du noch ein paar Lebensjahre vor dir hast, solltest du handeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2015 um 14:37

Hallo okeyyy,
grundsätzlich hast Du schon Recht wenn Du so reagiert hast. Ich sehe das aber etwas lockerer, wenn sonst die Ehe noch in normalen Bahnen läuft kann man noch Hoffnung haben, diese stirbt ja bekanntlich erst zum Schluss.

Es wäre nach meiner Meinung erst einmal zu klären wie der Sex und die Erotik vorher lief. Gab es da eventuell von ihrer Seite Wünsche die nicht erfüllt wurden? In 20 Jahren ändern sich schon mal die Wünsche.

Eventuell fand sie es auch nur mal irre von anderen Männern begehrt zu werden, geht nicht nur Männer so die dann noch einmal ihre Möglichkeiten testen wollen.

Kritisch wäre es erst, wenn Klaus sie nicht mehr anfassen dürfte, davon steht nirgens was geschrieben.

Wenn sexuell noch was geht würde ich mal vorschlagen ein Wochenende Urlaub zu zweit machen um dann kaum aus dem Bett zu kommen und testen was ihr fehlt bzw. wo unerfüllte Träume von ihr sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2015 um 16:25
In Antwort auf jirair_12172292

Hallo okeyyy,
grundsätzlich hast Du schon Recht wenn Du so reagiert hast. Ich sehe das aber etwas lockerer, wenn sonst die Ehe noch in normalen Bahnen läuft kann man noch Hoffnung haben, diese stirbt ja bekanntlich erst zum Schluss.

Es wäre nach meiner Meinung erst einmal zu klären wie der Sex und die Erotik vorher lief. Gab es da eventuell von ihrer Seite Wünsche die nicht erfüllt wurden? In 20 Jahren ändern sich schon mal die Wünsche.

Eventuell fand sie es auch nur mal irre von anderen Männern begehrt zu werden, geht nicht nur Männer so die dann noch einmal ihre Möglichkeiten testen wollen.

Kritisch wäre es erst, wenn Klaus sie nicht mehr anfassen dürfte, davon steht nirgens was geschrieben.

Wenn sexuell noch was geht würde ich mal vorschlagen ein Wochenende Urlaub zu zweit machen um dann kaum aus dem Bett zu kommen und testen was ihr fehlt bzw. wo unerfüllte Träume von ihr sind.

Sex
beim sex läuft schon ca 8monate nichts mehr, die jahre vorher wars auch nur sporadisch. aber sie läßt keine nähe zu außer einem begrüßungs und abschieds küßchen. und auch nur dann wenn ich hingehe.umarmungen oder kuscheln gibts gar nicht, sie würde nie mal von selber herkommen und mich umarmen. und wenn ich merke dass sie keine umarmungen usw will, dann erzwinge ich es auch nicht.
muß aber zugeben das ich vor vielen jahren damit angefangen habe weniger sex zu wollen. aber gar kein sex is mir dann doch zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. September 2015 um 17:10
In Antwort auf jed_12709046

Sex
beim sex läuft schon ca 8monate nichts mehr, die jahre vorher wars auch nur sporadisch. aber sie läßt keine nähe zu außer einem begrüßungs und abschieds küßchen. und auch nur dann wenn ich hingehe.umarmungen oder kuscheln gibts gar nicht, sie würde nie mal von selber herkommen und mich umarmen. und wenn ich merke dass sie keine umarmungen usw will, dann erzwinge ich es auch nicht.
muß aber zugeben das ich vor vielen jahren damit angefangen habe weniger sex zu wollen. aber gar kein sex is mir dann doch zu wenig.

Hallo odysseus43,
das hört sich jetzt wirklich nicht gut an. Ich schreibe dir mal eine PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Oktober 2015 um 10:42

Update
möchte hier mal wiederein kleines update machen...
also bzgl einer affäre meiner frau konnte ich bis jetzt nichts herausfinden. was ich allerdings gelesen habe, hat meine frau seit ca einem halben jahr eine sehr gute freundin mit der sie über alles spricht. zb das sie nicht will dass ich ihr zu nahe komme usw...
sehr wohl sprechen und schreiben sie sehr viel über erotik und die affäre ihrer freundin mit einem verheirateten mann.
meine frau gibt ihr sogar tips usw, dass die ehefrau von dem typen nichts mitbekommt usw.
sie finden es beide sehr amüsant und aufregend und überhaupt nicht verwerflich. so kenne ich meine frau gar nicht.
aber gut, die affäre ihrer freundin geht mich onehin nichts an, aber was mich ärgert ist, dass ihre neue beste freundin meiner frau immer schreibt, sie soll mich verlassen weil es eh nichts bringt. seit dem die neue freundin so einen einfluss auf meine frau hat, ist nämlich merklich alles schlechter geworden bei uns.
kontakt habe ich selber keinen zu dieser freundin, ich glaub dass wollen sie auch bewußt so halten.
manchmal erzählt mir meine frau ein wenig von ihr.
dass ich ihren schriftvekehr mitlese weiß sie ja nicht.
überlege schon die ganze zeit wie ich mich da am besten verhalten soll um den negativen einfluss dieser freundin einzudämmen....?
dachte mir schon, am besten die "feinde" zu "freunden" machen und hab meiner frau vorgeschlagen ihre freundin mal zu uns einzuladen.
ich weiß natürlich dass sie das nicht machen wird ( zumindest wenn ich zu hause bin) , aber es war halt mal ein versuch. vielleicht gibts noch andere möglichkeiten...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. November 2015 um 0:42
In Antwort auf jed_12709046

Update
möchte hier mal wiederein kleines update machen...
also bzgl einer affäre meiner frau konnte ich bis jetzt nichts herausfinden. was ich allerdings gelesen habe, hat meine frau seit ca einem halben jahr eine sehr gute freundin mit der sie über alles spricht. zb das sie nicht will dass ich ihr zu nahe komme usw...
sehr wohl sprechen und schreiben sie sehr viel über erotik und die affäre ihrer freundin mit einem verheirateten mann.
meine frau gibt ihr sogar tips usw, dass die ehefrau von dem typen nichts mitbekommt usw.
sie finden es beide sehr amüsant und aufregend und überhaupt nicht verwerflich. so kenne ich meine frau gar nicht.
aber gut, die affäre ihrer freundin geht mich onehin nichts an, aber was mich ärgert ist, dass ihre neue beste freundin meiner frau immer schreibt, sie soll mich verlassen weil es eh nichts bringt. seit dem die neue freundin so einen einfluss auf meine frau hat, ist nämlich merklich alles schlechter geworden bei uns.
kontakt habe ich selber keinen zu dieser freundin, ich glaub dass wollen sie auch bewußt so halten.
manchmal erzählt mir meine frau ein wenig von ihr.
dass ich ihren schriftvekehr mitlese weiß sie ja nicht.
überlege schon die ganze zeit wie ich mich da am besten verhalten soll um den negativen einfluss dieser freundin einzudämmen....?
dachte mir schon, am besten die "feinde" zu "freunden" machen und hab meiner frau vorgeschlagen ihre freundin mal zu uns einzuladen.
ich weiß natürlich dass sie das nicht machen wird ( zumindest wenn ich zu hause bin) , aber es war halt mal ein versuch. vielleicht gibts noch andere möglichkeiten...?

Du armer :/
Ich hab mir jetzt fast alles durchgelesen. Und wenn ich ganz ehrlich sein darf.. Interesse am Partner ist sehr wichtig versuche es doch mal mit einem Urlaub usw. lass dir was einfallen. Ich find es schrecklich das man jemanden so quälen muss mit Desinteresse und wenig Zuneigung obwohl man ja eigentlich verheiratet ist. Pack die Karten auf den Tisch falls es nicht klappt.

Guckmal du erzählst hier alles über dein Leben deine Gefühle deine Vorstellungen usw. öffnest dein Herz in einem Text und genau das solltest du ihr auch erzählen. Erzähl ihr wie glücklich du warst ihr beide und es immer noch bist und sein willst mit ihr und erzähl ihr .auch das du in ihr handy geguckt hast und "versehentlich" auf das mit den Arbeitskollegen gestoßen bist. Sie wird vlt. sauer sein aber diese rumflirterei ist viel schlimmer als das mit der Kontrolle.


mein Freund guckt auch immer in mein Handy rein ich hab kein Problem damit. Selbst wenn wir 20 Jahren Ehe hätten. Kontrolle ist das eher weniger für mich. Mit der Erlaubnis zeigt man nur seinen Partner vollstes Vertrauen und ungekehrt auch. Wenn man sich jemanden anderen sucht oder findet etc. dann passiet es halt und man kann nur darüber reden als zugucken wie eine Lawine auf jemandem zukracht.



P.S. : Bitte quäle dich nicht selbst mit ihr ! Rede darüber !

Grüß Estella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2015 um 0:18

Ehe
hallo anita

danke für deine antwort!
was mich interessieren würde, was ist denn eigentlich so schlimm wenn ein mann alles für dich tut, du die führung/verantwortung/entscheidung hast und er macht was du ihm sagst. logisch betrachtet müßte man(n)/frau ja zufrieden sein mit so einem zustand.
denke mir halt, einer ist immer der stärkere und trifft die entscheidungen. ganz gleich starke partner gibts ja selten.
umgekehrt wenn der mann vorwiegend der bestimmende ist, funktionieren ja partnerschaften meißt sehr gut.
also warum ist es schlecht wenns mal umgekehrt ist.
oder wenn man den gedanken weiterspinnt, wollen denn frauen einen mann der "über" ihnen steht und der dominierende part ist?
falls ja, warum?
sind wir immer noch tiere oder steinzeitmenschen?
funktioniert gleichberechtigung doch nicht?

bitte nicht böse sein, meine fragen sind nicht provokant gemeint, ich gehe nur der sache immer gern auf den grund.

p.s.: habe oft versucht mit ihr zu reden, leider ist sie nicht sehr gesprächsbereit.
hab meine frau dann doch zu einer paar therapie überreden können. zum glück funktioniert es seitdem langsam besser, aber immer noch etwas holprig.
die paar therapeutin hat unter vier augen zu mir gesagt, dass sie denkt, dass meine frau unter anderem auch nicht so gerne mit mir reden möchte, da sie sonst auch vielleicht ihre schuld/mitschuld eingestehen müßte und dass will sie natürlich nicht.
leider bin ich immer noch "zu gut" und nachgiebig, sonst würde es sicher noch besser laufen. aber ich bin halt so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Helft mir
Von: an0N_1187280699z
neu
|
28. Dezember 2015 um 0:08
Hat jemand einen rat für mich
Von: juraj_12483780
neu
|
27. Dezember 2015 um 22:48
Noch mehr Inspiration?
pinterest