Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geschichte

Geschichte

27. Januar 2007 um 21:43

Ich möchte Euch meine Geschichte erzählen. Ich lese hier schon seit einem Jahr mit. Und ihr habt mir viel geholfen.

Ich lernte H. während eines Praktikums kennen. Ich war damals noch in der Ausbildung. Wir arbeiteten zusammen und es kam dann zu einer Liebesbeziehung. Ich war damals schon länger allein und der Mann hat mich damals wirklich beeindruckt. Er ist ein so genannter Winner ihm gelingt einfach alles. Er war verheiratet. Von Anfang an erklärte, er dass die Ehe gelaufen sei. Er hat Kinder. Er erklärte mir, dass diese Mutterbezogen seien und er nicht viel mit Ihnen zu tun habe. Ich sah es locker. Wollte meine Freiheiten und mich nicht vollkommen auf ihn einlassen. Das passte ihm nicht. Er hat mich vollkommen verändert. Die Beziehung ging ich dann mehr aus dem Kopf heraus ein. Ich konnte mich auf ihn verlassen. Er war immer da. Ich war mich das nicht gewohnt.

Leider musste ich ihn fast immer zwingen, etwas in seinem Leben zu verändern. So wohnte er noch einige Zeit bei seiner Frau. Um bei den Kinder zu sein. Plötzlich entdeckte er, dass er unglaublich an seinen Kinder hängt. Versteht mich nicht falsch. Aber ich machte mir schon damals Gedanken, dass seine anfänglichen Aussagen nicht sein können. Ich war eigentlich froh darüber, dass er seine Gefühle für die Kinder entdeckte. Alles andere wäre ja sehr fatal.

Ja, nach einiger Zeit er zog also aus und wohnte alleine. Ich hatte eine wirklich gute Beziehung mit ihm und wollte auch endlich einmal mit einem Mann in eine schöne Wohnung ziehen. Er wollte erst nach einiger Zeit.

Gut wir waren in der Wohnung. Es lief gutbis ich anfing einige Fragen über unsere Beziehung zu stellen. Wir haben zB kaum gemeinsame Interessen. Er macht NICHTS für sich. Ich habe meine Hobbys und meine Kollegen/innen. Er hat das nicht. Gemeinsam haben wir nur gelegentlich sportliche Aktivitäten, Kinowas man halt so macht. Ja und dann kam der Super Gau. Er hat sich sogleich eine Andere angelacht. Mich einen Monat lang hintergangen - bis ich ihm auf die Schliche kam.

Ja und dann hat er sich quasi einen Freibrief genommen. Hat mir gesagt; Du, ich schlafe dann ab und zu auswärts.einfach das du das weißt. Es ging mir richtig schlecht. Wochenlang und dann rappelte ich mich wieder auf. Kam wieder auf die Beine. Plötzlich stand er da und brach zusammen. Er wolle retour.und ich nahm in wieder. Weil ich einfach wollte, dass das Ganze aufhört und es wieder wie vorher war.

Aberich habe viel über die Beziehung zu dieser anderen Frau erfahren. Sie ist extrem viel älter als ich. (Er ist auch älter, aber nicht soviel.) Ich kam nie darüber hinweg. Immer wieder hat mich diese Lügerei und dieser Betrug mich eingeholt. Bei jedem kleinen Streit, schmiss ich alles wieder hin. Ich hatte einfach verloren, was ich geglaubt habe ihn ihm zu haben. Jemand der vollkommen ehrlich ist und auf den ich mich verlassen kann.


Und da ich nicht darüber hinwegkam beschlossen wir, anfangs Januar die Beziehung zu beenden. Wir sind häuslich gebunden und müssen noch einige Monate zusammen verbringen. Nun suche ich aber sofort eine Unterkunft, da ich langsam psychisch ein Problem kriege, wenn er da ist. Wir waren uns bewusst, dass wir hier, falls es schief gehen würde, noch einige Zeit ausharren müssen. Und das wir das machen - mit gegenseitiger Rücksichtnahme etc.



Ja nun hat er mir gesagt, er müsse eine neue Beziehung eingehen. Weil er sonst niemanden hat. Zwischendurch hat er durchblicken lassen, dass er sehr wohl weiss, dass dies eigentlich nicht gut kommen kann. Aber er hat es IMMER so gemacht in seinem Leben.

Ja, nun ich hatte mir ein neutrale Zone vorgestellt. Das sich jeder mit sich selber befasstKollegen sucht etc. Was macht er. Er hat gleich eine neue Eroberung. Damit kann ich nicht leben und ich muss so schnell wie möglich hier weg. Ich verachte ihn für das. Aber ich hänge noch an ihm. Ich kann nicht loslassen. Das ist das Problem. Für ihn ist das kein Problem. Muss aber halt doch noch einige Zeit hier sein.und mich mit ihm auseinandersetzen. Was haltet ihr von so einem Menschen. Was würdet ihr machen.

War nun übrigens 5 Jahre mit ihm zusammen und bin einiges über 30 J.

Alina

Mehr lesen

27. Januar 2007 um 23:35

Hallo
Liebe Alina

Wenn ihr die Beziehung beendet habt, dann musst du versuchen, loszulassen. Du schreibst, du seiest nie über diese Affäre weggekommen. Warum also kannst du dann nicht loslassen? Was willst du noch von ihm?

Du hast dir eine neutrale Zone vorgestellt, wie du schreibst. Er sucht eine neue Beziehung, denn die zwischen euch ist ja Vergangenheit, so ist das sozusagen sein gutes Recht. Rücksichtsvoll ist es allerdings ganz und gar nicht, aber er kann offenbar nicht ohne Beziehung leben. Ds ist schwierig für dich, doch es hat nichts mit dir zu tun, er ist wohl eben so. Ich finde das ziemlich bedenklich und ziemlich armselig.

Ob es gut kommen kann mit seiner nächsten Beziehung, das muss dir egal sein. Nichts wie weg, wenn du nicht aus der Wohnung ausziehen kannst, dann eben emotional. Mache einen Schnitt. Wie lange soll das noch dauern, ihr in derselben Wohnung? Hast du keine Freundin, bei der du vorübergehend wohnen kannst?

Liebe Grüsse, Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2007 um 5:39
In Antwort auf wendy_12509292

Hallo
Liebe Alina

Wenn ihr die Beziehung beendet habt, dann musst du versuchen, loszulassen. Du schreibst, du seiest nie über diese Affäre weggekommen. Warum also kannst du dann nicht loslassen? Was willst du noch von ihm?

Du hast dir eine neutrale Zone vorgestellt, wie du schreibst. Er sucht eine neue Beziehung, denn die zwischen euch ist ja Vergangenheit, so ist das sozusagen sein gutes Recht. Rücksichtsvoll ist es allerdings ganz und gar nicht, aber er kann offenbar nicht ohne Beziehung leben. Ds ist schwierig für dich, doch es hat nichts mit dir zu tun, er ist wohl eben so. Ich finde das ziemlich bedenklich und ziemlich armselig.

Ob es gut kommen kann mit seiner nächsten Beziehung, das muss dir egal sein. Nichts wie weg, wenn du nicht aus der Wohnung ausziehen kannst, dann eben emotional. Mache einen Schnitt. Wie lange soll das noch dauern, ihr in derselben Wohnung? Hast du keine Freundin, bei der du vorübergehend wohnen kannst?

Liebe Grüsse, Zora

Danke
Danke Zora

Du hast schon recht. Ich möchte auch weg. Ich bin eigentlich bis Ende Juli gebunden an die Wohung. Suche aber nun aktiv ab jetzt eine Wohung. Weil ich hier einfach seelisch zugrunde gehe mit diesem Menschen.

Leider habe ich ihm Moment keine Kollegin, bei welcher ich einziehen möchte. Es sind alles Kollegen. Ich habe mir hier eine "oase" geschaffen, welche ich ungern verlasse. Ja, ich habe versucht ihn raustzuschmeissen. Aber er geht nicht. SUPER.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen