Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gemischte Gefühle

Gemischte Gefühle

21. Januar 2014 um 7:04

Hallo zusammen,

kurz meine Geschichte:

Ich 52, habe im Oktober eine Frau (53) kennen gelernt. Wir lernten uns in einer sog. Single-Gruppe kennen.
Von Beginn an unterhielten wir uns sehr gut und es war eine große Sympathie von beiden Seiten vorhanden.
Ich lud sie irgendwann zu einem Spaziergang ein, diese Einladung nahm sie auch an. Ich gab ihr dann zu verstehen dass ich mir mehr zwischen uns vorstellen könnte. Sie sagte dass auch sie mich sehr mag, aber noch nicht so weit sei und ich ihr Zeit geben solle. Natürlich respektierte ich diesen Wunsch und sagte ihr dass ich ihr alle Zeit gebe die sie braucht.
Ihr Noch-Mann ist irgendwann in 2012 ausgezogen und sie lebt getrennt, die Scheidung hat noch keine Seite eingreicht.

Bei den weiteren Treffen in dieser Gruppe distanzierte ich mich ein wenig ohne abweisend oder unfreundlich zu sein.
Ich hielt mich nur ein wenig zurück. Das schien ihr jedoch nicht zu gefallen und sendete klare Signale. Na, irgendwann war es dann so dass wir doch zusammen waren. Die ersten Wochen waren echt schön, wir unternahmen sehr viel und hatten immer Spass und uns dabei hervorragend unterhalten.
Unter anderem besuchten wir einen Tanzkurs und ich machte sie mit meinen Freunden bekannt. So weit so gut, in der zwischenzeit kanem wir uns auch körperlich näher. Gegen Ende des Jahres standen wir dann kurz davor miteinander zu schlafen, auch hier bat sie
mich darum ihr Zeit zu geben. Damit hatte ich überhaupt kein Problem und bedrängte sie keinesfalls. Nach Sylvester sagte sie mir dann aus heiterem Himmel dass sie die Beziehung benden möchte. Ich vertand die Welt nicht mehr. Plötzlich hieß es dass sie mit Ihrem Ex noch
nicht abgeschlossen häte. Vor der Beziehung sagte sie einige Male dass dieses Thema durch sei und sie auch nichts mehr von ihm wolle.Die Scheidung hätte sie wegen der Rentenansprüche noch nicht eingereicht. Die Kontakte zu Ex waren sehr sporadisch und eher formeller Natur. Es hat auch offenbar nie einer um den anderen gekämpft. Hätte sie dies so nicht gesagt, wäre die Beziehung auch von meiner Seite erst gar nicht zustande gekommen.

Der Ex hat wohl mitbekommen dass sie Noch-Frau einen Tanzkurs mit einen anderen Mann macht. Ich denke mal dass er sich vielleicht öfter gemeldet hatte. Sie sagte selbst dass sie nun auf die Antwort auf eine SMS von ihr an ihn nicht mehr zwei Tage warten muss, sondern nur
noch zwei Stunden! Na ob das ein Liebesbeweis sein soll? Sie sagte mir, dass ihr Noch-Mann die ganze Zeit keinerlei Anstrengungen unternommen hatte
sie zurück zu gewinnen. Es gab auch keine Aussprache etc. Wie auch immer, wir sprachen uns aus in einem drei-Stunden Gespräch und sie bot mir Freundschaft an. Ich nahm an, da ich sie nicht ganz verlieren wollte. Zuletzt sagte sie "es könne noch Jahre dauern bis ihr Noch-Mann
zu ihr zurückkehrt" Das machte mich ein wenig stutzig, da sie sich meines erachtens wie das Kaninchen vor einer Schlange verhält. Seine Rückkehr macht sie offenbar einzig und allein von ihm allein abhängig! Ich könnte so etwas nicht, irgendwann müsste ich einen Schlussstrich
ziehen. Ob es nun nach so langer Zeit Distanz von ihrem Mann noch "Liebe" ist oder einfach nur der Wunsch alte Zeiten zurück zu holen kann ich nicht beurteilen. Da stecke ich nicht drin. Sie schläft seit über einem Jahr sehr schlecht, bei diesem "Schwebezustand" wundert mich
es nicht. Der Noch-Mann äußert sich nicht und läßt alles offen. Zumal so "Wiederversöhnungsversuche" meistens eh schief gehen, schließlich
gab es ja einen Grund für die Trennung.

Sie sagte es könne "vielleicht" noch etwas mit und werden. Wir machen auch nun den zweiten Tanzkurs und gehen normal miteinander um.
Wir versuchen es zumindest, ist schon komisch von Partnerschaft auf Freundschaft umzuschalten.
Ich kann dieser wunderbaren, warmherzigen und liebenswürdigen Frau überhaupt nicht böse sein. Im gegenteil, ich bin ja noch immer in sie verliebt. Ich wünsche ihr sogar dass sie sich mit ihren Mann wieder versöhnt, aber auf der anderen Seite würde ich an ihrer Stelle nicht jahrelang warten. Allerdings wird es nun von meiner Seite nichts mehr werden mit uns da ich mich nicht in dieselbe Zwickmühle wie sie
begeben möchte. Habe keine Lust mich von Entscheidungen anderer abhängig zu machen und treffe sie lieber selbst.Wie auch immer, ist blöd gelaufen!

kurty11

Mehr lesen

21. Januar 2014 um 8:17

Ob der 2. Tanzkurs
so eine gute Idee ist? Letztlich dient er wahrscheinlich dazu, den Mann mit dir eifersüchtig zu machen.

Auch wenn du jetzt auf Freundschaft umgeschaltet hast (Geht das so einfach?) und vom Verstand her weißt, dass das mit euch nichts wird, blockierst du dich selbst für neue Kontakte. Und deshalb bist du doch in einer Single-Gruppe, oder?

Was willst du - egal ob freundschaftlich oder nicht - mit einer Frau, für die du immer die zweite Geige spielen wirst und die dich beim kleinsten Fingerschnippen des Mannes stehenlässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 10:44
In Antwort auf rjabina

Ob der 2. Tanzkurs
so eine gute Idee ist? Letztlich dient er wahrscheinlich dazu, den Mann mit dir eifersüchtig zu machen.

Auch wenn du jetzt auf Freundschaft umgeschaltet hast (Geht das so einfach?) und vom Verstand her weißt, dass das mit euch nichts wird, blockierst du dich selbst für neue Kontakte. Und deshalb bist du doch in einer Single-Gruppe, oder?

Was willst du - egal ob freundschaftlich oder nicht - mit einer Frau, für die du immer die zweite Geige spielen wirst und die dich beim kleinsten Fingerschnippen des Mannes stehenlässt?

RE
Du hast natürlich nicht ganz unrecht, so einfach kann man nicht umschalten auf "Freundschaft" Fällt ja auch nicht leicht, zumindest von meiner Seite. Deine Bedenken zum Tanzkurs sind eine andere Sichtweise. Ich traue es ihr einfach nicht zu
dass sie mich ausnutzt! Aber manchmal habe ich den Eindruck dass sie sich alle Optionen offen lassen will. Sie kam ja auch auf mich zu als ich am Anfang einen Rückzieher gemacht hatte. Natürlich ist es blöd so zu agieren nur weil der
Noch-Mann mal eine SMS mehr gechickt hat. Meiner Meinung nach besteht da eine gewisse Abhängigkeit die fast schon
Therapiebedürftig ist. Wie "es kann Jahre dauern bis er zurückkehrt!"
Hallo? Will sie ihre Jahre verschenken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 11:26
In Antwort auf annas_11872878

RE
Du hast natürlich nicht ganz unrecht, so einfach kann man nicht umschalten auf "Freundschaft" Fällt ja auch nicht leicht, zumindest von meiner Seite. Deine Bedenken zum Tanzkurs sind eine andere Sichtweise. Ich traue es ihr einfach nicht zu
dass sie mich ausnutzt! Aber manchmal habe ich den Eindruck dass sie sich alle Optionen offen lassen will. Sie kam ja auch auf mich zu als ich am Anfang einen Rückzieher gemacht hatte. Natürlich ist es blöd so zu agieren nur weil der
Noch-Mann mal eine SMS mehr gechickt hat. Meiner Meinung nach besteht da eine gewisse Abhängigkeit die fast schon
Therapiebedürftig ist. Wie "es kann Jahre dauern bis er zurückkehrt!"
Hallo? Will sie ihre Jahre verschenken?

Die Frage ist doch,
ob du deine Jahre verschenken willst... Sie will dich nicht als Partner, also next.
Nein, dass sie dich bewusst ausnutzt, wollte ich ihr auch nicht unterstellen. Es sieht wirklich so aus, als wolle sie sich alle Optionen offen lassen. Möchtest du das wirklich?
Vielleicht musst du es auch erst einmal mit Freundschaft versuchen, um zu erkennen, dass das nichts für dich ist. Vielleicht kommst du so am leichtesten darüber hinweg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 16:20
In Antwort auf rjabina

Die Frage ist doch,
ob du deine Jahre verschenken willst... Sie will dich nicht als Partner, also next.
Nein, dass sie dich bewusst ausnutzt, wollte ich ihr auch nicht unterstellen. Es sieht wirklich so aus, als wolle sie sich alle Optionen offen lassen. Möchtest du das wirklich?
Vielleicht musst du es auch erst einmal mit Freundschaft versuchen, um zu erkennen, dass das nichts für dich ist. Vielleicht kommst du so am leichtesten darüber hinweg.

Ich weiß...
So ist es am besten, besser als sich zu ignorieren oder zu meiden. Ich bin ja für sie keine Option mehr, zwar habe ich ihr das nicht gesagt, aber sie wartet ja ohnehin die nächsten Jahre auf die Rückkehr ihres Mannes. Von daher....
Habe auch keine Lust nochmal von vorne anzufangen, irgendwann kommt dann der Noch-Mann daher und das wars!
Das würde kein Mann mitmachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2014 um 17:56

Ich werde
nichts dergleichen tun weil ich sie noch immer schätze. Ich nutze andere nicht aus. Es gibt genug andere Frauen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest