Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gemeinsame wohnung, er raucht und ist unordentlich

Gemeinsame wohnung, er raucht und ist unordentlich

2. Oktober 2013 um 8:53

Hallo ihr Lieben!
Mein Freund und ich stehen kurz vor einem wichtigen Schritt - wir ziehen in 2 Monaten zusammen! Wohnung haben wir schon, richten uns gerade ein, er wird zwei Monate eher drin wohnen weil ich zur Zeit noch in einer anderen Stadt arbeite und eine Kündigungsfrist abwarten musste.
Ich freu mich schon sehr, aber wegen zwei Sachen mach ich mir Gedanken:
Er is total unordentlich, lässt alles liegen...er wohnt zur Zeit in einem typischen Männer-Singlehaushalt...dreckiges Geschirr stapelt sich schon mal 1,5 Wochen (für den Fall dass er kein sauberes Geschirr mehr hat, hat er sich sogar Pappteller gekauft!!), Wäsche wird erst gewaschen wenn die Schlüpper alle sind, unter "bad putzen" versteht er, mal kurz Rohrreiniger in alle Abflüsse zu kippen...usw.
Problem nr. 2: er raucht. Das finde ich zwar nicht gut, will es ihm aber nicht verbieten, er soll selber aufhören wollen. Das Problem ist, dass die neue Whg. keinen Balkon hat und im 3.OG liegt (haben Glück dass wir hier in Berlin überhaupt ne Whg. gefunden haben...und die is wunderschön! Mit Seeblick ). Rauchen in der Whg. kommt überhaupt nicht in Frage, das macht er auch jetzt nicht. Ich will aber auch nicht dass er am Fenster raucht, bin absoluter Nichtraucher und ich rieche das einfach! Das geht für mich gar nicht! Möchte gern dass er runter geht zum rauchen, er is davon nicht begeistert.

Jetzt hab ich Angst, dass in der Zeit, wo ich noch nicht hier bin, er hier alles verdreckt und sich nicht um die schöne neue whg kümmert und er heimlich einfach doch drinnen raucht, weil solange ich nicht da bin kann ja niemand meckern.
Ausserdem frag ich mich, ob wir schob vor meinem Einzug ein paar Regeln festlegen sollten was den haushalt angeht oder ich erstmal abwarten sollte wie es so läuft. Hab keine Lust, den Haushalt alleine zu schmeißen

Was sagt ihr?

Mehr lesen

2. Oktober 2013 um 10:22

..
Natürlich haben wir schon darüber gesprochen...wenn ich ihm sage, dass es wichtig ist, dass wir beide uns an der hausarbeit beteiligen, sagt er nur "ich weiss..!"
Das problem ist, dass er von seiner mutti ganz schön verwöhnt wurde...gibt er sogar zu! Die hat sogar sein Zimmer aufgeräumt! Und das als er schon anfang 20 war! Er musste bis vor einem Jahr, als er seine erste eigene Whg. hatte, rein GAR NICHTS zu Hause machen! Eben nicht mal sein eigenes Zimmer!
Und mit dem Rauchen....er widerspricht mir zwar nicht in der Sache, allerdings verhält er sich ganz schön rücksichtslos manchmal...er raucht z.B. im Auto wenn ich daneben sitze...obwohl ich jedes Mal sage ich will das nicht! Dass ihm seine eigene Gesundheit egal ist - ok. Das is sehr schade. Aber muss er bewusst auch meine gefährden??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 10:36

Du warst dir
ja dessen schon bewusst bevor ihr entschlossen habt zusammen zuziehen also wieso zweifelst du nun?

Klar ist es immer schwer mit einem Raucher zu leben, wenn man selbst Nichtraucher ist aber du hast dich ja so in ihn verliebt und nun stört es dich? Willst du ihm immer runterschicken? Geht ja auch nicht. Wegen der Unordentlichkeit würde ich gleich einen Plan aufstellen wer was zu tun hat, das sollte sich aber irgendwann verselbstständigen und bei euch beiden im Blut sein. Letzten Endes lebt ihr dann ZUSAMMEN und geht beide arbeiten also wäre es unlogisch wenn nur einer den Haushalt macht.

Aber grundsätzlich hilft reden. Rede mit ihm und teile deine Befürchtungen mit ihm. Beim Rauchen denke ich aber nicht dass sich was ändert. Eine Alternative wäre dass er nur in einem Zimmer raucht, bei meinen Eltern zu Hause war das die Küche, aber da hat eig. jeder geraucht außer mir also ist das dann auch gekippt... mein Asthma war die Hölle ... aber egal... du kannst ihn deswegen nicht verbannen, aber einschränken und halt darauf hinweisen dass er lieber noch mal draußen eine zieht als drinnen. Allerdings sollte er nicht das Gefühl bekommen wie in einem Café nach draußen verbannt zu werden. Rücksicht müsst ihr BEIDE nehmen.

Muss aber sagen dass die meißten Männer generell weniger im Haushalt machen als wir Frauen - das wird immer so sein. Ist bei uns leider auch so, aber er gibt sich wenigstens Mühe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2013 um 17:52

Zusammen..
..ist das Stichwort. Nehmt euch den Samstag, wo ihr zusammen alles sauber macht. Oder halt irgend einen anderen Tag.So machen wir das immer. Abgespült wird auch bei uns ehrlich gesagt nicht jeden Tag, da wir oft erst um 8 Uhr Zuhause sind. Aber spätestens am nächsten Tag ist alles weg! Mal spült der eine und der andere trocknet und ich mach das Besteck immer weil er das nicht mag und er die Tassen und Gläser weil ich das nicht mag .Die nächste Anschaffung wird eine Spülmaschine sein *lach*. Und eigentlich sollte man ja dem Partner vertrauen können bzw ihn nicht anlügen, oder? Und sagen wir es so...solang es sauber ist und nicht nach rauch stinkst, wenn du einziehst, kann es ihm ja eigentlich überlassen sein wie er lebt. Aber mach ihm klar, dass du willst, dass alles sauber ist wenn du kommst. Ansonsten solltest du mal einen strengeren Ton anschlagen!

LG und viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook