Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gemeinsam Einsam

Gemeinsam Einsam

18. Dezember 2019 um 20:49 Letzte Antwort: 22. Dezember 2019 um 8:52

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

Mehr lesen

18. Dezember 2019 um 21:01

Und gemeinsam einsam ist dazu wesentlich besch... als single einsam...
Du hast Dir doch schon die richtigen Fragen selber gestellt: "Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?".
Wie lauten denn Deine Antworten?

1 LikesGefällt mir
18. Dezember 2019 um 21:09
In Antwort auf rabbie_18866788

Und gemeinsam einsam ist dazu wesentlich besch... als single einsam...
Du hast Dir doch schon die richtigen Fragen selber gestellt: "Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?".
Wie lauten denn Deine Antworten?

Glücklich und erfüllt lautet die Antwort

1 LikesGefällt mir
18. Dezember 2019 um 22:54

Tja, wenn man sich alleine fühlt, ist es Zeit zu gehen. 

Auch wenn du nach Ausreden suchst um weiterhin an einer komfortablen langweiligen Beziehung festzuhalten. Aber Einsamkeit ist etwas, was in einer Beziehung nix zu suchen hat. 

Brich aus und lebe. Welchen Wert hat es sonst?

1 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 6:55
In Antwort auf ayarelne

Tja, wenn man sich alleine fühlt, ist es Zeit zu gehen. 

Auch wenn du nach Ausreden suchst um weiterhin an einer komfortablen langweiligen Beziehung festzuhalten. Aber Einsamkeit ist etwas, was in einer Beziehung nix zu suchen hat. 

Brich aus und lebe. Welchen Wert hat es sonst?

Wahrscheinlich hat es keinen Wert mehr

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 8:03
In Antwort auf user517459850

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

 wer zwingt dich, jeden Abend vor dem Fernseher zu sitzen?

2 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 10:02

Was sagt dein(e) Partner(in) dazu?

lg
cefeu

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 10:40

Ich denke , dass Jeder für sich Selber verantwortlich ist ...

.natürlich ist der Alltag oft nicht so spannend ...jedoch was hindert dich , anstatt am Abend fernzusehen , ein gutes Buch zu lesen ..oder sich ein  neues Hobby zu suchen??

Du kannst jonglieren lernen oder Origami, Yoga oder tanzen ...strick einen Pullover oder
 betätige dich ehrenamtlich  ...Geschichten schreiben ,

Probiere dich aus ...alleine oder animiere deinen Partner ...letztendlich bist du Selber verantwortlich , wie du dir die Frage beantwortest , wenn du 80 jahre alt bist ...
War es OK ...oder war es erfüllt ...

 

3 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 13:53
In Antwort auf cefeu1

Was sagt dein(e) Partner(in) dazu?

lg
cefeu

Nichts - ich suche oft das Gespräch 

Ich habe das Gefühl das er mich gar nicht ernst nimmt, bzw. Es ihm egal ist

Seine Antwort: er wäre halt so und wüsste nicht warum

Er kann nur bedingt Emotionen zeigen 
Ausser bei der Geburt unseres Sohnes habe ich ihn zum Bespiel noch nie weinend gesehen. Aber auch noch nie herzhaft lachend

1 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 13:55
In Antwort auf 10diva

Ich denke , dass Jeder für sich Selber verantwortlich ist ...

.natürlich ist der Alltag oft nicht so spannend ...jedoch was hindert dich , anstatt am Abend fernzusehen , ein gutes Buch zu lesen ..oder sich ein  neues Hobby zu suchen??

Du kannst jonglieren lernen oder Origami, Yoga oder tanzen ...strick einen Pullover oder
 betätige dich ehrenamtlich  ...Geschichten schreiben ,

Probiere dich aus ...alleine oder animiere deinen Partner ...letztendlich bist du Selber verantwortlich , wie du dir die Frage beantwortest , wenn du 80 jahre alt bist ...
War es OK ...oder war es erfüllt ...

 

Ich gehe 1x die Woche zum Sport und unternehme auch Dinge mit Freunden wie Kino, essen und co

Aber ich muss mich neben meinem Beruf auch um vieles Alleine kümmern, da mein Partner mega vergesslich ist

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 14:24
In Antwort auf user517459850

Nichts - ich suche oft das Gespräch 

Ich habe das Gefühl das er mich gar nicht ernst nimmt, bzw. Es ihm egal ist

Seine Antwort: er wäre halt so und wüsste nicht warum

Er kann nur bedingt Emotionen zeigen 
Ausser bei der Geburt unseres Sohnes habe ich ihn zum Bespiel noch nie weinend gesehen. Aber auch noch nie herzhaft lachend

Und was ist, wenn du ohne ihn was unternimmst?

lg
cefeu

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 14:34
In Antwort auf cefeu1

Und was ist, wenn du ohne ihn was unternimmst?

lg
cefeu

Das tue ich auch: gehe zum Sport, ins Kino, zum shoppen. . .

Aber das ersetzt ja kein kuscheln und co

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 15:02
In Antwort auf user517459850

Ich gehe 1x die Woche zum Sport und unternehme auch Dinge mit Freunden wie Kino, essen und co

Aber ich muss mich neben meinem Beruf auch um vieles Alleine kümmern, da mein Partner mega vergesslich ist

Und was hält Dich bei ihm?

Kann er denn vor dem Kind Emotionen zeigen?
 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 15:25
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und was hält Dich bei ihm?

Kann er denn vor dem Kind Emotionen zeigen?
 

Auch ehr wenig

Was mich hält? Die Hoffnung? Angst! Keine Ahnung

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 15:38
In Antwort auf user517459850

Auch ehr wenig

Was mich hält? Die Hoffnung? Angst! Keine Ahnung

Tja, was soll man dazu noch sagen?

Woraus leitest Du Deine Hoffnung ab?

Angst? Wovor? Einen normalen Partner zu finden?

2 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 15:40
In Antwort auf ayarelne

Tja, wenn man sich alleine fühlt, ist es Zeit zu gehen. 

Auch wenn du nach Ausreden suchst um weiterhin an einer komfortablen langweiligen Beziehung festzuhalten. Aber Einsamkeit ist etwas, was in einer Beziehung nix zu suchen hat. 

Brich aus und lebe. Welchen Wert hat es sonst?

sollte vor dem "ausbrechen" nicht sowas kommen wie:
- empfundene Defizite ansprechen
- unerfüllte Wünsche ansprechen
- überlegen, ob eine gemeinsame Lösung möglich und sinnvoll ist

2 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 15:45
In Antwort auf user517459850

Ich gehe 1x die Woche zum Sport und unternehme auch Dinge mit Freunden wie Kino, essen und co

Aber ich muss mich neben meinem Beruf auch um vieles Alleine kümmern, da mein Partner mega vergesslich ist

und das alles fällt Dir nach x Jahren und gemeinsamem Kind auf?!?

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 17:03
In Antwort auf user517459850

Ich gehe 1x die Woche zum Sport und unternehme auch Dinge mit Freunden wie Kino, essen und co

Aber ich muss mich neben meinem Beruf auch um vieles Alleine kümmern, da mein Partner mega vergesslich ist

Natürlich sind diese Aktivitäten kein Ersatz für Nähe und Zärtlichkeiten ....was Dir ja augenscheinlich fehlt ...
Nun....Du kannst Deinen Partner ganz gezielt fragen , wie Er sich Euer gemeinsames Leben so vorstellt...
Du könntest Ihm auch sagen , was Dir explizit fehlt ....und was Du brauchen würdest ....

Ein Beziehung besteht nicht ständig aus Symphonien und Feuerwerke ...manchmal ist auch der Alltag durchaus schön ...wenn man sich den auch schön macht .....dafür muss man bereit sein , etwas zu tun 
 

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 19:42

es gibt in einer beziehung die gefahr das sich ruck zuck linien (ein anderer ausdruck fällt mir nicht ein) einfahren, abläufe und man merkt gar nicht wie man in die eintönigkeit des lebens abrutscht.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 19:59
In Antwort auf user517459850

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

Liebe TE,

deine Frage geht in die falsche Richtung. Statt dich zu fragen, was du mit 80 oder 90 Jahren für eine Frage stellen willst, solltest du dich besser fragen, wie du deine Tage gestalten möchtest. Und zwar den heutigen und den morgigen und den übermorgen nicht zu vergessen.

Wenn es dir HEUTE nicht gefällt, solltest du HEUTE, spätestens morgen, wenn du ausgeschlafen hast, etwas daran tun. Was immer das sein mag. Manager bekommen von ihren Firmen sündteure Führungsseminare spendiert. Auf einer dieser Veranstaltungen habe ich mal folgenden Spruch gelernt, den ich dir hiermit völlig gebührenfrei zur Verfügung stelle:

Love it -
Change it -
Leave it.

Der Sinn von solchen Zweieinhalbtausend Euro Sprüchen lautet wie folgt:

entweder es gefällt dir, wie es ist, dann ist alles gut und du liebst es.
falls es dir nicht gefallen sollte, ändere es
falls du es nicht ändern magst oder kannst, verlasse die Situation.

Wünsch dir viel Glück!

PS: für mich ist ein Leben nur dann ok, wenn es erfüllt ist. Und die Er-Füllung jedes einzelnen Tages ist meine persönliche Aufgabe.

3 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 20:53
In Antwort auf py158

Liebe TE,

deine Frage geht in die falsche Richtung. Statt dich zu fragen, was du mit 80 oder 90 Jahren für eine Frage stellen willst, solltest du dich besser fragen, wie du deine Tage gestalten möchtest. Und zwar den heutigen und den morgigen und den übermorgen nicht zu vergessen.

Wenn es dir HEUTE nicht gefällt, solltest du HEUTE, spätestens morgen, wenn du ausgeschlafen hast, etwas daran tun. Was immer das sein mag. Manager bekommen von ihren Firmen sündteure Führungsseminare spendiert. Auf einer dieser Veranstaltungen habe ich mal folgenden Spruch gelernt, den ich dir hiermit völlig gebührenfrei zur Verfügung stelle:

Love it -
Change it -
Leave it.

Der Sinn von solchen Zweieinhalbtausend Euro Sprüchen lautet wie folgt:

entweder es gefällt dir, wie es ist, dann ist alles gut und du liebst es.
falls es dir nicht gefallen sollte, ändere es
falls du es nicht ändern magst oder kannst, verlasse die Situation.

Wünsch dir viel Glück!

PS: für mich ist ein Leben nur dann ok, wenn es erfüllt ist. Und die Er-Füllung jedes einzelnen Tages ist meine persönliche Aufgabe.

Schöne Worte, die zum Nachdenken anregen

1 LikesGefällt mir
19. Dezember 2019 um 20:54
In Antwort auf avarrassterne1

und das alles fällt Dir nach x Jahren und gemeinsamem Kind auf?!?

Ja, sowas soll es in der Tat geben

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 7:57
In Antwort auf user517459850

Ja, sowas soll es in der Tat geben

möglich: ja, natürlich.
wahrscheinlich: nein.

Viel wahrscheinlicher: Wenn einen plötzlich etwas stört, was jahrelang ok war (oder das Gefühl, von etwas genervt zu sein, plötzlich sprunghaft ansteigt) - hat man sich entweder selbst sehr, sehr geändert - oder das, was man da "am Wickel hat" ist gar nicht das eigentliche Problem, sondern nur eine Projektion.

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 9:50
In Antwort auf user517459850

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

Ha die Überlegung kenn ich gut und sie bewirkt einen recht intensiven Impuls zur Veränderung.

Aber Vorsicht, zu Glück und Erfüllung gibt es in unserer Welt auch immer Unglück und Leere.

Leider "muss" man immer glücklich sein und die Unglücklichen blicken neidvoll auf die Glücklichen. Man hat versagt bei der persuit of happiness...  und darüber ist man dann gleich noch unglücklicher. 

Also pass immer auf,  was du dir wünscht. Es ist ein schönes Gefühl,  wenn alles mal passt, man es genießen und hochhalten kann, an der eigenen Einstellung und Haltung etwas drehen kann... was uns glaub ich letztendlich wirklich gut zurück blicken lässt ist nicht das glückliche, gelingende, erfüllte Leben, sondern der SINN hinter all dem ganzen.  Glück als einziger Sinn ist zu wenig, da es auch zu einem guten Teil von Zufall abhängt. Das Unglück ebenso. 

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 14:19
In Antwort auf 10diva

Natürlich sind diese Aktivitäten kein Ersatz für Nähe und Zärtlichkeiten ....was Dir ja augenscheinlich fehlt ...
Nun....Du kannst Deinen Partner ganz gezielt fragen , wie Er sich Euer gemeinsames Leben so vorstellt...
Du könntest Ihm auch sagen , was Dir explizit fehlt ....und was Du brauchen würdest ....

Ein Beziehung besteht nicht ständig aus Symphonien und Feuerwerke ...manchmal ist auch der Alltag durchaus schön ...wenn man sich den auch schön macht .....dafür muss man bereit sein , etwas zu tun 
 

Ich suche oft das Gespräch und die Antwort ist immer die Gleiche: Tja, ich bin halt so. . . Sagt er
 

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 14:21
In Antwort auf avarrassterne1

möglich: ja, natürlich.
wahrscheinlich: nein.

Viel wahrscheinlicher: Wenn einen plötzlich etwas stört, was jahrelang ok war (oder das Gefühl, von etwas genervt zu sein, plötzlich sprunghaft ansteigt) - hat man sich entweder selbst sehr, sehr geändert - oder das, was man da "am Wickel hat" ist gar nicht das eigentliche Problem, sondern nur eine Projektion.

Es war nicht immer so - ansonsten hätten wir nicht geheiratet 

Es fing in der Schwangerschaft an

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 14:29
In Antwort auf user517459850

Es war nicht immer so - ansonsten hätten wir nicht geheiratet 

Es fing in der Schwangerschaft an

Deine Beiträge sagen etwas anderes.

Er kann nur bedingt Emotionen zeigen 
Ausser bei der Geburt unseres Sohnes habe ich ihn zum Bespiel noch nie weinend gesehen. Aber auch noch nie herzhaft lachend


kann eigentlich nie zu

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin

gepasst haben.
 

1 LikesGefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:09
In Antwort auf avarrassterne1

Deine Beiträge sagen etwas anderes.

Er kann nur bedingt Emotionen zeigen 
Ausser bei der Geburt unseres Sohnes habe ich ihn zum Bespiel noch nie weinend gesehen. Aber auch noch nie herzhaft lachend


kann eigentlich nie zu

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin

gepasst haben.
 

Im Laufe der Beziehung haben wir uns wohl in unterschiedliche Richtungen entwickelt.
Ich stelle höhere Ansprüche, während er halt immer mit Allem zufrieden ist, so wie es grad ist.
Auch ein Leben ohne Intime Einheiten wären für ihn ok

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:32
In Antwort auf user517459850

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

kind wie alt?

was macht ihr - du und dein mann - zusammen? macht ihr überhaupt was zusammen?

m.e. ist das oft das problem - kaum ist ein kind da, vergisst man völlig, dass man mal ein paar war. ich halte es für extrem wichtig, dass man das zumindest ab und zu noch weiter lebt, zu zweit was unternimmt, vielleicht ein gemeinsames hobby hat. gelegenheit zum reden hat über gott und die welt.

sonst wird wirklich irgenwann aus einem zusammenleben ein nebeneinander her leben...

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:34
In Antwort auf user517459850

Ich suche oft das Gespräch und die Antwort ist immer die Gleiche: Tja, ich bin halt so. . . Sagt er
 

und wenn du ihm konkrete vorschläge machst, was mit dir zu unternehmen? darauf kann man nicht mit "ich bin halt so" antworten!

1 LikesGefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:39
In Antwort auf bence_11922211

kind wie alt?

was macht ihr - du und dein mann - zusammen? macht ihr überhaupt was zusammen?

m.e. ist das oft das problem - kaum ist ein kind da, vergisst man völlig, dass man mal ein paar war. ich halte es für extrem wichtig, dass man das zumindest ab und zu noch weiter lebt, zu zweit was unternimmt, vielleicht ein gemeinsames hobby hat. gelegenheit zum reden hat über gott und die welt.

sonst wird wirklich irgenwann aus einem zusammenleben ein nebeneinander her leben...

Wir unternehmen eigentlich viel zusammen(aber oftmals nebeneinander her) aber sobald das Kind dabei ist, kommt es zu Unstimmigkeiten.
Ich finde ihn zu streng, er mich zu weich.

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:45
In Antwort auf user517459850

Wir unternehmen eigentlich viel zusammen(aber oftmals nebeneinander her) aber sobald das Kind dabei ist, kommt es zu Unstimmigkeiten.
Ich finde ihn zu streng, er mich zu weich.

hmm... ok. auch wenn du jetzt nichts zum alter des "kinds" gesagt hast, aber dann scheint es zwischen euch beiden wohl einfach nicht zu passen, so leid mir das tut...

und wenn einer oder beide dann nicht zu konstruktiver kommunikation fähig sind, dann ist halt irgendwann ende. wie wärs denn als letzter versuch mit irgend einer art von paartherapie? kenn mich da nicht aus, aber angebote in der richtung gibts ja mehr als genug...

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 16:16
In Antwort auf user517459850

Das tue ich auch: gehe zum Sport, ins Kino, zum shoppen. . .

Aber das ersetzt ja kein kuscheln und co

und so willst du nun dein Leben verbringen?

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 18:43
In Antwort auf carina2019

und so willst du nun dein Leben verbringen?

Nein ganz klar

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 9:23
In Antwort auf user517459850

Nein ganz klar

dann solltest du was ändern

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 11:07
In Antwort auf user517459850

Hallo in die Runde,
Ich bin Neu hier und gespannt darauf was mich so erwartet.

Gemeinsam Einsam - so lautet mein Betreff- und so fühle ich mich oftmals in meiner Beziehung

Während ich eigentlich der Romantikfan schlechthin bin (erfülle dieses Klischee voll und ganz) geht es Zuhause ehr turbulent oder stillschweigend zu.

Ich denke oft darüber nach ob das schon Alles war - arbeiten, Haushalt, Kind, Tv am Abend

Möchte ich mit 80/90 Jahren auf mein Leben zurückblicken und sagen: es war ok? Oder möchte ich doch lieber sagen: es war erfüllt?

Freue mich auf eure Antworten

Hast du denn schon einen neuen Mann in Aussicht oder wie stellst du dir die Zukunft jetzt vor, nach der Trennung vom jetzigen Partner?

Klar, Sex findet mal überall, aber suchst du das?
Wenn es dir darum geht, tolle Sachen zusammen zu unternehmen und zu kuscheln, geliebt zu werden, dann geht es um eine Beziehung und da können die Probleme, die du jetzt mit deinem Partner hast, immer wieder auftreten.

Alltag und der andere ist eben nicht zu 100 Prozent perfekt - an einer Beziehung muss man nicht selten arbeiten.

Wäre die Vorstellung von wechselnden Beziehungen und einer gewissen Unbeständigkeit für dich denn das, was du dir unter einem erfüllten Leben vorstellst?

Ich sage damit nicht, "bleib in einer unglücklichen Beziehung", ich sage eher: überleg dir ganz genau, mit welchen Erfahrungen du in dein neues, "erfülltes" Leben starten willst - ist es auch erfüllt für dich, wenn da gar kein Partner ist?

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 21:53
In Antwort auf smini

Hast du denn schon einen neuen Mann in Aussicht oder wie stellst du dir die Zukunft jetzt vor, nach der Trennung vom jetzigen Partner?

Klar, Sex findet mal überall, aber suchst du das?
Wenn es dir darum geht, tolle Sachen zusammen zu unternehmen und zu kuscheln, geliebt zu werden, dann geht es um eine Beziehung und da können die Probleme, die du jetzt mit deinem Partner hast, immer wieder auftreten.

Alltag und der andere ist eben nicht zu 100 Prozent perfekt - an einer Beziehung muss man nicht selten arbeiten.

Wäre die Vorstellung von wechselnden Beziehungen und einer gewissen Unbeständigkeit für dich denn das, was du dir unter einem erfüllten Leben vorstellst?

Ich sage damit nicht, "bleib in einer unglücklichen Beziehung", ich sage eher: überleg dir ganz genau, mit welchen Erfahrungen du in dein neues, "erfülltes" Leben starten willst - ist es auch erfüllt für dich, wenn da gar kein Partner ist?

Nein, es ist kein neuer Mann im Spiel

Ich bin ein absoluter Beziehungsmensch - alleine wäre ich nicht glücklich

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 22:09
In Antwort auf user517459850

Nein, es ist kein neuer Mann im Spiel

Ich bin ein absoluter Beziehungsmensch - alleine wäre ich nicht glücklich

Wie wäre es dann, an der bestehenden Beziehung zu arbeiten?
Auch mit Hilfe von außen, z.B. Pro Familia o. ä.

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 22:24
In Antwort auf smini

Wie wäre es dann, an der bestehenden Beziehung zu arbeiten?
Auch mit Hilfe von außen, z.B. Pro Familia o. ä.

Würde ich machen - dazu muss aber auch der Partner bereit sein

Gefällt mir
21. Dezember 2019 um 22:58
In Antwort auf user517459850

Würde ich machen - dazu muss aber auch der Partner bereit sein

Super, wenn du bereit bist!

Jein, auch wenn ein Partner an sich arbeitet, hat das einen Effekt auf die Beziehung und den Partner.
Manchmal hilft es schon, durch Gespräche über das eigene Problem und das Aufzeigen von möglichen Alternativen im eigenen Handeln klarer zu sehen.

Nur für den Fall, dass er nicht bereit wäre.
Und sollte er es nicht sein, könntest du ihm diesen Schritt vielleicht näher bringen, indem du ihn selbst tust.

Ich wünsche dir (und euch) alles Gute - ob ihr gemeinsam oder getrennt weitergeht. 

Gefällt mir
22. Dezember 2019 um 8:52
In Antwort auf smini

Super, wenn du bereit bist!

Jein, auch wenn ein Partner an sich arbeitet, hat das einen Effekt auf die Beziehung und den Partner.
Manchmal hilft es schon, durch Gespräche über das eigene Problem und das Aufzeigen von möglichen Alternativen im eigenen Handeln klarer zu sehen.

Nur für den Fall, dass er nicht bereit wäre.
Und sollte er es nicht sein, könntest du ihm diesen Schritt vielleicht näher bringen, indem du ihn selbst tust.

Ich wünsche dir (und euch) alles Gute - ob ihr gemeinsam oder getrennt weitergeht. 

Danke für deine lieben Worte

Gefällt mir