Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebten Falle??

Geliebten Falle??

17. Juni um 15:25 Letzte Antwort: 18. Juni um 7:17

Hallo ihr Lieben,
ich habe es nicht für möglich gehalten,dass ich hier mal selbst schreiben werde,aber ich bin aktuell in so einem tiefen Loch und brauche Hilfe und eure Meinungen,Erfahrungen...
Veurteilt mich bitte nicht,denn das ganze war nicht so geplant...
ich bin verheiratet und seit Jahren unglücklich, mein Mann kommt abends nie nach Hause,ist unzuverlässig, trinkt und ist agressiv.
Das geht schon länger so und wird immer schlimmer.
so so wollte ich mich schon trennen bevor das andere dazu kam.
Dann im September letztes Jahr kam ich mit einem Bekannten näher in Kontakt,er ist auch verheiratet Unglücklich in seiner Ehe und hatte auch schon versucht sich zu trennen.
eigentlich leben sie einfach nur zusammen und reden kaum, er zeigte mir sogar Texte von den beiden.
naja und wies kommen sollte wurden die Gespräche intensiver,es entwickelten sich gefühle und er fing an von Trennung von seiner Frau und Zukunft zu sprechen. 
Wir gingen eine Beziehung ein und kommunizierten das es für uns keine Affäre sei! Das sagt er immer noch!
naja er nimmt sich auch immer Zeit sich zu melden, täglich und so wir telefoniere usw,anfangs war es aber deutlich mehr.
Die erste Auseinandersetzung hatten wir, als er mir erzählte dass er mit ihr in Urlaub fährt,wegen der Kinder.
daraufhin kamen öfter Fragen,von mir wann er denn gedenkt sich zu trennen,ich meine er fing ja damit an?! Wir wollten nichts überstürzen,aber mir wurde auch gesagt es dauere nicht ewig.
umso mehr Ansagen ich machte, desto komischer wurde es.
aber nach einer Zeit wurden die "netten" Worte weniger,die Bemühungen weniger,die Treffen gehen meistens von mir aus und wir sehen uns seltener. 
ich habe lange mit ihm am telefon gesprochen und gesagt ich hätte gerne endlich eine  Antwort wie er die Zukunft sieht.
er meint immer er will sich trennen von seiner Frau weiss aber nicht wie,er hat massiv Angst vor Unterhalt und co.
versprach mir nachzudenken. 
er will mich aber nicht loslassen,meinte ich würde ihm viel bedeuten und er kann nichh ohne 
ich frage mich nur wieso er anfangs wo euphorisch plante, Zukunftspläne schmiedete und unsere engsten Freunde kennen uns auch,das wsr ihm total wichtig!
Meine Frage nun,soll ich weiter festhalten oder nicht?
ich kann nicht ohne iihn,mit ihm kann ich über alles sprechen,er auch mit mir 🤷🏻‍♀️
aber so kann ich auch nniht weiter machen...
würde ja gerne miit ihm sprechen aber ein Treffen hat er akutell nicht vorgeschlagen und ich werde es bestimmt nicht wieder anleiern.
und wenn ja was sage ich dann?
habt ihr Erfahrungen?
soll ich mich etwas zurück ziehen damit er mal richtig nachdenkt?
Ach ich brauche einfach Hilfe von Frauen die das selbe erlebt haben.
Tut mir leid für den langen Text
Eure traurige Piepsi

Mehr lesen

17. Juni um 15:39

Bist du denn inzwischen von deinem Mann getrennt ?

Wenn nicht, solltest du dich erstmal darum kümmern. Denn das zeigt, dass du dich nicht trennen willst, sondern dich nur in eine neue Beziehung stürzen möchtest.  

Ich kann dir nur sagen, dass das alles die klassischen Ausreden eines Mannes sind, der sich nicht trennen will.

Er hat Angst vor Unterhalt?

Er zahlt Geld für seine eigenen Kinder, das ist nichts wovor man sich fürchten sollte.
Er wird daran nicht zugrunde gehen, denn sein Selbsterhalt muss er weiter zahlen können, mehr knüpft ihn der Staat nicht ab.

Ich glaube, er will einfach nur Spaß nebenbei haben. Seine Ehe ist eingeschlafen und er entflieht dem, in dem er sich nebenbei eine neue Liebelei gönnt.

Meistens sind Affären der Grund, warum die Ehen wieder besser laufen. Vielleicht ist das bei denen auch so. Du hast ein wenig Pepp reingebracht und jetzt schaut er mal, ob es wieder besser läuft unf fährt in den Familienurlaub.

Dafür spricht auch sein schwindendes Interesse an dir.

Ich frage mich immer, was man an einem Mann attraktiv findet, der die Mutter seiner Kinder belügt,betrügt und hintergeht.

Denkst du, bei dir ist er dann gaaanz anders ?

 

Gefällt mir
17. Juni um 15:41

Ich würde mich an deiner Stelle mal, ganz unabhängig von deinem Lover, selbst um die Trennung von deinem aggressiven Ehemann kümmern und dann eine ganze Zeit lang mal alleine leben. 

Du sagst jetzt; du kannst nicht ohne deinen Lover, aber genau das ist ein Trugschluss. Ohne deinen Mann und ohne den anderen Kerl, der nicht im Traum daran denkt, sich zu trennen, wird es dir viel besser gehen.

Wenn du erst einmal eine Zeitlang allein zurecht gekommen bist, wirst du auch mehr Selbstwertgefühl entwickeln und hast die Chance, einen besseren Partner kennen zu lernen, als das, was du jetzt hast.

Gefällt mir
17. Juni um 15:48

Ich kenne bis auf ein Paar nur Affärenpaare, die heute als Paar offiziell zusammen leben.Nichtsdestotrotz lass es bleiben. Du hast dich selbst auch noch nicht getrennt, bist ähnlich wie er inkonsequent und orientierungslos.

Lass es bleiben. Führ dein eigenes Leben in geordnete Bahnen, bevor du Forderungen stellen kannst und vor allem, bevor viel mehr Konftlikte und Schäden in allen Richtungen entstehen.

Es jetzt zu beenden würde Schadensbegrenzung bedeuten. Wenn du aber gerne leidest, dann mach weiter so wie bisher.

Gefällt mir
17. Juni um 16:39
In Antwort auf laia_20449229

Hallo ihr Lieben,
ich habe es nicht für möglich gehalten,dass ich hier mal selbst schreiben werde,aber ich bin aktuell in so einem tiefen Loch und brauche Hilfe und eure Meinungen,Erfahrungen...
Veurteilt mich bitte nicht,denn das ganze war nicht so geplant...
ich bin verheiratet und seit Jahren unglücklich, mein Mann kommt abends nie nach Hause,ist unzuverlässig, trinkt und ist agressiv.
Das geht schon länger so und wird immer schlimmer.
so so wollte ich mich schon trennen bevor das andere dazu kam.
Dann im September letztes Jahr kam ich mit einem Bekannten näher in Kontakt,er ist auch verheiratet Unglücklich in seiner Ehe und hatte auch schon versucht sich zu trennen.
eigentlich leben sie einfach nur zusammen und reden kaum, er zeigte mir sogar Texte von den beiden.
naja und wies kommen sollte wurden die Gespräche intensiver,es entwickelten sich gefühle und er fing an von Trennung von seiner Frau und Zukunft zu sprechen. 
Wir gingen eine Beziehung ein und kommunizierten das es für uns keine Affäre sei! Das sagt er immer noch!
naja er nimmt sich auch immer Zeit sich zu melden, täglich und so wir telefoniere usw,anfangs war es aber deutlich mehr.
Die erste Auseinandersetzung hatten wir, als er mir erzählte dass er mit ihr in Urlaub fährt,wegen der Kinder.
daraufhin kamen öfter Fragen,von mir wann er denn gedenkt sich zu trennen,ich meine er fing ja damit an?! Wir wollten nichts überstürzen,aber mir wurde auch gesagt es dauere nicht ewig.
umso mehr Ansagen ich machte, desto komischer wurde es.
aber nach einer Zeit wurden die "netten" Worte weniger,die Bemühungen weniger,die Treffen gehen meistens von mir aus und wir sehen uns seltener. 
ich habe lange mit ihm am telefon gesprochen und gesagt ich hätte gerne endlich eine  Antwort wie er die Zukunft sieht.
er meint immer er will sich trennen von seiner Frau weiss aber nicht wie,er hat massiv Angst vor Unterhalt und co.
versprach mir nachzudenken. 
er will mich aber nicht loslassen,meinte ich würde ihm viel bedeuten und er kann nichh ohne 
ich frage mich nur wieso er anfangs wo euphorisch plante, Zukunftspläne schmiedete und unsere engsten Freunde kennen uns auch,das wsr ihm total wichtig!
Meine Frage nun,soll ich weiter festhalten oder nicht?
ich kann nicht ohne iihn,mit ihm kann ich über alles sprechen,er auch mit mir 🤷🏻‍♀️
aber so kann ich auch nniht weiter machen...
würde ja gerne miit ihm sprechen aber ein Treffen hat er akutell nicht vorgeschlagen und ich werde es bestimmt nicht wieder anleiern.
und wenn ja was sage ich dann?
habt ihr Erfahrungen?
soll ich mich etwas zurück ziehen damit er mal richtig nachdenkt?
Ach ich brauche einfach Hilfe von Frauen die das selbe erlebt haben.
Tut mir leid für den langen Text
Eure traurige Piepsi

Traurige Piepsi 

anstatt irgendwelchen verheirateten Männern hinterher zu geilen solltest du dich um deine Ehe bemühen oder dich trennen. Anstatt an irgendeinen Mann zu denken, solltest du an deinen Mann denken. 

denkst du nicht, dass er dich schon läääääängst getrennt hätte, wenn er gewollt hätte? September! Es ist jetzt Mitte Juni! 

Gefällt mir
17. Juni um 16:39
In Antwort auf laia_20449229

Hallo ihr Lieben,
ich habe es nicht für möglich gehalten,dass ich hier mal selbst schreiben werde,aber ich bin aktuell in so einem tiefen Loch und brauche Hilfe und eure Meinungen,Erfahrungen...
Veurteilt mich bitte nicht,denn das ganze war nicht so geplant...
ich bin verheiratet und seit Jahren unglücklich, mein Mann kommt abends nie nach Hause,ist unzuverlässig, trinkt und ist agressiv.
Das geht schon länger so und wird immer schlimmer.
so so wollte ich mich schon trennen bevor das andere dazu kam.
Dann im September letztes Jahr kam ich mit einem Bekannten näher in Kontakt,er ist auch verheiratet Unglücklich in seiner Ehe und hatte auch schon versucht sich zu trennen.
eigentlich leben sie einfach nur zusammen und reden kaum, er zeigte mir sogar Texte von den beiden.
naja und wies kommen sollte wurden die Gespräche intensiver,es entwickelten sich gefühle und er fing an von Trennung von seiner Frau und Zukunft zu sprechen. 
Wir gingen eine Beziehung ein und kommunizierten das es für uns keine Affäre sei! Das sagt er immer noch!
naja er nimmt sich auch immer Zeit sich zu melden, täglich und so wir telefoniere usw,anfangs war es aber deutlich mehr.
Die erste Auseinandersetzung hatten wir, als er mir erzählte dass er mit ihr in Urlaub fährt,wegen der Kinder.
daraufhin kamen öfter Fragen,von mir wann er denn gedenkt sich zu trennen,ich meine er fing ja damit an?! Wir wollten nichts überstürzen,aber mir wurde auch gesagt es dauere nicht ewig.
umso mehr Ansagen ich machte, desto komischer wurde es.
aber nach einer Zeit wurden die "netten" Worte weniger,die Bemühungen weniger,die Treffen gehen meistens von mir aus und wir sehen uns seltener. 
ich habe lange mit ihm am telefon gesprochen und gesagt ich hätte gerne endlich eine  Antwort wie er die Zukunft sieht.
er meint immer er will sich trennen von seiner Frau weiss aber nicht wie,er hat massiv Angst vor Unterhalt und co.
versprach mir nachzudenken. 
er will mich aber nicht loslassen,meinte ich würde ihm viel bedeuten und er kann nichh ohne 
ich frage mich nur wieso er anfangs wo euphorisch plante, Zukunftspläne schmiedete und unsere engsten Freunde kennen uns auch,das wsr ihm total wichtig!
Meine Frage nun,soll ich weiter festhalten oder nicht?
ich kann nicht ohne iihn,mit ihm kann ich über alles sprechen,er auch mit mir 🤷🏻‍♀️
aber so kann ich auch nniht weiter machen...
würde ja gerne miit ihm sprechen aber ein Treffen hat er akutell nicht vorgeschlagen und ich werde es bestimmt nicht wieder anleiern.
und wenn ja was sage ich dann?
habt ihr Erfahrungen?
soll ich mich etwas zurück ziehen damit er mal richtig nachdenkt?
Ach ich brauche einfach Hilfe von Frauen die das selbe erlebt haben.
Tut mir leid für den langen Text
Eure traurige Piepsi

Traurige Piepsi 

anstatt irgendwelchen verheirateten Männern hinterher zu geilen solltest du dich um deine Ehe bemühen oder dich trennen. Anstatt an irgendeinen Mann zu denken, solltest du an deinen Mann denken. 

denkst du nicht, dass er dich schon läääääängst getrennt hätte, wenn er gewollt hätte? September! Es ist jetzt Mitte Juni! 

Gefällt mir
17. Juni um 17:03

Ihr habt beide kein Rückgrat. Dein Ehemann mag ein Schwein sein und eure Ehe am Ende, umso unverständlicher, warum Du das dann nicht mit Anstand beendest. Stattdessen gehst Du eine "Beziehung" mit einem anderen verheirateten Mann ein. Und lässt die Ehe weiterlaufen. Oder hab ich das falsch verstanden?

Du solltest Dich von beiden Männern trennen. Setze Dich dann ganz intensiv mit Dir selbst und den Werten auseinander, die Dir wichtig sind. Finde wieder zu Dir. Und wenn Du Deine Mitte gefunden hast, orientiere Dich neu. Weder Dein Ehemann noch der andere Betrüger können dann ernsthaft für Dich in Betracht kommen.

Und Deine Affäre ist ein echter Lappen. Ehefrau mit einer anderen verheirateten Frau betrügen und dann Angst vor Unterhaltszahlungen haben. Darin zeigt sich eines: Dein toller Typ denkt in erster Linie an sich! Finanzielle Einbußen sind seine Hauptsorge! Nicht, wie es seiner Ehefrau damit gehen mag und seinen Kindern. Nein, er muss ja dann Unterhalt zahlen! Erbärmlich!

Gefällt mir
17. Juni um 17:59
In Antwort auf beautifulmind89

Bist du denn inzwischen von deinem Mann getrennt ?

Wenn nicht, solltest du dich erstmal darum kümmern. Denn das zeigt, dass du dich nicht trennen willst, sondern dich nur in eine neue Beziehung stürzen möchtest.  

Ich kann dir nur sagen, dass das alles die klassischen Ausreden eines Mannes sind, der sich nicht trennen will.

Er hat Angst vor Unterhalt?

Er zahlt Geld für seine eigenen Kinder, das ist nichts wovor man sich fürchten sollte.
Er wird daran nicht zugrunde gehen, denn sein Selbsterhalt muss er weiter zahlen können, mehr knüpft ihn der Staat nicht ab.

Ich glaube, er will einfach nur Spaß nebenbei haben. Seine Ehe ist eingeschlafen und er entflieht dem, in dem er sich nebenbei eine neue Liebelei gönnt.

Meistens sind Affären der Grund, warum die Ehen wieder besser laufen. Vielleicht ist das bei denen auch so. Du hast ein wenig Pepp reingebracht und jetzt schaut er mal, ob es wieder besser läuft unf fährt in den Familienurlaub.

Dafür spricht auch sein schwindendes Interesse an dir.

Ich frage mich immer, was man an einem Mann attraktiv findet, der die Mutter seiner Kinder belügt,betrügt und hintergeht.

Denkst du, bei dir ist er dann gaaanz anders ?

 

Ja irgendwie hast du mir jetzt zu denken gegeben,aber laufen tut da schon lange nichts mehr das weiss ich  von einem gemeinsamen Freund.

Oder meinst du echt da läuft wieder was?
wieso ruft er jeden Tag an und wenn ich versuche Schluss zu machen hält er mich?
der Freund meint  aber auch wer weiss ob dr dir dann treu sein kann.🤷🏻‍♀️
der urlaub war wohl schon gebucht bevor das mit uns anfing,hätte aber erwartet dass er sich vorher trennt. 
wwegendem Unterhalt das verstehe ich auch nicht so recht aber anscheindend ertählt er diese Ängste seit jahren seinen freunden. 
mir erzählt er immer das seie eine Beziehung und keine Affäre😔
und ja bin dabei die Trennung in die Wege zu leiten,habe ich ihm auch gesagt dass ich im Gegensatz zu ihm was tue...

Gefällt mir
17. Juni um 18:06
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Traurige Piepsi 

anstatt irgendwelchen verheirateten Männern hinterher zu geilen solltest du dich um deine Ehe bemühen oder dich trennen. Anstatt an irgendeinen Mann zu denken, solltest du an deinen Mann denken. 

denkst du nicht, dass er dich schon läääääängst getrennt hätte, wenn er gewollt hätte? September! Es ist jetzt Mitte Juni! 

Das mit meinem Mann hat keinen sinn mehr,da bin ich dabei alles in die Wege zu leitrn unabhängig was der andere tut

Eben ja anfangs hiess es ,es wird nicht ewig dauern und jetzt fühle ich mich hingehalten.

Gefällt mir
17. Juni um 18:06
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Traurige Piepsi 

anstatt irgendwelchen verheirateten Männern hinterher zu geilen solltest du dich um deine Ehe bemühen oder dich trennen. Anstatt an irgendeinen Mann zu denken, solltest du an deinen Mann denken. 

denkst du nicht, dass er dich schon läääääängst getrennt hätte, wenn er gewollt hätte? September! Es ist jetzt Mitte Juni! 

Das mit meinem Mann hat keinen sinn mehr,da bin ich dabei alles in die Wege zu leitrn unabhängig was der andere tut

Eben ja anfangs hiess es ,es wird nicht ewig dauern und jetzt fühle ich mich hingehalten.

Gefällt mir
17. Juni um 18:42

Meine ich nicht böse aber der Bekannte wird ja wohl kaum abends bei den beiden die Laterne halten.

Wenn zwischen den beiden angeblich nichts mehr läuft, warum glaubst du, ist seine Ehefrau noch bei ihm ?

Würdest du ihr das erzählen, würde sie wahrscheinlich aus allen Wolken fallen und dir Sachen erzählen, von denen dir schlecht werden wird.

Denn wenn da nichts mehr ist, kein Kuss,keine Umarmungen, keine lieben Worte, kein Sex...dann müssten sie ja beide wisssen, dass es eine reine Zweckgemeinschaft ist und du müsstest nicht verheimlicht werden. Allerdings glaube ich kaum, dass sie weiß, wie er wirklich empfindet.

Wie oben schon einer geschrieben hat, scheint der Kerl sehr selbstsüchtig zu sein.

Du hast leider nicht geantwortet, was ihm so eine Angst vor dem Unterhalt macht ? Den zahlen Tausende von Männern in Deutschland und müssen deswegen nicht in der Gosse leben.

Warum er nicht will, dass du gehst ?

Weil dann ein bequemer Teil seines Lebens fehlt. Du bist die nette Abwechslung zum Alltag. Aber den Alltag möchte er auch nicht hergeben. Er möchte für sich das Beste aus der Situation ziehen.

Tollen, außerehelichen Sex, Verliebtheit, Hormonrausch aber auch das gemachte Nest, die Kinder, die Ehefrau.

Du ermöglicht ihm all das schon so lange, natürlich ist er traurig, wenn das weg fällt. Wie ein Kind, das weint, wenn sein Eis herunter fällt.

Mehr ist er leider nicht. Ein Kind, das alles haben will, ohne Konsequenzen.

Die Liebe zu dir kann nicht sehr groß sein, wenn er es in einem Jahr nicht geschafft hat, sich zu dir zu bekennen.

Gefällt mir
17. Juni um 18:59
In Antwort auf beautifulmind89

Meine ich nicht böse aber der Bekannte wird ja wohl kaum abends bei den beiden die Laterne halten.

Wenn zwischen den beiden angeblich nichts mehr läuft, warum glaubst du, ist seine Ehefrau noch bei ihm ?

Würdest du ihr das erzählen, würde sie wahrscheinlich aus allen Wolken fallen und dir Sachen erzählen, von denen dir schlecht werden wird.

Denn wenn da nichts mehr ist, kein Kuss,keine Umarmungen, keine lieben Worte, kein Sex...dann müssten sie ja beide wisssen, dass es eine reine Zweckgemeinschaft ist und du müsstest nicht verheimlicht werden. Allerdings glaube ich kaum, dass sie weiß, wie er wirklich empfindet.

Wie oben schon einer geschrieben hat, scheint der Kerl sehr selbstsüchtig zu sein.

Du hast leider nicht geantwortet, was ihm so eine Angst vor dem Unterhalt macht ? Den zahlen Tausende von Männern in Deutschland und müssen deswegen nicht in der Gosse leben.

Warum er nicht will, dass du gehst ?

Weil dann ein bequemer Teil seines Lebens fehlt. Du bist die nette Abwechslung zum Alltag. Aber den Alltag möchte er auch nicht hergeben. Er möchte für sich das Beste aus der Situation ziehen.

Tollen, außerehelichen Sex, Verliebtheit, Hormonrausch aber auch das gemachte Nest, die Kinder, die Ehefrau.

Du ermöglicht ihm all das schon so lange, natürlich ist er traurig, wenn das weg fällt. Wie ein Kind, das weint, wenn sein Eis herunter fällt.

Mehr ist er leider nicht. Ein Kind, das alles haben will, ohne Konsequenzen.

Die Liebe zu dir kann nicht sehr groß sein, wenn er es in einem Jahr nicht geschafft hat, sich zu dir zu bekennen.

Genau so wurde es mir erläutert. Zweckgemeinschaft.
wortwörtlich sie erzählen sich kaum was und leben aneinander vorbei.
Er erzählt auch immer sie habe das und das neu gekauft,wo ich mir mittlerweile denke?
alleine dein ernst?
Er sagt er habe angst,weil er sich vor 2 jahren trennen wollte,sie durch gedreht ist und mit selbstmord drohte und ihm beide kinder hinsetzte und meinte dann viel spass kannst beide mitnehmen 🤷🏻‍♀️
sie war auch letztens alleine im Urlaub 
familien feiern etc machen sie oft getrennt, das weiss ich weil er mich dann immer anruft wenn er alleine ist.
angeblich wollte sie seit langem keinen sex mehr.
wegen dem Unterhalt meint er sie würde so krass sein aufhören zu arbeiten und ihn ausnehmen.
was mich aber wundert einmal ist sein alibi aufgeflogen und sie war massiv eifersüchtig. So egal kann er ihr dann nicht sein.
Ich habe ihm ja ein Ultimatum gesetzt und wollte antworten, was er in der zukunft sieht oder wie es mit uns weiter gehen soll
habe ihm gesagt ich bin mir zu schade zum warten...
bis jetzt keine Antwort. 
wollte ihm halt wenn ich ihn persönlich sehe alles an den Kopf schmeissen und seine reaktion sehen .
er riskiert einfach zu wenig finde ich lebt in seiner angenehmen Blase...
und ich ffrae mich,wieso ist er eifersüchtig auf andere dass die mich umwerben,wenn ihm nichts an mir liegt?
wieso hat er geweint als ich ihn verlassen wollte.
aber aber vielleicht hast du recht und ich muss die Brille abnehmen. 
würde es ihm alles nur so gerne ins gesicht sagen...

Gefällt mir
18. Juni um 7:17

Wenn du dir hier mal die Geschichten von den Affären durchliest, erzählt wirklich jeder Mann, seine Frau würde mit Selbstmord drohen.

Gibt bestimmt einige, die das Tatsächlich machen aber in dieser Größenordnung vermute ich, dass es eine weitere Lüge ist, warum man sich nicht trennen kann.

Wenn er wirklich dieses Problem hat, er trennt sich und sie droht ihm, dann ruft er die Polizei und die kümmern sich darum. Sollte sich das  bestätigen, dann bekommt er auch die Kinder erstmal zugesprochen.

Aber da das so noch nie stattgefunden hat, vermute ich,  dass sie ihm auch nie wirklich damit gedroht hat.

Dass du ihm gar nichts bedeutest, sagt niemand. Ich glaube schon, dass er verliebt ist. Mehr aber nicht. Darum will er seine Ehe nicht aufgeben.

Dafür sind es nicht genug Gefühle und Unannehmlichkeiten will der Herr auch nicht haben.


Du solltest dich jetzt lieber mit dir auseinandersetzen und mit der Frage, warum du dich systematisch von Männern wie Dreck behandeln lässt?

Du bist in einer unglücklichen Ehe, suchst dir eine Affäre die unglücklich endet, warum ?

komm mal wieder zu dir. Du lässt dich lieber wie ein Sexpüppchen benutzen, statt alleine zu sein.

Zieh die Trennung von deinem Mann durch und werde erstmal wieder glücklich. Eine gute Partnerschaft entsteht niemals im eigenen Chaos. Das ist Wunschdenken.

2 LikesGefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram