Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebte sind meistens egoistische Bitches

Geliebte sind meistens egoistische Bitches

18. August 2005 um 18:41
In Antwort auf jenni_12920793

An Paul
Ich habe eine Frage an dich. Fühlst du dich eigentlich für deine Geliebte verantwortlich? Ich meine damit,wenn du eine Beziehung mit ihr hast,dann solltest du auch deiner Geliebten gegenüber,sowas wie Verantwortungsgefühl haben. Ob deine Geliebte nun so zufrieden ist,wie du glaubst,ist die eine Sache. Aber was ist z.B.,wenn deine Geliebte durch dieses Verhältnis krank wird,was machst du dann? Bleibst du dann weiter egoistisch und sagst dir,das geht mich nichts an?

Du siehst das etwas falsch,
denn wir kennen uns seit vielen Jahren, reden wirklich offen über alles was uns bewegt oder wichtig ist. Wir sind beide verheiratet, kinder, Haus, Job..... die ganze Palette. Sie ist zufrieden so wie es ist, denn sie weiß, das sie mich hat, für all die Dinge die ihr fehlen ( nicht nur beim Sex, sondern auch als Partner an sich), mir geht es ebenso. Sie ist eine Persönlichkeit, die es nicht nötig hätte mit mir zusammen zu sein, nur um mir es recht zu machen oder so, nein, ihr tut es gut also lebt sie diese Affäre auch, so wie ich es auch mache. Wir sind gleichberechtigte "Fremdgänger2, um es so zu sagen, keiner ist der "leidende" Teil dabei.
Ich frage mich auch manchmal wie das so lange so geht, aber ich glaube , wir brauchen uns und sind dafür bereit, gewisse Dinge zu akzeptieren, gewisse Egoistische Gedanken beiseite zu lassen..... für eine glückliche Affäre. Der Rest ist dann der andere Teil in unserem Leben, den wir auch gegenseitig akzeptieren ( auch wenn wir ihn nicht mögen, aber es gibt eben Zwänge die zu beachten sind), so das wir es bisher schaffen, zwei Teile möglichst gut zu vereinbaren.
Gruß, PAul.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

18. August 2005 um 20:47
In Antwort auf aled_12717377

Dazu gehören immer Zwei,
kennst doch das Sprichwort. Aber was soll das? Was sagst du zu Geliebten die auch verheiratet sind? Vielleicht will hier keiner dem anderen was weg nehmen sondern vielleicht sucht und findet jemand bei dem anderen etwas, was es zu Hause nicht mehr gibt oder nie gab? Sicherlich, ich gebe zu das ich da Egoist bin, aber in meiner affäre lebe ich anders als in meiner Ehe. Bitte schön, warum soll ich es nicht genießen....für wen lebe ich? Deswegen muß ich doch nicht alles über Bord werfen ( es sei denn zu Hause wäre Mord und Totschlag). Meine Geliebte lebt ihr Leben und mit mir als Teil ihres Lebens ist sie dabei auch zufrieden, mir geht es ebenso...also bitte, muß ich trotzdem als der "Böse" da stehen? Das Leben, die Liebe und die Gefühle kann man nicht nur in Schwarz- Weiß sehen, es gibt unendlich viele Zwischentöne....zwischen denen man entscheiden muß, ja, aber das geht eben nicht einfach so zack-zack.
Gruß, Paul

Alles nicht so einfach wie es aussieht
wie seht ihr männer das eigentlich? bin dummerweise in die situation hineingeschlittert, eine geliebte zu werden. hatte mich erst in den kerl verliebt und während er mich mit komplimenten bearbeitet hat ließ er irgendwann zwischendurch fallen, daß er mit mir längst zusammen wäre, wenn er nicht vergeben wäre...
tja, was soll ich sagen, 13 jahre altersunterschied und war schon toll von einem richtigen mann begehrt zu werden. also hab ich mich drauf eingelassen, bis er irgendwann damit rausgerückt ist, daß seine freundin im 8. monat schwanger ist.
das ist so ziemlich das dümmste gefühl was überhaupt existiert. daraufhin hab ich ihm gesagt, wäre doch schön nur freunde zu bleiben...
naja angeblich sollte es dann ein klärendes gespräch geben, in dem er mich letztendlich doch verführt hat. schade nur, daß das mein erstes mal war... er wusste das ja auch, aber sagt mir danach, ich sollte mich nach möglichkeit nicht in ihn verlieben.tja und jetzt fühlt man sich natürlich wie der letzte dreck, weil man sich so unmoralisch verhält.der witz an der ganzen geschichte ist nur, dass er drei tage später anruft, mitten in der nacht, mir sagt das er mich lieb hat, und angst hat, ich würde ihn hassen. glaube aber nicht, daß er mehr will und für mich seine beziehung beenden würde.naja das ende vom lied war ja dann das wir wieder im bett gelandet sind.und dann erzählt er mir noch daß er zwischen zwei stühlen sitzt, witzlos, oder? habe viele beiträge hier gelesen.ich glaube aber schon, daß man als geliebte, wenn man sich in seine affäre verliebt, doch nur der verlierer ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2005 um 15:04

Bitches..
....also Frauen, sind Schlampen, wenn Sie sich in verheiratete Männer verlieben...?! Und was ist der Mann, bitte? Glaub mir ich hab meine Erfahrung gemacht als Geliebte....Never again... aber gegen Liebe kann man nun mal auch nichts tun. Und wie schon so oft erwähnt wurde, können beide Seiten ja auch verheiratet sein und dennoch ihren Spaß haben. Muss jeder selber wissen. Schlampen sind die Frauen, die aus Berechnung heraus, vielleicht weil der Mann vermögend ist oder sonst was, es riskieren, sich in die Ehe zu zwängen und ihren Vorteil zu erhaschen. Aber die meisten Geliebten, die allein sind, haben sogar immer noch Verständnis für die ach so schlimme Situation des verheirateten Mannes! Oftmals erfahren sie gar nicht von Anfang an das der Mann verheiratet ist. Diese Männer sind das Letzte und die Frauen können einem Leid tun, denn sie leiden mehr als der Mann!!! Ich habs durch! Und die Beendung der Affaire ist genauso furchtbar als wenn es nicht der Geliebte ist. Mucki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2005 um 17:53

Eine oberflächliche Behauptung
Liebe sunshine2085,

Deine Behauptung finde ich sehr allgemein und oberflächlich.
Sicher gibt es Frauen, die sich zum Spass an vergebenen Männer ranmachen. Aber schon mal über die nachgedacht, die sich mit Herz und Seele verliebt haben, bei denen Herz vor Vernunft geht und bei denen das schlechte Gewissen gegenüber der Familie des Mannes größer ist als beim Mann selber? So einfach ist das nicht. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2005 um 18:00

Außerdem...
...könnte man bei deinem Beitrag meinen, dass du dich gerade selbst in der Rolle der Betrogenen befindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2005 um 21:19
In Antwort auf aled_12717377

Du siehst das etwas falsch,
denn wir kennen uns seit vielen Jahren, reden wirklich offen über alles was uns bewegt oder wichtig ist. Wir sind beide verheiratet, kinder, Haus, Job..... die ganze Palette. Sie ist zufrieden so wie es ist, denn sie weiß, das sie mich hat, für all die Dinge die ihr fehlen ( nicht nur beim Sex, sondern auch als Partner an sich), mir geht es ebenso. Sie ist eine Persönlichkeit, die es nicht nötig hätte mit mir zusammen zu sein, nur um mir es recht zu machen oder so, nein, ihr tut es gut also lebt sie diese Affäre auch, so wie ich es auch mache. Wir sind gleichberechtigte "Fremdgänger2, um es so zu sagen, keiner ist der "leidende" Teil dabei.
Ich frage mich auch manchmal wie das so lange so geht, aber ich glaube , wir brauchen uns und sind dafür bereit, gewisse Dinge zu akzeptieren, gewisse Egoistische Gedanken beiseite zu lassen..... für eine glückliche Affäre. Der Rest ist dann der andere Teil in unserem Leben, den wir auch gegenseitig akzeptieren ( auch wenn wir ihn nicht mögen, aber es gibt eben Zwänge die zu beachten sind), so das wir es bisher schaffen, zwei Teile möglichst gut zu vereinbaren.
Gruß, PAul.

Frage an die betrügenden Männer oder Frauen!!!
Also ich bin auch die *Schattenfrau*, mein Liebhaber ist vergeben, ich SINGLE (das ist hier ganz wichtig).

Vor ca. 1 Jahr hab ich zu ihm gesagt, das es unfair ist, dass er zwar eine offizielle Partnerin hat, aber ich ständig auf ihn warten muss. Und was er dazu sagen würde, wenn ich mich auch auf eine Beziehung einlassen würde, und das Verhältnis zu ihm jedoch nicht abbrechen würde.
Wisst ihr was dann kam: *Zuerst kam ein sehr laaaaaaaaaaanges Schweigen... dann die Frage: Liebst Du mich? Und zum Schluss... du würdest Dich verlieben und mich nicht mehr sehen wollen. Es ist wie ein Stich ins Herz!!!!!* Danach war er ziemlich schlecht gelaunt.

Er weiss ganz genau, dass ich das nicht machen würde, weil ich nicht wie er, MIT ZWEI MENSCHEN GLEICHZEITIG zusammen sein kann. Ich habe weder d. Talent noch soviel Liebe und Zärtlichkeit , dass ich 2, 3 ,4 ,5 oder 6 Männer gleichzeitig bedienen könnte. Aber ist es denn nicht dennoch unfair????!!!!!!!??????!!!!!!??????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2005 um 21:47
In Antwort auf mirage211

Frage an die betrügenden Männer oder Frauen!!!
Also ich bin auch die *Schattenfrau*, mein Liebhaber ist vergeben, ich SINGLE (das ist hier ganz wichtig).

Vor ca. 1 Jahr hab ich zu ihm gesagt, das es unfair ist, dass er zwar eine offizielle Partnerin hat, aber ich ständig auf ihn warten muss. Und was er dazu sagen würde, wenn ich mich auch auf eine Beziehung einlassen würde, und das Verhältnis zu ihm jedoch nicht abbrechen würde.
Wisst ihr was dann kam: *Zuerst kam ein sehr laaaaaaaaaaanges Schweigen... dann die Frage: Liebst Du mich? Und zum Schluss... du würdest Dich verlieben und mich nicht mehr sehen wollen. Es ist wie ein Stich ins Herz!!!!!* Danach war er ziemlich schlecht gelaunt.

Er weiss ganz genau, dass ich das nicht machen würde, weil ich nicht wie er, MIT ZWEI MENSCHEN GLEICHZEITIG zusammen sein kann. Ich habe weder d. Talent noch soviel Liebe und Zärtlichkeit , dass ich 2, 3 ,4 ,5 oder 6 Männer gleichzeitig bedienen könnte. Aber ist es denn nicht dennoch unfair????!!!!!!!??????!!!!!!??????

Ist es
Es ist unfair,egoistisch und verantwortungslos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August 2005 um 23:26
In Antwort auf aled_12717377

Dazu gehören immer Zwei,
kennst doch das Sprichwort. Aber was soll das? Was sagst du zu Geliebten die auch verheiratet sind? Vielleicht will hier keiner dem anderen was weg nehmen sondern vielleicht sucht und findet jemand bei dem anderen etwas, was es zu Hause nicht mehr gibt oder nie gab? Sicherlich, ich gebe zu das ich da Egoist bin, aber in meiner affäre lebe ich anders als in meiner Ehe. Bitte schön, warum soll ich es nicht genießen....für wen lebe ich? Deswegen muß ich doch nicht alles über Bord werfen ( es sei denn zu Hause wäre Mord und Totschlag). Meine Geliebte lebt ihr Leben und mit mir als Teil ihres Lebens ist sie dabei auch zufrieden, mir geht es ebenso...also bitte, muß ich trotzdem als der "Böse" da stehen? Das Leben, die Liebe und die Gefühle kann man nicht nur in Schwarz- Weiß sehen, es gibt unendlich viele Zwischentöne....zwischen denen man entscheiden muß, ja, aber das geht eben nicht einfach so zack-zack.
Gruß, Paul

An Paul
Ok, ich verstehe... bei dir (bzw. bei euch) ist es einfacher. Ihr seit beide liiert. Für wen lebst Du??? - Ja, natürlich NUR für Dich selbst. Aber ist den deine Beziehung zu deiner Frau soooo dermaßen scheiss egal... dass Du nicht dran arbeitest? Das Du einfach alles so hinnimmst wie es ist und Konflickte einfach vermeidest?

Ok, sagen wir mal Du hast dich verliebt, soll ja vorkommen. (ich hoffe zumindest dass es so ist): Will man denn nicht mit dem Menschen den man liebt in der Öffentlichkeit auftreten und mal ohne sich zu verstecken irgendwohin gehen (ohne Kilometer weit weg zu fahren) , zu ihm/zu ihr stehen. Mit dem Menschen zusammen sein, ohne ständig auf die Uhr zu gucken? Nur EINEM, ich liebe Dich zu sagen, und es auch wirklich so meinen??? Es muss doch anstrengend sein ein Doppelleben zu führen, oder nicht?? Ist das sehr bequem?

Was ist denn das für eine Art Liebe bzw. Verliebtheit!? Das hat mit Besitzergreifung oder sonstiges nichts zutun. Liebe erweisst sich nun mal durch taten... und der schönste Beweis ist einfach ZU DEM PARTNER ZU STEHEN und das LEBEN mit ihm teilen.

Natürlich ist es so sehr bequem (wenn man Gefühlslos ist)... denn die meisten sind selten empfindlich genug, den Schmerz zu begreifen oder zu teilen, den es zufügt, obwohl die Liebe erst dort BEGINNT.
Echte Liebe ist wahrscheinlich für die meisten sehr unbequem, verstehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2005 um 16:31

Ach,
die armen Ehemänner, die der weiblichen Versuchung nicht widerstehen können, tun mir ja soooo unendlich leid. Und die Ehefrauen, die ständig Migräne und 1000 andere Ausreden haben, wenn die Ehemänner Sex wollen tun mir ja so leid, furchtbar. Ja, da hast du recht. Wenn da so ein eogistisches Luder kommt und den Ehemann bedient... Wo doch wie schon gesagt, sich die Ehefrau so sehr um den Mann bemüht hat und der Mann sich so viel Mühe gemacht hat, die Probleme (auch die sexuellen) mit seiner Frau zu bereinigen. Und vor allem: Ein Ehemann kann ja nicht nein sagen - wie den auch - wenn er Monate vielleicht Jahre von seiner Frau schlecht behandelt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2005 um 7:45
In Antwort auf mirage211

Frage an die betrügenden Männer oder Frauen!!!
Also ich bin auch die *Schattenfrau*, mein Liebhaber ist vergeben, ich SINGLE (das ist hier ganz wichtig).

Vor ca. 1 Jahr hab ich zu ihm gesagt, das es unfair ist, dass er zwar eine offizielle Partnerin hat, aber ich ständig auf ihn warten muss. Und was er dazu sagen würde, wenn ich mich auch auf eine Beziehung einlassen würde, und das Verhältnis zu ihm jedoch nicht abbrechen würde.
Wisst ihr was dann kam: *Zuerst kam ein sehr laaaaaaaaaaanges Schweigen... dann die Frage: Liebst Du mich? Und zum Schluss... du würdest Dich verlieben und mich nicht mehr sehen wollen. Es ist wie ein Stich ins Herz!!!!!* Danach war er ziemlich schlecht gelaunt.

Er weiss ganz genau, dass ich das nicht machen würde, weil ich nicht wie er, MIT ZWEI MENSCHEN GLEICHZEITIG zusammen sein kann. Ich habe weder d. Talent noch soviel Liebe und Zärtlichkeit , dass ich 2, 3 ,4 ,5 oder 6 Männer gleichzeitig bedienen könnte. Aber ist es denn nicht dennoch unfair????!!!!!!!??????!!!!!!??????

Hi
vielliecht hast du Recht. Wenn ich Geliebter bin, dann kann ich von der wartenden Geliebten nicht erwarten, das sie ihr restliches Leben nach mir ausrichtet, das sie auf unbestimmte Zeit wartet. Worauf denn auch? Wenn ich mich nicht entscheide, dann wartet sie auf Ewig? Ne, du hast recht, so geht das nicht. Wenn die Affäre eine Leibschaft ist, dann muß ch damit rechnen, das die Freundin einen festen Partner findet, so das die affäre auch mal zu ende sein kann....wie gesagt, es sei denn, ich entscheide mich für die Geliebte, mit allen Konsequenzen.
Gruß, Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2005 um 22:12

Die schuld trägt allein der ehemann
ein mann der charakter hat tut so etwas nicht. nur weil irgendetwas nicht so läuft in der ehe wie er es will kann er doch nicht gleich fremdgehen. ich verstehe gar nicht warum solche männer überhaupt eine ehe eingehen und ihrer frau versprechen sie zu lieben bis zum ende. das hört sich vielleicht altmodisch an, aber ich bin der meinung, dass sich die menschen überhaupt nicht mehr über die bedeutung der ehe bewusst sind. sind denn die ehefrauen immer dazu verplichtet im bett alles zu bringen was der mann will und wann und wie oft er es möchte. es ist doch klar, das nach 15 jahren ehe nicht mehr alles so ist wie am ersten tag.
unten scheibt einer, dass männer halt die abwechslung brauchen, egal ob es gut läuft oder nicht. ich denke nicht dass es so ist. das wäre nämlich verdammt traurig. ich kenne auch genug männer die nicht so sind.

ich glaube auch nicht, dass eine geliebte den mann untersützt beim fremdgehen. wenn nicht mit ihr, dann halt früher oder später mit einer anderen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2005 um 21:25
In Antwort auf aled_12717377

Du siehst das etwas falsch,
denn wir kennen uns seit vielen Jahren, reden wirklich offen über alles was uns bewegt oder wichtig ist. Wir sind beide verheiratet, kinder, Haus, Job..... die ganze Palette. Sie ist zufrieden so wie es ist, denn sie weiß, das sie mich hat, für all die Dinge die ihr fehlen ( nicht nur beim Sex, sondern auch als Partner an sich), mir geht es ebenso. Sie ist eine Persönlichkeit, die es nicht nötig hätte mit mir zusammen zu sein, nur um mir es recht zu machen oder so, nein, ihr tut es gut also lebt sie diese Affäre auch, so wie ich es auch mache. Wir sind gleichberechtigte "Fremdgänger2, um es so zu sagen, keiner ist der "leidende" Teil dabei.
Ich frage mich auch manchmal wie das so lange so geht, aber ich glaube , wir brauchen uns und sind dafür bereit, gewisse Dinge zu akzeptieren, gewisse Egoistische Gedanken beiseite zu lassen..... für eine glückliche Affäre. Der Rest ist dann der andere Teil in unserem Leben, den wir auch gegenseitig akzeptieren ( auch wenn wir ihn nicht mögen, aber es gibt eben Zwänge die zu beachten sind), so das wir es bisher schaffen, zwei Teile möglichst gut zu vereinbaren.
Gruß, PAul.

Hallo paul,
bin neugierig und mich interessieren deine gednaken - was sind denn das für zwänge die zu beachten sind? und wissen eure ehepartner von der affäre so dass sie ebenfalls die möglichkeit haben frei zu entscheiden ob sie damit leben möchten?

grüsse
silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2005 um 22:47

Geliebte sind auch Betrogene
Ich glaube nicht, dass Geliebte egoistische Bitches sind. Eher sind die Männer egoistisch.
Eine Geliebte hat sich auch nur verliebt und sie leidet mindestens genauso wie die Betrogene. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen. Ich war 2 Jahre Geliebte. Das ist lange her; jetzt war ich Betrogene (oder bin es noch). Ich habe die andere Frau nicht gehasst. Im Gegenteil, sie tat mir eigentlich leid. Sie hatte sich in den Mann verliebt, den ich liebe und er war nicht bereit mich zu verlassen. Ich habe den Kontakt zu ihr gesucht und habe gefühlt, dass auch sie sehr verletzt war. Auch die Geliebte wird belogen. Naiv, wenn sie glaubt, was er sagt. Wer die eine Seite belügt, dem fällt es auch leicht die andere Seite zu belügen.
Aber ich kann auch die Männer nicht verurteilen. So sind sie eben: schwach!
Auf die Frage, warum sie sich dann immer nicht entscheiden können? Ganz einfach: Mit der Geliebten bleibt es immer aufregend und kribbelig. Zu Hause ist das Kribbeln eben irgendwann weg. Aber an zu Hause ist man(n) so gewohnt. Da wird die Wäsche gewaschen, die Frau weiß was er mag und was nicht, da ist eben die Sicherheit und die Nestwärme. Wenn die Ehe wirklich so schlecht wäre, wie er der Geliebten erzählt, dann würde er diese Ehe auch aufgeben, ganz schnell. Es gibt genug Beispiele dafür. Männer verlassen ihre Frauen immer nur, wenn sie eine andere haben. Ich habe selten erlebt, dass ein Mann die Familie verlässt um allein zu leben. Ich glaube Frauen verlassen meistens ihre Männer um wieder ihr eigenes Leben zu leben. Männer wechseln von einem Nest in das nächste. Außerdem haben sie lange nicht so große Ansprüche an eine Partnerschaft. Es mag sein, dass es vielleicht auch Frauen gibt, die ihre Männer schlecht behandeln aber ist es nicht jämmerlich von einem Mann sich dann bei einer anderen auszuheulen. Ich würde so einen Jammerlappen auch nicht haben wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 17:40
In Antwort auf ebru_12560399

Geliebte sind auch Betrogene
Ich glaube nicht, dass Geliebte egoistische Bitches sind. Eher sind die Männer egoistisch.
Eine Geliebte hat sich auch nur verliebt und sie leidet mindestens genauso wie die Betrogene. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen. Ich war 2 Jahre Geliebte. Das ist lange her; jetzt war ich Betrogene (oder bin es noch). Ich habe die andere Frau nicht gehasst. Im Gegenteil, sie tat mir eigentlich leid. Sie hatte sich in den Mann verliebt, den ich liebe und er war nicht bereit mich zu verlassen. Ich habe den Kontakt zu ihr gesucht und habe gefühlt, dass auch sie sehr verletzt war. Auch die Geliebte wird belogen. Naiv, wenn sie glaubt, was er sagt. Wer die eine Seite belügt, dem fällt es auch leicht die andere Seite zu belügen.
Aber ich kann auch die Männer nicht verurteilen. So sind sie eben: schwach!
Auf die Frage, warum sie sich dann immer nicht entscheiden können? Ganz einfach: Mit der Geliebten bleibt es immer aufregend und kribbelig. Zu Hause ist das Kribbeln eben irgendwann weg. Aber an zu Hause ist man(n) so gewohnt. Da wird die Wäsche gewaschen, die Frau weiß was er mag und was nicht, da ist eben die Sicherheit und die Nestwärme. Wenn die Ehe wirklich so schlecht wäre, wie er der Geliebten erzählt, dann würde er diese Ehe auch aufgeben, ganz schnell. Es gibt genug Beispiele dafür. Männer verlassen ihre Frauen immer nur, wenn sie eine andere haben. Ich habe selten erlebt, dass ein Mann die Familie verlässt um allein zu leben. Ich glaube Frauen verlassen meistens ihre Männer um wieder ihr eigenes Leben zu leben. Männer wechseln von einem Nest in das nächste. Außerdem haben sie lange nicht so große Ansprüche an eine Partnerschaft. Es mag sein, dass es vielleicht auch Frauen gibt, die ihre Männer schlecht behandeln aber ist es nicht jämmerlich von einem Mann sich dann bei einer anderen auszuheulen. Ich würde so einen Jammerlappen auch nicht haben wollen.

Ich schwacher , egoistischer Mann.
Richtig so, die Männer sind die Bösen und die fRauen, egal ob betrogen oder Geliebte, ihr seit eigentlich immer arm dran und werdet von den bösen Männern nur benutzt. So einfach ist das,.... so klar ist das. Warum werden dann Frauen zu Geliebten? Warum sagen sie dann nicht: Halt, ich habe mich zwar in den Mann verliebt, aber was soll es, ich mache sowas nicht!"? Warum treffen sich trotz Ehe ( können ja auch beide verheiratet sein!) die Geliebte mit ihrem Liebsten und leben ihre Affäre? Kann es nicht einfach eine Affäre sein die nicht unbedingt zwanghaft zu einer Scheidung führen muß, zu einer Entscheidung? Kann eine Affäre nicht auch einfach nur dazu da sein, um mit dem Menschen den man auch noch liebt zusammen zu sein und schöne Stunden zu verbringen? Na, sicherlich sind das wieder nur Gedanken eines Schwachen. Ihr steht ja erhaben darüber.
Gruß, Paul.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2005 um 8:08

Die Geliebte leidet auch
Also ich bin auch seit 5 Jahren Geliebte und so toll ist das nun wieder auch nicht. Ich bin nicht egoistisch. Habe ihn noch nie gefragt ob er sich scheiden lassen möchte. Weil er es eh nicht macht. Ich bin immer hin und her gerissen Schluss zu machen. Aber ich kann es nicht weil ich ihn liebe oder abhängig bin ?! Ich weiss es selber manchmal nicht. Ich weiss das es da noch eine Ehefrau und Kinder gibt. Und ich gebe ihr weiss Gott nicht die Schuld das er sie betrügt. Manchmal bin ich drauf und dran mich mit ihr zu unterhalten und sie zu fragen wie "er" wirklich ist. Ich komme einfach nicht von ihm los. Vielleicht aber auch deshalb nicht weil ich dann wieder alleine bin. Siehst Du ! Doch ein wenig egoistisch von mir. Aber nutzt nicht Jeder den Anderen aus ? Ich nutze ihn aus weil ich nicht alleine bleiben möchte und er nutzt mich aus weil er noch "nebenbei" was laufen haben möchte. Und bin nicht glücklich dabei. Kannst Du mir glauben. Ich belüge mich selbst. Ich weiss auch das er sich nicht scheiden lässt. Dieses Thema ist schond durch.
Du warst doch auch Geliebte wie Du schreibst. Dann musst Du doch nachfühlen wie es einem geht. Du wartest auf Anruf, das er vorbeikommt und ob er vorbeikommt. Also "meiner" hat kaum noch Zeit für mich. Sein "Dienst" geht ihm vor. Was ich nicht glaube. Wir telefonieren viel. Aber trotzdem hat er schon fast die gleichen Ausreden bei mir wie er sie bei seiner Frau hat. Manchmal weiss ich nicht warum ich noch mit ihm zusammen bin. Aber wie gesagt. Das Alleinsein ist noch schlimmer ! Vielleicht schaffe ich es eines Tages von ihm los zu kommen. Aber ich liebe ihn trotz allem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2005 um 16:14
In Antwort auf poppy_12462337

Die Geliebte leidet auch
Also ich bin auch seit 5 Jahren Geliebte und so toll ist das nun wieder auch nicht. Ich bin nicht egoistisch. Habe ihn noch nie gefragt ob er sich scheiden lassen möchte. Weil er es eh nicht macht. Ich bin immer hin und her gerissen Schluss zu machen. Aber ich kann es nicht weil ich ihn liebe oder abhängig bin ?! Ich weiss es selber manchmal nicht. Ich weiss das es da noch eine Ehefrau und Kinder gibt. Und ich gebe ihr weiss Gott nicht die Schuld das er sie betrügt. Manchmal bin ich drauf und dran mich mit ihr zu unterhalten und sie zu fragen wie "er" wirklich ist. Ich komme einfach nicht von ihm los. Vielleicht aber auch deshalb nicht weil ich dann wieder alleine bin. Siehst Du ! Doch ein wenig egoistisch von mir. Aber nutzt nicht Jeder den Anderen aus ? Ich nutze ihn aus weil ich nicht alleine bleiben möchte und er nutzt mich aus weil er noch "nebenbei" was laufen haben möchte. Und bin nicht glücklich dabei. Kannst Du mir glauben. Ich belüge mich selbst. Ich weiss auch das er sich nicht scheiden lässt. Dieses Thema ist schond durch.
Du warst doch auch Geliebte wie Du schreibst. Dann musst Du doch nachfühlen wie es einem geht. Du wartest auf Anruf, das er vorbeikommt und ob er vorbeikommt. Also "meiner" hat kaum noch Zeit für mich. Sein "Dienst" geht ihm vor. Was ich nicht glaube. Wir telefonieren viel. Aber trotzdem hat er schon fast die gleichen Ausreden bei mir wie er sie bei seiner Frau hat. Manchmal weiss ich nicht warum ich noch mit ihm zusammen bin. Aber wie gesagt. Das Alleinsein ist noch schlimmer ! Vielleicht schaffe ich es eines Tages von ihm los zu kommen. Aber ich liebe ihn trotz allem.

Stört es dich nicht
dass er noch mit seiner Frau schläft? Dass er mit seiner Frau vielleicht mehr unternimmt (da mein ich jetzt nicht unbedingt Sex) als mit dir? Wenn ich in einem Mann verliebt wäre, könnte ich auch keine Ehefrau akzeptieren und würd mich trennen, wenn er sich nicht scheiden lassen will. Dafür wäre mir mein Leben zu kurz um zu leiden. Gut, wenn ich mich nicht binden will und ich nicht in diesem Mann verliebt bin, würde es mir zwar besser gefallen, wenn er keinen Sex mehr mit ihr hat, weil ich dann das Gefühl hätte so toll und super zu sein, dass er nur noch mit mir Sex haben will, aber ich würde es aktzeptieren, wenn er mit seiner Frau noch schläft. Denn da würde ich mir sagen, er betrügt sie ja mit mir und nicht umgekehrt. Und es ist ja nur Sex... Aber in dem Moment wo Gefühle da sind, würde ich das nicht mehr dulden, da ja dann der Mann meine Gefühle mit Füßen tritt, wenn er sich nicht nur nicht scheiden lassen will, sondern auch noch mit ihr schläft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 13:12
In Antwort auf ursel_11856054

Wenn DU
einen freund /Mann hättest, der Dich betrügt, weshalb ist dann die Geliebte eine ... ?? Ist dein Mann ein unmündiges Kind, dass sich nicht wehren kann ? Mir kommt es vor als ob viele wütender auf die Geliebte, als auf ihren eigenen Mann wären ! Ein erwachsener Mann kann doch selbst entscheiden was er will und macht. ER allein hat DIR die Treue versprochen und nicht seine Geliebte.

Genau stella884
das sehe ich genauso. Ich bin auch eine Geliebte und habe IHN nicht gezwungen mit mir was anzufangen. Die Initiative ging von ihm aus. Er ist derjenige der betrügt, nicht ICH. Er muß das mit seinem Gewissen vereinbaren. Weiß auch nicht, warum die Ehefrauen dann immer auf die Geliebte des Mannes schimpfen, wenn einer einen Tritt in den A... braucht, dann der Mann, denn er hätte ja "nein" sagen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2005 um 22:24

Das liegst Du falsch
Hallo.
Man kann nicht alle Frauen, die sich auf einen verheirateten Mann einlassen,in einen Topf werfen!
Ich bin seit knapp einem Jahr die "offizielle" Geliebte eines verheirateten Mannes.Ich kenne seine Frau auch vom Telefonieren,und wir gehen freundlich und respektvoll miteinander um.Seit der Geburt ihres zweiten Kindes hatte sie kein Interesse mehr an ihm.Sie "erlaubte" ihm sich mit anderen Frauen zu treffen,und er hatte seit 7 Jahre kurze Affairen bzw. One night Stands.Wir beide lernten uns zufällig kennen.Da er von Anfang an sehr offen und ehrlich zu mir war,hatte ich eigentlich daran gedacht nur eine kurze und schöne Zeit miteinander zu verbringen.Allerdings verliebten wir uns ineinander.Die Situation ist für beide von uns nicht leicht.Ich weiß das er sich nicht scheiden lassen wird,aber noch nie in meinem Leben,und ich bin mittlerweile schon 35 und zweimal geschieden,war ich mit einem Mann so verbunden wie mit ihm.Sollte ich mich jetzt von ihm trennen,nur weil Frauen wie Du uns Geliebte für schlecht halten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 16:40
In Antwort auf elpida_12483497

Stört es dich nicht
dass er noch mit seiner Frau schläft? Dass er mit seiner Frau vielleicht mehr unternimmt (da mein ich jetzt nicht unbedingt Sex) als mit dir? Wenn ich in einem Mann verliebt wäre, könnte ich auch keine Ehefrau akzeptieren und würd mich trennen, wenn er sich nicht scheiden lassen will. Dafür wäre mir mein Leben zu kurz um zu leiden. Gut, wenn ich mich nicht binden will und ich nicht in diesem Mann verliebt bin, würde es mir zwar besser gefallen, wenn er keinen Sex mehr mit ihr hat, weil ich dann das Gefühl hätte so toll und super zu sein, dass er nur noch mit mir Sex haben will, aber ich würde es aktzeptieren, wenn er mit seiner Frau noch schläft. Denn da würde ich mir sagen, er betrügt sie ja mit mir und nicht umgekehrt. Und es ist ja nur Sex... Aber in dem Moment wo Gefühle da sind, würde ich das nicht mehr dulden, da ja dann der Mann meine Gefühle mit Füßen tritt, wenn er sich nicht nur nicht scheiden lassen will, sondern auch noch mit ihr schläft!!!

Es ist nur sex
wenn man sich sexuell von einem angezogen fühlt es es doch s.chei.ss. egal ob er ne andere liebt oder nicht.ich will ja keine beziehung mit ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2005 um 21:15

Na ja...
Ein Mann, der seine Frau betrügen will, tut das so oder so.
Hat er diesen Entschluß erst einmal gefaßt, ist zuvor in seiner Beziehung ohnehin schon einiges schief gelaufen. Bedenkt man, daß die Männer sich in den meisten Fällen für die Frau und nicht für die Geliebte entscheiden, hinkt der Vorwurf etwas, zumal eine betrogene Ehefrau niemals völlig unschuldig daran ist, daß ihr Mann sich genötigt sieht, sich anderswo zu holen, was ihm daheim offensichtlich verwehrt wird.
Egoismus ist mit absoluter Sicherheit das letzte Gefühl, das man einer Geliebten zum Vorwurf machen kann. Wären sie egoistisch, würden sie sich nicht selbstquälerisch mit solchen Beziehungen herumschlagen, die für sie immer mehr negatives als positives bringt.

Gruß, Morrigan
http://die-geliebten.homepage24.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 6:22
In Antwort auf elin_12688578

Eine oberflächliche Behauptung
Liebe sunshine2085,

Deine Behauptung finde ich sehr allgemein und oberflächlich.
Sicher gibt es Frauen, die sich zum Spass an vergebenen Männer ranmachen. Aber schon mal über die nachgedacht, die sich mit Herz und Seele verliebt haben, bei denen Herz vor Vernunft geht und bei denen das schlechte Gewissen gegenüber der Familie des Mannes größer ist als beim Mann selber? So einfach ist das nicht. Das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

Liebe Grüße

Hallo marina
Ich habe erst heute deinen beitrag gelesen
ich denke das geliebte egoistisch und abgefuckt sind um ihre eigenen beduerfnisse zu stillen machen sie alles
das es in einer langjaehrigen beziehung nicht mehr so ist wie bei einer geliebten ist doch klar ich behaupte auch nicht das die maenner keine schuld haben aber wenn sich eine von euch an einen ehemann dran haengt last ihr doch nicht eher locker bis ihr das geschaft habt was ihr wollt
und es ist euch egal welcher mann es ist
sebst wenn es der mann eurer besten freundin ist
ich denke ihr koennt einen eigentlich leid tun denn am ende bleibt ihr ja meistens auf der strecke
wer von euch ist schon in der lage eine feste beziehung zu fuehren mit allen auf und abs
denke keine ihr wollt nur euern spass
und wenn es ernst wierd oder zu eng koennt ihr euch doch den an den naechsten ehemann haengen
hertz und seele kennt ihr nicht
also red nicht von gefuehlen es ist einfach nur geillheit und das ihr euch beweisen wollt ihr koennt jeden haben die ehefrauen und kinder leiden aber ihr seid die verlierer und eigentlich koennt iht einen laid tun wenn ihr nicht so billig waerd


bis bald

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2005 um 8:23

Nicht der/die Geliebte(r)
sind egoistische Bitches, sondern die, die ihren Partner betrügen.

Du wirst doch nicht von der Geliebten Deines Mannes angelogen, sondern von IHM.
Und wer weis, was ER ihr so alles erzählt hat.

Dass Du Wut auf die Geliebte hast, ist schon nachvollziehbar - aber nicht sie ist es, die Dich verletzt sondern Dein Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 17:05

Dachte ich auch mal...
genau deiner meinung war ich bis vor ein paar wochen auch. frauen die anderen die männer ausspannen, sind schlampen. und ich würde sowas NIE machen. aber dann ist es einfach so passiert. wir sind arbeitskollegen seit 5 jahren, hatten nie interesse aneinander. bis wir uns mal länger unterhalten haben. bis er mich mit so worten wie "mein engel" oder "sternchen" angeredet hat...bis er mich mit diesem blick angeschaut hat, der durch und durch geht...ich denke er wäre DER mann für mich - der mann, mit dem ich schon nach ein paar wochen zusammenziehen würde. mit dem ich alles teilen würde...doch das einzige was wir machen können, ist mal für eine halbe stunde im auto treffen, oder telefonieren, wenn sie mit dem hund gassi geht. aber es ist einfach eine wellenlänge und ich merke, daß es ihm nicht nur um sex geht. doch leider sehe ich keine chance, das er jemals "meiner" wird. denn seine kinder sind noch klein und seine frau hat ms. und ganz nebenbei könnte er es sich finanziell gar nicht erlauben. doch ich liebe ihn so sehr...das war nicht geplant, es hat sich einfach entwickelt - also: SAG NIEMALS NIE!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 17:51

Absolut Recht!!!
Stimmt der Meinung bin ich auch!
Nur stellt sich die Frage ob die Geliebte oder der Fremdgehende Mann das ... ist!???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 17:58
In Antwort auf michaela688

Dachte ich auch mal...
genau deiner meinung war ich bis vor ein paar wochen auch. frauen die anderen die männer ausspannen, sind schlampen. und ich würde sowas NIE machen. aber dann ist es einfach so passiert. wir sind arbeitskollegen seit 5 jahren, hatten nie interesse aneinander. bis wir uns mal länger unterhalten haben. bis er mich mit so worten wie "mein engel" oder "sternchen" angeredet hat...bis er mich mit diesem blick angeschaut hat, der durch und durch geht...ich denke er wäre DER mann für mich - der mann, mit dem ich schon nach ein paar wochen zusammenziehen würde. mit dem ich alles teilen würde...doch das einzige was wir machen können, ist mal für eine halbe stunde im auto treffen, oder telefonieren, wenn sie mit dem hund gassi geht. aber es ist einfach eine wellenlänge und ich merke, daß es ihm nicht nur um sex geht. doch leider sehe ich keine chance, das er jemals "meiner" wird. denn seine kinder sind noch klein und seine frau hat ms. und ganz nebenbei könnte er es sich finanziell gar nicht erlauben. doch ich liebe ihn so sehr...das war nicht geplant, es hat sich einfach entwickelt - also: SAG NIEMALS NIE!

Genau so geht es,
so "passiert" es eben einfach. Ohne das man Sucht oder es darauf anlegt! Was nun?.... dem Wunsch und Gefühl nachgeben und eine Affäre beginnen, ...weil sie einem gut tut,..oder sich selber zurück nehmen und "anständig" bleiben,..immer mit den Gedanken "was wäre wenn, wie wäre es,...."? Das muß jeder für sich heraus finden, ohne Träume und Illusionen aber! Eine solche Affäre darf nicht mit Besitzansprüchen belegt werden, denn von Anfang an ist doch klar, das es sich um eine Affäre handelt, ohne Anspruch auf ein neues Leben mit ihm, oder? Dann kann solche Affäre doch wirklich schön für einen sein, denke ich. Gruß, Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 23:41
In Antwort auf michaela688

Dachte ich auch mal...
genau deiner meinung war ich bis vor ein paar wochen auch. frauen die anderen die männer ausspannen, sind schlampen. und ich würde sowas NIE machen. aber dann ist es einfach so passiert. wir sind arbeitskollegen seit 5 jahren, hatten nie interesse aneinander. bis wir uns mal länger unterhalten haben. bis er mich mit so worten wie "mein engel" oder "sternchen" angeredet hat...bis er mich mit diesem blick angeschaut hat, der durch und durch geht...ich denke er wäre DER mann für mich - der mann, mit dem ich schon nach ein paar wochen zusammenziehen würde. mit dem ich alles teilen würde...doch das einzige was wir machen können, ist mal für eine halbe stunde im auto treffen, oder telefonieren, wenn sie mit dem hund gassi geht. aber es ist einfach eine wellenlänge und ich merke, daß es ihm nicht nur um sex geht. doch leider sehe ich keine chance, das er jemals "meiner" wird. denn seine kinder sind noch klein und seine frau hat ms. und ganz nebenbei könnte er es sich finanziell gar nicht erlauben. doch ich liebe ihn so sehr...das war nicht geplant, es hat sich einfach entwickelt - also: SAG NIEMALS NIE!

Sag niemals nie...

Tja, bis vor 2 Jahren habe ich ähnlich gedacht...

Dann habe ich gelernt: Sag niemals nie...

Man rutscht manchmal schneller in eine solche Situation, als einem lieb ist.

Und es kann sich NIEMAND davon freisprechen, denn die Liebe fällt hin, wo sie will.
Gefühle fragen nicht nach wenn und aber...

Natürlich gibt es bei den Geliebten solche und solche, aber man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.

Außerdem - eine Geliebte allein kann keine Affäre führen. Da gehört schon immer ein männlicher Gegenpart dazu...

LG
Sha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 23:55
In Antwort auf ophrah_12964460

Bitches..
....also Frauen, sind Schlampen, wenn Sie sich in verheiratete Männer verlieben...?! Und was ist der Mann, bitte? Glaub mir ich hab meine Erfahrung gemacht als Geliebte....Never again... aber gegen Liebe kann man nun mal auch nichts tun. Und wie schon so oft erwähnt wurde, können beide Seiten ja auch verheiratet sein und dennoch ihren Spaß haben. Muss jeder selber wissen. Schlampen sind die Frauen, die aus Berechnung heraus, vielleicht weil der Mann vermögend ist oder sonst was, es riskieren, sich in die Ehe zu zwängen und ihren Vorteil zu erhaschen. Aber die meisten Geliebten, die allein sind, haben sogar immer noch Verständnis für die ach so schlimme Situation des verheirateten Mannes! Oftmals erfahren sie gar nicht von Anfang an das der Mann verheiratet ist. Diese Männer sind das Letzte und die Frauen können einem Leid tun, denn sie leiden mehr als der Mann!!! Ich habs durch! Und die Beendung der Affaire ist genauso furchtbar als wenn es nicht der Geliebte ist. Mucki

Geliebte = Schlampen ?
Hi,

ich muss gerade mal meinen Senf abgeben...

Irgendwie finde ich es schon ziemlich heftig, wenn Geliebte als Schlampen oder sonstwas bezeichnet werden.
Ich denke, auch Geliebte sind "normale Menschen"...

Ob sie richtig oder falsch handeln, ob ihr Verhalten gut oder böse ist - darüber kann man streiten.

Meiner Meinung nach darf man nicht alle Geliebten über einen Kamm scheren...
Es gibt mit Sicherheit Unterschiede:

Zum einen wird es tatsächlich solche Frauen geben, die DIE GELIEBTE sind, wie man sie sich so vorstellt:

der Vamp schlechthin, der immer supertoll aussieht, den Mann an jeder Ecke verwöhnt, die Ehefrau schlecht macht oder was weiß ich.
Die wirklich nur ein Ziel hat - nämlich den Mann für sich zu gewinnen, koste es was es wolle...
Um zu triumphieren, um was für ihr Ego zu tun; die einfach Spass daran hat, eine Familie / Ehe zu zerstören - und die den Kerl danach vielleicht wieder fallen lässt...

Aber hast Du auch schonmal darüber nachgedacht, dass es eine "andere Art" von Geliebten gibt???
Nämlich Frauen, die zur Geliebten werden, weil sie LIEBEN???

Es ist tatsächlich so - Du magst es vielleicht nicht glauben - dass "diese Geliebten" sich verdammt viele Gedanken machen... Über den Mann, darüber, ob es wirklich eine Zukunft geben kann - aber auch über seine Familie... Die auf der einen Seite die Zeit mit ihm genießen, auf der anderen Seite aber immer wieder vom eigenen schlechten Gewissen gequält werden und die sich selbst vielleicht auch oft die Frage stellen: "Was mach ich hier eigentlich..."
Es gibt Geliebte, die sich in der Tat einen Kopf darüber machen, was z.B. seine Frau empfinden wird, wenn sie etwas erfährt; die versuchen, sich auch in ihre Lage zu versetzen, die sich Gedanken über evtl. Kinder des Mannes machen...
Die nicht aus Spass an der Freude eine Familie oder Ehe zerstören wollen - sondern einen Mann für sich "gewinnen", weil sie ihn einfach aus tiefstem Herzen lieben...

Es ist nunmal so, dass die Liebe JEDEN treffen kann.
Man ist nicht davor gefeit; man kann sich keinen Schutzmantel umlegen oder ein Schild mit der Aufschrift: "Mich bitte nicht lieben, da bereits vergeben..."
Die Liebe fällt dorthin, wo sie will; Gefühle nehmen keine Rücksicht darauf, ob der eine Part vielleicht verlobt, verheiratet oder sonstwas ist...
Natürlich kann man gegen Gefühle ankämpfen; versuchen sie runterzuschlucken, aber auf Dauer hält man das nur sehr schwer durch...

Ich würde nie (mehr) jemanden verurteilen, der sich in einen bereits gebundenen Menschen verliebt oder vielleicht auch etwas mit ihm anfängt...

Aus eigener Erfahrung habe ich gelernt: "Sage niemals nie..."
NIEMAND kann sich davon freisprechen, dass ihm sowas auch mal passiert. Man rutscht manchmal schneller in eine solche Situation, als einem lieb ist...

Und spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem man sich selbst nicht mehr versteht, weil man nun plötzlich SELBER so handelt, wie man es vorher immer ausgeschlossen hat - dann wird einem bewusst, dass das "Geliebte werden" JEDEN treffen kann!

Liebe ist frei...
Gefühle halten sich nicht an Regeln...


Und wenn es zu einer Affäre kommt, ist nicht die Geliebte alleine "schuld" - der Mann lässt sich schließlich drauf ein oder bringt das Ganze selber ins Rollen...
Von daher sollte man nicht nur - wenn überhaupt - die Geliebte "beäugen", sondern auch den männlichen Gegenpart...

Ich bin allerdings auch dafür, dass man, wenn es in der Ehe / Beziehung nicht mehr klappt, wirklich mit dem Partner reden sollte - offen und ehrlich...
Das ist allen Beteiligten gegenüber nur fair, auch wenn es weh tut...
Alles andere ist gemein, feige und hinterlistig.
Entweder, man steht zu seinen Gefühlen oder man lässt es bleiben.
Beide(s) haben zu wollen geht nicht gut
- zumindest nicht auf Dauer...


In diesem Sinne,

Lg
Sha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 12:25

Ich gebe dir Recht....!!!
Wenn eine Beziehung kaputt ist oder man den Kick sucht dann sollte man die Beziehung beenden und nicht gleich mit ner anderen ins bett hüpfen!!

Das Weib,dass weiss,das ihr Sexpartner verheiratet ist und trotzdem noch mit ihm ins bett steigt ist echt das aller,aller,aller letzte und dazu noch ... dumm!

Wenn ich mit einem verheirateten Mann ins bett steigen würde,dann könnt ich doch gleich mich an den Straßenrand stellen und meinen Rock hochchieben!!!!!!!!!!!!!!!

In der Regel verlassen Ehemänner ihre Frauen nicht sondern suchen nur eine Witzfigur fürs Bett.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 12:27

NEIN
Sind Beide schuld kann man garnicht so behaupten.
Ich selber kenne einen Kerl,der sich andauernd Tussen fürs Bett sucht obwohl er ne Frau hat und ein kleines Kind.
Er ist glaub ich Mitte 20 oder so.

Er kann da selber nichts für...sein Freund unten ist sein gehirn...er kann sich dann nicht zügeln und denkt nicht nach!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2006 um 11:43

Chronik einer Geliebten
Mein größtes Tabu waren Immer die Partner von Freundinnen.Bis ich IHM begegnete. Es traf mich wie ein Blitz als ich ihn das erste Mal sah. Mein damaliger Mann wollte ihn direkt rausschmeißen, da er meinte, ER würde mich zu sehr anbaggern. Für mich war er als Mann meiner Freundin tabu. 2 Jahre bemühte er sich intensiv um mich, bis ich schwach wurde. In dieser Zeit schimpfte meine Freundin beständig über ihn und überlegte, dass sie sich scheiden lassen wolle. Als ich mich auf ihn einließ, hatte ich kein schlechtes Gewissen, da ich nicht das Gefühl hatte, irgendetwas zu zerstören.
Jetzt bin ich die Geliebte eines verheirateten Mannes. Als seine Frau - ohne von uns zu wissen - ihn auf Trennung ansprach, stimmte er zu. Dann machte er den Fehler ihr von uns zu erzählen. Ab diesem Zeitpunkt wollte sie sich nicht mehr trennen, sie spannte alle Freunde und Bekannten ein und schreckte auch nicht vor subtilen Selbstmorddrohungen zurück. Eine ganze Zeit lang führten wir ein offenes Verhältnis, da für uns die Sache klar war. Ich hatte mich schon von meinem Mann getrennt, aber er konnte 20 Jahre Ehe in einem kleinen niederbayerischem Dorf nicht so einfach hinter sich lassen. Es kam zum Eklat, sie setzte ihm die Pistole auf die Brust und ihre Selbstmorddrohungen zogen. Ich wurde/werde im Dorf geschnitten, man ging/geht mir demonstrativ aus dem Weg. Ich bin von auswärts und damit die böse Hexe. Dass er 2 Jahre gebraucht hat, bis ich ihn erhörte, interessiert hier keinen. Wir trennten uns. Es ging uns beiden elend. Sein Immunsystem brach zusammen, ich nahm wahnsinnig ab.Wir hielten es 1 Woche aus, dann meldete er sich telefonisch bei mir. Es ging uns schlagartig besser. Wir wollten uns nicht treffen und hielten es auch aus. Dann häuften sich die Anrufe, dehnten sich aus. Wir beschlossen wieder uns zu trennen. Diesmal endgültig. Auch diese Trennung dauerte 1 Woche und wir haben wieder alle Symptome der vorherigen durchlaufen. Jetzt treffen wir uns wieder heimlich. Ich liebe ihn und ich glaube ihm, dass er mich liebt. Ich lebe im beständigen Wartezustand verbunden mit Depressionen und Zweifeln und höchstem Glücksgefühl, wenn er Zeit hat. Es geht uns beiden nicht gut damit, aber immer noch besser, als wenn wir getrennt sind. Ich weiß, dass ich mir in gewisser Weise eine Scheinwelt zusammenzimmere, aber sonst wäre es nicht zu ertragen. Ich hasse die Abhängigkeit und Isolation, die sich aus einem solchen Verhältnis ergibt. Die Liebe ist aber so, wie sie ist.
Es ist einfach die Geliebte als die böse zu verdammen, aber man darf nicht vergessen, dass sich in eine intakte Beziehung niemand hineindrängen kann. Ich habe mich nirgendwo hineingedrängt, mir wurde die Tür von IHM weit aufgehalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 18:42

Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen
Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen, dh. derjenige der Fremdgeht muss das für sich selbst entscheiden. Und nur weil das deine Meinung ist gilt die nicht für alle...
BIn im Moment auch Geliebte und ich habe überhaupt kein schlechtes Gewissen. Das ist ganz alleine sein Problem und nicht meines....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 20:48
In Antwort auf sunshine2085

Woher willst
du wissen, dass du seine einzige Geliebte bist?
und dass er dich nicht betrügt, fals du ihn wirklich liebst und ihn eingentlich gerne für dich alleine hättest, stimmt nicht, schließlich legt er sich ja nachdem er mit dir gefickt hat wieder ins Ehebett mit seiner Frau....schon etwas makaber..oder nicht?

Wärst du ihm wirklich wichtig, würde er sein Leben ganz mit dir verbringen und seine Liebe zu dir nicht verheimlichen...klar gibt es Zweckehen wegen den Kindern und so, aber dann dürfte es ja auch kein Problem sein wenn die Frau von dir weiß, oder`?

Und falls du ihn wirklich liebst und davon träumst ihn eines Tages ganz für dich zu haben, dann bist du für mich auch keine ... ..ich sagte ja in den meisten Fällen und nicht alle..
Aber du lässt dich benutzen wenn er sich nicht entscheiden WILL (kann, haha).
Er hat nämlich Familie, in der er vorspielt alles sein in Ordnung, und hat nebenbei noch Abwechslung beim Sexleben, muss sich nicht entscheiden da ihn seine Geliebte ja auf Händen trägt und ihn nicht verlieren will...
Aber, wenn er bei seiner Frau bleiben will, und sie liebt, dann bist du für ihn doch leicht zu ersetzen...es gibt viele hübsche Frauen die sich auf diese Art ausnützen lassen...wenn er ihnen nur gut genug vorspielt dass er sie liebt...nochmal HAHA

Und, noch jemanden zu kriegen, fällt mir nicht schlecht, denn ich habe jemanden für mich alleine und muss mich nicht selbst so demütigen und meinen Freund teilen.....mir tun die Frauen leid, die meinen, wenn ich ihn nicht ganz haben kann dann teile ich ihn lieber.....wie erbärmlich seid ihr eigentlich??
Ich war schonmal in einer solchen Situation und mich hat eine Freundin auch ziemlich hart darauf hingewiesen, wie blöd ich eigentlich bin einen solchen Mann so zu lieben, denn trennen wird er sich sicher niemals.
und hätte ich nicht gewollt, dass er sich irgendwann für mich entscheidet, dann wäre ich in meinen Augen eine egoistische Schlampe gewesen....denn, wie schon gesagt, eine Beziehung ohne Verpflichtungen kann ichauch mit einem freien Mann führen

Jetzt sag ich mal HAHA...
du bist für mich diese typische konservative frau, die nur Schwarz und Weiss kennt. sprich nach dem muster, die frauen die zur geliebten werden, geben sich her, lassen sich ausnutzen usw.
tut mir fast leid für dich,dass du so einen kleinen Horizont besitzt.

ein Mann, der fremdgehen will....tut es sowieso!wenn er es nicht schafft auf "normalem wege" zu landen, geht er halt zu ner seitensprung-agentur und bezahlt sogar dafür. was wiederum heissen soll, dass bestimmt nicht die geliebte dran schuld ist, sondern NUR der Mann der vergeben ist. denn er tut es sowieso, wenn er danach sucht, weil in seiner EHE etwas nicht stimmt!!!!!! soweit alles verstanden??

vielleicht mal dran gedacht, dass wir IHm nicht geben, was ER will, sondern WIR uns holen, was WIR wollen?stell dir vor, es gibt auch frauen die so denken, und nicht das gefühl haben benutzt zu werden.und wie du selbst schon gesagt hast...es gibt viele hübsche frauen. warum soll ich also auf ihn verzichten, wenn doch sonst eine andere was davon hat? seh ich überhaupt nicht ein, wenn ich die möglichkeit dazu habe.
und "Meiner" soll ruhig bei seiner Frau bleiben...was will ich denn mit dem??hab noch jahre zeit um mir dann jemanden fürs Leben zu suchen.
ach, und nochwas....die wahrscheinlichkeit dass ein mann mehrere geliebte hat, ist wohl sehr gering....die kommen ja so schon kaum um die fichte (von zeit, aufwand usw.her)
klar, gibt es welche, kenn sogar einen, aber das sind echt die wenigsten.
und ich hab wenigstens nicht die gefahr, dass er noch ne andre hat (denn die hat er ja schon..seine frau)und mit uns ist er genug beschäftigt.
und wenn ich das irgendwann beenden will, dann tu ich das...und dann hat er das problem sich ne neue zu suchen, denn er wird es immer wieder tun, auch ohne mich.
und weisst du was? es stört mich nicht!!!!!

also leb weiter in deiner supermoralischen welt und bete, dass dein typ wirklich nur mit dir zusammen ist...hast ja sicher schon gehört, dass 80% der männer fremdgehen. warum sollte deiner zu den 20 restlichen prozent gehören?
grade solche männer, suchen sich so naive seelen wie du es bist, damit sie es leichter haben zu betrügen....in dem sinne......HAHA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 21:07

Ein Mann
der betrügen will tut das, egal wie.
Warum sollte ich ein schlechtes Gewissen haben?? Nein, das hab ich bestimmt nicht, er ist der jenige der betrügt und lügt das ist ganz allein seine Sache!
Im übrigen bin ich mit meiner Geliebtenrolle ganz zufrieden, denn ich hab weiterhin meine Freiheiten und trotzdem teilen wir (fast) alles!!!
An Deiner Stelle würd ich niemanden so verurteilen denn Du kannst schneller in diese Situation kommen als Du denkst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 22:09
In Antwort auf kleinesschnuggel

Ich gebe dir Recht....!!!
Wenn eine Beziehung kaputt ist oder man den Kick sucht dann sollte man die Beziehung beenden und nicht gleich mit ner anderen ins bett hüpfen!!

Das Weib,dass weiss,das ihr Sexpartner verheiratet ist und trotzdem noch mit ihm ins bett steigt ist echt das aller,aller,aller letzte und dazu noch ... dumm!

Wenn ich mit einem verheirateten Mann ins bett steigen würde,dann könnt ich doch gleich mich an den Straßenrand stellen und meinen Rock hochchieben!!!!!!!!!!!!!!!

In der Regel verlassen Ehemänner ihre Frauen nicht sondern suchen nur eine Witzfigur fürs Bett.

Pfff
ach ach ach witzfigur? ne eher weil die frau es im bett nicht mehr bringt

merk dir eins es gehören immer zwei dazu
wenn er es nicht mit der macht dann mit ner anderen
wenn ein mann das vorhat dann wird er es auch machen

er wird ja schliesslich nicht gezwungen geschweige denn vergewaltigt oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 22:17
In Antwort auf sunshine2085

Die Männer nehme ich keinesfalls in Schutz
klar sind sie die größeren Arschlöcher wenn sie ihrer Frau fremdgehen und ihr aber vorlügen dass er treu ist. Wenn ich als Geliebte jedoch ein solches ... liebe, dann setze ich mich schon auf ein sehr niedriges Nivau heraub.
Ich habe von einer gelesen: Wenn ich ihn nicht ganz haben kann, dann muss ich mich eben damit zufrieden geben und ihn teilen...
HALLO?!!!!
In welcher Zeit lebst du denn...hast du etwa nicht das Recht auf eine Partnerschaft und einen Mann, den du nicht teilen musst? Sollte er sich nicht entscheiden müssen...??
Würdest du als Ehefrau oder Betrogene nicht gerne wissen, woran du bist damit du dir vielleicht auch einen Géliebten suchen kannst, falls du ein Typ für eine Offene Beziehung bist?
Viele Geliebte lieben den Mann, aber WIESO? Ist ein Mann etwas Besonderes weil er verheiratet oder vergeben ist und sich die Frechheit heraus nimmt und seine Partnerin betrügt...
Ich finde es nicht fair, dass ein Betrüger von zwei Frauen geliebt wird...!!
Ich hasse die Geliebten nicht, aber ich hoffe ihr seht es auch irgendwann anders, wie sehr es sich dieser Mann bequem macht weil er ja keine Entscheidung trifft.
Und an die Geliebten, die das von ihm gar nicht hoffen, sondern gerne nur Geliebte sind ohne dass die Frau von diesem Mann es weiß: IHR seid EGOISTISCHE BITCHES! Sucht euch doch ein Abenteuer mit einem Mann der nicht vergeben ist!

Umgangston?
also nicht in diesem ton ja das ist niveaulos hocht 10

bitches sind die, die auf der strasse stehen und EGAL WEN nehmen gegen cash
aber geliebte wollen halt IHN

gerecht oder nicht gerecht will ich offen lassen, jeder mensch ha tne eigene meinung

ABER du sagst sucht euch doch ein abenteuer mit einem mann der nicht vergeben ist

gefühle kann man nicht steuern und geklonte menschen gibt es leider... oder besser gottseidank nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 23:15
In Antwort auf steffi19811

Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen
Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen, dh. derjenige der Fremdgeht muss das für sich selbst entscheiden. Und nur weil das deine Meinung ist gilt die nicht für alle...
BIn im Moment auch Geliebte und ich habe überhaupt kein schlechtes Gewissen. Das ist ganz alleine sein Problem und nicht meines....

...wirklich?
auch wenn du einen Vorteil daraus ziehst, auf Kosten von jemand anderen, den du vielleicht sogar noch kennst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 23:30

Niemand
wird gezwungen in de rehe fremdzugehen, warum sind also die frauen die bitches??

unfair ist es wenn der EHEmann seine frau betrügt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2006 um 23:33
In Antwort auf steffi19811

Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen
Jeder Mensch ist ein eigenverantwortliches Wesen, dh. derjenige der Fremdgeht muss das für sich selbst entscheiden. Und nur weil das deine Meinung ist gilt die nicht für alle...
BIn im Moment auch Geliebte und ich habe überhaupt kein schlechtes Gewissen. Das ist ganz alleine sein Problem und nicht meines....

Völlig richtig
warum sich den kopf über die betrogene ehefrau machen? das sollte besser sein "job" sein.

und wenn man sie nichtmal persönlich kenn, kann es einem am arsch vorbei gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 9:20

Ich kann
nur bestätigen das Geliebte sehr egoistisch sind. Mit "Bitches" hat das aber nichts zu tun. Egoistisch sind sie aber alle mal. NATÜRLICH GIBTS AUSNAHMEN. Meistens sind das Frauen die nur auf sich schauen und die über Leichen gehen um das zu bekommen was sie wollen. Frauen die in ihrer Kindheit - Jugend sehr verwöhnt wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 9:52

Egoistisch..
ja..

*verheirateten Mann dabei zu unterstützen seine Frau und womöglich sogar seine Familie zu betrügen....*

..derbe..genau diesen punkt mein ich auch..wenn ich ganz genau weiß, dass er verheiratet ist, dann mach ich da doch nich mit..??

aber was solls..solche männer suchen meist genau solche *bitches* und finden sie dann ja meist auch..wenn nich die is, dann halt die nächste..dumme finden sich immer wieder..

im grunde liegt es am mann..aber die weiber tragen sehr oft einiges dazu..gibt penetrante weiber, die so lange drum buhlen, bis sie ans ziel kommen..oder nutzen gewisse situationen aus..

na ja..was soll man dazu sagen..

lg vi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 10:30
In Antwort auf kapil_11962348

Ich kann
nur bestätigen das Geliebte sehr egoistisch sind. Mit "Bitches" hat das aber nichts zu tun. Egoistisch sind sie aber alle mal. NATÜRLICH GIBTS AUSNAHMEN. Meistens sind das Frauen die nur auf sich schauen und die über Leichen gehen um das zu bekommen was sie wollen. Frauen die in ihrer Kindheit - Jugend sehr verwöhnt wurden.

Schön dass du so allwissend bist
weißt dass alle Geliebten sehr egoistisch sind, in ihrer jugend/kindheit verwöhnt wurden, über leichen gehen, nur auf sich schauen. Großgeschrieben auch dass es Ausnahmen gibt. woher dann also die Gewissheit, wo es doch Ausnahmen gibt.

wunderbar auch dass die Männer die ihre Frau "betrügen" in deiner Weisheit gar nicht vorkommen. die armen wurden wahrscheinlich verführt und sind fremdbestimmt.

schön dass deine lebensweisheit so einfach gestrickt ist. das schützt vor auseinandersetzungen,zuhören und Vorstellungen die über den eigenen horizont hinausgehen. Gratulation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 10:43

Selten so was dämliches gehört
...und dazu noch unverschämt. Wie kommt Ihr dazu, hier wild Frauen zu verunglimpfen, ohne den Schimmer einer Ahnung zu haben. Und wie ignorant kann man sein, die vielen vielen Beiträge der Frauen überhaupt nicht zur Kenntnis zu nehmen, die genau das Gegenteil bestätigen: die meisten Geliebten suchen nicht ein Sexabenteuer, skrupellos und ohne Rücksicht auf Verluste, sondern stolpern blind und aus LIEBE in ihr eigenes Unglück. Sie werden auch nur belogen. Aber weitere Erklärungen sind sicherlich auch für die Katz, weil Ihr so festgefahren seid in Eurer Engstirnigkeit.

Nur um mal zu zeigen, wie schwachsinnig Eure Argumentation ist, stell ich mal die ebenso wilde Theorie auf, daß man sich nicht wundern muß, wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 10:47
In Antwort auf lys_11956303

Selten so was dämliches gehört
...und dazu noch unverschämt. Wie kommt Ihr dazu, hier wild Frauen zu verunglimpfen, ohne den Schimmer einer Ahnung zu haben. Und wie ignorant kann man sein, die vielen vielen Beiträge der Frauen überhaupt nicht zur Kenntnis zu nehmen, die genau das Gegenteil bestätigen: die meisten Geliebten suchen nicht ein Sexabenteuer, skrupellos und ohne Rücksicht auf Verluste, sondern stolpern blind und aus LIEBE in ihr eigenes Unglück. Sie werden auch nur belogen. Aber weitere Erklärungen sind sicherlich auch für die Katz, weil Ihr so festgefahren seid in Eurer Engstirnigkeit.

Nur um mal zu zeigen, wie schwachsinnig Eure Argumentation ist, stell ich mal die ebenso wilde Theorie auf, daß man sich nicht wundern muß, wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...


Super Beitrag, bin ganz Deiner Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 11:05
In Antwort auf lys_11956303

Selten so was dämliches gehört
...und dazu noch unverschämt. Wie kommt Ihr dazu, hier wild Frauen zu verunglimpfen, ohne den Schimmer einer Ahnung zu haben. Und wie ignorant kann man sein, die vielen vielen Beiträge der Frauen überhaupt nicht zur Kenntnis zu nehmen, die genau das Gegenteil bestätigen: die meisten Geliebten suchen nicht ein Sexabenteuer, skrupellos und ohne Rücksicht auf Verluste, sondern stolpern blind und aus LIEBE in ihr eigenes Unglück. Sie werden auch nur belogen. Aber weitere Erklärungen sind sicherlich auch für die Katz, weil Ihr so festgefahren seid in Eurer Engstirnigkeit.

Nur um mal zu zeigen, wie schwachsinnig Eure Argumentation ist, stell ich mal die ebenso wilde Theorie auf, daß man sich nicht wundern muß, wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...

Bin...
auch ganz Deine Meinung!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 11:18
In Antwort auf lys_11956303

Selten so was dämliches gehört
...und dazu noch unverschämt. Wie kommt Ihr dazu, hier wild Frauen zu verunglimpfen, ohne den Schimmer einer Ahnung zu haben. Und wie ignorant kann man sein, die vielen vielen Beiträge der Frauen überhaupt nicht zur Kenntnis zu nehmen, die genau das Gegenteil bestätigen: die meisten Geliebten suchen nicht ein Sexabenteuer, skrupellos und ohne Rücksicht auf Verluste, sondern stolpern blind und aus LIEBE in ihr eigenes Unglück. Sie werden auch nur belogen. Aber weitere Erklärungen sind sicherlich auch für die Katz, weil Ihr so festgefahren seid in Eurer Engstirnigkeit.

Nur um mal zu zeigen, wie schwachsinnig Eure Argumentation ist, stell ich mal die ebenso wilde Theorie auf, daß man sich nicht wundern muß, wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...

Ach ja..
*hier wild Frauen zu verunglimpfen*
--> wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...*

HAST RESSSSSSSSSSSSSCHT..du bist wahrhaftig ein intelligenzbolzen..

und natürlich..ihr stolpert da immer duch ZUFALL rein..ach ihr armen..aber mit einer sache hast du recht..blind seid ihr wirklich..weil ihr außer euch selbst nichts anderes mehr wahrnehmen könnt..wahrscheinlich die restlichen überreste eures hirns rausgevögelt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 11:36
In Antwort auf virtualidentity

Ach ja..
*hier wild Frauen zu verunglimpfen*
--> wenn ein Mann fremdgeht, wenn er solch einen vor Dummheit strotzenden Drachen zu Hause sitzen hat...*

HAST RESSSSSSSSSSSSSCHT..du bist wahrhaftig ein intelligenzbolzen..

und natürlich..ihr stolpert da immer duch ZUFALL rein..ach ihr armen..aber mit einer sache hast du recht..blind seid ihr wirklich..weil ihr außer euch selbst nichts anderes mehr wahrnehmen könnt..wahrscheinlich die restlichen überreste eures hirns rausgevögelt..

Ich denke
...Deine Art, Dich hier auszudrücken, spricht für Dein Niveau. Auf solch einer Basis hat eine Auseinandersetzung nun wirklich keinen Zweck. Und daß Du nicht merken würdest, daß mein letzter Satz die pure Ironie war, ja damit war zu rechnen. Im übrigen seh ich mich hier in keinster Weise weiter veranlaßt, auf Deine unglaublichen Anfeindungen einzugehen.

Du bist so voller Haß und verkrustet. Ich kann ja verstehen, daß Du verletzt worden bist und das tut mir auch leid. Aber laß doch mal die Kirche im Dorf: DEIN Mann hat DICH betrogen. Daraus jetzt so was wie eine Kollektivschuld abzuleiten und hier in Deiner Wut wild um Dich zu schießen kann's ja wohl nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 11:45

GEFÜHLE KOMMEN UND GEHEN...
...daran ändert auch kein Eheversprechen und keine Kinder etwas...
Wenn die GEfühle nicht mehr da sind - dann ist es wohl jedem sein Recht, sich neu zu orientieren...

Fremdgehen ist niemals fair, das sag ich auch nicht - doch noch weniger fair ist es, bei einer Frau zu bleiben, die man gar nicht mehr liebt, nur weil man Kinder hat und Angst davor hat, seine Existenz zu verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 12:22
In Antwort auf lys_11956303

Ich denke
...Deine Art, Dich hier auszudrücken, spricht für Dein Niveau. Auf solch einer Basis hat eine Auseinandersetzung nun wirklich keinen Zweck. Und daß Du nicht merken würdest, daß mein letzter Satz die pure Ironie war, ja damit war zu rechnen. Im übrigen seh ich mich hier in keinster Weise weiter veranlaßt, auf Deine unglaublichen Anfeindungen einzugehen.

Du bist so voller Haß und verkrustet. Ich kann ja verstehen, daß Du verletzt worden bist und das tut mir auch leid. Aber laß doch mal die Kirche im Dorf: DEIN Mann hat DICH betrogen. Daraus jetzt so was wie eine Kollektivschuld abzuleiten und hier in Deiner Wut wild um Dich zu schießen kann's ja wohl nicht sein.

*gähn*
*Deine Art, Dich hier auszudrücken, spricht für Dein Niveau*

natürlich, weil solche leute wie du wissen, was niveau bedeutet wenn sie von bett zu bett hüpfen...

*daß mein letzter Satz die pure Ironie war, ja damit war zu rechnen*

sicherlich, weil du auch gedanken lesen kannst..
für mich klang das nur provokant..

*Du bist so voller Haß und verkrustet*
-- wenn ich das wäre, dann hätte ich in meinem leben sicherlich anders gehandelt...

*tut mir auch leid*
-- verzichte zu gern drauf..leid? ihr hab doch keine ahnung was das bedeutet..

*DEIN Mann hat DICH betrogen*
-- DAS brauchst du mir nich zu sagen, aber ich kann dir versichern, dass es sicherlich nich an mir lag..
und übrigens..ich hab ihn NIE deshalb in schutzt genommen..

*Daraus jetzt so was wie eine Kollektivschuld abzuleiten und hier in Deiner Wut wild um Dich zu schießen kann's ja wohl nicht sein.*

negativ, die geschichte ist vergangenheit..und was damals passiert ist hat nichts mit meiner heutigen einstellung zu tun, denn die war schon immer so..

für mich sind solche frauen nun mal b!llig und da gibts nix dran zu rütteln..
für mich ist es einfach nur primitiv, sich wie n 16-jähriger teenie zu verhalten und nix anderes im kopf zu haben als poppen.. - und affären und wat weiß ich noch..

wenn ich so scharf auf andere typen bin und genau weiß, dass ich es mit einem allein nicht aushalten kann - ODER ich ein ständiges aufmerksamkeitsdefizit hab und ich das nur damit besänftigen kann, wenn ich einen ons nach dem anderen habe..oder merke, dass sich gefühlsmässig was bei einem anderen tut.. - DANN VERLASS ICH MEINEN PARTNER..alles andere ist nur ein aufschieben..nach dem motto - ach falls es doch nich klappt, hab ich ja noch meinen partner..

und wie gesagt, die meisten frauen die ohne ihr wissen hintergangen werden ( DENN WAS ALLEIN KANN MAN AN DEM WORT : BETRUG FALSCH VERSTEHEN??? ) haben KEINE WAHL, wie denn auch, wenn ihr partner die entscheidung für sich getroffen hat sie zu verarschen?

und die geliebten WISSEN MEIST darüber bescheid und lassen sich auf sowas abartiges ein..und dass das bei euch nich in den kopf geht, wie dreck!g das is, DAS schnall ich nich..
liebe hin oder her, aber wenn der mann vergeben ist ..dann ist er 1.TABU und 2.wenn ich mich auf so einen auf SO EINE ART einlasse, dann is es doch schon vorprogrammiert auf was das hinausläuft..aber ihr wisst es ja besser..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 12:34
In Antwort auf virtualidentity

*gähn*
*Deine Art, Dich hier auszudrücken, spricht für Dein Niveau*

natürlich, weil solche leute wie du wissen, was niveau bedeutet wenn sie von bett zu bett hüpfen...

*daß mein letzter Satz die pure Ironie war, ja damit war zu rechnen*

sicherlich, weil du auch gedanken lesen kannst..
für mich klang das nur provokant..

*Du bist so voller Haß und verkrustet*
-- wenn ich das wäre, dann hätte ich in meinem leben sicherlich anders gehandelt...

*tut mir auch leid*
-- verzichte zu gern drauf..leid? ihr hab doch keine ahnung was das bedeutet..

*DEIN Mann hat DICH betrogen*
-- DAS brauchst du mir nich zu sagen, aber ich kann dir versichern, dass es sicherlich nich an mir lag..
und übrigens..ich hab ihn NIE deshalb in schutzt genommen..

*Daraus jetzt so was wie eine Kollektivschuld abzuleiten und hier in Deiner Wut wild um Dich zu schießen kann's ja wohl nicht sein.*

negativ, die geschichte ist vergangenheit..und was damals passiert ist hat nichts mit meiner heutigen einstellung zu tun, denn die war schon immer so..

für mich sind solche frauen nun mal b!llig und da gibts nix dran zu rütteln..
für mich ist es einfach nur primitiv, sich wie n 16-jähriger teenie zu verhalten und nix anderes im kopf zu haben als poppen.. - und affären und wat weiß ich noch..

wenn ich so scharf auf andere typen bin und genau weiß, dass ich es mit einem allein nicht aushalten kann - ODER ich ein ständiges aufmerksamkeitsdefizit hab und ich das nur damit besänftigen kann, wenn ich einen ons nach dem anderen habe..oder merke, dass sich gefühlsmässig was bei einem anderen tut.. - DANN VERLASS ICH MEINEN PARTNER..alles andere ist nur ein aufschieben..nach dem motto - ach falls es doch nich klappt, hab ich ja noch meinen partner..

und wie gesagt, die meisten frauen die ohne ihr wissen hintergangen werden ( DENN WAS ALLEIN KANN MAN AN DEM WORT : BETRUG FALSCH VERSTEHEN??? ) haben KEINE WAHL, wie denn auch, wenn ihr partner die entscheidung für sich getroffen hat sie zu verarschen?

und die geliebten WISSEN MEIST darüber bescheid und lassen sich auf sowas abartiges ein..und dass das bei euch nich in den kopf geht, wie dreck!g das is, DAS schnall ich nich..
liebe hin oder her, aber wenn der mann vergeben ist ..dann ist er 1.TABU und 2.wenn ich mich auf so einen auf SO EINE ART einlasse, dann is es doch schon vorprogrammiert auf was das hinausläuft..aber ihr wisst es ja besser..

Genau,
wir haben die hinterrücks überfallen und gesagt-nehmt uns jetzt, wir f... nämlich alles was bei 3 nich aufm baum ist! super!
übrigens-du schreibst, wenn sich gefühlsmäßig was tut, verlass ich meinen partner...hat sich dein mann getrennt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2006 um 12:34
In Antwort auf lys_11956303

Ich denke
...Deine Art, Dich hier auszudrücken, spricht für Dein Niveau. Auf solch einer Basis hat eine Auseinandersetzung nun wirklich keinen Zweck. Und daß Du nicht merken würdest, daß mein letzter Satz die pure Ironie war, ja damit war zu rechnen. Im übrigen seh ich mich hier in keinster Weise weiter veranlaßt, auf Deine unglaublichen Anfeindungen einzugehen.

Du bist so voller Haß und verkrustet. Ich kann ja verstehen, daß Du verletzt worden bist und das tut mir auch leid. Aber laß doch mal die Kirche im Dorf: DEIN Mann hat DICH betrogen. Daraus jetzt so was wie eine Kollektivschuld abzuleiten und hier in Deiner Wut wild um Dich zu schießen kann's ja wohl nicht sein.

Auch ich bin ganz deiner meinung
schade nur dass manche menschen sich mit solch einem rundumschlag nur selbst unglücklich machen, sie tut mir fast leid. weiß nicht wohin mit ihrer wut und läßt es an frauen aus, die anderer meinung sind als sie. leider hilft ihr das nicht weiter und verändert gar nichts.

auseinandersetzung ist auf solch einem niveau wirklich nicht möglich. gegen dummheit ist kein kraut gewachsen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schlimmer Streit mit meinem Freund
Von: streithahn
neu
8. März 2007 um 10:51
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club