Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebte - gibts wirklich mal ein Happy End?

Geliebte - gibts wirklich mal ein Happy End?

18. Juni 2006 um 14:23

Hallo,

mich würd einfach mal interessieren, ob es für ne Geliebte ein Happy End gibt? Gibt es Männer die alles für Ihre Geliebte aufgeben?

Mehr lesen

18. Juni 2006 um 15:12

Klar
gibt es sie. Sonst würde ja schließlich nicht jede 3. Ehe in die Brüche gehen. Ich hab in einer Anwaltskanzlei gelernt, da heiß es meist: "...der/die Antragsteller/In hat sich einer anderen Frau/einen anderen Mann zugewandt".

Im Wartezimmer des Antwaltsbüros wurde auch der psychologische Hintergrund erläutert. Dort hieß es "... eine Trennung ist immer sehr schmerzlich - vor allem für den Partner der verlassen wurde, weil der Partner, der die Ehe beendet hat meist schon während der Ehezeit sich einen neuen Partner gesucht hat und schon neue Perspektiven hat.... Geht allerdings auch diese Beziehung in die Brüche, was n i c h t selten der Fall ist, beginnt auch für diesen Ehepartner die Trauerarbeit und manchmal kommt es vor, dass die Eheleute wieder zueinander finden. Deshalb das Trennungsjahr...."

Aber ganz ehrlich: Meist wirft die Ehefrau den untreuen Mann raus. Dann hat man den "geschenkten Mann". Und die Perspektive, dass nicht selten die neue Beziehung wieder auseinander geht, weil zum einen der ex-verheiratete Partner die Ehe noch nicht verarbeitet hat, und zum anderen von seiten der/des ehemaligen Geliebte/n ein Mißtrauen bleibt, weil sich ja der andere schon mal nicht an das Eheversprechen gehalten hat und beide Seiten belogen und betrogen hat, nicht sehr hoch. Ob das die ganze Aufregung, den ganzen Ärger und das ganze Hin und Her wert ist? Oder ob es nicht viel besser ist, sich einen Partner zu suchen, der alleine ist, das zu beurteilen muß jeder für sich selber entscheiden....

Ich persönlich würde lieber die Finger davon lassen....

Ich kenne viele Fälle, wo die Ehe wegen der Geliebten gescheitert sind und kann die Threads hier um Forum ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, dass Ehen trotz Affären meist bestehen bleiben.

Ich denke, dass viele Ehefrauen kämpfen und den Mann behalten wollen, was zunächst auch gelingt. Jedoch, wenn die Affäre "ausgestanden" ist, stellt man fest, dass das ganze Vertrauen dahin ist. Dann trennen sich auch viele Ehepartner. Die Geliebte gibt es dann oft gar nicht mehr, war jedoch der letzte Auslöser, dass die Ehe gescheitert ist....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2006 um 23:24
In Antwort auf augenstern5

Klar
gibt es sie. Sonst würde ja schließlich nicht jede 3. Ehe in die Brüche gehen. Ich hab in einer Anwaltskanzlei gelernt, da heiß es meist: "...der/die Antragsteller/In hat sich einer anderen Frau/einen anderen Mann zugewandt".

Im Wartezimmer des Antwaltsbüros wurde auch der psychologische Hintergrund erläutert. Dort hieß es "... eine Trennung ist immer sehr schmerzlich - vor allem für den Partner der verlassen wurde, weil der Partner, der die Ehe beendet hat meist schon während der Ehezeit sich einen neuen Partner gesucht hat und schon neue Perspektiven hat.... Geht allerdings auch diese Beziehung in die Brüche, was n i c h t selten der Fall ist, beginnt auch für diesen Ehepartner die Trauerarbeit und manchmal kommt es vor, dass die Eheleute wieder zueinander finden. Deshalb das Trennungsjahr...."

Aber ganz ehrlich: Meist wirft die Ehefrau den untreuen Mann raus. Dann hat man den "geschenkten Mann". Und die Perspektive, dass nicht selten die neue Beziehung wieder auseinander geht, weil zum einen der ex-verheiratete Partner die Ehe noch nicht verarbeitet hat, und zum anderen von seiten der/des ehemaligen Geliebte/n ein Mißtrauen bleibt, weil sich ja der andere schon mal nicht an das Eheversprechen gehalten hat und beide Seiten belogen und betrogen hat, nicht sehr hoch. Ob das die ganze Aufregung, den ganzen Ärger und das ganze Hin und Her wert ist? Oder ob es nicht viel besser ist, sich einen Partner zu suchen, der alleine ist, das zu beurteilen muß jeder für sich selber entscheiden....

Ich persönlich würde lieber die Finger davon lassen....

Ich kenne viele Fälle, wo die Ehe wegen der Geliebten gescheitert sind und kann die Threads hier um Forum ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, dass Ehen trotz Affären meist bestehen bleiben.

Ich denke, dass viele Ehefrauen kämpfen und den Mann behalten wollen, was zunächst auch gelingt. Jedoch, wenn die Affäre "ausgestanden" ist, stellt man fest, dass das ganze Vertrauen dahin ist. Dann trennen sich auch viele Ehepartner. Die Geliebte gibt es dann oft gar nicht mehr, war jedoch der letzte Auslöser, dass die Ehe gescheitert ist....

Theorie und Praxis
sind Zweierlei.
Es geht vielleicht jede dritte Ehe in die Brüche aber bestimmt nicht weil diejenigen den Ehepartner für den Geliebten verlassen zumal selbst wenn dem so wäre,heißt das noch lange nicht,daß der Ehepartner verlassen wird um dann it dem Geliebten zusammen zu kommen.

Wenn man hier die Beiträge so ließt sollte man meinen,daß nie ein Mann seine Frau für die Geliebte verläßt, andersherum,Frauen verlassen ihre Männer häufiger für den Geliebten.

Aber,für mich käme es nie in Frage oder es ist für mich nicht in Frage gekommen Geliebte zu verden.....das hat sich ausgezahlt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 8:14

Kann nur aus eigener Erfahrung sprechen...
Für mich gab es ein Happy-End...
Auch bei einer Freundin von mir...

Ist vielleicht nicht die Regel - aber auch ganz sicher nicht die Ausnahme - nicht wenn ehrliche Gefühle im Spiel sind.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 10:46

Ja gibt es
Hallo
ja bei mir mein Freund war Verheiratet!!!
Und ich seine Geliebte ich pesönlcih wußte davon aber nichts habe gedacht das er frei wäre ich habe alles raus bekommen und habe mit Ihm darüber geredit er hat seine Frau verlassen und sein Kind weil er hat sie wirklich nicht mehr geliebt oder eher gesagt noch nie geliebt!!! Ja wir sind jetzt Verheiratet haben ein Kind und haben die große liebe

ja so etwas gibt es auch aber es ist selten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 10:50
In Antwort auf shena_12375982

Theorie und Praxis
sind Zweierlei.
Es geht vielleicht jede dritte Ehe in die Brüche aber bestimmt nicht weil diejenigen den Ehepartner für den Geliebten verlassen zumal selbst wenn dem so wäre,heißt das noch lange nicht,daß der Ehepartner verlassen wird um dann it dem Geliebten zusammen zu kommen.

Wenn man hier die Beiträge so ließt sollte man meinen,daß nie ein Mann seine Frau für die Geliebte verläßt, andersherum,Frauen verlassen ihre Männer häufiger für den Geliebten.

Aber,für mich käme es nie in Frage oder es ist für mich nicht in Frage gekommen Geliebte zu verden.....das hat sich ausgezahlt

Nein, dass heißt es nicht..
und das hab ich auch geschrieben...

Es ist aber so, dass eine Affäre oft der letzte Sargnagel ist aber meist geht auch die neue Beziehung auch in die Brüche, laut Buch beim Rechtsanwalt im Wartezimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 11:37

Jaaaaaaaaaaaa,
das gibt es.

Ich war über ein Jahr Geliebte bis mein Schatz alles für mich aufgegeben hat. Er ist zu mir gezogen und wir sind glücklich sehr glücklich....

Alles ist so wie es sein soll und das schon seit 7 Monaten.

Er ist mein absoluter Traummann. Die Angst das er das gleihe mit mir abzieht ist zwar da aber sehr gering. Da er mir immer wieder seine Liebe zeigt und beweist.

Mein Schatz ich Lieben dich. Du hast mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht. DANKE


Liebe Grüße an alle und niemals die Hoffnung aufgeben die Liebe gewinnt immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 12:20
In Antwort auf usagi_12367442

Jaaaaaaaaaaaa,
das gibt es.

Ich war über ein Jahr Geliebte bis mein Schatz alles für mich aufgegeben hat. Er ist zu mir gezogen und wir sind glücklich sehr glücklich....

Alles ist so wie es sein soll und das schon seit 7 Monaten.

Er ist mein absoluter Traummann. Die Angst das er das gleihe mit mir abzieht ist zwar da aber sehr gering. Da er mir immer wieder seine Liebe zeigt und beweist.

Mein Schatz ich Lieben dich. Du hast mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht. DANKE


Liebe Grüße an alle und niemals die Hoffnung aufgeben die Liebe gewinnt immer.

Da gratulier ich dir...
Bedenke jedoch:

Er hat seine Frau auch mal so geliebt wie dich, sonst hätte er sie nicht geheiratet.
Bestimmt hat er ihr am Anfang auch immer seine Liebe bewiesen und dann hat er sie ausgetauscht - gegen dich.

Wenn ein Mann Charakter hat, verläßt er seine Frau sobald er unglücklich ist - zieht einen ehrlichen Schlußstrich und belügt und bescheißt nicht so lange, bis er den passenden Ersatz gefunden hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 20:37
In Antwort auf usagi_12367442

Jaaaaaaaaaaaa,
das gibt es.

Ich war über ein Jahr Geliebte bis mein Schatz alles für mich aufgegeben hat. Er ist zu mir gezogen und wir sind glücklich sehr glücklich....

Alles ist so wie es sein soll und das schon seit 7 Monaten.

Er ist mein absoluter Traummann. Die Angst das er das gleihe mit mir abzieht ist zwar da aber sehr gering. Da er mir immer wieder seine Liebe zeigt und beweist.

Mein Schatz ich Lieben dich. Du hast mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht. DANKE


Liebe Grüße an alle und niemals die Hoffnung aufgeben die Liebe gewinnt immer.

Tausend Dank für Eure Antworten
Vielen Dank, das baut mich echt auf. Dann geb ich auch noch nicht so schnell auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 0:08
In Antwort auf usagi_12367442

Jaaaaaaaaaaaa,
das gibt es.

Ich war über ein Jahr Geliebte bis mein Schatz alles für mich aufgegeben hat. Er ist zu mir gezogen und wir sind glücklich sehr glücklich....

Alles ist so wie es sein soll und das schon seit 7 Monaten.

Er ist mein absoluter Traummann. Die Angst das er das gleihe mit mir abzieht ist zwar da aber sehr gering. Da er mir immer wieder seine Liebe zeigt und beweist.

Mein Schatz ich Lieben dich. Du hast mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht. DANKE


Liebe Grüße an alle und niemals die Hoffnung aufgeben die Liebe gewinnt immer.

Da wäre ich an deiner stelle nicht so sicher..
mein geliebter könnte dein freund sein.

er hat seiner zeit frau, haus, kind und alles, was er hatte für seine geliebte aufgegeben. es war vor 2 jahren.

jetzt betrügt er seine ex-geliebte mit mir und kann nicht genug kriegen.

die liebe gewinnt immer? nur du weißt nicht, für wie lange.

aber es muß nicht sein, daß alle männer so sind. wäre traurig. ich habe mich von der hoffnung auf ein glückliches ende verabschiedet und habe das süße ende eingeleitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2006 um 6:17
In Antwort auf usagi_12367442

Jaaaaaaaaaaaa,
das gibt es.

Ich war über ein Jahr Geliebte bis mein Schatz alles für mich aufgegeben hat. Er ist zu mir gezogen und wir sind glücklich sehr glücklich....

Alles ist so wie es sein soll und das schon seit 7 Monaten.

Er ist mein absoluter Traummann. Die Angst das er das gleihe mit mir abzieht ist zwar da aber sehr gering. Da er mir immer wieder seine Liebe zeigt und beweist.

Mein Schatz ich Lieben dich. Du hast mich zur glücklichsten Frau der Welt gemacht. DANKE


Liebe Grüße an alle und niemals die Hoffnung aufgeben die Liebe gewinnt immer.

Und, er wird seine Frau,
die er für Dich verlassen hat mal genau so geliebt haben.

Naja,schön daß Du glücklich bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2006 um 15:33

Jeppp...gibts
:- ))))

Hab mein Happy End...auch wenns Nerven, Zeit und viele, viele Tränen gekostet hat!!
Manchal lohnt sichs doch auf was zu warten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 14:38

Natürlich
sonst würde ja nicht jede 3. Ehe geschieden werden, es gäbe sonst kaum so viele Scheidungskinder und kaum Menschen, die 2 Mal oder öfters verheiratet sind.

Dass sich Männer kaum trennen halte ich für einen absoluten Blödsinn, denn in meinem Bekanntenkreis haben sich ca. 40 % aller Männer getrennt, wenn sie eine Geliebte hatten und da hat der Mann die Frau verlassen - nicht umgekehrt.

Hier in dem Forum tummeln sich halt nur lauter frustrierte Geliebten herum, wo halt der Mann sich nicht getrennt hat oder verzweifelte Ehefrauen, die abschrecken möchten mit der Behauptung, die meisten Männer trennen sich eh nicht.

Ob man allerdings mit einem Fremdgänger langfristig glücklich werden kann, weiß ich auch nicht.... Für mich persönlich würde so was nicht in Frage kommen - weder als Betrüger, noch als Betrogene noch als Geliebte. Dies ist auch der Grund, weshalb ich nicht heirate, weil die Wahrscheinlichkeit, dass ich durch etwas jüngeres ausgetauscht werde, mir viel zu hoch ist - denn wie schon gesagt, die Thesen hier im Forum, dass sich die Männer nur im Ausnahmefall trennen - glaub ich persönlich nicht!!!!

Übrigens hab ich mal in einer Scheidungskanzlei gearbeitet. Der Trennungsgrund Nr. 1 war eindeutig: GELIEBTE/R.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2006 um 14:43

Jeden abend
das gibt es ganz bestimmt!!!!!mein "happy end" habe ich jeden abend,zärtlichkeiten...noch und nöcher...warum denn mit heirat und bindung genau denselben "fehler" zu machen,wie die damen zuhause????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest