Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebte

Geliebte

27. März 2006 um 16:57

Hallo an Alle,

tja, wie fange ich meine Geschichte an?
Vor noch einem Jahr war ich ein stilles Mäuschen ohne einen Funken Selbstbewusstein und lebte mit meinem Freund zusammen.
Ich zog, weil er mir gegen mein Bein getreten hat und mich Jahrelang gedemütigt und fertig gemacht hat aus. Wir sind aber noch zusammen.
Ich erlebte 4 Jahre eine Beziehung mit sehr wenig Liebe und Wäre. Ich ging nie raus und tat alles um nur eine kleine Aufmerksamkeit von meinem Freund zu bekommen. Küssen gibt es auch nicht, weil er es doof findet.
Tja...nachdem ich auszog..fing ich an raus zu gehen - jeden Freitag - . Ich lernte neue Freunde kennen - erhielt und erhalte viele Komplimente und habe ein neues Leben angefangen.
Doch an Karnevalsfreitag lernte ich jemanden kennen, der verheiratet war und wir landeten im Bett. Ich dachte ich würde ihn nie wieder sehen, doch er fand meine Nummer heraus und rief mich an. Seitdem trafen wir uns 3 mal und es ist wunderschön mit ihm. Doch das Problem ist, dass sein Bruder auch immer in der Kneipe ist, wo ich hingehe. Und vor 2 Wochen hatte ich auch etwas mit seinem Bruder gehabt. Es tat mir auf der einen Seite sehr leid, auf der anderen war es auch wunderschön.
Jetzt kommt es (OH Gott...ich komme mir schlampig vor und der ein oder andere mag das jetzt auch denken)...letzten Freitag habe ich in meiner Stammkneipe mit einer Frau rumgeknutscht und bin mit ihr und seinem Bruder (der nicht verheiratet ist) im Bett gelandet. Es war einfach nur schön...vorallem mit einer Frau.
Weil sich der verheiratete Bruder lange nicht mehr gemeldet hatte, schrieb ich ihn heute an. Er schrieb mir, dass er mich sehr sehr mögen würde, aber sein Bruder mich auch und dass er keinen Ärger haben will.
Ich schrieb ihn, dass ich ihn gerne sehen würde und ich mir doof und komisch vorkommen würde, wenn wir uns plöztlich garnicht mehr sehr würden.
Doch manchmal weiß ich nicht, was ich will. Seit ich von meinem Freund ausgezogen bin, fühle ich mich fremd und kalt. Ich war früher ein sensibles kleines Mädchen. Ich bin meinem Freund gegenüber abweisend und jetzt ist er nur noch lieb zu mir, aber ich lasse fast keine Liebe und keine Gefühle mehr zu. Ich habe das Gefühl, dass die Jahrelangen Demütigungen mich zerstört haben. Mir tut die Frau auch leid und ich mache sowas nicht jede Woche. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit 15 Jahren jemanden hatte, der nur kam, wenn ich mit ihm schlief und denke heute, dass ich nur so Gefühle von jemanden bekomme?
Einerseits gefällt mir der Bruder auch super super gut, aber der andere ist so lieb und geht mit mir sogar raus etc. auch wenn es ohne Hoffung ist.
Warum ich das schreibe weiß ich nicht - glaube es musste mal von der Seele -
Früher habe ich alle "Geliebten" verachtet, doch mit dem Leben kann ich sie jetzt gut verstehen, aber auch die andere Seite, weil ich beides durchgemacht habt.

Mehr lesen

28. März 2006 um 9:15

Glaube es musste mal von der Seele
deine geschichte liest sich sehr verworren.
einerseits lust und freude - andererseits scham und reue.
wie ich das sehe ist eine feste beziehung momentan nicht das was du gebrauchen oder gar leben kannst.
wie wärs, wenn du dir das eingestehst und erstmal deine momentane lust auslebst.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 18:51

Gefühle gehen unter wenn man sie schützen will
Hi Eolion

Ich finde, du hast es richtig gemacht. Aber wenn das Gefühl mal stirbt (man glaubt es jedenfalls) dann schützt Du Dich nur davor wieder verletzt oder gedemütigt zu werden. Aber das weisst Du ja bestimmt selber....

Du fragst ja auch nicht um Rat sondern schreibst Dir von der Seele, aber eines muss gesagt sein: Das kleine scheue Mädchen wehrt sich jetzt enorm in Dir und wächst wahrscheinlich zu einer Frau heran, die schlussement weiss was sie will....du machst einen Prozess durch, weil Dein Ex oder Freund?-dich dazu gezwungen hat und das ist das, was er in dir ausgelöst hat. Versuch ihm trotzdem dankbar zu sein...man weiss nie warum jemand etwas für einen tut, auch wenns noch so weh macht...

Grüsse Cloe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 20:59

Tja..
Hauptsache Du vergißt nicht das Geld anzunehmen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2006 um 21:54
In Antwort auf kaleo_12490902

Glaube es musste mal von der Seele
deine geschichte liest sich sehr verworren.
einerseits lust und freude - andererseits scham und reue.
wie ich das sehe ist eine feste beziehung momentan nicht das was du gebrauchen oder gar leben kannst.
wie wärs, wenn du dir das eingestehst und erstmal deine momentane lust auslebst.

manndel

Es musste wirklich einfach raus...
Das auch blöde Kommentare kommen wusste ich. Doch Gott sei Dank bin ich soweit, dass mich das nicht mehr verletzt, weil ich so unendlich stark gedemütigt und beleidigt wurde, dass schon viel passieren muss.
Auf der Arbeit bin ich auch die "Kleine" mit der man alles machen kann und der man die Drecksarbeit geben kann. Doch langsam fange ich eben an mich gegen andere zu wehren.
Was das mit dieser Geschichte zu tun hat?
Ich fange wohl endlich das an, was ich möchte. Und diese sexuelle Seite ist nur ein Teil davon. Vielleicht bin ich auch garnicht "gestorben" sondern alles ist momentan richtig so, wie ich es fühle und auslebe?!
Jedenfalls bin ich froh, wenn ich alleine bin und jemand da ist, der mich attraktiv findet und mit dem ich meine sexuellen Fantasien ausleben kann. Doch mehr will ich einfach nicht - so kann mir wenigstens niemand weh tun -. Vielleicht feige, aber doch OK.
Danke für eure Antworten!

eo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper