Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebte!!! Es gibt auch andere Fälle.... z.B. wie bei mir!!!!! (Achtung: lang)

Geliebte!!! Es gibt auch andere Fälle.... z.B. wie bei mir!!!!! (Achtung: lang)

23. November 2008 um 23:27 Letzte Antwort: 4. Dezember 2008 um 19:33

Hallo,

also ich bin eine Geliebte und mittlerwele empfinde ich leichten Hass gegenüber der Ehefrau...( Bin überhaupt nicht stolz darauf was passiert ist und ich habe meine bestmögliche Unterstützung gegeben, damit für alle Parteien es nicht so schwierig wird. Vor ca. 2 Jahren (1 Jahr nach seiner Ehe) habe ich meinen zukünftigen Mann kennengelernt und seit dem gehe ich durch die Hölle. Als erstes habe ich leider zu spät erfahren, das er verheiratet ist, weil er dachte ihm kann so ein kaffee trinken nichts an haben. Kurze Zeit später hat sich entpupt das er sich verliebt hat in mich und ich in ihn.... Als zweites kam dann, das er verheiratet ist.... Die Bombe ist geplatzt... Habe ihn direkt zu rede gestellt warum es so spät kam und warum überhaupt... Es gab keinen Streit aber wir konnten uns nicht trennen. Wir sind für einander bestimmt! Auf seine Art und Weise hat erst vorsichtig mit dem Thema bei seiner Ehefrau angefangen, um ihr keinen Schock zu versetzen. Ein Herzensgütiger Mann!!! Jedenfalls hat Sie erst weg sehen wollen und so getan als wenn alles in Butter wäre. Ist vertändlich, aber trotzdem nicht korrekt... Nach einer Weile gabs dann die ersten Probleme. Ich bekam sms`s die eher was mit terror zu tun hatten als alles andere. Nun gut weiterhin habe ich ihn dabei unterstüzt ihr ein Leben auf eigenen Beinen zu führen und eine gewisse Selbstständigkeit zu erhalten (Sie ist abhängig zu 100%, Sie hat hier noch nie gearbeitet und auf seine Kosten hat sie Ihr Studium in Weissrussland beendet im letzten Jahr). Seit 5 Jahren kennen sie sich, seit 4 Jahren sehen sie sich und seit 3 Jahren sind sie verheiratet auch nur deswegen, damit sie hier bleiben konnte. Es ist alles okay bist jetzt, soll sie sich ein Leben hier aufbauen, ich gönne es ihr. Es ist besser hier zu leben, als dort. Seit einigen Wochen betreibt sie aber Psychoterror, was ich nicht okay finde. Es wurde ihr versprochen eine Unterstützung von allen Seiten. Wir warten sogar darauf, dass Sie ihre Einbürgerung erhält, ausserdem hat sie ein gut befülltes Konto und bekommt eine Whg. wofür sich mein Liebling verschuldet. Naja, und trotzdem soll er bis dahin eine heilige Ehe vorspielen und deshalb den Kontakt zu mir nicht halten bzw. so tun als wenn es mich nicht gäbe. Ausserdem ist die Ehe zum teil heimlich also vor seiner Familie z.B. und somit hat sie die Familie als seine Freundin kennen gelernt und hat sie NUR 2 mal besucht. Jetzt versucht sie sogar über diese unwissenden Menschen etwas aufrecht zu erhalten was nicht funktioniert. Nach so langer Zeit hat sie nichts für die Ehe getan, obwohl ich das unterstüzt habe bzw. mein Liebling und versucht noch jetzt unsere Liebe zu zerstörren. Also meine Nerven sind genauso Blanc und ich finde es trotzdem sehr bedauerlich was passiert ist. Jede Frau verdient es zu lieben und geliebt zu werden. Es tut mir leid für alle Frauen, denen so etwas passiert ist .

Mehr lesen

25. November 2008 um 15:20

Du hast ja so recht.......
Hallo Whitney

Du hast mich berührt mit deiner Antwort und sogar zum Weinen gebracht. Du zeigst Reife was ich von ihr nicht sehe, trotz ihres Alters von 32 Jahren. Es tut mir leid für dich, dass es so gekommen ist. Nach wie viel Jahren ist dir das passiert, wenn ich fragen darf? Und hast Schwierigkeiten gehabt Fuß zu fassen im Leben? (Ich meine jetzt ohne Gefühle und überhaupt den Schmerz der dir im Leben begegnet ist). Zur Deiner Frage; Ich wäre keine Beziehung mit Ihm eingegangen, wenn ich von vorne rein gewusst hätte, dass er verheiratet ist. Schon allein aus Respekt. Weißt du ich bin einfach schon verzweifelt, fühle mich von vor bis hinten durch den Dreck gezogen. Vor allem von ihrer Seite aus, dabei habe ich alles Mögliche schon gemacht wie du erlesen konntest, das ist aber nicht alles Jedes Wochenende verbringe ich allein. Es gab in den ganzen Monaten nur wenn`s hoch kommt vielleicht 5-mal das wir länger als 24 Std. miteinander Kontakt hatten. Es ist einfach nur traurig und irgendwie schon beschämend, dass ich mich so sinken gelassen habe. Ich habe mich auch schon selber gefragt ob ich so Blind bin das ich es einfach übersehe und denke immer noch es wird alles gut. So langsam zweifele ich an meinem Verstand. Ich weiß auch nicht Sie fühlt sich betrogen und belogen. aber ich auch! Das hört sich schon wieder so Mitleid erregend an, das will ich nicht mal bezwecken, ich will einfach nur verstehen warum es nur so seltsam ist und so lange dauert. Meine längste Trennung hat ca. 2 Jahre gebraucht wo ich immer wieder versucht habe zu retten was nicht zu retten war. Selbst das war schon sehr seltsam das ich noch so viel Hoffnung reingesetzt habe für nichts. Aber ich glaube trotz so vieler Enttäuschungen an das Glück im Leben und kämpfe auch dafür, nur irgendwann hat alles Grenzen. Ich habe schon einen Psychotherapeuten besucht, der mir dann auch nur das bestätigte was ich schon selber herausgefunden habe. Also weiß ich nicht wie ich es sehen soll und kann. Ich danke dir für deine Aufmerksamkeit!

Hast du vielleicht eine Idee?
Wie siehst de es als außenstehende Person?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. November 2008 um 19:36

Hallo
Ich weiß, dass alles sehr seltsam klingt.... habe auch Schwierigkeiten da logisch durch zu blicken...

Er war so zu sagen gezwungen so schnell zu heiraten, weil sie keine Einladung mehr bekommen hätte. Das heißt das sie sich wohl länger nicht gesehen hätten.... Klingt auch seltsam aber ist halt so... Ansonsten hätte er sie wohl eher als Freundin gehabt, wenn die Umstände es zu gelassen hätten.

Er will sich ja trennen, aber leider erfordert alles seine Opfer, die meinermeinung aber Grenzen haben sollten.

Er hat gewissensbisse gegen über ihr denn sie ist in keinster weise Selbständig (also nicht falsch verstehen), aber wenn man sich auf jemanden verlässt und selber nicht mehr aggiert wie z.B. arbeiten gehen, einkaufen gehen, ect., dann ist man absolut abhängig und auch hilflos in der jeztigen Situation.

Gruß
Maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2008 um 22:15

Hallo Whitney
Also ich weiß nicht, wenn mir mein Mann mir was bedeutet, dann tue ich alles damit es besser wird und damit sich schnellstens eine Lösung findet. Ist okay das sie es versucht, aber ich finde es doch ein bisschen spät dafür. Also er wollte eine Partnerschaft vorerst, aber leider hat sie keine Einladung zur Einreise nach Deutschland mehr erhalten und ihr blieben noch ca. 2 Wochen um etwas zu bewirken. Sie haben dann geheiratet, damit sie hier bleiben konnte. Also er meinte es war noch viel zu früh um es Liebe zu nennen. Bei der Heirat hat er zwar Ich liebe Dich gesagt, aber das war es auch schon seither. Er kam gerade aus einer Beziehung und war eigentlich noch nicht bereit für einen neuen Anfang. Er wollte es langsam angehen lassen. Die Umstände haben es halt nicht zu gelassen. Wobei ich so etwas, dann nicht eingegangen wäre. Das ist nämlich doch schon ein Risiko. Sie ist abhängig von ihm und zwar finanziell, deshalb hat sie Probleme auf eigene Beine zu kommen. Er dagegen hat ein schlechtes Gewissen und fühlt sich verpflichtet, was auch okay ist. Nur die Wochenenden 24 Std. aufeinander hocken ohne irgendeinen besonderen Grund, außer vielleicht Hilfe beim Einkaufen oder mal Gespräche über Formalitäten zu führen, dass macht mich einfach fertig. Er kann meinet wegen Hilfe leisten und sich mit ihr treffen aber über Nacht zusammen bleiben. Da sehe ich keinen Grund für. Sie zwingt ihn halt dazu non stop. Ist ein paar Mal vorgekommen, dass ich dann vor der Tür stand weil sie ihm verboten hat mit mir Kontakt zu haben, auch am Telefon, was ich total kindisch finde in diesem Moment, den wenn man weiß das man sich eh trennt was bringt außer ein Glücksgefühl uns auseinander zu bringen. (Vor allem hat Sie immer Angst dann gehabt, das ich ihr was an tue oder so, also ehrlich hat man dies nicht wenn man weiß, dass man was schlechtes tut und deswegen ein unreines Gewissen hat. Nie habe ich an so etwas gedacht, dafür halte ich doch ein bisschen zu alt Grins). Für mich ist es einfach skrupellos von ihrer Seite aus, denn wenn er ihr was bedeuten würde, dann würde sie doch versuchen ihm was Gutes zu tun. Vor allem wenn ihre Existenzängste voll abgesichert sind und man sich überhaupt keine Sorgen mache müsste, außer wenn man plötzlich Angst bekommt das die Geldquelle für die Zukunft weg ist. Ich finde deswegen übt sie auch so ein Druck aus und versucht diesen Zwang mit allen Mitteln durch zu setzten. Ich sehe es genauso wie Du!!! Es reicht das er dort nicht mehr schläft, halte ich für unsinnig. Alles andere geht mich nicht an (außer wenn es zu weit geht), schließlich ist es nicht meine Sache. Für ihn ist es wie ein Geschwisterliebe und der Respekt an die Person, wäre schlecht wenn er sie plötzlich nicht mehr Respektieren würd, dann müsste ich mir Sorgen deswegen machen. Oh, Gott Das ist eine sehr lange Zeit gewesen und ich Respektiere es und Bewundere Dich, dass du so stark bist. Mein Kompliment an Dich, das Du ihm in die Augen schauen kannst. Ich könnte es nicht!!! Ich kann dich gut verstehen, dass es dir fehlt ihn an deiner Seite zu haben und dich das quält, dass es passiert ist. Ich glaube dir auch, das wenn ein kleiner Funken Liebe von ihm ausstrahlen würde, dass Du direkt um ihm kämpfen würdest. Aber weißt Du, wenn er doch ein schlechtes Gewissen hat, warum gibt er denn so schnell auf? Ich meine wenn es wegen der Trennung ist? Weil dann würde es ja heißen, dass du ihn doch was bedeuten würdest und er vielleicht nicht weiß wie er es angehen soll!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2008 um 14:39

Hallöchen Whitney
Also sie ist im Moment im Ausland und besucht eine Sprachschule für die Prüfung der Einbürgerung. Somit fährt sie jedes Wochenende zurück oder er fährt zu ihr, weil er so zu sagen gezwungen ist und nicht weiß was es für Konsequenzen deswegen hat. Z.B. hat sie vor 2 Wochen seine Schwester angerufen und wollten sich treffen, sie kannten sich vorher nicht. Und somit hat sie ohne sein Wissen gehandelt und er hat sich in dem Moment verpflichtet gefühlt dabei zu sein, schon allein deswegen weil es das erste Treffen war und er nicht wusste was Sie seiner Schwester sagt. Wir sehen uns also in der Woche, außer sie bleibt hier, so wie schon mehrmals für ca. 1 Woche. So wie vor 3 Wochen und dann telefonieren wir mehrmals am Tag und sehen uns nach seinem Feierabend, dann aber wenn es hoch kommt 2 Std. was natürlich dann im meinem Augen nicht mehr zu Akzeptiren ist denn das habe ich von Anfang an mitgemacht und selbst ich als toleranter Mensch habe meine Grenzen verdiene auch Respekt. Er ist blockiert, wie in Trans und so ist es auch bei den 3 beenen treffen gewesen wo sie mit dabei war. Er steht da und man merkt richtig, dass er nicht Anwesend ist. Seltsam Ja, meine auch, dass es für sie schwierig ist sich zu trennen bzw. zu akzeptieren. Aber sie wird doch später die Konsequenzen tragen müssen, dass habe ich ihm auch schon gesagt, das er überhaupt so etwas zu lassen kann. Die Folgen werden wir eh alle tragen müssen, die schon längst begonnen haben. Ich muss leider zu geben ich habe ihn mit Fragen gequält diese Woche um überhaupt ruhig zu bleiben und nicht unüberlegtes zu tun wie eine Trennung zwischen uns. Habe dabei herausgefunden das sie halt ihm gesagt hat das er noch ein bisschen durchhalten soll er hat doch sein ganzes Leben vor sich, aber für mich ist schon so viel Zeit vergangen die wir zusammen nicht erleben konnten und ich möchte es nicht opfern. Jedenfalls hat sie ihm gesagt sie möchte ihre Einbürgerung, ihre Whg., ihr Gesicht vor der Gesellschaft wahren, wobei ich denke bei Aldi an der Kasse muss man sein Gesicht nicht wahren denn es sind fremde Menschen, bei Familie und Freunden oder Amt kann ich es verstehen. Aber sie hängen nur zu hause rum und sonst nichts. Also da kann sie ihr Gesicht auf jedenfalls nicht verlieren außer vor ihm, wenn er merken sollte das es doch nicht eine gute Absicht von ihrer Seite ist. Da sollte sie sich doch Gedanken drum machen wenn sie ihn respektieren und schätzen würde, was er alles schon für sie getan hat und tut.

Also ich kann nicht viel dazu schreiben, weil ich die Situation genau kenne, außer wie ich es als fremd Person sehe. Er hat knall hart abgeblockt obwohl du schon so früh gemerkt hast das was nicht stimmt und es versucht hast es an zu sprechen und was zu ändern, das ist echt unfair von seiner Seite aus. Das er sich dann solange damit abgefunden hat und auch noch bei dir öfters landen wollte ist für mich echt skrupellos. Was sollst du denn für ihn darstellen, eine Rückversicherung oder was? Das ist echt der Hammer hätte nicht gedacht, dass es so was gibt. Für ein paar Tage Beruhigung und dann der Schock, echt so sehe ich es auch meinem Partner und bei seiner Frau. Vielleicht sind Männer so Gefühlslos? Ich habe ihm auch schon gesagt, was ist denn nächstes Jahr wenn sie dann alles hat und sie das Trennungsjahr noch haben möchte, dann sind wir wohl erst im Jahr 2010 im reinen und können endlich unseren Weg gehen. Da sagte er das ist dann irrelevant, denn wir sind dann zusammen und er hat alles mit seinem Gewissen geklärt. Hallo??? Ich aber nicht, dann sind es schon 3 Jahre die vergangen sind, ich immer noch in der Luft bin und nicht weiß was noch alles auf ihn zu kommt und somit auch auf mich. Ich habe Angst??? Sehe ich es echt so falsch??? Dann ist er in meinen Augen auch nicht das was ich möchte, wenn er dann plötzlich ein Reines Gewissen hat und von einem Tag auf den anderen sich trennen kann!!! Denn wenn es sicher ist das sie schon alles bekommt und sie es auch weiß ist die Situation nicht anderes wie die die im nächsten Jahr vielleicht auf uns zu kommen könnte. Mit Gewissen hat das nichts zu tun. Du hast es schon richtig gemacht, dass du Standhaft bleibst und dass du selber von dir aus sagst, irgendwie muss es weiter gehen. Es macht keinen Sinn so ein hin und her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2008 um 13:14

Hallo!
Vor 10 Jahren habe ich meinen damaligen "Partner" abgesägt. Bei dem war es ähnlich wie bei Dir. So ein herzensguter, gutmütiger Mensch, der alles für andere tut - solange sie weiblich, jung und hübsch sind - nein, Scherz beiseite.
Mein damaliger Freund war auch verheiratet, mit einer extrem gutaussehenden Frau aus Tschechien. Zunächst wusste ich gar nicht, dass er verheiratet ist, habe ich dann Stück für Stück rausbekommen. Ich hatte mich noch gewundert, warum er so zurückhaltend reagiert, warum er, wenn wir uns schon so gut verstehen, nicht in meine offenen Arme kommt! Tja, sehr naiv war ich. Irgendwie hat er sich dann doch für mich "entschieden", aber ich kann im Nachhinein nicht sagen, dass es eine gute Entscheidung war. Es waren vergeudete Jahre.
Angeblich hat er sie auch nur wegen des Aufenthaltsrechts auf die Schnelle geheiratet, eine Scheisse nach der anderen an der Backe und als wir schon lange nicht mehr zusammen waren, hat er mir mal gestanden, dass er sie aufrichtig geliebt hat und immer hoffte, sie würde ihn auch lieben und nicht nur wegen des deutschen Passes.
Von sowas habe ich seither die Finger weggelassen. Aint no good, wenn Du verstehst, was ich meine, toller Mann hin oder her. Und den Spruch " er ist aber für mich bestimmt" - na ja, das habe ich auch immer gemeint. Ist aber stehts ein anderer gekommen, der noch bestimmter war.

LG, Kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Dezember 2008 um 19:33

Guten Abend Whitney
Sorry für die späte Antwort, aber ich war nicht mehr ich selbst. Nachdem er sich am Freitag wieder auf dem Weg machte, ist irgendetwas in meinem Kopf passiert. Also nicht nur das er es gut meinte und mich angelogen hat das er nicht in Frankreich gewesen war. Hat mich das nicht wirklich berührt und zu dem habe ich ihn schon am Sonntagabend zu Rede gestellt, aufgrund seltsamer Hinweise. Na ja gestern habe ich dann ein schwarz auf weiß beweis gehabt und ich habe ihn nicht den Kopf abgerissen dafür . Er war böse auf sich selbst und ich habe darauf hin nur gesagt, das ich wenigstens Ehrlichkeit verlange, denn so hat er mich mit der Lüge als Monster dargestellt. Na, jedenfalls nehme ich jetzt alles seltsamerweise abwesend war bzw. auf Distanz. Mal schauen. Mach mir da keine großen Sorgen mehr, habe ihn auch gesagt, wenn er gehen will soll er es machen. Aber er steht dazu, dass er mich liebt und mit mir ein wunderschönes und gemeinsames Leben vor sich hat. Also ich bin da deiner Meinung, wenn er zu Ihr stehen sollte und sie gar nicht verlassen möchte, dann soll er sein Leben mit ihr versucht. Wobei ich weiß, dass es sich nie wieder erholen wird zwischen den beiden... Du bist eine starke Frau und ich bin sehr glücklich, dass du mir so eine große Unterstützung warst in einem schweren Punkt meines Lebens. Ich habe sogar von meiner Ärztin positives Feedback erhalten, was meine Besserung angeht. Das habe ich dir zu verdanken. Merci merci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen