Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geliebte eines Arabers

Geliebte eines Arabers

16. November 2009 um 1:36

Hallo,

ohne zunächst bezüglich meiner beziehung zu sehr ins detail zu gehen, habe ich mehrere fragen, die sich trotz intensiver lesearbeit in diesem forum nicht geklärt haben.

damit eure antworten gezielt sind, und das wünsche ich mir sehr, da ich mit meinem latein am ende bin, stelle ich euch einige fakten zur verfügung.

- er ist 24 jahre älter als ich
- er hat familie und ist araber
- ich bin deutsche studentin

angefangen hat hat alles vor mehreren monaten. wir kennen uns über ecken schon länger und er eröffnete mir plötzlich, dass er mit haut und haaren hinter mir her sei. aufgrund des altersunterchieds und der familiären situation hielt ich mich bezüglich der äußerung sehr bedeckt und eröffnete ihm, dass er mich ziemlich in verlegenheit bringt. trotzdem gab er nicht auf und konnte bei mir landen, weil ich ihn auch mehr als interessant fand. nun haben wir seit mehr als einem halben jahr etwas miteinander. zu beginn rief er mich an und erzählte mir, wie sehr er mich vermisst, dass er mich in dubai heiraten will, dass er mich vermisst, etc. zu beginn hatte ich keine probleme mit meiner passiven haltung. ich brauchte nur zu warten, bis er sich meldet und mir unendlich schöne dinge erzählte.er wünsche sich hier und dort mit mir zu sein, mir das und das zu zeigen, etc... nach dem er mir sagte, dass er nur noch an mich denken könne und glaubt das er mich liebt, wollte ich ihm"etwas zurückgeben", also aus meiner passiven rolle ausbrechen, die man als geliebte eben inne hat, weil man nicht anrufen kann oder treffen ausmachen kann wann man will, und sagte ihm, das ich ihn auch liebe. nicht direkt. nachdem er es mir sagte, erwiderte ich nichts konkretes, so dass er von sich aus fragte, ob ich ihn liebe. und ich antwortete ja. das war mir aber nicht genug, ich wollte es ohne frage von mir aus sagen, passte einen augenblick ab und von daan änderte sich alles. natürlich auch mein verhalten. ich schrieb ihm oder äußerte nun häufiger, dass ich ihn treffen wollte, aber je mehr ich gab desto weniger kam von ihm. auf meine frage, die ich nach mehreren monaten stellte, ob er mich liebte, sagte er, ich solle es nicht kompliziert machen....nun ja und so dümpeln wir momentan voreinander hin,. ich bin unzufrieden, weil meine liebe offenbar nicht erwidert wird und er scheint auch nicht recht mit mir zufrieden- offenbar ist aus mir, als ehemals starker stolzer frau ein (nicht grundlos) hinterherlaufendes mäuschen geworden....nun meine fragen:

- wie liebt ein arabischer mann: er sagt, er könne ja-sagerinen nicht leiden, andersherum erwartet ein anrabischer mann doch immer eine art "demut" vor seinem wort. zicke oder mäuschen? was ist wann angebracht?
- wie kann ich sein begehren wieder wecken? auch wenn es ziemlich klischeehaft klingt und man eigentlich keine unterchiede in bezug auf liebe machen sollte. bei europäern klappt immer die, ich bin schwer zu haben nummer. bei arabern auch?
- zudem merke ich, das er immer mehr interesse zeigt, sobald ich auf streit aus bin. er ist wie angestachelt und findet mich offenbar besonders reizvoll, wenn ich ärgerlich erregt bin, also ein bischen zicke bin. andererseits will der (arabische) mann doch immer das letzt wort haben...

ich bin so hin und hergerissen zwischen der zicke, die ich bisher noch nicht an den tag gelegt habe, und der frau, die ihn verwöhnt, bei der er sich ausruhen kann. aufgrund der wenigen zeit die wir haben, will ich natürlich nicht immer mit themen um die ecke kommen, die belatsend wirken. ich möchte die zeit mit ihm ja genießen, aber wenn ich es mache, wechselt er das thema ohne darauf eingegangen zu sein, was ich als ziemlich demütigend empfinde. wie einige ander verhaltenweisen auch: während ich ihm etwas über meine erfolge am arbeitsplatz erzähle oder probleme, sagt er ich solle erstmal meinen arbeitsplatz aufräumen. wenn ich ihm etwas über meinen besuch der letzten monet ausstellung erzähle, unterbricht er mich mit etwas völlig anderem und zeigt keinerlei interesse für meine interessen oder bedürfnisse. es ist so, als würde er mich zu einem streit herausfordern wollen....

bitte klärt mich auf!

Mehr lesen

16. November 2009 um 7:33

Dieser Typ...
.... "liebt" Dich als Geliebte, nicht als Mensch, als Frau. Das hat keine Zukunft. Er wird seine Frau niemals für Dich verlassen, Dir allerhöchstens den Vorschlag machen, Dich islmaisch als Zweitfrau zu heiraten (falls überhaupt) und das ist nicht vergleichbar mit einer offiziellen Hochzeit, da muss man sich nix einbilden. Das wäre mehr eine Sache, die er machen würde, um sein schlechtes Gewissen gegenüber seiner Frau und seinem Glauben zu beruhigen. Und für sowas sollte man sich wirklich zu schade sein!

Davon ab hast Du doch schon rausgefunden, wie Du ihn bei der Stange halten kannst: sei zickig, und es reizt ihn. Sei Du selbst, und Du bist weg vom Fenster. Weitere Ratschläge erübrigen sich von daher.

Nach Deiner Beschreibung würde ich zudem mal davon ausgehen, dass Du leicht ersetzbar bist. Sobald er kein Interesse mehr hat und die Sache mit Dir ausgereizt ist, wird ein neues Beuteobjekt seinen Jagdtrieb reizen. Scheinbar ist es ja auch bald soweit, zumal er sich Dir gegenüber jetzt schon gleichgültiger verhält, so wie Du schreibst. Blick der Wahrheit und den Tatsachen einfach ins Auge.

Du solltest Dir überlegen, ob es wirklich das ist, was Du willst. Wer will schon auf Dauer einen Menschen an seiner Seite, der nicht auf einen eingeht, der einen nur als austauschbare Geliebte sieht und für den man nur interessant ist, wenn man seine Gefühle zurückhält?! An Deiner Stelle würde ich einen Schlussstrich ziehen und mich nach jemandem umschauen, bei dem die Chance besteht, dass meine Liebe auch erwidert wird.

LG

1 LikesGefällt mir

16. November 2009 um 8:40


liebe layla, vergiss ihn, er hat dich nicht verdient...nachdem du dir ja schon offensichtlich darüber bewusst bist, dass du "nur" seine geliebte bist, möchtest du ihn noch verwöhnen, ihm den platz zum ausruhen gewähren und die zeit mit ihm geniessen.... und nachdem du ihm deine liebe gestanden hast, kam immer weniger von ihm.... mir tönt das ganz feste nach "ich will dich haben und solange ich dich nicht ganz klar gekriegt habe und dus mir noch mit den drei magischen worten bestätigt hast, bist du mein wild dem ich nachjage"... ausserdem ist für ihn noch belastend dass er sehr viel älter ist und wohl grade in der midlife crisis steckt... was ist schlimmer als ein arabischer macho? ein arabischer macho in der midlife crisis.... die meist sonst schon krankhaft auf bestätigung ausschauende männernatur ist geplagt von selbstzweifeln und benötigt dringend ein erfolgserlebnis, dass du ihm jetzt generiert hast, als junge, hübsche knackige studentin..... lass es sein, er ists nicht wert!

Gefällt mir

16. November 2009 um 15:55


Absolut nix mehr hinzuzufügen

Gefällt mir

16. November 2009 um 16:27

Ich bin unzufrieden
wirst Du auch nie werden als Geliebte eines Arabers, Deutschen, was auch immer. Ganz gleich wie "die" Araber sind. Die es so nicht gibt. Es gibt verschiedene Menschen. Am besten Du bist wer Du bist und lernst dazu oder auch nicht.

Gefällt mir

17. November 2009 um 15:57

Ich glaube wir alle hier wissen
wie man eine Frau wie Dich Curlie oder die liebe Threadstellerin bezeichnet... Ich hab echt genug von dem Bullsh... den ihr zwei hier rauslasst!
Also jetzt mal im Ernst, wo gibt es denn sowas??? Seid wann wird man eigentlich als bescheuert abgestempelt wenn man moralische Werte vermittelt und diese hochhebt bzw. danach lebt?
Erwartet ihr ernsthaft, dass ein Mann der verheiratet ist und Kinder hat - und dann auch noch ein arabischer Mann - dass er Euch heiratet, und das ob wohl er sie bereits da hatte wo er sie haben wollte? Wie bescheuert müsste der wohl sein? Na dann, viel Spaß in Eurer eigenen kleinen Traumwelt

"ein wunder dass ihr noch tippen könnt, denn euer hirn ist echt irgendwo beim traualtar liegen geblieben."

Ich bin nicht verheiratet
Und Du Curlie besser auch nicht...

Bleibt nur noch ein Zitat meiner lieben Mutter mitzuteilen:
"So wie man einen Mann bekommt, genau so verliert man ihn auch wieder!"
Also dann wünsch ich Euch zwei mal weiterhin viel Spaß, irgendwann kommt alles auf einen zurück, oder man sieht sich immer zweimal im Leben, oder, oder, oder...

Gefällt mir

17. November 2009 um 16:08

Und wer genau
hier gibt denn seine Probleme nicht zu???????
Nenn mir doch nur mal eine - danke

Gefällt mir

17. November 2009 um 16:12

SIE IST DOCH SELBST SCHULD
an ihrer "Hilflosigkeit". Wer sich die Finger nicht verbrennen will, sollte es lassen mit dem Feuer zu spielen, ganz einfach
Von mir gibts hier NULL Verständnis - hilflos hin oder her

Also das alles regt mich so dermaßen auf, ich glaub ich geh mal echt brechen...

Gefällt mir

17. November 2009 um 16:19

Na Du
musst es ja wissen

Gefällt mir

17. November 2009 um 17:51

Vielleicht
bist Du einfach noch nicht lange genug dabei aber ich denke jede von uns hier hat ihre Probleme hat und ggf. schon darüber berichtet oder Rat gesucht. Wir sind uns auch nicht alle immer in allem einig, jeder hat seine eigene Meinung zu Dingen und das ist auch jedem sein gutes Recht.
Viele von uns sind geblendet vor Liebe, da nehme ich mich selbst nicht aus, aber ich weigere mich inständig einer Frau auch noch eine Gebrauchsanweisung dafür zu geben, wie sie es am besten anstellt ein Familie zu zerstören. Ich weiß es gehören immer zwei dazu und er wäscht seine Hände mich Sicherheit NICHT in Unschuld aber sie sollte es doch wirklich mit dem Gewissen kriegen... anscheinend stört sie das aber gar nicht sondern nur die Tatsache, dass sie jetzt für ihn uninteressant geworden ist (wie vorhersehbar).... und das stört mich am meisten!

Gefällt mir

17. November 2009 um 17:54


Also ich denke nicht, dass er sich für Dich entscheiden wird....scheinbar ist es für euch nur interessant, weil ihr eure Machtspiele ausübt...er will Dich nicht, weil würde er Dich wollen, wäre er schon mit Dir zusammen. Und eigentlich bin ich immer sehr neutral, aber seine arme Frau!!!!! Ok, Du kennst sie nicht und es könnte Dir ja egal sein, wie es ihr geht....aber wo bleibt da die Moral?!
Könnte jeden hier von uns mal treffen, und wie wir uns dann fühlen...

Gefällt mir

17. November 2009 um 18:33

Ähm... schon wieder ganz genau hier nämlich
"Ich kenne das sehr gut, hatte 5 Jahre eine Affäre...es ist sooo schwierig sich zu lösen, ich habs nicht geschafft, er hat schluss gemacht."

(Kopf schüttel) stammt das nicht von Dir

Gefällt mir

17. November 2009 um 18:58


Ja sie unwissend darein gerutscht...oder wie? Ob sie sich jetzt im Mini drauf einlässt oder in ner Jeans mit Strickpulli, wo ist denn da der Unterschied? Und wenn der Mann jetzt hier schreiben würde: Ich hab meine Frau betrogen, aber ich liebe sie! Dann würd es hier wohl noch mehr Kritik hageln! Wer sich hier mit sowas offenbart, der muß auch mit Kritik rechnen. Wir sind hier ja alle mehr oder weniger fest vergeben. Und wenn Du die Frau wärst, wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du mit euren Kindern zuhause sitzt und dein Mann kommt heim und richt nach fremden Parfüm, oder er bekommt ständig ne SMS und Du merkst, dass es sicher nicht seine Freunde sind....wie fühlt sich das an?????
Mir scheind es nicht so, als wäre sie hilflos und verzweifelt! Sie will wissen, wie man mit einem Mann spielt.....und erst war es ok, dass er sich nicht meldet, aber jetzt plötzlich nicht mehr!?

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:16

Auf was Männer stehen
geht mir weeeiiiit am A... vorbei. Im Übrigen bin ich selbst blond und schlank, diese Info nur insofern Du mir Eifersucht unterstellen magst. Von mir aus kann sie aussehen wie sie will, das ist für mich nicht wichtig

Etwas weiter unten habe ich meine persönliche Meinung dazu geschildert, wie ich die Sache sehe, dabei bleib ich und keiner bringt mich davon ab auch Du nicht.

Und ja ich hab mich persönlich von Dir angegriffen gefühlt, finde es aber anständig, dass Du Dir selbst den Fehler eingestehst!

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:32

Dann ist dunja wohl ein besserer Mensch
als ich

Hier werden nunmal nicht nur Nettigkeiten ausgetauscht sondern man äußert seine Meinung, nach der Frau im übrigen ja auch gefragt wird!

Wenigstens sind wir uns darüber einig, was ihn betrifft

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:34


hier sind einige blond und schlank...und? Und wenn mein Mann mich betrügt, dann ist es mir wurscht ob sie blond oder braune Haare, dick oder dünn ist, ich wäre in beiden Fällen am Ende!!! Warum verteidigst Du sie so? Wir müssen doch nicht alle gleich denken und am selben Strang ziehen, weil wir ja Frauen sind und als Frauen zusammen halten müssen.

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:40


Wer ist eigentlich noch blond und schlank hier?

Der Spasti der am Wochenende immer hier postet von wegen deutsche Blondinen hat ja hier ein gefundenes Fressen

Also viele Liebe Grüße an alle weiteren blonden und schlanken

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:44
In Antwort auf jammerlappen5


Wer ist eigentlich noch blond und schlank hier?

Der Spasti der am Wochenende immer hier postet von wegen deutsche Blondinen hat ja hier ein gefundenes Fressen

Also viele Liebe Grüße an alle weiteren blonden und schlanken


Liebe Grüße zurück...und wenn er das jetzt liest, dann sind wir fällig!!!!!

Gefällt mir

17. November 2009 um 19:56


das nächste Wochenende wird bestimmt lustig

Gefällt mir

17. November 2009 um 21:00


Sie wird auch noch erwachsen....und dann merkt sie es!!!
Vielleicht wird sie ja auch mal Ehefrau, und wird betrogen....aber als ob es nen Unterschied macht, ob man als Ehefrau oder Freundin betrogen wirst, beides gleich schmerzhaft. Und nein, ich wurde noch nicht betrogen, zumindest nicht wissendlich, aber trotzdem kann ich mich in die Frau hineinversetzen. Und scheinbar leidet Curlie unter Hormonschwankungen, sonst würde sie ja nicht grundlos Leute beleidigen!!!!

Gefällt mir

17. November 2009 um 21:12
In Antwort auf schnute79


Sie wird auch noch erwachsen....und dann merkt sie es!!!
Vielleicht wird sie ja auch mal Ehefrau, und wird betrogen....aber als ob es nen Unterschied macht, ob man als Ehefrau oder Freundin betrogen wirst, beides gleich schmerzhaft. Und nein, ich wurde noch nicht betrogen, zumindest nicht wissendlich, aber trotzdem kann ich mich in die Frau hineinversetzen. Und scheinbar leidet Curlie unter Hormonschwankungen, sonst würde sie ja nicht grundlos Leute beleidigen!!!!


mir ging schon heute morgen als ich das gelesen hab der Hut hoch aber Curlie ist die Krönung...
Und dann auch noch über die Reaktionen wundern

Gefällt mir

17. November 2009 um 21:42

Soooo
erstmal bin ich überrascht, wieviel staub so ein thread aufwirbelt. vielen dank für die antworten, wobei ich etwas enttäuscht bin, dass die moralische kiste diskutiert wird (und zudem etwas darüber, wie man die antworten in vernünftiger reihenfolge liest).

das es keine idealsituation ist, weiß ich selbst und mir wird echt schlecht, wenn ich lese, "sie sei doch selbst schuld". wisst ihr eigentlich, wie scheiße es sich anfühlt, wenn man immer gerade gefahren ist, aber damit auf die schnauze gefallen ist? nicht, dass ich betrogen wurde- sooft hätte ich "die andere" sein können und sollen,habe mich aber nicht darauf eingelassen- aber wenn jahrelang niemand dabei ist, der einen interessiert und der eine nunmal verheiratet ist, dann ist das eben schicksal.
offenbar scheine ich ja ein großes moralisches manko zu haben, da ich nicht den retter der gerechten markiere: warum soll ich meinen gefühlen keinen freien lauf lassen, wenn er mich zudem auf händen trägt? um abends in meinem bett allein zu liegen und mir zu sagen: mich kuschelt zwar keiner, vor allem nicht der, den ich haben will und der mich will aber dafür kann ich mir sagen, ich bin moralisch korrekt- das wärmt mich, das gibt mir all die schönen momente, die man mit einem anderen menschen erlebt, die einen verbinden?
ich glaube es hakt. zudem möchte ich auch gar nicht, dass er seine familie verlässt. gerade weil ich ihn liebe! ich möchte ihn nicht vor so eine entscheidung stellen (evt. weil ich selbst ohne vater aufgewachsen bin).
vielleicht seht ihr die welt ja einfach nur ein bisschen zu schwarz weiß. es ist durchaus möglich, dass man zwei menschen gleich gern hat. zudem sind wir uns bewust, dass es vermutlich nur eine station im leben ist. ich bin viele jahre jünger, er hatte schon viele geliebte. ich werde noch familie gründen, er hat eine. trotzdem möchte er mit mir auch in der zeit nach unserer beziehung eng befreundet bleiben. gibt es den ausdruck mätzen noch? ich glaube das beschreibt unsere situation eher. er empfindet eine art sonderliebe (trotz der zahlreichen vorher) und die spüre ich. so gesehen war mein erster diskussionsbeitrag wohl etwas zu eindimensioniert formuliert, da ich in dem augenblick das begehren steigern wollte. übrigens so auch geschehen. ich habe mich nicht gemeldet und er war so unsicher, dass ich wohlmöglich kein interesse mehr habe, dass er bei mir anruft, mir sagt, wie lieb er mich hat, mich unbedingt sehen will, wir ausghen und wegfaren.
schlussendlich geht es mir also nicht darum, "seine familie zu zerstören", obwohl ich mir im moment nichts sehnlicher wünche, als ihn nicht nur einen "augenblick" bei mir zu haben (und nun bitte ich die moralapostel auch zu etwas mehr ehrlichkeit- nichts ist schlimmer, als zu wissen, den menschen nicht immer bei sich zu haben, den man liebt. und nichts ist schlimmer als der teufelskreis des unerfüllbaren begehrens in den man in so einer situation hineingezigen wird und wie man sich selbst und seinem selbstbild damit schadet).
gerade in einer welt wie heute, in der moralische grundsätze wieder groß geschrieben werden, da oder weil man sonst nicht mehr viel hat, an dem man sich festhalten kann, ist nichts falscher, als nicht den augenblick zu genießen und das glück mitzunehmen- die "was wäre, wenn" frage stellt man sich so oder so (gerade als geliebte). ob ich besser klarkäme, wenn ich mich "moralisch korrekt verhalte" sei dahingestellt, schließlich würde dann die "was wäre, wenn ich die dinge einfach unkompliziert hätte laufen lassen" kommen, nicht wahr???
also, das so eine beziehung unmoralisch ist, ist ansichtssache und meiner meinung nach auch nicht das thema, sonst hätte ich den threat "geliebte" genannt. ich möchte von euch wissen, ob und inwiefern sich muslime von europäischen männern unterscheiden (gerade, weil es kulturelle unterschiede in bezug auf moralvorstellungen gibt), wenn sie eine affäre eingehen.
zudem möchte ich wissen, ob, egal wie westlich sich der mann gibt, nicht doch bestimme ansichten bezüglich des geschlechterverhältnisses vorherrschen (egal wie naiv das klingt).
und zu allerletzt möcht ich das thema lostreten: wenn starke frauen sich verlieben. ich war immer unnahbar, kühl und sehr gut allein klarkommend- anziehend aufgrund dessen. aber sobald ich einen mann zulasse, bin ich wie umgepolt auf erzkonservative geschlechterverhältnisse und wie ein mäuschen....kommt euch das bekannt vor?

@ curlie: vielen dank für den support;0) du scheinst die einzige zu sein, die nachvollziehen kann, dass hinter der anderen auch nur ein mensch steckt! hellhörig hat mich die bemerkung gemacht: von älteren männern an der nase herumgeführt zu werden- das speil haeißt verführung und wer sich verliebt hat verloren? das ist alles? auch ältere sind doch nur menschen.....

Gefällt mir

17. November 2009 um 21:51


hahahah, also mal ehrlich: warum sollte ich keine ansprüche haben?
er braucht mich nicht und hat mich trotzdem gewählt und mal ziemlich provokativ: wenn ich keine ansprüche hätte, hätte er das wohl kaum getan;0)))))))))

Gefällt mir

17. November 2009 um 22:57

Oki
Danke.
Weißt du, während ich deinen text lese, verstehe ich worum es geht. es ist tatsächlich so, er liebt mich irgendwie und irgendwo...auch wenn er sagt, ich wär wie seine frau für ihn, kann er mich nicht lieben, wenn er sagt, er weiß, dass ich eine eigene familie gründen muss.
allerdings glaube ich, im gegensatz zu dem was du schreibst, er liebt sich selbst viel zu sehr und ich bin das i- tüpfelchen auf seinem egotripp, nicht zuletzt, weil viele meiner altersklasse sagen: ne lass mal, dass ist nicht meine klasse. im grunde hast du`s hier mit jemandem zu tun, der sich seiner nicht bewusst ist. ich bin attraktiv und intelligent, jedoch schafft er es, von dem ich weiß, dass er gern menschen manipuliert, dass ich an mir selbst zweifle, er sagt auch häufiger, meine persönlichkeit wäre zu stark. auf der anderen seite tut es so gut, von jemandem ältern zu hören, dass er auf einen aufpasst und einen unterstützt und fördert...so jung bin ich übrigns nicht mehr ;0) 28, aber nebn ihm komme ich mir vor wie ein mädchen und verhalte mich auch so (obwohl er sich in die frau verliebt hat).

Gefällt mir

17. November 2009 um 23:04

Zusatz
auf der anderen seite: kann ein mensch so berechnet sein? er weiß von meinen selbstzweifeln und sagt mir, ich müsste doch erkennen, wenn jemand mich wirklich liebt. das macht doch kein mensch, nur um einen in die kiste zu bekommen!

Gefällt mir

17. November 2009 um 23:22
In Antwort auf laylalani

Soooo
erstmal bin ich überrascht, wieviel staub so ein thread aufwirbelt. vielen dank für die antworten, wobei ich etwas enttäuscht bin, dass die moralische kiste diskutiert wird (und zudem etwas darüber, wie man die antworten in vernünftiger reihenfolge liest).

das es keine idealsituation ist, weiß ich selbst und mir wird echt schlecht, wenn ich lese, "sie sei doch selbst schuld". wisst ihr eigentlich, wie scheiße es sich anfühlt, wenn man immer gerade gefahren ist, aber damit auf die schnauze gefallen ist? nicht, dass ich betrogen wurde- sooft hätte ich "die andere" sein können und sollen,habe mich aber nicht darauf eingelassen- aber wenn jahrelang niemand dabei ist, der einen interessiert und der eine nunmal verheiratet ist, dann ist das eben schicksal.
offenbar scheine ich ja ein großes moralisches manko zu haben, da ich nicht den retter der gerechten markiere: warum soll ich meinen gefühlen keinen freien lauf lassen, wenn er mich zudem auf händen trägt? um abends in meinem bett allein zu liegen und mir zu sagen: mich kuschelt zwar keiner, vor allem nicht der, den ich haben will und der mich will aber dafür kann ich mir sagen, ich bin moralisch korrekt- das wärmt mich, das gibt mir all die schönen momente, die man mit einem anderen menschen erlebt, die einen verbinden?
ich glaube es hakt. zudem möchte ich auch gar nicht, dass er seine familie verlässt. gerade weil ich ihn liebe! ich möchte ihn nicht vor so eine entscheidung stellen (evt. weil ich selbst ohne vater aufgewachsen bin).
vielleicht seht ihr die welt ja einfach nur ein bisschen zu schwarz weiß. es ist durchaus möglich, dass man zwei menschen gleich gern hat. zudem sind wir uns bewust, dass es vermutlich nur eine station im leben ist. ich bin viele jahre jünger, er hatte schon viele geliebte. ich werde noch familie gründen, er hat eine. trotzdem möchte er mit mir auch in der zeit nach unserer beziehung eng befreundet bleiben. gibt es den ausdruck mätzen noch? ich glaube das beschreibt unsere situation eher. er empfindet eine art sonderliebe (trotz der zahlreichen vorher) und die spüre ich. so gesehen war mein erster diskussionsbeitrag wohl etwas zu eindimensioniert formuliert, da ich in dem augenblick das begehren steigern wollte. übrigens so auch geschehen. ich habe mich nicht gemeldet und er war so unsicher, dass ich wohlmöglich kein interesse mehr habe, dass er bei mir anruft, mir sagt, wie lieb er mich hat, mich unbedingt sehen will, wir ausghen und wegfaren.
schlussendlich geht es mir also nicht darum, "seine familie zu zerstören", obwohl ich mir im moment nichts sehnlicher wünche, als ihn nicht nur einen "augenblick" bei mir zu haben (und nun bitte ich die moralapostel auch zu etwas mehr ehrlichkeit- nichts ist schlimmer, als zu wissen, den menschen nicht immer bei sich zu haben, den man liebt. und nichts ist schlimmer als der teufelskreis des unerfüllbaren begehrens in den man in so einer situation hineingezigen wird und wie man sich selbst und seinem selbstbild damit schadet).
gerade in einer welt wie heute, in der moralische grundsätze wieder groß geschrieben werden, da oder weil man sonst nicht mehr viel hat, an dem man sich festhalten kann, ist nichts falscher, als nicht den augenblick zu genießen und das glück mitzunehmen- die "was wäre, wenn" frage stellt man sich so oder so (gerade als geliebte). ob ich besser klarkäme, wenn ich mich "moralisch korrekt verhalte" sei dahingestellt, schließlich würde dann die "was wäre, wenn ich die dinge einfach unkompliziert hätte laufen lassen" kommen, nicht wahr???
also, das so eine beziehung unmoralisch ist, ist ansichtssache und meiner meinung nach auch nicht das thema, sonst hätte ich den threat "geliebte" genannt. ich möchte von euch wissen, ob und inwiefern sich muslime von europäischen männern unterscheiden (gerade, weil es kulturelle unterschiede in bezug auf moralvorstellungen gibt), wenn sie eine affäre eingehen.
zudem möchte ich wissen, ob, egal wie westlich sich der mann gibt, nicht doch bestimme ansichten bezüglich des geschlechterverhältnisses vorherrschen (egal wie naiv das klingt).
und zu allerletzt möcht ich das thema lostreten: wenn starke frauen sich verlieben. ich war immer unnahbar, kühl und sehr gut allein klarkommend- anziehend aufgrund dessen. aber sobald ich einen mann zulasse, bin ich wie umgepolt auf erzkonservative geschlechterverhältnisse und wie ein mäuschen....kommt euch das bekannt vor?

@ curlie: vielen dank für den support;0) du scheinst die einzige zu sein, die nachvollziehen kann, dass hinter der anderen auch nur ein mensch steckt! hellhörig hat mich die bemerkung gemacht: von älteren männern an der nase herumgeführt zu werden- das speil haeißt verführung und wer sich verliebt hat verloren? das ist alles? auch ältere sind doch nur menschen.....

Geht es mir also nicht darum, "seine familie zu zerstören", obwohl ich mir im moment nichts sehnlich
was meinst Du wohl was jemanden erwartet der eine Familie zerstört, auch wenn der Mann erst mal genauso schuldig ist. Hast Du schon mal gehört, das alles im Leben zurückkommt. Es soll ja Menschen geben die sich unerreichbare Partner aussuchen, weil sie dies so aus der Kindheit kennen. Guck mal ob sich die Situationen ähneln in die Du Dich begibst.


"warum soll ich meinen gefühlen keinen freien lauf lassen"

Warum fragst Du überhaupt? Du bist ein "freier" Mensch und tust was Du für richtig hältst. Es kann Dich niemand abhalten. Bloß jammere nachher nicht wenn Du leidest.

Was soll überhaupt die Frage mit dem Vergleich zu Europäern. Wirst Du ja merken. Er ist als "Muslim" nicht zu vergleichen mit einem Mann der Allah fürchtet! Mit so einem Mann wirst Du gar nichts erreichen wenn er so handelt, außer einer noch größeren ENT-TÄUSCHUNG, nach der Du dann hoffentlich aufwachst um dann herauszufinden was Du wirklich willst und Dir gut tut. Oder befriedigt Dich diese Situation?! Auf Gefühlen alleine kannst Du gar nichts aufbauen, wichtig ist zu allem Verstand.

Gefällt mir

17. November 2009 um 23:45

Ach shit
meinst du, ich hätte mir das für und wieder nicht 1000 mal überlegt? natürlich habe ich daran gedacht, dass er nur auf meine jugend aus ist. er ist ein ziemliches schlitzohr, dem ich all das, was du schreibst durchaus zutrauen würde, aber warum? seine frau ist kaum älter als ich.
ich kann absolut verstehen, was du mir mitteilen willst, aber in mir regt sich trotzdem dieses: an das außergewöhnliche glauben wollen. warum sollte ein mann der alles hat, sowas machen? oder bin ich in einer wirklich zu heilen welt aufgewachsen? mein vater ist verstorben, als ich sehr klein war und meine mutter hat emotional alles gegeben um mich das nicht fühlen zu lassen. finanzielles spielt auch keine rolle (um mal den materiellen vourteilen solche einer beziehung entgegen zu wirken). zwar hält er mich für ziemlich verwöhnt, aber die reisen und taschen, etc, kann ich mir auch leisten.
natürlich weiß ich, dass ich schon längst hätte die bremse ziehen sollen, aber diese verfluchte, was wäre, wenn frage...
also im grund sollte ich unseren ausflug übermorgen absagen, nicht wahr?

Gefällt mir

18. November 2009 um 0:03
In Antwort auf laylalani

Ach shit
meinst du, ich hätte mir das für und wieder nicht 1000 mal überlegt? natürlich habe ich daran gedacht, dass er nur auf meine jugend aus ist. er ist ein ziemliches schlitzohr, dem ich all das, was du schreibst durchaus zutrauen würde, aber warum? seine frau ist kaum älter als ich.
ich kann absolut verstehen, was du mir mitteilen willst, aber in mir regt sich trotzdem dieses: an das außergewöhnliche glauben wollen. warum sollte ein mann der alles hat, sowas machen? oder bin ich in einer wirklich zu heilen welt aufgewachsen? mein vater ist verstorben, als ich sehr klein war und meine mutter hat emotional alles gegeben um mich das nicht fühlen zu lassen. finanzielles spielt auch keine rolle (um mal den materiellen vourteilen solche einer beziehung entgegen zu wirken). zwar hält er mich für ziemlich verwöhnt, aber die reisen und taschen, etc, kann ich mir auch leisten.
natürlich weiß ich, dass ich schon längst hätte die bremse ziehen sollen, aber diese verfluchte, was wäre, wenn frage...
also im grund sollte ich unseren ausflug übermorgen absagen, nicht wahr?

Warum sollte ein mann der alles hat, sowas machen?
weil manche Männer Lust haben Frauen zu benutzen. Du bist doch nicht seine erste Geliebte. Ja natürlich gibt er Dir das Gefühl, dass bei Dir natürlich alles ganz anders ist.
Und weiter? Kannst Du ein Jahr weiter denken, Dir vorstellen wie es dann ist. Du läufst heimlich nebenbei. Das ist alles. Wenn Du es jetzt nicht beendest wird es immer schwerer. Aber es gibt Frauen die halten es durch zwanzig Jahre und länger zu leiden. Und leben in der Hoffnung, dass er sich scheiden läßt. Weil er ihnen das Gefühl gibt dies zu tun.

Gefällt mir

18. November 2009 um 0:04

Nein
das versteht du falsch. er sagte es, nachdem ich ihm eröffnete, nachdem er mir sgate, dass er mich liebt, dass wir ja nur einen ganz kleinen radius bewegen können. und das ich nicht glauben könne, was er mir da, vor dem hintergrund seiner lebensgeschichte, erzählt.
ist es denn so falsch zu galuben, dass es sowas wirklich gibt? jetzt mal davon ab, das ich beenflusst bin. kann er mich nicht über die bettkiste hinaus mögen? gern haben, lieben? warum nicht?

Gefällt mir

18. November 2009 um 6:40


Nee....weil hier scheinbar viele Frauen einfühlsamer sind als Du!!!!! Und die Werte unserer Männer kennst Du doch garnicht!!!!! Ja wir sind hier alle nur verbitterte Frauen, die angst haben, dass unsere Männer uns verlassen!!! Blödsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

18. November 2009 um 7:47


naja, wollte ja zuerst eine salve in schweizerdeutsch loslassen, mein kroatisches temperament ist schon auf 180 gerade, aber ich kann mich mit meinen beinahe 30 lenzen noch knapp zurückhalten!!
da bin ich mal 3 tage nicht im forum und schon wird über mich diskutiert?!? ich habe doch einfach ganz klar nur mein statement abgegeben?!? geht das? msiken kullum, wallah.... ihr tut mir alle soooo leid, aber vorallem du curlie, hesch kei kollege wo din fruscht oder din hormonüberschuss dra chasch uslah? suech dir es hobby, for real!! irgendwo her chund doch de fruscht, aber lah ehn nid a mir us, ok?

baghra....

Gefällt mir

18. November 2009 um 7:49
In Antwort auf jammerlappen5

Dann ist dunja wohl ein besserer Mensch
als ich

Hier werden nunmal nicht nur Nettigkeiten ausgetauscht sondern man äußert seine Meinung, nach der Frau im übrigen ja auch gefragt wird!

Wenigstens sind wir uns darüber einig, was ihn betrifft


hey, kannst du mir helfen grade, wie ich es verdient habe, als dir völlig unbekannte person namentlich in einem deiner statements erwähnt zu werden? dabei hab ich noch nicht mal provokant geschrieben? hmmm....

Gefällt mir

18. November 2009 um 12:34


Dann geht mal zum Psychologen, wenn das die Entschuldigung dafür ist, der kann euch bei eurem Vaterkomplex vielleicht helfen.

Gefällt mir

18. November 2009 um 15:44
In Antwort auf dunja2211


hey, kannst du mir helfen grade, wie ich es verdient habe, als dir völlig unbekannte person namentlich in einem deiner statements erwähnt zu werden? dabei hab ich noch nicht mal provokant geschrieben? hmmm....

Das war
Dir gegenüber wirklich nicht böse gemeint... bitte nicht angegriffen fühlen, mit Dir hab ich kein Problem... Ich fand nur den Kommentar von Curlie schon wieder sooooo....... Du wärst die einzige, die was nettes zur Threadschreiberin geschrieben hätte bla bla bla... Peace

Gefällt mir

18. November 2009 um 18:22
In Antwort auf laylalani

Nein
das versteht du falsch. er sagte es, nachdem ich ihm eröffnete, nachdem er mir sgate, dass er mich liebt, dass wir ja nur einen ganz kleinen radius bewegen können. und das ich nicht glauben könne, was er mir da, vor dem hintergrund seiner lebensgeschichte, erzählt.
ist es denn so falsch zu galuben, dass es sowas wirklich gibt? jetzt mal davon ab, das ich beenflusst bin. kann er mich nicht über die bettkiste hinaus mögen? gern haben, lieben? warum nicht?


Dann warum diese Spielchen??? Du weißt eigentlich, dass es keinen Sinn ergibt, und er bei seiner Frau bleibt.
Selbst wenn er Dich lieb hat, er liebt seine Frau mehr. Und ich glaube wirklich, dass es euch nur was gibt, weil ihr diese Spielchen treibt. Wenn man jemanden wirklich liebt, dann brauch man das alles nicht....
Vielleicht habt ihr mehr als nur sex....aber was hast Du davon???? Ich meine ihm geht es doch gut dabei..... er hat dich zur Abwechselung und ein bißchen reden, und zuhause hat er seine Kinder und seine liebreizende Frau, die ihn umsorgt etc. Auf kurz oder lang wirst Du verlieren!!!!
Du spielst nur eine kleine Nebenrolle in diesem Film! Aber möchtest Du nicht viel lieber ne Hauptrolle?????

Gefällt mir

18. November 2009 um 18:52

Ja aber....
das würde in diesem Fall ja nicht zutreffen, da er seine Frau bestimmt nicht verlässt. Er hat es ja schon häufiger gemacht, seine Frau betrogen, wenn ich richtig gelesen habe. Ok, da kann die Threadschreiberin nichts für, und gegen Liebe kann man nichts machen, aber wenn es denn eine Zukunft hätte...aber diese Zukunft gibt es hier wahrscheinlich nicht.
Aber sie sagte ja, dass sie anfangs garnicht so hinter ihm her war, erst als sie ihm sich offenbarte, und er sich zurück zog, wollte sie mehr von ihm.
Deine Geschichte mag vielleicht ähnlich sein, aber dennoch nicht zu vergleichen. Ich denke das er sie nur hat, um etwas zu erleben und das Gefühl zu bekommen, begehrt zu sein. So ein tolles hübsches junges Ding will mich, und ich hab sie dazu noch in der Hand. Das schmeichelt doch jedem Mann!

Gefällt mir

18. November 2009 um 19:11

Was soll das denn?
ist das ironisch gemeint?

ansonsten ja wohl mal mehr als überflüssig

Gefällt mir

18. November 2009 um 19:45

Danke
deine beiden antworten haben mir gut gefallen, da sie endlich auch mal die andere perspektive verdeutlichen. zudem ist erstere eine der ersten anworten, die konkret auf kulturelle unterschiede eingeht. das er ein ziemlicher narzisst ist, habe ich erst etwas später gemert, nachdem die anfängliche schwärmerei für mich zurückging. im grunde zählt nur das, was er macht und, was mich noch viel mehr stört, er scheint über ein nur geringes reflexionsvermögen zu verfügen. eine sache ist so, wie er sie sieht z.b. bestimmt handlungen von mir. wenn ich ihm erklären will, dass er sie falsch interpretiert, weil ich mir das und das dabei gedacht habe, gibt er mir immer das gefühl, ich würde mich rechtfertigen oder rausreden wollen. meist endet das gepspräch dann, während ich ihm mein verhalten erläutere direkt nach meinem zweiten satz mit:; siehst du! aber ist doch nicht schlimm,,, steh doch dazu (zu dem wie er es wahrnimmt) und nicht, wie es tatsächlich war. so ätzend
(deshalb frage ich auch nach kulturellen unterscheiden. bei anderen männern habe ich noch nie so banale verhaltensweisen erklären müssen. ich spreche/wäre laut (hä? noch nie gehört!), ich soll mich so und so am telefon verabschieden (was ist das denn? noch nie hat mir jemand gesagt, ich soll mich anders verabschieden)
im grunde nimmt er mich gar nicht wirklich ernst. meinungen von anderen männern, wenn ich die gegenposition vertrete, die in den meisten fällen wirklich vernünftiger ist, werden einfach als richtig hingestellt- weil? ja ich weiß auch nicht, offenbar, weil ich eine frau bin??? mein betrag ist nicht mal berückichtgungswürdig.
es scheint fast so, als wollte er mir mein selbstvertrauen nehmen, denn mittlerweile findet er fast alles an mir kritikwürdig, zudem wäre meine persönlichkeit zu stark. über positive dinge wird hinweggeschaut und: ein danke für irgendetwas habe ich auch noch nie bekommen,

klar, der beitrag drifftet völlig von dem bisher geschilderten ab, aber ich habe eben das gefühl, (und bitte lyncht mich nicht, für dieses vorurtilshafte geschreibe), dass sein verhalten etwas damit zu tun hat, das die frau sich dem willen beugen soll

Gefällt mir

18. November 2009 um 20:07

Verstehe was Du meinst...
aber für euch beiden war klar, ihr wollt zusammen sein! Und ihr wart unglücklich in euren Beziehungen, und hättet euch auf kurz oder lang wahrscheinlich sowieso von euren Expartner getrennt. Aber hier sieht es eher nach spaß und Spielchen aus, und der Einzige der etwas davon hat, ist dieser Typ. Gegen Liebe kann man nichts machen, aber er wird seine Frau niemals verlassen. Und worauf wäre diese Beziehung dann aufgebaut??? Sie würde immer nur angst haben, dass er das Selbe mit ihr macht. Also Ärger vorprogrammiert, daran würde die Beziehung eh scheitern. Ich würde so nem Mann nie vertrauen können. Es hat einfach keinen Sinn der Threadschreiberin einen gut gemeinten Rat zu geben, sie soll lieber das Weite suchen und auwachen, weil die Einzige die zu bedauern ist, ist seine Ehefrau.

Gefällt mir

18. November 2009 um 20:53


Gefällt mir

18. November 2009 um 21:35
In Antwort auf laylalani

Danke
deine beiden antworten haben mir gut gefallen, da sie endlich auch mal die andere perspektive verdeutlichen. zudem ist erstere eine der ersten anworten, die konkret auf kulturelle unterschiede eingeht. das er ein ziemlicher narzisst ist, habe ich erst etwas später gemert, nachdem die anfängliche schwärmerei für mich zurückging. im grunde zählt nur das, was er macht und, was mich noch viel mehr stört, er scheint über ein nur geringes reflexionsvermögen zu verfügen. eine sache ist so, wie er sie sieht z.b. bestimmt handlungen von mir. wenn ich ihm erklären will, dass er sie falsch interpretiert, weil ich mir das und das dabei gedacht habe, gibt er mir immer das gefühl, ich würde mich rechtfertigen oder rausreden wollen. meist endet das gepspräch dann, während ich ihm mein verhalten erläutere direkt nach meinem zweiten satz mit:; siehst du! aber ist doch nicht schlimm,,, steh doch dazu (zu dem wie er es wahrnimmt) und nicht, wie es tatsächlich war. so ätzend
(deshalb frage ich auch nach kulturellen unterscheiden. bei anderen männern habe ich noch nie so banale verhaltensweisen erklären müssen. ich spreche/wäre laut (hä? noch nie gehört!), ich soll mich so und so am telefon verabschieden (was ist das denn? noch nie hat mir jemand gesagt, ich soll mich anders verabschieden)
im grunde nimmt er mich gar nicht wirklich ernst. meinungen von anderen männern, wenn ich die gegenposition vertrete, die in den meisten fällen wirklich vernünftiger ist, werden einfach als richtig hingestellt- weil? ja ich weiß auch nicht, offenbar, weil ich eine frau bin??? mein betrag ist nicht mal berückichtgungswürdig.
es scheint fast so, als wollte er mir mein selbstvertrauen nehmen, denn mittlerweile findet er fast alles an mir kritikwürdig, zudem wäre meine persönlichkeit zu stark. über positive dinge wird hinweggeschaut und: ein danke für irgendetwas habe ich auch noch nie bekommen,

klar, der beitrag drifftet völlig von dem bisher geschilderten ab, aber ich habe eben das gefühl, (und bitte lyncht mich nicht, für dieses vorurtilshafte geschreibe), dass sein verhalten etwas damit zu tun hat, das die frau sich dem willen beugen soll

In sagen wir mal...
... drei Jahren oder vier, wenn die Affäre mit diesem Typen Geschichte ist, wirst Du vermutlich den Kopf über DIch selbst schütteln und Dich fragen, wie Du Dich in so einen selbstverliebten Gockel einlassen konntest.

Jetzt - natürlich - ist das noch anders. Jetzt bist Du noch fasziniert von ihm, weil er - trotz seiner Selbstverliebtheit - so unheimlich "männlich" rüberkommt und Du es abstoßend und anziehend zugleich findest, dass er sich einfach nimmt, was er will - Dich inklusive. Diese Spielchen, die er mit Dir spielt - Dich zu maßregeln und Dir zu sagen, was Du zu tun sollst - das genießt Du im Moment noch und meinst, ihm mit Wiederworten beweisen zu können, dass Du ihm ebenbürtig oder gar überlegen und nicht auf ihn angewiesen bist. Aber ehrlich: Wäre das wirklich so, wärst Du nicht seine Geliebte...

Dir jetzt also zu sagen, lass die Finger davon, wird nichts nützen. Du wirst erst einige Male so richtig fies auf die Nase fallen und bittere Tränen vergießen müssen, bevor Du merkst, was für ein Mensch dieser Mann ist und dass Du mit so jemanden lieber nicht zusammen sein möchtest. Wie gesagt, in ein paar Jahren wirst Du wissen, dass Du mit solchen Männern nichts mehr zu tun haben möchtest, weil sie nie erwachsen werden, weil sich ihr Horizont nicht erweitert und sie JEDE Frau immer als Unterlegene und nicht als gleichwertige Gefährtin behandeln. Sowas sollte niemand nötig haben - und solche Männer auch nicht.

LG

Gefällt mir

19. November 2009 um 17:50

Hallo
abermals danke ihr beiden. mit dem was ihr schreibt habt ihr völlig recht, wie heute geschehen. ich muss mein herz ausschütten und mir bestätigung holen, dass das, was passiert ist, ja wohl nicht wahr sein kann:

gestern haben wir uns gestritten (und zwar darüber, dass er so flapsig mit mir umgeht), ich habe ihm die stirn geboten und als er dann sagte, er wollte nichts mehr hören, und wutentbrannt ging, habe ich ihn nur sehr missbilligend angeguckt (nach dem motto, das ist ja absolutes kindergarten verhalten), man wird doch vernünftig darüber sprechen können (auch, wenn wir uns angeschrien haben).

heute wollten wir zusammen wegfahren. ich stand geschnigelt da und wer kam nicht? das handy war natürlich auch ausgestellt. unverschämt. stunden später habe ich nochmal angerufen, um mal nachzuhören, ob es noch geht. seine antwort war, ihm wäre eben etwas dazwischen gekommen und gemeldet hätte er sich nicht, weil er noch sauer auf mich war. dann haben wir das streitgespräch aufgearbeitet, er immer super kurz ab, so nach dem motto "erzähl du mal". bis wir an den punkt mit dem blick kamen: da merkte ich nämlich, worum es ging. er meinte dieser blick sei soetwas von ohne respekt gewesen! und außerdem wäre ich rechthaberisch und wollte immer das letzte wort haben.

also mal ehrlich: so ein verhalten ist doch wohl aboluter kindergarten oder nicht?
ich erzähle das so ausgibieg, da ich hoffe, ihr berichtet mir von ähnlichen situationen. mal davon ab, ob es richtig oder falsch ist, aber die frau sollte immer nachgeben? das ist ein teil dieser mentalität?

Gefällt mir

19. November 2009 um 19:50


Sowas nennt man auch Abstellgleis!!! Wenn sein Handy aus ist, dann bestimmt weil seine Frau in der Nähe ist, und er wegen seiner Frau verhindert war. Und Dir sagt er dann, er hätte es ausgemacht, weil er sauer auf Dich sei...schon klar!!!

Gefällt mir

19. November 2009 um 20:06

Eigentlich
wollte ich mich zu dem Thema gar nicht mehr äußern weil mich das sooooooo aufregt aber das ist mal wieder die Krönung

Erstens Mal halte ich jeden Menschen, der von seinem Partner denkt dass dieser zu 100% treu ist für einen kompletten Vollidioten, ganz allein schon deshalb, weil solche "Ladys" wie die Threatstellerin da draußen rumlaufen und keinerlei Skrupel haben und denen nichts heilig ist
Zweitens finde ich - wie bereits des öfteren erwähnt - sie ist an ihrer Lage ganz alleine Schuld. Sie hat sich da selbst reinkatapultiert. Sie wusste ganz klar dass er VERHEIRATET ist... er ist ein Arxxx klar aber SIE....

Den Ausgang aus diesem fahrenden Karussell kennt sie aber DAS WILL SIE JA GAR NICHT. Sie will nicht aufhören ihn zu treffen!!! Sie sagt sie will angeblich keine Familie zerstören, verhält sich aber VÖLLIG anders.

UND DAS ALLES UNTER DEM VORWAND DER LIEBE
Diese Frau hat keine Ahnung von der Liebe - NULL
Sie ist nur enttäuscht, dass er an ihr das Interesse verloren hat nachdem er all das mit ihr gemacht hat, was er mit ihr machen wollte (ich weiß ich wiederhole mich aber - wie vorhersehbar).

Er wird schon bald ein neues Spielzeug gefunden haben, dass ihn dann mehr interessiert.... von ihr hatte er bereits alles, deshalb macht er auch sein Handy aus und deshalb kommt er nicht wie verabredet zu Dates mit ihr. Er scheißt jetzt schon auf sie... besser wirds für sie nicht mehr werden, egal was für Kunststücke sie sich aus dem Arxxx ziehen wird

Ach nein - ich Dummkopf - ich vergaß... hier ist doch alles anders

Gefällt mir

19. November 2009 um 20:14
In Antwort auf schnute79


Nee....weil hier scheinbar viele Frauen einfühlsamer sind als Du!!!!! Und die Werte unserer Männer kennst Du doch garnicht!!!!! Ja wir sind hier alle nur verbitterte Frauen, die angst haben, dass unsere Männer uns verlassen!!! Blödsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gut gesagt Schnute
(Oder klingt das nur für mich logisch, weil ich ja auch blond bin )

Gefällt mir

19. November 2009 um 20:14
In Antwort auf schnute79


Nee....weil hier scheinbar viele Frauen einfühlsamer sind als Du!!!!! Und die Werte unserer Männer kennst Du doch garnicht!!!!! Ja wir sind hier alle nur verbitterte Frauen, die angst haben, dass unsere Männer uns verlassen!!! Blödsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Gut gesagt Schnute
(Oder klingt das nur für mich logisch, weil ich ja auch blond bin )

Gefällt mir

19. November 2009 um 20:57
In Antwort auf jammerlappen5

Eigentlich
wollte ich mich zu dem Thema gar nicht mehr äußern weil mich das sooooooo aufregt aber das ist mal wieder die Krönung

Erstens Mal halte ich jeden Menschen, der von seinem Partner denkt dass dieser zu 100% treu ist für einen kompletten Vollidioten, ganz allein schon deshalb, weil solche "Ladys" wie die Threatstellerin da draußen rumlaufen und keinerlei Skrupel haben und denen nichts heilig ist
Zweitens finde ich - wie bereits des öfteren erwähnt - sie ist an ihrer Lage ganz alleine Schuld. Sie hat sich da selbst reinkatapultiert. Sie wusste ganz klar dass er VERHEIRATET ist... er ist ein Arxxx klar aber SIE....

Den Ausgang aus diesem fahrenden Karussell kennt sie aber DAS WILL SIE JA GAR NICHT. Sie will nicht aufhören ihn zu treffen!!! Sie sagt sie will angeblich keine Familie zerstören, verhält sich aber VÖLLIG anders.

UND DAS ALLES UNTER DEM VORWAND DER LIEBE
Diese Frau hat keine Ahnung von der Liebe - NULL
Sie ist nur enttäuscht, dass er an ihr das Interesse verloren hat nachdem er all das mit ihr gemacht hat, was er mit ihr machen wollte (ich weiß ich wiederhole mich aber - wie vorhersehbar).

Er wird schon bald ein neues Spielzeug gefunden haben, dass ihn dann mehr interessiert.... von ihr hatte er bereits alles, deshalb macht er auch sein Handy aus und deshalb kommt er nicht wie verabredet zu Dates mit ihr. Er scheißt jetzt schon auf sie... besser wirds für sie nicht mehr werden, egal was für Kunststücke sie sich aus dem Arxxx ziehen wird

Ach nein - ich Dummkopf - ich vergaß... hier ist doch alles anders

Sich streiten
das kann er auch zu Hause haben. Aber danach wird er seine Ehe wie gewohnt weiterführen. Was er da nebenbei hat ist für den Spaß und beliebig austauschbar. Es laufen ja genug rum. Manche glauben scheinbar sogar sie hätten mehr Chancen als die Ehefrau und irgendwann ist es ihrer. So eine Art Sport. Nur komisch, dass sie selber noch keinen gefunden haben.

Gefällt mir

19. November 2009 um 21:10
In Antwort auf laylalani

Soooo
erstmal bin ich überrascht, wieviel staub so ein thread aufwirbelt. vielen dank für die antworten, wobei ich etwas enttäuscht bin, dass die moralische kiste diskutiert wird (und zudem etwas darüber, wie man die antworten in vernünftiger reihenfolge liest).

das es keine idealsituation ist, weiß ich selbst und mir wird echt schlecht, wenn ich lese, "sie sei doch selbst schuld". wisst ihr eigentlich, wie scheiße es sich anfühlt, wenn man immer gerade gefahren ist, aber damit auf die schnauze gefallen ist? nicht, dass ich betrogen wurde- sooft hätte ich "die andere" sein können und sollen,habe mich aber nicht darauf eingelassen- aber wenn jahrelang niemand dabei ist, der einen interessiert und der eine nunmal verheiratet ist, dann ist das eben schicksal.
offenbar scheine ich ja ein großes moralisches manko zu haben, da ich nicht den retter der gerechten markiere: warum soll ich meinen gefühlen keinen freien lauf lassen, wenn er mich zudem auf händen trägt? um abends in meinem bett allein zu liegen und mir zu sagen: mich kuschelt zwar keiner, vor allem nicht der, den ich haben will und der mich will aber dafür kann ich mir sagen, ich bin moralisch korrekt- das wärmt mich, das gibt mir all die schönen momente, die man mit einem anderen menschen erlebt, die einen verbinden?
ich glaube es hakt. zudem möchte ich auch gar nicht, dass er seine familie verlässt. gerade weil ich ihn liebe! ich möchte ihn nicht vor so eine entscheidung stellen (evt. weil ich selbst ohne vater aufgewachsen bin).
vielleicht seht ihr die welt ja einfach nur ein bisschen zu schwarz weiß. es ist durchaus möglich, dass man zwei menschen gleich gern hat. zudem sind wir uns bewust, dass es vermutlich nur eine station im leben ist. ich bin viele jahre jünger, er hatte schon viele geliebte. ich werde noch familie gründen, er hat eine. trotzdem möchte er mit mir auch in der zeit nach unserer beziehung eng befreundet bleiben. gibt es den ausdruck mätzen noch? ich glaube das beschreibt unsere situation eher. er empfindet eine art sonderliebe (trotz der zahlreichen vorher) und die spüre ich. so gesehen war mein erster diskussionsbeitrag wohl etwas zu eindimensioniert formuliert, da ich in dem augenblick das begehren steigern wollte. übrigens so auch geschehen. ich habe mich nicht gemeldet und er war so unsicher, dass ich wohlmöglich kein interesse mehr habe, dass er bei mir anruft, mir sagt, wie lieb er mich hat, mich unbedingt sehen will, wir ausghen und wegfaren.
schlussendlich geht es mir also nicht darum, "seine familie zu zerstören", obwohl ich mir im moment nichts sehnlicher wünche, als ihn nicht nur einen "augenblick" bei mir zu haben (und nun bitte ich die moralapostel auch zu etwas mehr ehrlichkeit- nichts ist schlimmer, als zu wissen, den menschen nicht immer bei sich zu haben, den man liebt. und nichts ist schlimmer als der teufelskreis des unerfüllbaren begehrens in den man in so einer situation hineingezigen wird und wie man sich selbst und seinem selbstbild damit schadet).
gerade in einer welt wie heute, in der moralische grundsätze wieder groß geschrieben werden, da oder weil man sonst nicht mehr viel hat, an dem man sich festhalten kann, ist nichts falscher, als nicht den augenblick zu genießen und das glück mitzunehmen- die "was wäre, wenn" frage stellt man sich so oder so (gerade als geliebte). ob ich besser klarkäme, wenn ich mich "moralisch korrekt verhalte" sei dahingestellt, schließlich würde dann die "was wäre, wenn ich die dinge einfach unkompliziert hätte laufen lassen" kommen, nicht wahr???
also, das so eine beziehung unmoralisch ist, ist ansichtssache und meiner meinung nach auch nicht das thema, sonst hätte ich den threat "geliebte" genannt. ich möchte von euch wissen, ob und inwiefern sich muslime von europäischen männern unterscheiden (gerade, weil es kulturelle unterschiede in bezug auf moralvorstellungen gibt), wenn sie eine affäre eingehen.
zudem möchte ich wissen, ob, egal wie westlich sich der mann gibt, nicht doch bestimme ansichten bezüglich des geschlechterverhältnisses vorherrschen (egal wie naiv das klingt).
und zu allerletzt möcht ich das thema lostreten: wenn starke frauen sich verlieben. ich war immer unnahbar, kühl und sehr gut allein klarkommend- anziehend aufgrund dessen. aber sobald ich einen mann zulasse, bin ich wie umgepolt auf erzkonservative geschlechterverhältnisse und wie ein mäuschen....kommt euch das bekannt vor?

@ curlie: vielen dank für den support;0) du scheinst die einzige zu sein, die nachvollziehen kann, dass hinter der anderen auch nur ein mensch steckt! hellhörig hat mich die bemerkung gemacht: von älteren männern an der nase herumgeführt zu werden- das speil haeißt verführung und wer sich verliebt hat verloren? das ist alles? auch ältere sind doch nur menschen.....

"schwarz oder weiß"
Entweder ich bin treu oder ich bin untreu - dazwischen gibt es NICHTS

"...nicht, dass ich betrogen wurde- sooft hätte ich "die andere" sein können und sollen,habe mich aber nicht darauf eingelassen- aber wenn jahrelang niemand dabei ist, der einen interessiert und der eine nunmal verheiratet ist, dann ist das eben schicksal."

Du bist NICHT die einzige Frau auf der Welt und vielleicht hatte jede von uns schon die Gelegenheit so etwas zu machen. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass DU ES MACHST

Und lass bitte das Schicksal da raus, Du verstehts so wenig vom Schicksal wie ein Hund vom Rollerbladen. Das ist kein Schicksal das ist einfach nur gequirrlte Scheixxx

Und wenn Du Dich jetzt wieder "sooo scheixxe fühlst", nachdem Du das gelesen hast stelle ich Dir nur eine einzige Frage oh Du hellster Stern am Himmelszelt:

Wie wird sich wohl seine Frau fühlen, wenn sie das mitbekommt?

Und denk bitte nicht Du wärst klüger als sie... das wäre nämlich gleich DER NÄCHSTE FEHLER

Gefällt mir

20. November 2009 um 9:46
In Antwort auf jammerlappen5

"schwarz oder weiß"
Entweder ich bin treu oder ich bin untreu - dazwischen gibt es NICHTS

"...nicht, dass ich betrogen wurde- sooft hätte ich "die andere" sein können und sollen,habe mich aber nicht darauf eingelassen- aber wenn jahrelang niemand dabei ist, der einen interessiert und der eine nunmal verheiratet ist, dann ist das eben schicksal."

Du bist NICHT die einzige Frau auf der Welt und vielleicht hatte jede von uns schon die Gelegenheit so etwas zu machen. Der kleine aber feine Unterschied ist, dass DU ES MACHST

Und lass bitte das Schicksal da raus, Du verstehts so wenig vom Schicksal wie ein Hund vom Rollerbladen. Das ist kein Schicksal das ist einfach nur gequirrlte Scheixxx

Und wenn Du Dich jetzt wieder "sooo scheixxe fühlst", nachdem Du das gelesen hast stelle ich Dir nur eine einzige Frage oh Du hellster Stern am Himmelszelt:

Wie wird sich wohl seine Frau fühlen, wenn sie das mitbekommt?

Und denk bitte nicht Du wärst klüger als sie... das wäre nämlich gleich DER NÄCHSTE FEHLER

Gequirrlte sch...?
also irgendwie cheinst du dich einfach nicht mit dem gedanken anfreunden zu können, dass geliebte gefühle haben. ist ja auch schön einfach, in der anderen den schuldigen zu sehen, der sich nicht beklagen darf- und was ist mit ihren betrogenen und durch ihn immer wieder angeheizten sehnsüchte?
(das mal allgemein)

auf mich bezogen: hellster stern am himmel? ich meinte nicht: unter den verheiratetet, sei kein anderer dabei gewesen, der mich interessiert, sondern auch unter denen, die frei wären.
und wie kommst du auf die idee, ich würde mich für klüger al sie halten?
völliger blödsinn, aber passt exakt in das schema, dass du die ganze zeit fährst: die andere ist die gewissenlose böse, die sich selbst überschätzt und über leichen geht....

Gefällt mir

20. November 2009 um 9:50

Das stimmt nicht
sonst hätte ich es in dem beitrag erwähnt und hätte es nicht als extra erwähnensert empfunden. ich kann ihn, wenn ich will immer erreichen, bzw. er ruft mich innerhalb von 10min zurück.
kindergarten ist: wenn man sauer auf jemanden ist, nicht nen text zu formulieren oder anzurufen, um einem mitzuteilen: ich will dich nicht treffen, weil ich sauer bin! sondern den andrrn einfach warten lässt- und das aus verletztem stolz, ,der übrigen in der situation völlig unangebracht war.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen