Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geldknappheit

Geldknappheit

15. August 2006 um 16:05

Hallo,

warum habe ich immer das Gefühl dass Frauen (Freundin, LG) mich unter Druck setzen, in dem sie sagen, dass sie unter Geldknappheit leiden.

Bei der ersten wars vor ca. 4 Jahre. Ich solle ihr Geld leihen (einmal fast 600 Euro), was ich nicht machte. Weil ich bei ihr das Gefühl hatte, ich bekomme das Geld nicht mehr zurück.

Bei der zweiten vor 2 Jahre. Ich solle ihr Geld (einmal fast 800 Euro) leihen, was ich doch dreimal machte. Das Geld habe ich aber immer zurück bekommen.
Bei der vierten Frage, sage ich NEIN.
Die Trennung folgt, aber in langsamen Schritten. Na, ich wollte ja auch nicht zu ihr (50 km Entfernung) ziehen.
Trennung ist da, und heute sagt sie mir noch, dass sie noch weniger Geld hat, aber erst seit 1 Monat arbeitslos und hat einen neuen Freund.

Beide o.g. Frauen haben je ein Kind.

Die erste Frau hatte ihr Auto beim Autohaus vor zwei Jahre umgetauscht und ein anderes Gebrauchtes gekauft.

Und die zweite war grad beim Klamotten kaufen, so sagte sie es mir aufn handy.


Ich habe mit beiden mehr oder weniger noch Kontakt.


Ich muss doch auch schauen wo mein Geld bleibt, habe finanzielle Verpflichtungen (Eigenheim, 2 Kinder...)
Eigenheimzulage bekomme ich noch für 4 Jahre.

Von den Frauen wird einem nur vorgehalten, entweder man sitze aufn Geld oder man sei geizig.


Das wesentliche ist, dass ich schauen will, dass am ende des Monate noch etwas übrig bleibt.


Geht es den Frauen immer nur ums Geld?

Gruss

Mehr lesen

15. August 2006 um 16:45

Freunden(innen)Geld leihen,
ist immer verdammt heikel.

Primär rechne ich damit,dass ich es n i c h t wiederbekomme und trotzdem die Freundschaft erhalten kann.
Weil eben eine Notlage da ist/war und Rückzahlung entweder nicht möglich ist/oder überhaupt nie ernsthaft in Erwägung gezogen wird.

N e i n,es geht den Frauen nicht nur ums Geld,da die meisten auch gut verdienen und nicht mehr so in Abhängigkeit leben müssen.

Es ist nur oft ein Streitpunkt in Beziehungen,besonders,wenn er meint,Frau vorrechnen zu müssen,was für wie ausgegeben wird usw.
Da e r es verdient.
Und dabei vergisst,dass Frau I h r e n Anteil leistet mit Kindererziehung und Familienarbeit und Organisation.Auch diese Konstellationen von um 1950(soziolog.Studien)gibt es bis anno 2006 noch.
Ich verdamme das nicht.Hut ab vor einer Frau,die sich für die intensive Arbeit in der Familie entscheidet und ihre Karriere hintenan stellt.

Vielleicht bist Du ja ein Gutmütiger,der dazu einlädt,ihn auszuschlachten
Oder ein kl.verdeckter Macho,der auf den Kohlen hockt und schaffe,schaffe,Häusle baue.

Es geht beides.
Man kann auch langsamer tilgen,und trotzdem gemässigt in Urlaub fahren,mal Reparaturen zahlen und auch mal bei Bed.ein neues Auto kaufen .

Das wesentliche ist, dass ich schauen will, dass am ende des Monate noch etwas übrig bleibt.+++++++++++++++
Das ist ok und ich sehe es ähnlich.Nur-deswegen lasse ich mir nicht den fun eines WEllnesstages oder mal eine Shoppingtour nehmen,die ich selber zahle.

Und wenn ich mit einer Frau exzessiven Spass im Bett habe und mir es nicht weh tut,ihr mal aus der Patsche zu helfen,wo ist da das Problem?
Bist Du der grosse Rechner oder waren es Deine Exen

leicht amüsierte Grüsse


Gefällt mir

15. August 2006 um 17:45
In Antwort auf cinnamon42

Freunden(innen)Geld leihen,
ist immer verdammt heikel.

Primär rechne ich damit,dass ich es n i c h t wiederbekomme und trotzdem die Freundschaft erhalten kann.
Weil eben eine Notlage da ist/war und Rückzahlung entweder nicht möglich ist/oder überhaupt nie ernsthaft in Erwägung gezogen wird.

N e i n,es geht den Frauen nicht nur ums Geld,da die meisten auch gut verdienen und nicht mehr so in Abhängigkeit leben müssen.

Es ist nur oft ein Streitpunkt in Beziehungen,besonders,wenn er meint,Frau vorrechnen zu müssen,was für wie ausgegeben wird usw.
Da e r es verdient.
Und dabei vergisst,dass Frau I h r e n Anteil leistet mit Kindererziehung und Familienarbeit und Organisation.Auch diese Konstellationen von um 1950(soziolog.Studien)gibt es bis anno 2006 noch.
Ich verdamme das nicht.Hut ab vor einer Frau,die sich für die intensive Arbeit in der Familie entscheidet und ihre Karriere hintenan stellt.

Vielleicht bist Du ja ein Gutmütiger,der dazu einlädt,ihn auszuschlachten
Oder ein kl.verdeckter Macho,der auf den Kohlen hockt und schaffe,schaffe,Häusle baue.

Es geht beides.
Man kann auch langsamer tilgen,und trotzdem gemässigt in Urlaub fahren,mal Reparaturen zahlen und auch mal bei Bed.ein neues Auto kaufen .

Das wesentliche ist, dass ich schauen will, dass am ende des Monate noch etwas übrig bleibt.+++++++++++++++
Das ist ok und ich sehe es ähnlich.Nur-deswegen lasse ich mir nicht den fun eines WEllnesstages oder mal eine Shoppingtour nehmen,die ich selber zahle.

Und wenn ich mit einer Frau exzessiven Spass im Bett habe und mir es nicht weh tut,ihr mal aus der Patsche zu helfen,wo ist da das Problem?
Bist Du der grosse Rechner oder waren es Deine Exen

leicht amüsierte Grüsse


Hatte
zwar auch schon einige "seltsame" frauen in meinem leben, aber keine von ihnen wollte je was von mir leihen. eher wären sie lieber zur bank gegangen, obwohl ich's z.b. in urlaubssituationen o.ä. oft angeboten habe. schliesslich haben sie die "sorgen" immer selber gelöst.
ich sehe das auch nicht so eng mit der kohle.. was hab ich schliesslich z.b. von einem tollen wellness-wochenende, wenn ich ihn alleine geniessen muss, da die freundin kein geld hat mitzukommen? aber da sind die meisten wirklich sehr diszipliniert und kommen dann eher nicht mit.
hatte zu meinen berufsanfängen eine freundin, die noch studierte. ihr hab ich ab und zu mal nen hunni dagelassen, damit sie was für sich, die wohnung oder die katze kaufen konnte. war selbstverständlich für mich und meistens hat sie davon sowieso sachen gekauft, von denen ich auch was hatte

Gefällt mir

16. August 2006 um 14:11
In Antwort auf gofello

Hatte
zwar auch schon einige "seltsame" frauen in meinem leben, aber keine von ihnen wollte je was von mir leihen. eher wären sie lieber zur bank gegangen, obwohl ich's z.b. in urlaubssituationen o.ä. oft angeboten habe. schliesslich haben sie die "sorgen" immer selber gelöst.
ich sehe das auch nicht so eng mit der kohle.. was hab ich schliesslich z.b. von einem tollen wellness-wochenende, wenn ich ihn alleine geniessen muss, da die freundin kein geld hat mitzukommen? aber da sind die meisten wirklich sehr diszipliniert und kommen dann eher nicht mit.
hatte zu meinen berufsanfängen eine freundin, die noch studierte. ihr hab ich ab und zu mal nen hunni dagelassen, damit sie was für sich, die wohnung oder die katze kaufen konnte. war selbstverständlich für mich und meistens hat sie davon sowieso sachen gekauft, von denen ich auch was hatte

Schön
dass Du das so relaxt siehst

ich sehe das auch nicht so eng mit der kohle.. was hab ich schliesslich z.b. von einem tollen wellness-wochenende, wenn ich ihn alleine geniessen muss, da die freundin kein geld hat mitzukommen? aber da sind die meisten wirklich sehr diszipliniert und kommen dann eher nicht mit.++

Ein Wellnesswochenende kann man auch alleine super geniessen,ohne Mann und Kinder,und zwar bewusst-nicht negativ unterlegt
so meinte ich das.
Als familienfreie Erholungszeit oder Geschenk zum runden GEburtstag oder so,Frau alleine,echt zum Relaxen,ohne ihn,warum denn nicht .

Was hat das mit Disziplin zu tun,wenn man ohne den Mann mal ein Erholungswochenende starten will? Kontrolle muss sein oder wie?

Ist doch nichts Verwerfliches,auch mal ohne Lebenspartner mal eine kurze Zeit für sich selbst was Gutes zu tun und diese mal als Auszeit zu nutzen,einfach raus aus dem Alltagstrott
lg

Gefällt mir

16. August 2006 um 14:12
In Antwort auf cinnamon42

Schön
dass Du das so relaxt siehst

ich sehe das auch nicht so eng mit der kohle.. was hab ich schliesslich z.b. von einem tollen wellness-wochenende, wenn ich ihn alleine geniessen muss, da die freundin kein geld hat mitzukommen? aber da sind die meisten wirklich sehr diszipliniert und kommen dann eher nicht mit.++

Ein Wellnesswochenende kann man auch alleine super geniessen,ohne Mann und Kinder,und zwar bewusst-nicht negativ unterlegt
so meinte ich das.
Als familienfreie Erholungszeit oder Geschenk zum runden GEburtstag oder so,Frau alleine,echt zum Relaxen,ohne ihn,warum denn nicht .

Was hat das mit Disziplin zu tun,wenn man ohne den Mann mal ein Erholungswochenende starten will? Kontrolle muss sein oder wie?

Ist doch nichts Verwerfliches,auch mal ohne Lebenspartner mal eine kurze Zeit für sich selbst was Gutes zu tun und diese mal als Auszeit zu nutzen,einfach raus aus dem Alltagstrott
lg

Gemeinsam viel oder wenig Kohle,
und diese nach Absprache nutzen oder verbraten,is wieder was anderes ........

Gefällt mir

16. August 2006 um 14:48
In Antwort auf cinnamon42

Schön
dass Du das so relaxt siehst

ich sehe das auch nicht so eng mit der kohle.. was hab ich schliesslich z.b. von einem tollen wellness-wochenende, wenn ich ihn alleine geniessen muss, da die freundin kein geld hat mitzukommen? aber da sind die meisten wirklich sehr diszipliniert und kommen dann eher nicht mit.++

Ein Wellnesswochenende kann man auch alleine super geniessen,ohne Mann und Kinder,und zwar bewusst-nicht negativ unterlegt
so meinte ich das.
Als familienfreie Erholungszeit oder Geschenk zum runden GEburtstag oder so,Frau alleine,echt zum Relaxen,ohne ihn,warum denn nicht .

Was hat das mit Disziplin zu tun,wenn man ohne den Mann mal ein Erholungswochenende starten will? Kontrolle muss sein oder wie?

Ist doch nichts Verwerfliches,auch mal ohne Lebenspartner mal eine kurze Zeit für sich selbst was Gutes zu tun und diese mal als Auszeit zu nutzen,einfach raus aus dem Alltagstrott
lg

Ick gloob
du hast mich (bewusst?) total missverstanden..

ich meinte (entgegen der schilderung von "9geldpakete") keine beziehungen gehabt zu haben, wo ich meiner partnerin hätte geld leihen zu müssen - im gegenteil: die meisten sind zu stolz, es anzunehmen, auch wenn man es ihnen anbietet. wenn kein geld da ist, wird eben nichts ausgegeben - z.b. wird auf das besagte wellness-wochenende verzichtet, auch wenn ICH mir es leisten (d.h. für meinen part zahlen) und ihr das geld für ihren part auch "vorstrecken" könnte. das meinte ich mit "diszipliniert" -> in bezug auf die eigenen finanzen.

ansonsten kann meine partnerin von mir aus 10 wochen in in wellness-urlaub gehen - wenn's schee macht.. was und warum soll ich da bitte "kontrollieren"?

Gefällt mir

16. August 2006 um 14:54
In Antwort auf cinnamon42

Gemeinsam viel oder wenig Kohle,
und diese nach Absprache nutzen oder verbraten,is wieder was anderes ........

Das meine ich ja..
nur: was machen, wenn die partnerin abgebrannt ist und sich z.b. den gemeinsamen urlaub nicht leisten kann und auch noch "zu stolz" ist, sich das geld dafür zu leihen oder sich gar einladen zu lassen..? (obwohl es für mich kein problem wäre)

-> gemeinsam daheim bleiben! super lösung!!

Gefällt mir

16. August 2006 um 15:25

Ich weiß nicht
was das für Frauen waren. Ich gehöre auch zu der Kategorie zu stolz um Geld anzunehmen. Bei mir wurde es jetzt auch ganz knapp mit dem Urlaub, aber er ist nunmal gebucht und ich wollte keine Hilfe von meinem Freund annehmen. Ich mach zwar immer Scherze er solle mich zum Urlaub einladen, aber annehmen werde ich es nie und nimmer. Ich will mich an sowas auch gar nicht gewöhnen, den sollte ich mal wieder alleine sein, muss ich für meinen Lebensunterhalt selbst aufkommen. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, mir von ihm Geld zu leihen. Schon gar nicht für Klamotten, vorher gehe ich auf die Bank oder arbeite mehr nebenher.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen