Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geld im gemeinsamen Hausstand - wie managt ihr das?

Geld im gemeinsamen Hausstand - wie managt ihr das?

6. November 2002 um 16:59 Letzte Antwort: 7. November 2002 um 19:05

Hallo ihr alle!

Wie werden bei Euch die Finanzen geregelt, wenn es zwei Verdiener gibt und einen gemeinsamen Haushalt?

Wie macht ihr das mit den Konten, wer bezahlt was, wie wird das Geld zusammengeworfen usw. ?

Ich mein, es wird wohl selten so sein, dass beide genau das Gleiche verdienen; wie wird dieses Problemchen gemanagt?

Es interessiert mich aus gemeinsamen "Zusammzieh-Plänen" wirklich

Freu mich auf Eure anregenden Antworten
Mondchen

Mehr lesen

6. November 2002 um 17:08

Liebes Mondchen
bei uns wurde die Miete inkl. nebenkosten durch 2 geteilt, ich überweise meinen Anteil auf sein Konto.

Beim Einkaufen haben wir keine gemeinsame kasse, meistens gehen wir zusammen einkaufen, dann bezhalt einer komplett, der andere gibt ihm die Hälfte.
Wenn einer teurere Sachen haben mag, bezahlt er die alleine.
Beim abendlichen Weggehen bezhalt fast immer jeder für sich alleine, aber ich werde einmal am WE eingeladen zum essen oder lade auch ihn mal ein zum Frühstück, ich verdiene weniger wie er.

Anschaffungen wie Möbel teilen wir eigentlich auch auf, er bezahlt aber mehr, wg. mehr Verdienst, ist auch völlig okay mit ihm.

Wir wohnen nun seit 4 Jahren zusammen und haben nie einmal wegen Geld gestritten.

Alles Gute für Euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 17:23
In Antwort auf obsession

Liebes Mondchen
bei uns wurde die Miete inkl. nebenkosten durch 2 geteilt, ich überweise meinen Anteil auf sein Konto.

Beim Einkaufen haben wir keine gemeinsame kasse, meistens gehen wir zusammen einkaufen, dann bezhalt einer komplett, der andere gibt ihm die Hälfte.
Wenn einer teurere Sachen haben mag, bezahlt er die alleine.
Beim abendlichen Weggehen bezhalt fast immer jeder für sich alleine, aber ich werde einmal am WE eingeladen zum essen oder lade auch ihn mal ein zum Frühstück, ich verdiene weniger wie er.

Anschaffungen wie Möbel teilen wir eigentlich auch auf, er bezahlt aber mehr, wg. mehr Verdienst, ist auch völlig okay mit ihm.

Wir wohnen nun seit 4 Jahren zusammen und haben nie einmal wegen Geld gestritten.

Alles Gute für Euch!!

Liebe obsession
Dankeschön für deine anschauliche Beschreibung und deine lieben Wünsche

Die Kleineren Sachen teilt ihr durch 2 und größere Anschaffungen werden so aufgeteilt wie ihr verdient. So hab ich es verstanden. Korrigier mich, wenn es falsch war.

Freut mich, zu lesen, dass ihr Euch wegen Geld nie streiten brauchtet

Mondchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 17:34

Ist zwar schon lange her
aber bei uns war es so:

Vor der Ehe:

2 getrennte Konten und jeder hatte sein Geld.
Aber... es gab eine gemeinsame Geldbörse, aus der wurden sämtliche Kosten bezahlt.
Aufgefüllt wurde es von uns beiden zu jeweils 50%.
Ich verdiente mehr als er und er aß mehr als ich


Heirat:

nur noch ein Konto von dem alles bezahlt wird.
Jeder bekommt am 1. des Monats ein großzügiges Taschengeld. (für Kleidung, Schmuck, Hobbys etc.)

Streit ums Geld kennen wir auch nicht. Immerhin schon seit über 22 Jahren.

Gruß
Birgit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 17:53

Ich sehe schon...
... es gibt echt immer mehr Möglichkeiten und von keiner könnte man behaupten, dass sie schlecht sei.

Es ist schwierig, aber schön aus ein paar Erfahrungswerten lesen zu können.

Mondchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 17:59
In Antwort auf lorie_11940354

Ist zwar schon lange her
aber bei uns war es so:

Vor der Ehe:

2 getrennte Konten und jeder hatte sein Geld.
Aber... es gab eine gemeinsame Geldbörse, aus der wurden sämtliche Kosten bezahlt.
Aufgefüllt wurde es von uns beiden zu jeweils 50%.
Ich verdiente mehr als er und er aß mehr als ich


Heirat:

nur noch ein Konto von dem alles bezahlt wird.
Jeder bekommt am 1. des Monats ein großzügiges Taschengeld. (für Kleidung, Schmuck, Hobbys etc.)

Streit ums Geld kennen wir auch nicht. Immerhin schon seit über 22 Jahren.

Gruß
Birgit

Zwei Fragen
Liebe Birgit.

Zwei Fragen hab ich noch: Kriegt jeder gleich viel Taschengeld und meinst du mit vor der Heirat die Zeit, in der ihr schon zusammen gewohnt habt?

Mondchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 18:11
In Antwort auf rana_12568865

Liebe obsession
Dankeschön für deine anschauliche Beschreibung und deine lieben Wünsche

Die Kleineren Sachen teilt ihr durch 2 und größere Anschaffungen werden so aufgeteilt wie ihr verdient. So hab ich es verstanden. Korrigier mich, wenn es falsch war.

Freut mich, zu lesen, dass ihr Euch wegen Geld nie streiten brauchtet

Mondchen

Right...
....die größeren Kosten trägt er auch mehr

z.B. kaufen wir gerade Möbel, ich kaufe lediglich den esstisch und die Stühle, er die Couch , den Schrank, den teppich...

Wenn wir mal auseinander gehen sollten, nehme ich das mit, was ich gekauft habe.

Gemeinsames Konto käme für uns aber nicht in Frage, ich möchte das auch garnet, ist net nötig und wieviel er genau verdient, geht mich eh nix an....

Wie plant Ihr es denn??

Nice evening!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 18:39

Ein Gemaichaftskonto
wo beide Gehälter eingehen.Wo alles mögliche abgeht .Miete ,Telefon ,Versicherungen u.s.w.Nach Abzug von Taschengeld der Kinder ,Benzingeld und Klassenkassen geht der Rest in die Haushaltskasse.Davon wird dann gelebt.Lebensmittel , Zigaretten für meinen Mann ,Brötchengeld für Arbeit und Schule ,e.c.t.Wenn dann am Ende des Monats etwas übrig ist (was seid dem EURO nicht oft vorkommt ) dann teile ich es mit meinem Mann . Taschengeld gibt es eigentlich nur für die Kinder .Aber ich kaufe mir jede Woche meine Zeitschrift.Jeden Monat las ich mir meine Fingernägel machen und kaufe ab und an meine Kosmetik .Mein Mann hat ein mal in der Woche seinen Skatabend wo er seinen Beitrag bezahlt.Bei grösseren Ausgaben sprechen wir uns immer ab.Aber ansonsten verfügen wir beide frei über die Haushaltskasse.Alle Kassenbons werden aufgehoben und am Wochenende ziehen wir Billanz.So haben wir die Übersicht und können besser planen.Denn wer muss nicht auf jeden Cent achten den man ausgibt.
Gruss Mamelick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2002 um 23:07

Hab noch mal nachgedacht..
... und mich dann gefragt, was mit dem Geld ist, das über bleibt.

Ihr habt doch jeder Euer eigenes Konto, aber auf jedem Konto bleibt unterschiedlich viel übrig.

Was macht ihr, wenn ihr Euch mal selbst was kauft oder Geschenke für den anderen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 10:22

Hallo Mondchen
Das ist doch mal ein interessantes Thema. Hat mich auch schon oft beschäftigt und deswegen geb ich meinen Senf dazu:

Mein Schatz und ich sind vor 4,5 Jahren zusammengezogen und haben seitdem immer gemeinsame Kasse gehabt. Am Anfang hatte jeder noch sein eigenes Konto, aber wir haben es dann auch so gehalten, dass von seinem Konto alles abgebucht wurde und von meinem Geld haben wir gelebt. Inzwischen haben wir aufgrund von diversen Unverschämtheiten unserer Exbank die Bank gewechselt und selbstverständlicherweise ein gemeinsames Girokonto und gemeinsames Sparkonto eingerichtet - aufs Giro geht alles drauf und alles runter und am Ende des Monats geht ein Sparbetrag automatisch auf unser Sparkonto, wo für größere Anschaffungen, Urlaub usw. gespart wird. Wir haben uns schon immer als eine Familie verstanden und es war klar, dass wir das beide so wollen. Wir kommen glänzend damit klar. Mein Freund war auch schon oft arbeitslos und ich hab durchweg gearbeitet, ansonsten verdienen wir fast ähnlich... aber egal. Ich finde, dass es gerade wichtig ist, wenn beide sehr unterschiedlich verdienen - weil wo kämen wir hin, wenn ich genug Geld für einen tollen Urlaub hätte und mein Schatz nicht? Geld ist nicht so wichtig und in einer Beziehung sollte man nie um Geld streiten, soviel ist klar.

Allerdings solltest Du Dir bewußt sein, wie innig Eure Beziehung ist. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, wo sie hinführt, ist es vielleicht doch besser, bei getrennten Konten zu bleiben. Man muß das ja nicht alles auf den Cent genau abrechnen... das ist Blödsinn. Ich weiß ja auch nicht, wie Ihr dem finanziellen gegenüber eingestellt seid... gibt ja geizige Menschen oder eher großzügige... auf alle Fälle sollte man offen darüber sprechen und dann entscheiden. Ich persönlich kann nicht nachvollziehen, wie man in einer Ehe mit getrenntem Geld lebt... obwohl das einige meiner Freunde so handhaben... aber das muß wahrscheinlich jeder für sich selbst entscheiden. Also viel Glück und alles Gute! Wird schon schiefgehen

gute laune

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 13:33

3 Konten
Hi,
ich wohne mit meiner (besseren) Hälfte jetzt 8 Jahre zusammen. Für uns hat sich herausgestellt, dass die 3 Kontenregelung am besten ist. ( seit 6 Jahren). Wir haben beide einen Dauerauftrag für ein 3. Konto eingerichtet. Von dem werden alle Fixkosten, wie Strom, Miete, Versicherung,... aber auch Lebensmittel, Getränke etc. abgebucht. Da ich diejenige bin die einkauft, kann ich ganz gut überblicken wieviel Geld noch auf dem Konto ist. Sollte die Ebbe drohen wird halt noch was überwiesen. Da er inzwischen einiges mehr verdient, wird ab 01.01.03 eine 60/40 Regelung erfolgen.
Es gibt nie Streitereien. Essen gehen, oder Brötchen holen, etc. geht immer hin und her, ohne dass wir das groß nachrechnen.
Von den eigenen Konten wird alles das bezahlt, was wir jeweils haben wollen.( Autos, Motorrad, Kosmetik,...) Stehen größere Anschaffungen an, wird halt mal gespart bzw. geschaut wieviel Geld jeder noch hat.( wieso haben Männer immer mehr Geld am Ende des Monats als Frauen???)
Für uns hat sich das System für Ideal erwiesen. Die Kontoführung liegt bei mir, was will man mehr

Gruß
Clochi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 15:49

Ich verfolge mit großem Interesse..
...die Diskussion und freue mich über die vielen auch unterschiedlichen Antworten.

Danke auch, dass ihr schreibt, warum ihr es so macht und wie ihr damit zurechtkommt.

Wir haben für uns noch keine Regelung ausgemacht. Von daher freue ich mich über alles, was mich inspiriert

Mondchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 15:55
In Antwort auf rana_12568865

Zwei Fragen
Liebe Birgit.

Zwei Fragen hab ich noch: Kriegt jeder gleich viel Taschengeld und meinst du mit vor der Heirat die Zeit, in der ihr schon zusammen gewohnt habt?

Mondchen

Hier die Antworten
Liebes Mondchen,

mit "vor der Heirat" meine ich die 5 Jahre die wir ohne Trauschein zusammen gelebt haben.

Ja, wir bekommen jeder gleichviel Taschengeld.

Das war schon so, als wir noch beide voll gearbeitet haben und obwohl mein Gehalt damals etwas höher war.
Nachdem wir 5 Jahre verh. waren wurde unser Sohn geboren und ich blieb erstmal fast 6 Jahre zuhause (da gab ich dann "SEIN" Geld aus).
Seit 7 Jahren arbeite ich wieder halbtags. Alles geht nach wie vor auf ein gemeinsames Konto.

Das klappt bei uns ganz wunderbar. Durch das Taschengeld kann jeder nach Herzenslust seinem Hobby nachgehen und sich auch mal etwas extravagantes leisten... und alles ohne schlechtes Gewissen.

lieben Gruß
Birgit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 16:29

Also bei uns ist es so.....
wir haben gemeinsam ein girokonto, damit sparen wir schon mal an bankspesen. wir haben auch ein gemeinsames sparbuch.

tatsache ist allerdings, dass mein mann sehr bescheiden ist was kleidung anbelangt, dafür geb ich halt mehr aus für klamotten und kosmetik. ist doch gerecht nicht wahr ?

und da er sehr lieb ist, hab ich ihm für weihnachten ein notebook gekauft. somit gleicht sich alles wieder aus.

aber probleme hatten wir nie mit dem geld, wir wollten nur die banken nicht zuviel an uns verdienen lassen.

ihr werdet das auch hinkriegen.

lliebe grüsse
maya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2002 um 19:05

Hm, interessant.
Hallo Mondchen,

ich muß erstmal vorweg schicken, das ich die unterschiedlichen Ansichten sehr interessant finde...

Da ich erst vor gut 2 Monaten mit meinem Freund zusammen gezogen bin, kann ich noch nicht richtig von Erfahrungen sprechen, aber ich will trotzdem malkurz schreiben, wie das bei uns so abläuft. Wir haben jeder ein eigenes Konto und ein geminsames. Auf das gemeinsame zahlen wir jeden Mont den gleichen betrag ein, davon geht dann alles ab, Miete Telefon, Lebensmittel, etc.

Möbel u.ä. haben wir getrennt gekauft, damit man es im Fall einer möglichen Trennung beser aufteilen kann. (Wobei wir eigentlich nicht vielbrauchten, wenn man aus 2 Wohnungen eine macht,, hat man eher was übrig.)

Wenn wir weggehen, zahlen wir das manchmal von der haushaltskasse, sonst zahlt ehrlich gesagt meistens mein Freund. Was er aber auch richtig findet so...

Streit haben wir deswegen auch nie,weil wir beide es nicht so genau nehmen mit irgendwelchen Abrechnungen und so. Und wenn einer gerade mal kein Geld hat, bekommt er es selbstverständlich vom andern.

Ich kann ehrlich gesagt die Leute nicht verstehen, die als Paar zusammenleben und alles trennen. Oder nicht wissen, wieviel der Partner verdient. Aber das sollte wohl jeder so halten, wie er es für richtig hält.Ist auch eine Sache des Charakters.

Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Glück mit eurem Zusammenziehen. Und stresst euch nicht wegen dem Geld, das ist es nicht wert.

Liebe Grüße,
nindscha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram