Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geht das überhaupt, dem Partner eine Trennung ,,schonend" beibringen? Ich möchte nicht verletzen.

Geht das überhaupt, dem Partner eine Trennung ,,schonend" beibringen? Ich möchte nicht verletzen.

3. Januar 2014 um 17:08

Hallo ihr Lieben,

ich stecke momentan in einer Kriese, meiner eigenen Gefühle & weiß nicht, wie ich ihm das Problem am ,,fairsten" herüberbringe.
Damit es verständlicher wird, solltet ihr wissen, dass mein Partner und ich nun fast (erst!) 1 Jahr zusammen sind.

Auf jeden Fall, kann ich meine Gefühle momentan selber nicht nachvollziehen.Deshalb werde ich euch mal ein paar Situationen beschreiben:
- wir haben ein gemeinsames Essen gekocht, er wollte mich überraschen und hat extra mein Lieblingsdessert zubereitet, doch ich rühre es nicht an
-beim gemeinsamen Spieleabend mit Freunden, fragt er, ob ich etwas trinken möchte...ich jedoch antworte patzig, dass ich nichts wolle bin genervt & er geht mir den Rest des Abends auf die Nerven, obwohl er nichts gemacht hat!
- ich kann es momentan auch nicht ertragen, wenn er mit mir Hand in Hand durch die Straßen läuft
- Sex / oh Gott geht momentan gar nicht mehr. Ich wimmle ihn ab, schlafe ein oder erfinde Ausreden. Ich könnte mir momentan nicht ,,schlimmeres" vorstellen....früher war ich verrückt nach ihm.

Wenn ich so darüber nachdenke, tut es mir einfach nur leid, weil ich ihn so behandle. Er möchte ja wirklich nur das Beste für mich und hat es überhaupt nicht verdient, dass ich so mit ihm umgehe. Er tut mir manchmal richtig leid.

Deshalb habe ich mir überlegt, momentan erst mal eine ,,Beziehungspause" einzulegen.
Ich kann und will, so NICHT weiterleben bzw. mit ihm umgehen, da mir ja selber vollkommen klar ist, das es ,,unterste Schublade" ist z.B. sein aufwändiges Dessert nicht anzurühren. Da hat er etwas besseres, als mich, verdient.
Ich muss für mich selber erst mal herausfinden, weshalb ich ihn so behandle & zu mir selber finden.

Da mein Freund aber sehr an mir hängt, weiß ich, dass ihn selbst die Beziehungspause sehr emotional treffen würde.

Deshalb habe ich überlegt, es sein zu lassen und einfach weiter so zu leben, mit ihm.
Aber ist es da nicht auf Dauer für ihn schmerzhafter, von mir so behandelt zu werden?
Sollte ich deshalb nicht so ,,fair" sein und die Beziehung beenden?

Wie soll ich mich verhalten?
Ich möchte ihm eigentlich nicht weh tun, da er mir noch etwas bedeutet.

....aber momentan, bin ich einfach grundlos unausstehlich.

Was ist eure Meinung?
Lg & Danke

Mehr lesen

3. Januar 2014 um 17:58

Lieber Pacjam..
ich finde deine Aussage äußerst interessant, aber ich muss dir zustimmen. Ich weiß wirklich nicht, was ich momentan möchte. Ich weiß nur, dass es durch mein ,,blödes" Benehmen, immer wieder zu Streitereien kommt, oder dass er sich verletzt fühlt. Deshalb hatte ich überlegt, diese ,,Pause" zu machen, um eventuell herauszufinden, was denn mit mir los ist, oder nicht stimmt.
Darum trifft deine Aussage ,, ohnehin kaum einen Plan hast" (Pacjam) , auch vollkommen beziehungstechnisch betrachtet, zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sex mit dem Ex? Nach 4 Jahren Trennung?
Von: lori_12561004
neu
3. Januar 2014 um 15:43
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest