Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geht das? Schalter einfach umlegen??

Geht das? Schalter einfach umlegen??

12. September 2011 um 7:50

Mein Freund hat mir gestern beim Gespräch über die Liebe und Beziehungen etwas gesagt, dass mich komplett schockiert hat.... Wenn eine Beziehung endet und seine Freundin ihn verläßt, dann schafft er es, einen Schalter umzulegen und binnen kürzester Zeit den Trennungsschmerz abzuschalten... Da frage ich mich, ist er gefühlskalt, oder ticken Männer einfach anders? Ich empfinde bei einer solchen Trennung einen Wahnsinnsschmerz, ich kann weder essen, noch schlafen und bin völlig am Ende. Bin ich mit einem gefühlskalten Menschen zusammen? Woher nimmt er diese Fähigkeit? Ich versteh das einfach nicht.... Auch dieses Gefühl, dass man ohne den anderen nicht mehr leben kann - gesagt hat er es mir noch nie. Wie auch? Er könnte es ja. Gut - ich ja auch, aber wo bleibt die Illusion, die Romantik? Ja, ich hätte gern eine Garantie, etwas verbindliches. Und ich weiß auch, dass es sowas nicht wirklich gibt.. Bin vielleicht einfach zu romantisch und gerade von Wolke 146 runter geholt worden... Er geht auch mit dem Tod anders um - hatte schon diverse Todesfälle u.a. sein Sohn. Wird man da härter??? Bin gespannt, wie ihr das seht....

Mehr lesen

12. September 2011 um 13:11

Und jetzt?
Das heißt wohl für mich, dass ich mein Herz da ein Stück weit raus nehmen sollte, bevor ich mich völlig und absolut auf ihn einlasse. Ich will nicht enttäuscht werden - ich könnte es nicht ertragen. Da lebe ich lieber von Anfang an mit der Gewissheit, dass nichts für die Ewigkeit ist, und selbst, wenn er mich heiraten würde - eines Tages - ich dennoch mit dem Gedanken leben muss, auch wieder mal allein klar zu kommen. Echt scheiße mit der Liebe.... Ich gebe mich zu 1000 Prozent - und ich kämpfe wenn es sein muss und gebe nicht auf. Wie leicht ist das denn, einfach zu gehen und sofort zu vergessen... Oder leb ich auf einem anderen Planeten?? Ich versteh echt die Welt nicht mehr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 15:45

Hallo
Also den gleichen Spruch hat mein Ex auch immer mal wieder gesagt.
Er sagte auch das er nie und nimmer mit einer Ex einen zweiten Versuch starten würde.
Haha kam doch ganz anders,ich dachte am Anfang genau wie du,da ich sehr leiden werde,wenn diese Beziehung zu ihm auseinander geht,aber dem war jetzt nicht so,gelitten schon,aber es war auszuhalten.
Und er?Er hat gelitten wie ein Hund und kam nach gut 2 Monaten wieder an und wollte eine zweite Chance,aber die gabs bei mir nicht,denn die Regel ist bei mir klar definiert,wenn zu Ende,dann ist es zu Ende.

Dein Freund hat schon viel mitgemacht(verlust des Sohnes)
Ich denke das er sich einen Panzer zugelegt hat und solche Gefühle wie Verlust nicht mehr spüren möchte.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 16:54

Das geht schon aus dem Grund nicht,
da der Körper in der Verliebtheit und einer engen Verbindung mit einem geliebten Menschen massenweise "Drogen" aussschüttet. Was am Ende einer Liebe folgt, ist dann eine Art Entzug, der nach psychologischen, aber auch nach physiologischen Regeln abläuft, und die brauchen auf jeden Fall Zeit.

Du kannst davon ausgehen, dass er einen genauso großen Schmerz empfindet wie Du. Als Mann habe ich sogar die These, dass Männer noch schwerer an einer solchen Sache zu knacken haben, aber das kann ich natürlich nicht beweisen.

Lieben Gruß,
Sven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 17:10

.
Ich denke schon, dass man durch den Tod seines Kindes sehr viel härter im Nehmen wird.
Und ich glaube auch, dass Männer ihren Schalter umlegen können.
Ich denke, das ist evolutionsbedingt:
Wir Frauen sind gefühlsbetont, fürsorglich, vergebend, zärtlich-liebend und herzlich.
Das brauchen wir für unsere Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 19:01
In Antwort auf morty_12557928

Das geht schon aus dem Grund nicht,
da der Körper in der Verliebtheit und einer engen Verbindung mit einem geliebten Menschen massenweise "Drogen" aussschüttet. Was am Ende einer Liebe folgt, ist dann eine Art Entzug, der nach psychologischen, aber auch nach physiologischen Regeln abläuft, und die brauchen auf jeden Fall Zeit.

Du kannst davon ausgehen, dass er einen genauso großen Schmerz empfindet wie Du. Als Mann habe ich sogar die These, dass Männer noch schwerer an einer solchen Sache zu knacken haben, aber das kann ich natürlich nicht beweisen.

Lieben Gruß,
Sven

Studie Dr. Senger
Das Thema gab's schon mal - und sogar wissenschaftlich:

http://forum.gofeminin.de/forum/f98/__f486_f98-Manner-leiden-anders-aber-gewaltig-wie-seht-ihr-das.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2011 um 19:43
In Antwort auf saiful_11853408

Studie Dr. Senger
Das Thema gab's schon mal - und sogar wissenschaftlich:

http://forum.gofeminin.de/forum/f98/__f486_f98-Manner-leiden-anders-aber-gewaltig-wie-seht-ihr-das.html

Danke! (ohne Text)
Sehr lesenswert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen