Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gehen oder investieren?

Gehen oder investieren?

4. Februar 2007 um 17:10

hallo,
ich lese seit einigen Tagen hier mit, brauch nun einfach mal nen rat von "Unparteiischen"

Ich hab folgendes Problem:
Ich bin mit meinem Freund jetzt 4 Jahre zusammen, wobei sich "zusammen" in einer Fernbeziehung definiert. Wir wohnen 400km auseinander. Als wir uns kennenlernten war ich noch Studentin, er hatte nen festen Job. Inzwischen hab ich ebenfalls Arbeit gefunden.
Wir verteilen unseren Jahresurlaub über das Jahr, d.h. einer nimmt mal ne Woche frei und besucht den Anderen wenn dieser arbeiten muß, damit man sich überhaupt mal sieht. Bei der Entfernung lohnt sich ein Wochenende schon finanziell nicht wirklich.
Anfangs war das so auch noch ganz in ordnung, wir verbrachten schöne Tage miteinander, unternahmen was zusammen, wie das halt so ist.
Nun bin ich rein optisch überhaupt nicht sein Beuteschema, geht schon damit los, das ich auf 1,78m Länge meine 92kg verteile. Im Grunde das genaue Gegenteil von Angelina Jolie, die er seit neuestem als Bildschirmhintergund hat

Seit einiger Zeit hab ich das Gefühl wir entfernen uns voneinander. er stichelt gern mal an meiner Figur rum, versucht seit Jahren mich ins Fitnesstudio zu schleppen, bietet mir aber nebenbei gern mal nen Schokoriegel an.... neulich beim Schwimmen hat er mich mit nem gestrandeten Wal verglichen. er macht das durchaus scherzhaft und meint es vermutlich eh nicht böse aber mich macht es einfach fertig. Ich hab ihn mal drauf angesprochen, seine Ausrede: Ich bin Skorpion, die müssen halt sticheln.... er hat ja auch gut reden, bei ner Länge von 1.88 und knapp 70 kg, ich weiß das er damit ein Problem hat und vielleicht deshalb..
Solche sticheleien tragen auch nicht grad dazu bei, das ich mehr Lust auf Sex hab. Dauernd mach ich mir gedanken wo ich meine Fettpolster verstecken kann, das es ihn nicht abtörnt.
Inzwischen leben wir fast eher Freundschaft als Beziehung, wenn wir uns sehen kuscheln wir abends zum einschlafen. Wenn wir uns vor Monaten noch per SMS abgemeldet hatten, wenn wir nicht ins Netz kommen lesen wir heut manchmal Tagelang nix voneinander, ich hab aber auch keine Lust, jedesmal im Messenger ihn anzusprechen, er sieht ja auch, wenn ich online komme, offline nachrichten werden nicht beantwortet...
Vor ein paar Monaten hab ich nen Alten Kumpel wiedergetroffen, der grad in Scheidung lebt und mit dem ich dann in etwas intensiveren Mailkontakt eingestiegen bin, da er in einer anderen Stadt wohnt.wir hatten uns auch mal besucht, aber nix angestellt )
Neulich fängt mein Freund an, von seinem Kumpel zu erzählen, das dessen Ehe wohl den Bach runtergeht, auseinandergelebt....
er machte auch anspielungen, das genausoviele Frauen wie männer fremdgehen, nur die frauen stellen sich geschickter an....
Ausserdem wär das auch gar nicht soo schlimm, weil Männer ihren Frauen ja auch was gönnen würden. "Fremdkuscheln" z.b. wär durchaus kein vergehen....
Als er neulich hier war sahen wir nen Film im Fernsehen und aus einer situation im Film heraus machte er anspielungen wie "ne gute frau hat immer Kondome dabei"
(er wußte das ich am nächsten Tag meinen Kumpel besuchen wollte)

Das schlimmste an unserer derzeitigen Situation empfinde ich die fehlende Kommunikation, ich kann ihm einfach nicht sagen, das mir was fehlt oder ich nicht so wirklich weiß ob wir noch beziehung haben, bzw wie fest unsere Bindung noch ist.
Je länger ich drüber nachdenke desto weniger weiß ich, ob ich in diese Beziehung noch investieren möchte oder lieber das Handtuch werfe....

Es gibt noch ein paar andere Dinge, aber ich wollt heir den Rahmen nicht sprengen, sonst liest ja keiner mehr

Ich fühl mich grad total hilflos, ich weiß einfach nicht, wie ich mit ihm ins gespräch kommen soll. Wir haben uns auch noch nie gestritten, höchstens mal unterschwellig angemault. Das ging in unserem Urlaub ähnlich, statt mal anzusprechen das ihn das total abnervt, das ichbeim zeltaufbau so nervös bin, mault er nur rum und sagt nix mehr. Ich merk den unterschwelligen druck, aber "es ist alles ok" wenn ich nachfrage... nach dem Urlaub sagt er dann "ich hätt dich mehrfach gern in der Luft zerrissen, aber das macht man ja im Urlaub nicht, da verdirbt man sich ja sonst die tage....
Ich kann also auch gar nciht einschätzen wie so ein gespräch mit ihm verlaufen würde.
Ich kann nichtmal einschätzen ob er mit der derzeitigen Situation zufireden ist und ihn meine Sorgen aus heiterem Himmel treffen würden oder ob er froh wär wenns mal jemand anspricht.....???

Ich glaub, mit nem bissel abstand kann man diese geschichte evtl etwas anders sehen und ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere nen Vorschlag für mich hätte, oder ne frage oder Hinweis....

Bin um jeden Beitrag dankbar

Gruß
Tinka

Mehr lesen

4. Februar 2007 um 17:17

Wie du in deinem Beitrag schreibst,
erkenne ich eure Beziehung nicht wirklich als "Beziehung". Du hast keine schönen Dinge erwähnt, was dir gut tut etc.!
Ich finde es unverschämt von deinem Freund, dass er an deiner Figur rummeckert (auch wenn es nicht ernst gemeint ist).
Und vor allem fehlt die Kommunikation in eurer Beziehung ja absolut!!!
Ich finde, es lohnt sich nicht wiklich, da noch viel zu investieren, vor allem, wenn von seiner Seite auch nichts kommt...

Du findest bestimmt jemanden, der besser zu dir passt, bei dem du dich wohler fühlst und mit dem du vor allem über alles reden kannst!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2007 um 15:33

Danke
Ich danke euch für die beiträge,
so oder so ähnlihc hab ich acuh schon überlegt, bin nun wieder etwas klarer ob ich nur empfindlich reagiere oder ob ich wirklich nen problem hab das ich nun mal angehen muß....

Irgendwie tut es gut, zu lesen das auch andere da keine beziehung sehen, auch wenns nicht grad schön ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 15:23
In Antwort auf ahuva_12568446

Wie du in deinem Beitrag schreibst,
erkenne ich eure Beziehung nicht wirklich als "Beziehung". Du hast keine schönen Dinge erwähnt, was dir gut tut etc.!
Ich finde es unverschämt von deinem Freund, dass er an deiner Figur rummeckert (auch wenn es nicht ernst gemeint ist).
Und vor allem fehlt die Kommunikation in eurer Beziehung ja absolut!!!
Ich finde, es lohnt sich nicht wiklich, da noch viel zu investieren, vor allem, wenn von seiner Seite auch nichts kommt...

Du findest bestimmt jemanden, der besser zu dir passt, bei dem du dich wohler fühlst und mit dem du vor allem über alles reden kannst!

lg

Fortsetzung....
Hallo,
ich wollte hier nochmal anknüpfen, zum Einen weil ich denke das es vielleicht interessiert wie solche Geschichte weitergeht, zum andern weil sich mir beim Klärungsversuch mehr Fragen aufwerfen als Antworten *lach*

Ich hab meinem Freund vor ein Paar Tagen ne Mail geschrieben, da wir grad nicht die gelegeneheit haben uns zu sehen...
Möcht jetzt nicht zu weit ausholen, bin aber für fragen sehr offen, falls was unklar bleibt beim kürzungsversuch...

ICh hab ihn gefragt, ob es mir nur so vorkommt oder ob wir uns distanzieren voneinander. DAs wir uns scheinbar kaum noch vermissen wenn wir tagelang nichts voneinander lesen und auch keine Notwendigkeit drin sehen, den anderen zu informieren, wenn wir mal nicht in den Messenger kommen. Früher wars halt so das wr uns kurz per SMS "abgemeldet" haben, damit der andere nicht wartet,
so kleinigkeiten halt.
NAja er antwortete daraufhin, das es an der Erkrankung seines Vaters und seiner momentanen Arbeitssituation lag (er hatte zum Jahreswechel die Kündigung, ist aber von der Folgefirma übernommenworden, etwas verwzickt...) das er sich weniger um mich kümmern konnte.
Und er auch mit seinen Gefühlen nicht so besonders rauskommen kann, das wär aber ja ein typisches Männerproblem...
Nu hab ich als frau aber ein typisches Frauenproblem... wenn ich weiß, das es meinem Partner nicht gut geht, er mir vorwirft ich wär nie da wenn er mich braucht, dann frag ich halt mal nach oder würde mir zumindest wünschen das er mich halbwegs auf dem laufenden hält wie es in seiner Zukunft so aussieht. ZUmindest ansatzweise ob er nu arbeitslos wird oder nen Job annimmt, ob sein Vater die Darmkrebserkrankung überstanden hat oder der neue Verdacht auf Leukämie sich bestätigt. Ich dachte bislang das es den Partner durchaus was angeht, bzw das Teilen solcher Dinge auch sinn einer Beziehung sind, wenn auch nicht in allen einzelheiten, das ist ja wirklich ein männliches Problem
nun hat er mir geschrieben:
"mir ist schon dran gelegen, das das mit uns weitergeht, wie auch immer man das nennt, Partnerschaft, Beziehung, Seelenverwandschaft.... vielleicht ja auch eher auf platonischer ebene."

Und hat ne liste gemacht mit sachen die er mag/möchte und sachen die er nicht will, um mißverständnisse auszuräumen und mir die gelegenheit zu geben zu überprüfen ob ne genügend große gemeinsame schnittmenge vorhanden ist....???
Klingt recht technisch oder?

Ich hab nochmal nachgehakt wie er sich das denn nun vorstellt, bzw wie er dazu fühlt, denn es liest sich so als wären wir 4 jahre befreundet und hatten versehentlich mal Sex oder wie?
bislang hab ich dazu noch keine Antwort ausser das er bei seinem Kumpel Laminat verlegt habe und grad nicht die geistige fitnes hat um mir darauf zu antworten, er würde das aber noch machen.....

ICh kann mir allen ernstes kaum vorstellen das ein gesunder junger mann anfang 30 damit zufrieden ist, ne frau alle 2 monate mal für ein paar tage zu sehen und dann auchnoch nur zum kuscheln? (bei frauen soll das ja normal sein *zwinker*)

vielleicht hat ja noch jemand nen Kommentar für mich in ne Richtung die ich noch nicht angedacht hab....
Das das nicht wirklich nach beziehung aussieht ist mir inzwischen klar, aber verstehen würd ichs schon gern.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2007 um 15:52

Nein
wie eine Beziehung sieht das nicht aus. Das sieht eher so aus als ob euch beide etwas belastet. Ihr redet nicht, weder über euch noch über andere persönliche Dinge. D.h. dann wohl, daß ihr alles in euch reinfresst, was die Beziehung betrifft. Schreibst Du ja mehr oder weniger selbst. Und wenn ihr euch dann seht, dann schafft ihr es nicht zu reden, weil keiner den Anfang findet und ihr bleibt weiterhin frustriert. Kein einziges Problem ist wirklich gelöst. Stattdessen kommt es dann zu bissigen Kommentaren, die dann wohl sagen sollen, daß etwas im argen ist bei euch.

Kein Wunder, daß ihr euch voneinander entfernt, wenn da so viele Dinge zwischen euch stehen. Ihr solltet wirklich mal ein Treffen machen, bei dem ihr nur redet und mal alles sagt, was euch über die Leber gelaufen ist, egal wie sinnlos oder unzusammenhängend sich das auch anhören mag, aber so habt ihr wenigstens Ansatzpunkte, weiter zu arbeiten.

Dein Freund schreibt "Seelenverwadtschaft". Das sagt doch schon was. Wahrscheinlich will er damit sagen, daß ihr zusammen paßt.

ABER IHR MACHT NICHTS DRAUS!
Schämt euch

Ich denke auch, daß er längst mal froh wäre, wenn ihr endlich mal vernünftig reden würdet. Macht echt mal einen Anfang, wenn ihr euch seht.
Da sind zu viele Unmutsäußereungen (damit meine ich auch die Kondome) im Spiel als daß ihr mal eben so auf die Schnelle wieder fröhlich werden könntet.

Gott hat euch einen Mund gegeben.
Nutzt ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 20:33

Tja...
... wie soll ich sagen...
im grunde fehlen mir die worte... ich hab nochmal gemailt mit ihm (treffen geht grad aus beruflichen gründen nicht) und unter anderem kamen ne reihe eigentümlichkeiten zurück. Er möchte halt mit mir lachen, spass haben, Urlaub Spiel und Zeit verbringen....
aber wir sollen doch den sex völlig ausklammern... geht doch auch ohne

Ich hab mal den wesentlichen Teil kopiert, ich wüßt halt gern ob ich überreagiere oder ob das wirklich en richtig heftige nummer ist. Zur erklärung.. wir sind seit ca 5 jahren "zusammen" in fernbeziehung, (400km) wir haben halt "nur" die möglichkeit per chat oder telefon zu kommunizieren. Wir haben unseren jahresurlaub so verteilt, das der eine mal den anderen für ne woche besucht wenn dieser arbeiten muß um wenigstens die abende zusammen zu verbringen, oder mal nen verlängertes wochenede gemeinsam.... so haben wir uns dann alle zwei bis dre monate gesehen....

bis vor kurzenm hab ich mir noch gedanken gemacht, das ich ihn zu oft abgewiesen habe wenn er Sex wollte und ich keine Lust hatte. er hatte sich dann irgendwann (auch verständlich) rumgedreht und gemeint, ich könne mich ja melden wenn ich mal wieder wollte... dann war erstmal lange nix und irgendwie, so dachte ich zumindest, haben wir dann den anfang nichtmehr geschafft aber lest selbst....

Also mal das Zitat:

"Ich habe keine
Motivation abends noch an den Computer zu gehn, ich hab das Ding den
ganzen Tag vor mir und ich muss ständig Probleme lösen, ich muss den
ganzen Tag telefonieren. Ich will abends keine Probleme mehr lösen. Ich
will lieber mit Dir kuscheln, will fernsehn oder spielen, die normalsten
Dinge der Welt, vielleicht zu normal - aber eigentlich will das doch
jeder Mensch und mir reicht das auch.

Thema Sex: Ja ich habe damit irgendwann aufgehört. Es ging einfach nicht
mehr. Ich habe nie was gesagt weil ich Dich nicht verletzen wollte. Aber
es fehlte seit jeher die sexuelle Anziehung und Attraktivität. Sex war
für mich immer anstrengend, Arbeit sozusagen. In meiner Fantasie habe
ich mir immer was anderes vorgestellt, letztendlich haben aber weder
Filme noch Spielzeug da was dran ändern können. Ich krieg einfach keinen
hoch, ich empfinde keine Lust. Ausnahme: wenn Du mir einen geblasen
hast. Das war echt gut.
Es tut mir sehr leid, dass es jetzt für Dich ziemlich knüppeldick kommt.
Wahrscheinlich hälst Du mich für ein chauvinistisches ... . Ich
kanns nicht ändern, kann nicht aus meiner Haut. Wir sind grade in einer
ehrlichen Auseinandersetzung und es musste nunmal raus.

Ich bin der Meinung, dass wir einfach das Thema Sex komplett
ausklammern. Das hat mehrere Vorteile.
- wir wissen woran wir sind
- uns muss nichts peinlich sein
- wir können ungezwungener und ohne Stress miteinander umgehn"


nach diesen zeilen weiß ich überhaupt nichtmehr woran ich bin oder war....
wir sind beide anfang 30, ich dachte auf sex verzichten kommt noch früh genug aber soo früh??
bin echt etwas platt und über jeden kommentar (in welcher richtung) auch immer dankbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 20:57
In Antwort auf martta_12113285

Tja...
... wie soll ich sagen...
im grunde fehlen mir die worte... ich hab nochmal gemailt mit ihm (treffen geht grad aus beruflichen gründen nicht) und unter anderem kamen ne reihe eigentümlichkeiten zurück. Er möchte halt mit mir lachen, spass haben, Urlaub Spiel und Zeit verbringen....
aber wir sollen doch den sex völlig ausklammern... geht doch auch ohne

Ich hab mal den wesentlichen Teil kopiert, ich wüßt halt gern ob ich überreagiere oder ob das wirklich en richtig heftige nummer ist. Zur erklärung.. wir sind seit ca 5 jahren "zusammen" in fernbeziehung, (400km) wir haben halt "nur" die möglichkeit per chat oder telefon zu kommunizieren. Wir haben unseren jahresurlaub so verteilt, das der eine mal den anderen für ne woche besucht wenn dieser arbeiten muß um wenigstens die abende zusammen zu verbringen, oder mal nen verlängertes wochenede gemeinsam.... so haben wir uns dann alle zwei bis dre monate gesehen....

bis vor kurzenm hab ich mir noch gedanken gemacht, das ich ihn zu oft abgewiesen habe wenn er Sex wollte und ich keine Lust hatte. er hatte sich dann irgendwann (auch verständlich) rumgedreht und gemeint, ich könne mich ja melden wenn ich mal wieder wollte... dann war erstmal lange nix und irgendwie, so dachte ich zumindest, haben wir dann den anfang nichtmehr geschafft aber lest selbst....

Also mal das Zitat:

"Ich habe keine
Motivation abends noch an den Computer zu gehn, ich hab das Ding den
ganzen Tag vor mir und ich muss ständig Probleme lösen, ich muss den
ganzen Tag telefonieren. Ich will abends keine Probleme mehr lösen. Ich
will lieber mit Dir kuscheln, will fernsehn oder spielen, die normalsten
Dinge der Welt, vielleicht zu normal - aber eigentlich will das doch
jeder Mensch und mir reicht das auch.

Thema Sex: Ja ich habe damit irgendwann aufgehört. Es ging einfach nicht
mehr. Ich habe nie was gesagt weil ich Dich nicht verletzen wollte. Aber
es fehlte seit jeher die sexuelle Anziehung und Attraktivität. Sex war
für mich immer anstrengend, Arbeit sozusagen. In meiner Fantasie habe
ich mir immer was anderes vorgestellt, letztendlich haben aber weder
Filme noch Spielzeug da was dran ändern können. Ich krieg einfach keinen
hoch, ich empfinde keine Lust. Ausnahme: wenn Du mir einen geblasen
hast. Das war echt gut.
Es tut mir sehr leid, dass es jetzt für Dich ziemlich knüppeldick kommt.
Wahrscheinlich hälst Du mich für ein chauvinistisches ... . Ich
kanns nicht ändern, kann nicht aus meiner Haut. Wir sind grade in einer
ehrlichen Auseinandersetzung und es musste nunmal raus.

Ich bin der Meinung, dass wir einfach das Thema Sex komplett
ausklammern. Das hat mehrere Vorteile.
- wir wissen woran wir sind
- uns muss nichts peinlich sein
- wir können ungezwungener und ohne Stress miteinander umgehn"


nach diesen zeilen weiß ich überhaupt nichtmehr woran ich bin oder war....
wir sind beide anfang 30, ich dachte auf sex verzichten kommt noch früh genug aber soo früh??
bin echt etwas platt und über jeden kommentar (in welcher richtung) auch immer dankbar

Das ist wirklich heftig!
Einfach den Sex aus der Beziehung ausklammern?! Glaubt er wirklich, dass damit euer Problem gelöst ist?! Ich denke, ihr habt alles schon zu lange aufgeschoben. 5 Jahre ohne Streit oder ernsthafte Diskussion halte ich nicht für natürlich. Jetzt sind so viele Dinge angestaut, dass es sich nimmer so leicht auflösen lässt. Ihr seid jetzt wirklich an einem Punkt, wo ihr ganz klar miteinander ins Gespräch kommen müsst, und zwar persönlich, nicht über Telefon, eMail usw. Und ich kann dir nur raten, keine halben Sachen zu machen. Auf Sex zu verzichten ist nur eine Scheinlösung, aber damit ist euer Grundproblem noch lange nicht gelöst.. (und ganz ehrlich.. wer willst du allen Ernstes dein weiteres Leben auf Sex, Erotik und Leidenschaft verzichten?! Was bleibt dann noch von eurer beziehung??)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen