Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gehen oder Bleiben?

Gehen oder Bleiben?

5. März 2017 um 11:23 Letzte Antwort: 6. März 2017 um 13:30

Hallo meine Lieben,

ich bin neu hier und sonst auch nur stille Mitleserin. Mein Thema wurde auch schon öfter behandelt aber trotzdem ist doch jede Geschichte anders. Ich versuche in meinem Fall seit einem Jahr eine Lösung zu finden.

Mein Freund und ich sind nun seit 2,5 Jahren ein Paar zuvor waren wir 5 Jahre eng befreundet. Als wir unsere Beziehung eingingen wusste jeder von uns was der andere mag und nicht mag. So begann, wenn ich ehrlich bin, die schönste Beziehung meines Lebens. Wir waren auf einer Wellenlänge, waren so süß zu einander, verstanden uns blind... waren einfach ein richtig gutes Team. Der Sex und auch unsere Leidenschaft war fester Bestandteil unserer Beziehung. Es könnte schöner nicht sein. Sogar über Hochzeit und Familie haben wir beiden konkret gesprochen. Ich konnte mein Glück kaum fassen endlich den Richtigen Partner an meiner Seite zu haben. Ich liebe ihn abgöttisch, einfach alles an ihm. Und er hat mir seine Liebe immer und immer wieder bewiesen. 

Vor einem Jahr allerdings fand ich heraus, dass ich ungeplant schwanger geworden war, trotz gewissenhafter Einnahme der Pille. Und so ging alles seinen Lauf... Als er von mir erfuhr, dass wir ein Baby erwarten war er alles andere als begeistert. Er fühlte sich noch nicht bereit (wir sind beide 26) und wollte dieses Kind nicht. Er war sogar so in Rage, dass er Dinge sagte wie : Ich kann dieses Kind nicht lieben. Dieses Kind zu bekommen zerstört unser Leben... 
Für mich war es einfach nur ein Schock und zugleich verletzte er mich tief. Eine Abtreibung kommt für mich nicht in Frage und so wurde unsere Beziehung auf eine harte Probe gestellt.
Im 4. Schwangerschaftsmonat verlor ich dann das Baby. Und er schien traurig zu sein, er unterstützte mich in dieser Zeit wo er nur konnte.

Die ersten paar Wochen danach schien alles so, als hätten wir das gemeinsam gut hinbekommen. Nach ca. 2 Monaten fing dann alles an... Er wollte nicht mehr mit mir schlafen... anfangs immer in Abständen von 2-3 Wochen, das wäre ja noch akzeptabel gewesen. Doch es kam schlimmer, seine Liebe und fürsorgliche Art verschwand nach und nach, seine wichtigste Person war ich nicht mehr. Früher konnte er es teilweise nicht 2 Tage ohne mich aushalten, nun sagte er sogar, dass es reicht, wenn wir uns am Wochenende sehen, da er eh viel arbeitet. Nach und nach wurden auch die Zärtlichkeiten weniger. Im September hatten wir schon 3 Monate nicht mehr miteinander geschlafen, die liebevolle Art ist häufig in Zorn umgeschlagen, nichts konnte ich ihm mehr recht machen. Nachdem ich so gekränkt war, zog ich einen Schlussstrich. Nach 2 Wochen kam er an mit einer Riesen Entschuldigung und, dass er eingesehen hat, sein Verhalten war unterste Schublade. 

Ich lies mich wieder drauf ein. Ca. 1,5 Monate ging alles gut und dann fing es von vorne an. Keine Zärtlichkeiten, kein Sex und auch sonst hatte ich irgendwie nicht mehr das Gefühl für ihn das zu sein was er immer behauptete... ich hab ihm gegenüber auch ein paar Annäherungsversuche unternommen aber diese wurde alle abgewiesen ... manchmal hat er mich sogar ausgelacht. Er findet es allgemein ziemlich witzig, dass ich mit ihm schlafen will. Ja der stellt mich schon ein bisschen wie ein Sexmonster hin, dass nie genug bekommt. Ich bin 26 und will nicht leben wie ne Oma, was ist denn daran so lustig? 

Mittlerweile ist der letzte Annäherungsversuch 4 Monate her, der letzte Sex 3,5 Monate. Ich versuche nichts mehr und er ist ganz froh... ich muss noch dazu sagen, dass er früher alles bestieg und auch in unserer Beziehung war ihm Sex immer sehr wichtig, ja teilweise zu wenig. Wenn ich mit Leute darüber spreche, lachen die mich teilweise auch aus, weil sie es 1. nicht glauben können und 2. es ziemlich traurig finden, dass ER mit mir nicht schlafen will obwohl er doch früher alles nahm...

im Großen und Ganzen funktioniert unsere Partnerschaft wie eine Freundschaft oder WG. Er sieht nicht ein, sich von mir zu trennen, denn er liebt mich noch genauso wie er sagt, er hat bloß kein Interesse mehr an Sey, weil er keine Kinder will oder halt jetzt noch nicht, er weiß es nicht. Aber er verbindet Sex mit mir mit Schwangerschaft.

ich fühle mich ganz und gar nicht mehr begehrt, eher fühle ich mich schäbig und dreckig... An seiner Liebe zweifle ich echt. Erschwerend kommt noch dazu, dass ein Anderer mir seit Wochen Avancen macht, ich jedoch immer dankend ablehne, trotzdem fühle ich mich durch das, das erste Mal seit fast einem Jahr wieder richtig begehrt. Ich weiß das ist falsch  

hat jemand Erfahrungen, kann das wieder besser werden? Wie kann ich ihm helfen, damit wir unsere Beziehung retten können? Gibt es Fälle, in der die Leidenschaft wieder auflodert? Alle sagen, ich soll mich trennen aber ich lebe nicht in dieser Wegwerfgesellschaft, ich repariere lieber aber langsam geht mir die Kraft aus. Ich weine sehr oft heimlich, weil er mir einfach fehlt, dieses gewisse Etwas. 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben oder eure ehrliche Meinung abgeben, Fragen beantworte ich gerne. Ich brauche eure Hilfe.

danke 
eure Maya 

Mehr lesen

5. März 2017 um 11:52

Die Schwangerschaft hat ihn offenbar so schockiert, dass er emotional gehörig durchgeschüttelt ist. 

Für mich hört es sich so an, als ob er sich innerlich schon getrennt hat, aber vielleicht nicht den Mut hat, den letzten Schritt zu tun. Eine richtige Beziehung ist es ja nicht mehr.

Fakt ist: Von selbst renkt sich das jedenfalls nicht wieder ein. Viel Reden kann helfen. Frag ihn, wo seine Bedenken mit dem Kind sind. Wie er sich sein Leben vorstellt, welche Pläne er hat. Zeig ihm, dass ihr das auch gemeinsam mit Kind umsetzen könnt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 11:59

Danke für Deine Antwort @targi2.

Als ich mich vor 2 Wochen trennen wollte, wollte er das nicht. Er sagt er ist ansonsten immer da für mich, und hilft mir aber das kann er mir nicht geben, weil er sich kein Kind leisten kann. Er sagt wir können es finanziell nicht stemmen. Ich finde wir verdienen zusammen ziemlich gut aber das ist seine Meinung. Er meint, wenn er vll ne neue Arbeit findet, würde es anders werden, weil dein Job ihn so stresst.
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich doch merke, dass er schon lang abgeschlossen hat aber das verneint er ganz energisch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 12:04
In Antwort auf maya271272

Danke für Deine Antwort @targi2.

Als ich mich vor 2 Wochen trennen wollte, wollte er das nicht. Er sagt er ist ansonsten immer da für mich, und hilft mir aber das kann er mir nicht geben, weil er sich kein Kind leisten kann. Er sagt wir können es finanziell nicht stemmen. Ich finde wir verdienen zusammen ziemlich gut aber das ist seine Meinung. Er meint, wenn er vll ne neue Arbeit findet, würde es anders werden, weil dein Job ihn so stresst.
Ich habe ihm auch gesagt, dass ich doch merke, dass er schon lang abgeschlossen hat aber das verneint er ganz energisch. 

Das heißt, er ist für eine Abtreibung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 12:10
In Antwort auf targi2

Das heißt, er ist für eine Abtreibung?

Sorry, da hatte ich im Ausgangsposting etwas überlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 12:39
In Antwort auf targi2

Das heißt, er ist für eine Abtreibung?

Genau er war für die Abtreibung, ich war dagegen. Dann hab ich es verloren, da hatte er ja bitter gesagt : Glück im Unglück 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 12:47

Ja ich hätte gern ein Kind irgendwann. Das muss nicht jetzt sein. 
Wir haben zuvor lange über das Thema gesprochen und er wollte unbedingt Kinder mit mir. Wenn es passiert, dann passierts. Dann ist es passiert und plötzlich tut er ganz anders. 
Für mich war das ganze auch ziemlich hart... ich hatte das Baby in mir und ich hatte diese Muttergefühle, also hab ich auch getrauert. 

Auf Dauer kann ich das nicht aktzeptieren. Einmal sagt er, er will irgendwann eines und dann sagt er wieder er will nie eines...

Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass ich je für jemanden anderen so fühle könnte wie für ihn das hört sich doof und naiv an, ich weiß aber ich liebe diesen Mann. Trotzdem hadere ich mit mir selbst ist ein Mensch es wert alle Wünsche und Vorstellungen über Bord zu werfen? Zumal er sich nicht auf mich einstellt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 12:52

Ich verdiene es nicht, nein. Ich hab sehr viel ertragen und runter geschluckt, denn angesprochen auf das Thema wird er zornig und haut ab...

ich darf ihn ja nicht mal mehr anfassen, sofort drückt er meine Hand weg...

warum trennt er sich denn nicht, vor allem, wenn ich ihn das eh schon vorgeschlagen habe?

Ich kann mir mittlerweile sexuelle Handlungen schon gar nicht mehr vorstellen, weil es in mir so eine Art Falschheitsgefühl auslöst... 
ist das krank?  

ich habe Angst mich zu trennen, nicht wegen dem Alleinsein sondern weil es mir schon gar nicht mehr vorstellen kann ohne ihn zu sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 13:17
In Antwort auf maya271272

Ich verdiene es nicht, nein. Ich hab sehr viel ertragen und runter geschluckt, denn angesprochen auf das Thema wird er zornig und haut ab...

ich darf ihn ja nicht mal mehr anfassen, sofort drückt er meine Hand weg...

warum trennt er sich denn nicht, vor allem, wenn ich ihn das eh schon vorgeschlagen habe?

Ich kann mir mittlerweile sexuelle Handlungen schon gar nicht mehr vorstellen, weil es in mir so eine Art Falschheitsgefühl auslöst... 
ist das krank?  

ich habe Angst mich zu trennen, nicht wegen dem Alleinsein sondern weil es mir schon gar nicht mehr vorstellen kann ohne ihn zu sein

Wenn er gar nicht drüber reden will, wird es fast unmöglich, da irgendwas zu retten. So wie du es erzählst, klingt das alles ziemlich kaputt. Vielleicht musst du dann den Mut aufbringen, den er nicht hat.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 14:17

Euer Fall ist gar nicht so selten. Ich kenne viele Paare, wo einer der Partner Kinder wollte, der andere aber nicht. Und am Ende trennen sich zwei Menschen, die sich lieben, viel gemeinsam haben und trotzdem den Weg nicht zusammen weiter gehen können. Ich finds immer sehr traurig ...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 15:38

Eben ist sie erst 26, dein Text liest sich als wäre sie schon kurz vorm Zenit um Kinder zu bekommen... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 16:37

Du hast recht... das ganze zoegert sich dann noch weiter hinaus, wenn der naechste auch noch keine kinder haben moechte oder man irgw feststellt nach 2,3 jahren das es der auch nicht ist. Dann wieder von vorn das spiel und ab 30 rennen die jahre. Ich kenne soviele frauen die kinderlos blieben, weil sie den richtigen zeitpunkt verpasst haben oder der damalige freund sie hinhielt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 18:15
In Antwort auf maya271272

Ich verdiene es nicht, nein. Ich hab sehr viel ertragen und runter geschluckt, denn angesprochen auf das Thema wird er zornig und haut ab...

ich darf ihn ja nicht mal mehr anfassen, sofort drückt er meine Hand weg...

warum trennt er sich denn nicht, vor allem, wenn ich ihn das eh schon vorgeschlagen habe?

Ich kann mir mittlerweile sexuelle Handlungen schon gar nicht mehr vorstellen, weil es in mir so eine Art Falschheitsgefühl auslöst... 
ist das krank?  

ich habe Angst mich zu trennen, nicht wegen dem Alleinsein sondern weil es mir schon gar nicht mehr vorstellen kann ohne ihn zu sein

Mich erinnert sein Verhalten sehr an jemanden. Konfrontiere ihn mal direkt mit dem, was hier schon gesagt wurde:

Dass er generell keine Kinder möchte, aber dir das aus Angst, dich dadurch zu verlieren nicht sagen konnte.

Es kann sein, dass die ganze Situation für ihn genauso schwer ist wie für dich. Einerseits liebt er dich (sonst wäre er längst weg), andererseits weiß er, dass eure Lebensentwürfe nicht zueinander passen. Und weil er ein Mann ist, redet er nicht darüber, sondern blendet es aus und hofft, dass es sich irgendwie von selbst löst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 19:04

Schlag ihm doch eine vasektomie vor oder das du dich sterilisieren laesst. Wenn das fuer ihn ok waer, weisst du woran du bist. Der mann einer frueheren arbeitskollegin hat sie 14 jahre hingehalten um ihr am ende mitzuteilen , das er schon vor jahren eine vasektomie hat machen lassen. Da war sie um die 40. Kurz darauf ist sie erkrankt und musste die gebaermutter entfernen lassen. Da war es natuerlich fuer alles zu spaet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 19:44

Hallo! Ich habe jetzt mal alles überflogen und bin zu der Meinung gekommen, dass eure Beziehung durch dieses Geschehnis unwiderruflich zerrüttet ist... er will kein Kind und hat vermutlich unterschwellig Angst dass du wiedef schwanger bist. Daher auch die sexuelle Ablehnung... er hat sich innerlich schon von dir entfernt... ich verstehe allerdings nicht warum er bettelnd wieder ankommt und dich dann wieder wie Dreck behandelt, vielleicht versucht er dich so unbewusst zu bestrafen...
Wenn ich du wäre, wäre die Beziehung für mich beendet... er hat Dinge zu dir gesagt, die ICH nie verzeihen könnte!!!! Aber ich bin nicht du, was kann ich dir raten? Höre auf dein Herz und deinen Bauch. Höre tief in dich hinein und du wirst die Antwort finden! 
Alles Gute für dich 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2017 um 19:45
In Antwort auf annis_12168918

Hallo! Ich habe jetzt mal alles überflogen und bin zu der Meinung gekommen, dass eure Beziehung durch dieses Geschehnis unwiderruflich zerrüttet ist... er will kein Kind und hat vermutlich unterschwellig Angst dass du wiedef schwanger bist. Daher auch die sexuelle Ablehnung... er hat sich innerlich schon von dir entfernt... ich verstehe allerdings nicht warum er bettelnd wieder ankommt und dich dann wieder wie Dreck behandelt, vielleicht versucht er dich so unbewusst zu bestrafen...
Wenn ich du wäre, wäre die Beziehung für mich beendet... er hat Dinge zu dir gesagt, die ICH nie verzeihen könnte!!!! Aber ich bin nicht du, was kann ich dir raten? Höre auf dein Herz und deinen Bauch. Höre tief in dich hinein und du wirst die Antwort finden! 
Alles Gute für dich 

Schwanger wirst... meinte ich... der Schnupfen geht auf's Hirn  sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2017 um 11:21

Danke für eure Antworten. Hat mich wirklich sehr gefreut.

Also wir haben gestern lange miteinander gesprochen, ich habe auch seinen Vater dazu geholt, da ihm seine Meinung sehr wichtig ist... er hat das Gespräch auch angenommen. 

Er sagt, dass aufgrund seines befristeten Arbeitsverhältnisses er zu großen Druck verspürt zu versagen. Er weiß, dass ich mir ein Kind bzw. Eine Familie mit ihm wünsche, er will das auch. Aber das letzte Jahr war für ihn so schwierig und er hatte irgendwie nicht die Kraft mir das zu sagen.
ich hab ihm erklärt, dass alles für mich so schwer war und ich von ihm gegeiselt gefühlt habe.. gestern hatte ich auch zum ersten Mal das Gefühl, dass er mir wirklich zugehört hat und man hat es auch in seinem Ausdruck gesehen, dass ihm das alles nicht so klar war.

Sein Vater will ihn nun wegen der Arbeit unterstützen und meinte zu ihm, wenn er nicht mehr diese Gefühle für mich hat, muss er ehrlich sein und mich gehen lassen, denn alles andere ist nicht fair. Er sagte auch, dass ich eine Frau bin und nicht all zu lange Zeit habe, d.h. Ich habe in dem Sinn nicht so viel Zeit, die ich vergeuden kann...
Er hat das eingesehen und will sich bessern bzw. Wieder mehr in die Beziehung einsteigen. 

Ich hab zu ihm auch gesagt, dass ich mir eine Besserung sehr wünsche, ich auch keinen Druck aufbauen will aber wenn ich merke es passiert nichts, dann muss ich ihn verlassen. Ich bin immer für ihn da, verlange das aber im Gegenzug von ihm auch. Ich will wissen, dass ich die bin, die er will. 

Ich bin zwar der Meinung, dass bereits viele böse Wörter gefallen sind und es schwierig wird dies hinter uns zu lassen. Aber wenn das beide wollen, könnte es funktionieren.
Einerseits bin ich froh, dass wir das klären konnten aber Andererseits hab ich ihm wieder gezeigt, dass ich ihm wieder verzeihe... wenn er mich nun wieder enttäuscht... aber das kann mir natürlich niemand im Voraus sagen. 

Es ist dann so zusagen die letzte Chance für uns. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2017 um 13:20
In Antwort auf maya271272

Danke für eure Antworten. Hat mich wirklich sehr gefreut.

Also wir haben gestern lange miteinander gesprochen, ich habe auch seinen Vater dazu geholt, da ihm seine Meinung sehr wichtig ist... er hat das Gespräch auch angenommen. 

Er sagt, dass aufgrund seines befristeten Arbeitsverhältnisses er zu großen Druck verspürt zu versagen. Er weiß, dass ich mir ein Kind bzw. Eine Familie mit ihm wünsche, er will das auch. Aber das letzte Jahr war für ihn so schwierig und er hatte irgendwie nicht die Kraft mir das zu sagen.
ich hab ihm erklärt, dass alles für mich so schwer war und ich von ihm gegeiselt gefühlt habe.. gestern hatte ich auch zum ersten Mal das Gefühl, dass er mir wirklich zugehört hat und man hat es auch in seinem Ausdruck gesehen, dass ihm das alles nicht so klar war.

Sein Vater will ihn nun wegen der Arbeit unterstützen und meinte zu ihm, wenn er nicht mehr diese Gefühle für mich hat, muss er ehrlich sein und mich gehen lassen, denn alles andere ist nicht fair. Er sagte auch, dass ich eine Frau bin und nicht all zu lange Zeit habe, d.h. Ich habe in dem Sinn nicht so viel Zeit, die ich vergeuden kann...
Er hat das eingesehen und will sich bessern bzw. Wieder mehr in die Beziehung einsteigen. 

Ich hab zu ihm auch gesagt, dass ich mir eine Besserung sehr wünsche, ich auch keinen Druck aufbauen will aber wenn ich merke es passiert nichts, dann muss ich ihn verlassen. Ich bin immer für ihn da, verlange das aber im Gegenzug von ihm auch. Ich will wissen, dass ich die bin, die er will. 

Ich bin zwar der Meinung, dass bereits viele böse Wörter gefallen sind und es schwierig wird dies hinter uns zu lassen. Aber wenn das beide wollen, könnte es funktionieren.
Einerseits bin ich froh, dass wir das klären konnten aber Andererseits hab ich ihm wieder gezeigt, dass ich ihm wieder verzeihe... wenn er mich nun wieder enttäuscht... aber das kann mir natürlich niemand im Voraus sagen. 

Es ist dann so zusagen die letzte Chance für uns. 
 

Ich finde es gut, dass du der Sache noch eine Chance gibst. Seinen Vater dazuzunehmen war eine sehr, sehr gute Idee. Alles Gute euch beiden!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. März 2017 um 13:30

Nein das hat er nicht gesagt, das mit dem Glück im Unglück... das war eine Annahme von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook