Forum / Liebe & Beziehung

Gehen oder bleiben?

Letzte Nachricht: 20. Juni um 17:51
N
netta13
19.06.22 um 8:40

Vorab schon mal, es ist kompliziert. Mein Partner und ich zusammen 8 Monate, haben uns nach seinem Schlaganfall vor 2 Jahren kennen gelernt. Er hatte davor ein gutes Leben mit Partnerschaft und eiigenem Betrieb. Die Frau hat ihn verlassen als er noch in der Reha war den Beteieb musste er verkleinern. Anfangs gab es vie Not bei Behördenkram, ich habe alles gemacht und der Alltag war schnell da, kein Platz für Romantik. Wir sind beide Kopfmenschen (Jungfrau, ich Steinbock) aber dann wollte ich doch mal wissen ob wir eine Zukunft haben, aber dazu äußert er sich nicht konkret. Dazu kommt daß unsere Hunde sich nicht vergesellschaften lassen und das macht es noch schwierig über zusammen wohnen nachzudenken. ich hatte immer das Gefühl daß er mit seiner Ex noch nicht abgeschlossen hat und sagte das auch. Er beruhigt mich dann aber ich merke, daß er sie gegenüber seiner Familie immer in Schutz nimmt und auch die Gelegenheit zum einmal wöchentlich Besuch des Hundes ist wohl eher ihr zuliebe als zum Wohle des Hundes, obwohl ich mich klar dagegen positioniert habe. Kopf ist eben nucht Herz und ich fürchte auf die Dauer ist mir das zuwenig was ich bekomme. Was soll ich tun? Ihm noch Zeit geben oder trennen?
Vorabdanke.

Mehr lesen

R
ricardo
20.06.22 um 10:23
In Antwort auf netta13

Vorab schon mal, es ist kompliziert. Mein Partner und ich zusammen 8 Monate, haben uns nach seinem Schlaganfall vor 2 Jahren kennen gelernt. Er hatte davor ein gutes Leben mit Partnerschaft und eiigenem Betrieb. Die Frau hat ihn verlassen als er noch in der Reha war den Beteieb musste er verkleinern. Anfangs gab es vie Not bei Behördenkram, ich habe alles gemacht und der Alltag war schnell da, kein Platz für Romantik. Wir sind beide Kopfmenschen (Jungfrau, ich Steinbock) aber dann wollte ich doch mal wissen ob wir eine Zukunft haben, aber dazu äußert er sich nicht konkret. Dazu kommt daß unsere Hunde sich nicht vergesellschaften lassen und das macht es noch schwierig über zusammen wohnen nachzudenken. ich hatte immer das Gefühl daß er mit seiner Ex noch nicht abgeschlossen hat und sagte das auch. Er beruhigt mich dann aber ich merke, daß er sie gegenüber seiner Familie immer in Schutz nimmt und auch die Gelegenheit zum einmal wöchentlich Besuch des Hundes ist wohl eher ihr zuliebe als zum Wohle des Hundes, obwohl ich mich klar dagegen positioniert habe. Kopf ist eben nucht Herz und ich fürchte auf die Dauer ist mir das zuwenig was ich bekomme. Was soll ich tun? Ihm noch Zeit geben oder trennen?
Vorabdanke.

Wow da liebe ich, wenn Frauen einem bei Krisen verlassen. Richtig übel die Ex da

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

N
netta13
20.06.22 um 17:51

Und noch schlimmer wennn Konsequenz ausbleibt und sie auch noch Sonderbehandlung bekommt um den Hund zu sehen. Das ist verletzend.

Gefällt mir