Forum / Liebe & Beziehung

Gehen oder Bleiben?

11. Februar um 18:59 Letzte Antwort: 14. Februar um 20:36

Liebe Community,

ich bin sehr verzweifelet und ratlos zur Zeit, wie ich mit meiner Beziehung weiter verfahren möchte und wäre sehr dankbar um euren Rat und eure Meinungen. Aber ich fange mal von vorne an. Mein Freund und ich sind im Studium zusammengekommen und bereits seit 13 Jahren zusammen. Wir haben uns zusammen weiter entwickelt, sowohl beruflich als auch privat, wir teilen ein gemeinsames Hobby und sind an sich ein sehr gutes Team. Neuerdings stört es mich allerdings, dass er so introvertiert ist, nicht so lebendig und nicht so offen. Bisher habe ich das über unser Hobby und Freunde gut kompensieren können, aber die Zweifel werden immer lauter ob das der richtige Weg für mich ist in einer Partnerschaft und ob ich die nächsten 20 Jahre so weiter machen will. Es fehlen mir einfach tiefgründige Gespräche oder auch ein herzhaftes gemeinsames Lachen. An sich hat er einen tollen Charakter, ist zuverlässig, ehrlich, lieb und vor allem liebt er mich bedingungslos. Auch über Kinder denken wir nach, daher treibt mich die Frage gehen oder bleiben umso mehr um. Wir haben uns viel gemeinsam aufgebaut und ich habe Sorge eine falsche Entscheidung zu treffen. Findet man so eine bedingungslose Liebe nochmal?

Mehr lesen

11. Februar um 19:43

Hm ich finde das es Sachen sind wo man dran arbeiten kann,jeder Mensch hat eine unterschiedliche Persönlichkeit und diese sollte man versuchen zu akzeptieren. Wenn eure Beziehung sonst schön ist,würde ich diese nicht wegwerfen. Ich denke von jemanden Bedingungslos geliebt werden findet man selten. Weil es viele Menschen gibt die Bedingungen stellen.

2 LikesGefällt mir

12. Februar um 18:58

Hi Jana, 

ich würde sagen, da gibt es eine große Frage, die du für dich beantworten kannst: Liebst du ihn? Wenn ja, auf keinen Fall wegwerfen. 
Wenn nein, schau dir an, wieso nicht. 

Ich glaube auch, dass so wie du es schilderst das ganze etwas ist, was man sehr wohl lösen und ins positive bringen kann. Vielleicht durch eine andere Art der Kommunikation, vielleicht fällt dir was auf, was du tun könntest, damit er (wieder) mehr aus sich rauskommt. Nicht in diesem Sinne, ihn verändern zu wollen, aber vielleicht einfach für ein gutes Gefühl zu sorgen. 

Ich würde - falls es nur daran liegt - die Beziehung auf keinen Fall beenden. 

Alles Gute für dich! 

LG
goldensun7

3 LikesGefällt mir

12. Februar um 20:17
In Antwort auf

Liebe Community,

ich bin sehr verzweifelet und ratlos zur Zeit, wie ich mit meiner Beziehung weiter verfahren möchte und wäre sehr dankbar um euren Rat und eure Meinungen. Aber ich fange mal von vorne an. Mein Freund und ich sind im Studium zusammengekommen und bereits seit 13 Jahren zusammen. Wir haben uns zusammen weiter entwickelt, sowohl beruflich als auch privat, wir teilen ein gemeinsames Hobby und sind an sich ein sehr gutes Team. Neuerdings stört es mich allerdings, dass er so introvertiert ist, nicht so lebendig und nicht so offen. Bisher habe ich das über unser Hobby und Freunde gut kompensieren können, aber die Zweifel werden immer lauter ob das der richtige Weg für mich ist in einer Partnerschaft und ob ich die nächsten 20 Jahre so weiter machen will. Es fehlen mir einfach tiefgründige Gespräche oder auch ein herzhaftes gemeinsames Lachen. An sich hat er einen tollen Charakter, ist zuverlässig, ehrlich, lieb und vor allem liebt er mich bedingungslos. Auch über Kinder denken wir nach, daher treibt mich die Frage gehen oder bleiben umso mehr um. Wir haben uns viel gemeinsam aufgebaut und ich habe Sorge eine falsche Entscheidung zu treffen. Findet man so eine bedingungslose Liebe nochmal?

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wirklich warum dich plötzlich nach 13 Jahren etwas stört, was ja schon immer so war...?
Bitte nicht falsch verstehen, aber: Gibt es vielleicht gerade jemand anderen in deinem Leben, mit dem du zB tiefgründige Gespräche führen kannst?

1 LikesGefällt mir

12. Februar um 21:21

Ich verstehe auch nicht ganz, dass es nach 13 Jahren und allem was Du schreibst so schnell dazu kommt, dass Du über Beenden nachdenkst. 
Abgesehen davon, dass es bedingunsglose Liebe eigentlich nur zwischen Mutter/Vater und Kind gibt, vorallem kleinen Kindern. Also mal Mut und alles offen ansprechen. Nur so kommt ihr weiter, und das kann auch etwas dauern. Gleich die Flinte ins Korn werfen ... dann wird das nie was mit einer guten echten und offenen Partnerschaft.

1 LikesGefällt mir

12. Februar um 22:12

Wenn du jetzt Zweifel hast, dann geh.
Das ist nicht böse gemeint, aber deine Zweifel werden sich nicht in Luft auflösen. 

Und glaube bitte nicht, dass ein Kind etwas an deiner Situation ändern wird.

Es scheint Dir irgendetwas zu fehlen in deinem Leben. Wenn du danach suchen möchtest, dann beende das lieber jetzt als immer unzufrieden durchs Leben zu laufen und deinem Partner damit langfristig zu schaden. Und am besten sagst du ihm, dass du mehr vom Leben oder von eurer Partnerschaft erhoffst oder erwartest und das du eventuell deinen eigenen Weg alleine gehen möchtest. 

Gefällt mir

13. Februar um 11:28

Ich verstehe nicht, warum es heute zum Trend verkommen zu sein scheint, von vornherein eine perfekte Beziehung zu erwarten und man heute keine Zeit und Arbeit mehr in seine Beziehung und seinen Partner investieren möchte (dies schreibe ich auch im Bezug auf einige der vorangegangenen Nachrichten). .
.
.
.
.Wer sich der Illusion hingeben möchte, Zeit seines Lebens schon noch auf den perfekten Partner zu treffen, an dem es nichts zu bemängeln gibt, der soll diesen Weg gehen. .
.
.
.
.

Wenn man so etwas realistisch betrachtet, gibt es so etwas quasi nicht (mit zunehmendem Alter wird dies zudem stetig unwahrscheinlicher). In Wahrheit wird man als Mensch immer etwas finden, was einen am gegenüber stört und man wird immer Kompromisse eingehen müssen..
.
.
.
.
 Natürlich kann man seinen Partner nicht um 180 Grad umkrempeln, aber ich denke, dass es sehr wohl möglich ist, einem Partner zu helfen, etwas mehr aus sich raus zu kommen und ein paar Seiten an sich zu entdecken, die man vorher vielleicht zurückgehalten hat, oder von denen man nicht unbedingt wusste. .
.
.
.
.Dazu könnte es vielleicht auch hilfreich sein, gemeinsam etwas in die Richtung zu unternehmen. Spontan fällt mir nur so etwas wie Lachyoga / Lachtraining ein. Ist in der momentanen Situation natürlich nicht möglich, aber generell soll es eine sehr gute Erfahrung sein, gerade weil es so bescheuert ist. Aber es gibt bestimmt noch bessere Alternativen. Vielleicht macht es auch Sinn, einfach mal gemeinsam aus dem Alltag auszubrechen ? Was neues zu wagen ?.
.
.
.
. Natürlich muss man auch kommunizieren, dass ein Partner sich nicht dauerhaft verbiegen soll. .
.
.
.
.Authentisch und mit sich selbst im reinen sollte der Partner am Ende des Tages schon bleiben..
.
.
.
.Deiner Beschreibung nach scheinst du jedenfalls eine tolle Beziehung zu führen. Ich wüsste nicht, warum man dies nach solch einer langen Zeit einfach wegschmeißen sollte. Ich persönlich würde wohl das Gespräch suchen. Warum sollte man nicht gemeinsam an Lösungen arbeiten. .
.
.
.
.Ich bin mir sicher, dass ihr eine Lösung finden werdet, wenn ihr beide eine Lösung finden möchtet. .
.
.
.
.Bis dahin wünsche ich alles gute 

4 LikesGefällt mir

13. Februar um 11:50
In Antwort auf

Ich verstehe nicht, warum es heute zum Trend verkommen zu sein scheint, von vornherein eine perfekte Beziehung zu erwarten und man heute keine Zeit und Arbeit mehr in seine Beziehung und seinen Partner investieren möchte (dies schreibe ich auch im Bezug auf einige der vorangegangenen Nachrichten). .
.
.
.
.Wer sich der Illusion hingeben möchte, Zeit seines Lebens schon noch auf den perfekten Partner zu treffen, an dem es nichts zu bemängeln gibt, der soll diesen Weg gehen. .
.
.
.
.

Wenn man so etwas realistisch betrachtet, gibt es so etwas quasi nicht (mit zunehmendem Alter wird dies zudem stetig unwahrscheinlicher). In Wahrheit wird man als Mensch immer etwas finden, was einen am gegenüber stört und man wird immer Kompromisse eingehen müssen..
.
.
.
.
 Natürlich kann man seinen Partner nicht um 180 Grad umkrempeln, aber ich denke, dass es sehr wohl möglich ist, einem Partner zu helfen, etwas mehr aus sich raus zu kommen und ein paar Seiten an sich zu entdecken, die man vorher vielleicht zurückgehalten hat, oder von denen man nicht unbedingt wusste. .
.
.
.
.Dazu könnte es vielleicht auch hilfreich sein, gemeinsam etwas in die Richtung zu unternehmen. Spontan fällt mir nur so etwas wie Lachyoga / Lachtraining ein. Ist in der momentanen Situation natürlich nicht möglich, aber generell soll es eine sehr gute Erfahrung sein, gerade weil es so bescheuert ist. Aber es gibt bestimmt noch bessere Alternativen. Vielleicht macht es auch Sinn, einfach mal gemeinsam aus dem Alltag auszubrechen ? Was neues zu wagen ?.
.
.
.
. Natürlich muss man auch kommunizieren, dass ein Partner sich nicht dauerhaft verbiegen soll. .
.
.
.
.Authentisch und mit sich selbst im reinen sollte der Partner am Ende des Tages schon bleiben..
.
.
.
.Deiner Beschreibung nach scheinst du jedenfalls eine tolle Beziehung zu führen. Ich wüsste nicht, warum man dies nach solch einer langen Zeit einfach wegschmeißen sollte. Ich persönlich würde wohl das Gespräch suchen. Warum sollte man nicht gemeinsam an Lösungen arbeiten. .
.
.
.
.Ich bin mir sicher, dass ihr eine Lösung finden werdet, wenn ihr beide eine Lösung finden möchtet. .
.
.
.
.Bis dahin wünsche ich alles gute 

Danke

1 LikesGefällt mir

13. Februar um 20:02

Na ja - jana85 scheint das doch nicht so wichtig zu sein. 
Vielleicht ist das wieder so eine Geschichte um das Forum zu beleben

Gefällt mir

14. Februar um 20:14
In Antwort auf

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht wirklich warum dich plötzlich nach 13 Jahren etwas stört, was ja schon immer so war...?
Bitte nicht falsch verstehen, aber: Gibt es vielleicht gerade jemand anderen in deinem Leben, mit dem du zB tiefgründige Gespräche führen kannst?

Hallo,

danke für die Antwort. Nein es gibt keinen anderen Mann in dem Sinne. Aber man ändert sich ja auch im Laufe des Lebens und manche Dinge werden einem plötzlich wichtiger als andere. Außerdem ist der Gedanke mit dem Kind neu, ich wollte bisher kein Kind. Daher sehe ich unsere Beziehung gerade unter einem anderem Gesichtspunkt und stelle sie mehr in Frage.

Gefällt mir

14. Februar um 20:22
In Antwort auf

Ich verstehe auch nicht ganz, dass es nach 13 Jahren und allem was Du schreibst so schnell dazu kommt, dass Du über Beenden nachdenkst. 
Abgesehen davon, dass es bedingunsglose Liebe eigentlich nur zwischen Mutter/Vater und Kind gibt, vorallem kleinen Kindern. Also mal Mut und alles offen ansprechen. Nur so kommt ihr weiter, und das kann auch etwas dauern. Gleich die Flinte ins Korn werfen ... dann wird das nie was mit einer guten echten und offenen Partnerschaft.

Hallo Lisa,

ja leise Zweifel gab es schon ab und zu mal. Ist ja vielleicht auch normal in einer langen Beziehung. Sie werden nur gerade etwas lauter, vielleicht auch weil ich über die nächsten Schritte in der Partnerschaft konkreter nachdenke..Aber vielleicht hast du Recht und ich sollte die Themen die mir etwas fehlen klarer kommunizieren. Ich werde ja auch keine Entscheidung Hals über Kopf treffen, andererseits denke ich mir, dass ich ihm zügig eine Entscheidung schulde, da es ja auch seine Lebenszeit ist. 

Gefällt mir

14. Februar um 20:36
In Antwort auf

Ich verstehe nicht, warum es heute zum Trend verkommen zu sein scheint, von vornherein eine perfekte Beziehung zu erwarten und man heute keine Zeit und Arbeit mehr in seine Beziehung und seinen Partner investieren möchte (dies schreibe ich auch im Bezug auf einige der vorangegangenen Nachrichten). .
.
.
.
.Wer sich der Illusion hingeben möchte, Zeit seines Lebens schon noch auf den perfekten Partner zu treffen, an dem es nichts zu bemängeln gibt, der soll diesen Weg gehen. .
.
.
.
.

Wenn man so etwas realistisch betrachtet, gibt es so etwas quasi nicht (mit zunehmendem Alter wird dies zudem stetig unwahrscheinlicher). In Wahrheit wird man als Mensch immer etwas finden, was einen am gegenüber stört und man wird immer Kompromisse eingehen müssen..
.
.
.
.
 Natürlich kann man seinen Partner nicht um 180 Grad umkrempeln, aber ich denke, dass es sehr wohl möglich ist, einem Partner zu helfen, etwas mehr aus sich raus zu kommen und ein paar Seiten an sich zu entdecken, die man vorher vielleicht zurückgehalten hat, oder von denen man nicht unbedingt wusste. .
.
.
.
.Dazu könnte es vielleicht auch hilfreich sein, gemeinsam etwas in die Richtung zu unternehmen. Spontan fällt mir nur so etwas wie Lachyoga / Lachtraining ein. Ist in der momentanen Situation natürlich nicht möglich, aber generell soll es eine sehr gute Erfahrung sein, gerade weil es so bescheuert ist. Aber es gibt bestimmt noch bessere Alternativen. Vielleicht macht es auch Sinn, einfach mal gemeinsam aus dem Alltag auszubrechen ? Was neues zu wagen ?.
.
.
.
. Natürlich muss man auch kommunizieren, dass ein Partner sich nicht dauerhaft verbiegen soll. .
.
.
.
.Authentisch und mit sich selbst im reinen sollte der Partner am Ende des Tages schon bleiben..
.
.
.
.Deiner Beschreibung nach scheinst du jedenfalls eine tolle Beziehung zu führen. Ich wüsste nicht, warum man dies nach solch einer langen Zeit einfach wegschmeißen sollte. Ich persönlich würde wohl das Gespräch suchen. Warum sollte man nicht gemeinsam an Lösungen arbeiten. .
.
.
.
.Ich bin mir sicher, dass ihr eine Lösung finden werdet, wenn ihr beide eine Lösung finden möchtet. .
.
.
.
.Bis dahin wünsche ich alles gute 

Danke für deine schöne und ausführliche Antwort. Mir ist zumindest beim Lesen der vielen positiven Rückmeldungen aufgefallen, dass ich etwas Erleichterung gespürt habe und für mich erstmal für die Beziehung spricht. 
Klar gibt es niemanden der perfekt ist und alles erfüllt was man sich wünscht und doch denke ich manchmal, gibt es nicht jemanden der besser zu mir passen würde. Mir ist die letzten Jahre niemand begegnet, aber ich hab ja auch nicht wirklich danach gesucht. Aber vielleicht sollte ich wirklich mehr Arbeit in die Beziehung stecken, die Idee mit dem Lachyoga gefällt mir recht gut! Ich glaub nur das er da überhaupt keinen Bock drauf hat 🙈 mal sehen

Gefällt mir