Home / Forum / Liebe & Beziehung / Geheimnis um Ex belastet mich

Geheimnis um Ex belastet mich

7. August 2012 um 13:32

Ein liebes Hallo an alle, die meinen Beitrag lesen und vielleicht auch eine Antwort für mich haben!

Kurz gesagt: Es geht mir um die Vergangenheit meines Mannes (seine Exfreundinnen und Frauen-Kumpel) bzw. wie er damit mir gegenüber neuerdings umgeht.

Es ist ein immer mal wieder aufkommendes Thema zwischen uns und nicht so, dass wir uns darüber nicht unterhalten können. Im Gegenteil, mein Mann hört mir ausdauernd zu und ist selbst nicht gerade wortkarg im Gespräch. Ich bin sehr zufrieden, dass ich mich mit ihm so gut unterhalten kann. Aber leider gibt es gerade einen akuten Anlass, zu dem mich das Verhalten meines Mannes einfach nur enttäuscht und ich ihn nicht (mehr) verstehe und/ oder er mich nicht.

(Vielleicht nur) Mein Problem:
Am Wochenende waren wir bei einer Geburtstagsfeier von sehr guten Bekannten (erst meines Mannes, inzwischen auch meine). Dort erschien auf einmal auch die Schwester des Geburtstagskindes. Als mein Mann sie sah, fingen seine Augen an zu funkeln. Er begrüßte sie überschwänglich und zu späterer Stunde habe ich die beiden zusammen am Flussufer sitzen und quatschen sehen. Nun ist das ja nicht das erste Mal gewesen, dass ich dabei war, wenn sie sich treffen (kommt vielleicht 1 bis 2 x im Jahr vor). Aber mir ist noch jedes Mal aufgefallen, dass sich sein Verhalten bei ihr ändert, wohingegen andere Frauen (auch die nur er von früher kennt) ganz normal begrüßt werden.
Weil mich das aber doch schon immer gestört hat, habe ich ihn diesmal einfach gefragt, ob die beiden früher mal etwas miteinander hatten. Denn dies wäre meine Erklärung für seine auffälligen Bemühungen ihr gegenüber. Seine Antwort: Er hat beschlossen von der Vergangenheit nicht mehr alles preiszugeben. Er hält das Motto gut Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. und das solle ich mir auch annehmen.

Ich dachte, ich höre nicht richtig. Genau darüber bin ich riesig enttäuscht und verärgert, denn diese Einstellung ist neu. Wir kennen uns über zehn Jahre und wir haben mehrfach über Expartner geredet - zumindest wer die waren. Ich möchte gar keine intimen Details o.ä. wissen. Es ist seine Vergangenheit, abgeschlossen und nicht mehr veränderbar. Ich kann aber nicht verstehen, warum er gerade jetzt seine Meinung dazu geändert hat. Da drängt sich mir doch förmlich der Gedanke auf, dass es etwas zu verheimlichen gibt und ich frage mich, was soll das sein, worüber er mit mir auf einmal nicht mehr reden möchte. Wie gesagt, ich möchte gar keine Details, ich möchte nur wissen ob sie mal zusammen waren oder nicht. Denn ich finde es absolut unfair, wenn wir uns mit Bekannten treffen, unter denen eine Exfreundin von ihm ist, die zwei natürlich davon wissen und nur ich nicht eingeweiht bin, mit lächelnder Miene blöd daneben stehe und die knisternde Atmosphäre aushalten soll. Solche Treffen hat es bereits gegeben, aber da wusste ich von der Frau, weil er mir vorher von ihr erzählt hat. Da war das alles kein Geheimnis.

Aber jetzt ist fast eine Welt für mich zusammen gebrochen, weil mein Vertrauen in ihn erschüttert wurde bzw. er offenbar kein Vertrauen mehr zu mir hat. Natürlich habe ich versucht ihm diese Verletzung zu erklären, was das für mich bedeutet und das das größte Problem für mich nicht seine Einstellung ist, sondern dass er sie erst jetzt zu seiner Überzeugung gemacht hat. Wenn er von Beginn unserer Beziehung an, sich über alles ausgeschwiegen hätte, wäre das etwas ganz anderes. Seine Reaktionen allerdings sind ganz schön ernüchternd und ich bin wirklich sehr von ihm enttäuscht, dass er sich bei diesem Thema so überhaupt nicht in mich hineinversetzen kann oder möchte. Je mehr ich mich bemühe ihm meine Sicht zu schildern, um so mehr macht er dicht und reagiert nur mit mehr Unverständnis. Er ist der Meinung, dass ich mir keine Gedanken machen könnte, wenn ich von nichts weiß. Aber ich finde, dass genau das falsch ist. Erst wenn ich das Gefühl habe, er hat Geheimnisse vor mir und will nicht mehr alles mit mir bereden, fange ich an mir Gedanken zu machen. Und erst recht bei einer Frau, die nicht auf Nimmerwiedersehen aus seinem Leben verschwunden ist, sondern es immer mal wieder Kontakte gibt. Was soll ich denn davon halten? Ihm ist doch das Alte mit ihr wichtig genug, dass er mir darüber nichts erzählen will. Irgendetwas muss da doch gewesen sein. Oder findet er sie vielleicht doch noch immer reizvoll? Oder wie oder was Ich dreh mich gedanklich im Kreis.

Wie seht ihr denn das? Bin ich denn schon total hysterisch? Ich möchte doch nur, dass ich mich weiterhin auf die Offenheit in unserer Beziehung verlassen kann.

Es wäre schön, wenn mir jemand aus meiner Gedankenspirale heraushelfen kann. Denn mit Freunden, die auch meinen Mann kennen, möchte ich mich darüber nicht unterhalten.

Danke für eure Ausdauer beim Lesen.
LG Charly

Danke für eure Ausdauer beim Lesen.
LG

Mehr lesen

8. August 2012 um 1:38

Also
ich denke auch das die beiden ein Geheimnis haben, was aber nicht heißen muß das sie mal zusammen waren oder so, kann sich auch etwas harmloses dahinter verbergen. Aber mit seinem Schweigen und den Erklärungen macht er die Sache noch viel schlimmer.
Er riskiert damit das die Beziehung dadurch an Ehrlichkeit und Offenheit verliert und das ist sehr schade.
Sieht so aus als wäre Ihm das egal,irgendwas aus seiner Vergangenheit scheint Ihm ja wichtiger zu sein als das JETZT.
Ich würde ihn nochmal zur Rede stellen.
Alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2012 um 12:08
In Antwort auf wakur_12486784

Also
ich denke auch das die beiden ein Geheimnis haben, was aber nicht heißen muß das sie mal zusammen waren oder so, kann sich auch etwas harmloses dahinter verbergen. Aber mit seinem Schweigen und den Erklärungen macht er die Sache noch viel schlimmer.
Er riskiert damit das die Beziehung dadurch an Ehrlichkeit und Offenheit verliert und das ist sehr schade.
Sieht so aus als wäre Ihm das egal,irgendwas aus seiner Vergangenheit scheint Ihm ja wichtiger zu sein als das JETZT.
Ich würde ihn nochmal zur Rede stellen.
Alles Gute!!!

Nochmals reden - hab' ich gemacht
Ich habe ihm erklärt, dass ich finde, dass nur er durch sein plötzliches energisches Schweigen Raum für Spekulationen bietet, Misstrauen sät und unsere Beziehung an einem wichtigen Punkt (Offenheit) abwertet. Auch ich kann mir zusammenreimen, dass zwischen den beiden nur Harmloses war. Dann verstehe ich seinen Standpunkt aber nur noch weniger. Selbst, dass da überhaupt nichts war, ist vorstellbar und dass er mit seiner Einstellung für etwas Prickeln in unserer Beziehung sorgen wollte. Das wäre ja dann in die total verkehrte Richtung gelaufen und er hätte spätestens nach unserem letzten Gespräch meine Kränkung erkennen und einlenken müssen.

Aber alles Reden bringt nichts. Es macht mich nach wie vor traurig, dass er wiederum auf seinem Standpunkt verharrt.

Dazu habe ich ihm abschließend gesagt, dass er fortan mit meinem dann allgegenwärtigen Argwohn bei Treffen mit und bei Post von dieser Frau klarkommen muss. Ich kann mir auch ausmalen, dass dieses dann immer wieder präsente Thema unsere Beziehung belastet und ich dadurch der anderen Frau eine Wichtigkeit einräume, die sie nicht verdient hat bzw. die es evtl. gar nicht gibt. Aber zur Zeit kann ich mir keine andere Lösung vorstellen damit umzugehen, solange sich mein Mann ausschweigt. Vielleicht geht das später oder er merkt irgendwann mal an meiner angekratzten Art wie sehr er mich damit verletzt hat und wie ungut seine Haltung für unser Zusammenleben ist.

Charly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram