Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gegenseitige Treue!!! Oder doch nicht???

Gegenseitige Treue!!! Oder doch nicht???

31. August 2008 um 20:03

Hallo liebe Leute.

Aus aktuellem Anlass, kam ich auf die Ideee, mal nen
neuen Beitrag über Treue zu verfassen und gleichzeitig natürlich auch paar Fragen zu stellen, die mit diesem Thema logischerweise auch zutun haben.

Es ist nun so, dass ich eine schon sehr eifersüchtige Freundin habe.
Sie verlangt absolute Treue. Es ist so, dass ich nichtmal mit Freunden ausgehen kann, ohne nach diesem Partyabend, eine
stringente Berichterstattung zu liefern, die natürlich möglichst
Detailreich sein sollte.

Treue ist für mich eines der größten Indikatoren für wirkliche Liebe. Klar hat jeder Mensch mal so seine Träume und Gedanken, vorallem wenn in der Beziehung gerade alles perfekt scheint, ist es so, dass man sich in seine Gedankenwelt zurückzieht und auch mal
an einen möglichen anderen Partner denkt. Da man aber einen Partner hat, mit dem man glücklich ist, vielleicht auch sogar eine eigene Familie, ist es natürlich klar, dass man treu ist und bleibt, auch wenn eindeutige Angebote reinkommen sollten, wenn man mal weg ist.

Nun ist es aber so, dass es in meiner Beziehung, wenn man sie noch so nennen kann, die Treue einseitig ist. Soll heißen, dass meine Freundin Treue fordert, sich aber selbst nicht an die wichtigsten
Tugenden einer funktionierenden Liebesbeziehung halten kann.

Sie schreibt, dass sie regelmäßig mit einem festen Freund, der ihr sehr wichtig ist, weil er ihr den Halt gibt, den sie so sehr braucht, Sex hat. Einmal im Monat. Die weiß ich aus sicherer Quelle.
Ich habe aus dieser Quelle auch erfahren, dass ich nicht der Vater
ihres Kindes bin - ein Sohn.

Nun bin ich natürlich etwas erschüttert, obwohl ich schon vorher wußte, dass sie durch ihre Persönlichkeitsstörung nicht wirklich über ein funktionierendes Gewissen verfügt. Denn sie verletzt Menschen, die ihr wichtig sind.

Sie erklärte mir auch, dass es für sie absolut normal sei, einen Mann über alles lieben zu können, aber noch während des Liebesschwures, an Sex mit einen ihrer vielen männlichen Freunde zu denken.

Na ja, ich bin natürlich aufgrund der ganzen Dinge, die sich die letzten Monate alle nach und nach herauskristallisiert haben, schon recht resistent gegen solche Botschaften.
Viele ihrer Beiträge, die sie in bestimmte Foren schreibt sind natürlich auch erfunden, aber eben auch nicht alle, sodass
ich seit wenigen Wochen emotional mehr auf Abstand gegangen bin - Schutzfunktion - denn wer will sich freiwillig ausliefern?

Der Fakt, das sie ein Kind, vielleicht sogar 2 Kinder hat, mit einem anderen Mann, lässt sich mir die Frage stellen, warum ich denn eigentlich noch treu sein sollte? Was sollte ich denn ihrer Meinung nach für nen Grund haben, mir nicht eine süße Frau, die mich in einer Diskothek anspricht, von der ich weiß, dass sie noch keine Kinder von nem fremden Mann hat, anzulachen, mit ihr zu küssen und mit ihr Sex zu haben?

Auch ist es so, dass sie durch ihre Persönlichkeitsstörung immer wieder am Rechner sitzt, denn dort kann sie ihre eigene Welt, in der sie alles kontrollieren kann, verwalten. Ich wurde zwar mittlerweile in dieser akzeptiert, aber dennoch bin ich nicht wirklich ein Teil Dieser.

Ich bin Ballast in ihren Augen. Ballast, der unbequeme Fragen stellt, auf die sie manchmal selbst keine Antworten findet, obwohl sie unheimlich viel weiß.

Dass sie scheinbar Treffen mit alten Freunden arrangiert, sogar im Urlaub mit ihnen fahren kann, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Klar braucht auch sie mal Urlaub, den gönne ich ihr auch, aber ich kanns nicht verstehen, dass sie mich am liebsten von der Außenwelt isolieren möchte, aber zeitgleich sich selbst alle Freiheiten nimmt, ohne auch überhaupt ein schlechtes Gewissen mir gegenüber zu haben.

Schließlich will auch sie eine Beziehung mit mir führen.
Nur wieso alle auf meiner Treue ihr gegenüber aufbauen soll, ist mir ein Rätsel. Ich habe dazu auch keine Lust mehr, denn wer ist schon gerne in einer Beziehung, in der der Partner nicht wirklich mit einen kommuniziert? Wir führen nichtmal eine Fernbeziehung.
Es ist was anderes. es ist auch weniger als eine Brieffreundschaft, denn oft erfahre ich nur Neuigkeiten, wenn ich
in ihre Welt eintauche, was natürlich auch unangenehm für sie scheint, dennoch habe ich den Eindruck, dass sie zeitgleich auch oft froh drüber ist, dass jemand sieht, wie es ihr wirklich geht,
was sie so beschäftigt, was sie glücklich macht.

Mich machts traurig, wenn ich lese, dass es ihr oft nicht gut geht, dass sie sich oft einsam fühlt und dass sie Menschen, die glücklich sind und mal wirklich die Seele baumeln lasen können,
nicht wirklich dieses Glück, was sie für nen kurzen Moment auskosten können, gönnen kann.

Ich versuche jeden Tag Kontakt zu ihr herzustellen. Das ist natürlich oft sehr unangenehm für mich, vor allem dann, wenn ich wieder sehe, dass es ihr in jüngster Zeit wieder schlecht ging.

Im Moment weiß ich, wie sie so oft auch selbst schreibt, nicht wirklich woran ich bin, dass sie oft dafür sorgt, dass es so ist, scheint logisch, da auch sie, wenn ich in ihrer Welt bin, zumindest ein kleines Schutzschild haben muss. Dennoch komme ich im Moment nicht damit klar, dass sie eine funktionierende Liebesbeziehung möchte, sie sich aber nicht im reallife treffen
will, es aber mit Freunden kann. Dass sie Treue will, sie aber selbst nicht bieten kann. Dass sie ein Kind hat, was ich akzeptieren soll, was aber scheinbar mit einem anderen Mann gezeugt wurde.

Der Traum von einer Verbesserung der Gesamtsituation rückt immer weiter weg. Der heutige Tag ist zwar fast wie jeder andere auch, an dem ich wieder die Hoffnung auf eine mögliche Veränderung aufgeben muss, aber zu wissen, dass sie ein Kind von nem anderen Mann hat, macht es mir fast unmöglich, mir je eine auf Treue basierende Beziehung mit ihr vorzustellen. Und der Fakt, dass sie einmal im Monat mit ihrem halt-gebenden Freund Sex hat, macht es sogar unmöglich.

Wie sieht es bei euch aus?

Könntet ihr einet Freu treu sein, wenn ihr wüßtet, dass sie
ein Kind mit einem Anderen hat, was bereits während einer Sympathiebekundungsphase gezeugt wurde, sie sogar noch
immer regelmäßig Sex mit ihm hat?

Sie sich mit Freunden treffen will und kann, aber nicht mit euch?

Macht diese Beziehung noch Sinn?

Mehr lesen

31. August 2008 um 21:15

...
Das mit der Armbefruchtung war ja auch nur n Spruch von dir.
Dass man von sowas nicht schwanger werden kann, solltest du doch sicher am besten wissen, nicht wahr?

Lernt man sowas eigentlich bei Scientology?

lernt man da mit multiplen Persönlichkeitsstörungen umzugehen?
warst du die Gründerin? Würd mich nicht wundern. lol

Lernt man auch dort, dass Geld das Wichtigste im Leben ist?
Wenn ja, sieht man ja spätestens bei dir, dass das nur ne arme Lüge ist.

Wieso muss sich, wenn Geld das Wichtigste im Leben ist, sich jemand
an jemanden ranhängen, um seinen seelischen Ausgleich zu erlangen?

Wieso muss man dann den ganzen Tag schreiben?

Wieso kann man nur Lügen, wenns um die eigenen Probleme geht?

Und wieso kriegen Leute Kinder, die eh nicht lieben können und wollen?

Und wie schon oben geschrieben: Wieso verlangen Menschen treue, wenn sie selbst diese nicht bieten können?

Wieso sollte ich die Finger von anderen Frauen lassen, vorallem auch dann, wenn ich nix von meiner Freundin habe, wenn ich sie nie sehe, wenn sie mit anderen was startet, wenn sie will, dass wir in Kontakt bleiben, sie aber in jeder Minute, in der wir Diesen halte, nur
Dinge bringt, die mich an ihrer treue zweifeln lassen, oder Dinge bringen wie du sie gerade schon wieder gebracht hast?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 21:23

...
War mir klar, dass du, sobald du nicht weiter weißt
sowas bringst.

Und das was ich hier gerade geschrieben habe ist noch nichtmal
ein Angriff gewesen, sondern es war lediglich die Schilderung unseres
Problems.

Dass du dich dadurch jetzt unter Druck gesetzt fühlst, war nicht meine Absicht, aber es wäre dennoch schön, wenn du dir zumindest mal die Mühe machen würdest, um mal drüber nachzudenken.

Es ist nunmal nicht alles so bequem wie du es gern hättest, vorallem nicht für mich.

Aber wenn du schon nicht um eine Problemlösung bemüht bist, dann versuch doch wenigstens mal normal drauf einzugehen, schließlich redest auch du ständig von Beziehung.

Es kommt ständig n Thema, in dem du schreibst, dass ich nict beziehungsfähig bin, scheinbar bin ichs eher als du, schließlich
kann auch ich an meinen Fehlern arbeiten und ich kann auch deine
Gedanken ernst nehmen, auch wenn sie oft nicht wirklich normal erscheinen. Ich gebe mir wenigstens noch mühe. Du siehst alles als gegeben an, weil bei dir scheinbar sonst immer alles so läuft, wie du dir das so denkst, dass es laufen soll.

Du willst ne angenehme Beziehung, du willst, dass es dir gut geht, du willst, dass du die Worte "Liebe Dich" öfter gesagt werden, aber so wie du im Moment handelst, wird es nicht funktionieren, denn dafür braucht man nunmal Vertrauen. Du kannst nicht nur nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 21:25

...
Wieso meldest du dich, wenn du zu dem, was ich geschrieben habe nichts weißt und dich selbst nicht angesprochen fühlst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 22:56

...
Hab deine Nummer leider nicht.
Hat das nen bestimmten Grund?

An mir liegt es nicht.

Übrigens, von Platofreund war ja auch nicht die Rede, denn mit nem platonischen Freund geht man doch denke ich auch nicht in die Kiste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:01

...
Freut mich, dass du mich mal ernst nimmst.

Ich hänge nicht seit 5 Jahren an ihr, es ist so,
dass die durch unser gemeinsames Verhalten, diese jetzige Situation
hervorgebracht hat. Es ist natürlich nicht nur Ihre Schuld,
aber im Moment bin ich der Einzige der wa an der Situation zu ändern versucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:06

Nein!
Ich bin der Meinung, daß diese Beziehung, falls es denn eine ist überhaupt keinen Sinn macht. Ich selber kann sehr treu sein, aber eine Beziehung mit jemande führen, der mich betrügt, daß würde ich nicht wollen. Ich würde auch nicht, aus Rache selber fremdgehen. Ich würde es beenden. Warum machst du sowas denn mit?Wenn ich ehrlich bin, kann ich dich nicht verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:07

...
Willst du wirklich?
Wenn ja, dann viel Glück, denn
sie ist extrem schüchtern, aber nicht weil sie schüchtern ist,
sondern weil sie eigentlich Angst hat, dass jemand herausfindet,
dass sie eine Persönlichkeitsstörung hat.
Die engsten Freunde kennen nur einen Teil von Ihr, der, der
dieser Felix ist, kennt sie wirklich, der weiß, dass sie anders
als andere denkt, aber er nimmt sie so wie sie ist, nur damit kommt diese Kristin nicht wirklich klar, weil sie Angst hat, dass sie,
wenn sie sich mit ihm trifft, die Blöße geben muss, wobei
kein Weg daran vorbeiführen wird, wenn Kristin mit Felix zusammen sein will, denn auf Dauer macht das Keiner mit, denn jeder der halbwegs normal fühlen und lieben kann, der will ne Freundin, mit der er was unternehmen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:29

...
Stimmt, ich habe hier mal über ein Problem geschrieben.
Es ging darum, dass ich enttäuscht bin, es nicht nachvollziehen kann, wie jemand jemanden lieben kann, wenn er doch mit jemand anderen in die Kiste steigt.

Dass meine Schwester es scheinbar kann, aufgrund einer miesen
Beziehungsvorgeschichte, weiß ich mittlerweile, dass auch Kristin das macht, glaube ich mittlerweile nur noch zu 50%.

Aber dadurch, dass sie eine andere Gefühlsverarbeitung hat und
nicht mit mir drüber redet, sondern voraussetzt, dass ich eh schon alles verstehe und es als gegeben ansehe, dass sie schreibend denkt, haben wir zu oft Zoff.

Ich denke nicht schreibend. Dadurch, dass sie aber nicht zu ihren Schwächen steht, kommt es zu keiner signifikanten Verbesserung der beziehungsgesamtsituation.

Stell dir vor, ein Mensch ist schizoid, kann mehrere Persönlichkeiten annehmen, bzw. hat die Gabe, Meschen zu analysieren und sich deren Gedankenanalyse zunutze zumachen.
Sie kann Menschen komplett analysieren und dadurch verstehen.
Dennoch fällt ihr die Interaktion mit Menschen nicht so leicht, da
sie ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache nicjt sehr lange lenken kann, durch diese Ichstörung. Es ist eine zwanghafte Angewohnheit, nach einer bestimmten Zeit etwas anderes machen zu müssen, eine andere Stimmung einzunehmen. Dadurch ist es aber auch so, dass sie in einigen Foren unter verscheidenen Nicks schreibt, sodass sie verschiedene Persönlichkeitsbilder annehmen kann und auf diese Weise diese Persönlichkeiten ausleben kann, ohne großen Schaden anzurichten.

Leier ist es aber auch so, dass ich, wenn ich dann mit diesen Persönlichkeiten Kontakt habe, auch das Spiel mit diesen beenden muss, denn sie kann mit ihrem Grundbewusstsein nur die groben
Gefahren abwehren, soll heißen, solange keine weiteren Risiken zu erwarten sind, wird sie auch nicht einsehen, dass sie das Rollenspiel sein lassen sollte, bzw. dass es sinnvoll wäre, es jetzt vielleicht mal zu lassen.

Nur oft ist es so, dass ich nicht immer dieses Verständnis für Ihre Rollenspiele habe und dann schnell sauer werde, sie dann
natürlich auch, jeder bleibt seinem Standpunkt dann treu.

Ich will, dass sie mich versteht, dass ich ne normale Beziehung
mit allem drum und dran haben will und das dann auch so schreibe,
irgendeiner Rollenfigur z.B.. Die jeweilige Rollenfigur findet das dann nicht lustig und stellt mich als Dumm dar, aber gleichzeitig registriert ihr Unterbewusstsein, was ich vorhatte, bzw. mein Anliegen wird wahrgenommen, aber dummerweise auch der Disput, der aus dem Konflikt zwischen Rollenfigur und mir entstand, denn sie nimmt selbst dies persönlich. Klar, denn jede einzelne Rollenfigur ist ja auch irgendwie sie.

Nur leider hat nicht jede Rollenfigur auch den uneingeschränkten Zugriff auf ihr Gefühlszentrum, denn jede Figur hat ne eigene Geschichte und ein eigenes emotionales Gedächtnis.

Ich muss mich also durch ihre ganzen Persönlichkeiten kämpfen, um
alle gemeinsamen Zustimmungen dieser Persönlichkeiten zu erhalten,
damit alles im Lot ist und ich wirklich komplett angenommen werde.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:36

...
Ja, mach ich immer, manchmal sollte ich es besser vorher machen, denn oft vergesse ich manche Dinge, die ich eigentlich noch gern drin gehabt hätte.

Und oft ist es so, dass ich auch erst beim Lesen des Geschrieben,
nochmal meine Gedanken zusammenfassend überdenken kann.
Ist ne Angewohnheit.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:43

...
Junge 7-8 Monate alt, blond.
Mädchen 29-33 Schwangerschaftswoche.

Soll von mir sein.
100%ige Garantie gibt es nicht, aber
die möglichkeit einer künstlichen Befruchtung
war gegeben, durch Zugangsmöglichkeit meiner Wohnung,
auch die zeitlichen Intervalle wären passend.

Sie wollte Mutti werden, hatte guten Blick in mein Fenster,
wusste, dass ich ... bin....

Kennt sich als angehende Medizinerin mit Fortpflanzung aus.

Weit hergeholt? Aber möglich.
Ach ja, sie war auch in mich verliebt, sehr eifersüchtig war sie auch. Was aber für mich kein Problem darstellt, schließlich bin auch ich eifersüchtig.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:48
In Antwort auf grania_12560104

...
Stimmt, ich habe hier mal über ein Problem geschrieben.
Es ging darum, dass ich enttäuscht bin, es nicht nachvollziehen kann, wie jemand jemanden lieben kann, wenn er doch mit jemand anderen in die Kiste steigt.

Dass meine Schwester es scheinbar kann, aufgrund einer miesen
Beziehungsvorgeschichte, weiß ich mittlerweile, dass auch Kristin das macht, glaube ich mittlerweile nur noch zu 50%.

Aber dadurch, dass sie eine andere Gefühlsverarbeitung hat und
nicht mit mir drüber redet, sondern voraussetzt, dass ich eh schon alles verstehe und es als gegeben ansehe, dass sie schreibend denkt, haben wir zu oft Zoff.

Ich denke nicht schreibend. Dadurch, dass sie aber nicht zu ihren Schwächen steht, kommt es zu keiner signifikanten Verbesserung der beziehungsgesamtsituation.

Stell dir vor, ein Mensch ist schizoid, kann mehrere Persönlichkeiten annehmen, bzw. hat die Gabe, Meschen zu analysieren und sich deren Gedankenanalyse zunutze zumachen.
Sie kann Menschen komplett analysieren und dadurch verstehen.
Dennoch fällt ihr die Interaktion mit Menschen nicht so leicht, da
sie ihre Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache nicjt sehr lange lenken kann, durch diese Ichstörung. Es ist eine zwanghafte Angewohnheit, nach einer bestimmten Zeit etwas anderes machen zu müssen, eine andere Stimmung einzunehmen. Dadurch ist es aber auch so, dass sie in einigen Foren unter verscheidenen Nicks schreibt, sodass sie verschiedene Persönlichkeitsbilder annehmen kann und auf diese Weise diese Persönlichkeiten ausleben kann, ohne großen Schaden anzurichten.

Leier ist es aber auch so, dass ich, wenn ich dann mit diesen Persönlichkeiten Kontakt habe, auch das Spiel mit diesen beenden muss, denn sie kann mit ihrem Grundbewusstsein nur die groben
Gefahren abwehren, soll heißen, solange keine weiteren Risiken zu erwarten sind, wird sie auch nicht einsehen, dass sie das Rollenspiel sein lassen sollte, bzw. dass es sinnvoll wäre, es jetzt vielleicht mal zu lassen.

Nur oft ist es so, dass ich nicht immer dieses Verständnis für Ihre Rollenspiele habe und dann schnell sauer werde, sie dann
natürlich auch, jeder bleibt seinem Standpunkt dann treu.

Ich will, dass sie mich versteht, dass ich ne normale Beziehung
mit allem drum und dran haben will und das dann auch so schreibe,
irgendeiner Rollenfigur z.B.. Die jeweilige Rollenfigur findet das dann nicht lustig und stellt mich als Dumm dar, aber gleichzeitig registriert ihr Unterbewusstsein, was ich vorhatte, bzw. mein Anliegen wird wahrgenommen, aber dummerweise auch der Disput, der aus dem Konflikt zwischen Rollenfigur und mir entstand, denn sie nimmt selbst dies persönlich. Klar, denn jede einzelne Rollenfigur ist ja auch irgendwie sie.

Nur leider hat nicht jede Rollenfigur auch den uneingeschränkten Zugriff auf ihr Gefühlszentrum, denn jede Figur hat ne eigene Geschichte und ein eigenes emotionales Gedächtnis.

Ich muss mich also durch ihre ganzen Persönlichkeiten kämpfen, um
alle gemeinsamen Zustimmungen dieser Persönlichkeiten zu erhalten,
damit alles im Lot ist und ich wirklich komplett angenommen werde.



Also irgendwie
ist das echt witzig - ich hab' genau dasselbe Problem. Nur eben andersrum. Mittlerweile habe ich auch keinen Bock mehr, mich mit den ganzen Persönlichkeiten auseinanderzusetzen - bin halt einfach jemand, der eher einen kleinen Freundeskreis bevorzugt. Und das auch noch mit moralisch integeren Menschen, die ohnehin schon schwer zu finden sind, was ihn dann sowieso ad absurdum führt. Zu allem Überfluss denkt er tatsächlich, dass nur weil er so 'ne Macke hat, die auch alle anderen haben müssen und mit eben so vielen Profilen und Persönlichkeiten unterwegs sind. Also ich habe für mich erkannt, dass diesem Menschen einfach nicht zu helfen ist. Das solltest Du vielleicht auch endlich mal tun ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:51

...
Weiß ja nicht was du so treibst, aber ich hoffe, dass sie nicht wirklich auf animalsex steht.

Dass Menschen mit Persönlichkeitsstörungen durchaus nen Hang zum perversen haben, soll aber nichts Neues sein, von daher wäre auch sowas möglich.

Solange sie mich nicht durch normale Gespräche durch gegenteiliges Überzeugen kann, kann ich alles glauben.

Und wenn sie will, dass ich den ganzen Schrott, den sie sonst noch so hier schreibt, nicht glauben soll, muss sie das einfach.
Schließlich will sie ja, dass ich ihre Beiträge hier lese.
Sie will sogar des Öfteren, dass ich auf Beiträge antworte, wenn sie sowas verlangt, dann muss sie auch davon ausgehen, dass alle anderen Beiträge von mir Beachtung finden und ich auch in diesen ein Fünkchen Wahrheit drin vermuten muss, schließlich
will auch sie über mich bescheid wissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2008 um 23:56
In Antwort auf toria_12514259

Nein!
Ich bin der Meinung, daß diese Beziehung, falls es denn eine ist überhaupt keinen Sinn macht. Ich selber kann sehr treu sein, aber eine Beziehung mit jemande führen, der mich betrügt, daß würde ich nicht wollen. Ich würde auch nicht, aus Rache selber fremdgehen. Ich würde es beenden. Warum machst du sowas denn mit?Wenn ich ehrlich bin, kann ich dich nicht verstehen.

...
Ich würde nicht aus Rache fremdgehen, das ist scheinbar falsch angekommen, ich habe lediglich zum Ausdruck bringen wollen, dass
ich es nicht verstehen, kann, dass jemand, der Treue will, diese selbst scheinbar, wenn ich manchen ihrer Texte Glauben schenken
darf, nicht bieten kann.

Dass ich nicht wirklich eine Beziehung mit einer solchen Partnerin führen wollen würde und demzufolge auch eine andere Frau nehmen würde, dass vorher Schluss gemacht wird, habe ich als Voraussetzung
angesehen.

Rache ist immer ein Zeichen von kindischer Wut. Sie schafft nur noch mehr Hass. Hass wächst aus Unverständnis und Verzweiflung.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 0:05
In Antwort auf unappetitlich

Also irgendwie
ist das echt witzig - ich hab' genau dasselbe Problem. Nur eben andersrum. Mittlerweile habe ich auch keinen Bock mehr, mich mit den ganzen Persönlichkeiten auseinanderzusetzen - bin halt einfach jemand, der eher einen kleinen Freundeskreis bevorzugt. Und das auch noch mit moralisch integeren Menschen, die ohnehin schon schwer zu finden sind, was ihn dann sowieso ad absurdum führt. Zu allem Überfluss denkt er tatsächlich, dass nur weil er so 'ne Macke hat, die auch alle anderen haben müssen und mit eben so vielen Profilen und Persönlichkeiten unterwegs sind. Also ich habe für mich erkannt, dass diesem Menschen einfach nicht zu helfen ist. Das solltest Du vielleicht auch endlich mal tun ...

...
Ich habe mich längst damit abgefunden.
Sie hat diese Persönlichkeitsstörung und
lebt damit so, dass es ihr gut geht, aber leider oft auch auf meine
Kosten, denn sie zieht mich mit in Ihr Leben, weil sie scheinbar
selbst noch nicht die Hoffnung auf Zweisamkeit mit mir aufgegeben hat. Nur ist es für mich unheimlich schwer, alles was sie so treibt, damit es ihr gut geht, über mich ergehen zulassen, denn schließlich
will sie, dass ich keine anderen Frauen kennenlerne, weil sie
scheinbar Kinderchen von mir hat. Jede Frau will aber, dass der
Kindesvater treu ist. Auch wenn sie scheinbar die Kinder alleine durchbringt, ist es so, dass sie unterbewusst noch so sehr wie eine Frau funktioniert, dass sie dennoch den Vater binden will.

Auch wenn ich jetzt vielleicht distanziert geschrieben habe,
aber sie ist dennoch die Frau, die ich liebe, sehr sogar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 19:43

...
Keine Ahnung, was dich geritten hat.

Aber tut das nicht bissel weh, wenn der
Pimmel zuu lang ist?

Was du so mit der Pferdemutter ausgemacht hast, weiß ich nicht.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 19:53

...
Ich will nur wissen:

Muss ich meiner Freundin treu sein,
wenn ich weiß, dass sie mir selbst fremdgeht
und ab und an mit Pferden ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 20:14

Sorry
Ich denke Treue ist schon wichtig in einer Beziehung, muss aber nicht immer alles sein. Wenn etwas in der Beziehung nicht mehr stimmt, dann kann es schon mal sein das ein Partner fremd geht. Kann man auch Verzeihen muss man aber nicht.

Bei Dir kommt es mir so vor als ob Du Dir dass alles nur noch schön redest. Deine Freundin lebt in einer Welt die sie selbst erfunden hat. Realitätsfremd, wahrscheinlich sogar ohne böse Absicht. Mein Rat an Dich: lass Dich nicht weiterhin verletzen und versuch da möglichst schnell rauszukommen, dann kann es sogar sein dass sie wieder aufwacht. Solange du mitmachst kommst Du nicht weiter und irgendwann hat sie auch keine Achtung mehr vor Dir und dann ist es absolut zu spät.
luxwux

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 20:57

...
betroffene Hunde bellen.

oder wie war das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 21:06

...
Mit dir würd ich echt gern mal ne Kissenschlacht machen.
olle Zicke. :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook