Home / Forum / Liebe & Beziehung / Gegen die Moral

Gegen die Moral

12. Juni 2012 um 22:04 Letzte Antwort: 17. Juni 2012 um 19:11

Wir alle sind moralisch. Aber wo sind die Grenzen?
Meine Geschichte: ich bin 37 Jahre alt und seit 12 Jahren mit meinem Partner zusammen. Es läuft alles ziemlich super, nur der Sex ist eine Katastrophe. Ich denke er ist irgendwie asexuell. Wir schlafen max. 10 mal im Jahr miteinander und das ist dann meistens sehr unbefriedigend.
Bitte jetzt keine Tipps, wie ich ihn scharf machen kann. Das nützt nichts.
Ich nehm auch seit Jahren deswegen die Pille nicht mehr - ist ja Quatsch - und ich hätte auch nichts gegen Nachwuchs.
Und nun zur Moral: vor ca. 6 Jahren bin ich das erste Mal fremdgegangen. Es hatte nichts mit Liebe zu tun. Ich hab es einfach sehr genossen und gebraucht. Seit dem gehe ich ca. 1-2 Mal im Jahr fremd. Beruflich bin ich viel unterwegs auch übernacht und lerne reichlich Interessierte Männer kennen. Ich will keine Aphäre und versuche die Gefühle außen vor zu lassen.
Letzte Woche ist es wieder passiert.
Ich weiß, normal ist das nicht, aber wie steht es mit der Moral?
Jetzt denke ich die ganze Zeit: was, wenn ich jetzt schwanger bin? Normalerweise verhüte ich dann schon, aber diesesmal...
Die Wahrscheinlichkeit ist gering und ja, ich könnte ja einen Test machen. Aber darum geht es nicht. Ich frag mich, ob das meine einzige Chance auf ein Kind ist?

Naja, jetzt hab ich's mal erzählt, vielleicht fällt ja irgendjemand etwas dazu ein.

Mehr lesen

13. Juni 2012 um 8:49

Mh...
Die erste Frage die mir dazu einfällt ist: Warum verhütest du nicht wenn du mit wildfremden Männern schläfst? Fremdgehen ist ja die eine Sache... aber deine Gesundheit und auch die deines Partners auf's Spiel zu setzen geht ja mal gar nicht! Kondome sind doch nun wirklich ein MUSS.
Und ob es das Wahre ist von einem One-Night-Stand schwanger werden zu wollen... bzw. die Frage zu stellen ob das die einzige Chance auf ein Kind ist frag ich mich auch.
Fremdgehen ohne Verpflichtungen ja, solange es dabei bleibt. Aber alles was darüber hinausgeht finde ich persönlich nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2012 um 15:38

Und
das läuft seit 12 Jahren so?

Wenn doch alles so toll läuft, warum öffnet ihr eure Beziehung im sexuellen Bereich nicht? Sprichst du nicht über diese Unzufriedenheit und wie sieht er das mit dem Nachwuchs?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2012 um 19:11


Hast du dich mal gefragt, was dein Mann so macht? Für ihn kann die Situation auch nicht toll und befriedigend sein. Egal ob er Lust auf Sex hat, oder nicht. DU denkst, er ist asexuell, weißt du es auch ganz sicher?
Wenn DU schon die Moral ansprichst... Sorry, aber das einzige was an der Geschichte für mich unmoralisch ist, dass zwei Menschen 12 Jahre neben einander leben und sich nicht dafür interessieren was dem Partner eigentlich fehlt.
Deinem Mann muss doch bewußt sein, dass er dich nicht richtig glücklich macht, dass du zum Beispiel über Kind nachdenken könntest...
Du schreibst, es läuft alles ziemlich super
O.K. Jeder erwartet auch etwas anders von einer Beziehung, aber ich glaube nicht, dass dich die kurzen sexuellen Begegungen außer der Ehe wirklich glücklich machen.
1 bis 2 Mal im Jahr ist auch nicht die Welt, um eigene Lust wirklich zu stillen, denke ich.
Dass du es machst, kann ich nachvollziehen, ohne Kondom ist es egal wie man es sieht - total unverantwortlich, aber ich denke du bist alt genung und alle Risiken sind dir bestens bekannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram